NuoViso

This tag is associated with 75 posts

Meinungsfaschismus – Ken Jebsen im Gespräch mit Julia Szarvasy

Mit der willkürlichen Zensur bei YouTube und anderen Internetkonzernen sowie der systematischen Bekämpfung von Querdenkern und Alternativen Medien, nimmt KenFM-Initiator Ken Jebsen die Herausforderung an, neue Wege zu gehen und etwas Neues zu schaffen. Ein analoges soziales Netzwerk soll entstehen – ähnlich einem Campus. Über die ambitionierten Pläne spricht Ken Jebsen im Gespräch mit Julia Szarvasy.

Europa im Lockdown – Die große Doku

Ein Film von Daniel Seidel

Europa im Lockdown. Ist das Corona-Virus weiterhin eine Gefahr für die Gesundheitssysteme der verschiedenen Nationen? Oder sind es die Maßnahmen, welche den Menschen die Luft zum Leben abschnüren? Wie ist die Stimmungslage bei unseren Nachbarn? In dieser Doku machen wir uns im Januar 2021 auf den Weg. Quer durch Europa. Wir berichten aus 10 verschiedenen europäischen Ländern. Wir befragen die Menschen über ihre Meinungen, ihre Ängste und ihre Sorgen. Junker Jahnel, der neue Reporter für eingeschenkt.tv, nimmt Dich mit auf eine Reise quer über unseren Kontinent. Ein zweiwöchiger, 5.300km langer Roadtrip, der seinesgleichen sucht. Spannnende Reportagen und aufschlussreiche Interviews. Serviert mit einer gesunden Portion Humor.

Kulturkampf in England – Woke culture vs. Königshaus

Der Fall Meghan und Harry schlägt in der englischsprachigen Welt hohe Wellen. In ihrem Interview bei der amerikanischen TV-Gigantin Oprah Winfrey formulieren die beiden „Ex-Royals“ Vorwürfe, die dem Zeitgeist der sog. Woke-Culture entsprechen, Rassismus, Sexismus, kolonialer Unterton.

Die konservativen, britischen Medien werden von den progressiven massiv angegriffen, wer Meghans Opfernarrativ anzweifelt, droht stigmatisiert zu werden.

Doch welches Gewicht haben die Anschuldigungen im Verhältnis zu den wirklich schmutzigen Geheimnissen der Royals? Wo bleiben die Fragen zu den königlichen Verbindungen mit gefährlichen Schwerkriminellen wie Jeffrey Epstein oder Jimmy Savile?

Ein weiteres aktuelles Beispiel des Kulturkampfes ist der Fall Sarah Everard, wo ein Verbrechen instrumentalisiert wird, um gegen die Polizei zu agitieren. Aber wenn es um strukturelle Unterdrückung von Mädchen und Frauen geht, wo waren und sind die Woke-Aktivistinnen und -Aktivisten bei der Aufarbeitung des beispiellosen Rotherham-Skandals?

Home Office # 104

Der Frühling ist da! Und mit ihm auch die angekündigten Großdemonstrationen in vielen europäischen Städten. Und mal wieder liegen zwischen der Wahrnehmung der Maßnahmenkritiker und der Maßnahmenkritiker-Kritiker ganze Welten. Uns geht der Stoff jedenfalls nicht aus.

Gänge, Tunnel, Städte? Seltsame Unterwelten

Der Boden vieler Städte ist durchlöchert, wie ein Schweizer Käse. Ein Netz von Gängen, Tunneln und Schächten durchdringt wie ein Mycel die Erde. Meist werden dafür einfache Erklärungen gegeben, es handele sich um Lagerräume oder historische Fluchtorte. Doch lässt schon das schiere Ausmaß der Anlagen an diesen Thesen zweifeln. Wer hat wann und warum diese aufwändigen Arbeiten durchgeführt? Was hat es mit den Tunneln auf sich, die in dünn besiedelten Gebieten entdeckt wurden? Tatsächlich handelt es sich wohl um ein weltweites Phänomen. Dazu gibt es zahlreiche Mythen, Sagen und Legenden, von Zwergenwelten bis zu unterirdischen Städten und Reichen wie Shambala oder Agarthi. Ein Thema zwischen Mythos und Wirklichkeit, welches mehr Fragen aufwirft, als Antworten bietet.

Der Eurovision-Song-Contest als Instrument der westlichen Propaganda

Wo überall verdeckte Propaganda für die Politik des Westens versteckt ist, ist immer wieder überraschend. Dabei wird oft sehr unterschwellig gearbeitet, indem auch bei unpolitischen Themen Sympathien oder Antipathien entsprechend den Narrativen des Westens befeuert werden. In diesem Jahr wird das beim Eurovision-Song-Contest besonders offensichtlich.

Home Office # 102

Genau vor einem Jahr am 14. März 2020 gingen wir mit der ersten Ausgabe vom Home Office on Air. 102 Sendungen später sitzen wir immer noch zu Dritt zusammen und versuchen den Weltirrsinn zu ergründen.

Home Office # 100

Aus der Not geboren war das Home Office vor einem Jahr das neue Übergangsformat bei NuoViso. Zweimal die Woche waren wir auf Sendung und sind es nun tatsächlich zum 100. mal.Diese Jubiläumssendung widmen wir ausschließlich unseren Zuschauern. Die Cockpit-Crew, Robert, Frank und Frank bedanken sich bei euch fürs Mitfliegen.

Tacheles #54

Nachdem diese Sendung mit Röper und Stein schon aufgezeichnet war, mussten die beiden wegen aktueller Meldungen aus den USA den Anfang noch einmal neu drehen, denn in den USA ist etwas geschehen, was alle anderen Ereignisse in den Schatten stellt, bzw. sie in einem neuen Licht erscheinen lässt.

Der Briefwahlartikel:

US-Wahlrechtsreform schreibt Briefwahl landesweit vor

Ein Standpunkt von Thomas Röper.

Kaum im Amt hat die Biden-Regierung eine Wahlrechtsreform auf den Weg gebracht, die die pauschale Briefwahl, die Biden den Sieg gebracht hat, landesweit vorschreiben soll. Warum damit der Wahlmanipulation in den USA Tür und Tor geöffnet wird.

Um zu verstehen, warum die pauschale Briefwahl in den USA der Wahlfälschung den Weg ebnet, muss man verstehen, dass wir nicht von der Briefwahl sprechen, wie wir sie in Deutschland kennen. Vielmehr geht es darum, dass die Behörden pauschal Wahlzettel verschicken und dass diese dann ausgefüllt in einen Briefkasten geworfen werden. Niemand weiß, wer die Zettel bekommen, ausgefüllt und eingeworfen hat. All das habe ich vor einigen Monaten beschrieben, die Details finden Sie über den entsprechenden Link im Schriftartikel.

Warum die pauschale Briefwahl in den USA unsicher ist

In den USA gibt es kein Meldewesen und die Wählerverzeichnisse sind ausgesprochen ungenau geführt. In den Wählerverzeichnissen sind Tote geführt, es sind Menschen enthalten, die schon vor Jahren umgezogen sind und so weiter. Diese Dinge machen vor jeder US-Wahl Schlagzeilen, sie sind weder neu, noch ein Geheimnis. Und selbst die deutschen „Qualitätsmedien“, die uns im Zuge der US-Wahl erzählt haben, das sei alles Unsinn, die Briefwahl sei sicher, haben ihre Lügen manchmal selbst entlarvt. Während der ARD-Korrespondent in Washington im Fernsehen erzählt hat, wie sicher das alles ist, hat er auf Twitter geschrieben, er selbst habe drei Wahlzettel zugeschickt bekommen, obwohl er gar nicht wählen darf.

Bei so einem Chaos, bei dem niemand kontrollieren kann, wer die Wahlzettel bekommt, ausfüllt und einwirft, kann man nicht von einer sicheren Wahl sprechen. Man stelle sich einmal vor, in Russland würde so ein System eingeführt, das niemand kontrollieren kann.

H̶o̶m̶e̶ ̶O̶f̶f̶i̶c̶e – Gott und die Welt

Bei SteinZeit sind heute gleich 3 Gäste zugegen. Mit seinen beiden Kollegen aus dem Home Office Frank&Frank bespricht Robert Stein alle dringernden Fragen der Welt. Ist Gott eine Frau? Gibt es ein kosmisches Räderwerk, welches uns alle steuert? Oder beruht unser komplettes Sein auf einem Zufall der Physikgeschichte?

Unser Gast Dr. Dominique Görlitz hat jedenfalls zu jeer Frage nochmal eine 4. Sicht und ergänzt diese Gesprächsrunde optimal.

HOME OFFICE #99

Unfassbar, aber wahr. In deutschen Innenstädten gibt es jetzt Verweilverbotszonen. Bei uns im Home Office herrscht kein Verweilverbot – im Gegenteil, denn auch heute sprechen wir wieder ab 21 Uhr LIVE über den immer irrsinniger werdenden Irrsinn.

@Home Office 96

Seit knapp einem Jahr durchleben wir die von der Regierung verordneten Schutzmaßnehmen. Wir wissen aber, dass das BMI im Mürz 2020 eine Studie in Auftrag gab, um in der Bevölkerung einen „Schockzustand“ zu bewirken, um die Akzeptanz der Maßnahmen zu erreichen.
Unser heutiger Gast Pierre von @KranzTV​ hat sich die Frage gestellt, wer genau eigentlich die „Experten“ sind, auf deren Strategien die Lockdownmaßnahmen beruhen.

Autoritäre Hippies

Markus Gelau

Um die repressive Zensur abweichender Meinungen, Denkanstöße und Perspektiven für die Generation tiktok und Böhmermann zu rechtfertigen, lässt das Establishment im konkreten Fall des von Youtube gebannten Ken Jebsen nun abhängige Opportunisten des Establishments antreten, die der Gesellschaft der Feierabendhumanisten versichern müssen, dass es mit der faschistischen Zensur von Rubikon, Jebsen und vielen weiteren erstklassigen journalistischen Formaten doch schon alles seine Richtigkeit habe, und hier lediglich der oft propagierte KAMPF GEGEN RECHTS geführt würde.

Das Gesicht des Faschismus

Oliver Woldt

Wie sieht der typische Faschist aus? Welche Vorstellung hast du von einem Faschisten?

Wenn in deiner Vorstellung ein Schwarzweissbild von Menschen in Uniform, Hitler und Mussolini abläuft, dann ist dein Bewusstsein eingeengt. Hauptsächlich durch die, seit der Schule dauerhafte Darstellung und Verbindung des Faschismus mit der Nazizeit. Ein Faschist ist ein Nazi. Nein, ist er nicht. Zumindest nicht zwangsläufig.

Home Office #93

Flocckdown

Auch heute Abend ab 21 Uhr heißt es wieder Home Office Live mit Frank, Robert und Frank. Natürlich wird Corona auch heute wieder ein wichtiges Thema sein, aber vielleicht outet sich zum „Ereignis des Tages“, dem Superbowl 55, der ein oder andere unerwartete „Experte“ zum Thema.

HOME OFFICE #92

Fluchtmutationen

Mit Charles Maurice Fleischhauer haben wir Zuwachs bekommen bei NuoViso. Zusammen mit Frank Stoner führt er in dem neuen Format „Politische Anomalien“ durch die Geschichte der Freimaurerei, der Symbole und Mythen.

HOME OFFICE #91

Die Mainstreamblase

Wie jeden Sonntag gibt es bei uns die Gruppentherapiesitzung für all jene, denen wir damit einen Dienst erweisen können.

Als mp3 herunterladen

Home Office #90

Nix verpassen: http://t.me/nuoviso​ Plakat: https://www.nuovisoshop.de/collection…​
In den Niederlanden brennt die Luft. Gegner der kürzlich verhängten Ausgangssperre randalierten in mehreren Innenstädten. Außerdem zu Gast: Markusd Fiedler. Mit ihm besprechen wir seinen Rauswurf als Lehrer an einer Waldorfschule.

Home Office #89

Nach einer Woche wieder am Start: Das Home Office – natürlich wieder mit jeder Menge Gesprächsstoff.

Die letzten 100 Artikel