Meinungsfreiheit

This tag is associated with 45 posts

RUBIKON: Im Gespräch: „Die Zensurmaschine“ (Karin Leukefeld und Flavio von Witzleben)

Im Rubikon-Exklusivinterview erläutert die Journalistin und Nahost-Korrespondentin Karin Leukefeld, wie die gegenwärtigen Zensurmaßnahmen durch YouTube die Meinungsvielfalt in Deutschland bedrohen und welche Folgen dies hat.

„Erosion der Demokratie“ – Punkt.PRERADOVIC mit klugen Köpfen

Wohin läuft die Demokratie in Deutschland? Gibt es überhaupt eine echte Demokratie ohne eine funktionierende und umfassend berichtende Medienlandschaft? In den letzten Monaten haben sich einige kluge Köpfe auf Punkt Preradovic Sorgen um Meinungsfreiheit, Grundrechte und gesellschaftlichen Zusammenhalt gemacht. Hier die eindrucksvollen Aussagen meiner Gäste.

Die Demokratie-Verräter

Mit seinem neuen Buch „Zombie-Journalismus“ liefert Marcus Klöckner die ultimative und bis dato hemmungsloseste Abrechnung mit dem Mainstream-Journalismus.

Hinweis zum Beitrag: Der vorliegende Text erschien zuerst im „Rubikon – Magazin für die kritische Masse“, in dessen Beirat unter anderem Daniele Ganser und Hans-Joachim Maaz aktiv sind. Da die Veröffentlichung unter freier Lizenz (Creative Commons) erfolgte, übernimmt KenFM diesen Text in der Zweitverwertung und weist explizit darauf hin, dass auch der Rubikon auf Spenden angewiesen ist und Unterstützung braucht. Wir brauchen viele alternative Medien!

Ein Standpunkt von Ullrich Mies und Annette van Gessel.

Die Berichterstattung über COVID-19 ist die vorläufige Spitze einer bösartigen, tendenziösen, selektiven Arbeit der Mainstream-Medien. Viele Bürgerinnen und Bürger haben dies längst erkannt. Bereits 2015 gab die Hälfte der Befragten im sogenannten Eurobarometer, einer regelmäßigen Befragung im Auftrag der Europäischen Kommission, an, sie misstrauten der Presse. Das Thema „Vertrauensverlust der Medien“ griffen in den letzten Jahren zahlreiche Autoren auf, beispielsweise Jens Wernicke unter dem Titel „Lügen die Medien?“, Michael Meyen in „Die Propaganda-Matrix“, Uwe Krüger in „Warum wir den Medien nicht mehr trauen“, Ulrich Teusch in „Lückenpresse“, Ullrich Mies in „Mega-Manipulation“, um nur einige zu nennen. Bei der Vielzahl der im Handel befindlichen Bücher zu Medien drängen sich einige Fragen auf: Warum bringt Rubikon am 24. August 2021 ein weiteres Buch zu diesem Thema auf den Markt? Und trifft das Buch „Zombie-Journalismus: Was kommt nach dem Tod der Meinungsfreiheit?“ von Marcus Klöckner dennoch auf eine interessierte Leserschaft? Ja, das wird es. Weil Klöckner die Thematik aus einem anderen Blickwinkel angeht und zudem einen satirischen Stil wählt, sodass seine Kritik oftmals mitten ins Schwarze trifft. Die Satire als Stilmittel ermöglicht eben eine ganz andere Wortwahl. Die darf dann auch einmal etwas drastischer ausfallen.

Hier bestellem:
https://www.buch7.de/produkt/zombie-journalismus-marcus-kloeckner/1042187243?ean=9783967890228

Erfolg für die Meinungsfreiheit! Aufstehen gegen Youtube-Zensur!

Nachdem Youtube unseren Kanal „RPP Institut“ unrechtmäßig gesperrt hat, haben wir öffentlich angekündigt den Gerichtsweg zu beschreiten. Unser Rechtsanwalt (https://t.me/geroldbeneder) hat Youtube informiert, dass wir die finanziellen Mittel sammeln werden um einen Musterprozess in Österreich gegen Youtube zu führen. Wie von Zauberhand wurde binnen Kürze das Video wieder freigeschalten und die Restriktionen zurückgenommen.

Wir dürfen uns diesen Zensur-Wahn von den Big-Tech Unternehmen nicht gefallen lassen!

Dirk Pohlmann – Interview mit Druschba FM

27.06.2021 Sergey Filbert im Gespräch mit Dirk Pohlmаnn einem bekannten Journalist, Autor und ehem. Dokumentarfilmer für ARD/ZDF und ARTE

Teil 1

Russlands Geduld geht zu Ende und Westen provoziert weiter!

Teil 2

Protassewitsch – Blogger oder Kriegsverbrecher? Meinungsfreiheit in Deutschland

Kurznachrichten

Freie Energie kommt

Eine Ankündigung von Andreu Bacardit de la Fuente, daß freie Energie-Generatoren bereits in Produktion und große Stückzahlen geliefert werden sollen.

http://media.bewusst.tv/wp-content/uploads/2021/06/Onion.mp4

DIE GRÜNEN FORDERN EINEN DEUTSCHLANDFAHNEN-BOYKOTT.

Grund : Patriotismus ist böse: „Wer sich als patriotisch definiert, grenzt andere aus.“
Stattdessen sollen wir doch lieber bei der EM oder WM eine grüne Flagge schwingen.

LION MEDIA – PAKT MIT CHINA: MERKEL OFFENBART IHR WAHRES GESICHT

Eine neue Corona-Mutation breitet sich in Europa aus und kündigt die nächste Runde der Pandemie im Herbst an. Doch die Agenda hat Sand im Getriebe, erste Behörden wagen den Schritt und decken den Betrug auf. Merkel macht derweil klar, auf welcher Seite sie bei dem globalen Spiel steht…

EHEM. CHEFARZT WARNT VOR IMPFUNG UND SCHÄMT SICH FÜR SEINE KOLLEGEN

Dr. Thomas Sarnes, Chirurg, 40 J. klinische Tätigkeit, davon 22 J als Chefarzt. Zusatzausbildung in Infektiologie und Tropenmedizin:

„Ich möchte hier nicht im Detail über die letzten 15 Monate urteilen. In meinen Augen sind wir belogen worden und im tiefsten Inneren wissen das mindestens alle Ärzte. Das die Klärung des Sterbegrundes nicht zugelassen wurde, damit war für mich klar, hier stimmt was nicht.

Eines möchte ich hier als Arzt, Vater und leidenschaftlicher Opa sagen: „Lasst die Finger weg von den Kindern“ Sie haben noch ihr ganzes Leben vor sich.

Wie absurd ist es eigentlich, einem gesunden Menschen eine Substanz zu spritzen, so dass der Körper sich dann seinen eigenen Feind produziert, den er dann bekämpfen soll. Das ist eine kranke Idee.

Wie wollen Sie als Chefarzt vor Ihre junge Kollegen treten, ohne sich dafür zu schämen, dass sie hier den Mund gehalten haben? Seht zu, dass nicht Ihr auf der Anklagebank sitzt. Seht zu, dass Ihr die Ankläger seid.“

Erst die Arbeit, dann das Abenteuer
https://www.moz.de/lokales/hennigsdorf/erst-die-arbeit_-dann-das-abenteuer-48142512.html

Vergessene Welt – Knochen des bisher größten (australischen) Dinosauriers aufgetaucht

Robyn und Stuart Mackenzie haben auf ihrem Grundstück einen ganz besonderen Fund gemacht. Die beiden fanden die Knochen des bisher bekannten größten Dinosauriers Australiens.

Der Australotitan cooperensis oder kurz Cooper misst eine Länge von 30 Meter, eine Höhe von sechseinhalb Meter und ein Gewicht von 60 Tonnen. Im Moment befinden sich die Knochen im Naturkundemuseum Eromanga, Queensland und sind wir Zuschauer frei zugänglich.

Fasbenders Woche: Bei Greenpeace friert der Zeigefinger fest

Fasbenders Woche: Erfolgreiche Konditionierung – bei Greenpeace friert der Zeigefinger fest | Eine Handvoll Ideologen befeuert den Konflikt: Zum Teufel mit den Missionaren | Bedford-Strohms zynische Mitleidsstrategie: Erst das Ertrinken riskieren, dann gerettet werden.

KenFM und Anonymus: Hacken gegen die Meinungsvielfalt

Ein Hacker-Angriff auf das Alternativ-Medium KenFM wird von großen Medien entweder ignoriert oder verniedlicht. Solidarität von anderen Journalisten? Weitgehend Fehlanzeige. Dabei ist der Vorgang eine Attacke auf die Meinungsfreiheit, das Mittel kennt man auch aus dem Arsenal der Geheimdienste. Von Tobias Riegel.
[…]

Artikel-Link: https://www.nachdenkseiten.de/?p=73445
Sprecher: Tom Wellbrock
Titelbild: Song_about_summer / Shutterstock

Vier Todesfälle unter British Airways-Piloten – Gerüchte über Zusammenhang mit Corona-Impfung

Wie das Unternehmen British Airways auf Twitter bestätigte, sind vier aktive Piloten der britischen Luftfahrgesellschaft innerhalb kurzer Zeit gestorben. In den sozialen Medien macht das Gerücht die Runde, dass die Piloten kürzlich gegen das Coronavirus geimpft wurden.

„Entfremdung von politisch-medialer Klasse“ – Viele glauben nicht mehr an Meinungsfreiheit

Seit Jahren geht das Vertrauen in die „Meinungsfreiheit“ innerhalb der Bevölkerung in Deutschland zurück. Eine neue Erhebung ergab nun einen neuen Höchststand. Beim Thema „Gendergerechtigkeit“ besteht demzufolge eine Kluft zwischen dem politisch-medialen Diskurs und den Ansichten der Bevölkerung.

„Bill Gates verhaften“ – Milliardär und seine Stiftung in Indien nicht erwünscht

Seit mehr als einem Jahrzehnt ist Bill Gates‘ Stiftung in Indien tätig. 2021 hat sie 363 Zuschüsse im Land vergeben. Den Glauben an die Wohltätigkeit des Mäzens scheint dies nicht zu stärken: Bei Protesten brannte sein Bildnis, online wird seine Verhaftung gefordert.

Trumps LSD-Shop im Herzen Berlins und die Frage: „Was läuft hier eigentlich alles falsch?“

Von der Mitte Berlin aus vertreibt Carl Philip Trump – laut eigener Aussage entfernt verwandt mit den ehemaligen US-Präsidenten – LSD in großem Mengen online. Und das auf legalem Wege. Dabei generiert er neben dem Umsatz auch eine interessante Philosophie im Umgang mit der Droge.

IMPF PROPAGANDA

Univ.-Doz. DDr. Raphael Bonelli

Rapists and paedophiles are avoiding UK prisons

Found guilty of rape and paedophilia, and yet allowed to continue walking the streets? Butchy Davy looks into the scale of the UK’s apparent problem with putting sex offenders behind bars.

Britische Regierung verschiebt Lockerungen – Wütende Demonstranten ziehen vors Parlament

Viele Engländer hatten gehofft, dass ab dem 21. Juni die vierte Stufe der Corona-Lockerungen kommen wird und es dann Pubs, Clubs, Theatern und Kinos wieder erlaubt ist, ohne Kapazitätsbeschränkungen zu arbeiten und die Beschränkungen für soziale Zusammenkünfte aufzuheben. Die Beschränkungen wurden jedoch um weitere vier Wochen – bis zum 19. Juli – verlängert. Den vermeintlichen „Tag der Freiheit“ nutzten deshalb Hunderte Menschen, die der Corona-Maßnahmen müde sind, für einen Protest vor dem britischen Parlament. Die Protestler versammelten sich auch in der Downing Street, um dem Premierminister ihre Unzufriedenheit zu demonstrieren und den Corona-Regeln zu trotzen. Es kam zu Zusammenstößen mit der Polizei.

Der britische Premierminister Boris Johnson hatte letzte Woche angedeutet, dass er bei der Aufhebung der Restriktionen vorsichtig sein würde, da noch unklar ist, wie gut die Bevölkerung vor einer möglichen neuen Welle von COVID-19-Fällen sowie der Verbreitung der neuen Delta-Virus-Variante geschützt ist. Im Vereinigten Königreich liegt die 7-Tage-Inzidenz momentan laut „Corona in Zahlen“ bei 98,9. Wehrendessen geht die Durchimpfung der Bevölkerung weiter. Die erste Impfung haben mittlerweile 63,53 Prozent bekommen und 46 Prozent gelten mit der zweiten Impfung als vollständig geimpft.

EX-POLIZIST PACKT AUS: „ES REICHT“

Vergleich der BRD mit dem dritten Reich nicht zulässig? | #104 Moment Mal! (MMM)

Postfaktisches aus Politik und Gesellschaft mit Markus.

————

Gerne werden Vergleiche der heutigen Zeit mit dem dritten Reich empört zurückgewiesen. Das verbiete sich! Man insistiert auf das schärfste.

Ist das so? Darf man das nicht vergleichen?
Ich sage: Doch man muss das vergleichen. Es geht um Diagnostik. Wozu sind wir durch den Geschichtsunterricht zu hervorragenden Diagnostikern ausgebildet worden?

Der Staat als Krebspatient. Hier geht es den Totalitarismus-Krebs schon in einem sehr frühen Stadium zu erkennen.

Wir vergleichen daher die Gesetzesnovellen rund um Corona mit einer bekannten Verordnung zum Schutz von Volk und Staat aus dem dritten Reich.

Das fördert doch erstaunliches zu Tage.

Die Verengung des Korridors

Die Meinungsfreiheit ist von einer puren Selbstverständlichkeit zum Gegenstand erregter Debatten geworden.

Ein Kommentar von Milosz Matuschek.

Meinungsfreiheit ist die Freiheit, innerhalb eines eingeschränkten Spektrums alles zu sagen. Lassen Sie die Menschen über 50 Grauschattierungen debattieren, tun Sie aber so, als ob Schwarz und Weiß gar nicht existierten. Damit erschaffen Sie einen Gedankenkäfig, aus dem Ihre Gefangenen gar nicht ausbrechen wollen, weil sie die Gitterstäbe nicht einmal bemerken. Wir Bürger sind durch Jahrzehnte der „Erziehung“ seitens der großen Medien anspruchslos geworden. Wenn in einer Talkshow neben Karl Lauterbach und Jens Spahn ausnahmsweise mal auch Wolfgang Kubicki und Boris Palmer eingeladen sind, betrachten wir dies als Beweis für die Funktionstüchtigkeit unserer Demokratie und für lebhafte Debattenkultur. Dagegen wäre eine Einladung an Wolfgang Wodarg oder Boris Reitschuster ein Ding der Unmöglichkeit. Nichts dokumentiert den Verfall der Meinungsfreiheit in unserem Land so sehr, wie die Tatsache, dass über deren Gültigkeitsbereich und deren Grenzen derzeit andauernd diskutiert wird — so als sei sie keine schlichte demokratische Selbstverständlichkeit. Wissen wir noch, warum bestimmte Grundrechte so eminent wichtig sind? Auftakt zur neuen Serie über Meinungsfreiheit.

Neulich erreichte mich ein Brief von Leser L. aus B. Er hatte sich mit einem Anliegen an den Petitionsausschuss beim Deutschen Bundestag gewandt, über das er mich freundlicherweise meint informieren zu müssen. …

DR. REINER FÜLLMICH 17.05.2021

Dr. Reiner Füllmich – Rechtsanwalt

„Worum geht es, wenn es nicht um Gesundheit geht?“

#allesdichtmachen – Demokratie, ein Auslaufmodell | #57 Wikihausen

Groteskes und Postfaktisches präsentiert von Dirk Pohlmann und Markus Fiedler.
Kommentieren Sie dieses Video unter: http://www.wikihausen.de/video-blog/​

————-

Geschichten aus Wikihausen

Schauspieler setzen sich satirisch mit der Politik und der Gesellschaft in Coronazeiten auseinander.
Anstatt einen demokratischen Diskurs zu pflegen, wird weggebissen, wass nicht ins Bild passt.
Den Künstler wird mit dem Entzug ihrer wirtschaftlichen Existenz gedroht.

Angst greift wieder um sich im angeblich so demokratischen Deutschland.

Dem nicht genug, es werden neuerdings unabhängige Medien durch die Landesmedienanstalten in ihrer Existenz bedroht.
Die Landesmedienanstalten spielen sich als Zensurbehörden auf und wollen scheinbar unliebsame Berichterstattung unter dem Vorwand der Einhaltung „journalistischer Standards“ verbieten.

Die Wikipedia wird hier als Werkzeug zur Diffamierung der Schauspieler genutzt.

Sebastian Scholz, Geschäftsführer des Deutschen Journalisten Verbands in Thüringen bringt absichtlich einen Demonstranten mit einem heftigen Tritt zwischen die Beine zu Fall.
Ist das Journalismus oder Aktivismus? Ein staatstreuer Bürger? Oder ist das einfach nur kriminell und vorsätzliche Körperverletzung?

Me, Myself and Media 59 – „The Great We Set“

„Massenmedien beschreiben nicht die Realität, sie erschaffen sie.“

Die Botschaft hinter diesem Satz ist ein alter Hut. Wer glaubt, Massenmedien würden auch nur annähernd die Wahrheit publizieren, ist naiv. Massenmedien publizieren stets was die, die sie kontrollieren, wünschen. Die sogenannte herrschende Meinung ist IMMER die Meinung der Herrschenden.

Noch einfacher formuliert: Wer den Fernseher einschaltet, bekommt zum überwiegenden Teil Propaganda serviert.

Das KenFM-Medienmagazin „Me, Myself and Media“ hat diese Mechanik der Gehirnwäsche in 58 Folgen eingehend und detailliert beschrieben und endet daher mit Ausgabe 59. Es ist alles gesagt.

Wer 2021 wieder Herr über die EIGENEN GEDANKEN, wer nicht mehr von täglichen Katastrophen-Meldungen gelähmt zurückgelassen werden möchte, nur darauf wartend, dass ihn neue „Verordnungen“ der Regierung erreichen, wer wieder frei sein im Sinne geistig autark leben möchte, muss abschalten und auf den Konsum von Massenmedien weitgehend verzichten.

Die Zeit, die er damit gewinnt, sollte er nutzen, um sich am gewünschten Umbau der Welt zu beteiligen. Er sollte auf seine innere Stimme hören und sich mit anderen Menschen zusammentun. Nachbarschaft herstellen!

Das WIR kann aber nur gelingen, wenn das ICH den ersten Schritt tut und sich endlich von der täglichen Propaganda unabhängig macht.

Die Zeit ist reif, Verantwortung zu übernehmen! Überall! Das kann nur gelingen, wenn wir alle wieder lernen, unseren EIGENEN GEDANKEN & IDEEN zu vertrauen.

Denkt wieder selber! Ihr schafft das, denn: Wir brauchen einen „GREAT WE SET“!

Im Schatten von Corona: Zensur, Überwachung, digitale Gängelung

Tobias Riegel

NachDenkSeiten-Podcast

Aktuelle private und staatliche Vorhaben sollen die Meinungsfreiheit im Internet weiter einschränken. Manche Länder wehren sich nun gegen die private Willkür der Tech-Konzerne und verbieten inhaltliche Löschungen. Gleichzeitig werden umfassende „Bürgernummern“ beschlossen und „digitale Identitäten“ angestrebt. Hier folgt eine Auswahl der bedrohlichen Tendenzen.

Die Macht um Acht (73) „Tagesschau sieht weg und schweigt“

Das Schweigen des Senders! Tagesschau sieht weg und schweigt.

Mit vielen Worten und Bildern sagt die Tagesschau im Zweifelsfall nichts: Und zwar immer dann, wenn es um Zweifel am Kurs der Regierung geht. Dass es die genuine Aufgabe von Journalisten ist, Zweifel zu haben, ihn auszusprechen, als alternative Gewalt aufzutreten, ist den Damen und Herren in der Hamburger Redaktion fremd. Diese Ja-Sagerei ist die Grundhaltung und kann an ein paar Meldungen einfach bewiesen werden.

Unter der Überschrift „Spanischer Rapper Pablo Hasél – für viele eine Symbolfigur“ berichtet die Tagesschau über den Kampf um Meinungsfreiheit in Spanien. Über die Angriffe auf die Meinungsfreiheit in Deutschland verliert die Redaktion kein Wort: Kein Wort über die vielen gelöschten Videos mit alternativen Inhalten, kein Wort über die Angriffe der Landesmedienanstalten auf die alternative Plattform KenFM, kein Wort über Repressionen – von Festnahmen durch die Polizei bis zu kostspieligen Strafbefehlen durch die Justiz gegen Demonstranten. Freiheit in Spanien ist ein Thema, Freiheit in Deutschland ist keins. Man schweigt.

Geradezu innig widmet sich die ARD-Redaktion einer Studie des Robert Koch Instituts (RKI) zu Vorerkrankungen. Es geht um Krankheiten VOR Corona. Jene Krankheiten, die bei Todesfall-Zahlen lieber nicht genannt werden, damit die Wahrheit verschwiegen werden kann: Viele der öffentlich gezählten Corona-Toten starben nicht AN, sondern MIT Corona. Die eigentlichen Todesursachen waren häufig Diabetes mellitus, Herzinfarkte, Schlaganfälle und Adipositas. Aber da die Verantwortlichen konsequent die Obduktion vermeiden, den wirklich wissenschaftlichen Weg zur Ermittlung von Todesursachen, lässt man das panische Publikum lieber in Unwissenheit und bastelt eine Studie die, nur den Zweck hat, eine Panik-Schlagzeile herzustellen: „Millionen Menschen mit erhöhtem Risiko“.

„Biden ordnet Luftangriff auf Milizionäre an“, so lautet eine weitere Schlagzeile, unter der dann alle wesentlichen Zusammenhänge verschwiegen werden. Es geht um einen mörderischen Angriff auf Menschen in Syrien, die angeblich für Raketenangriffe auf US-Streitkräfte im Irak verantwortlich sein sollen. Die Frage, was die USA in Syrien oder im Irak zu suchen haben, kommt der Tagesschau nicht über die Lippen. Verschwiegen werden auch die Ursachen der bewaffneten Konflikte im Irak. Kein Wort über den Krieg der USA, Großbritanniens und einer „Koalition der Willigen, der am 20. März 2003 begann, faktisch bis heute andauert und bis heute fast eine Million Tote gekostet hat. Kein Wort über die Giftgas-Lüge der USA vor der UNO, mit der ein völkerrechtswidriger Krieg begründet wurde. Wer das alles verschweigt, um dann die dreckige Meinung der USA – der jüngste Angriff gegen Syrien sei eine „verhältnismäßige Antwort“ – über den Sender zu bringen, der ist durch Schweigen zum Mit-Lügner geworden, der macht sich zum Kombattanten der US-Völkermörder, der weiß weder was Journalismus noch was Anstand ist.

Auch diese Ausgabe der MACHT-UM-ACHT stützt sich auf eine Vielzahl von Zuschauer Zuschriften, die an diese Adresse gesandt wurden: DIE-MACHT-UM-ACHT@KENFM.DE. Dafür bedankt sich die Redaktion ganz herzlich.

Ein offener Brief an Ministerpräsident Armin Laschet

Sehr geehrter Herr Ministerpräsident,

vor wenigen Tagen meldete der Deutschlandfunk ziemlich süffisant, dass die Medienaufsicht des Landes NRW ominöse Schreiben einer Reihe von Netzmedien zugestellt habe. Auffallend war daran zunächst einmal, dass diese Meldung und schnelle Kommentierung vom Deutschlandfunk kam, der nicht nur nach meinem Geschmack in den letzten Jahren sich durch die Auswahl von Gesprächspartnern aus dem politischen Bereich geradezu als Propagandist für die Partei „Die Grünen“ in die Brust geschmissen hat. Muss ich daraus schließen, dass durch eine klare politische Zuordnung des Deutschlandfunks aus meiner Sicht ab sofort alles unternommen wird, Dinge aus dem Netz zu entfernen, bei denen nicht von vornherein gesichert ist, dass sie unter der Kontrolle der dominierenden parteipolitischen Herrschaftsordnung in unserem Land stehen? Das Klima für derartige Vorgehensweisen ist in Deutschland aufgeladen genug. Man muss sich nur das staatliche und regierungsseitige Vorgehen gegen unliebsame politische Parteien ansehen. Wir wissen alle noch aus den Verbotsverfahren gegen die NPD, das staatlicherseits alles unternommen worden war, durch staatliche Provokateure sicherzustellen, den politisch abstoßenden Charakter nach Möglichkeit herzustellen. .

„Verschwörungstheorien“ an jeder Ecke? Wie staatliche Medienwächter die Meinungsfreiheit abschaffen

Seit Beginn der von der WHO ausgerufenen COVID-19-Pandemie hat sich die ideologische Eintönigkeit in der deutschen Medienlandschaft weiter verfestigt. Diese zunehmend auch gesellschaftliche „Monokultur“ zeigt sich an den häufig gestellten großen Fragen unserer Zeit.

Die digitalen Supermächte

Ein Standpunkt von Glenn Greenwald.

Technologiegiganten blasen zum Angiff auf die Meinungfreiheit und den unabhängigen Journalismus — die liberalen Kräfte applaudieren.

Niemand ist offenbar so groß, dass er sich nicht auch von „Kleinen“ bedroht fühlen kann. Drei Silicon-Valley-Monopolisten zerstörten den Emporkömmling Parler, um ein Exempel zu statuieren. Apple, Google und Amazon begründeten ihre arrogante Machtdemonstration damit, dass Parler gegen bestimmte Vorgaben und Wertevorstellungen verstoßen hätte. Dieselben Werte wurden allerdings von den drei Genannten selbst in weitaus höherem Maße verletzt. Nach „gefährlichen Inhalten“ oder extremistischem Gedankengut muss man auf diesen drei Plattformen nämlich nicht lange suchen. Mit einer gehörigen Dosis Doppelmoral ist nun die Jagd auf abweichende Meinungen eröffnet — und auf Plattformen, die diesen Raum geben. Begleitet wird das Ganze vom tosenden Beifall vieler sich als liberal und demokratisch verstehender Zeitgenossen. Diese üben allenfalls eine Feigenblatt-Kritik an der Monopolmacht der großen Tech-Konzerne und bejubeln ansonsten die Zensurorgien an ihren Gegnern. Schließlich trifft es ja nicht sie selber, und der Gedanke, dass sie selbst einmal in diese Grube fallen könnten, scheint ihnen gar nicht erst zu kommen. Eine unheilvolle Entwicklung nimmt ihren Lauf.

Seit Jahren hören Kritiker der Zensurpraxis des Silicon Valley den selben Refrain: Technologieplattformen wie Facebook, Google und Twitter sind private Unternehmen und können selbst entscheiden, wen sie hosten oder wen sie sperren. Gefällt Ihnen nicht, was sie tun, ist es keine Lösung, sich zu beschweren oder sie zu regulieren. Erstellen Sie doch stattdessen eine eigene Social-Media-Plattform, die so funktioniert, wie Sie es gerne haben möchten…

„Es wird große Demos geben, im Frühjahr wird viel passieren“

Interview mit Rechtsanwalt Markus Haintz

(mehr …)

Abgeordneter fordert Söder-Rücktritt. BR zeigt es nicht. Keiner berichtet. Propaganda.

In diesem Video analysiere ich, wie Medien, hier der öffentlich-rechtliche Bayerische Rundfunk, während einer Liveübertragung aus dem Landtag Ihren Informationszugang geschickt manipulieren.
Meine im Video erwähnte Stellungnahme des BR-Intendanten zum vorangegangenen Vorfall von Meinungsbeeinflussung, können Sie hier einsehen:

https://tinyurl.com/y674nc88

 

A Threat to Free Speech: The Craig Murray Trial + Free Speech | How To Bake

In this video, we provide an in-depth explanation of the petition against former UK ambassador Craig Murray. Murray has been charged on three counts of Contempt of Court in Scotland in relation to articles he posted to his personal website while covering the Alex Salmond trial. Murray could face up to two years in prison and an unlimited fine.

Free Speech is a lot like cake. It’s nice, not free, and the gluten intolerant oligarchs running social media don’t really like either. Just ask Trump.

Die letzten 100 Artikel