twitter

This tag is associated with 11 posts

Verhinderter Biden-Skandal, Parteinahme der Medien, Ringen um Corona-Maßnahmen

Es hätte der Scoop des Jahres sein können: Der Datenfund auf der Festplatte eines Laptops, der Joe Bidens Sohn gehören soll. Doch aus der Enthüllung wird nichts: Facebook und Twitter blockieren ihre Verbreitung, die Medien berichten nicht. Und das ist nur eines von vielen Beispielen offener Parteinahme der Medien für Joe Biden. Derweil nimmt das Chaos um die Corona-Maßnahmen beständig zu.

TWITTER/FACEBOOK BLOCK NY POST ARTICLE ON HUNTER BIDEN

Hunter Biden introduced his father, then-Vice President Joe Biden, to a top executive at a Ukrainian energy firm less than a year before the elder Biden pressured government officials in Ukraine into firing a prosecutor who was investigating the com…

Twitter Censorship Reaches New Level!

Twitter have taken it upon themselves to censor a link from the New York Post that claimed to expose corruption in the Biden family. Twitter shouldn’t get to decide what is and isn’t news.

Twitter und die US-Wahl: Wer entscheidet über den Wahlsieg?

Dass Twitter und andere Internetkonzerne im US-Wahlkampf parteiisch sind, ist nicht neu. Nun hat Twitter eine Änderung seiner Regeln veröffentlicht, die es in sich hat. Twitter hat nichts weniger verkündet, als zu entscheiden, wer wann über den Wahlsieg eines Kandidaten twittern darf.

Schon letzten Sommer habe ich über eine Anhörung im US-Senat berichtet, in der Experten im Detail beschrieben haben, wie die Internetkonzerne die US-Wahlen beeinflussen können und werden. Und sie tun nun genau das und sogar noch einiges mehr. Twitter markiert einseitig Tweets von Trump als unwahr und entscheidet so eigenmächtig, was wahr ist und bei Twitter verbreitet werden darf, und was nicht. Facebook und Google tun das gleiche.

Twitter declares war on certain ’state-affiliated media entities‘

#Twitter will label accounts belonging to key government officials in countries on the UN Security Council, as well as accounts belonging to state-linked #media outlets, their editors-in-chief and senior staff. In a Thursday blog post, it warned it will no longer show tweets from state-linked media accounts on the home screen, notifications, or search. Perhaps unsurprisingly, Twitter left a sizable loophole for the US and friendly nations, explaining that “state-financed media organizations with editorial independence, like the BBC in the UK or NPR in the US for example, will not be labeled.

 

 MORE: https://on.rt.com/anpp In a Thursday blog post, it warned it will no longer show tweets from state-linked media accounts on the home screen, notifications, or search.

Dazu passt:

https://www.anti-spiegel.ru/2020/twitter-das-us-propaganda-instrument/

Propaganda Stops Peace But Protesters Stop Pipelines

The New York Times reported, without evidence, last week that anonymous intelligence agents had leaked that Russia was paying Taliban forces bounties to kill US soldiers. The story comes at the right time to stop peace talks and troop withdrawals. Lee tears into this unfounded narrative and reminds us that the US actually used to fund the Taliban. Ghislaine Maxwell was arrested, Dominion and Duke Energy gave up on the Atlantic Coast Pipeline, the Dakota Access Pipeline was shut down by court-order, wildfires rocks Arizona, and more.
Natalie McGill reports on a leak of law enforcement communications that reveals how the FBI and other agencies surveilled activists through social media… and Twitter helped them. This led them to target National Lawyers Guild members, journalists, and medics. Anders Lee sits, socially distanced, with Lee to discuss how New York City has tacitly allowed tenant harassment and eviction in this pandemic, how the fashion industry have screwed garment factory workers by cancelling their orders, and more.

Cui bono? Wie Trumps Streit mit Twitter, die Unruhen in den USA und die US-Wahlen zusammenhängen

Der Streit zwischen Trump und Twitter wird immer härter. Nun hat Twitter ein Video gelöscht, dass Trump getwittert hat. Wer sich das Video anschaut, der versteht, worum es in dem Streit anscheinend wirklich geht.

Die großen Internetkonzerne und Trump werden wohl keine Freunde mehr. Die Internetkonzerne gaben von Anfang an recht offen zu verstehen, dass sie Trump nicht mögen. Und das hat Konsequenzen, denn wenn Google zum Beispiel seine Suchfunktion so modifiziert, dass bei einer Suche immer negative Ergebnisse über Trump auftauchen, beeinflusst das die Menschen und damit die Wahlergebnisse.

erstmal ein bisserl drüber schlafen – realitäten in der virtual reality

das internet ist so facettenreich wie der mensch selbst. ehrlich, aufrichtig, edel, hilfreich, gut, verschlagen, verlogen, böse, bekloppt. auffassungen werden kundgetan, dieses propagiert, jenes vermeldet. der surfende liest, ist erstaunt, leidet, meint, redet mit. und läuft dabei gefahr, sich eine eigene realität zu schaffen, indem er fakes aufsitzt – solange sie nur gut (halbwegs gut) gemacht sind und bestehende klischees bedienen. erfolgreich platziert in der vergangenen woche:

eine melange aus sex, vergewaltigung, stalking und dümmlich / hinterlistigen polizeibeamten die nicht wissen was ein blog ist oder wie twitter funktioniert – trifft auf eine unschuldig verfolgte bdsm bloggerin… und über 190 kommentatoren und ungezählte twitterer stimmen ein klageheul an, das seinesgleichen sucht. selbst „netzgrößen“ wie sasha lobo oder johnny (wer?) haeusler oder von mir hochgeschätzte fefe stimmen fallen in diesen gesangmit ein, wenngleich sasha lobo inzwischen eine 404 unter dem eingereichten link liefert und johnny h. seinen eintrag dergestalt updatetete, als das er seinen lesern rät, die kommentare unter dem verlinkten posting zu lesen.

warum ich das schreibe ist schnell erklärt – auch ich wäre fast auf den zug aufgesprungen und hätte mich vom gängig passenden feindbild „einlullen“ lassen. das gewisse quantum an mißtrauen, welches ich pauschal gegenüber dem homo sapiens hege, hielt mich jedoch von einem schnellschuß im brustton der überzeugung ab… und ließ mich erstmal ein bisserl drüber schlafen.

ob zu recht oder unrecht mag dahingestellt sein – wer sich überzeugen will kann hier gerne nachlesen. dieser kommentator ist übrigens der einzige(!) der mal die frage in den raum stellte, ob das überhaupt alles so ist, wie es dort geschrieben steht…

in diesem sinne: vor dem betreten des internets hirn eingeschaltet lassen!

499805_web_R_K_B_by_Gerd Altmann_pixelio.de

 

foto: 1 Gerd Altmann  / pixelio.de

Die Sonderrechte der Alliierten für die Überwachung der BRD-Bürger – Frontal21 vom 20.11.2012

Die Regierung will doch nur wissen, was du denkst, mehr nicht? – 19.11.2012

 

 

Live Ticker zur Spanischen Revolution

„Das nun folgende Medienprotokoll erklärt seit Mittwoch dem 18. Mai 2011 detailiert, warum die Berichterstattung in Sachen Spanien, aber auch sonst, in den vergangenen Tagen dubios erschien.

Sinn dieses Medienprotokolls ist es, eine Informationslücke zu schließen, die im Zuge der Ereignisse in Spanien entstand. Der Ursprung der Informationslücke sind unterschiedlich schnelle Informationsflüsse in den sozialen Netzwerken und den Leitmedien. Diese zeitliche Lücke kann gesamtgesellschaftliche Verwirrung stiften.“

Und genau diesen Live-Ticker findet man hier bei „le bohémien“ (klick)

Nach einem Tweet von… ja, genau: le_bohemien. Zufrieden der Herr?

311 worte: dreckscheuders dreckige wochenschau… fällt aus

trauer

dreckscheuder_dreckige_wochenschauals ich mich, eeh verspätet am samstag hinsetzen wollte um die dreckige wochenschau zu verfassen klingelte mein telefon. ein anrufer aus dem kohlenpott fragte mich, ob ich „das“ schon mitgekriegt hätte.

nein, ich hatte noch nicht mitgekriegt, das es auf der diesjährigen loveparade in duisburg zu einer massenpanik mit 19 toten und hunderten von verletzten gekommen war.

man mag jetzt sagen „nur 19 tote…, da sterben täglich mehr menschen an was weiß ich…“ aber, das will ich an diesem punkt nicht gelten lassen. und zwar aus mehreren gründen:

das wahnwitzige an dieser sache ist, das es bereits im vorfeld etliche & fundierte warnungen seitens der etablierten medien und von internetnutzern gab (s. hier z.b. den kommentar nummer 25 von Benno , am 20.07.2010 um 23:56 abgegeben), welche aber wohl aufgrund gigantomanischer, größenwahnsinniger ambitionen der verantwortlichen veranstalter und der stadtverwaltung duisburg ignoriert wurden. und ich bin geneigt zu sagen, das sie vorsätzlich ignoriert wurden.

die sich stellende frage an dieser stelle sollte jedoch nicht sein, ob wir solche groß- und massenveranstaltungen brauchen oder nicht. vielmehr sollte die frage lauten, wie eine veranstaltung dieser größe von einem fitness-studio-betreiber initiert und ein paar kommunalbeamten genehmigt werden kann. in einem land, in dem man ansonsten das beschriften einer hausfassade genehmigen lassen muss.

und die verantwortlichen von polizei und feuerwehr, die ja auf dem festgelände laut diesem blog noch nicht mal mehr übt (!) müssen sich die frage gefallen lassen, wieso sie nicht ihr veto gegen die loveparade 2010 in duisburg eingelegt haben.

vielleicht das noch zur erklärung: persönlich bin ich vor der großen kommerzialisierungswelle des techno in den frühen 90ern auf der loveparade gewesen. die durchaus positive erinnerung daran ist ein teil meines lebens. das, was jetzt hier passiert ist, ist wie wenn mir jemand in den hausflur pinkelt.  und das.. mag ich nicht. und es macht mich traurig.

aus diesem grunde, fällt die dreckige wochenschau für die vergangene woche aus.

fotos: 1 sxc.hu

Die letzten 100 Artikel