Thomas Röper

This tag is associated with 46 posts

Tacheles #64 – Mut zur Lücke(npresse)

Auch dieses Mal haben Röper und Stein wieder viele Themen der letzten zwei Wochen gefunden, über die in Deutschland — nun ja — etwas unvollständig berichtet wurde. Sei es der Skandal um rechtsextreme Taten in der Bundeswehr, sei es die Herkunft von Corona, sei es der Dauerbrenner Ukraine und noch einiges mehr.

 

Links zur Sendung
Die Flucht aus Afghanistan
https://www.anti-spiegel.ru/2021/der-westen-flieht-aus-afghanistan-und-verraet-seine-verbuendeten/
Nato-Provokationen im Schwarzen Meer
https://www.anti-spiegel.ru/2021/die-gefaehrlichen-provokationen-der-nato-im-schwarzen-meer/
https://www.anti-spiegel.ru/2021/putin-im-o-ton-ueber-den-vorfall-im-schwarzen-meer-und-die-gefahr-eines-dritten-weltkrieges/
Bundeswehr und Nazisymbole
https://www.anti-spiegel.ru/2021/bundeswehr-nimmt-in-litauen-an-manoevern-unter-nazi-symbolen-teil/
Die neue Mauer in Europa
https://www.anti-spiegel.ru/2021/litauen-baut-eine-mauer-an-der-grenze-zu-weissrussland/
Weißrussland
https://www.anti-spiegel.ru/2021/lukaschenko-erhebt-schwere-vorwuerfe-gegen-bundeskanzlerin-merkel-persoenlich/
Ukraine
https://www.anti-spiegel.ru/2021/neues-aus-dem-kiewer-absurditaetenkabinett-was-deutsche-medien-nicht-gemeldet-haben/
https://www.anti-spiegel.ru/2021/wie-der-spiegel-seine-leser-beim-thema-ukraine-dumm-haelt/
Die unbekannte Pipeline Turk Stream
https://www.anti-spiegel.ru/2021/suedeuropa-ist-nun-unabhaengiger-vom-ukrainischen-gastransit/
BLM und Kriminalität
https://www.anti-spiegel.ru/2021/was-der-spiegel-ueber-den-katastrophenfall-new-york-verschweigt/
Glyphosat und die Zulassungsbehörden
https://www.anti-spiegel.ru/2021/die-manipulation-der-unbedenklichkeitsstudien-fuer-glyphosat/
Desinformation als Spiegel-Titelstory
https://www.anti-spiegel.ru/2021/wie-der-spiegel-seine-leser-ueber-die-urspruenge-von-covid-19-in-die-irre-fuehrt/
Corona in Russland
https://www.anti-spiegel.ru/2021/wie-ich-die-corona-situation-in-russland-erlebe-und-wie-ich-die-russischen-medienberichte-dazu-sehe/
Das Stadtfest in Petersburg
https://www.anti-spiegel.ru/2021/letztes-wochenende-fand-in-st-petersburg-eines-der-groessten-festivals-der-welt-statt/
Das komplette Video
https://www.youtube.com/watch?v=Zm2VKJVCEgA

Anti-Spiegel: Das Rätsel von Wuhan + Die Anti-Chinesische Politik der USA + RT Deutsch

Das Rätsel von Wuhan – Wie der Spiegel seine Leser über die Ursprünge von Covid-19 in die Irre führt

Die Titelstory des Spiegel befasst sich diese Woche mit dem „Rätsel von Wuhan“ und der Frage des Ursprungs von Covid-19. Der Spiegel stellt dabei Fakten zusammen, die man alle schon am 8. Juni hier beim Anti-Spiegel lesen konnte, stellt dann aber die vollkommen falschen Fragen. Die aktuelle Spiegel-Titelstory ist eine journalistische Fehlleistung erster Güte.



Die wahren Gründe für die anti-chinesische Politik der USA

Während Politik und Medien ihre zunehmend anti-chinesische Politik und Agitation mit den Fragen von Menschenrechten und Demokratie begründen, wird in Washington Klartext gesprochen.



Deutschland behindert RT-DE. Welche Konsequenzen hat das für deutsche Medien in Russland?

Dass RT-DE von der Bundesregierung behindert und schikaniert wird, ist nicht neu. Da deutsche Journalisten – auch des deutschen Staatssenders Deutsche Welle – in Russland ungehindert arbeiten können, stellt sich die Frage, wie lange Russland sich das noch gefallen lässt.

https://www.anti-spiegel.ru/2021/deutschland-behindert-rt-de-welche-konsequenzen-hat-das-fuer-deutsche-medien-in-russland/

„Abhängig beschäftigt“ – Das neue Buch von Thomas Röper

Haben Sie sich schon mal gefragt, warum die Politik oft so schlechte Entscheidungen trifft oder Wahlversprechen nicht einlöst? Ist das Inkompetenz? Oder sind die Entscheidungen vielleicht nur für Sie schlecht, aber für andere sehr gut?

Demokratie bedeutet die Herrschaft des Volkes bzw. die Herrschaft der Mehrheit, wobei Minderheiten und ihre Rechte natürlich trotzdem geschützt sind. Wie kann es dann aber sein, dass in den „westlichen Demokratien“ ständig Entscheidungen getroffen werden (z.B. Bankenrettung, Auslandseinsätze der Bundeswehr, Rente mit 67 oder gar 70, etc.), die von der Mehrheit der Wähler gar nicht gewollt sind?

Diesen Fragen ist Thomas Röper, Betreiber der Seite Anti-Spiegel, nachgegangen und er hat dabei Verblüffendes und Schockierendes über das herausgefunden, was als „westliche Demokratie“ bezeichnet wird. Kann es sein, dass im Westen nicht die Politiker regieren, sondern „Kräfte im Hintergrund“? Das ist eine sehr gewagte These, die der Autor zur Diskussion stellt, aber er belegt sie mit dem, was diese „Kräfte im Hintergrund“ selbst öffentlich sagen. Er nennt diese „Kräfte im Hintergrund“ beim Namen und lässt sie selbst zu Wort kommen. Der Autor zeigt mit vielen Beispielen auf, wie dieses System funktioniert, wie aus einem Wunsch reicher und mächtiger Leute Gesetze werden und wie die Medien das unterstützen.

Im ersten Teil des Buches macht der Autor ein Gedankenexperiment: Wie müsste ein politisches System aussehen, das von reichen und mächtigen Menschen geschaffen wurde und das allein ihren Interessen dient, dabei aber den Menschen das Gefühl vermittelt, sie hätten als Wähler die Macht? Im zweiten Teil des Buches gleicht er das Ergebnis mit der Realität ab. Dabei kommt Röper zu dem Schluss: Die Ähnlichkeiten sind zu groß, als dass es sich um Zufälle handeln könnte.

Der Autor lädt Sie ein, das selbst zu überprüfen und fragt Sie: Zu welchem Schluss kommen Sie nach der Lektüre dieses Buches?
Buch bestellen

Geht´s noch dreister?

Den vollständigen Standpunkte-Text (inkl. ggf. Quellenhinweisen und Links) findet ihr hier: https://kenfm.de/gehts-noch-dreister-von-thomas-roeper

Spiegel: „Bestechung von Abgeordneten soll künftig als Verbrechen gelten“ – Selten so gelacht!

Der Spiegel und andere „Qualitätsmedien“ haben vor einer Woche gemeldet, dass der Bundestag ein Gesetz beschlossen hat, das Bestechung von Abgeordneten nun strafbar macht. Was da von Politik und Medien veranstaltet wird, ist mit „Ver*ung“ noch ausgesprochen nett umschrieben.

Wir erinnern uns an die Maskenaffäre, bei der sich einige CDU-Abgeordnete die Taschen gefüllt haben, indem sie Maskengeschäfte gegen Provisionen an Ministerien vermittelt haben. Das ist per Definition Korruption, wie ich immer wieder ausgeführt habe. Nur ist – das habe ich dabei immer mit den entsprechenden Paragrafen belegt – die Bestechung von Abgeordneten in Deutschland legal.

Tacheles #62

Erstmalig präsentieren Robert Stein und Thomas Röper die Sendung LIVE

Nato und Russland

Verlogenheit bei der Nato und Propaganda im Spiegel.

Von Thomas Röper.

Nato-Generalsekretär Stoltenberg hat Russland zum Dialog aufgefordert, aber schon dabei gelogen. Und der Spiegel und andere Medien haben die Lüge weiterverbreitet.

Nato-Generalsekretär Stoltenberg hat der Tageszeitung „Welt“ ein Interview (1) gegeben, in dem er einen Dialog mit Russland gefordert hat, Russland reagiere aber nicht auf die Gesprächsangebote der Nato, der Ball liege nun bei Russland, so Stoltenberg. Diese Aussagen haben die westlichen Medien kritiklos zitiert, wie ich am Beispiel des Spiegel aufzeigen werde. Das Problem dabei ist, dass das gelogen ist.

Der Westen hat 2014 alle Gespräche abgebrochen

Der Nato-Russland-Rat, um den es geht, wurde 2002 gegründet und hat danach monatlich getagt. Der Sinn war es, Vertrauen zwischen Russland und der Nato aufzubauen, Missverständnisse zu vermeiden und gefährlichen Zwischenfällen vorzubeugen. Die Nato hat diese Gespräche im Zuge der Ukraine-Krise im Jahr 2014 einseitig ausgesetzt. Ab 2016 gab es einige unregelmäßige Treffen des Formats, das letzte ist mittlerweile 19 Monate her.

Es war also nicht Russland, dass die Treffen abgebrochen hat, sondern die Nato. 2014 hat der Westen fast alle regelmäßigen Gesprächsrunden mit Russland eingefroren, am besten dürfte den meisten in Erinnerung sein, dass der Westen Russland 2014 aus den G8 ausgeschlossen und wieder die G7-Treffen eingeführt hat.

Die Nato hat alle russischen Gesprächsangebote ausgeschlagen

Russland und seine Regierung haben diese reihenweisen Abbrüche von Gesprächen seitdem immer wieder beklagt und zu Gesprächen aufgerufen. Aus dem Westen kamen fast nie Antworten. Stammleser des Anti-Spiegel wissen das, denn hier werden immer wieder solche Gesprächsangebote der russischen Regierung und von Präsident Putin selbst übersetzt, wie ich an einigen Beispielen aufzeigen will.

Als die USA zum Beispiel einseitig den INF-Vertrag über das Verbot bodengestützter nuklearer Kurz- und Mittelstreckenraketen gekündigt haben, hat Russland angekündigt, einseitig auf die Stationierung solcher Raketen in Europa zu verzichten, solange die Nato keine solchen Raketen in Europa aufstellt. Das hat die Nato abgelehnt (2).

Als Putin vorgeschlagen hat, dass Russland und USA ihre Atomraketen aus Europa abziehen sollten, haben die USA mit der Drohung der Stationierung weiterer Atomraketen in Europa reagiert und die Bundesregierung hat die Presse – und damit die deutsche Öffentlichkeit – bei dem Thema angelogen, die Details finden sie über den im Schriftartikel verlinkten Beitrag (3).

Statt auf Entspannung zu setzen, hat die Nato 2020 ihre Flüge von Kampf- und Aufklärungsflugzeugen an der russischen Grenze massiv erhöht. In 2020 gab es knapp 4.000 solche Nato-Flüge an den russischen Grenzen (4).

Die „Qualitätsmedien“ berichten nicht…

Erzwungene Flugzeuglandung ?? Raman Protassewitsch – ein armes kleines Häschen? | #59 Wikihausen

Groteskes und Postfaktisches präsentiert von Dirk Pohlmann und Markus Fiedler.
Kommentieren Sie dieses Video unter: http://www.wikihausen.de/video-blog/

———

Die westlichen Leitmedien unterschlagen systematisch Informationen. Zum Weißrussen Roman Protassewitsch wird eine Geschichte erzählt, die mit der Realität nicht mehr viel zu tun hat.

Der Weißrusse Raman Protassewitsch führte ein Doppelleben. Ein Leben für die westliche Propaganda und ein reales Leben. Es ist allerdings so, dass er wichtige Details, die die westlichen Medien bei der Berichterstattung verschweigen, nicht etwa vor der Öffentlichkeit versteckt hätte. Nein, man kann sie finden. Vor Vorteil ist die Kenntnis der russischen Sprache.

Zur Hilfe kam uns daher der investigative Journalistenkollege Thomas Röper, der den Fall bereits detailliert auf seiner Seite
https://anti-spiegel.ru besprochen hat.

Home Office # 124

In dubio pro duriore

Im Zweifel für den Angeklagten heißt es bei rechtsstaatlichen Prozessen. Doch damit es überhaupt zu einer Anklage kommt, wird mit gegenteiliger Strategie gefahren. Ein interessanter Standpunkt, über den man einmal nachdenken kann.

 

Ne schnelle Luftnummer – Tacheles #61

Natürlich haben Röper und Stein sich dieses Mal ausführlich mit angeblich erzwungenen Landung des Ryanair-Fluges in Minsk und allen Hintergründen beschäftigt, von denen die meisten in Deutschland gar nicht bekannt sind. Aber wie immer gab es auch andere Themen, wie das Russisch-Amerikanische Gipfeltreffen, Nord Stream 2, die neue US-Geheimarmee, quasi «Gladio 2.0» und vieles mehr.

Nach all den unschönen Themen endet die Sendung jedoch mit einer guten Nachricht und einem Feuerwerk.

 

Links zur Sendung Ryanair-Landung https://www.anti-spiegel.ru/2021/luka… https://www.anti-spiegel.ru/2021/kein… https://www.anti-spiegel.ru/2021/wer-… https://www.anti-spiegel.ru/2021/komp… https://www.anti-spiegel.ru/2021/luka… https://www.anti-spiegel.ru/2021/alle… Regimechange-Expertenhttps://www.anti-spiegel.ru/2021/ein-… https://www.anti-spiegel.ru/2021/nich… https://www.anti-spiegel.ru/2021/wied… Nord Stream 2 und Treffen Putin/Biden https://www.anti-spiegel.ru/2021/10-f… https://www.anti-spiegel.ru/2021/krem… Soziale Netzwerke in Florida https://www.anti-spiegel.ru/2021/flor… US-Geheimarmee https://www.anti-spiegel.ru/2021/was-… https://www.anti-spiegel.ru/2021/neue… Impfung und Corona https://www.anti-spiegel.ru/2021/der-… Spiegel-TV https://www.anti-spiegel.ru/2021/laes… Russlandreisen und Fußball-EM https://www.anti-spiegel.ru/2021/russ… https://www.anti-spiegel.ru/2021/das-… https://www.anti-spiegel.ru/2019/mal-…

Home Office # 122

Nach einem euphorischen Wochenende spielt die NuoViso Crew ab heute wieder den Alltags-Blues. Verbunden mit Thomas in Russland und Alexander in Bolivien analysieren wir die aktuellen Geschehnisse rund um die Notlandung einer Passagiermaschine in Weißrussland sowie die neuesten Entwicklungen bei der Suche nach dem Ursprung des Virus.

Die Zufallsideologie – Tacheles #60

Oligarchen

Alles Zufall: In dieser Sendung haben Röper und Stein gezeigt, wie viele «Zufälle» es in der Politik gibt und dass komischerweise immer die gleichen Leute von diesen Zufällen profitieren.

Die Sendung war wieder ein «Rundgang» durch die wichtigsten aktuellen Themen der Geopolitik und sie hat gezeigt, dass man schon sehr fest an Zufälle glauben muss, wenn man glauben will, was die Medien erzählen. Man muss also ein «Zufallsideologe» sein, wenn man Spiegel, Tagesschau und Co. weiterhin glauben will.

Wer diese längste Tacheles-Sendung aller Zeiten bis zum Ende schaut, der erfährt, dass auch Erdbeereis keine Hilfe ist, denn natürlich haben Röper und Stein bei all den traurigen Nachrichten ihren Humor nicht verloren.

Fridays for Future, Greta Thunberg, Maaßen

Das Antisemitismus-Dilemma des Spiegel.

Der Spiegel hat in diesem Tagen ein Problem. Er muss den Einen für angeblichen Antisemitismus fertig machen und eine andere vor Antisemitismus-Vorwürfen in Schutz nehmen. Da die beiden Geschichten miteinander verbunden sind, macht der Spiegel sich zwangsläufig lächerlich.

Ein Kommentar von Thomas Röper.

Das Leben eines Spiegel-Redakteurs ist normalerweise schön und einfach. Man muss nur täglich schreiben, dass Frauen dies oder jenes besser können als Männer, ein bisschen Propaganda für LGTB machen, natürlich Russland (möglichst mehrmals täglich) verdammen und uns vor dem Weltuntergang warnen, den normalerweise der Klimawandel herbeiführt, wenn nicht gerade ein Coronavirus uns allen ans Leder will. Dazu kommen noch die ständigen Hinweise darauf, dass EU und Nato super sind, dass neben dem Virus auch noch überall die rechte Gefahr lauert und dass uns alle wohl nur eine Kanzlerin Baerbock retten kann. Und ein Spiegel-Redakteur muss – ganz wichtig – ständig jeden verdammen, der nicht das politisch korrekte Neusprech verinnerlicht hat, denn wer sich nicht daran hält und die falschen Formulierungen benutzt, der ist ein Nazi und Antisemit.

Es sind nicht viele Themen und sehr einfache Narrative, die ein angehender Spiegel-Redakteur vor einem erfolgreichen Einstellungsgespräch auswendig lernen muss.

Maaßen der Antisemit

Sonntag der 9. Mai war daher ein toller Tag für den durchschnittlichen Spiegel-Redakteur, denn bei einer Talkshow durfte die deutsche Friday-Chefhüpferin Luisa Neubauer den CDU-Kanzlerkandidaten Laschet damit konfrontieren, er habe mit seinem Schweigen zur Bundestagskandidatur von Maaßen „rassistische, antisemitische, identitäre und übrigens auch wissenschaftsleugnerische Inhalte“ legitimiert.

Das saß.

Und es passte dem Spiegel, denn Maaßen ist für den Spiegel ohnehin ein Feindbild, Laschet findet der Spiegel auch doof, denn der Spiegel will ja Baerbock als Kanzlerin und wenn dann auch noch die engelsgleichen Friday-Helden auf Maaßen eindreschen und dabei das Lieblings-Totschlagargument „Antisemitismus“ ins Gespräch bringen, was den ungeliebten Laschet zwangsläufig in die Defensive bringen musste, dann ist der Montagmorgen in der Spiegelredaktion gerettet.

Daher erschien am Montag auch ein Artikel mit der Überschrift „Trotz fragwürdiger Äußerungen – Maaßen weist Antisemitismus-Vorwurf zurück“ beim Spiegel (1), in dem er sich so richtig schön austoben konnte. Zuerst konnte man da lesen, dass Neubauer keinerlei Belege für ihre Vorwürfe gebracht hat und dass Maaßen die Vorwürfe als „halt- und beleglose Behauptungen“ zurückgewiesen hat. Danach erfährt der Spiegel-Leser:

„Allerdings gibt es viele Belege dafür, dass Maaßen sich mit seiner Wortwahl und Äußerungen zumindest in sehr zweifelhafter Gesellschaft befindet.“

Wie schnell man beim Spiegel ein Antisemit wird…

Westliche NGOs in Russland: Was ist Meduza?

Und warum es zu einem ausländischen Agenten erklärt wurde.

In vielen deutschen Medien wird derzeit berichtet, dass Russland im Internet Zensur einführt und als Beispiel wird das Portal Meduza genannt. Faszinierend ist, wie heftig dabei in Deutschland (vielleicht sogar aus Unwissenheit) gelogen wird.

Ein Kommentar von Thomas Röper.

Meduza ist ein Kreml-kritisches Portal, dass sich in Russland großer Beliebtheit erfreut. Nun wurde es zum ausländischen Agenten erklärt und die deutschen Medien berichten, das sei ein weiterer Schritt in Richtung Zensur in Russland. Hier werde ich zunächst aufzeigen, was Meduza ist und danach gehen wir auf die Vorgeschichte ein, wie es dazu kam, dass Meduza zum ausländischen Agenten erklärt wurde. Wie immer ist die Chronologie, die die „Qualitätsmedien“ leider nicht erzählen, zum Verständnis wichtig.

Die Gründung von Meduza

Meduza behauptet von sich, vollkommen unabhängig zu sein. Das ist gelogen, allerdings verschweigt Meduza seine Gründungsgeschichte, über die es einst sehr offen selbst berichtet hat, inzwischen so erfolgreich, dass es schwer ist, sie heute noch nachzuvollziehen.

Die Gründerin von Meduza heißt Galina Timtschenko. Sie hat bis 2014 eines der größten Nachrichtenportale in Russland geleitet und es nach der Vereinigung der Krim mit Russland verlassen. Zusammen mit einem großen Teil der Redaktion wollte sie ein eigenes Portal gründen. Dazu jedoch brauchte sie Geld, das sie nicht hatte.

Die heute offizielle Gründungsgeschichte von Meduza lautet, sie habe zwar mit dem ehemaligen Oligarchen und (laut Europäischem Gerichtshof für Menschenrechte)(1) rechtmäßig verurteilten Betrüger Michail Chodorkowski über finanzielle Unterstützung verhandelt, man habe sich aber nicht auf eine Zusammenarbeit geeinigt. Meduza sei vollkommen unabhängig.

Der Spiegel hat mit Timtschenko ein Interview geführt, in dem es um die aktuellen Entwicklungen geht. Es ist unter der Überschrift „Pressefreiheit in Russland – Russland geht gegen Onlineportal »Meduza« vor: »Ich nenne das eine Geiselnahme«“ (2) erschienen und da klingt die Gründungsgeschichte von Meduza so:

„SPIEGEL: Der Ex-Oligarch und Putin-Gegner Michail Chodorkowski erwog, bei Ihrem Projekt einzusteigen, Sie haben mit ihm verhandelt, aber der Deal scheiterte. Warum?
Timtschenko: Wir wollten finanzielle Unabhängigkeit, dass es keinen Herrn über uns gibt. Meine Vorbedingung bei den Gesprächen war: Das Medium, das ich als nächstes leite, darf keinen Eigentümer haben, es muss den Journalisten selbst oder mir als ihrer Vertreterin gehören. Aber dann stellte sich heraus, dass Chodorkowski eben doch zu 100 Prozent Eigentümer sein wollte, einschließlich der Möglichkeit, Einfluss auf die Redaktion zu nehmen. Das passte leider nicht.“

Was Timtschenko verschweigt

Meduza selbst hat 2016 einen ausführlichen Artikel über seine Gründungsgeschichte veröffentlicht, in dem man einst lesen konnte, Chodorkowski habe Meduza komplett finanziert…

Tacheles #59

In dieser Woche haben Röper und Stein sehr viele Themen behandelt, die sich alle unter Überschrift „Was man in deutschen Medien nicht erfährt“ zusammenfassen lassn. Angefangen bei der Liste des Gesundheitsministeriums über die Maskenaffäre, über die Finanzen von BLM, internationale Intrigen gegen Russland oder war in den Verträgen zwischen der EU und den Impfstoffherstellern steht. Und noch einiges mehr.

Korruption in Deutschland

Was die Medien über die Liste aus dem Gesundheitsministerium nicht berichten

Schlüsselfigur in von der Leyens Berateraffäre bekommt die verdiente Belohnung


Reporter ohne Grenzen

Reporter ohne Grenzen: Wie der Westen sich selbst ein gutes Zeugnis ausstellt


Bidens Klimashow

Wie die Klimashow von Joe Biden wirklich abgelaufen ist


Die Wahrheit über BLM

BLM-Gründerin kauft Millionen teures Anwesen und Facebook löscht Berichte darüber

Gewalt und Proteste in den USA interessieren die Medien nicht mehr


Moldawien

Regierungskrise in Moldawien spitzt sich zu


Weißrussland

Neue Details über den Putschversuch und welche Konsequenzen Lukaschenko zieht


Explosionen in Tschechien

„Im Geheimdienstbericht gibt es keine Beweise für russische Beteiligung an den Explosionen“

Wieder einmal zeigt der Spiegel selbst, dass er nur ein Sprachrohr der Geheimdienste ist


Twitter-Propaganda in Russland

Twitter flutet Russland mit Navalny-Tweets


Russische Gegensanktionen

Welche Gegensanktionen Russland ergreift und was sie bedeuten


Die Wahrheit über den Pfizer-Impfstoff

Bundesregierung schenkt Pfizer und Curevac über 600 Mio. Euro zusätzlich


https://www.rai.it/dl/doc/2021/04/17/1618676600910_APA%20BioNTech%20Pfizer__.pdf
https://www.rai.it/dl/doc/2021/04/17/1618676613043_APA%20Moderna__.pdf

Was US-Behörden über den Pfizer-Impfstoff wirklich veröffentlichen


Impfen in Russland?

Kann man sich als Deutscher in Russland impfen lassen?

Korruption lohnt sich in Deutschland

Schlüsselfigur in von der Leyens Berateraffäre bekommt die verdiente Belohnung.

Katrin Suder, die Schlüsselfigur in von der Leyens Korruptionsskandal im Verteidigungsministerium, wird wohl Vorstand bei Volkswagen. Da soll mal einer sagen, Korruption würde sich in Deutschland nicht lohnen.

Ein Kommentar von Thomas Röper.

Katrin Suder war die Schlüsselfigur in dem Korruptionsskandal im Verteidigungsministerium, der als „Berateraffäre“ bekannt geworden ist.

Von der Leyen hatte Suder von McKinsey geholt und zur Staatssekretärin gemacht. Suder hat dann für dreistellige Millionenbeträge vollkommen illegal Beraterverträge an ihre alten Freunde verteilt und von der Leyens Sohn David bekam parallel – so ein Zufall – einen netten Job bei McKinsey in San Francisco (1).

Straffreiheit für Politiker in Deutschland

In Deutschland werden Politiker aber nicht bestraft, wenn sie Verbrechen begehen. Die deutschen Politiker haben Korruption für sich legalisiert. Im deutschen Strafgesetzbuch gibt es einen eigenen Paragrafen, der Vorteilsnahme für Abgeordnete legalisiert. Die Details, inklusive die für Normalsterbliche bei Korruption geltenden Paragrafen des Strafgesetzbuches und des für Abgeordnete geltenden Paragrafen 108e StGB finden sie im Schriftartikel verlinkt (2)

Berater der Bundesregierung nennt Impfverweigerer „Volksfeinde“

Politik und Medien bestreiten, dass es bei den aktuellen Einschränkungen der Freiheitsrechte Parallelen zur Nazizeit gibt. Aber wie glaubwürdig ist das, wenn ein Regierungsberater Impfverweigerer gleichzeitig als „Volksfeinde“ bezeichnet und damit das Vokabular der Nazizeit aufnimmt?

NuoViso – Tacheles 58 + Home Office 111 + Steinzeit (Ernst Wolff)

Tacheles #58 Very Fake News

Natürlich stand bei Röper und Stein dieses Mal die Lage in der Ukraine und die Konfrontation mit Russland im Mittelpunkt. Aber daneben gab es auch noch einige andere Themen, bei denen man nur noch mit dem Kopf schütteln kann, die aber sicher nicht bei Tagesschau oder Spiegel gemeldet werden.

Vorsicht, Herr Röper hat ein neues Micro, Ohrenkrebsbefahr…

Kann bitte jemand die Aktion „Ein Rode-Podcast-Microfon für Herrn Röper “ in die Welt rufen?

 

Home Office # 111 Dating in Coronazeiten

Endlich! Robert hat sein Mikroskop erhalten und gemeinsam schauen wir uns den Makrokosmos auf einem PCR Teststäbchen an. Außerdem gibt es heute sehr viel über Klemmbausteine zu erfahren und wir haben einen Dating-Experten bei uns, der uns verrät, wie das mit dem Kennenlernen auch in Coronazeiten funktioniert.

Der digital-finanzielle-Knast – Ernst Wolff bei SteinZeit

Im Gespräch bei Stein-Zeit schildert der Autor und Journalist Ernst Wolff seine Einschätzung zur globalen Finanzpolitik als auch zu aktuellen Krisenherden und -gefahren. Ein Vergleich zur Kubakrise 1962 lässt sich seiner Meinung nach durchaus ziehen, da es an verschiedenen Fronten immer heikler wird. Durch die Ablenkung mit der grassierenden Krankheit werden im Hintergrund Vorbereitungen getroffen um das gesamte Finanzsystem von Grund auf neu zu gestalten. Der Militärisch-Industrielle-Komplex, der jahrzehntelang die Machtstrukturen auf der Welt dominiert hatte, wurde abgelöst vom digital-finanziellen Komplex, der, wenn die Menschheit nicht vorher aufwacht und dagegen lenkt, sich in naher Zukunft in einen digital-finanziellen Knast entwickeln wird.

 

Tacheles Quellenhinweise:

 

CNN gibt Propaganda zu

https://www.anti-spiegel.ru/2021/cnn-…

https://www.anti-spiegel.ru/2021/cnn-…

USA und Russland

https://www.anti-spiegel.ru/2021/bide…

https://www.anti-spiegel.ru/2021/us-p…

https://www.anti-spiegel.ru/2021/die-…

https://www.anti-spiegel.ru/2021/das-…

Biowaffenlabore

https://www.anti-spiegel.ru/2021/die-…

Ukraine

https://www.anti-spiegel.ru/2021/kiew…

https://www.anti-spiegel.ru/2021/wie-…

https://www.anti-spiegel.ru/2021/im-k…

https://www.anti-spiegel.ru/2021/russ…

Defender 2021

https://www.anti-spiegel.ru/2021/wie-…

US-Sanktionen

https://www.anti-spiegel.ru/2021/russ…

Atomabkommen

https://www.anti-spiegel.ru/2021/die-…

mRNA

https://www.anti-spiegel.ru/2021/wie-…

https://www.anti-spiegel.ru/2021/die-…

https://www.anti-spiegel.ru/2021/die-…

https://www.anti-spiegel.ru/2021/wie-…

Navalny

https://www.anti-spiegel.ru/2021/wie-…

Die USA verschärfen den Konflikt mit Russland

Nur zwei Tage nachdem Biden um ein Telefonat mit Putin gebeten und ein Gipfeltreffen vorgeschlagen hat, haben die USA erneut Sanktionen gegen Russland verhängt. Ob es danach noch zu einem Gipfeltreffen kommt, ist fraglich.

Die Pseudolösung EU-Impfpass: Wie der Corona-Spuk enden soll

Viele fragen sich, wie und wann der Spuk um Corona enden soll. Dazu stelle ich hier eine These zur Diskussion.

Die letzten 100 Artikel