Querdenker Studie

This tag is associated with 1 posts

Furz oder nicht Furz, das ist hier die Frage (Zur neuen Studie über die Gefährlichkeit der Querdenker)

Furz oder nicht Furz, das ist hier die Frage (Zur neuen Studie über die Gefährlichkeit der Querdenker)
Laut einer Studie der Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung GmbH und der Humboldt-Universität Berlin haben die „Querdenken“-Demonstrationen dazu beigetragen, dass sich das Coronavirus innerhalb Deutschlands stark verbreitet hat (siehe SWR).
Na endlich, war ja auch höchste Zeit, dass uns die evidenzbasierte Wissenschaft diese Erkenntnis beschert. Ob es diesmal wieder Horst Seehofer persönlich war, der die streng wissenschaftliche Bestellung aufgegeben hat, oder einer seiner Oktoberfestkameraden, bleibt ungeklärt.
Ja, liebe Wissenschaftler und liebe Qualitätsjournalisten, bitte macht weiter so und publiziert solche schwachsinnigen „Studien“. Die letzten Pfunde Restglauben an die derzeitige Welt der „Wissenschaft“ schmelzen bei allen Menschen, die über Hausverstand verfügen, gerade dahin wie Schnee in einer Bratpfanne. Wie wär’s mit einer Nachfolgestudie über die Furze der Querdenker, die angesichts ihrer politisch unverdaulichen Gedanken doch um mindestens 40% gefährlicher sein müssten als diejenigen von Black Lives Matters- oder Antifa-Demonstranten?

P.S.: Die Querdenker-Studie der Wirtschaftsforschungs-Humbold GmbH hat inzwischen Konkurrenz bekommen. Eine andere Studie des renommierten Pfrosten-Brummholz-Instituts hält da mit einer weitaus plausibleren Erklärung dagegen: Es waren die frei flottierenden Furze von Karl Lauterbach, die dieses Land down under gebracht haben.

Bild: J. Prilleau

Die letzten 100 Artikel