NATO

This tag is associated with 91 posts

NATO-Dream-Team: Die Beweismittel-Designer und Plagiatoren von Bellingcat

Mit der Veröffentlichung eines Brief des OPCW-Generaldirektors Arias an einen ehemaligen OPCW-Mitarbeiter wollte die „Investigativplattform“ Bellingcat Kritiker mundtot machen, die Zweifel an der Verantwortung der syrischen Regierung am Giftgaseinsatz in Duma im April 2018 hegten. Doch den Brief hat es nie gegeben. Wie das Portal The Grayzone herausfand, handelte es sich um eine Fälschung.

https://youtu.be/_zV6W_sW2RERT Podca

Die teuerste, aber gleichzeitig wichtigste Lektion der gesamten Zivilisationsgeschichte (Am Vorabend eines Großen Krieges?)

jet-2974131_1280 pixabay

Es war leider zu erwarten, dass die Regierungen nun einen Ausweg aus dem verfahrenen Lügen-Labyrinth mit Pandemie, Impfskandal & Co. suchen, indem sie einen militärischen Konflikt provozieren (siehe unten*). Niemand soll glauben: „So einen Wahnsinn werden die doch nie und nimmer machen.“ Ja, das haben wir vor Corona auch gedacht.

All die Beamten, Ärzte, Lehrer, Polizisten und Spiegelbildbürger, die immer noch glauben, den bereits offenkundigen Wahnsinn mit ‚Augen zu und durch‘ aussitzen zu können und die sogar bereit sind, sich in ihren Körper kurz vor Zusammenbruch des Systems noch einen gentechnischen Systemfehler einbauen zu lassen, mit dessen Folgeschäden man sie demnächst alleine im Regen stehen lassen wird – sie alle werden nun die teuerste, aber gleichzeitig wichtigste Lektion der gesamten Zivilisationsgeschichte lernen: Dass die Lüge wie eine Würgeschlange immer fester zuzieht, solange wir sie nicht als das erkennen, was sie ist und wieder Mut zur Wahrheit finden. Wer glaubt, dass bereits das Ende der Fahnenstange erreicht ist, ist sehr naiv. Internierungslager für Uneinsichtige sind schon errichtet, die Pharma-/Impfindustrie und die Dr. Mengeles greifen bereits nach unseren Kindern, von Impfungen alle 6 Monate ist die Rede, MG-Radpanzer und Roboterhunde werden in Stellung gebracht, und jeder Polizist darf sich ausrechnen, wann die von allen Seiten erschallende Forderung nach einer „härteren Gangart“ in den Schießbefehl mündet.

 


(*) Aus dem „Economist“ vom 03.04.2021:

>> Die französischen Streitkräfte planen einen Krieg mit hoher Intensität („high-intensity war“).
… Im Januar richtete der Generalstab in aller Stille zehn Arbeitsgruppen ein, um die Bereitschaft des Landes für einen Krieg mit hoher Intensität zu untersuchen. Französische Generäle rechnen damit, dass sie etwa ein Jahrzehnt Zeit haben, um sich darauf vorzubereiten. Die Gruppen befassen sich mit allem, von der Munitionsknappheit bis zur Widerstandsfähigkeit der Gesellschaft, einschließlich der Frage, ob die Bürger „bereit sind, das Ausmaß an Opfern zu akzeptieren, das wir seit dem Zweiten Weltkrieg nicht mehr gesehen haben“, so ein Teilnehmer. Das Szenario des High-End-Krieges ist im französischen Militärdenken inzwischen so weit verbreitet, dass das Szenario ein eigenes Akronym hat: Hem, oder hypothèse d’engagement majeur (Hypothese des großen Einsatzes). Die mutmaßlichen Gegner sind ungenannt, aber Analysten verweisen nicht nur auf Russland, sondern auch auf die Türkei oder ein nordafrikanisches Land.<<  (Übersetzung mit Deepl.com)

Und während wir immer noch im Coronamodus sind, bahnt sich auch zwischen Russland und der NATO-unterstützen Ukraine eine gefährliche Eskalation an. Der ukrainische Präsident Selenskij kündigt an, sich nun die „besetzten Gebiete zurückholen“ zu wollen (gemeint ist nicht nur der Donbass, sondern auch die Krim). Auf beiden Seiten wird gerade massiv Militärgerät an die Grenzen verfrachtet, erste Artillerie-Scharmützel haben begonnen. US Präsident Biden gießt Öl ins Feuer, indem er der Ukraine „unerschütterliche Unterstützung“ zusichert. Der ehemalige Komödiant und dank der Unterstützung eines russophoben Oligarchen ins Präsidentenamt gehievte Selenskij erklärt in einer Fernsehansprache: „Auf diesem Weg haben wir die volle und unerschütterliche Unterstützung von allen: die Unterstützung der internationalen Partner einschließlich Europas und der Vereinigten Staaten“.

Dazu nur c&p mein Mail an die ukrainische Botschaft, ohne Hochwürden und Hochachtungsvoll und ganz distanzlos per Du, so wie es sich zur Anrede eines gewissenlosen Strauchdiebes geziemt – der achselzuckend bereit ist, seine Bevölkerung auf Brzezinskis Schachbrett zu opfern und die gesamte Welt in Brand zu setzen:

Nein, Selenskij, unsere Unterstützung hast Du nicht. Du hast nur die Unterstützung einer Handvoll korrupter Regierender dieser Länder, das ist alles. Die meisten Bürger von Europa und den USA würden Dir eine in den Hintern treten, wenn Du ihnen vorschlägst, dass sie wegen einem durchgeknallten, von Oligarchen finanzierten C-Promi Komödianten den 3. Weltkrieg riskieren sollen.

Foto: Pixaby/CC0

Home Office # 108

Geschlossene Gesellschaft

Auch am Ostersonntag sind wir natürlich wieder ab 21 Uhr für euch da mit der 108. Ausgabe unserer beliebten Gruppentherapie.

Anti Spiegel: US-Kriegspropaganda pur im Spiegel + Russischer Think Tank: Was ist die „Biden-Doktrin“?

US-Kriegspropaganda

Nun beginnt, was russische Medien und auch der Anti-Spiegel seit Januar melden: Die geplante Offensive der Ukraine gegen den Donbass wird im Westen medial vorbereitet und wie immer ist der Spiegel bei der Kriegspropaganda in der ersten Reihe dabei.

Russischer Think Tank

Think Tanks und NGOs sind die Spezialität der USA und des Westens. Für Russland ist das noch Neuland und das Land hat nur wenige solcher Organisationen, die einem unüberschaubaren Netzwerk westlicher Stiftungen gegenüberstehen. Während der Westen in Russland ungezählte politische NGOs unterhält, bekam der Spiegel schon Schnappatmung, als in Berlin eine einzelne russische NGO aktiv geworden ist.

Und es geht schon los bzw. es geht weiter:

Donbass: Vierjähriger bei mutmaßlichem Drohnenangriff getötet

Im Dorf Alexandrowskoje in der Nähe von Jenakijewo nördlich von Donezk soll bei einem Drohnenangriff der ukrainischen Armee am Samstag ein vierjähriges Kind getötet und eine Frau verwundet worden sein. Dies meldet die Nachrichtenagentur DAN mit Verweis auf die Leitung der Volksmiliz der „Volksrepublik Donezk“ (DVR).

Nach Angaben der Volksmiliz der DVR in ihrem Telegram-Kanal nutzte die ukrainische Seite ein unbemanntes Luftfahrzeug, um einen Sprengsatz über einem Hof in Alexandrowskoje auf dem Gebiet der Volksrepublik abzuwerfen:

„In diesem Moment befanden sich zwei Zivilisten im Hof. Im Ergebnis der verbrecherischen Handlungen der ukrainischen Militanten kam ein im Jahr 2016 geborenes Kind ums Leben, und eine im Jahr 1954 geborene Ortsansässige erlitt Wunden von unterschiedlichem Schweregrad. Sie wurde ins Krankenhaus eingeliefert, wo ihr die notwendige medizinische Versorgung zukam.“

Die DVR forderte Vertreter der OSZE-Sonderbeobachtungsmission auf, den Angriff der ukrainischen bewaffneten Kräfte zu protokollieren und von der ukrainischen Seite eine detaillierte Untersuchung des Vorfalls zu verlangen, um die Verantwortlichen zu identifizieren und vor Gericht zu stellen.

Im Schatten von Corona: Zensur, Überwachung, digitale Gängelung

Tobias Riegel

NachDenkSeiten-Podcast

Aktuelle private und staatliche Vorhaben sollen die Meinungsfreiheit im Internet weiter einschränken. Manche Länder wehren sich nun gegen die private Willkür der Tech-Konzerne und verbieten inhaltliche Löschungen. Gleichzeitig werden umfassende „Bürgernummern“ beschlossen und „digitale Identitäten“ angestrebt. Hier folgt eine Auswahl der bedrohlichen Tendenzen.

Tagesschau mal wieder völlig angepasst auf NATO-Rüstungskurs und Feindschaft gegen Russland

Albrecht Müller

NachDenkSeiten-Podcast

Die Sendung am 19. Februar 20:00 Uhr war wieder einmal eine einzige Zumutung. Wieder einmal eine Sendung, die mit Journalismus nichts zu tun hat. Mit kritischem Journalismus sowieso nicht. Von Minute 2:50​ bis 6:28 wird von der Münchner Sicherheitskonferenz berichtet, im Anschluss daran dann noch ein ARD-extra. 15 Minuten lang Propaganda des Bayerischen Rundfunks für den neuen US-Präsidenten, für wachsende Militärausgaben und die neue Konfrontation gegenüber Russland. US-Präsident Biden behauptet, Russland sei eine Bedrohung für die westlichen Demokratien. – Bitte beachten, dass diese insgesamt fast 20 Minuten im öffentlich-rechtlichen Rundfunk vor allem einer privaten Einrichtung, der Münchner Sicherheitskonferenz, einer Lobby für Militär und NATO, gegolten haben. Wenn Sie die Zeit haben, dann schauen Sie sich das bitte an und holen möglichst viele Enkel, Kinder, Eltern und Freunde dazu.

Tacheles #52

Diese Ausgabe von Tacheles mit Röper und Stein war ein Rundumschlag durch die aktuellen Themen, angefangen von Nato-Operationen, über Pressefreiheit im Westen, den Streit mit dem Iran und vielem mehr. Aber beherrschend war diese Mal das Thema Navalny, denn es gibt belastbare und überprüfbare Informationen darüber, wer ihn führt und wer ihn finanziert. Der „arme“ Blogger Navalny ist dank westlicher Unterstützer mehrfacher Millionär.

Links zur Sendung

Impfen https://www.anti-spiegel.ru/2021/geop… Besatzungskosten https://www.anti-spiegel.ru/2021/besa… USA/Nato https://www.anti-spiegel.ru/2021/amer… https://www.anti-spiegel.ru/2021/2020… https://www.anti-spiegel.ru/2021/klag… USA vs Iran https://www.anti-spiegel.ru/2021/atom… Russland/China https://www.anti-spiegel.ru/2021/geop… Pressefreiheit https://www.anti-spiegel.ru/2021/medi… https://www.anti-spiegel.ru/2021/zens… https://www.anti-spiegel.ru/2021/wie-… Navalny https://www.anti-spiegel.ru/2021/nava… https://www.anti-spiegel.ru/2021/nava… https://www.anti-spiegel.ru/2021/wo-s… https://www.anti-spiegel.ru/2021/weit… https://www.anti-spiegel.ru/2021/zwei… https://www.anti-spiegel.ru/2021/drit… https://www.anti-spiegel.ru/2021/die-… Propaganda im Spiegel https://www.anti-spiegel.ru/2021/leic… Russland/Weißrussland https://www.anti-spiegel.ru/2021/der-… Russland und EU-Bürger https://www.anti-spiegel.ru/2021/lawr…

US-Analysten: Russland-NATO-Krieg könnte durch Invasion Polens in Kaliningrad gewonnen werden

Ein umfassender Krieg zwischen Russland und dem Westen würde durch blutige Kämpfe in der Ostsee-Exklave Kaliningrad entschieden werden, meinen US-Analysten. In einer Analyse geben sie einen seltenen Einblick, wie ein neuer Weltkrieg ablaufen könnte.

Ein serbisches Rechtsteam hat vor dem Hohen Gericht in Belgrad eine Anklage gegen die NATO im Zusammenhang mit den Nachwirkungen der von der NATO im Angriffskrieg gegen Jugoslawien eingesetzten Uranmunition eingereicht.

Ein serbisches Rechtsteam hat vor dem Hohen Gericht in Belgrad eine Anklage gegen die NATO im Zusammenhang mit den Nachwirkungen der von der NATO im Angriffskrieg gegen Jugoslawien eingesetzten Uranmunition eingereicht.

„Verantwortung übernehmen“ – Wie wir hinters Licht geführt werden

Ein Kommentar von Rainer Rupp.

Zur Einleitung ein Zitat von dem am 10. November 2015 verstorbenen Bundeskanzler Helmut Schmidt aus seinem Artikel in der Wochenzeitung „Die Zeit“ vom 30.10.2008.

„Bisweilen hört man, wir müssten uns aus Solidarität im Nato-Bündnis an militärischen Interventionen beteiligen. Das Argument passt besser in die Nibelungensage als in die heutige Wirklichkeit. Denn das nordatlantische Bündnis war und ist ein Verteidigungsbündnis, nicht etwa ein Bündnis zur Umgestaltung der Welt. Solange es ein Verteidigungsbündnis bleibt, ist es erwünscht, weil für einen Notfall notwendig. Aber daraus ein Instrument zur Umgestaltung fremder Staaten zu machen, daran sollten wir nicht mitwirken, auch wenn von einigen Politikern oder Schreibern dergleichen als Ausdruck weltpolitischer Verantwortung dargestellt wird. Wo immer von weltpolitischer Verantwortung die Rede ist, dort muss man prüfen, was die eigentlichen Motive sind.“

Wer den Fehler macht, sich über Öffentlichrechtliche- und Konzernmedien zu informieren, der ist inzwischen überzeugt, dass die US-Präsidentschaftswahlen bereits vor zwei Wochen beendet waren und Joe Biden der Gewinner ist. Tatsächlich wird es noch einige weitere Wochen keinen klaren Sieger geben. Aber warum wird die Bevölkerung in Deutschland von unseren angeblichen „Qualitätsmedien“ absichtlich in die Irre geführt?

Laut den Mainstream Medien in den USA, Deutschland und in den anderen Ländern des sogenannten Wertewestens ist der rassistische und rechtsradikale Trump ein orangefarbenes Monster, das nicht bereit ist, seine demütigende Niederlage zu akzeptieren.…

Im Gespräch: Wolfgang Effenberger („Schwarzbuch EU & NATO: Warum die Welt keinen Frieden findet“)

Wolfgang Effenberger („Schwarzbuch EU & NATO: Warum die Welt keinen Frieden findet“) (Einfach anklicken)

In diesem neuen Gespräch mit Wolfgang Effenberger geht es um Macht, um Geopolitik und um den Grund und Boden, auf dem wir leben. Es geht um das Herzland, wie es Halford Mackinder so schön nannte. Eurasien.

Es ist das zentrale „Schlachtfeld“ der Strategen, die sich um die Zukunft ihrer Weltherrschaft „Gedanken machen“. Rohstoffe, strategisch wichtige Stützpunkte und auch politische Kooperationen und Feindbilder spielen hierbei eine zentrale Rolle.

Krieg oder Frieden in Europa: Wer bestimmt auf dem Kontinent?

Reopst von Daniele Ganser

„KenFM Positionen, Berlin, 03.06.2015“

Wird Deutschland, wird Europa in einen von den USA nahegelegten Russlandfeldzug geführt, obwohl es für diesen Krieg in Deutschland und Europa nicht den Hauch einer Mehrheit gibt? Warum diffamieren die Medien in Deutschland Putin? Wer steckt hinter dem Putsch in der Ukraine vom 20. Februar 2014? Wie berichten die Medien in Deutschland über den Anschluss der Krim an Russland?

Über diese brisanten Fragen diskutierte der Journalist Ken Jebsen im Juni 2015 in Berlin mit seinen Gästen:

– Willy Wimmer, CDU-Urgestein, ehemaliger Vize-Präsident der OSZE/KSZE und Autor des Buches „Wiederkehr der Hasardeure“
– Mathias Bröckers, TAZ-Mitbegründer und Autor des Buches „Wir sind die Guten“
– Dirk Pohlmann, Dokumentarfilmer für ARTE und ZDF
– Dr. Daniele Ganser; Historiker und Friedensforscher aus der Schweiz, Autor des Buches: „NATO-Geheimarmeen in Europa – Inszenierter Terror und verdeckte Kriegsführung“.

Gerüchtejournalismus bei ARD | Grüne können nicht rechnen | Hildmann gegen Beck

Wer möchte die Amis hier in Deutschland behalten? Wie ethisch ist unser Rüstungsexport? Und, von wem kopiert der ARD Faktenfinder seine anti-russische Propaganda? Das und vieles mehr erfahrt ihr hier in einer neuen Folge 451 Grad.
Es ist beschlossen: Der Ami verlässt auf Anweisung des POTUS Donald Trump Deutschland! Über siebzig Jahre Besatzung sind ja auch mehr als genug. Doch nicht jeder scheint mit dem US-Truppenabzug glücklich zu sein. Die Länderchefs einiger Bundesländer, die amerikanische Truppen beherbergen, möchten nur ungerne auf deren langjährigen Besuch verzichten. Es geht ja immerhin um die deutsch-amerikanische Freundschaft! Diese kann man sich natürlich nicht ohne deutsche Militärstandorte der USA vorstellen. Nun ja, die NATO Strategen werden es besser wissen. Heimgeschickt wird ja keiner, ohne vorher die Ostfront gesehen zu haben.
Weiter geht’s mit der Wirtschaft! Die Kollegen vom Deutschlandfunk haben vermeldet, dass es die Bundesregierung nicht ganz so genau nimmt mit der Einhaltung von Grundsätzen beim Rüstungsexport. Ja, dass Waffenbusiness ist schon ein lukratives Geschäft. Kein Wunder also, dass deutsche #Rüstungsexporte genau dort gefunden werden, wo auch Krieg geführt wird. Von einer restriktiven und verantwortungsvollen Exportpolitik, wie von der Bundesregierung behauptet, ist weit und breit nichts zu sehen. Doch, in unseren Medien natürlich! Da muss halt alles ins Narrativ passen! Staatstreue #Nachrichten finanziert durch…natürlich euch! Gut zu wissen, dass unsere Rundfunkgebühren zweckmäßig verwendet werden, oder nicht?
Und wir bleiben bei unseren allseits beliebten Medien! Der #ARDFaktenfinder soll nämlich herausgefunden haben, dass Jan Marsalek – ein in Ungnade gefallenes Vorstandsmitglied der Wirecard AG – nach Russland geflohen ist. Viel Recherchearbeit musste die Redakteurin vom Faktenfinder nicht leisten. Das meiste ist nämlich salopp von der selbsternannten Enthüllungsplattform Bellingcat abgeschrieben. Ja, wenn man Russland und Wirecard in Verbindung bringen möchte, dann muss es natürlich ein Bellingcat-Artikel als Vorlage sein. Doch was ist wirklich an der Geschichte dran?
Zu guter Letzt, Neues im Fall Jeffrey Epstein! Der Sohn einer Bundesrichterin wurde erschossen, ihr Ehemann schwer verletzt. Richterin Ester Salas übernahm erst vor kurzem einen Fall, der die Beziehungen zwischen Epstein und der Deutschen Bank erörtern sollte. Ob das der Grund für das Attentat war? Tja, was die Elite im Dunkeln halten möchte, bleibt auch im Dunkeln.

Geht die Nato am Mittelmeer baden?

Ein Standpunkt von Rüdiger Rauls.

Die Spannungen innerhalb der NATO nehmen zu. Neben dem angekündigten Abzug der US-Truppen aus Deutschland sorgen besonders die amerikanischen Forderungen gegenüber den Verbündeten nach der Erhöhung der Rüstungsausgaben immer wieder für Unfrieden. Die größten Kopfschmerzen aber bereiten seit Jahren die Türkei dem Bündnis.

NATO-Roulette

Der Nahe Osten entwickelt sich immer mehr zu einer gefährlichen Herausforderung für die NATO. Ohne Not und in typisch imperialistischer Überheblichkeit glaubte man, nach dem Zusammenbruch der UdSSR die Verhältnisse in der arabischen Welt nach den eigenen Interessen neu ordnen zu können. Das Ergebnis war eine Region, in der sich mühsam erworbene staatliche Ordnung aufgelöst hat und gesellschaftliche Gefüge erschüttert wurden.

Linken-Politiker Hunko fordert Geld für Gesundheit statt NATO

Der Linken-Bundestagsabgeordnete Andrej Hunko hat im RT-Interview die Infragestellung des NATO-Zwei-Prozent-Ziels durch die Bundesverteidigungsministerin kritisch kommentiert. Kramp-Karrenbauer halte grundsätzlich an der Steigerung der Rüstungsausgaben fest. Statt noch höherer Rüstungsausgaben müsse aber angesichts der Corona-Krise und derer sozialer und wirtschaftlicher Folgen etwa für die Gesundheit mehr Geld bereitgestellt werden.

Österreichische Ex-Außenministerin Kneissl: „Schon bei banalen Dingen keine gemeinsame Linie der EU“

In einem Interview mit RT Deutsch gibt die ehemalige österreichische Außenministerin Karin Kneissl ihre Einschätzung zu den Streitpunkten zwischen der EU und den USA. Sei es Nord Stream 2 oder auch die militärische Zusammenarbeit. Auch das Vorgehen der EU zu Beginn der Corona-Krise kommentiert Kneissl.

Im falschen Film: „NATO 2030“

Ein Kommentar von Rainer Rupp.

Die Presse der Zerstörung + Newsletter [KW25]

Rezo meint, die Presse zerstört zu haben. Diese feuert zurück. Dabei verfehlen beide das Hauptproblem der westlichen Medien, die sich bereitwillig für Angriffskriege der eigenen Regierungen mobilisieren lassen – das interessiert bei diesem Duell aber keinen.

Die beste Corona-App? | Es knirscht im NATO-Gebälk | Angerempelte Medien

Pressekonferenz: Stopp Defender 2020 -Nein zu NATO-Kriegsmanövern

Am Mittwoch, den 11 März 2020 fand in Berlin die Pressekonferenz des Netzwerkes „Stopp Defender 2020 -Nein zu NATO-Kriegsmanövern – ja zu Frieden, Entspannungspolitik und Abrüstung“ statt. Wir haben die Pressekonferenz in diesem Video dokumentiert.

Die letzten 100 Artikel