Tobias Riegel

This tag is associated with 18 posts

Nachdenkseiten: Das Kleber-ZDF + Verschwörungstheoretiker des Tages + Fußball-EM als Propaganda-Bühne + Intensivbetten +Der allgegenwärtige Pieks + Selbstzerstörung

Das Kleber-ZDF, BILD, FAZ etc. machen Stimmung gegen die Gesetzliche Rente

Albrecht Müller

Am 8. und 9. Juni wurde mithilfe eines Gutachtens von Wissenschaftlern beim Bundeswirtschaftsminister wieder Stimmung gegen die Alten und die gesetzliche Rente gemacht. Die Medien greifen dabei zurück auf sogenannte Wissenschaftler, die schon vor 20 Jahren Lobbyisten der Versicherungswirtschaft waren und das geblieben sind.

Artikel-Link: https://www.nachdenkseiten.de/?p=73198

Verschwörungstheoretiker des Tages – Cem Özdemir

Jens Berger

Wer Annalena Baerbock kritisiert, ist Handlanger Putins und Teil einer Kreml-Kampagne gegen „Putins grünes Grausen“ (Zitat: BILD). So sieht es zumindest der Grünen-Politiker Cem Özdemir. Belege, Indizien oder gar Beweise hat er dafür natürlich nicht. Wäre es nicht Özdemir und würden diese wirren Sätze nicht von SPIEGEL, Tagesspiegel und BILD kritiklos abgedruckt, würden die Faktenchecker der Nation hier wohl zu Recht eine Verschwörungstheorie wittern. Ist Özdemir die frühsommerliche Hitze zu Kopfe gestiegen, dass er nun auf Atilla Hildmanns Spuren wandelt? Nein. Özdemir ist vielmehr das, was Albrecht Müller vollkommen zu Recht als „Einflussagent“ bezeichnet. Und das ist keine Verschwörungstheorie, sondern gut belegbar.

Fußball-EM als Propaganda-Bühne: Trikots der Ukraine mit Nazi-Slogan

Tobias Riegel

Ultra-Nationalismus statt Völkerverständigung: Die Ukraine provoziert einmal mehr mit rechtsextremen Anspielungen. Die (vorübergehende) Billigung des Vorgangs durch die UEFA war skandalös – inzwischen hat die Organisation aber reagiert. Problematisch bleiben Reaktionen in Teilen der deutschen Presse und Doppelstandards bei Teilen der sonst lauten Warner vor Rechtsextremismus. Einer Politisierung des Sports ist prinzipiell entgegenzutreten.

Intensivbetten: Eine zentrale Säule der Corona-Panik wankt

Tobias Riegel

Der Bundesrechnungshof stützt einen Verdacht, der schon lange von Kritikern der Corona-Politik geäußert wird: Die Lage der Intensivbetten sei manipulativ dramatisiert worden. Anreize dafür gab es von politischer Seite. Trotz diverser Hinweise auf die Manipulationen ist weiterhin mit den fragwürdigen Zahlen Angst geschürt und Lockdown-Politik gerechtfertigt worden.

Der allgegenwärtige Pieks – auch im Kinder TV bei „ZDF LOGO“

Frank Blenz

Der öffentlich-rechtliche Kinderfernsehsender KIKA hat in seiner Sendung „Logo“ einen Beitrag zum Thema Impfen von Kindern und Jugendlichen veröffentlicht, der in Summe das nach wie vor vorherrschende Narrativ, „das Pro zur Coronaimpfung überwiegt das Contra“, erzählt. Während in den Redaktionsstuben der Erwachsenensendungen von ARD und ZDF indes mehr und mehr auf einen anderen, kritischeren Kurs eingeschwenkt wird, bleibt dem kleinen und großen Zuschauer bei LOGO von KIKA letztlich der Eindruck: Kurs halten, bis es piekst.

Eine Partei auf dem Weg zur Selbstzerstörung

Jens BergerAnti-c

Die Zeiten, in denen die Linkspartei eine klare Stimme gegen die neoliberalen Irrungen und Wirrungen war, neigen sich schon seit längerem ihrem Ende zu. Vor allem auf der Führungsebene finden sich leider mehr und mehr politische Heckenschützen, deren Ziel die Entkernung der Partei von klassisch linken Inhalten und den Politikern ist, die für diese Inhalte stehen. Der bisherige Höhepunkt dieser traurigen Entwicklung ist ein Antrag auf ein Parteiausschlussverfahren gegen Sahra Wagenknecht, über das der SPIEGEL gestern berichtete. Man könnte glauben, einige “Genossen” hätten es darauf abgesehen, die Partei unter die 5-Prozent-Hürde zu bringen. Das ist jammerschade, denn mit der Linken verschwindet die einzige politische Kraft, die zumindest mal das Potential hatte, die Zustände in diesem Land nachhaltig zum Besseren zu verändern.

Corona: Das angebliche „Nichtwissen“ ist politisch gewollt

Tobias Riegel

NachDenkSeiten-Podcast

Das ZDF stellt nun (viel zu spät) Fragen zu Corona-Daten, für die man gestern noch in die „rechte“ Verschwörungsecke gestellt wurde. Einmal mehr muss man zu dem Schluss kommen, dass das offizielle angebliche „Nichtwissen“ bezüglich der zentralen Frage der Corona-Daten politisch gewollt ist.

Titelbild: zimmytws / Shutterstock

Quellen/Links im Beitrag:

https://www.zdf.de/nachrichten/zdf-mo…

https://www.nachdenkseiten.de/?p=73021

Auftrag: Angst – Wie Wissenschaftler sich andienen, die Corona-Panik zu schüren

Tobias Riegel

NachDenkSeiten-Podcast

Psychologen, die vorsätzlich und gezielt irrationale Ängste bei den Bürgern wecken. Sozialwissenschaftler, die Strategien entwerfen, um die auch auf solchen Ängsten basierende „Impfbereitschaft“ zu erhöhen: Beispiele für Wissenschaftler auf Abwegen.

Ein Kommentar von Tobias Riegel.

Illustrationen: Anonym „FMST2020“

Impfen: Der Druck auf Kinder und Arbeitnehmer wird erhöht

Tobias Riegel

NachDenkSeiten-Podcast

Der Deutsche Ärztetag verkündet, die „gleichberechtigte gesellschaftliche Teilhabe“ könnten Familien „nur mit geimpften Kindern“ zurückerlangen. Mecklenburg-Vorpommern „erlaubt“ geimpften Urlaubern laut Medien die Einreise – Kindern jedoch nicht. Ein Amtsgerichtspräsident droht ungeimpften Mitarbeitern mit erheblichen Nachteilen. Impf-Angebote sind akzeptabel, aber eine Pflicht – und sei sie indirekt – ist es nicht.

„Putins Koch“, Laschet-Bashing, „Impf-Turbo“: Die Welt von ARD-„Kontraste“

Tobias Riegel

NachDenkSeiten-Podcast

Wer drei der aktuell dominierenden Stränge der Meinungsmache auf engstem Raum erleben wollte, musste gestern nur das ARD-Magazin einschalten.

Kurzmeldungen

ZWANGSIMPFUNG & UNTERDRÜCKUNG machen den Menschen Angst… Nicht Corona! (Raphael Bonelli)

 

„Zwang aus Angst? Sachliche Aufklärung für die eigene Impfentscheidung“ von Clemens Arvay ► https://bit.ly/3uiDjKt

1. Weimarer Spontan-Cafe / First Weimar Flashmob-Cafe

Wahrnehmung und Selbstwahrnehmung👉 Narziss eine Kurzgeschichte

Häufig unterscheidet sich unsere Selbstwahrnehmung von der Wahrnehmung aus dem Außen. Wir alle nehmen ähnliche oder auch die gleichen Situationen unterschiedlich wahr. Diese Kurzgeschichte über den heranwachsenden Narziss, dient hier als kleines Beispiel.
(Nach Oscar Wilde)

Kommt nach den Erleichterungen für Geimpfte und Genesene die Impfpflicht?

Das Ende der Impfdebatte um die Erleichterungen für Corona-Geimpfte und Genesene steht unmittelbar bevor. Dass es sie geben wird, ist bereits entschieden, nur in welchem Ausmaß und welchen Bereichen werden Bundestag und Bundesrat noch diese Woche genau definieren. Die Lockdown-Lockerungen, die für Geimpfte und Genesene eingebaut werden könnten, sind unter anderem die Aufhebungen von Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen, der Quarantänemaßnahmen, und verpflichtende Tests für Läden und Kulturstätten. Auch das Reisen könnte ihnen bald wieder gewährt werden. Gerechtfertigt wird dies anhand des Sachverhalts, der sich nun für die als Corona-negativ eingestuften Menschen ändert.

Da man die Pandemie durch Impfungen besiegen will, haben bereits mehrere Bundesländer einige Einschränkungen für Geimpfte und Genesene aufgehoben. Dies wird damit erklärt, dass man die Grundrechtseinschränkungen, die durch das Infektionsschutzgesetz eingeführt wurden, für nicht Gefährdete und nicht mehr Gefährliche, rechtlich nicht mehr aufrechterhalten könne. Für diejenigen, die sich allerdings von vorneherein nicht impfen lassen wollen und sich weiterhin auf ihre Grundrechte, wie auf ihr Recht auf körperliche Unversehrtheit berufen, sollten, wenn es nach Rechtswissenschaftler Prof. Dr. Christian Pestalozza ginge, diese Einschränkungen beibehalten, wenn nicht sogar verschärft werden.

„Der Staat hat eine Schutzpflicht, jedem einzelnen gegenüber von uns und dazu gehört unter Umständen auch, dass er uns bevormunden muss, wenn wir sozusagen nicht vernünftig sind … Wenn sich herausstellen sollte, was Gott sei Dank jetzt noch nicht der Fall ist, dass die Zahl der Impfunwilligen so groß ist, dass wir die sogenannte Herdenimmunität nicht erreichen, dann würde ich sehr dafür plädieren, dass ein Impfzwang eingeführt wird“, meint Prof. Dr. Pestalozza von der Freien Universität Berlin.

Doch nicht alle sind willig, die Beibehaltung grundrechtlicher Einschränkungen für eine schnellere Überbrückung der Pandemie kritiklos hinzunehmen. Wie zum Beispiel die stellvertretende Vorsitzende der AfD, Beatrix von Storch, die mehr wissenschaftliche Beweise für die Rechtfertigung eines Sonderstatus für Geimpfte fordert.

„Denn Sie müssen zunächst den Eingriff rechtfertigen. Für die Befreiung sagen Sie, braucht es wissenschaftliche Grundlagen. Ich möchte von Ihnen wissen, wie die Einschränkungen von Grundrechten wissenschaftlich belegt ist“, fordert die AfD-Abgeordnete.

Auch weitere Fragen über die momentane Impfkampagne bleiben offen, insbesondere für wie lange die bestehenden Impfungen schützen und ob sie einen auch vor mutierenden Virusvarianten bewahren. Doch laut Umfragen scheinen für die meisten Menschen in Deutschland, die Lockerungen für Geimpfte und Genesene auch im Sinne des Gemeinwohls zu stehen. Denn eine normal funktionierende Gesellschaft bedeutet diese Tage und in vielerlei Hinsicht auch ein Fortschritt für Jeden.

Grundrechte auf Leihbasis

Theoretisch sollten die Grundrechte unveräußerlich sein. Allein schon die Diskussion über deren „Rückgabe“ müsste als Anmaßung erscheinen. Doch in der Praxis werden sie als widerrufbare Leihgabe der Regierenden an die Untertanen gehandelt. Über Leihrechte statt Grundrechte und alternativlose Maßnahmen, die sich später als absurde Willkür erweisen – ein Kommentar von Ivan Rodionov.

Der Mikrochip in der Impfung!

„Das ist kein Science Fiction, das ist wissenschaftliche Tatsache.
Wir haben die Werkzeuge, wir haben die Technologie, um es jetzt schon anzuwenden.“

DAS HIGHLIGHT DES ABENDS – BORIS PALMER 29.04.2021

BANANENREPUBLIK

#allesdichtmachen​: Die Manipulation von „lechts“ und „rinks“

Viele Medien berichten aktuell über die Künstler-Aktion, als würde ein Kriminalfall untersucht und alle Unterstützer seien Komplizen bei einer „neurechten“ Schandtat. Dabei wird die Umdeutung von Begriffen wie „rechts“ und „links“ weiter vorangetrieben und mit dem Vorwurf der „Kontaktschuld“ gearbeitet.

Ist die Pandemie nun bald vorbei?

Jens Berger | NachDenkSeiten-Podcast | 04.05.2021

Mit Fortschreiten der Impfkampagne sind die meisten Bundesländer dazu übergegangen, der sogenannten Prioritätsgruppe 3 ein Impfangebot zu machen. Zu dieser Gruppe zählen Menschen, die älter als 60 Jahre sind, besondere medizinische Risikofaktoren aufweisen oder aber „in besonders relevanter Position in Einrichtungen der Kritischen Infrastruktur tätig sind“, wie es die Bundesregierung formuliert. Zu diesen „Systemrelevanten“ zählen – man glaubt ja kaum – auch sämtliche Journalisten. Davon haben Sie in den Zeitungen nichts gelesen? Warum nur? Wird sich die Berichterstattung nun ändern, wenn die Alarmisten vom Dienst nun zur Spritze gerufen werden und keine Angst mehr haben müssen?

Die Matrix👁 Wie würdest du entscheiden?

Neo und Smith, die beiden Hauptdarsteller aus diesem Film sind eng miteinander verbunden. Sie deuten auf die Dualität hin. Wie würdest du dich entscheiden, rot oder blau? Nur wenige Filme haben eine solch hohe philosophische Informationsdichte. Häufig fällt auch das Wort prophetisch in Bezug auf genau diesen Film.

Impfen: Die „Tagesschau“ (und viele Andere) stellen die Debatte um Grundrechte auf den Kopf |

Tobias Riegel

NachDenkSeiten-Podcast

Diejenigen in Medien und Politik, die den Entzug der Grundrechte erst möglich gemacht haben, gerieren sich nun als Gönner, die „gegen Widerstand“ dem geimpften Teil der Bevölkerung wieder einen Zugang zum gesellschaftlichen Leben ermöglichen wollen. Das ist eine Verdrehung der Tatsachen.

Merkel und die „Impfdrohung“ an die Kinder

Tobias Riegel

NachDenkSeiten-Podcast

Aktuelle Äußerungen der Bundeskanzlerin zur Impfung von Kindern könnten viele Eltern verstören. Zudem könnte dadurch indirekt eine Verlängerung des aktuellen, rechtlich fragwürdigen Zustands angestrebt und verteidigt werden.

Ukraine: Stehen wir vor dem nächsten (großen) Krieg? + Wie Medien die Realität auf den Kopf stellen

Ukraine: Stehen wir vor dem nächsten (großen) Krieg?

Reiner Braun

NachDenkSeiten-Podcast

Die Situation an der russisch-ukrainischen Grenze spitzt sich zu. EU-Europa folgt dabei fast bedingungslos der Konfrontationspolitik der USA und der NATO. Ein aktives Eintreten besonders von Deutschland und Frankreich für die gemeinsam erarbeiteten Ziele von Minsk2 ist nicht zu erkennen, statt dessen eine kampagnenhafte, geradezu primitive Verurteilung Russlands. Die Verantwortung für die jetzige Situation liegt bei der NATO, besonders bei den USA, aber auch bei der Bundesregierung. Die NATO-Politik ist Konfrontationspolitik, die durch die Unterstützung der aggressiven Kreise in der Ukraine kriegerische Auseinandersetzungen mindestens billigend in Kauf nimmt.

Ukraine-Konflikt: Wie Medien die Realität auf den Kopf stellen

Tobias Riegel

NachDenkSeiten-Podcast

Viele Journalisten beschreiben die aktuelle Zuspitzung als Eskalation von russischer Seite. Dieser medienübergreifende Tenor führt die Bürger in die Irre. Die aktuelle Berichterstattung zum Ukraine-Konflikt ist ein weiteres Beispiel massiver Manipulation.

Merkel, Medien und die Angriffe auf den Föderalismus

Tobias Riegel

NachDenkSeiten-Podcast

Die Kanzlerin und viele Journalisten sind sich einig: Die Gestaltungsrechte der Bundesländer sind ein Problem für den „Gesundheitsschutz“. Darum soll der Föderalismus nun an die Leine genommen werden – natürlich nur aus den besten Gründen und nur vorübergehend. Das ist abzulehnen.

Corona: Die Panikmache der Medien ist das größte Problem

obias Riegel

NachDenkSeiten-Podcast

Viele große deutsche Medien schüren weiterhin Panik, Paranoia und Spaltungen: Auf Basis aussageloser und absoluter Zahlen werden die sozialen Aspekte eiskalt ignoriert. Gegen diese Stimmungsmache der Presse kommen auch wohlmeinende Politiker nicht an. Ohne ein Ende der Medienkampagnen wird es keinen Ausweg aus dem Lockdown-Irrsinn geben.

„Bild“ gegen „Spiegel“ + Kachelmann gegen Bild und Springer

NachDenkSeiten-Podcast

Tobias Riegel

Die Affäre um „Bild“-Chefredakteur Julian Reichelt offenbart Heuchelei auf allen Seiten. Der aktuelle „Konflikt“ zwischen den beiden hochproblematischen Medien „Spiegel“ und „Bild“ sollte außerdem nicht von deren Einigkeit auf vielen Feldern der Politik ablenken.

RT

„Gottgleich fühlende Kampfmöpschen auf Testosteron“ – Kachelmann nagelt gegen Bild und Springer

In einer Twitter-Mitteilung teilt der Schweizer Fernsehmoderator Jörg Kachelmann beinhart gegen die Bild-Zeitung und den Axel Springer Verlag aus – doch nicht nur. Auch andere Medien, die sich „ihr Mütchen an Julian Reichelt kühlen wollen“, werden nicht verschont.

…und ein Life-Bericht:

Boulevard ist Krieg

Exklusiver Einblick in die Redaktion einer völlig fiktiven Boulevard-Zeitung

Stoppt die Zensur im Internet!

Tobias Riegel

NachDenkSeiten-Podcast

Heute ist der Welttag gegen die Zensur im Internet. Selten war es so wichtig, die Tendenzen zur digitalen Meinungslenkung zu kritisieren, wie in diesen Tagen. Aus diesem Anlass skizzieren wir hier einige der gefährlichen aktuellen Vorgänge.

Titelbild: FGC / Shutterstock

Im Schatten von Corona: Zensur, Überwachung, digitale Gängelung

Tobias Riegel

NachDenkSeiten-Podcast

Aktuelle private und staatliche Vorhaben sollen die Meinungsfreiheit im Internet weiter einschränken. Manche Länder wehren sich nun gegen die private Willkür der Tech-Konzerne und verbieten inhaltliche Löschungen. Gleichzeitig werden umfassende „Bürgernummern“ beschlossen und „digitale Identitäten“ angestrebt. Hier folgt eine Auswahl der bedrohlichen Tendenzen.

Identitätspolitik: Thierse und die Verrenkungen der SPD

Tobias Riegel

NachDenkSeiten-Podcast

Die Reaktionen prominenter Sozialdemokraten auf einen Meinungsbeitrag zur Identitätspolitik erscheinen fragwürdig. Selbst wenn man Wolfgang Thierse inhaltlich nicht zustimmt, ist der (Nicht-)Umgang mit seinen Argumenten ein Armutszeugnis.

Spahn, Sterbehilfe, Selbstherrlichkeit

Tobias Riegel

NachDenkSeiten-Podcast

Sterbewillige werden von der Bundesregierung wie Bittsteller behandelt – das ist skandalös: Es werden noch immer pauschal die Medikamente verweigert, ebenso wie gesetzgeberische Reaktionen auf das Urteil des Verfassungsgerichts. Derweil hat Jens Spahn angeblich einen eigenen – „heimlichen“ – Gesetzentwurf erarbeiten lassen.

Reitschuster, RT und die Grabes-Ruhe der Bundespressekonferenz

Tobias Riegel

NachDenkSeiten-Podcast

Die angepassten Journalisten großer Medien fühlen sich beschämt durch den Mut der Kollegen von Alternativmedien. Die „Süddeutsche Zeitung“ bezeichnet engagierte Journalisten gar als Feinde der Demokratie und spekuliert über einen Ausschluss aus der Bundespressekonferenz.

Corona: Kinderrechte mit Füßen getreten aber jetzt im Grundgesetz „verankert“

Tobias Riegel

Wegen einer falschen Corona-Politik leiden zahlreiche Kinder unter dem Entzug ihrer Grundrechte. Gleichzeitig zelebriert die Regierung aktuell die „Verankerung“ von Kinderrechten im Grundgesetz.
[…]
In einem aktuellen Interview sagt der Chef des Verbandes der Betriebskrankenkassen (BKK) Franz Knieps, die Schulen müssten wieder geöffnet werden, “je schneller, desto besser”. Der Staat könne nicht hinnehmen, dass es vom Geldbeutel oder dem Improvisationstalent der Eltern abhänge, ob die Kinder Zugang zu Bildung bekommen. Knieps betont außerdem: “Wenn Kinder und Jugendliche über Wochen daran gehindert werden, in die Schule zu gehen, dann werden sie ihrer Würde beraubt.“

Die letzten 100 Artikel