Mathematik

This tag is associated with 4 posts

Mathe und Corona ► Es gibt kein exponentielles Wachstum bei Seuchen – Akademie Raddy

https://youtu.be/dEeCI6tFymM 

 

► Corona Hausaufgabe: Die Zeitung „Bild der Frau“ benutzt ein falsches Beispiel (Witz-Ausbreitung, um exponentielles Wachstum zu erklären. Erkläre, warum es sich im Beispiel (Witz-Ausbreitung) um ein logistisches Wachstum handelt: https://www.bildderfrau.de/gesundheit…

► Prof.Homburg und sein Standpunkt: https://de.rt.com/inland/109474-twitt…

► Astrophysiker Prof. Bernhard Müller protestiert: In einer Streitschrift habe ich beispielsweise jüngst beleuchtet, dass beim Einsatz mathematischer Modelle für Vorhersagen des Infektionsgeschehens erhebliche Defizite bestanden und die Realität weit komplexer ist, als es gemeinhin verbreitet wird. Ich habe darauf hingewiesen, dass es natürliche Mechanismen gibt, die exponentielles Wachstum von Epidemien brechen können, und viele Modelle verzerrte Vorhersagen liefern, weil sie der Komplexität der Infektionsausbreitung nicht gerecht werden. https://www.berliner-zeitung.de/polit…

►Kanalmitgliedschaft: https://www.youtube.com/channel/UCiT0…

Linklisten: ►Es existieren viele Linklisten im Web, z.B. hier: http://www.mathematik.net

CORONA INZIDENZWERT GENAU BERECHNET

Ein 23jähriger Mathematikstudent aus Bayern hat ein Video auf YouTube gepostet, das viral geworden ist. Dabei geht es in dem Kurzfilm, um trockene Zahlen und die Frage, ob man der Inzidenzwert, der seit fast einem Jahr in aller Munde ist, auf einer falschen Datengrundlage beruht.

Seine These und Rechnung ist selbst für jeden Nicht-Mathematiker leicht nachvollziehbar. Er spricht bei der Berechnung der Inzidenzwerte von „einem simplen mathematischen Fehler.“

Home Office #98

1+1=2, oder? Wenn es nach den neuesten Bildungsempfehlungen geht, sind zukünftig auch alle anderen Antworten richtig, solange der Prüfling von der Richtigkeit seiner Antwort überzeugt ist. Ethnomathematik heißt diese Logik und soll den Rassismus aus der Mathematik verbannen, denn Objektivität an sich, sei bereits rassistisch. Alles zu diesem Irrsinn und was Bill Gates nun schon wieder damit zu tun hat, erfahrt ihr im Home Office #98.

Bei Black Lives Matter ist 2 + 2 nicht gleich 4

Ein Kommentar von Rainer Rupp.

Diese neue mathematische Erkenntnis teilte die afro-amerikanische Hilfslehrerin und BLM-Aktivistin Brittany Marshalls jüngst in einer Kurznachricht auf Twitter im Rahmen einer Diskussion über den Rassismus der Weißen. Denn nur wegen des westlichen Imperialismus sei 2+2 = 4. Verständlicherweise ging ihr Tweet im Internet viral und wurde schneller verbreitete als Corona.

Wörtlich heißt es in dem Tweet von Marshall: „Die Idee von 2 + 2 gleich 4 ist kulturell und nur wegen des westlichen Imperialismus/Kolonisierung betrachten wir dieses Ergebnis als die einzige Möglichkeit.“

Die letzten 100 Artikel