Kontrollinstrument

This tag is associated with 1 posts

Die Manipulation unserer Zeit, um als Kontrollmittel genutzt zu werden

Kalender sind ein Kontrollmittel 🙅🏻‍♀️
👉 Wenn man den Menschen eine solch wirre, bedeutungslose und künstliche Schablone wie den gregorianischen Kalender aufdrückt, werden die Menschen vorhersagbare Verhaltensweisen entwickeln und mit ihrem Bewusstsein von den natürlichen Zyklen abgeschnitten
👉 Man zwingt die Menschen dazu, sich ständig mit diesem künstlichen System abzugleichen und zu synchronisieren
👉 Arbeitszeiten und Zahltage sind durch ein Kalendersystem besser organisier- und steuerbar
👉 Zeit ist auch ein Ausdruck der Macht: Die „Mächtigen“ lassen warten und die „Machtlosen“, haben zu warten

Fakten zur Schaffung des Kalendersystems
👉 Der ursprüngliche Kalender begann im März, weshalb der Name „September “ sich von der „7“, Oktober“ von der 8, etc. ableitet
👉 Wir hatten 13 x 28 Tage-Monate = 364 Tage und am 25. Juli wurde ein Tag „außerhalb“ der Zeit gefeiert, um wieder an den Sonnenkalender aufzuschließen
👉 Der römische Kaiser Julius schob seinen Namen für den 7. Monat dazwischen und der römische Kaiser Augustus tat es ihm mit dem 8. Monat gleich und damit dieser nun die gleiche Anzahl an Tagen hätte, „klaute“ er diese dem „Februar“ 🙄
👉 Als die Kirche nach dem Abschlachten der Mayas deren Artefakte studierte, verstanden sie, dass diese den besseren Kalender hatten
👉 10 Jahre später brachte der Papst Gregor eine korrigierte Version heraus und wir hatten den „Gregorianischen Kalender“ 🙈

Natürliche & künstliche Zyklen
👉 Das Zusammenspiel von Erde und Sonne liefert uns einen „jährlichen Zyklus“
👉 Der Mond sollte uns eigentlichen einen „monatlichen Zyklus“
liefern, wurde aber manipuliert
👉 Der Lauf von Sonne und Mond liefern uns einen „täglichen Zyklus“
👉 Alle anderen Zeiteinheiten sind von den „Systemherren“ künstlich definiert und haben eigentlich keine Relevanz für den Menschen
👉 Das Wochensystem ist das schlimmste aller Systeme. Du steckst Deine Seele in eine 7-Tage-Zwangsjacke, wovon Du nur zwei Tage (Samstag und Sonntag) für Deine persönliche Entwicklung nutzen darfst.

Kleiner Gedankenanstoß
Trägst Du (noch) eine Armbanduhr? Gleichst Du Deine Tagesabläufe ständig mit dem zeitlichen Taktgeber ab? Kannst Du Dir vorstellen, die Uhr mal abzulegen und es mal nicht zu tun?
Du stehst auf, wenn du wach wirst, du gehst ins Bett, wenn Du müde wirst, Du isst, wenn Du Hunger hast und Du verabredest Dich zum Sonnenuntergang auf einer Anhöhe 🌈💚

Die letzten 100 Artikel