Nacktscanner

This tag is associated with 2 posts

Alpha 07

npc-logo-hellblau-227x99


Stuttgart. 2017.

Deutschland hat sich verändert. Überwachung ist allgegenwärtig und Nacktscanner sind Alltag. Doch darüber regt sich niemand mehr auf. Im Namen der Sicherheit sind alle bereit zurück zu stehen.

Doch die Möglichkeiten, die die Gehirnforschung nun eröffnet und die Politiker zur weiteren Überwachung nutzen wollen, machen den Menschen Angst.

In Stuttgart steht die Entscheidung über den Blick ins Hirn der Bürger an. Flächendeckend. Mit der Einführung der Brainscanner…“

Eine Fernsehserie, die sich kritisch mit dem ausufernden Überwachungsstaat auseinandersetzt. Und das im öffentlich Rechtlichen. Momentan im SWR und auf der Webseite der Serie zu bewundern. Und zusätzlich ein Haufen angeschlossener Webseiten, ein Youtube Channel, Facebook (*brrr*), Blogs der Hauptdarsteller (in ihrer Rolle), Werbung der an der Entwicklung der „Brainscanner“ beteiligten Firma und eine Band der Zukunft, die Musik der 90er Jahre macht.

„“Alpha 0.7 – Der Feind in dir“ ist im Kern eine sechsteilige TV Serie um Johanna Berger, deren Leben nach dem Umzug nach Stuttgart und dem Beginn ihres neuen Jobs aus den Fugen gerät. Doch Alpha 0.7 ist mehr. Im Internet wird über Blogs, Webseiten und Filme die Welt von 2017 lebendig, die Figuren greifbarer. Das Internet wird zur eigenen Erzählung, mit den Figuren, die man in der TV Serie erlebt und deren Geschichten auch im Radio in unterschiedlichen Formen präsent sind. Und auch im Leben kann einem Alpha 0.7 begegnen: Die Band von apollon aus dem Jahr 2017, crash:conspiracy tritt bereits heute als Act der Zukunft auf und ihre Musik ist heute schon präsent…“

Bei dem Werbevideo der „Protecta Society“ musste ich zwar wehmütig an die eigentlichen Höhepunkte der Robocop Serie (die Filme, nicht die unsägliche Fernsehserie) denken: die eingeblendeten Werbungen und Nachrichtenausschnitte, die die Betreiberfirma von Robocop betreffen. Da waren „Profis“ am Werk. Und über die Band mag ich hier nicht sprechen, ist halt wie in der Mode: wenn einem nichts neues mehr einfällt wird halt Kram aus dem letzten Jahrhundert ausgegraben. Aber die Webseite des Neurowissenschaftlichen Pre-Crime-Centers ist toll gemacht (nein, nicht das Aussehen, die Inhalte).

Im Internet kann man sich die Serie anschauen. Oder im Dezember im ZDF, sofern nicht irgendein Politiker geheime Pläne des Bundesinnenministeriums in der Serie entdeckt und die Ausstrahlung verhindert.
Vielleicht bringt es den einen oder anderen dann doch noch zu Nachdenken.

Links:
Alpha 07 – der Feind in dir
Das Neurowissenschaftliche Pre-Crime-Center
Protecta Society

Das Copyright der beiden Logos liegt beim SWR

Wir werden alle sterben (2)

Ja, mal wieder.

Fangen wir mit dem BP/Aral Desaster an, da ja angeblich durch göttliches Eingreifen zwei Drittel des ausgelaufenen Öls einfach verschwunden ist. Die göttliche Hilfe war wohl nicht gut genug, wie uns dieses Video beweist, daß von gigantischen Methanexplosionen spricht und den umliegenden Ländern viel Freude mit freigesetztem Giftgas verspricht:

Ok, ist ja zum Glück weit weg…

Näher sind uns da schon die kleinen Quälgeister, auch Handys genannt. In Italien hat ein Richter einem Krebskranken Schadenersatz zugesprochen, weil er in seinem Job täglich längere Zeit mit einem Funktelefon bzw. mit Handys telefonieren musste. Interessanterweise hat der Richter die von der Industrie gesponsorten Gutachten nicht zugelassen und sich nur auf die Unabhängigen verlassen. Sollte hierzulande auch endlich mal Schule machen.

Hier die Urteilsbegründung in der Originalsprache (PDF)
Und hier eine deutsche Übersetzung (PDF)
Gesundheitliche Aufklärung” hat ein paar weiterführende warme Worte darüber verloren.

Gestresst von den schlechten Nachrichten? Keine Sorge, dem wird bald Abhilfe geschaffen:

Eine Impfung soll den Stress besiegen.

“Der Eingriff soll über ein modifiziertes Herpes-Gen erfolgen, das sich tief ins Gehirn graben und dort schädliche Hormone neutralisieren kann”.
Da bin ich ja beruhigt…

Unschädlicher, aber leider mit zweifelhafter Wirkung ist dieser Lösungsansatz:

Der Beverage-Enhancer CODE

Einfach ausdrucken, evtl. Laminieren (ein verschmierter Code funktioniert nicht!) und dann ein Glas mit irgendeinem Getränk drauf stellen. Nach ein paar Minuten hat sich die Flüssigkeit in ein heilbringendes Wunderwasser verwandelt:

Der Wunder Code

Bei Wein kann ich es ja verstehen, früher nannte man das Dekantieren, wie uns hier – wer auch sonst, ein katholisches Nachrichtenmagazin erklärt. Inklusive Ordensverleihung. Bei Cola und anderen Lifestylegetränken klappts ja eh nicht.

Nicht fehlen darf natürlich der geplante Weltuntergang 2012, diesmal mit einem Artikel von “The Canadian” über Professor Zecharia Sitchin und den Planeten X – auch Niribu genannt, der ja alle 3600 Jahre mal vorbeischaut und die Erde in Unordnung versetzt. Vorsicht, Internetseite mit Sound – man hab ich mich gerade erschreckt.

Nun denn, das wars soweit für Heute. Freunde gemäßigter Pornografie schauen sich noch schnell an, was man mit Aufnahmen aus Nachtscannern – nein, Körperscannern machen kann. Ob unsere Politiker begeistert wären, wenn man ihre nackten Bierbäuche bzw. ihre “wichtigsten” Körperteile im Internet begutachten könnte?

Und ganz zum Schluß bestaunen wir noch schnell die ersten 10 Seiten von “All my Friends are Dead”.  Das kann schneller kommen als uns lieb ist…

Die letzten 100 Artikel