Olaf Scholz

This tag is associated with 27 posts

HallMack – Olaf Scholz – Rede an die Nation

Sonntag: „Olaf #Scholz – #Rede an die #Deutschen“ Was können wir erwarten?

 


 

 

Besuche mich auf https://hallmack.net
Ich freue mich sehr auf das Feedback von euch. BITTE TEILT mein Video so oft ihr könnt! Ein herzliches Dankeschön an jeden, der meine Arbeit freiwillig finanziell unterstützt und somit weiterhin ermöglicht.
Auf https://hallmack.net/index.php/spenden findet ihr viele Möglichkeiten mich zu unterstützen (Paypal etc.).
Hilf mir: https://www.paypal.com/donate/?hosted_button_id=SNEBKVPF22Q4C
ACHTUNG: NEU: HallMack – Newsletter https://hallmack.net/index.php/newsletter
Folgt mir auf Telegram: https://t.me/hallmacktv
GETTR: https://gettr.com/user/hallmack
VK: https://vk.com/public201507084
…………………………………………………………………………………………………..
HallMack #Satirekanal
Hier werden aktuelle Themen aus den Bereichen: #Politik, #Gesellschaft und #Kultur kommentiert.

HallMack ist ein #Gorilla aus der #Pfalz.

Bitte nehmt nicht alles so ernst!

Kontakt: horsthallmackenreuter(at)gmail.com
Bildquelle: pixabay.com

YouTube Alternative (Bitte abonnieren):
HallMack auf lbry
https://lbry.tv/@hallmack:9

HallMack auf Rumble
https://rumble.com/c/c-755047

HallMack im Netz
Twitter: https://www.twitter.com/HallMack2
Instagram: https://www.instagram.com/hallmacktv/
Telegram: https://t.me/hallmack
VK: https://vk.com/hallmack
VK Community: https://vk.com/public201507084

Hintergrund: Eigenproduktion
Es handelt sich hierbei um Polit-Satire.
Falls sich irgendjemand beleidigt fühlt, bitte ich um Entschuldigung! Art. 5 III Satz 1 GG, Kunst- und Wissenschaftsfreiheit

Kurze Nachrichten

Speiseöl gefunden, aber einen Buchstaben verloren – Kartoffelmus (Folge 48)

„Kartoffelmus 2.0“ — die etwas andere Wochenschau. Mehrmals wöchentlich hält Zuki Grunow Sie auf dem Laufenden mit einem frischen Überblick über relevante Ereignisse der Woche. Dabei spielen klassisch recherchierte Fakten und Ereignisse eine wichtige Rolle, wie auch Kommentare und Trends auf Social Media. Wir servieren nur das Nötigste und Leckerste.

Scholz in Düsseldorf

Warnung vor Impfungen von 1995

Norbert Bolz: Echte Meinungsfreiheit

In seinem Podcast „Einspruch“ erklärt der Medienwissenschaftler Prof. Norbert Bolz, warum die 44 Milliarden, die Elon Musk in Twitter investiert, gut angelegt sind.

Ein Beitrag von Norbert Bolz für seine Medienkolumne jeden Samstag auf dem Telegram Kanal Eva Herman Offiziell: https://t.me/EvaHermanOffiziell

WAS FÜR EIN 1. MAI 👍 – Carsten Jahn

Eine historische Rede mit durchtrainiertem Kanzler.
In Berlin gab es mit Eiern und offenem Feuer, ein friedliches Fest.
Die Sicherheitskräfte hatten den Durchblick.
Jetzt stellt sich nur eine Frage?
Ist die Ausbildung fremder Kräfte auf heimischen Boden ein Beitritt?

S-A-G – ENTEIGNUNG per GESETZ

Hast du jemals von einem Gesetz zur Sanierung und Abwicklung gehört? Ich muss zugeben – gehört ja – aber ich hatte es lange nicht auf dem Schirm, weil man in den Leitmedien NICHTS davon mitbekommt. Aber dieses Gesetz ist bereits in Kraft getreten und LEGITIMIERT die ENTEIGNUNG von Personen mit Bankguthaben über 100.000 Euro. Unfassbar – aber leider wahr…

HallMack – Fliegende Eier zum 1. Mai

Fliegende Eier für Regierung zum 1. Mai – #Eierwurf auf #Giffey beim #DGB
Besuche mich auf
https://hallmack.net

Ich freue mich sehr auf das Feedback von euch. BITTE TEILT mein Video so oft ihr könnt! Ein herzliches Dankeschön an jeden, der meine Arbeit freiwillig finanziell unterstützt und somit weiterhin ermöglicht.
Auf
https://hallmack.net/index.php/spenden
findet ihr viele Möglichkeiten mich zu unterstützen (Paypal etc.).
Hilf mir:
https://www.paypal.com/donate/?hosted_button_id=SNEBKVPF22Q4C

Ach, du Scheiße: 35‰-Hürde zur EU-Wahl? – Martin Sonneborn

Die Groko Haram will zur nächsten EU-Wahl eine undemokratische 3,5%-Sperrklausel einführen, um die 7 unseriösen Kleinparteien wieder aus dem EU-Parlament zu kegeln: zu schlechte Witze, zu viel Transparenz. Damit dürften Millionen von Stimmen unter den Tisch fallen – und das wird dem BVerfG gar nicht gefallen…

LION MEDIA – MACHTKAMPF IN BERLIN: WIE PUTIN DEN KANZLER KONTROLLIERT!

Olaf Scholz gerät ins Kreuzfeuer der Politik, da er beim deutschen Kriegseintritt auf die Bremse tritt. Doch ein Blick hinter die Kulissen zeigt, dass dem Kanzler die Hände gebunden sind und Putin Deutschland fest an der Leine hat.

 

 

Hier geht es zu meinen Telegram-Kanälen:
– LION Media (Videos + News): https://t.me/LIONMediaTelegram
– LION Media TV (nur Videos): https://t.me/LIONMediaTV

Unterstützungsmöglichkeit :
Paypal: https://www.paypal.com/cgi-bin/webscr?cmd=_s-xclick&hosted_button_id=9KV8CGPK6RQM6&source=url

Danke von Herzen für die Unterstützung des Kanals!

Olaf und sein ABC | Diese Worte kennt nur der Kanzler | Strippenzieher

Es wird wieder Deutsch gepaukt beim Strippenzieher. Dieses Mal kümmert sich Konrat um Wörter, die nur ein echter Bundeskanzler kennen kann. So ein ABC sollte wirklich an jeder Grundschule gelehrt werden. Dann wissen die Kinder auch gleich, was später auf sie zukommt.

Zugegeben, die Aussichten sind jetzt nicht besonders rosig für die kleinen Scheißer. Aber was soll man machen? Wenn man eines nicht aufhalten kann, dann ist es zum einen das Coronavirus und zum anderen der Eintritt ins #Rentenalter. Ganz recht ihr Kinder und Teenager da draußen, die Zeit ist unaufhaltsam und das nächste Opfer seid ihr. Genießt also das unbeschwerte Jugenddasein, solange ihr noch könnt und lernt ja etwas Anständiges. Um so einen Beruf wie Rockstar, Schauspieler oder Bundeskanzler erlernen zu können, ist es unabdingbar, auch das ABC zu kennen.

Besonders, wenn es sich um des Kanzlers ABC handelt. Hier gibt es alles, was ihr wollt oder auch nicht wollt. Von D wie Dingsbums, F wie Facelift, M wie Merkel, N wie Narkose oder P wie positiv ist alles dabei. Diese tollen Wörter machen das Scholz-Alphabet zum Rolls-Royce unter den Alphabeten. Nehmen wir zum Beispiel das W wie #Wirecard. Da hat Olaf mal ordentlich einen gucken lassen. Waren schließlich nur lumpige 30 Milliarden Euro Wirtschaftsschaden. Na und? Wer ist schon perfekt? Könnte doch wohl schlimmer sein. Man könnte in E wie Europa überhaupt nicht ernst genommen werden. Das wäre doch mal scheiße. Kann man nur hoffen, dass die Q wie Qualifizierung dem O wie Olaf irgendwann noch Sympathien im Land einbringt. Bei der C wie #CumExAffäre und dem einhergehenden Steuerbetrugsvorwurf hat das ja nicht so gut geklappt.

Kurznachrichten

GLAUBEN SIE NUR DEN OFFIZIELLEN QUELLEN👍 SO SO😉 – Carsten Jahn

Aufgrund der aktuellen Situation, die daraus entstehenden Diskussionen in den Medien und auf meinen Kanälen, meine Position zu den Geschehnissen.

Sie wollen AUF1 abschalten! – Medienberichte melden: Die österreichische Kommunikationsbehörde (Komm Austria) nimmt AUF1 „wegen möglicher Verstöße gegen das Mediengesetz unter die Lupe“. Das Ziel ist offensichtlich: AUF1 soll zerschlagen und abgedreht werden. AUF1-Gründer Stefan Magnet mit einer grundsätzlichen Stellungnahme.

Wir sind unabhängig und kritisch, weil Sie uns unterstützen:

IBAN: AT50 2032 0321 0058 6713
BIC: ASPKAT2LXXX

Kapsel Karma: Sebastian lässt Tassimo richtig leiden | Tricks der Lebensmittelindustrie

Sebastian zeigt wie Kapsel Kaffee hergestellt – und dabei an guten Zutaten gespart wird.

DEUTSCHE MEDIEN (BILD) LÜGEN – Carsten Jahn – TEAM HEIMAT

Die BILD berichtete gestern mehrfach mit Fake News aus der Ukraine. Hier Ihre Meinungsmache, so werdet Ihr manipuliert.

Quelle Tianjien 2015:
https://youtu.be/993wlZ6XFSs

Die weisse Flagge 🏳️

m kurzen Video wird angesprochen, wieso alle friedlichen Proteste einzig und allein mit der gehissten weissen Flagge durchgeführt werden sollten.

Die weisse Flagge ist eine Schutzflagge (in kriegerischen Situationen).

Sie wird auch als Parlamentärflagge bezeichnet und garantiert dem Parlamentär (Unterhändler, Demonstrant) gegenüber dem Agressor (Kombattanten, Staat) den völkerrechtlich garantierten Schutz der Unverletzlichkeit.

Sie dient als Schutz vor willkürlichen Übergriffen.
Das ist wichtig zu wissen.
Landesflaggen tun dies nicht.

Sie ist im Krieg auch ein Zeichen der Kapitulation, erstere Bedeutung ist jedoch wichtiger.

Der Verfasser des Videos meint daher zurecht, sich bei Demos unter den Schutz dieser Flagge zu stellen und die Alternativ- und Landesflaggen zu Hause zu lassen.

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Parlament%C3%A4rflagge

BOMBE geplatzt: GECKO-Bericht zerstört Impfzwang! – FPÖ TV

BRISANT: Im Executive Report der GECKO vom 18. Februar 2022 wird nicht nur die Impfung infrage gestellt, sondern auch andere Covid-Maßnahmen. Damit wird immer deutlicher, dass die Impfpflicht fallen muss – und zwar sofort und endgültig! Wie lange will die türkis-grüne Regierung noch an ihrem Impfpflicht-Fetischismus festhalten?

💉⛔ Die FPÖ lässt nicht locker und beantragt im Parlament erneut die Abschaffung der Impfpflicht.

Krankenkassen: Erheblich mehr Fälle von Impfnebenwirkungen als offiziell gemeldet

Die Analyse von Millionen Versichertendaten der Betriebskrankenkassen (BKK) zu Nebenwirkungen nach Corona-Impfungen belegt wesentlich höhere Fallzahlen, als das Paul-Ehrlich-Institut veröffentlicht hatte. Der BKK-Vorstand spricht von einem „Alarmsignal“.

Zum Mitlesen:
https://kurz.rt.com/2u4v

This Is The REAL Conspiracy | DAVID ICKE 2022 (engl.)

The real conspiracy is twofold and it’s been going on for millennia. We’re finally realizing it & breaking free from it.

This is a short excerpt from Rose/Icke 6: The Vindication
Watch the full interview here
👉🏽 https://freedomplatform.tv/icke

“Haltung“

Haltung ist ein Luxusgut, das man sich leisten können muss. Ein Dachgeschoss, klingende Sektflöten und eine Putzfrau sind genau jene wohlriechende Losung, die auf Menschen mit Haltung hinweisen.
Menschen ohne “Haltung“ erkennt man zumeist an Leberwurst und Dosenbier. Es ist die Klasse der Arbeiter und Dienstleister, ohne hochtrabende “Werte“, dafür mit Schweißflecken unter den Armen. Letztendlich ist ihr niederes Wesen der wahre Anlass für das “sich Halten“ im gehobenen Bürgertum. Denn irgendwie muss man sich vom Pöbel doch abheben. Adel verpflichtet!

US Legalizing Child Labor To Deal With Labor Shortage – Redacted Tonight (engl.)

The US economy is struggling and everyone seems to have a different understanding of why. Lee Camp looks into the causes of the current labor struggles, some of the wackier symptoms of an economy in collapse, and a potential policy-based solution. As the rich are pushing for the return of child labor some lucky countries and one US company are experimenting with a four-day work week. These new policy initiatives have shocked economists by not only improving workers’ lives but also increasing productivity.

Scholz Pressekonferenz- Pflicht-Impfung im Oktober 2022

Simone Solga 36: Olaf fest am Sack gepackt

Wir bieten Putin Paroli! Oder auch nicht. In Folge 36 von „Die Woche abgefrühstückt“ malt sich Simone Solga aus, was dabei rauskäme, wenn Deutschland sich mit Russland anlegt. (Kleiner Spoiler: es wird ungemütlich, aber leider vor allem für uns). Außerdem freuen wir uns mit den Grünen auf die Verbeamtung von Greenpeace, frei nach dem Motto: so langsam ist es alles egal. Prädikat: wir leben in unterhaltsamen Zeiten!

Nachrichten AUF1 vom 24. Jänner 2022

Corona-Diktatur: Widerstand bekommt neuen Zulauf auf allen Ebenen! + Graz: Zehntausende Regierungskritiker bei Großkundgebung + Und: Das Netzwerk hinter dem neuen Bundeskanzler Olaf Scholz

Die Impfpflicht wird SCHEITERN! – Charles Krüger

Hallmack – Scholz kann es nicht halten

#Bundeskanzler #Scholz kann es nicht halten und weitere Themen

Gut

Simone Solga 33: Alt und weiß und fleißig

Simone würdigt heute Deutschlands beliebtesten Politiker (kleiner Spoiler: er heißt Karl). Außerdem geht es in Folge 33 von „Die Woche abgefrühstückt“ um einen Kanzler, der mal öfter mit dem Schwanz wedeln sollte. Und um alte weiße Männer und Frauen, die angeblich keiner mehr brauchen kann (Spoiler: oh doch, sie werden gebraucht).

Bundesregierung beschließt klammheimlich weitere Freiheitseinschränkungen der Bürger! – Anti-Illumiaten TV

⚠️‼️ Olaf Scholz & Co.: Neue Bundesregierung beschließt klammheimlich weitere Möglichkeiten zu massiven Freiheitseinschränkungen der Bürger!

Artikel zum Video:

▶️ http://www.guidograndt.de/2021/12/22/…

Bundesanzeiger Nr. 83:

▶️ https://is.gd/FmpjGl

Video auf Odysee:

▶️ https://odysee.com/Bundesanzeiger:8df…

 

Nachrichten AUF1 vom 20. Dezember 2021

Omikron-Dilemma: Entlarvt neue Variante den Impf-Betrug? + Sensationelle „Corona-Lage AUF1“: Ein Politiker und ein Arzt zerlegen die Regierungslügen + Und: Kriegserklärung von Kanzler Scholz an Patrioten und Regierungskritiker

Corona 2022 – Deutschland im Mehrfrontenkrieg gegen China, Russland, Superreiche und sich selbst

Corona 2022 - Deutschland im Mehrfrontenkrieg gegen China, Russland, Superreiche und sich selbst

Montag, 13.12.2021. Eifel. Wie man an der Überschrift sieht, geht es mir heute um den Krieg in Deutschland, einen Krieg, der uns auch nächstes Jahr die ganze Zeit noch begleiten wird. Weiß auch gar nicht, ob man das noch schreiben/erläutern muss: es reicht doch schon, einkaufen zu gehen und man bekommt genug Agressivität mit, die das Thema hinreichend illustriert. Da ist mal der Abstand den besonders Ängstlichen zu gering gewesen, den besonders Aufseherhaften saß die Gesichtsmaske nicht gut genug, andere zucken bei jedem Hüsterchen zusammen und wollen am liebsten sofort zum Boostern rennen. Gibt jetzt jemanden, der sich schon zehnmal am Tag hat impfen lassen (siehe Focus): das ist kein Scherz, soweit geht der angstgesteuerte Wahn schon. Ich würde mir da schon Medien wünschen, die mal beruhigend auf die Menschen eingehen und sagen: „Hey, hallo, schau doch mal, kleiner Mann, 6 550 000 Menschen haben bislang Corona gehabt, aber nur 106000 sind daran gestorben: Du hast eine gute Chance zu überleben! Also: keine Panik!“. Aber stattdessen machen die Medien selber Panik, addieren einfach die Anzahl der Infizierten (nur 6,55 Millionen nach zwei Jahren bei einem 80-Millionen-Volk? Und das soll eine gefährliche Seuche sein?) und die Zahl der Toten und produzieren damit genau jene Angst, die es in Krisenzeiten zu vermeiden gälte: immerhin müssen wir gerade jetzt einen kühlen Kopf bewahren – und „KEINE PANIK“ ist oberstes Gebot in jeder Krise. Jedenfalls wenn es darum geht, Lösungen zu erarbeiten.

Für den ersten Krieg – den Informationskrieg – ist es aber wichtig zu erkennen, dass es Player gibt, die an Lösungen nicht interessiert sind: sie verkaufen Lösungen und das ist alles, was sie interessiert. Ja, es geht um Konzerne wie Pfizer, die schon durch Korruption von Ärzten und zusammengepfuschten Studien aufgefallen sind und die jetzt den Milliardendeal ihres Lebens einfädeln. Hieß es erst: es reicht eine Impfung für ein Jahr, kamen bald zwei, jetzt drei – und der Hausärzteverband fordert jetzt schon „den vierten Piks“ im Laufe eines Jahres (siehe Tagesschau). Hausärzte kassieren für jeden Extrapiks 28 Euro – kein Wunder, dass deren Verband gar nicht genug von der Pikserei bekommen kann. 28 Euro die Minute: da kommt schon was zusammen im Laufe des Tages. Bei Pfizer natürlich genau das gleiche: da kommt jetzt Omikron, das ist ganz neu, wir wissen nicht, ob die Impfung dagegen wirkt, aber wir impfen einfach mal das alte Zeug weiter. Was haben wir da schon alles für Lügen gehört: wirkt wunderbar, diese genetische Impfung, zaubert Dir ein Lächeln aufs Gesicht und hat fast keine Nebenwirkungen: das zeigen Millionen zufriedene Kunden. Während uns letzte Woche noch ein Kardiologe in der Tagesschau verkaufen durfte, dass wir mit gar keinen Problemen zu rechnen haben, ist die WHO inzwischen schon deutlich weiter (siehe FR): „mRNA-Impfung und Herzmuskelentzündungen: WHO sieht Zusammenhang. Zwar sind es nur wenige davon betroffen – ist man aber einer der wengen, hilft es nicht, sich auf die Statistik zu berufen. Und was man als Laie kaum weiß: nach Herzmuskelentzündungen überleben viele die nächsten zehn Jahre nicht (siehe kardiologie.org). Und jetzt impfen die Kinder ab 5. Mutig, wirklich mutig.

Aber da ist halt viel Geld im Spiel – und wo es um Rendite geht, muss die Wahrheit weichen, es sei denn, sie nützt dem Umsatz. Wundert da also nicht, dass Studien, die im Jahr 2020 keine coronabedingte Übersterblichkeit nachweisen können (MDR unter Bezugnahme auf eine Studie aus Essen) zwei Monate später massiv und mit großem Theaterdonner widersprochen wird (siehe Tagesschau). Folgt nun eine wissenschaftliche Auseinandersetzung mit den Daten aus Essen? Nein. Das statistische Bundesamt ist wie das RKI eine Regierungsbehörde. Wenn die Regierung anordnet: es ist Pandemie – dann müssen die liefern: und da haben wir die nächsten Player im Informationskrieg – die Bundesregierung, wobei egal zu sein scheint, wer die Posten gerade besetzt.

Auch wenn das Thema Impfen gerade viele nervt: einen kleinen Ausblick müssen wir noch darauf werfen, bevor wir uns der nächsten Front zuwenden. Mit der aktuell angedachten Impfpflicht wird die Regierung großer Renditetreiber im Gesundheitswesen – was uns Bürger irre viel kostet. Wir wissen, welche Legenden die Regierung gerne verbreitet: die Impfung ist harmlos und absolut notwendig, wer bis März nicht geimpft oder genesen ist, ist dann gestorben (siehe ntv – bin selber Teil dieser zum Tode verurteilten Gruppe) – und damit auch keiner das Gegenteil beweisen kann, wird die Zwangsimpfung kommen – die de fakto schon jetzt vorhanden ist: angesichts des medialen Trommelfeuers aus allen Kanälen von allen politischen Parteien braucht man schon Nerven wie Drahtseile, um da noch selbstbewusst und selbstbestimmt „nein“ sagen zu können. Ich erinnere da gerne mal an alte Zeiten, an das Jahr 1999 – wo Wissenschaft noch offen über Impfung reden durfte (siehe Ärzteblatt):

„Aus juristischer Sicht sollte von Ärzten nicht verschwiegen werden, daß Impfungen keineswegs ein harmloser Eingriff in das Immunsystem sind. Auch mögliche Impfschäden sollten keineswegs a priori negiert werden. Ärzte sollten vielmehr Eltern in die Verantwortung für die Entscheidung „pro“ oder „contra“ impfen mit einbeziehen.“

Das braucht der Arzt aber 2021 gar nicht mehr machen: die Regierung selbst ordnet an, dass den Konzernen kritiklos zu glauben ist und erklärt den Konsum ihrer gefährlichen Drogen zur ersten Bürgerpflicht.  Hört sich schlimm an, wenn man es so formuliert – aber genau das passiert gerade: die Regierung prostituiert sich als Büttel der Pharmaindustrie – und die ganze angeblich so freie Presse jubelt mit, trotz einer in die Tausende gehenden unerklärlichen Übersterblichkeit paralell zur Impfkampagne. Ja – das ist ein Phänomen, das früher alle Alarmglocken hätte klingeln lassen: es sterben zu viele Menschen, mehr, als allein durch Corona zu erwarten gewesen wäre – doch gibt es … außerhalb einiger faktenfreundlicher Aktivisten … keine Auseinandersetzung mit dem Thema, obwohl Mediziner davor warnen, dass die Nebenwirkungen massiv verharmlost werden (siehe medizininside.ch) und selbst namhafte Pathologen mehr Oduktionen von Geimpften fordern (siehe Ärzteblatt), selbst der Tod von Kindern wird billigend in Kauf genommen, um Impfungen zu verharmlosen (siehe Focus), das 12-jährige Kind hatte halt eine schwere Vorerkrankung am Herzen, da war die Impfung dann halt nicht allein schuld. Dass das Kind ohne Impfung noch leben würde – egal. Die Zeiten, wo ein einzelnes Menschenleben – selbst das von Kindern – noch etwas zählten, sind offensichtlich vorbei – und wir dürfen bei den bevorstehenden Massenimpfungen wohl noch weitere tote Kinder mit unerkannten Vorerkrankungen zur Kenntnis nehmen … es sei denn, die Regierung untersagt die Kenntnisnahme von Nebenwirkungen weiterhin.

Dass wir da jetzt einen Kanzler haben, für den es „keine roten Linien“ mehr geben darf (siehe Tagesschau), beruhigt da nicht sonderlich: wie üblich führen SPD und Grüne aus, was sich „die Schwarzen“ nie getraut hätten. Was keine roten Linien für Olaf Scholz sind? Nun: der Tod durch den Einsatz von Brechmitteln gehörte unter dem Innensenator Scholz dazu (siehe NDR). 30 Milliarden Schaden für den Steuerzahler durch den Wirecardskandal, wofür der Untersuchungsausschuss Scholz mit verantwortlich macht (siehe Süddeutsche): egal. Darf keine roten Linien geben. 47 Millionen ergaunerte Cum-Ex-Gelder nicht zurückgezahlt – unter dubiosem Einfluss von Kanzler Scholz (siehe Zeit): es darf keine roten Linien geben … womit wir zu einem weiteren Kriegsschauplatz kommen, der alle – Geimpfte wie Ungeimpfte – betrifft (siehe Zeit):

„In keinem Industrieland ist die Mittelschicht so stark geschrumpft wie in Deutschland. Die Corona-Pandemie wird das Problem der sozialen Polarisierung weiter verschärfen.“

Die Mitttelschicht gerade in Deutschland (aber auch in den USA) befindet sich mitten in der Pandemie in einem Vernichtungskrieg, der gerade wieder an Fahrt aufnimmt: die Umsätze des Einzelhandels gehen gerade um 41 Prozent im Vergleich zu 2019 zurück (siehe HDE), aktuellere Zahlen sprechen schon von 50 Prozent. Grund dafür? Die 2G-Maßnahmen der Regierung. Offenbar gibt es mehr Ungeimpfte. als die Staatspropaganda glauben machen möchte – oder aber mehr Solidarität mit den Ausgestoßenen als dem Staat lieb ist … oder die Menschen haben einfach nur Angst. Während Milliardäre ein „exponentielles Wachstum“ erleben, rutschen hundert Millionen Menschen weltweit in die Armut ab (siehe democrazynow). Und was machen die mit dem Wachstum? Planen die Umsiedlung ins All (siehe Stern). Ob die wirklich alle 8 Milliarden Minderleister ins All mitnehmen wollen, um das Naturparadies Erde besenrein zu hinterlassen? Dürfte finanziell selbst die überfordern. Dass Superreiche die hauptsächlichen Klimakiller sind (siehe Freitag), wird gerne verdrängt: die neuen Halbgötter der Menschheit machen keine Fehler, obwohl diese winzig kleine Gruppe allein für 16 Prozent der schädlichen Emissionen verantwortlich ist (siehe SZ) . Fehler – das sind nur wir Normalbürger. Fehler auf zwei Beinen. Lohnabhängige Kostentreiber. Ungeimpfte, Diesel fahrende, Steak essende, arbeitslose rauchende Minderleisterexistenzen – habe ich damit alle modernen „no-go´s“ aufgezählt? Ach ja: streng nach naiver Hollywooderzählweise sind wir dann auch der Einfachheit halber alle „Nazis“(die man ohne große Gewissensbisse vernichten kann – sind halt Nazis), während die, die Obdachlose im Rahmen der 3-G-Offensive der Regierung von Bahnhöfen vertreiben und sie dem Kältetod auf den Straßen aussetzen (siehe Berliner Zeitung) die neuen wahren Übermenschen sind.

Die Universität Hamburg veröffentlichte kürzlich eine Studie zum Urspung von Corona (siehe Uni-Hamburg). Das Ergebnis war verblüffend:

„In einer Studie hat nun der Nanowissenschaftler Prof. Dr. Roland Wiesendanger den Ursprung des Virus beleuchtet. Er kommt zu dem Ergebnis, dass sowohl die Zahl als auch die Qualität der Indizien für einen Laborunfall am virologischen Institut der Stadt Wuhan als Ursache der gegenwärtigen Pandemie sprechen.“

Es gibt zu der Studie einen bemerkenswerten „Faktencheck“, der die modernen Methoden der von der US-Firma Poynter gesteuerten weltweiten „Virus-fact-Alliance“ (siehe Poynter) anschaulich erläutert (siehe dw):

„An dieser Stelle möchten wir betonen, dass dieser Faktencheck nicht bewertet, wie glaubwürdig die These zur Laborherkunft des Coronavirus ist, oder wie stichhaltig einzelne Indizien wie beispielsweise zur Sicherheit der Coronaviren-Forschung in China ist. Stattdessen erläutern wir, wie wir die wissenschaftliche Basis der Veröffentlichung einschätzen.“

Ganz offen findet eine wissenschaftliche Auseinandersetzung nicht statt, stattdessen versucht man die Glaubwürdigkeit herunterzureden, in dem man Anforderungen für wissenschaftliches Arbeiten der Uni-Hamburg erwähnt:

„So soll eine starke Häufung wörtlicher Zitate vermieden werden, da sonst der Eindruck entsteht, dass der Verfasser eigenständige Formulierungen scheut.“

Was vergessen wird: es geht hier nicht um die Selbstdarstellung eines Akademikers, sondern um eine Arbeit über die Wahrscheinlichkeit des Ursprungs dieses Virus. Professor Wiesendanger muss nicht mehr beweisen, dass er eigenständige Formulierungen erstellen kann: das hat er wohl zur Genüge getan auf dem Weg zu seiner Professur.

Es gibt übrigens einen eindeutigen Gewinner der Corona-Pandemie: China (siehe FAZ). Darf einem da nicht der Gedanke kommen … das wir es womöglich nicht mit einem Unfall zu tun haben? Dass das Virus womöglich nicht zufällig in die Welt gesetzt wurde? Ein normaler, natürlicher Virus hat kein Interesse daran, seinen Wirt zu töten – so Professor Drosten (siehe GA). Bei einem biologischen Kampfstoff sieht es da schon ganz anders aus. China selbst scheint das Virus unter Kontrolle zu haben (siehe Blick.ch) und diszipliniert nebenbei seine aufmüpfig werdende Bevölkerung. Wäre da so undenkbar, dass China der militärischen Überlegenheit des Westens, der beständigen Provokation durch die USA und ihre Verbündeten (auch Deutschland ist gerade mit dem Kriegsschiff Bayern mittendrin – siehe Faz) einfach mal einen biologischen Kampfstoff entgegensetzt, der zeigt, dass man selber auch am großen Rad drehen kann? Tötet auch die eigene Bevölkerung? Als ob das Kommunisten schon jemals gestört hätte.

In so ein Bild würde auch die neue Omikron-Variante passen, die viele Rätsel aufgibt (siehe Spektrum):

„Mit insgesamt 32 Mutationen im Spike-Protein und über einem Dutzend Mutationen in anderen Teilen des Virus ist die Variante außerordentlich stark verändert – und es sind keine verwandten Linien bekannt, die als Zwischenstufen in Frage kommen.“

Ich weiß selbst: eine wilde Theorie. Laborunfall wäre schon schlimm genug, denn: künstlich veränderte Viren halten sich nicht an die Gewohnheiten normaler Viren, die den Wirt eher am Leben erhalten wollen. Können wir es da riskieren, die Gefahr zu unterschätzen? Und die Kriegsrhetorik des Westens ist jedenfalls unüberhörbar (siehe FAZ), eine Rhetorik, die jetzt schon Ex-Diplomaten und Ex-Generäle zu einem Warnruf veranlasst haben (siehe Augengeradeaus). Ach ja: Russland. Die Nato hat der Ukraine und Georgien eine Beitrittseinladung geschickt (siehe Spiegel) , die USA haben der Ukraine Militärhilfe zugesagt (siehe ZDF): dass Russland im Ernstfall mit der Ukraine an der Seite der Nato konventionell nicht mehr zu verteidigen wäre, hatten Experten zu Beginn der Eskalation eingeworfen (wir berichteten – vor langer Zeit) – die Einladung der Nato an die ehemaligen Sowjetrepubliken kommt somit einer Kriegserklärung gleich, auf die Russland trotz Gespräche mit dem US-Präsidenten – mit dem Rücken zu Wand – erwartungsgemäß reagiert (siehe NZZ). Wird das nicht aufgehalten, werden wir bald 100 000 Tote im Monat, in der Woche oder am Tag haben … ganz ohne Corona.

Wir gut nur, dass die Superreichen jetzt eine eigene Wahrheitsagentur geschaffen haben, um ihre Wahrheit umfangreich verbreiten zu können: die „Good Information Inc.“ (siehe Heise). Da werden wir in Zukunft ganz gezielt vor Informationen geschützt, die geeignet wären, uns zu beunruhigen. Jedenfalls: bis die neuen Herrenmenschen im All wohnen und wir erfahren, was man eigentlich dann für uns geplant hat.

Oder irre ich da in meinen Überlegungen …  und Befürchtungen?

PS: ich habe jetzt auf die Auflistung einiger Zitate verzichtet – will ja nicht unwissenschaftlich werden und zeigen, dass ich eigenständige Formulierungen erstellen kann. Ist hoffentlich ok so?

………….

Ein PS noch in eigener Sache. Auf manchen Geräten – Handys vor allem – werden Teile des Textes automatisch übersetzt. So wird aus dem Deutschen „die“ dann „sterben“. Sieht fürchterlich aus, kann man aber leicht deaktivieren, sagte man mir. Also: nicht wundern, wenn der Text wieder voller sterben ist. Habe weder was geraucht noch was getrunken – ist nur ein technisches Problem. Ok?

 

 

Nachdenkseiten Podcast – Scholz und Co. + Russiagate-Erzählung

Was ist von Scholz und Co. zu erwarten? | Albrecht Müller

Bei dieser Frage muss ich mit einer Erinnerung beginnen, die zur Vorsicht mahnt: Für den späten Wahlabend des 27.9.1998 hatten wir Freundinnen und Freunde zum Feiern eines ersehnten Regierungswechsels von Kohl zu Schröder/Lafontaine eingeladen. Alle waren irgendwie glücklich, als sich bei den Hochrechnungen herausstellte, dass der Regierungswechsel wirklich gelingen kann. Wir hatten gehofft, es gäbe einen Neuanfang, einen politischen Wechsel unter rot-grünem Vorzeichen. Und dann sind die meisten von uns bitter enttäuscht worden: Oskar Lafontaine wurde abserviert, Eichel profilierte sich als Sparkommissar, Joschka Fischer schloss Madeleine Albright in sein Herz, Walter Riester brachte die Teilprivatisierung der Altersvorsorge und Schröder profilierte sich als Schöpfer des besten Niedriglohnsektors in der Welt – ordentlich befeuert von Agenda 2010 und Hartz IV. Keine und keiner unserer Gäste hätte das erwartet. Und was erwarten wir jetzt?

Russiagate-Erzählung zerfällt und hat trotzdem Folgen für die reale Welt. Moritz Müller

Am 1. Dezember erschien dieser „Nachruf auf Russiagate“ auf dem US-amerikanischen Portal Consortium News. https://www.youtube.com/redirect?event=video_description&redir_token=QUFFLUhqbTVUTk5MUllSYjY5OU5QZHJRODd3U041SGRVQXxBQ3Jtc0tsN0dCa0lHaDVIY1hoTW9SQlBXdkV4OHpwQUk5WmUxdkhrRkRCZlJsRzIzQnpRRjdxNnJTNnFJWFh4UUhtYmlueklIRHFzaE1SV1JRZmFZUzJ6Y0xZRUt6X05kY3ZXUWFCbWRkQ25zUGhZTnFhQy1lQQ&q=https%3A%2F%2Fconsortiumnews.com%2F2021%2F12%2F01%2Fpatrick-lawrence-obituary-for-russiagate%2F. Die NachDenkSeiten griffen dies in den Hinweisen des Tages auf, aber die weitreichenden Folgen dieses unübersichtlichen Theaters lohnen auch eine nähere Betrachtung, die nun folgt.

Die Akte Olaf Scholz: Worte und Taten des neuen Kanzlers

Olaf Scholz warb mit Wahlplakaten wie „Respekt für Dich“ und wollte damit Volksnähe vermitteln. Doch wie sieht es mit seinen Taten und Worten aus?

Der diskrete Charme des Kapitals | Von Paul Schreyer

Den vollständigen Standpunkte-Text (inkl ggf. Quellenhinweisen und Links) finden Sie hier:
https://apolut.net/der-diskrete-charme-des-kapitals-von-paul-schreyer

„Der Verzicht auf jede Konfrontation mit dem Kapital hat sich für die SPD verheerend ausgewirkt“, so Olaf Scholz in einem politischen Strategiepapier aus den 1980er Jahren. Der Staat, so Scholz damals, sei ein „Instrument des Kapitals zur Durchsetzung seiner Interessen“. Hinter solchen markigen Parolen steckte eine gründliche gesellschaftliche Analyse des Politikers, die heute aktueller denn je erscheint und eine neue Lektüre verdient. Multipolar präsentiert Auszüge – und schaut zurück auf Scholz´ Karriere und deren selten beleuchtete Wendepunkte.

Ein Standpunkt von Paul Schreyer.

Dass Olaf Scholz sich in seiner Jugend antikapitalistisch äußerte ist bekannt und wird gelegentlich in den Medien erwähnt. Meist bleibt es bei einzelnen kurzen Zitaten, auf deren Kontext nicht weiter eingegangen wird und die Scholz als „Irrtümer, die ich hinter mir habe“, kommentierte (1). Gegenüber der FAZ erklärte er einmal (2): „Damals war das meine Überzeugung. Die war falsch. Heute habe ich durchdachtere Positionen.“ Was aber führte zu Scholz´ Gesinnungswandel?

Der 1958 geborene SPD-Politiker hatte schon vier Jahre Jura studiert, als er 1982 zum stellvertretenden Vorsitzenden der Jusos, der Jugendorganisation der SPD, gewählt wurde: ein Linker, der das System, das er kritisierte, ernst nahm und verstehen wollte. Während seiner Zeit im Juso-Vorstand, die bis 1988 dauerte, verfasste er zahlreiche Texte in der Zeitschrift für Sozialistische Politik und Wirtschaft, einer Publikation, die erklärte (3), dass sie „die Zersplitterung der Linkskräfte überwinden“ wollte und „Strategien innerhalb und außerhalb der SPD“ diskutierte um „mitzuhelfen, die linkssozialistische gesellschaftliche Analysekraft und Politikfähigkeit auf der Höhe der Zeit zu halten.“

In einem seiner ersten Texte, verfasst gemeinsam mit den Co-Autoren Jürgen Wasem und Klaus-Peter Wolf erläuterte (4) Scholz im September 1982, unmittelbar vor dem Sturz der Regierung von Helmut Schmidt: …

La Lü La La – Die ARD ist da – Die Macht um 8

LaLü-LaLa – Die ARD ist da!

Wenn man immer dann, wenn die Tagesschau falsche oder gefälschte oder schlicht manipulative Nachrichten senden würde, das Blaulicht, begleitet von der Polizei-Sirene, einschalten würde, wäre die Sendung total eingebläut. Das Blaulicht sollte immer eingeschaltet werden, wenn Gefahr droht. Und tatsächlich sind die Nachrichten der ARD gefährlich häufig gefälscht, gefährlich für den Verstand ihrer Konsumenten, gefährlich für die Demokratie und gefährlich für die Pressefreiheit. Denn die Redakteure nutzen ihre subjektive Freiheit wesentlich zur Weitergabe der Regierungsmeinung. Was zu beweisen ist.

Die Lieferketten haben Schuld

„Statistisches Bundesamt – Industrieaufträge brechen ein”, so lautet die Überschrift einer Tagesschau-Meldung. Und im fortlaufenden Text werden scheinbar die Verantwortlichen genannt: „Grund sind offenbar die gestörten Lieferketten”. LaLü-LaLa! Die Lieferketten sollen der Grund für schwere wirtschaftliche Schäden sein, nicht das Corona-Regime mit seinen Lockdowns und anderen Absurditäten; nicht die Regierung, nicht die Pharma-Industrie, die an den Einschränkungen Milliarden verdient, nein, die armen Lieferketten haben Schuld. Viel plumper und manipulativer kann man Nachrichten kaum noch verbreiten.

Doppelt impfen für den Umsatz

Immer wieder geht es natürlich auch prima plump, wenn die Pharma-Industrie Impfreklame braucht: „Corona und Grippe – Spahn und Wieler werben für Doppelimpfung”, schreit eine Schlagzeile der Tagesschau in die Gegend. Die Herren behaupten doch glatt: „Doppelt Impfen-Gehen führt auch zu doppeltem Schutz”. Und die Tagesschau verbreitet die Behauptung völlig ungeprüft. Eine Frage nach „Gegenanzeigen”, nach „Kontraindikationen” stellt die Tagesschau ebensowenig wie die Agenten der Pharma-Industrie. So wenig wie die Corona-Spritzstoffe validiert sind, so ist auch die Doppelimpfung nicht wissenschaftlich untersucht. Was soll’s, die Pharma-Industrie braucht Umsatz, da werden lieber keine Fragen gestellt. Da wird doppelt gespritzt, Versuchskarnickel sind sehr gefragt. LaLü-LaLa! Hier wäre ein Blaulicht für unsere Gesundheit dringend nötig. Der Pharma-Rausch hält an.

Der glatt gelutschte SPD-Kanzlerkandidat

Wenn der Tagesschau selbst nichts mehr einfällt, dann müssen abgehalfterte Intellektuelle her, die als „Experten” die Lücken füllen müssen. Weil der völlig glatt gelutschte SPD-Kanzlerkandidat Scholz wirklich keine inhaltliche Nachricht mehr abgibt, wird sein inhaltsleeres Verstummen zum großen Schweigen stilisiert: „Scholz und die Sondierungen – Kein Wort zu viel”, wer diese Schlagzeile ausspuckt, der muss keine Frage mehr nach Inhalten der künftigen Regierung stellen: Wie weiter mit dem Krieg in Mali? Wie geht es weiter mit den Corona-Einschränkungen? Werden die Agenda 20/10 und die Job-Center-Repressionen jemals ein Ende finden? Das wären die Fragen gewesen. Um die leeren Gehirne der Tagesschau-Journalisten zu kaschieren – LaLü-LaLa! – muss der ehemals linke Journalist Albrecht von Lucke, Politikwissenschaftler und Publizist der “Blätter für deutsche und internationale Politik” an die Front. Der kommt so schön neutral rüber, der muss die Lücke elegant füllen.

Wenn Intellektuelle die Seiten wechseln

Albrecht von Lucke sondert dann auftragsgemäß diesen Satz ab: “Olaf Scholz hat doch bisher eine ungemein clevere Strategie gefahren, er hat sich regelrecht demütig gegeben, er hat genau gewusst: Die Selbstzerstörungsmomente werden unser aller Fokus voll auf die Union lenken” Häh?

„Selbstzerstörungsmomente” lenken einen Fokus? Deutsch kann Albrecht auch nicht mehr. Auf dem Weg in den Arsch der Herrschenden geht nicht nur die Moral, sondern auch das Sprachgefühl verloren. Die Redaktion der MACHT-UM-ACHT wird dem Kollegen von Lucke gern ein LaLü-LaLa!-Gerät überlassen, er müsste sich nur bei uns melden.

SPEZIAL zur Wahl: die ultimative Zerstörung der SPD! – Tim Kellner

Die SPD ist schon seit jeher eine der gefährlichsten Parteien für Deutschland.
Inkompetenz, Handlungsunfähigkeit, Versagen und die Ansammlung von gescheiterten Existenzen mit durchaus nicht selten krimineller Energie verursachen fortwährend eine große Gefahr für unser Land.

Der Love Priest widmet daher dieses Werk dem ehemaligen Bundeskanzler Helmut Schmidt und Thilo Sarrazin.

Die SPD ist eine nicht zu unterschätzende Gefahr für unsere Demokratie.
Diese Arbeit war daher überfällig.

Sie wird nachfolgenden Generationen noch zu denken geben.

Miriam Hope – Scholz kommt an den Pranger / Impfwochen sind größter Flop / Freedom Day

Die letzten 100 Artikel