Klimawandel

This tag is associated with 42 posts

Akademie Raddy – Klimawandel ►Antarktis kühlt schneller ab als gedacht

ARD-Märchenstunde (Regierungs-Zwangsgebühren-Sender):

https://www.tagesschau.de/ausland/ant…

NASA-Daten der Neumayer-Station:

https://data.giss.nasa.gov/cgi-bin/gi…

Hier erklären die Forscher der Neumayer-Station, dass es in der Antarktis kein Klimawandel zu messen ist. Zitat: Der Klimawandel ist hier noch nicht angekommen:

https://www.youtube.com/watch?v=eFJts…

 

KLIMAWANDEL – KATASTROPHEN – KONSEQUENZEN? mit Dirk Pohlmann, Markus Fiedler und Timm Herbst – Jens Lehrich

Die Talkshow mit Jens Lehrich und seinen Gästen Dirk Pohlmann, Markus Fiedler und Timm Herbst.

 

Quelle 01 00:02:47 https://showyourstripes.info/

Quelle 02 00:03:41 https://de.wikipedia.org/wiki/Kohlens…

Quelle 03 00:05:21 https://www.internetchemie.info/chemi…

Quelle 04 00:11:38 https://www.physik.uni-siegen.de/dida…

Quelle 05 00:14:22 https://www.dwd.de/SharedDocs/faqs/DE…

Quelle 06 00:17:18 https://www.spektrum.de/news/alter-se…

Quelle 07 00:23:29 https://www.focus.de/wissen/klima/kli…

Quelle 08 00:26:24 http://markus-fiedler.de/2021/08/30/f…

Quelle 09 00:28:44 Tba. Quelle 10

00:45:25 https://www.amazon.de/Eine-unbequeme-…

Quelle 11 00:46:01 https://www.de-ipcc.de/266.php

Quelle 12 00:50:05 https://eike-klima-energie.eu/2010/10…

Quelle 13 00:58:04 https://www.grin.com/document/278955

Quelle14 00:58:41 https://eike-klima-energie.eu/

Quelle 15 00:59:45 https://www.tichyseinblick.de/kolumne…

Quelle 16 01:00:42 http://www.mvp.uni-muenchen.de/nation…

https://www.awmf.org/uploads/tx_szlei…

Quelle 17 01:03:48 tba

Quelle 18 01:06:51 tba

Quelle 19 01:10:00 https://www1.wdr.de/nachrichten/pagef…

https://taz.de/Waldbraende-in-Russlan…

https://www.zdf.de/nachrichten/heute/…

Quelle 20 01:13:38 https://eike-klima-energie.eu/author/…

Quell 21 01:20:22 https://www.cnsnews.com/news/article/…

https://www.achgut.com/artikel/sind_d…

Quelle 22 01:21:54 https://www.nytimes.com/2012/07/30/op..

Quelle 23 01:23:45 https://www.cleveland.com/nation/2012…

Quelle 24 01:27:14 https://pro-contra-kernkraft-ee.fando…

Quelle 25 01:29:31 https://www.dw.com/de/die-cia-und-der…

Quelle 26 01:33:23 https://www.epochtimes.de/umwelt/klim…

Quelle 27 01:38:15 https://www.buchkomplizen.de/index.ph…

Quelle 28 01:40:28 https://pro-contra-kernkraft-ee.fando…

Quelle 29 01:41:52 https://energyload.eu/energiewende/in…

Quelle 30 01:43:58 tba

Quelle 31 01:46:03 https://www.weltderphysik.de/gebiet/t…

Quelle 32 01:51:19 https://pro-contra-kernkraft-ee.fando…

Quelle 33 01:55:21 https://www.dirkfleck.de/

Quelle 34 01:55:36 https://www.gunnarkaiser.de/

Quelle 35 02:02:55 https://wikihausen.de/

Quelle 36 02:05:44 https://www.youtube.com/watch?v=Tsijs…

Quelle 37 02:09:22 https://www.buchkomplizen.de/buecher-…

Quelle 38 02:10:48 tba

 

Stock Material und Audio:

Envato Pty Ltd. und iStockphoto LP.

1 ganzes Jahr Wettermanipulation

Themen im Video sind …

🔻Künstliche rapide Verdampfung zur Erzeugung von spontanem Regen und Unwettern

🔻Ausbringung und Zündung von Kondensationskernen in der Atmosphäre

🔻Steuerung von Unwettern und Wetterfronten per Frequenzen

🔻Wie ein moderner Hurricane erzeugt und gelenkt werden kann

✅ Wer steckt wirklich hinter dem Klimawandel? 🌊🌪

„klimawandel“ – Was Du nichts wissen sollst!

Wetteradler

Das Schiff der Welt von einem Kapitän geleitet, der sich das Vergessen auf die Fahnen geschrieben hat, scheint in sehr turbulentes Fahrwasser zu steuern? Wie wäre der Gedanke ein neues Schiff zu bauen?

Schiff, Schiffswrack, Meer, Wellen, Großsegler

Schiff, Schiffswrack, Meer, Wellen, Großsegler

Bild://pixabay.com CCO

 

Ja er steht in der Kritik, Präsident Biden. Viele Videos zeigen seine beschädigte Merkfähigkeit. Das Wetter der Welt scheint aus den Fugen zu geraten und die Demonstrationen gegen die Maßnahmen gibt es weltweit. Wie weit Wetterextreme ausschließlich mit dem CO2 Ausstoß und der Verschmutzung zu tun haben, und in wie weit, andere Technologien da noch am Werk sind, das wäre eine sehr interessante wichtige Forschungsfrage? In wie weit zusätzlich zu einer Klimaerwärmung, trotz bestehender Technologien, Wetterextreme Folge von noch zu wenig beherrschter Technik, z.B. im Falle von China,  oder Folge von Eingriffen anderer Staaten sind, diese Frage wäre auch recht interessant?

Wichtig wäre es ob es z.B. von Seiten der Demonstrantinnen Konzepte gibt, wie man, nachdem eine kleine Gruppe von Mächtigen erfolgreich das alte sicher problematische System in Stücke schlagen, neu anfangen möchte? Es gibt sie sicher, doch manche wollen das alte System retten. Die Ideen einer digitalen Diktatur, digitalen Währung, Klima Lockdowns, von Seiten der weltweiten Akteure, sind wohl ohnehin bekannt. Manchmal werden mittlerweile die Verschwörungstheoretiker schon Wahrsager genannt? Allerdings verzichten viele auf ihre ungeahnten Möglichkeiten, zunächst Probleme zu durchschauen, aber auch weit bessere Ideen und Konzepte zu erarbeiten und zu realisieren. Wie weit uns die Ideen, des Kampfes aller gegen alle bringen, das können wir derzeit wirklich sehen. Wie viele uns die Idee bringen kann, Dialog, Verständnis für das Gegenüber aufzubringen und uns sowohl frei von unseren inneren Hemmnissen, aber auch von anderen Abhängigkeiten zu machen, das wird eine wichtige Frage für die Zukunft sein. Wieder einmal das letzte Video versucht da Licht, Wärme und Klarheit hineinzubringen. Die jetzige Realität ist die Folge von Gedanken. Die geplanten Reformen sind Gedanken, wie sie viele Grüne, teilweise auch ich, vor Jahren gehabt haben, nur stark verändert. Und vom wichtigsten nämlich den tiefen Idealen, der Liebe zur Natur, die z.B. darunter leidet, wenn Felder, die biologische Nahrung erzeugen könnten, Energie für Wegwerfwirtschaft und für noch schwerere Autos liefern. Wenn Berge mit Solarenergie und Windkraftwerken verunschönt werden, um Energie für Digitalisierung zu schaffen. Wenn Dieselsmog durch Elektrosmog ersetzt werden soll. Eine neue Realität kann eigentlich nur aus unseren klaren Gedanken und der Begegnung der Menschen untereinander entstehen.

 




Klima ►Treibhauseffekt ► Wie stark ist der Treibhauseffekt?

Das Reisetagebuch von Luisa Neubauer (Friday for future):
Luisa Neubauers Organisation „ONE.org“ wird vom Kohlespekulanten George Soros finanziert:
Luisas Trick: Durch Luisas „Kampf gegen die Kohle“ sind die Preise für Kohleaktien gesunken. Diese Aktien hat dann George Soros gekauft, der wiederum Luisas Organisation ONE finanziert hat. Kanalmitgliedschaft:
Linklisten: Es existieren viele Linklisten im Web, z.B. hier:
Die vorherigen Videos von Herrn Raddy seiner Akademie zu diesen Themen findet Ihr hier:
https://www.nachrichtenspiegel.de/2021/07/19/hochwasser-2021%e2%96%ba-ist-der-klimawandel-schuld/

Die vorherigen Videos von Herrn Raddy seiner Akademie zu diesen Themen findet Ihr hier:
https://www.nachrichtenspiegel.de/2021/07/19/hochwasser-2021%e2%96%ba-ist-der-klimawandel-schuld/

Hochwasser 2021► Ist der Klimawandel schuld? + Die wahren Gründe für die Flut

Ist der Klimawandel schuld?

► Hier wird darüber berichtet, dass der Hochwasserschutz durch den Wupperverband anscheinend außer Kraft gesetzt wurde: „Wir waren letzte Woche auf der Wuppersperre paddeln. Füllstand: Maximal! Ich hab’s nachgesehen: je nachdem wie man es betrachtet, war die Wuppertalsperre einen Tag vor dem Starkregen nur 60 Zentimeter unter Überlauf.
Anmerkung: Die riesige Wuppertalsperre ist keine Trinkwassertalsperre (wie die benachbarte Neye), sondern dient ausschließlich dem Hochwasserschutz und als Erholungsgebiet. Eine volle Talsperre kann aber keinen Hochwasserschutz leisten (im Falle von 1-2 Tagen Starkregen).
► Flutkatastrophe in NRW: WDR wird wegen Berichterstattung heftig kritisiert. Im Katastrophenfall soll der öffentlich-rechtliche Rundfunk normalerweise die Bürger warnen und informieren, was zu tun ist. Dafür verdienen die Chefs mehr Geld als die Bundeskanzlerin. Die Verantwortlichen haben aber lieber Feierabend gemacht:
► Zwölf Menschen in Wohnheim für Behinderte ertrunken: Heim befindet sich direkt am Fluss. Die Katastrophe war nur eine Frage der Zeit
►Magdalenenflut 1342: Vb-Strömung war schuld, aber kein Klimawandel „Die Wassermassen waren enorm: Sie entsprachen dem 50- bis 100-Fachen des Hochwassers an der Oder 1997 oder der Elbe 2002 und 2013“, sagt Ökosystemforscher Hans-Rudolf Bork von der Universität Kiel, der sich intensiv mit dem Jahr 1342 befasst hat.

 

Dazu passt:

Wuppertalsperre läuft über – Maximale Stauhöhe um Mitternacht überschritten

 

Die wahren Gründe für die Flut

 

Ein Lokalsender aus dem Überschwemmungsgebiet Remscheid führte kurz vor dem Hochwasser ein Interview mit einem GRÜNEN Politiker (Sportdezernent Thomas Neuhaus) und einem Mitarbeiter von „Arbeit Remscheid“ am Rande der Wupper-Talsperre. Dort freut man sich, dass der Wasserstand der Wuppertalsperre extrem hoch ist, was toll für das Tourismusprojekt ist. Dummerweise scheinen die beiden Jungs nicht zu begreifen, dass eine volle Talsperre keinen Schutz gegen Hochwasser mehr bietet:
Hier die Daten der Katastrophen-Nacht: Sämtliche Talsperren waren fast voll, d.h. es war kein Platz um einen Starkregen zu speichern:
Video-Interview der Zeitung „Welt“ mit einem erbosten Anwohner: Die Talsperren waren bis oben voll
Westdeutsche Zeitung führt Interview mit Anwohner: „Wir waren letzte Woche auf der Wuppersperre paddeln. Füllstand: Maximal! Ich hab’s nachgesehen: je nachdem wie man es betrachtet, war die Wuppertalsperre einen Tag vor dem Starkregen nur 60 Zentimeter unter Überlauf. https://www.wz.de/nrw/wuppertal/hochw…
Ein ähnlicher Fall (Elbehochwasser) wird vom WWF gemeldet: Der Wasserstand einer Talsperre wurde zu hoch gehalten, damit der Wasserski Betrieb funktioniert
Wissenschaftlerin wirft Deutschland Versagen vor Warnsystem soll Hochwasser präzise vorhergesagt haben
Wasserstand der Hochwasserschutz Talsperre kurz vor der Flutung von Wuppertal:
Zielkonflikt „grüner Strom“ gegen Hochwasserschutz: Bezirksregierung Köln erlässt eine Anordnung gegen Talsperrenbetreiber, dass der Wasserstand durch den Betreiber gesenkt werden muss (der Betreiber hat das Wasserkraftwerk daraufhin aufgegeben):
WDR verschläft die Flut: Während in der Nacht in Wuppertal die Sirenen heulen (dies bedeutet: Radio sofort einschalten), verpennt der Zwangsgebührensender WDR seinen Auftrag, und sendet eine alte Doku:
Desinteressierte Bundesregierung wurde 4 Tage vor der Flut gewarnt, hat aber nichts unternommen:
Aber während der Trauerkundgebung feixen und lachen die Regierungsmitglieder:
Nachtrag: Aufgrund der Kritik hat der Wupperverband jetzt gesagt, warum er die Talsperren voll befüllt hat und der Hochwasserschutz daher nicht funktionieren konnte:
„Wir hatten Angst vor Dürren durch Klimawandel, und daher haben wir alle Talsperren gefüllt.“
Musste Wuppertal in den Fluten versinken, weil man sich im Klimawahn befindet?
Oder ist dies eine Ausrede, damit Tourismus und Ökostrom funktionieren?
Die Schweiz hat übrigens eine Richtlinie für Talsperren:
Talsperren dürfen höchstens zu 80% befüllt sein.

:

Ist der Klimawandel eine Bedrohung oder ein Fake? Und wann beginnt die neue Eiszeit?

Klimapaniker Prof. Lesch sagte früher: Temperaturänderung von 13°C in 10 Jahren sind normal. Aber heute sollen 0.1°C in 10 Jahren unnormal sein: https://www.youtube.com/watch?v=RrNLN…

NASA-Wissenschaftler und Astronauten proben den Aufstand gegen den Klimaschwindel: https://www.welt.de/print/die_welt/wi…

Klimapaniker Prof. Schellnhuber (PIK) redet in Studien anders als in den Zeitungen: Die Tatsache, dass wir kaum Erwärmungstrends an Stationen fanden, die nicht in schnell wachsenden Städten liegen, deutet darauf hin, dass die tatsächliche Zunahme der globalen Temperatur durch anthropogene Ursachen weniger ausgeprägt ist, als im letzten IPCC-Bericht angenommen.“ https://arxiv.org/pdf/physics/0212042… (Seite 5 unten)

Die Wüste grünt: Die Max Planck Gesellschaft für Physik informiert https://www.mpg.de/5054437/W005_Umwel…

 

Klima-„Pandemie“ und „gecanceltes“ Deutschland – Kartoffelmus (Folge 14)

Gönnen Sie sich die vierzehnte Folge von „Kartoffelmus“! Jeden Sonntagabend hält Margo Zvereva Sie auf dem Laufenden mit einem frischen Überblick über relevante Ereignisse der Woche. Auf Youtube, unserer Webseite oder in unseren Social-Media-Kanälen: Lehnen Sie sich abends mit uns entspannt zurück. Wir servieren nur das Nötigste und Leckerste. Vertraut und sättigend, wie die Kartoffeln – nur auf frische Art und Weise wiedergegeben.

00:01:00​ #Geimpfte​ und Genesene ab sofort frei!
00:01:30​ #Klimawandel​ nächste pandemische Herausforderung?
00:02:33​ #CDU​ und ungenießbare Fliegenpilze
00:03:43​ #Deutschland​ aus #Wahlprogramm​ steichen
00:05:05​ #Russland​ größte Bedrohung für #Demokratie​?

CLIMATE CHANGE: THE CON BEHIND THE COVID CURTAIN

Home Office # 113

Geld regiert die Welt

Eigentlich ist die Erkenntnis banal: Geld regiert die Welt. Doch noch nie war dies so deutlich wie dieser Tage, was wir anhand einiger Beispiele aufzeigen. Außerdem schalten wir nach Neuseeland sowie Argentinien, welche unterschiedlicher gar nicht sein könnten, was das Thema Coronaschutzmaßnahmen betrifft.

Propagandastadl Presseclub | Neue grüne Corona-Verschwörungstheorien | 451 Grad

Eis und Kälte sind doch irgendwie was Tolles. Sobald der Schnee die Straßen bedeckt, ist doch irgendwie alles ruhiger. Es sei denn, man schaut sich den Presseclub in der ARD an oder blickt mit Sorge auf die Auswirkungen des Klimawandels, dann ist die Stimmung futsch.

Da könnte selbst der Weihnachtsmann persönlich mit einem Schlitten an einem kalten, sonnigen Weihnachtsmorgen vorbeirauschen, der #Presseclub​ schlecht gelaunt zurück, beispielsweise lässt einen mit seiner undifferenzierten Berichterstattung über die Demonstranten die gegen die Verhaftung von Alexei Nawalny auf die Straße gehen. Keine Ahnung, was das überhaupt für ein Club sein soll. Ist uns auch egal. Wir von der viel cooleren 451 Grad-Bande schauen uns erst einmal die neuen Anhänger an, die Jörg Schönenborn da rekrutiert hat. Da hätten wir zum einen den Journalisten David Schraven, dann den Osteuropaabteilungsleiter bei der Deutschen Welle Christian F. Trippe, die Russlandkorrespondentin Alice Bota und Redakteurin Ina Ruck. Demian von Osten wäre eigentlich auch dabei gewesen, doch der hat das Aufnahmeritual, bei dem er 20 Sekunden lang geschubst wird, nicht ausgehalten. Pech gehabt.

Unser Oberhaupt Arthur konnte das Clubhaus der Medien-Feinde in einer nahe gelegenen Eiche ausfindig machen und spielte mal Mäuschen. Hauptthema war heute: „Wie weiter mit Russland?“ Alle fünf Mitglieder fanden sich zusammen, um über die Polizeigewalt während der Demonstrationen zu sprechen. Dass es in dieser Runde unmöglich objektiv zur Sache gehen kann, sollte wohl jedem klar sein. Es geht schließlich um Ausweisung von diplomatischen Diplomaten, um schwerwiegende Korruptionsvorwürfe gegenüber Wladimir Putin und um den Aufstand der russischen Geheimdienste. Nawalnys politische Ansichten, die an Rassismus grenzen, wurden im Übrigen nur ganz kurz angesprochen. Dafür hat die Zeit dann einfach nicht mehr gereicht. Funktioniert so ausgeglichene Berichterstattung in der ARD?

Arthur kann das alles nicht glauben und klettert kopfschüttelnd vom Baumhaus beim Presseclub herunter. Unten angekommen wird er von komischen Menschen in Empfang genommen. Ach ja, das sind die Öko-Freaks von #FridaysForFuture​. Die haben allem Anschein nach auch einen Club aufgemacht. Berlin hat eben eine starke Clubszene. Doch leider scheinen die Freunde der Natur sauer zu sein und skandieren lauthals, dass man nicht auf Bäume klettern darf. Wir müssen Bäume gut behandeln, um gesund zu bleiben – oder besser gesagt: Wer keine Pandemie haben will, muss den Regenwald retten. Dabei hängen Coronavirus, Artensterben und #Klimawandel​ eng miteinander zusammen. Jeder, der das nicht glaubt, ist ein Klimaopfer und muss mit Konsequenzen rechnen. Annalena Baerbock zeigt da mit ausgestreckten Zeigefinger auf Angela Merkel und deren Zitteranfälle vor einiger Zeit. Sehen wir der Tatsache ins Auge und akzeptieren wir endlich, dass der Klimawandel an allem schuld ist. Schöne Aussichten in die Zukunft sind das.

Ermittlungen gegen Greta Thunberg: Mitglied krimineller Verschwörung

Slavoj Žižek im Interview über Corona-Maßnahmen: „Die meisten Hilfsgelder gehen an Großkonzerne“

Der Philosoph Slavoj Žižek sieht die Menschheit in Anbetracht der Corona-Pandemie in einer Krise der geistigen Gesundheit. Er erkennt eine Leugnung der Wissenschaft und einen Abbau der Grundrechte sowie das Aufkommen einer neuen Art von Kapitalismus.

Die Menschheit geht nicht richtig mit der COVID-Krise um, mahnt Žižek. Hilfsgelder gehen an Großkonzerne und berechtigte Sperrmaßnahmen werden zum dauerhaften Aushebeln der Grundrechte eingesetzt. Als Reaktion vor diesem Hintergrund lehnen viele Menschen wissenschaftliche Erkenntnisse gänzlich ab und nehmen Gesundheitsrisiken in Kauf.

Conspiracy

Und wieder stellt sich die Frage was wäre, wenn auch nur einer der Autoren Recht hat…

(mehr …)

Gates Watch 3 – Bill Gates, genmanipulierte Insekten und Klimawandel

Interview mit Maren Schmidt

Zur Erinnerung:

Teil 1:

Teil 2:

Maxwell Arrested, Pipelines Canceled, Secret Plot Against Mexico + Media Blackout

Roughly a year after Epstein committed suicide (while his guards napped, cameras were turned off and after he screamed for help), his wing woman, Ghislaine Maxwell has been arrested.
Good news from the southeast and the mid-west where two horrific pipelines have been shut down!
The Monroe Doctrine turns to Mexico because how dare AMLO offer relief to the people of your country & region?!
PLUS Trump’s culture wars, and fires raging because climate change is of course still a thing.

Media Blackout: Epstein Was Connected To Intelligence

Jeffrey Epstein died in jail over human trafficking & pedophilia but the media refuses to talk about one of the major aspects of his puzzle — his connection to Israeli Intelligence.

Zum Thema „Bad Apple“:
„One bad apple spoils the whole bunch“

97-prozentiger Klimakonsens? Analyse des zweiten Teils der Cook-Studie

Im letzten Artikel habe ich mich ausführlich zur Cook-Studie
„Quantifying the consensus on anthropogenic global warming in the
scientific literature “ von 2013 und deren sehr kreativen Umgang
mit Zahlen ausgelassen.

Klimafluch und Klimaflucht

Der Tschadsee in der Sahelzone ist seit den 60er Jahren wegen der zunehmenden Hitze bereits um 90 Prozent geschrumpft. Im Laufe dieses Jahrhunderts wird er vermutlich ganz verschwunden sein. Die ca. 40 Millionen Menschen, die noch immer von ihm leben, werden gezwungen sein, weiter in Richtung Süden zu migrieren, dorthin, wo es noch mehr Regen gibt. Eine Katastrophe mit Ansage.

Die letzten 100 Artikel