Markus Söder

This tag is associated with 29 posts

S0:IV Live mit Ralf Ludwig – Stand der Dinge! Im Gespräch mit Sunny aus Kassel12.09.2021

Ralf fasst heute, im Gespräch mit Sunny aus Kassel, nochmal aktuelle Aktionen und Geschehnisse zusammen und erklärt Euch, was Ihr selber tun könnt.

Themen der Sendung heute Abend:
1. Republik in Bewegung – Eine kleine Revolution für die Bundestagswahl
2. Die Verfassungsgerichtsbarkeit in Spanien funktioniert noch.
3. Das Zentrum für die Verfolgung von Verbrechen gegen die Menschlichkeit wegen der Corona-Maßnahmen ist gegründet.
4. So unterstütze ich die Abwahl von Markus Söder.
5. Erste filterblasen-übergreifende Demonstration in Berlin am 18. September.

Söders Covidology Church im Sinkflug – Die Kommandowürmer kommen!

296 Söder 900px-2017-01-09-Markus_Söder-hart_aber_fair-9644


Markus Söder (Foto: Superbass/Wikimedia, CC BY-SA 4.0) 

Söders Covidology Church (SCC), die sich aus wahltaktischen Gründen immer noch CSU nennt, ist laut laut jüngsten Wahlumfragen auf 29 % abgestürzt. Die Medien sprechen bereits von einem historischen Debakel (siehe Welt). Nachdem nun doch immer mehr Menschen realisieren, dass die von Söder errichtete Covidology Church ein Konstrukt des Wahnsinns ist und sich auch die Hostie dieser Kirche als Rohrkrepierer erweist, laufen der Kirche ihre Schäflein in Scharen davon.

Während viele erleichtert sind, dass dieser bereits morsche und faule Baum der CSU, der nur noch durch ein bisschen Hitechlack und digitale Marmelade zusammengehalten wird, endlich umzustürzen beginnt, macht mir die jüngste Wahlumfrage nur noch mehr Sorgen. Denn – vorausgesetzt, die Umfrage ist nicht manipuliert – muss man sich vor Augen halten, dass es dann immer noch fast ein Drittel der Wähler ist, die bereit zum Marsch ohne Wiederkehr in den Grand Canyon sind. Selbst wenn es nur 1 % wären, gäbe es Anlass zu höchster Sorge (soviele – natürlich freiwillige – Therapieplätze könnte unsere Gesellschaft nicht bereitstellen). Wenn nach all dem nackten Wahnsinn, den Söder in den letzten eineinhalb Jahren maßgeblich mitzuverantworten hatte und dem noch viel bodenloseren Wahnsinn, den der Endzeitpriester der „Pandemie der Ungeimpften“ für die nahe Zukunft ganz unverhohlen ankündigt, immer noch fast jeder dritte wahlberechtigte Bürger mitmacht, dann wird uns Orwells Zukunftsvision womöglich bald wie ein Ammenmärchen vorkommen.

„Mit zweimal Pieks ist es nicht getan. Das Impfen wird Alltag der nächsten Jahre werden.“ – Obwohl dieser Söder’sche Traum und auch das beabsichtigte Durchimpfen bislang gesunder Kinder mit einem vor horrenden Nebenwirkungen strotzenden experimentellen Gentech-Wirkstoff für viele, wie ich weiß auch für Impfbefürworter, inzwischen eher eine Alptraumvorstellung ist, so hat dieser Söder’sche Umnachtungstraum offensichtlich immer noch für knapp ein Drittel der fernsehenden Spiegelbildleser Sex-Appeal. Ist es vielleicht der Segen, alle anderen drängenden Fragen des Alltags verdrängen zu können, wenn man in einer Gesellschaft bzw. einer Geisterbahn Platz nehmen darf, in der es nur noch ums Verimpfen neuer mRNA-Stoffe geht? In der das Füllen des Impfpasses das neue Sudoku ist?


(pw/nachrichtenspiegel.de)

Ich muss an einen Farmer aus Südafrika denken, der mir von einer Sache erzählt hat, vor der die dortigen Landwirte panische Angst und daher immer ein wachsames Auge haben: Vor dem Kommen der Kommandowürmer. Die Würmer haben natürlich auch einen richtigen lateinischen Namen, aber die Farmer nennen sie Kommandowürmer, da dann, wenn sie auftauchen, wie auf ein unsichtbares Kommando alles Weideland kahlgefressen wird. Der Kahlfraß erfolgt unterirdisch, von der Wurzel her. Die Würmer sind somit schwer zu bekämpfen. Hat man übersehen, dass Kommandowürmer in Anmarsch sind, geht alles sehr schnell. Fast alle Vegetation wird in kürzester Zeit vernichtet, das Weideland ist dann auf Jahre hin unbrauchbar. Wird ein Kommandowurm gesichtet, halten alle benachbarten Farmer zusammen. Alle verfügbaren Kräfte rücken dann eilends mit Lötkolben und Bunsenbrennern an und durchkämmen Tag und Nacht das Weideland nach den kleinen ausführenden Armen des Kahlfraßkommandos. Nur mit vereinten Kräften kann die drohende Katastrophe verhindert werden.

Damit mich hier niemand falsch versteht: Im Gegensatz zu den mittlerweile zahlreich geäußerten Vernichtungs- und Internierungswünschen gegenüber Ungeimpften will nicht ebenso die Eliminierung von Mitbürgern fordern, die dem aus meiner Sicht fatalen Irrwahn des Impfens bzw. CSU-Wählens unterliegen und die gerade achselzuckend dabei sind, ihre Kinder ans Messer bzw. an die Nadel skrupelloser Konzerne zu liefern. Jeder Mensch hat seine Freiheit und seine Wahl. Und wenn man Menschen zwangsweise vor Unglück abhalten wollte, wäre damit nicht viel erreicht. Sie würden an der nächsten Straßenecke einen weiteren offenen Gulli finden, in den sie fröhlich hineinlaufen. Jeder darf und muss im Leben die Konsequenzen seiner Entscheidungen am eigenen Leib erfahren. In einer Gesellschaftsform, die sich als Demokratie bezeichnet, darf es allerdings nicht an sachlicher Information über den Gegenstand der Entscheidung fehlen. Sonst ist es ein unfaires Spiel, das mit den Bürgern getrieben wird. Würden jedoch die verfügbaren Informationen und Erfahrungen offen auf den Tisch gelegt – und zu den neuartigen Impfungen gibt es diese inzwischen reichlich –, dann kann jeder frei entscheiden. Und ich bin mir sicher: Die meisten würden eine richtige Entscheidung im Sinne des gesunden Menschenverstandes treffen. Aber zu sagen: Lasst euch das Zeug einfach mal spritzen und dann gucken wir weiter, das hat mit Aufklärung oder mit der vielzitierten Wissenschaft leider genauso viel zu tun wie ein Faschingshut mit einer Teerwalze.

Wer diesen Faschingshut trotzdem unbedingt aufsetzen will und sich nachher geteert und gefedert wiederfindet, der darf das machen. Er soll nicht nur nachher nicht beschweren können. Aber ihm eine Narrenkappe aufsetzen mit der Behauptung, dass das ein Doktorhut sei und sich in diesem vermeintlichen Doktorhut auch noch eine giftige Viper befindet, das ist unredlich. Eine aufgeklärte Gesellschaft sollte so etwas nicht zulassen. Nur deshalb meine etwas drastische Wortwahl. Aber wie soll man in einer Situation, in der uns die Bleikugel im marktkonformen Wellnesspool bereits so tief nach unten gezogen hat, auch noch für Aufmerksamkeit sorgen?

Auch will ich Söder-wählende Bürger nicht mit Würmern vergleichen. Es sind zumeist ausgiebig ausgebildete, nette und trinkfeste Zeitgenossen, die Politikern solchen Zuschnitts ihr Vertrauen schenken. Die Auswirkung des Söder-Wählens wage ich jedoch durchaus mit dem Resultat dessen gleichzusetzen, was auch die Kommandowürmer hinterlassen: Kahlfraß und Ödland. Man muss kein Hellseher sein, um das mit relativ wenig Zweifel voraussagen zu können. Es braucht hierzu gar keine Spekulationen oder Verschwörungstheorien mehr. Es reicht, wenn man die Worte von Söder & Co. selbst heranzieht. Denn die Ansagen sind klar, der Rattenköder für jeden Menschen mit weniger 9 Dioptrien Sehstärke als solcher erkennbar. Wer dennoch hingreift und den Köder schluckt, nun ja … über den freuen sich die unterm Gras wartenden Würmer.


Nachsatz: Homo sapiens oder homo soeder?

(aus Zeitnot nur c&p ein Post von anderer Stelle zur selben Frage, um die sich derzeit alles dreht: Den Kampf zwischen Zentralismus und Eigenverantwortung bzw. zwischen Kollektivismus und dem individuellen Menschen)

„Obwohl das zentralistische System bereits untragbar geworden, die Impfung gescheitert und die Kollateralschäden der Regierungsmaßnahmen unverantwortliche Maße angenommen haben, sagen die Söders: Und wir setzen unser Ding trotzdem um jeden Preis durch.

Es wird nun alles davon abhängen, dass wir wieder den Menschen in die Mitte rücken und die Institutionen in die Schranken verweisen. Dazu braucht es die Klärung der Sinnfrage unseres Daseins. Und zwar nicht nur als Draufgabe zu sonstigem Programm, sondern als primäre Frage, die wir in die Mitte stellen. Denn solange wir so weitertuckern wie bisher (sinnlos / von-Sinnen), werden wir die leichte Beute jedes x-beliebigen Wahnsinns bleiben, der am Horizont auftaucht. Hierbei ist „Corona“ noch längst nicht der letzte Akt. Viele, die jetzt noch genügend Verstand aufbringen um nicht dem Corona-Wahn zu verfallen, werden sich ebenfalls anschließen, wenn der nächste heiße Scheiß kommt, der dann wirklich alternativlos ist. Ich weiß nicht, was das sein wird, aber nur wenige werden es ablehnem, wenn ihnen die bewährte Phalanx aus Medien, Politik und Wissenschaft z.B. das neue 5G-Antiterror-Headset oder die 6G-Nanobot-GPS-Impfung als alternativlos verkauft, um einer Gefahr zu begegnen, die dann tatächlich, und nicht nur in den Excel-Tabellen der Experten und der Südtäuschen Zeitung, mehr Leben fordert als die jährliche Grippe, die also wirklich jedermann mit eigenen Augen zu sehen und persönlich zu spüren bekommt.

Auch ist 3G, 2G oder 1G noch nicht die letzte Maßnahme. Diese Art von Regierung, wie sie derzeit an der Macht ist, peilt 0G (Null G) an, d.h. die Auslöschung des (freien, selbständig denkenden) Menschen.

All diesen Wahnsinn können wir aber stoppen, wenn wir wieder Zu-Sinnen kommen, d.h. die Sinnfrage in den Mittelpunkt stellen. Dann klären sich alle anderen (wirtschaftlichen, politischen, sozialen etc.) Angelegenheiten wie von selbst. Sogar erstaunlich schnell.“

HallMack – Europapark – Bändchen für Impfmuffel

Boris Reitschuster – Söder beim Impf-Lügen überführt + Impf-Totalitarismus und Lügen

Söder beim Impf-Lügen überführt

Impfstoffe sind nicht zur Prävention zugelassen, sondern nur zur Abwendung eines schweren Verlaufs!!

Wie immer eine hervorragende juristische Analyse durch Prof. Dr.iur. Martin Schwab:
„…hinzufügen möchte ich, die Tatsache, dass die sog. COVID-19-Vakzine laut offiziellen Zulassungsdokumenten von EMA und Europäischer Kommission (siehe u.a. auf der website von medicinal human register) nicht zur Prävention der Infektion mit dem Virus SARS-COV-2 entwickelt und zugelassen wurden, sondern allein als Prävention eines schwereren Verlaufs der durch eine Infektion ausgelösten Krankheit COVID-19 wirken sollen und auch allein dafür bedingt zugelassen wurden. Es geht daher aus den offiziellen Zulassungsdokumenten hervor, dass diese Substanzen die Infektionskette nicht unterbrechen können, weil die damit behandelten Personen sich infizieren können und damit infektiös sein können. Die Praxis beweist darüberhinaus, dass sich bereits vollständig „Geimpfte“ mit dem Virus infizieren und sogar eine gleich hohe Viruslast wie „Ungeimpfte“ haben (siehe zuletzt u.a. CDC). Damit ist klar, dass jeglicher COVID-19-„Impfzwang“ – abgesehen von der Grundrechts- und Verfassungswidrigkeit – auch faktisch jeglicher Begründung entbehrt. Sämtliche, auch moralische Druckausübung (angeblicher Akt der Solidarität am Nächsten) erweist sich allein schon anhand der offiziellen Zulassungsdokumente als straf- und haftungsrechtlich relevant! Gerade als im Unternehmensrecht beratende Rechtsanwältin empfehle ich jedem Arbeitgeber eindringlich von einem COVID-19-Impfdruck/Impfzwang Abstand zu halten, denn die weitreichenden damit verbundenen rechtlichen Konsequenzen sind den Meisten offensichtlich gar nicht bewusst.
(Text wahrscheinlich nicht von Reitschuster)

Impf-Totalitarismus und Lügen

Boris Reitschuster’s Artikel zum Video:

https://www.reitschuster.de/post/niemand-hat-die-absicht-eine-impfpflicht-zu-errichten

UNGLAUBLICH LANZ GRILLT SÖDER

Politische Sitzenbleiber | Diese Klasse hat Nachhilfe nötig | Strippenzieher

Als Klassenlehrerin hat es Frau Merkel echt nicht einfach. Wie soll man unbelehrbare Schüler wie Annalena, Markus, Horst, Wladimir und den kleinen Jens auch unter Kontrolle bringen? Womöglich nur mit Nachhilfe und viel Geduld.

Die ganze Rasselbande ist heute aber auch wieder aufgedreht. Sorgenkind Annalena Baerbock beispielsweise hat so viel Potenzial – und was macht sie ständig? Flüchtigkeitsfehler. Abgucken und Sondereinkünfte von 25.000 Euro nicht angeben. Damit verbaut sie sich noch ihre ganze Zukunft. Allerdings ist sie ein Sonnenschein im Gegensatz zum Rabauken Jens Spahn. Unserm Schulhoframbo hier fällt besonders Mathematik schwer. Illegale #Nebeneinkünfte haben und sich bei der #Maskenbestellung mal um sieben Milliarden Euro verrechnen, ist kein Pappenstiel und könnte ihn die Versetzung kosten. Dazu kommt, dass er auf dem Schulhof kaputte Masken an Behinderte und Obdachlose vertickt. Ob aus dem Bengel noch mal was Anständiges wird?

Aber auch Horst Seehofer hat sich während des Schuljahres nicht unbedingt mit Ruhm bekleckert. Das kann aber auch daran liegen, dass er ab und zu mal von Wladimir Putin ein bisschen aufgezogen wird. Aber gut, dass der Horst bei Angela Merkel immer eine starke Schulter zum Ausheulen und Petzen hat. Ohne Frau Merkel wäre der Haufen doch schon lange sitzen geblieben. Schlecht für Deutschland, dass sie bald in #Rente geht und Markus Söder keinen Bock auf die Kanzlerkandidatur hatte.

Markus Söder veröffentlicht skandalösen Post auf Facebook. Aldous Huxleys mahnende Worte aus 1958

In diesem Video sehen Sie einen Kommentar zu einem Post des Bayerischen Ministerpräsidenten Dr. Markus Söder im Juli 2021 und eine beeindruckende Mahnung des Schriftstellers Aldous Huxley im Jahr 1958.

Farblose CDU | Jetzt wird mit dem Regenbogen abgerechnet | Strippenzieher

Das hat Europa gerade noch gefehlt. Nach der Pandemie ist vor der Imagekrise. Die Debatte um die Regenbogenfarben hat in letzter Zeit eine ordentliche Diskussion in Medien, Politik und Wirtschaft ausgelöst. Da gibt es wohl noch einiges aufzuarbeiten.

Gerade bei Angela Merkel, Markus Söder und Fantasie-Kanzler Jens Spahn bekommt man das Gefühl, ihnen dann doch noch mal die Geschichte von den Bienchen und den Blümchen zu erzählen. Ihre Meinung zu gleichgeschlechtlicher Partnerschaft scheint überholt zu sein. Hinzu kommt, dass die Debatte rund um die #Regenbogenfarben bei der #Europameisterschaft oder den Profilbildern bei Institutionen wie Mercedes oder der #UEFA für ebenfalls viel Aufregung gesorgt hat.

Da kann sich die LGBTQ-Gemeinde ja auch immer viel von kaufen. Alle Jubeljahre wird mal das Profilbild als Zeichen für Gleichberechtigung geändert und Stadien versinken in den buntesten Farben. Eine langfristige Normalität scheint hingegen nicht in Sicht zu sein. Schwule, Lesben, Bisexuelle, Transgender oder jeder andere, der sich gegen die Heteronormativität stellt, ist ein Mensch.

Aber dieses Thema macht in so manchen Politikerköpfen einfach viel zu viel Aua. Dann doch lieber schnell das Thema wechseln und überlegen, ob man zuerst wieder Kreuzfahrtschiffe oder Schulen öffnet. Jetzt, wo der Fußball der Delta-Variante wieder ordentlich Wohnraum zur Verfügung stellt, ist doch sowieso alles egal. Im Oktober hängt Deutschland im nächsten Lockdown. Dann sind wir alle wieder gleichberechtigt am Arsch.

Deutschland impft Kinder und Baerbock setzt auf Wehrmacht-Opa – Kartoffelmus (Folge 16)

Gönnen Sie sich die sechzehnte Folge von „Kartoffelmus“! Jeden Sonntagabend hält Margo Zvereva Sie auf dem Laufenden mit einem frischen Überblick über relevante Ereignisse der Woche. Auf Youtube, unserer Webseite oder in unseren Social-Media-Kanälen: Lehnen Sie sich abends mit uns entspannt zurück. Wir servieren nur das Nötigste und Leckerste. Vertraut und sättigend, wie die Kartoffeln – nur auf frische Art und Weise wiedergegeben. „Kartoffelmus“ eben.

00:00:36 Kinder impfen gegen indische Mutante?
00:01:13 Folgen fürs Recht auf Schulbesuch
00:02:05 Manipuliert #Baerbock?
00:03:43 Zukunftspläne von #Giffey und #Söder
00:04:55 #UN sieht Kriegsverbrechen

K-Frage – welchen Opportunisten hätten Sie denn gerne?

Jens Berger

NachDenkSeiten-Podcast

Wer in den letzten Tagen Medien verfolgt hat, könnte glatt meinen, diese Woche sei eine Schicksalswoche für Deutschland. Die Unionsparteien und mit ihnen ihre Gremien und Verbände zoffen sich über die K-Frage und die Leitartikler sind aus dem Häuschen. Laschet oder Söder? Wer soll Kanzlerkandidat und eventueller Merkel-Nachfolger werden? Für einen Außenstehenden, der solche Fragen höchstens noch mit Zynismus betrachtet und den Politklatschbasen á la Robin Alexander oder Albrecht von Lucke bestenfalls amüsieren, ist diese Debatte ermüdend. Zwar verkauft sich Politik über Gesichter; der Versuch, die K-Frage analytisch zu betrachten, gleicht jedoch dem Versuch, einen Pudding an die Wand zu nageln. Welcher der beiden Großmeister des Opportunismus nun die C-Parteien in die Wahl führt, ist letztlich eher eine kosmetische Frage, da die Machtzentren im Hintergrund die gleichen bleiben.

Titelbild: Foto-berlin.net/shutterstock.com und photocosmos1/shutterstock.com

Kanzler-Theater und wahr werdende Verschwörungstheorien – Kartoffelmus (Folge 11)

Woran erinnert der Machtkampf zwischen Laschet und Söder? Wird Merkel die Bundes-Notbremse durchpeitschen können? Und warum zieht die Bundeswehr endlich aus Afghanistan ab? Gönnen Sie sich die elfte Folge von „Kartoffelmus“! Jeden Sonntagabend hält Margo Zvereva Sie auf dem Laufenden mit einem frischen Überblick über relevante Ereignisse der Woche. Lehnen Sie sich abends mit uns entspannt zurück. Wir servieren nur das Nötigste und Leckerste. Vertraut und sättigend, wie die Kartoffeln – nur auf frische Art und Weise wiedergegeben. „Kartoffelmus“ eben.

00:00:43​ #Söder​ vs. #Laschet​ im Ego-Kampf
00:01:30​ Peitscht #Merkel​ neues #IfSG​ durch?
00:02:18​ Amis go home aus #Afghanistan​
00:03:25​ #Microchips​ aus Pentagon-Küche
00:04:35​ Böse Überraschung mit Corona-Impfstoff

BODO SCHIFFMANN – BOSCHIMO DES TAGES – (24.03.2021

Alles außer Mainstream 24.03.2021

Bodo Schiffmann

🔴 Strafsache Markus Söder – Bayerischer Ministerpräsident erhält Strafanzeige – KPTV unterwegs

RA Gisa Tangermann von den Anwälten für Aufklärung geht mit einer Strafanzeige gegen Markus Söder vor. Mit von der Partie sind etliche Geschädigte mit ihren ganz persönlichen Schicksalen.Tassilo stellt in diesem Interview Gisa Tangermann die ganze Geschichte vor.

Söder auf allen Kanälen. Warum eigentlich? Kraft seiner vermuteten Rolle bei Personalplanung der CIA

Albrecht Müller

Ist Ihnen schon aufgefallen, dass bei unseren öffentlich-rechtlichen Sendern Markus Söder immer mal wieder unmotiviert eingeblendet oder/und interviewt wird? Siehe dazu 2 Dokumentationen einer Google-Abfrage im Anhang. – Warum ist Söder dann, wenn die Kanzlerin und der derzeitige Sprecher der Ministerpräsidenten, der Berliner Regierende Bürgermeister Müller, die Ergebnisse ihrer Besprechungen verkünden, immer noch mit dabei? Da würden doch Merkel und Müller reichen. Ein mir gut bekannter Berliner Unternehmensberater mit Kontakten zu Superreichen und Super-Einflussreichen schickt gelegentlich seine Einschätzungen an einen kleinen Kreis von Menschen, darunter auch an die Macher der NachDenkSeiten. Seine Einschätzung vom vergangenen Samstag finden Sie im Folgenden.

FFP2-Maske: Dr. Markus Söder und das „faule Ei“

Söder: Ethikrat soll über Impfpflicht nachdenken

Bayerns Ministerpräsident Söder fordert, die Corona-Impfung als „Bürgerpflicht“ zu betrachten. Anderenfalls müsse der Ethikrat vorschlagen, „ob und für welche Gruppen eine Impfpflicht denkbar wäre“. Deutschland brauche jetzt eine staatlich geförderte „Pharma-Allianz“.

Corona-Impfzwang? Nein Danke!

Blöd, blöder, Söder – dass diese Steigerung zutrifft, hat der bayrische Ministerpräsident in dieser Woche unter Beweis gestellt. Zwar steht aufgrund der chaotischen Strategie der Bundesregierung noch längst nicht genug Impfstoff zur Verfügung, um all jene zu impfen, die aufgrund ihres Alters oder aufgrund von Vorerkrankungen lieber heute als morgen geimpft werden möchten. Zwar ist noch gar nicht geklärt, ob Menschen, die gegen COVID-19 geimpft sind, das Virus trotzdem weitergeben können. Trotzdem hat Söder nun eine Impfpflicht für Pflegekräfte ins Gespräch gebracht. Ich finde das respektlos all den Beschäftigten gegenüber, die monatelang ihre Gesundheit riskiert und Überstunden geleistet haben, um anderen Menschen zu helfen. Impfen lassen oder arbeitslos? Es empört mich, dass es Pflegeheime und Krankenhäuser gibt, die ihre Beschäftigten vor diese „Wahl“ stellen. Jetzt sollen ungeimpfte Pflegekräfte also eine Gefahr darstellen – aber wenn sie monatelang ohne ausreichende Schutzkleidung arbeiten müssen, sogar krank zum Dienst verpflichtet werden und bis heute noch nicht flächendeckend gestestet werden, ist das kein Thema. Warum ich eine Impfpflicht ablehne und warum Pflegekräfte mehr Anerkennung und Respekt verdient haben statt noch mehr Druck und Zwang – darum geht es in meinem Video der Woche.

Diese Rede des Abgeordneten Markus Plenk hat der Bayerische Rundfunk NICHT ausgestrahlt

Zensieren heißt nicht publizieren.

Problembär Markus Söder

Der bayerische Ministerpräsident bewirbt sich bei der organisierten Kriminalität um die Kanzlerschaft. Die Bevölkerung will Söder zwangsimpfen lassen, Millionen Freunde des Grundgesetzes verleumdet er. Wie kommt es zur Radikalisierung eines Mannes, der im Leben alle Möglichkeiten gehabt hätte?

Ein Standpunkt von Batseba N’Diaye und Anselm Lenz.
Herausgeber der Wochenzeitung Demokratischer Widerstand

Eine „Pharma-Allianz“ sei vonnöten, erklärte der Ministerpräsident des Bundeslandes Bayern. In der Ausgabe vom 11. Januar legte Markus Söder, 53 Jahre, dem Regierungs- und Konzernblatt Süddeutsche Zeitung dar, dass er über eine „Impfpflicht“ nachdenke (1).

Damit der Impfstoff in Strömen fließe, müsse der Staat die Konzerne nun auch noch subventionieren, um „zusätzliche Produktionsstätten“ zu schaffen. Damit die Überweisungen auf die Konten der Konzerne wie BioNTech auch schnell veranlasst werden können, will Söder demnach zum Zwang übergehen. Aus seiner Sicht gebe es, eine „zu hohe Verweigerung“ – und nicht etwa die freie Wahl, was der Mensch mit seinem eigenen Körper machen möchte und was nicht.

Die letzten 100 Artikel