Putin ist schuld

This tag is associated with 4 posts

„Mord in Russland“ – Eine Replik auf Jürgen Trittin

„Mord in Russland“ – Eine Replik auf Jürgen Trittin | Ulrich Heyden | NachDenkSeiten-Podcast | 10.09.2020

Jürgen Trittin, der einmal zum linken Flügel der Grünen gehörte, erklärte in einer Talkshow bei Anne Will zum Fall Alexej Navalny, wer in Russland „ernsthaft Opposition betreibt, muss um sein Leben fürchten.“ Das sei „im Interesse des Systems“. Was ist da dran?

Fakenews und Desinformation zwischen Deutschland und Russland

Zu kontroversen Thema Fake-News und Desinformation diskutierten bei uns der Petersburer Journalist und Publizist Lothar Deeg, sein Berliner Kollege Peter Nowak und unsere Redaktionsmitgliederung Julia Dudnik, Anna Smirnowa und Roland Bathon.

Neuer GRU-Schwachsinn | Bundestag aufgebläht? | Schutz für Hengameh

Kopfgeldprämien für tote US-Soldaten vom russischen Geheimdienst? Ein Bundestag, der sich durch Vergrößerung verkleinert? Und eine Verfassungsbeschwerde, falls die Erhöhung des Rundfunkbeitrags nicht durchkommt? Die 451° Expertenkommission klärt auf!

Er soll wieder sein Unwesen getrieben haben, der böse Russe, oder genauer gesagt, der russische Geheimdienst. Der GRU, nicht zu verwechseln mit dem Bösewicht von „Ich – einfach unverbesserlich“, soll den Taliban in Afghanistan eine Kopfgeldprämie für getötete US-Soldaten geboten haben. Der ARD Faktenfinder nimmt sich dem Thema an und recherchiert knallharte Fakten, oder führt sich der ARD #Faktenfinder am Ende damit einfach nur selbst vor?

Eigentlich ist es ja schon klar, die #Rundfunkgebühren steigen. Aber so ganz durch ist das Thema noch nicht. Die CDU, Die Linke und die AfD im Landtag Sachsen-Anhalt zeigen sich unkooperativ. Um die „Rundfunkfreiheit“ zu schützen, fährt Tom Buhrow deswegen die Krallen aus. Wenn die Politik nicht spurt, wird eben eine #Verfassungsbeschwerde eingereicht.

Geplant war ja eine Verkleinerung des Deutschen Bundestages durch eine Wahlrechtsreform. Damit man die Zahl der Abgeordneten im Bundestag reduzieren kann, muss man natürlich im ersten Schritt die Zahl der Abgeordneten erhöhen. Das geniale Konzept der Vergroßkleinerung hat übrigens Unionsfraktionschef Ralph Brinkhaus auf den Tisch gelegt. Wie man auf sowas kommt? Arthur hat da eine Vermutung.

Willy Wimmer zu Verfassungsänderungen in Russland + Jurist zu Verfassungsänderungen in Russland

Vom 25. Juni bis zum 1. Juli stimmt Russland über Änderungen an seiner Verfassung ab. Wladimir Putins Vorstoß und einzelne eingebrachte Novellen werden in westlichen Medien scharf kritisiert. Der deutsche Jurist und ehemalige CDU- Bundestagsabgeordnete Willy Wimmer erklärt, warum eine Aktualisierung der seit dem Jahr 1993 geltenden Verfassung für Russland Sinn ergeben kann.

und

Vom 25. Juni bis zum 1. Juli stimmt Russland über Änderungen in seiner Verfassung ab. Wladimir Putins Vorstoß wird in den westlichen Medien scharf kritisiert. Der österreichische Rechtswissenschaftler Michael Geistlinger findet, dass die Änderung des russischen Grundgesetzes auf einem absolut sicheren methodischen Boden begründet ist.

und eine Umfrage

Umfrage zu Verfassungsänderungen: Moskauer erklären ihre Wahlentscheidung

Die letzten 100 Artikel