Markus Gärtner

This tag is associated with 6 posts

Briefwahl: „Viel Täuschung und Manipulation möglich“ – IM GESPRÄCH [POLITIK SPEZIAL]

Ich habe mit dem Staats- und Verfassungsrechtler Professor Ulrich Vosgerau in Berlin über das rasch wachsende Parlament und über die Briefwahl (ab Minute 5:45) gesprochen, die bei den letzten Wahlen bereits die Hälfte bis zwei Drittel aller Stimmen erreicht hat. „Die Briefwahl muss eine Ausnahme bleiben“, fordert Prof. Vosgerau, weil bei hohem Briefwahlanteil die Öffentlichkeit der Wahl, die Geheimhaltung der Wahl und die Freiheit der Wahl nicht mehr garantiert seien. Zudem seien zahlreiche illegale Eingriffe bereits vor der eigentlichen Auszählung der Briefwahlstimmen vorstellbar. Ulrich Vosgerau zählt in diesem Gespräch bedenklich viele Manipulationsmöglichkeiten auf. Die Bedenken der Menschen gegenüber der Briefwahl und ihrer Rechtmäßigkeit „sind berechtigt“, sagt er und wagt sogar die These: „Zweifel an der Verfassungsmäßigkeit des Wahlgangs (der Bundestagswahl) sind gerechtfertigt.“ Der Staatsrechtler erwartet, dass das Thema Briefwahl schon bald zu Klagen in Karlsruhe führen wird …

Eine Schlagzeile rüttelt am Fundament des Corona-Narrativs – KLARTEXT [POLITIK SPEZIAL]

ine Schlagzeile in der WELT, wonach nur jeder fünfte Covid-Tote wirklich ein Covid-Toter ist, wirbelt mächtig Staub auf. In normalen Zeiten – die wir schon lange nicht mehr haben – hätte dieser Befund ein ganzes Narrativ zum Einsturz gebracht. Nicht so bei Corona …

Politische Drecksarbeit wird zunehmend ausgelagert

Während über all 3G startet, werden die Daumenschrauben bei der Treibjagd auf Ungeimpfte weiter angezogen. Hamburg führt bereits 2G ein. Dabei zeigt sich, dass Veranstalter und Wirte zu einer Front-Truppe der Regierung Merkel gemacht werden, denn sie werden Einschränkungen im Rahmen der Corona-Politik los, wenn sie restriktiver einlassen. Hier bestätigt sich ein Muster, das immer besser sichtbar wird, weil es die Regierung Merkel bewusst forciert: Drecksarbeit wie der Kampf gegen Kritiker und Abweichler vom Mainstream wird zunehmend an militante und ideologische Söldner ausgelagert, das sieht man an den Beispielen 2G, dem „Kampf gegen rechts“ und der Antifa …

POLITIK ZEIGT MEDIEN DEN MITTELFINGER – KLARTEXT [POLITIK SPEZIAL]

Dann ist die Demokratie am Ende“

Der Rechtswissenschaftler und ehemalige Sicherheitsbeamte im Bundesinnenministerium Dr. Helmut Roewer hat ein Buch geschrieben: „Der Staatsstreich von Merkel, Christunion & Co. 2020/2021“ heißt der brisante Bericht, in dem unter anderem die vernichtete Eigenstaatlichkeit der Länder beklagt und der Verfassungsbruch als Regierungsprinzip von Angela Merkel beschrieben wird. In diesem Gespräch regiert Klartext: Mit der Missachtung des Souveränes ist in Deutschland die Demokratie am Ende, die Verfassungsorgane sind nicht mehr gefragt, die Länder sind entmachtet und der Wahnsinn hat im Corona-Rausch Methode …

 

Das Gespräch wurde am 3. August aufgezeichnet

 

Hier finden Sie das Buch von Dr. Helmut Roewer (das Vierte von oben) https://www.kulturhaus-loschwitz.de/i…

 

Verschiedenes

Markus Gärtner: So werden wir gefügig gemacht!

Karl Hilz, MG DEMO Kundgebung am 04 07 2021

Karl Hilz
Ehem. Polizeihauptkommissar

Herzl. Glückwunsch zu so 1 Idiot, EU!

Ach du Scheiße, der slowenische Ministerpräsident Janez Janša (vorbestraft) hat die Ratspräsidentschaft in der EU übernommen. Ein paar trockene Anmerkungen vor der Sommerpause…

Aus Angst vor der „Gender-Gestapo“: IOC verdient Goldmedaille für Absurdität

Streng ausgelegte Doping-Regeln haben dazu geführt, dass die US-Sprinterin Sha’Carri Richardson wegen ihres freizeitlichen Konsums von Cannabis von den Olympischen Spielen in Tokio ausgeschlossen wurde, während gleichzeitig eine als Mann geborene Gewichtheberin gegen Frauen antreten darf. So werden die Spiele zum Gespött.

Die „Coronisierung“ demokratischer Rechte

Die real-existierende Demokratie wird zugunsten der Exekutive verschoben. Ausnahmezustände greifen immer über die Anlässe hinaus und „überleben“ diese. Die Ausgangssperren, Verweilverbote oder Versammlungsverbote lassen sich nicht medizinisch begründen, sondern folgen politischen Maßgaben. Die historischen Erfahrungen zeigen: Die in Ausnahmezuständen erlassenen Grundrechtseinschränkungen instrumentalisieren einen Anlass – in den 1960er Jahren waren es die „Russen“, heute ist es ein tödliches “Killervirus“. Von Thomas Moser und Wolf Wetzel.



Ein Symbol für rein gar nichts

Den vollständigen Tagesdosis-Text (inkl. ggf. Quellenhinweisen und Links) findet ihr hier: https://kenfm.de/ein-symbol-fuer-rein-gar-nichts-von-roberto-de-lapuente

Das wäre so ein tolles Zeichen gewesen, wenn man die Münchner Versicherungsarena in Regenbogenfarben ausgeleuchtet hätte. Nachdem die UEFA das verboten hatte, las man das allerorten. Zeichen: Nur darum geht es der Identitätspolitik.

Ein Kommentar von Roberto J. De Lapuente.

Nachdem der europäische Fußballverband politische Statements beim Vorrundenspiel zwischen Ungarn und Deutschland verboten hat, die Regenbogen-Ausleuchtung des Stadions abgelehnt wurde, formierte sich bei vielen Zeitgenossen der Trotz. Sie ließen wissen: Das Spiel gegen Ungarn werde dennoch ein Schaulaufen der Toleranz. Die Münchner Grünen schwenkten bei Twitter Regenbogenfahnen, der Stern färbte seine Website bunt und Markus Söder gab sich enttäuscht. Er erschien dann zum Spiel mit einer FFP2-Maske in Regenbogenoptik. Sein Generalsekretär Blume tat es ihm nach – letzterer sprach sich noch vor vier Jahren gegen die Ehe für alle aus, weil sie christliche Werte angreife.

Die letzten 100 Artikel