Mariopol

This tag is associated with 3 posts

Anti Spiegel – Mariopol + Butscha


Das Narrativ von Butscha fällt zusammen, aber die Medien spielen das Spiel weiter

Der Spiegel berichtet heute unter der Überschrift „Angriff mit »Flechette-Artillerie« – Dutzende Zivilisten in Butscha offenbar durch Metallpfeile getötet“ über neue Details des angeblichen Massakers der russischen Armee in Butscha. An diesem Spiegel-Artikel, und dem Fall von Butscha generell, kann man sehr exemplarisch aufzeigen, wie die Medien desinformieren und wie leicht sich das entlarven lässt.

Warum ist Mariupol dem Westen so wichtig?

Ich habe schon mehrmals berichtet, dass in Russland darüber spekuliert wird, wer oder was sich in den Katakomben unter dem Stahlwerk Asowstal in Mariupol befinden könnte. Es muss etwas sehr wichtiges sein, was den medialen und politischen Hype um das Stahlwerk begründet. Warum das so ist und wie sehr der Westen sich bemüht, dass dieses Etwas (oder dieser Jemand) nicht in die Hände der Russen fällt, will ich hier wegen des anhaltenden Hypes in den westlichen Medien noch einmal erklären.
weiterlesen:

Warum ist Mariupol dem Westen so wichtig?

Bringen schwere Waffen die Entscheidung? – Ukraine Update – InfraRot

Wir beschäftigen uns mit der Frage, ob die von Deutschland gelieferten schweren Waffen die endgültige Wende im Ukrainekrieg bringen.
Oder ist es für einen Umschwung schon zu spät?

 

 

Folgt uns auf
InfraRotMedien: https://infrarotmedien.de/
VK: https://vk.com/infrarotmedien
Telegram: https://t.me/infrarotsichtinsdunkel
Spotify: https://open.spotify.com/show/2pGVvKZzx2z7IDwAdFhwUC
Odysee: https://odysee.com/@InfraRotMedien
Twitter: https://twitter.com/InfraRotMedien

Tacheles #84

Kurz nach der Ankunft von seiner erneuten Reise aus dem Donbass und vor seinem nächsten Termin hat Thomas Röper die Zeit gefunden, um den Zuschauern von Tacheles einen kurzen Reisebericht zu geben. Die katastrophalen Zerstörungen in der Stadt Mariupol haben ihn sehr nachdenklich werden lassen, vor allem die dauernde Donnerkulisse im Hintergrund durch die heftigen Kampfhandlungen. Sein Bericht handelt von den Gesprächen mit den Menschen vor Ort, wie sie mit dieser Situation umgehen und wie sie trotz aller Umstände versuchen, dort wo möglich, zurück zu einem normalen Tagesablauf zu finden. Unter den gegebenen Umständen eigentlich ein Widerspruch in sich, aber selbst unter den widrigsten Umständen versuchen sie nicht aufzugeben. Doch der Krieg geht leider weiter und wird wohl bald in eine große Schlacht führen, wenn die bald eingekesselten ukrainischen Truppenteile im Donbass den russischen Streitkräften gegenüberstehen werden.

Die Welt im Frühjahr 2022, the Sound of War …

Die letzten 100 Artikel