US-Wahl

This tag is associated with 40 posts

USA bekommen die Art von „Demokratie“, die sie woanders erzwingen wollten

Demonstranten stürmten den Kongress, um gegen eine Präsidentschaftswahl zu protestieren, von der sie behaupten, sie sei gefälscht worden. Als dies in Serbien im Jahr 2000 geschah, nannten es die USA Demokratie. Nicht so sehr, als es in Washington, D.C. geschah.

Es ist RUM ! – Tacheles #49

Da die letzten 2 Wochen arm an Nachrichten waren, hatten Röper und Stein dieses Mal weniger Themen als sonst. Dafür konnten sie aber detaillierter darauf eingehen. Natürlich ging es sehr intensiv um die Ereignisse in Washington, aber es gab auch wieder Themen, von denen in Deutschland nicht berichtet wurde, wie zum Beispiel die Gespräche zwischen Deutschland und Russland über eine gemeinsame Produktion des russischen Impfstoffs und was dahinter stecken könnte.

 

https://www.wiki-tube.de/videos/watch/f65e8cca-94b8-4946-b185-b3e859fd7f50

 

Links zur Sendung

USA https://www.anti-spiegel.ru/2021/trot…

Russischer Impfstoff https://www.anti-spiegel.ru/2021/komm…

Assange https://www.anti-spiegel.ru/2021/lond…

Rechercheseminar https://www.anti-spiegel.ru/2020/in-e…

Navalny https://www.anti-spiegel.ru/2020/neue…

 
Dazu passt:

Double standards? | Capitol Hill ‚extremists‘ vs ‚Peaceful‘ BLM protesters

Kamala Harris says the US Capitol siege got a very different response from police compared to the BLM protests

US-Wahl: Ungehörte Stimmen und Indizien (I): Jesse Morgan, Richard Hopkins und Jessy Jacob

Am 6. Januar wird der amerikanische Kongress tagen und die Wahlmännerstimmen zählen, die dann schon entscheiden könnten, wer am 20. Januar als Präsident der Vereinigten Staaten eingeschworen werden soll.

Die Amerikanische Gesellschaft ist dabei gespalten. Ein großer Teil der Bevölkerung zweifelt an den Ergebnissen der Wahl und meint, dass es zu signifikanten Unregelmäßigkeiten gekommen sei.

Ein anderer Teil glaubt das nicht, vielfach weil die Medien gar nicht darüber berichten, oder sie sagen, dass es keine Beweise gäbe und entsprechende Klagen von den Gerichten abgewiesen wurden. – Dies allerdings ohne, dass die Zeugen vor Gericht wirklich gehört wurden.

Powell im Interview: Trump könnte Exekutivanordnung des Präsidenten auslösen

Anwältin Powell im Interview mit American Thought Leaders

US-Wahl: Explosive Videobeweise | US-Geheimdienstchef bestätigt ausländische Einmischung | frontal+

Im allgemeinen werden die USA als ein Land mit einer der längsten demokratischen Traditionen betrachtet und auch für die Amerikaner selbst ist die Demokratie eines ihrer höchsten Güter. Wir werden im Interesse von Wahrheit und Demokratie und letztendlich im Interesse von uns allen, auch in der Sendung verfolgen, wie es mit den US-Wahlen weitergeht und haben brisante Themen für Sie vorbereitet.

Präsidentschaft Bidens besiegelt – “Amerikas Herz schlägt für Demokratie“

Joe Biden besiegelte am Montag seinen Sieg über US-Präsident Donald Trump, nachdem ihm das Wahlmännerkollegium 302 Stimmen zugestanden hat. Damit wird der Demokrat der 46. Präsident der Vereinigen Staaten von Amerika. Joe Biden soll nun am 20. Januar vereidigt werden.
Dies gab der designierte US-Präsident am Montag in Wilmington, Delaware, bekannt. Joe Biden selbst sprach über seinen damit feststehenden Sieg: “In Amerika ergreifen die Politiker nicht die Macht. Das Volk verleiht ihnen Macht. Die Flamme der Demokratie wurde in dieser Nation schon vor langer Zeit entzündet. Und wir wissen jetzt, dass nichts, nicht einmal eine Pandemie oder ein Machtmissbrauch, diese Flamme auslöschen kann.“ Er fügte seinem Sieg hinzu, “alle Auszählungen wurden bestätigt“ und verwies damit auf die Dutzenden rechtlichen Anfechtungen, die von Trump vorgebracht wurden, um das Wahlergebnis anzufechten.

Home Office #78 und Ruderboot 1

Tacheles #47

 

Links zur Sendung

(mehr …)

Home Office #77

Harter Lockdown beschlossen. Noch härtere Maßnahmen wie nächtliche Ausgangssperren werden geprüft. Wie in vielen Home Office Sendungen zuvor bereits prophezeiht, wurden die Maßnahmen kurz vor Beginn der Massenimpfungen noch einmal scharf angezogen, um den Fokus auf die Wichtigkeit der Impfung zu lenken. Die Botschaft dahinter: Eine Normalität kann es erst wieder nach Impfung Aller geben.

„Beweise überwältigend und unbestreitbar“: Geheimdienstsxperte über Dominion-Systems und US-Wahl

US-Wahl-Analyse von FRONTAL Plus.

Die heutigen Themen:
00:00 Intro
01:16 Wer ist nun dieser Dr. Keshavarz-Nia eigentlich?
03:33 Analyse der Wahldaten von „New York Times“
06:59 Smartmatics Software-Algorithmus
07:42 Hintertüren in Dominon-System bereits früher entdeckt
08:53 „Manuelle Eingabe von mehr als 400.000 Stimmen innerhalb von 2-3 Stunden unmöglich“
11:10 Dominions Verbindung zu Venezuela
12:21 Die Unternehmensstruktur von Dominion und Smartmatic

Home Office #76

Willkommen zur 76 Ausgabe vom Home Office. Heute besprechen wir natürlich den neuen NuoViso Comic, den es bereits zum vorbestellen gibt. Aber es gab auch wieder genügend andere Themen, die es zu bespürechen gab.

Home Office #74

DIE HOFFNUNG STIRBT ZULETZT – TACHELES #46

Auch in dieser Sendung gab es bei Röper und Stein noch einen «Nachgang» zur US-Wahl. Aber es gab natürlich auch andere Themen, wie zum Beispiel die Impfpropaganda und vor allem wieder einmal viele Meldungen, die es nicht in die deutschen Nachrichten geschafft haben, wie zum Beispiel einen OSZE-Bericht über den Krieg in der Ukraine, der dem westlichen Narrativ widerspricht.

Staatstheater – Uwe Steimle im NuoViso Talk

Der Mensch wird immer an seinen Taten gemessen. Nach dieser Devise beurteilt Kabarettist Uwe Steimle das Weltgeschehen und kommt zu dem Schluss, dass auf diesem Planeten nicht nur einiges, sondern fast alles schief läuft. Angefangen vom Unverständnis darüber, weshalb die LINKE sich für Joe Biden ausspricht, ein Mann dessen Vergangenheit viele düstere Kapitel beherbergt, zeigt Steimle auch die Widersprüche innerdeutscher Politik während der Coronakrise auf.

US-Wahlstreit: Ein weiteres Ablenkungsmanöver

Ein Kommentar von Ernst Wolff.

Seit dem 3. November tobt in den USA ein heftiger Kampf um den Ausgang der Wahlen. Joe Biden beansprucht das Amt des Präsidenten ab dem 20. Januar für sich, Donald Trump will es mit Hinweis auf Wahlfälschung nicht hergeben.

Sämtliche Mainstream-Medien berichten rund um die Uhr über die Entwicklung, in der öffentlichen Diskussion der USA gibt es kaum ein anderes Thema und niemand scheint zu merken, wie die Bevölkerung einmal mehr von der Politik hinters Licht geführt wird.

Bei dem Streit um Wahlfälschung setzen beide Parteien nämlich unausgesprochen voraus, dass es die wahlberechtigte Bevölkerung der USA ist, die über die Besetzung des Präsidentenamtes, des Senats und eines Drittels des Repräsentantenhauses entscheidet und damit die Richtung der Politik für die kommenden vier Jahre festlegt.

Biden bedeutet US-amerikanische Normalität: „Krieg und Invasionen“

Tobias Riegel

NachDenkSeiten-Podcast

Der britische Ex-Botschafter Craig Murray warnt vor falschen Hoffnungen auf eine Regentschaft der US-Demokraten. Er kritisiert zwar scharf Donald Trumps „zynische Manipulationen“ – die Niederlage des US-Präsidenten bedeute aber auch „die Wiederherstellung der Herrschaft des militärisch-industriellen Komplexes“. Unter Joe Biden werde „Business As Usual“ einkehren – und das bedeute Krieg.

Eine Alternative zum westlichen Neoliberalismus

Aufstieg der russisch-chinesischen Partnerschaft nicht mehr zu stoppen.

Ein Kommentar von Rainer Rupp.

Bis zum 14. Dezember 2020, der Tag, an dem die Wahlmänner der US-Bundesstaaten sich zum Electoral College versammeln und den US-Präsidenten für die nächsten 4 Jahre wählen, sind es noch über vier Wochen hin. Bis zu dem Zeitpunkt ist Joe Biden noch nicht Präsident, auch wenn deutsche Medien und Politiker bereits so tun, als ob das der Fall wäre. Aber weder die deutschen noch die US-Medien bestimmen, wer US-Präsident ist.

Für den Fall dass Biden Präsident werden sollte, tut sich außenpolitisch bereits jetzt unter den Biden-Beratern eine Fraktion hervor, die gegen Russland eine härtere Gangart als bisher unter Trump verfolgt, kombiniert mit besseren Beziehungen zu NATO-Europa, um die Europäer in die verschärfte Konfrontationspolitik gegen Moskau einzuspannen.

Derweil setzt sich eine andere Fraktion aus wirtschafts- und finanzpolitischen Gründen für die Entspannung mit Peking ein, um in Bidens Amtszeit wieder zum lukrativen Geschäftsmodell der US-Konzerne zurückzukehren, nämlich der Nutzung Chinas als verlängerte Werkbank der US-Wirtschaft. Denn die US-Wirtschaft hatte inzwischen genügend Zeit, um festzustellen, dass es für die Hunderte von Millionen disziplinierter, eifriger und inzwischen auch gut ausgebildeter chinesischer Arbeiter weder in Indien, noch Indonesien, noch in Vietnam eine Alternative zu China gibt. Gleiches gilt für die perfekt funktionierende Infrastruktur des Reiches der Mitte.

Newsletter[KW46]: Tote Seelen für Biden | Russische Sanktionen | Querdenker-Nachbeben | Bergkarabach

Es wurden einige Fälle aufgedeckt, bei denen für Joe Biden aus dem Jenseits abgestimmt wurde. Sind also die US-Wahlen 2020 schon vorbei, wie uns der Mainstream weismachen will?

Hierzulande steht nach der Querdenken-Demo in Leipzig nun die sächsische Polizei sowie ein Richter am Sächsischen Oberverwaltungsgericht am Pranger.

Im Fall Nawalny dreht Russland außerdem den Spieß um und verhängt spiegelbildliche Sanktionen gegen deutsche und französische Beamte.

Derweil rücken russische Blauhelme in die Region Bergkarabach ein.

Das Orakel von Mosk…äh St. Petersburg

Dieses Mal hatten Röper und Stein weniger Themen, als sonst, aber dafür die Möglichkeit, viel tiefer in die Details zu gehen. Natürlich war das wichtigste Thema die US-Wahl, aber es gab auch wieder einige Nachrichten, über die deutschen Medien nicht berichtet haben, wie zum Beispiel die Entmachtung des ukrainischen Verfassungsgerichts.

Die letzten 100 Artikel