RKI

This tag is associated with 24 posts

Nachrichten AUF1 vom 28. Juli 2021

Die täglichen „Nachrichten AUF1“ werden präsentiert von Vivien Vogt, Tina Gloria Wenko und Bernhard Riegler.

Irreführende Propaganda: Impfung schützt offenbar nur begrenzt vor Corona + „Zeitbombe“: Deutsche Bank warnt vor explodierender Inflation + Und: Alex Olivari singt für Ehre und Heimat 

 

<iframe width=“560″ height=“315″ sandbox=“allow-same-origin allow-scripts allow-popups“ title=“Nachrichten AUF1 vom 28. Juli 2021″ src=“https://auf1.eu/videos/embed/a3e2ebc6-e20f-4f14-b132-486933c21366″ frameborder=“0″ allowfullscreen></iframe>

Spahn kriegt eins auf die Nuss und Habeck bewaffnet Ukraine – Kartoffelmus (Folge 17)

Gönnen Sie sich die siebzehnte Folge von „Kartoffelmus““ Jeden Sonntagabend hält Margo Zvereva Sie auf dem Laufenden mit einem frischen Überblick über relevante Ereignisse der Woche. Auf Youtube, unserer Webseite oder in unseren Social-Media-Kanälen: Lehnen Sie sich abends mit uns entspannt zurück. Wir servieren nur das Nötigste und Leckerste. Vertraut und sättigend, wie die Kartoffeln – nur auf frische Art und Weise wiedergegeben. „Kartoffelmus“ eben.

00:00:41 Corona-Impfungen für #Kinder keine Bonbons?
00:01:52 #Spahn deutet RKI-Zahlen um
00:02:30 Robert #Habeck zum Verteidigungsminister?
00:03:25 #Baerbock synchron mit #Biden?
00:04:30 Wirrwarr um #Weissrussland

Kurznachrichten

WDR: Der Elektroauto-Schwindel

Selbst schon im Mainstream wird der Schwindel mit dem „Klimaschutz“ am Beispiel der Elektroautos aufgezeigt!

„Panikpapier“ der Bundesregierung

 

Neuesten Enthüllungen zufolge hat die Bundesregierung Forscher darum gebeten, ihnen eine Analyse der Pandemie mit möglichst drastischen Schreckensszenarien zu erstellen.

Die Forscher der renommiertesten Institute folgten prompt.

https://www.welt.de/politik/deutschland/article225991449/Corona-Papier-Opposition-fordert-Aufklaerung.html

Der Betrug des Bundesinnenministeriums, das Lügen-Kartenhaus fällt in sich zusammen.

<iframe width=“560″ height=“315″ sandbox=“allow-same-origin allow-scripts allow-popups“ src=“https://serv3.wiki-tube.de/videos/embed/180363a9-5159-4b7d-acfc-65af2d489d49″ frameborder=“0″ allowfullscreen></iframe>

RKI nun offiziell in der Kritik

Auch im Mainstream wird nun das Narrativ des RKI langsam gekippt

Von der Orientfrage zum Nahostkonflikt: Die lange Liste der Lösungen

Kaum ein Thema hat derart viele Institute, Experten und Konferenzen hervorgebracht wie der Israel-Palästina-Konflikt. Ein Land, zwei Völker, drei Religionen und viele Interessen. Der aktuelle Gewaltausbruch fiel nicht vom Himmel und er wird nicht zum biblischen Armageddon führen, das manche Radikale erwarten. Ein gefährlicher Status quo wird eingefroren bis zum nächsten Mal.

Grüne, Giffey und Löw: Schöne Scheiße – Die Woche mit Friedrich Küppersbusch (TAZ)

Giffey geht, doch auf sie folgt erst mal niemand. Dafür kandidiert Özdemir als Feind im eigenen Haus. Und gibt’s keine guten Nachwuchslöws ⚽ mehr?

Berlin: „Querdenken“ protestiert gegen Corona-Politik – Linke gegen „Rechte“

Am Pfingstmontag fanden in Berlin mehrere Kundgebungen der „Querdenker-Bewegung“ gegen die deutsche Corona-Politik statt. „Linke“ Gruppen nahmen die Kundgebungen zum Anlass, um gegen „Rechts“ zu demonstrieren. Die Polizei war am Mehringdamm stark präsent und errichtete Absperrungen, um ein Zusammenstoßen der beiden gegnerischen Gruppen zu verhindern. Auch im Mauerpark demonstrierten Skeptiker gegen die Corona-Maßnahmen. Jedoch kamen zu beiden Veranstaltungen weniger Teilnehmer, als angemeldet worden waren – etwa 250 Personen.

Beide Demonstrationen verliefen insgesamt friedlich, jedoch gab die Polizei an, dass sich ein Großteil der Corona-Skeptiker sich nicht an die Maskenpflicht gehalten hätte. Die Polizei schritt deshalb ein und testete Personen, die keine Masken trugen, und nahm Personalien auf. Auch drohten die Beamten mit der Auflösung der Versammlungen, sollten sich die Teilnehmer nicht ausreichend an die Infektionsschutzmaßnahmen halten.

Die Phrasendrescher der EU und ihr Wunsch nach einem sozialen Europa

Es ist das reinste Meisterwerk. Gäbe es einen Wettbewerb in phrasenhaftem automatischem Schreiben, so hätten die 27 Mitgliedstaaten, die sich am 8. Mai zum EU-Sozialgipfel in Porto trafen, zweifellos den großen Preis gewonnen.

Hart aber Fair – Debatten vom anderen Stern

Man musste während der gesamten Corona-Debatte ja schon zahlreiche seltsame Gedankengebäude ertragen – meist vorgebracht von Journalisten selbsternannter „Qualitätsmedien“, deren Vorliebe für möglichst harte „Maßnahmen“ bis hin zum Zero-Covid-Totalshutdown ja bekannt ist. Nun sollte man ja eigentlich meinen, dass diese mit der Feder bewaffneten Alarmisten langsam zur Ruhe kämen, schließlich weisen sämtliche Corona-Zahlen einen massiv positiven Trend auf und selbst die vielgescholtene Impfkampagne läuft mittlerweile auf Hochtouren. Da sollte man doch endlich über Öffnungen debattieren. Doch weit gefehlt. Nun will man, dass „die Alten“ aus „Solidarität“ (sic!) mit „den Jungen“ sich weiterhin einem Lockdown unterwerfen, bis jedes Kind geimpft ist. Irre. Lockdown forever? Ein Kommentar von Jens Berger.

Habecksche Wege. Heute: die Außenpolitik – Küppersbusch TV

Neuer Ärger für die Grünen: 52-Jähriger ohne Wahlprogramm in der Außenpolitik aufgetaucht!
Dem Lausbubator und stilgelegten Fernsehkomiker Habeck fehlt jegliche Orientierung.
Können Sie helfen?

Und außerdem:
👉 Apropos helfen: die Hoden-Luft-Rakete der braunen Racker
👉 Schrottwichteln bei der Bundesliga

30er-Zone für Lärmschutz direkt über der Autobahn | Kamera Zwei

Behörden-Posse: Stadt macht sich lustig über Beschwerden und Presseanfragen

Die 30 strahlt auf dem nagelneuen Verkehrsschild, extra mit dem Hinweis „Lärmschutz“, damit Anwohner weniger Autokrach ertragen müssen. Doch die Anwohner zeigen sich verärgert über das Tempolimit, denn direkt unter der Brücke der neuen 30er-Zone, befindet sich eine Autobahn – ohne Tempolimit! „Es ist doch hier immer noch laut“, fordern einige Anwohner, die 30er-Zone wieder aufzuheben. Doch daraus wird wohl nichts, denn die Stadt will noch einen draufsetzen und für absolute Ruhe sorgen: Laut „Lärmschutz Aktionsplan“ soll hier langfristig noch ein sogenannten Flüsterasphalt verlegt werden, obwohl der Straßenbelag noch völlig in Ordnung ist und die Autobahn weiterhin direkt unterhalb der Straße verläuft.

Basta Berlin – Sonderrechte für Geimpfte: Lockdown für den Rest?

Nein, Geimpfte werden in Deutschland nicht bevorzugt. Ungeimpfte werden lediglich benachteiligt. Diese Tatsache soll noch mehr Menschen für den Impfstoff „begeistern“. Hinzu kommen Politiker und Medien, die stets vor einer drohenden Corona-Apokalypse warnen. Wo hört Wissenschaft auf und wo fängt Manipulation an? Die Grenzen sind oft fließend…

SNA Radio-Moderator Benjamin Gollme und SNA News-Politikchef Marcel Joppa sind “mütend”. Die aktuellen Debatten um Grundrechte für Impf-Willige machen müde und wütend zugleich. Wir räumen heute unter anderem mit der Lüge auf, dass Geimpfte und Schnellgetestete gleichgestellt werden. Und was bleibt eigentlich Menschen übrig, die um die Spritze einen Bogen machen? Etwas Mut können wir dennoch spenden, dafür muss man manchmal auch zwischen den Zeilen lesen. Mit dabei: Ein panischer Christian Drosten, zweifelhafte Voraussagen, sowie Politiker mit einer klar erkennbaren Agenda. Basta Berlin, ihr alternativloser Perspektivwechsel…

00:00:00​ Trailer und Intro
00:00:33​ Begrüßung und Themen
00:02:51​ Zuschauerpost
00:12:10​ Drosten und Afrika
00:19:31​ Das RKI und die Inzidenz
00:20:51​ Die Prognosen des DIVI
00:24:18​ Die Macht der Medien
00:31:50​ Panikpapier und Panikmache
00:33:46​ Rechte für Geimpfte
00:39:26​ Keine Rechte für Ungeimpfte?
00:46:06​ Web-Tipp: „nano“ vom 16.03.21
00:47:46​ Schreddern: Polizeiwaffen
00:53:23​ Ankündigungen: Urlaub

Das DIVI-Intensiv(betten)register

Das #DIVI​ – Intensivregister (mehr …)

Der Schuss ins Knie vom RKI

Ein Standpunkt von Markus Fiedler.

Das Robert Koch Institut (RKI) dient zur Seuchen- und Medikamentenüberwachung und hat hier eigentlich einen klaren Auftrag: Schutz der Bevölkerung. Was den meisten unbekannt ist: Das RKI ist dem Gesundheitsministerium unterstellt. Es ist, wie das Paul-Ehrlich-Institut auch, ganz eindeutig nach Art. 87 Abs. 3 Satz 1 GG weisungsgebunden.(1) Daher offenbart sich in Veröffentlichungen der selbstständigen Bundesbehörden nicht selten eine politische Agenda.

In der jüngeren Vergangenheit tauchten auch immer wieder Vorwürfe auf, dass das RKI eine viel zu starke Nähe zu Pharmakonzernen hat.(2, 3) Das kollidiert insgesamt massiv mit den Regeln zum naturwissenschaftlichen Arbeiten und mit dem Auftrag des Bevölkerungsschutzes. Besonders auch wegen der unrühmliche Geschichte des RKI im NS-Regime erwartet man da eigentlich mehr Sensibilität.(4)

Und das RKI ist heuer wieder einmal als zentrale Instanz bei der ausgerufenen angeblichen Pandemie mit dabei. Es werden derzeit lediglich vorläufig zugelassene Impfstoffe massenweise an die Bevölkerung verimpft. Das RKI liefert die alarmierenden Fallzahlen angeblich Infizierter als Begründung der Maßnahmen. Aus den zahlreichen Rückmeldungen an einfachen bis schwersten Nebenwirkungen (derzeit europaweit insgesamt 138.321 „Verdachtsfälle“ bei BioNtech und 163.852 bzgl. Astrazeneca) erkennt man, dass diese Impfstoffe alles andere als ausgereift sind. Und die mit den Impfungen in zeitlichen Zusammenhang gebrachten Todesfälle steigen stetig, derzeit ca. 6000. Es ist ein groß angelegtes Experiment, bei dem die Geimpften gezielt nicht über die Risiken informiert werden.

Eine dieser sicherlich auch politisch motivierten Veröffentlichungen des RKI machte zuletzt die Runde. Es handelt sich um ein PDF-Dokument mit dem Titel: „Corona-Schnelltest-Ergebnisse verstehen“…

Spahns Fiasko, Mathestudent vs. RKI und Bidens Putin-Eskapade- Kartoffelmus (Folge 7)

Gönnen Sie sich die siebte Folge von „Kartoffelmus“! Jeden Sonntagabend hält unsere Moderatorin Margo Zvereva Sie auf dem Laufenden mit einem frischen Überblick über relevante Ereignisse der Woche. „Kartoffelmus“ ist eine knackige Auswahl von den meistgeklickten Videos, gewürzt mit Faktencheck sowie Entlarvungen von Fake News und gepfeffert mit den Aufregern der Woche.

Auf Youtube, unserer Webseite oder in unseren Social-Media-Kanälen: Lehnen Sie sich abends mit uns entspannt zurück. Wir servieren nur das Nötigste und Leckerste. Vertraut und sättigend, wie die Kartoffeln – nur auf frische Art und Weise wiedergegeben. „Kartoffelmus“ eben.

00:00:25​ Korruptionsskandale bei CDU/CSU Non-Stop
00:01:02​ #Spahn​ verschenkt Steuergelder?
00:02:41​ Mathestudent fordert #RKI​ und #Merkel​ herausCDU/
00:04:23​ #Impfpass​ und Privilegien in Pflegeheimen
00:05:54​ #Biden​ zu #Putin​ in Gangster-Manier

Stiftung Corona Ausschuss – Sitzung 44 Die Wurzeln des Übels | Im Gespräch mit Hendrik Pötzschke

Im Gespräch mit Hendrik Pötzschke – Fachinformatiker

BOSCHIMO DES TAGES – EIN JAHR CORONA (14.03.2021)

Bodo Schiffmann

Boschimo des Tages

Mit Kanonen auf Schüler

Mit rigorosen Mitteln versucht die Politik den Maskenzwang gegen die schwächsten Mitglieder unserer Gesellschaft durchzusetzen: Kinder. Exklusivabdruck aus „Das Corona-Dossier“.

Ein Standpunkt von Flo Osrainik.

„Sind so kleine Seelen, offen und ganz frei. Darf man niemals quälen. Geh‘n kaputt dabei.“ So sang die DDR-Liedermacherin Bettina Wegner. „Kinder sind unsere Zukunft“, heißt es in Sonntagsreden. Aber sie haben keine mehr, könnte man ergänzen. Jedenfalls keine Zukunft, in der sie in Freiheit und voll sprühender Lebensfreude ihren Neigungen werden nachgehen können. Die Maske ist dabei nicht nur Symbol der Unterdrückung, sie ist auch das für Gesundheit und Psyche schädlichste unter den Folterinstrumenten, die sich die Corona-Strategen für alle Bürgerinnen und Bürger ausgedacht haben. Und die Kleinen, deren Seelen noch besonders form- und deformierbar sind, leiden wie so oft am meisten. Übrigens auch die Umwelt, die derzeit mit Maskenmüll überschwemmt wird. Flo Osrainik beschäftigt sich in seinem Buch „Das Corona-Dossier“ ausführlich mit der Geschichte der „Pandemie-Hysterie“ und den teils verheerenden Folgen.

Doch das RKI verwirrt offensichtlich gerne mit Fakten. Auch sich selbst. Etwa mit Interessenkonflikten, die gar keine seien: So ist der Leiter für Public-Health-Laborunterstützung des RKI, Heinz Ellerbrok, Gesellschafter von GenExpress, einer Firma, die mit „Standards für PCR und Real Time-PCR“ Geschäfte macht. Zwar könne sich RKI-Präsident Lothar Wieler dazu nicht äußern, Ellerbrok war schon früher in „Doppelfunktion“ tätig, aber Interessenkonflikt sei das keiner, so das RKI gegenüber dem Handelsblatt, denn eine Beteiligung an einem Unternehmen sei keine „Tätigkeit gegen Entgelt“ und damit okay.…

NEUES ZU: DROSTEN-SAMMELKLAGE, BIONTEC, PCR-TEST, RKI – INTERVIEW DR. REINER FUELLMICH

Andreas Popp & Eva Herman – Die Manipulation durch die Regierung ist nun bewiesen

„Christian Drosten verkörpert die Ratlosigkeit der Expertise“

Autor und Publizist Walter van Rossum rechnet in seinem neuen Buch mit Christian Drosten als dem „Veteranen aller Pandemien“ und dem PCR-Test ab. Der Buchtitel lautet: „Meine Pandemie mit Professor Drosten: Vom Tod der Aufklärung unter Laborbedingungen“. Margarita Bityutski sprach mit ihm über den Werdegang des deutschen Corona-Stars, das Problem mit den Zahlen und über die Normalisierung des Ausnahmezustands.

Anmerkungen:

Promotionsarbeit:
Die Goethe-Universität in Frankfurt am Main sagt in einer Stellungnahme, dass es sich bei der Kritik am Promotionsverfahren von Christian Drosten um Falschaussagen handelt. Der Ablauf des Promotionsverfahren sei durch eine im Archiv lagernde Promotionsakte vollständig dokumentiert:

https://aktuelles.uni-frankfurt.de/ak…

 

ct-Wert:

Christian Drostens Aussage zu ct-Werten des PCR-Tests und einer erhöhten Sensibilität:

https://www.tagesschau.de/faktenfinde…

 

Validierung:

Am 23. Januar 2020 wurde in der Fachzeitschrift Eurosurveillance eine ausführliche Beschreibung zum PCR-Test zum Nachweis von SARS-CoV-2 publiziert, aus der u.a. auch eine Validierung hervorgeht:

https://www.eurosurveillance.org/cont…

Am 27. November 2020 veröffentlichte hingegen ein Konsortium von 22 internationalen Wissenschaftlern aus verschiedenen Bereichen der Medizin, Mikro- und Molekularbiologie ein externes Gutachten dieses Artikels, in dem eine Reihe methodischer und anderer Fehler identifiziert wurden. Auch die Validierung wurde in Frage gestellt. In einem Begleitschreiben forderten die Wissenschaftler deshalb die Editoren des Journals Eurosurveillance auf, den Artikel vom 23. Januar zurückzunehmen:

https://cormandrostenreview.com/report/ https://cormandrostenreview.com/retra…

 

Sterbefallzahlen:

Stellungnahme des Instituts für Statistik der Ludwig-Maximilians-Universität in München und Fachaufsatz von Experten des Statistischen Bundesamtes zu Sterbefallzahlen im Jahr 2020:

https://www.covid19.statistik.uni-mue… https://www.destatis.de/DE/Methoden/W…

 

https://youtu.be/i33rrAuNM9Y 

MSM verschweigen Enthüllung der „WELT“ – KLARTEXT

Laut Unterlagen der Welt am Sonntag spannte das Innenministerium von Horst Seehofer Wissenschaftler, unter anderem beim RKI, für die Rechtfertigung von Corona-Maßnahmen ein. Der Bericht erschien kurz nach Mitternacht und findet im deutschen Blätterwald am Morgen keinerlei Niederschlag. Er wird eisern beschwiegen. Aus gutem Grund, denn er hat das Zeug, die Regierung ins Wanken zu bringen oder zu stürzen. Ganz nebenbei müsste es das sofortige Ende des Lockdowns bedeuten, wenn auch nur ein Teil der repressiven Maßnahmen auf bestellten Modellen, Zahlen oder anderen Informationen von Wissenschaftlern aufbaut. Die Welt schreibt online, es liege zu den Vorwürfen ein mehr als 200 Seiten starker interner Schriftverkehr „zwischen der Führungsebene des Innenministeriums und den Forschern“ vor. Experten als Marionetten und Zahlen-Clowns einer politischen Kaste, die ohnehin in dem Virus einen hoch willkommenen Vorwand sieht, um Bevormundung, Zensur, Überwachung und die drakonische Beschneidung von Grundrechten zu forcieren. Und das nicht mit wissenschaftlich ermittelten Diagnosen, sondern mit bestellten Modellen. – Wo sind wir eigentlich gelandet in diesem Land? …

FFP2-Maskenpflicht – Söder missachtet vorsätzlich Gesundheitsvorsorge

Von Peter Haisenko

as RKI weist auf seiner Website ausdrücklich darauf hin, dass vor Tragen von FFP2-Masken eine Vorsorgeuntersuchung notwendig ist, ob sich der potentielle Träger in entsprechender gesundheitlicher Verfassung befindet, diese Masken zu tragen, ohne seine Gesundheit zu gefährden. Nach Auskunft der Staatskanzlei gilt das nicht für Gefährdete, Alte und Kranke.
Am 22. Januar, also drei Tage bevor die FFP2-Maskenpflicht mit einem Bußgeld durchgesetzt wird, habe ich per Mail eine Anfrage an das bayrische Gesundheitsministerium, Herrn Minister Holetschek, gestellt im folgendem Wortlaut:

Sehr geehrter Herr Minister,
nachdem das RKI auf seiner Website auf die Arbeitsschutzverordnungen bezüglich der Anwendung von FFP2-Masken hinweist und hier insbesondere auf die obligatorische Vorsorgeuntersuchung, ob das Tragen dieser Masken im Einzelfall gesundheitlich vertretbar ist (1), teile ich Ihnen mit, dass ich bei meinem Hausarzt noch keinen Termin für diese Untersuchung bekommen habe. 
So befinde ich mich jetzt in der schwierigen Situation eine Abwägung zu treffen, ohne diese obligatorische Untersuchung FFP2-Masken zu tragen und damit möglicherweise meine Gesundheit zu schädigen oder ein Bußgeld zu riskieren, wenn ich mit dem Tragen der Maske abwarte, bis ich die Freigabe durch meinen Arzt habe.

Weiterhin stelle ich die Frage, wer die Kosten für diese obligatorische Untersuchung zu tragen hat, die nicht anfallen würden, ohne die Tragepflicht für FFP2-Masken.

Ich bitte Sie also, mir hierzu eine rechtsverbindliche Handlungsanweisung zu erteilen. 
Ich bin 68 Jahre alt.
Mit freundlichen Grüßen,
Peter Haisenko

Bis Mittwoch den 27. Januar habe ich trotz zweimaliger Anmahnung und Kopie direkt an Herrn Söder keine Antwort erhalten. Also habe ich versucht, direkt mit dem Gesundheitsministerium zu telefonieren…

Drosten auf der BPK: „Ich will Ihnen Anekdoten vermitteln“ – Lockdown aufgrund von „Anekdoten?

Merkel begründete gestern den Lockdown mit den Mutationen. Drosten sagte heute, dazu gebe es wenig Zahlen. Die Erkenntnisse seien aktuell eher „anekdotisch“.

Details hier: https://reitschuster.de/post/drosten-…

Drostens Eingangsstatement in voller Länge: https://reitschuster.de/post/ganz-sta…

 

 

Einspruch, RKI – „Wir“ sind nicht schuld an der Misere!

Die Politik und nun auch der Präsident des Robert Koch-Instituts geben zunehmend der Bevölkerung die Schuld dafür, dass die COVID-19-Pandemie so lange andauert. Dabei wird umgekehrt ein Schuh daraus: Wir sind nicht die Verursacher, sondern Leidtragende der Politik.

Home Office #64

In der 64. Sitzung des außerparlamentarischen Heimbüro-Ausschusses hören wir einen exklusiven Bericht aus China.

Außerdem feiern wir die neuesten Zahlen der WHO. Denn demnach ist die Pandemie nicht nur vorbei – es gab nie eine. DENN (bevor jetzt YouTube an dieser Stelle gleich wieder zensiert, sei gesagt) die globale Infektionssterblichkeit wurde von der WHO jetzt mit 0,23% angegeben.

Was das konkret bedeuted und was es sonst noch zu feiern gab, erfahrt ihr bei Home Office #64.

Die Maskenpflicht: Epidemieeindämmung oder Körperverletzung im Amt?

Das der Bundesregierung unterstellte Robert Koch-Institut empfiehlt eine situative Maskenpflicht für die Allgemeinheit im öffentlichen Raum. Nach eigenem Bekunden stützt sich die Behörde dabei auf wissenschaftliche Studien und Institutionen wie die Weltgesundheitsorganisation. Doch gibt das RKI die aktuelle Forschungslage korrekt wieder? Eine kritische Betrachtung.

Ein Standpunkt von Oliver Märtens.

Bundes- und Landespolitiker suggerieren derzeit eine – epidemiologisch zweifelhafte – sogenannte „2. Welle“ von COVID-19-„Infektionen“. Bundeskanzlerin Merkel erklärt, das Land sei „bereits in der exponentiellen Phase“ und der bayerische Ministerpräsident Söder stellt fest: „Wir sind dem zweiten Lockdown eigentlich viel näher, als wir das wahrhaben wollen“. Innenminister Seehofer geht noch weiter und warnt: „Wenn wir nichts spürbar beschließen, ist der nächste Lockdown unvermeidlich.“

Die letzten 100 Artikel