„Meinungsunfreiheit“

This tag is associated with 3 posts

Trump Alamo-Rede zum Mauerbau, (Lokaler WLAN-) Internet-Anbieter blockiert Zugriff auf Facebook und Twitte (gegen Capitol-r, FBI und DOJ starten Anklage-MarathonEindringlinge)

00:00
Trump gibt Ergebnisse an der Grenze bekannt

02:41
Kapitol-Aufstand: FBI und US-Justizministerium starten Anklage-Marathon

04:42
Kritik an Schwarzeneggers vergleich mit Kristallnacht

06:16
US-Abgeordneter ruft auf, sich von Big Tech zu distanzieren

08:17
(lokaler) Wlan-Anbieter gegen Facebook-Zensur

Das russische Fernsehen über die Sperrung von Trump bei Twitter & Co

Während deutsche Medien es feiern, dass Trump aus den sozialen Netzwerken entfernt wurde, klingen die Berichte in Russland völlig anders: Im russischen Fernsehen ist vom „digitalen Konzentrationslager der Meinungsfreiheit“ die Rede.

https://www.wiki-tube.de/videos/watch/4da9c7a7-1780-4445-9df2-331a7bbe5970

Gefährliche Meinungsunfreiheit

Ein Kommentar von Tilo Gräser.

Wolfgang Kubicki sieht die Meinungsfeiheit bedroht, warnt vor der Verrohung der Debatten und fordert mehr offene Diskussionen.

Das Ziel der Corona-Politik der Bundesregierung ist unbekannt. Das meint der FDP-Politiker und Bundestagsvizepräsident Wolfgang Kubicki. Gesagt hat er das, als er sein neues Buch über die „Meinungsunfreiheit“ vorstellte. In dem beklagt er mangelnden Respekt für Menschen die eine andere Meinung vertreten. Widerstreitende Meinungen sind aus Sicht von Kubicki wichtig für den Fortschritt. Das sieht er grundsätzlich so, und es gilt für ihn auch in der Corona-Krise. In dieser hat die Regierung das Parlament entmachtet, meint er. Das ist für ihn ebenso eine Gefahr für die Demokratie wie die fehlende Debatte und die Angriffe auf jene mit anderen Meinungen. Kubicki will, dass mit Argumenten über verschiedene Ansichten gestritten und nicht gegen Menschen mit anderen Meinungen gekämpft wird.

Die letzten 100 Artikel