Klimawandel

This tag is associated with 49 posts

Opfertod der Massen, damit der neoliberale bzw. neoaztektische Nachtgott leben kann

Azteken Opferkult wiki Codex_Magliabechiano_(141_cropped)


(Bild: Public domain/ Wikimedia Commons)

Konzernwissenschaftliche Erklärungsansätze müssen ihrer Natur gemäß versagen. Um dem derzeitigen, apokalyptisch anmutenden Geschehen gerecht zu werden, müssten wir eigentlich aus der Mythologie schöpfen. Doch diese ist nicht mehr lebendig verfügbar. Vice, Bento, Correctiv & Co. haben ja mittlerweile alle Mythen „debunked“. Zumindest der aztekische Nachtgott Tezcatlipoca hat sich davon allerdings nicht beeindrucken lassen und feiert nun kurz nach der Milleniumswende sein Revival. Schon seinerzeit hat er massenweise Menschenopfer eingefordert. Die Anhänger seines Todeskults haben sie ihm willfährig geliefert. Die Geschichtsschreibung berichtet sogar von Bürgern, die sich freiwillig auf den Opferstein legten und es als eine Ehre ansahen, sich von den Hohepriestern des Nachtgotts Herz und Magen aus dem Leib schneiden zu lassen. Doch der Nachtgott wurde durch diese Selbstaufopferungen nicht besänftigt. Er war unersättlich und veranlasste seine Anhänger zu Kriegen gegen benachbarte Länder, deren einziger Zweck es war, Menschen gefangen zu nehmen, die dann auf Opfersteinen rituell geschlachtet und ausgeweidet wurden. Das Fest des „Menschenschindens“ (Tlacaxipehualiztli) galt als eines der wichtigsten im Jahreskalender. Zur Einweihung eines Tempels in Tenochtitlan sollen innerhalb von vier Tagen 80.000 Menschen geopfert worden sein.


Dass dieser Dunkelgott unsichtbar war, tat der Begeisterung, ihm zu dienen, keinen Abbruch. Laut Überlieferung waren breite Teile der Bevölkerung in diesen Todeskult involviert bzw. war der Todeskult zu gewissen Zeiten Staatsreligion. Wer alten Wandbildern nicht traut und bewegte Bilder aus Hollywood bevorzugt, der kann auch einen Blick in Mel Gibsons „Apokalypto“ werfen, wo ein gar nicht so unrealistischer Einblick in die damaligen Praktiken gegeben wird (siehe obigen Youtube-Trailer). Schon damals waren es nur eingeweihte Hohepriester, denen sich der Nachtgott offenbarte und anordnete, was zu tun ist. Das gemeine Fußvolk sah keinen Grund, an den Anordnungen der Nachtgottpriester zu zweifeln. Dass diese Anordnungen grausam und sinnlos waren und eine ehemalige Hochkultur in Dekadenz und Untergang führten, schien keine Rolle zu spielen.

„Aber so dumm wären wir doch heute bestimmt nicht“, höre ich nicht Schafe, sondern aufgeklärte Leitmedienbürger raunen. Nun, Noam Chomsky sieht das durchaus anders. Für den von der New York Times immerhin als „wichtigster Intellektueller der Welt“ bezeichneten Chomsky sind die heutigen Intellektuellen und akademischen Wissenschaftler nichts anderes als eine „Art säkulare Priesterschaft“ der Machtelite, „indem sie Ideen, Pläne, Strategien, Werte, Theorien, Rechtfertigungen und Doktrinen für die ökonomischen und politischen Entscheidungsträger des Herrschaftssystems entwickeln und dem Rest der Bevölkerung verkünden, was sie glauben sollen “ (siehe Nachdenkseiten: „Die Wachhunde der Machtelite“). Dass sich Chomsky im aktuellen Impf-Gemetzel selbst instrumentalisieren hat lassen, lassen wir an dieser Stelle einmal außen vor. Auch Nietzsche wurde ab einem bestimmten Zeitpunkt von geistiger Umnachtung ergriffen – was aber nicht bedeutet, dass seine in der Zeit davor geäußerten, scharfsinnigen Gedanken deswegen wertlos sind.

Der Drache, der unsere Kinder frisst

„In normalen Zeiten würde man sagen: spätestens «wenn es um Leben oder Tod geht», ist jedem die Dringlichkeit eines Themas bewusst. Gerade merkt man verwundert: der Tod scheint relativ egal zu sein. Es gibt etwas wichtigeres als den Tod von Menschen: das Überleben eines Narrativs. Denn an diesem Narrativ hängt die Glaubwürdigkeit von Politikern, Journalisten, der Pharmalobby, großen Stiftungen, Vereinen und NGOs, der EU, der Kirchen, der gesammelten Ärzteschaft, des Justizsystems, der Polizei, der Geheimdienste und Armeen und noch vielen mehr“, meint Milosz Matuschek in seinem jüngsten Essay mit Bezug auf die mysteriöse Übersterblichkeit und das „Plötzliche Erwachsenentod-Syndrom“ (Sudden Adult Death Syndrom – SADS) in zeitlicher Folge der Massenimpfung mit einem experimentellen Serum. Ein großes Sterben, auf das sich unsere geballte Welt der Wissenschaft einfach keinen Reim machen will. Hitze könnte der Grund sein. Oder auch Kälte. Oder auch zu laute Musik.

Die Frage, wie solche suizidale Ignoranz im 21. Jahrhundert möglich ist und wie erwachsene Menschen sich und ihre Kinder achselzuckend auf den Opfertisch neoliberaler Pharmakonzerne legen können, treibt nicht nur den Autor des obigen Essays um, sondern derzeit wohl jeden noch denkenden Menschen. Wie ich schon anmerkte, droht jeder, der sich den gegenwärtigen Irrsinn zu erklären versucht, daran verrückt zu werden. Man muss es also verstehen, wenn auch kritische Blogger inzwischen wieder dazu übergegangen sind, Essensfotos zu posten und über ihren Urlaub zu berichten. Diejenigen, die an vorderer Front gegen den Wahnsinn angetreten sind, sind entweder verzweifelt oder berufen sich, wie Schiffmann, Eifler, Bhakdi etc. nun auf religiöse Erklärungsansätze. In der Tat hat das Ganze eine metaphysische Dimension. Mit den Begriffen, die uns aus historischen Religionen und Kirchen überliefert sind, kommen wir aber nicht wirklich weiter. Diese Worte bzw. Bilder sind in der heutigen, intellektualisierten Zeit kaum noch fassbar. Das, wozu Goethe, Schiller, Hegel etc. die Fundamente gelegt haben, hätten wir weiterentwickeln sollen, dann stünden uns jetzt auch die passenden Werkzeuge und Begriffe bereit, um so einen Drachen zu besiegen wie er derzeit unsere Dörfer in Flammen legt und die Kinder frisst. So aber schreien wir mitten in den Flammen auch noch „Hurra!“.

Aber was sollen wir auch anderes tun? Wir sind in genau die entgegengesetzte Richtung des Weges gegangen, den uns Goethe, Hegel & Co. gedeutet haben, haben fast alles ausradiert, was uns den Schlüssel zu einem sinnvollen Leben und zur Erkenntnis von Gutem und Üblem geben könnte. Damit wird gleichzeitig Hegels Diktum wahr: „Wer den Mut nicht hat, die Freiheit zu erringen, der verdient es, Sklave zu sein“. Ich müsste jetzt weiter ausholen, habe schon einmal einen Artikel über diese Herrschaften geschrieben und spinne damit nicht nur eine Theorie, sondern berichte leider nur, was ich von einer Quelle erfahren habe, die auf Augenhöhe in den Clubs der neoliberalen Puppenspieler saß: Die geistige Aushöhlung, die derzeit schlagend wird, wurde ganz gezielt herbeigeführt. Und laut Bekunden dieser Quelle sei dies sogar eine der obersten Prioritäten dieser Herrschaften. Es geht also keineswegs „immer nur um Macht und Profit“, wie man das ja oft sagen hört. Es geht wirklich um Weltbilder. Es kämpft der praktische Nihilismus mit dem – unpraktischen und daher scheinbar wertlosen – Sinn. Mit den Worten von Jacques Lusseyran: Man führt Krieg gegen das menschliche Ich … „und zwar den gefährlichsten aller Kriege, weil niemand daran denkt, den Krieg als solchen zu erklären.“

Man könnte auch sagen: Der Antilogos kämpft mit dem Logos, um einmal Begriffe ins Feld zu führen, die ich noch nirgends gelesen habe, die aber noch nicht abgegriffen sind und mir zur Stützung einer Arbeitshypothese gegen den Drachen passend erscheinen.

Wer wissen will, wie unsere Reise nun weitergehen wird, der braucht nicht im Darknet nach Verschwörungstheorien suchen, sondern wendet sich am besten direkt an den Pressesprecher von Chomskys säkularen Hohepriestern: den Vorsitzenden des Weltwirtschaftsforums und Elitengilden-Sprachrohr Klaus Schwab. Ich weiß, er wird von vielen verniedlicht und nicht nur Leitjournalisten, sondern auch unzählige Blogger standen sofort Gewehr bei Fuß, um uns zu erklären, dass sie sein Buch gelesen hätten und dass Schwab, der nichts weniger will als die menschliche und digitale Natur zu einem großen Maschinengebilde zu verschmelzen, es doch nur gut meine, er in Wirklichkeit ein ganz netter Onkel sei, der das Gute & Gerne vorantreibt und eben dem Fortschritt dient.

(Bild: E-Gruppe Berlin)

Ob sich die Maschinenphantasie von Schwab als Fortschritt oder eher als Dantes Eishölle erweisen wird, sei dahingestellt. Erinnert sei jedenfalls an seine Ansage im Buch „Covid 19 – The Great Reset“: „Viele von uns fragen sich, wann wir wieder zur Normalität zurückkehren werden. Die kurze Antwort lautet: Nie.“

Die Menschenschindertage haben begonnen

Die Zahl der Opfer, die dieser offenkundig direkt vom Nachtgott entgegengenommene Beschluss der perpetuierten Antinormalität nach sich zieht, übersteigt die Opferzahlen der aztekischen Menschenschinderfeste bei Weitem. Bereits die kurz nach Ausrufung der „Pandemie“ angestellten Berechnungen waren verheerend. Laut UNICEF-Studie haben die Lockdown-Maßnahmen unmittelbar nach ihrer Verhängung 150 Millionen Kinder zusätzlich in Armut und Elend gestürzt. Laut Oxfam-Studie starben aufgrund der Corona-Maßnahmen ca. 12.000 Menschen pro Tag zusätzlich, ein großer Teil davon Kinder. Und nach Auskunft des Leiters des Welternährungsprogramms WFP vor dem UN-Sicherheitsrat würden über Monate hinweg „an jedem einzelnen Tag 300.000 Menschen verhungern“ (Quelle: Focus). In all diesen Rechnungen war das fatale Scheitern der mRNA-Impfung noch gar nicht mit einkalkuliert. Man sah in der Impfung den Retter. Dass sich die Impfung stattdessen als Sensenmann erweist, der – diesmal großskalig mit Methoden der industriellen Landwirtschaft – eine grausame (Miss-)Ernte einfährt … ja wer hätte das gedacht?

Abgespaced

Der Ratschluss, uns nicht mehr in die altbekannte Realität zurückzulassen, wird jedoch noch weitreichendere Folgen haben. Dass der Plan, uns stattdessen in eine volldigitalisierte „neue Normalität“ zu befördern und die Welt zu einem mechatronischen „Internet of Things“ umzubauen, exakt der gleiche Plan ist, wie er schon im Todeskult der Babylonier und der Azteken angestrebt wurde – damals noch auf rituelle Weise und selbst für phantasiebegabte Bürger schwer vorstellbar – möchte ich nur am Rande erwähnen. Das plutokratische Ziel ist so irre, dass ich es selbst nicht glauben würde, wenn ich nicht von einer Quelle aus erster Hand aus diesen Kreisen darüber unterrichtet wäre. Ich kann es also niemandem übelnehmen, der angesichts solchen Wahnsinns sofort die Rollläden herunterlässt und den Fernseher einschaltet, anstatt sich mit solchem Verschwörungsquatsch zu befassen. Es steht natürlich jedem frei, sich weiterhin an die Daten und die „Realität“ zu halten, die ihm evidenzbasierte Quellen wie die Tagesschau, das RKI, das Paul-Ehrlich-Institut liefern oder darauf zu warten, ob nicht im Relotius-Narrenspiegel oder in der Südtäuschen Zeitung einmal das gedruckt steht, was die eigenen Augen sehen können, wenn sie aus dem Fenster auf die Straße gucken. Oder bis einmal die Politiker und Impfärzte ihrer Wahl zugeben: „Tut uns leid, wir haben uns geirrt.“

All der Widersinn und Schwachsinn, der uns von diesen Seiten geliefert wird, ist aber immer noch leichter zu verdauen als die makabre Realität, die für unsereinen nicht einmal vorstellbar, aber wie gesagt, in maßgeblichen plutokratischen Kreisen, die wir im Fernsehen noch niemals zu Gesicht bekommen haben, vollbewusst und mit aller zu Gebote stehenden Macht angestrebt wird. Die bis vor wenigen Jahren ebenfalls noch vollständig unter dem medialen Radar laufenden Bilderberger, Mont-Pèlerin-Gesellschaften & Co. – obwohl vom ehem. UN-Kommissar Jean Ziegler bereits als „mörderisch“ bezeichnet – sind im Vergleich dazu nur vorgelagerte Kindergartenclubs. Und um keine falschen Verschwörungstheorien aufkommen zu lassen: Pausenclowns wie Lauterbach oder Technikfreunde wie Bill Gates, von denen viele glauben, dass sie es sind, die die derzeitige Agenda vorantreiben, haben selbst keine Ahnung von der wirklichen Agenda, der sie dienen. Sie sind aufgrund ihrer Neurosen und ihrer naiven Technikgläubigkeit zwar passende Vehikel zur Umsetzung dieser Agenda, aber in Wirklichkeit vollkommen unbedeutend. Wenn sie nicht da wären, stünde eine Legion an anderen wissenschaftsgläubigen Naivlingen bereit, die den Job genauso gut erledigten. Unsere akademischen Ausbildungsstätten erzeugen Massen an ‚Science Busters‘, wie sie zur Mechatronisierung der Welt im besagten Sinne nutzbar gemacht werden können.

Aber kommen wir zu einem Ende. Wer „evidenzbasierte“ Kost zur Erklärung des gegenwärtigen Geschehens bevorzugt, hat wie gesagt mein vollstes Verständnis. Er läuft dann aber Gefahr, irre zu werden. Denn auf evidenzbasierte Weise ist das, was derzeit geschieht, schlichtweg nicht erklärbar. Er kann es drehen und wenden wie er will, die Fragezeichen werden immerzu nur größer. Was ist also das Ziel besagter Dunkelmänner (wie ich weiß, gibt es dort auch Frauen), die es laut herrschender Diktion schon deswegen nicht geben darf, weil das, was sie betreiben, gar nicht vorstellbar ist – genauso wenig wie das Treiben von Baron Gilles de Montmorency-Laval, verurteilt im Jahre 1440, nachdem er auf seiner Burg über 400 Kinder auf grausame Weise gefoltert und ausgeweidet hatte (siehe welt.de)?

Nun, eigentlich nichts Neues. Auch zu Zeiten des aztekischen Todeskults sowie in diversen Nachfolgekulten bis ins Mittelalter und die Neuzeit hinein (siehe „Die Kinderfresser unter uns oder: Der Wille zur Vernichtung der Menschheit“) war es das erklärte Ziel kleiner aber feiner Kreise, die Erde zu einem sklerotisierten, unbewohnbaren Todesstern umzubauen und die Menschenseelen in ein illusorisches Schattenreich zu befördern. Das Mittel dazu: systematische Grausamkeit und damit „Korrumpierung der menschlichen Atmosphäre“. Dass viele das Gefühl haben, dass unser Klima in Gefahr ist, kommt demnach also nicht ganz von ungefähr. Ähnlich wie im Horrorfilm „Hellraiser“ gilt Anderen zugefügtes Leiden in diesen Kreisen als so etwas wie schwarzes Gold. Eine Währung, die auch schon im Diesseits Dividende abwirft: Angeblich fühlt man sich durch die Traumatisierung und Tötung gewaltig euphorisiert. Auch vollkommen verlotterte Personen, die in heutiger Zeit der Erschöpfung eigentlich an Depression und Burnout leiden müssten, können sich auf diese Art vital und kräftig fühlen.

Die Frage, welcher jenseitige Lohn ihnen für diesen Dienst von ihrem Götzen versprochen wurde, bitte jemand anderen zu stellen. Auch für mich macht ein solcher hardcorefaustischer Pakt keinen Sinn oder ist zumindest sehr kurzsichtig. Ich stelle es mir wenig kuschelig vor, in der Hölle, die sie gerade bereiten, dann eventuell einen Aufseherposten zu erhalten. Die Höhle, aus der uns Platon den Weg hinaus gewiesen hat, soll jedenfalls unentrinnbare Gummizelle werden. Dieses Schattenreich mit historisch ungeahnten technischen Möglichkeiten zu seiner Realisierung steht nun bereit. Niemand kann ihm nachsagen, dass es grau oder schattig wäre, denn es glänzt und piepst in allen Farben: Virtual Reality hat im Verein mit Bio- und Nanotechnologie die Tore weit geöffnet. Nicht nur Google-Chefingenieur Ray Kurzweil, sondern unzählige weitere säkulare Hohepriester arbeiten rund um die Uhr mit Milliardenbudgets auf Hochdampf daran, unseren Verstand in diese neue Realität upzuloaden.

Doch keine Sorge, ich wollte niemandem seine Oktoberfestlaune verderben. X-Mas naht (siehe „Wenn der Endzeitmann kommt …“). Bald werden wir in der lamettaglitzernden virtuellen Welt gemeinsam mit Onkel Olaf („Er kann Kanzlerin“) unter dem transatlantischen X-Mas Baum sitzen und im blässlich-kalten Licht der LED-Kerzen sozial distanziert, maskiert und frisch mit mRNA-Crack gespritzt das kollektiv verordnete Abendgebet beten. Dieses Jahr nicht mehr „Corona Unser“, sondern: „Slava Ukraini“. Und wer meint, dass hinter all diesen kultischen Totenmasken derselbe Ungeist steckt oder dass Corona etwas mit Affenpocken, mit Digitalisierung, Transhumanismus, mit Ukraine oder gar mit Klima zu tun hat, ist zweifellos ein kruder Verschwörungstheoretiker.

Der Klimawandel + Die Matrix – Pravda TV

Vertuscht: Der Klimawandel ist auf die sich ändernde Umlaufbahn der Erde um die Sonne zurückzuführen

Seit mehr als 60 Jahren weiß die National Aeronautics and Space Administration (NASA), dass die Änderungen der planetarischen Wettermuster völlig natürlich und normal sind.

Aber die Weltraumbehörde hat sich aus welchen Gründen auch immer dafür entschieden, den vom Menschen verursachten Schwindel der globalen Erwärmung fortbestehen und sich ausbreiten zu lassen, zum Nachteil der menschlichen Freiheit.

Um genau zu sein, war es das Jahr 1958, als die NASA erstmals beobachtete, dass Änderungen in der Sonnenumlaufbahn der Erde zusammen mit Änderungen der Erdachsenneigung beide für das verantwortlich sind, was Klimawissenschaftler heute als „Erwärmung“ (oder „ Kühlung“, je nach Agenda) betiteln.

Hier weiterlesen…

Matrix: Die Illusion löst sich auf (wir waren so blind)

Seit Corona geht die kollektive Psyche auf dem Zahnfleisch. Die Gesellschaft ist gespalten und das Leben hat sich zu einem Abenteuer entwickelt, das es in sich hat.

Während die Ampel durch Ökosozialismus nicht nur das Auskommen ihrer Bürger zerstört, sondern auch die Lebensgrundlage im Allgemeinen, ist eine neue Welt schon in greifbarer Nähe. „Wir müssen sie nur erkennen“, sagt der Schamane Ralph Riedel in einem Video-Special – siehe unteres Video. Von Frank Schwede

Ex-Bundespräsident Joachim Gauck brachte die Sache zu Beginn des Ukraine-Kriegs auf dem Punkt: „Wir können auch einmal ein paar Jahre ertragen, dass wir weniger an Lebensglück und Lebensfreude haben.“

Hier weiterlesen…

Klimawandel ►Ursache der Mittelalterlichen Warmzeit (Teil 2) und die Krise der Wissenschaft – Akademie Raddy

Das Klima der Erde scheint in den letzten 7000 Jahren sehr viel unbeständiger gewesen zu sein als bisher gedacht. Diese Schlussfolgerung legt eine neue Studie nahe, die im Lauf dieser Woche im US-amerikanischen Wissenschaftsmagazin „Proceedings of the National Academy of Sciences“ (PNAS) veröffentlicht wird … Auf tausendjähriger Zeitskala unterschätzten gängige Klimamodelle die aus den Klimaarchiven rekonstruierten Schwankungen der Meeresoberflächentemperaturen um den Faktor 50 !!! https://www.innovations-report.de/fac…


Eisbohrkern aus den Anden entpuppt sich als „Rosetta-Stein“ des Klimas https://www.scinexx.de/news/geowissen…

Auswertung der Eisbohrkerne aus den Anden (englisch): Mittelalterliche Warmzeit war kein lokales Event: The Little Ice Age as Recorded in the Stratigraphy of theTropical QuelccayaIce Cap https://www.researchgate.net/publicat…

Eisbohrkerne in Grönland: Im Mittelalter war es wesentlich wärmer: https://www.youtube.com/watch?v=UCHfS…

Ich vermute, die Hexen waren schuld 😉

 

Kanalmitgliedschaft: https://www.youtube.com/channel/UCiT0…

Linklisten: Es existieren viele Linklisten im Web, z.B. hier: http://www.mathematik.net

 

Mehr zum Thema Klimawandel von Raddy

Angst Matrix – Entziehe Deine Schöpferkraft | Wettermanipulation Klimawandel Psycho-Elektrisch – Wetteradler

Wir springen seit mehr als 70 Jahren von einem Angst Thema zum nächsten. Besonders die Gleichschaltung der Medien ist dabei auffällig für jeden, der seine Augen zum wahrhaftigen Sehen benutzt.

Aber Vorsicht! – Auch für die sogenannten „Aufgwachten“ werden gezielt Fallen platziert, die Dich in ein Thema hinein ziehen und ablenken sollen.

🔻Das Ziel ist immer gleich:
Dein Licht zu reduzieren und Dich anfällig für Manipulation auf psychischer und materieller Ebene zu machen.

✅Erhebe Dich über die Mediale Ablenkung und konzentriere Dich auf Deine Ziele und die Unabhängigkeit vom System:

👉🏻Alles in das Deine Zeit rein geht, ver-Wirk-Licht sich. Die Dunkelkräfte können selbst nichts erschaffen, dafür brauchen Sie Uns als ihre Bewussten oder Unbewussten Diener.

⚠️Achte gut auf Deine Gedanken und Worte – Denn jeder von Ihnen materialisiert sich früher oder später.


🌤Wetteradler
Für einen sauberen Himmel und mehr Gesundheit.
Telegram: @WetteradlerKanal

🌎 Wetteradler.de (https://wetteradler.de/startseite

https://youtu.be/tXmNRbmUvwY)

Die deutsche Energiepolitik ist wie Russisches Roulette! – Auf1 TV

Zum Jahreswechsel wurden in Deutschland drei Atomkraftwerke vom Netz genommen, die verbliebenen drei sollen bis zum Jahresende folgen. Im vergangenen Jahr kamen nach Angaben des Statistischen Bundesamtes noch 11,3 Prozent des Stroms in Deutschland aus Kernenergie, die nun durch Erneuerbare Energien ersetzt werden sollen. Unabhängige Experten sehen das kritisch und warnen für Gefahren für die Stromversorgung.

Bernhard Riegler hat sich darüber mit dem Blackout-Experten Robert Jungnischke unterhalten…

Kontrolle durch Angst – Dokumentarfilmer Marijn Poels über Corona als Blaupause für die Klimakrise – Gunnar Kaiser

The science has settled – die Wissenschaft ist sich einig. Das ist doch so, oder? Stimmen all die alarmistischen Behauptungen im Zuge des Klimawandels oder der Coronakrise? Was davon ist tatsächlich wissenschaftlich belegt? Stimmt es, dass die Wissenschaft ihren Beweis erbracht hat und es keinen Grund mehr für eine Debatte gibt? Warum reden wir nicht mit denen, die die Dinge anders sehen? Gibt es diese Positionen etwa gar nicht?

Es gibt sie, weiß Filmemacher Marijn Poels, und zwar viele. Diesen Stimmen der Ungehörten, wie er sie nennt, möchte der Journalist in seinen Dokumentarfilmen die Aufmerksamkeit schenken, die ihnen im medialen Diskursraum verwehrt bleibt. „Doch hätte deine Stimme keine Macht“, so die Redewendung, „würde man nicht versuchen, dich zum Schweigen zu bringen“.

Im Gespräch mit mir redet Marijn Poels über totale künstlerische Freiheit, Investigation in Themen, die Menschen wirklich hören wollen, über das Geschäft mit der Angst, das einem modernen Ablasshandel gleicht, Krisenmanagement sowie Mechanismen der gesellschaftlichen Zensur, die dann zum Vorschein kommen, wenn sich – wie bei Corona und dem Klimawandel – „die Wissenschaft bereits einig ist“.

Marijn Poels ist niederländischer Filmemacher, Journalist und Aktivist. In seinen Dokumentarfilmen wagt er es seit jeher, abweichende und ungehörte Positionen zu beleuchten – ob zum Stand der Klimaforschung, zur Lage der Meinungsfreiheit oder den Menschenrechten.

Geführt und aufgezeichnet wurde dieses Gespräch am 12. November 2021 in Schochwitz, Deutschland.

Wolken – Grau und dreckig statt Weiss und fluffig + Wettermanipulation durch versteckte Technologie – Wetteradler

Hast Du auch bemerkt, dass mit dem Wetter seit Jahren etwas nicht stimmt? – Denkst Du jetzt „Ja klar wegen des Klimawandels“ – Bist Du Dir da sicher?

🔹Sorgt die Natur selbst dafür dass wir immer weniger Sonne abbekommen und es oft nur grau in grau ist?
🔹Ist die Natur schuld daran, dass weltweit exakt zur selben Zeit schwere Unwetter stattfinden? Denkst Du es ist die Natur oder hat man es Dir so „verkauft“?

👉🏻 Wenn Du mehr über die Geheimnisse des modernen Wetters erfahren möchtest und welche Patente und Technologien im Verborgenen existieren, dann besuche uns gern auf:

und lerne warum durch Essig die Wolken verschwinden und der Himmel blau wird. Ja Du hast richtig gehört: Du kannst den Himmel mit einfachen Methoden zur Reinigung bringen und diesen wieder natürlicher aussehen lassen. Wie das genau funktioniert erfährst Du kostenlos in unserer „Essig-Methode E-Mail“ – Wir freuen uns, dass Du schon bald zu vielen tausenden Menschen gehörst, die Eigenverantwortlich Helfen unseren Himmel wieder in die Balance zu bringen.

Sei dabei – Über 90.000 Menschen kennen bereits Wahrheit über das Wetter.

Besuche uns gern auf Telegram 🌤 https://t.me/WetteradlerKanal

uns schaue auf unserer Webseite vorbei, wenn Du mehr über die Geheimnisse des modernen Wetters erfahren möchtest und welche Patente und Technologien im Verborgenen existieren:

🌎 https://www.wetteradler.de

Akademie Raddy – Klimawandel ►Antarktis kühlt schneller ab als gedacht

ARD-Märchenstunde (Regierungs-Zwangsgebühren-Sender):

https://www.tagesschau.de/ausland/ant…

NASA-Daten der Neumayer-Station:

https://data.giss.nasa.gov/cgi-bin/gi…

Hier erklären die Forscher der Neumayer-Station, dass es in der Antarktis kein Klimawandel zu messen ist. Zitat: Der Klimawandel ist hier noch nicht angekommen:

https://www.youtube.com/watch?v=eFJts…

 

KLIMAWANDEL – KATASTROPHEN – KONSEQUENZEN? mit Dirk Pohlmann, Markus Fiedler und Timm Herbst – Jens Lehrich

Die Talkshow mit Jens Lehrich und seinen Gästen Dirk Pohlmann, Markus Fiedler und Timm Herbst.

 

Quelle 01 00:02:47 https://showyourstripes.info/

Quelle 02 00:03:41 https://de.wikipedia.org/wiki/Kohlens…

Quelle 03 00:05:21 https://www.internetchemie.info/chemi…

Quelle 04 00:11:38 https://www.physik.uni-siegen.de/dida…

Quelle 05 00:14:22 https://www.dwd.de/SharedDocs/faqs/DE…

Quelle 06 00:17:18 https://www.spektrum.de/news/alter-se…

Quelle 07 00:23:29 https://www.focus.de/wissen/klima/kli…

Quelle 08 00:26:24 http://markus-fiedler.de/2021/08/30/f…

Quelle 09 00:28:44 Tba. Quelle 10

00:45:25 https://www.amazon.de/Eine-unbequeme-…

Quelle 11 00:46:01 https://www.de-ipcc.de/266.php

Quelle 12 00:50:05 https://eike-klima-energie.eu/2010/10…

Quelle 13 00:58:04 https://www.grin.com/document/278955

Quelle14 00:58:41 https://eike-klima-energie.eu/

Quelle 15 00:59:45 https://www.tichyseinblick.de/kolumne…

Quelle 16 01:00:42 http://www.mvp.uni-muenchen.de/nation…

https://www.awmf.org/uploads/tx_szlei…

Quelle 17 01:03:48 tba

Quelle 18 01:06:51 tba

Quelle 19 01:10:00 https://www1.wdr.de/nachrichten/pagef…

https://taz.de/Waldbraende-in-Russlan…

https://www.zdf.de/nachrichten/heute/…

Quelle 20 01:13:38 https://eike-klima-energie.eu/author/…

Quell 21 01:20:22 https://www.cnsnews.com/news/article/…

https://www.achgut.com/artikel/sind_d…

Quelle 22 01:21:54 https://www.nytimes.com/2012/07/30/op..

Quelle 23 01:23:45 https://www.cleveland.com/nation/2012…

Quelle 24 01:27:14 https://pro-contra-kernkraft-ee.fando…

Quelle 25 01:29:31 https://www.dw.com/de/die-cia-und-der…

Quelle 26 01:33:23 https://www.epochtimes.de/umwelt/klim…

Quelle 27 01:38:15 https://www.buchkomplizen.de/index.ph…

Quelle 28 01:40:28 https://pro-contra-kernkraft-ee.fando…

Quelle 29 01:41:52 https://energyload.eu/energiewende/in…

Quelle 30 01:43:58 tba

Quelle 31 01:46:03 https://www.weltderphysik.de/gebiet/t…

Quelle 32 01:51:19 https://pro-contra-kernkraft-ee.fando…

Quelle 33 01:55:21 https://www.dirkfleck.de/

Quelle 34 01:55:36 https://www.gunnarkaiser.de/

Quelle 35 02:02:55 https://wikihausen.de/

Quelle 36 02:05:44 https://www.youtube.com/watch?v=Tsijs…

Quelle 37 02:09:22 https://www.buchkomplizen.de/buecher-…

Quelle 38 02:10:48 tba

 

Stock Material und Audio:

Envato Pty Ltd. und iStockphoto LP.

1 ganzes Jahr Wettermanipulation

Themen im Video sind …

🔻Künstliche rapide Verdampfung zur Erzeugung von spontanem Regen und Unwettern

🔻Ausbringung und Zündung von Kondensationskernen in der Atmosphäre

🔻Steuerung von Unwettern und Wetterfronten per Frequenzen

🔻Wie ein moderner Hurricane erzeugt und gelenkt werden kann

✅ Wer steckt wirklich hinter dem Klimawandel? 🌊🌪

„klimawandel“ – Was Du nichts wissen sollst!

Wetteradler

Das Schiff der Welt von einem Kapitän geleitet, der sich das Vergessen auf die Fahnen geschrieben hat, scheint in sehr turbulentes Fahrwasser zu steuern? Wie wäre der Gedanke ein neues Schiff zu bauen?

Schiff, Schiffswrack, Meer, Wellen, Großsegler

Schiff, Schiffswrack, Meer, Wellen, Großsegler

Bild://pixabay.com CCO

 

Ja er steht in der Kritik, Präsident Biden. Viele Videos zeigen seine beschädigte Merkfähigkeit. Das Wetter der Welt scheint aus den Fugen zu geraten und die Demonstrationen gegen die Maßnahmen gibt es weltweit. Wie weit Wetterextreme ausschließlich mit dem CO2 Ausstoß und der Verschmutzung zu tun haben, und in wie weit, andere Technologien da noch am Werk sind, das wäre eine sehr interessante wichtige Forschungsfrage? In wie weit zusätzlich zu einer Klimaerwärmung, trotz bestehender Technologien, Wetterextreme Folge von noch zu wenig beherrschter Technik, z.B. im Falle von China,  oder Folge von Eingriffen anderer Staaten sind, diese Frage wäre auch recht interessant?

Wichtig wäre es ob es z.B. von Seiten der Demonstrantinnen Konzepte gibt, wie man, nachdem eine kleine Gruppe von Mächtigen erfolgreich das alte sicher problematische System in Stücke schlagen, neu anfangen möchte? Es gibt sie sicher, doch manche wollen das alte System retten. Die Ideen einer digitalen Diktatur, digitalen Währung, Klima Lockdowns, von Seiten der weltweiten Akteure, sind wohl ohnehin bekannt. Manchmal werden mittlerweile die Verschwörungstheoretiker schon Wahrsager genannt? Allerdings verzichten viele auf ihre ungeahnten Möglichkeiten, zunächst Probleme zu durchschauen, aber auch weit bessere Ideen und Konzepte zu erarbeiten und zu realisieren. Wie weit uns die Ideen, des Kampfes aller gegen alle bringen, das können wir derzeit wirklich sehen. Wie viele uns die Idee bringen kann, Dialog, Verständnis für das Gegenüber aufzubringen und uns sowohl frei von unseren inneren Hemmnissen, aber auch von anderen Abhängigkeiten zu machen, das wird eine wichtige Frage für die Zukunft sein. Wieder einmal das letzte Video versucht da Licht, Wärme und Klarheit hineinzubringen. Die jetzige Realität ist die Folge von Gedanken. Die geplanten Reformen sind Gedanken, wie sie viele Grüne, teilweise auch ich, vor Jahren gehabt haben, nur stark verändert. Und vom wichtigsten nämlich den tiefen Idealen, der Liebe zur Natur, die z.B. darunter leidet, wenn Felder, die biologische Nahrung erzeugen könnten, Energie für Wegwerfwirtschaft und für noch schwerere Autos liefern. Wenn Berge mit Solarenergie und Windkraftwerken verunschönt werden, um Energie für Digitalisierung zu schaffen. Wenn Dieselsmog durch Elektrosmog ersetzt werden soll. Eine neue Realität kann eigentlich nur aus unseren klaren Gedanken und der Begegnung der Menschen untereinander entstehen.

 




Klima ►Treibhauseffekt ► Wie stark ist der Treibhauseffekt?

Das Reisetagebuch von Luisa Neubauer (Friday for future):
Luisa Neubauers Organisation „ONE.org“ wird vom Kohlespekulanten George Soros finanziert:
Luisas Trick: Durch Luisas „Kampf gegen die Kohle“ sind die Preise für Kohleaktien gesunken. Diese Aktien hat dann George Soros gekauft, der wiederum Luisas Organisation ONE finanziert hat. Kanalmitgliedschaft:
Linklisten: Es existieren viele Linklisten im Web, z.B. hier:
Die vorherigen Videos von Herrn Raddy seiner Akademie zu diesen Themen findet Ihr hier:
https://www.nachrichtenspiegel.de/2021/07/19/hochwasser-2021%e2%96%ba-ist-der-klimawandel-schuld/

Die vorherigen Videos von Herrn Raddy seiner Akademie zu diesen Themen findet Ihr hier:
https://www.nachrichtenspiegel.de/2021/07/19/hochwasser-2021%e2%96%ba-ist-der-klimawandel-schuld/

Hochwasser 2021► Ist der Klimawandel schuld? + Die wahren Gründe für die Flut

Ist der Klimawandel schuld?

► Hier wird darüber berichtet, dass der Hochwasserschutz durch den Wupperverband anscheinend außer Kraft gesetzt wurde: „Wir waren letzte Woche auf der Wuppersperre paddeln. Füllstand: Maximal! Ich hab’s nachgesehen: je nachdem wie man es betrachtet, war die Wuppertalsperre einen Tag vor dem Starkregen nur 60 Zentimeter unter Überlauf.
Anmerkung: Die riesige Wuppertalsperre ist keine Trinkwassertalsperre (wie die benachbarte Neye), sondern dient ausschließlich dem Hochwasserschutz und als Erholungsgebiet. Eine volle Talsperre kann aber keinen Hochwasserschutz leisten (im Falle von 1-2 Tagen Starkregen).
► Flutkatastrophe in NRW: WDR wird wegen Berichterstattung heftig kritisiert. Im Katastrophenfall soll der öffentlich-rechtliche Rundfunk normalerweise die Bürger warnen und informieren, was zu tun ist. Dafür verdienen die Chefs mehr Geld als die Bundeskanzlerin. Die Verantwortlichen haben aber lieber Feierabend gemacht:
► Zwölf Menschen in Wohnheim für Behinderte ertrunken: Heim befindet sich direkt am Fluss. Die Katastrophe war nur eine Frage der Zeit
►Magdalenenflut 1342: Vb-Strömung war schuld, aber kein Klimawandel „Die Wassermassen waren enorm: Sie entsprachen dem 50- bis 100-Fachen des Hochwassers an der Oder 1997 oder der Elbe 2002 und 2013“, sagt Ökosystemforscher Hans-Rudolf Bork von der Universität Kiel, der sich intensiv mit dem Jahr 1342 befasst hat.

 

Dazu passt:

Wuppertalsperre läuft über – Maximale Stauhöhe um Mitternacht überschritten

 

Die wahren Gründe für die Flut

 

Ein Lokalsender aus dem Überschwemmungsgebiet Remscheid führte kurz vor dem Hochwasser ein Interview mit einem GRÜNEN Politiker (Sportdezernent Thomas Neuhaus) und einem Mitarbeiter von „Arbeit Remscheid“ am Rande der Wupper-Talsperre. Dort freut man sich, dass der Wasserstand der Wuppertalsperre extrem hoch ist, was toll für das Tourismusprojekt ist. Dummerweise scheinen die beiden Jungs nicht zu begreifen, dass eine volle Talsperre keinen Schutz gegen Hochwasser mehr bietet:
Hier die Daten der Katastrophen-Nacht: Sämtliche Talsperren waren fast voll, d.h. es war kein Platz um einen Starkregen zu speichern:
Video-Interview der Zeitung „Welt“ mit einem erbosten Anwohner: Die Talsperren waren bis oben voll
Westdeutsche Zeitung führt Interview mit Anwohner: „Wir waren letzte Woche auf der Wuppersperre paddeln. Füllstand: Maximal! Ich hab’s nachgesehen: je nachdem wie man es betrachtet, war die Wuppertalsperre einen Tag vor dem Starkregen nur 60 Zentimeter unter Überlauf. https://www.wz.de/nrw/wuppertal/hochw…
Ein ähnlicher Fall (Elbehochwasser) wird vom WWF gemeldet: Der Wasserstand einer Talsperre wurde zu hoch gehalten, damit der Wasserski Betrieb funktioniert
Wissenschaftlerin wirft Deutschland Versagen vor Warnsystem soll Hochwasser präzise vorhergesagt haben
Wasserstand der Hochwasserschutz Talsperre kurz vor der Flutung von Wuppertal:
Zielkonflikt „grüner Strom“ gegen Hochwasserschutz: Bezirksregierung Köln erlässt eine Anordnung gegen Talsperrenbetreiber, dass der Wasserstand durch den Betreiber gesenkt werden muss (der Betreiber hat das Wasserkraftwerk daraufhin aufgegeben):
WDR verschläft die Flut: Während in der Nacht in Wuppertal die Sirenen heulen (dies bedeutet: Radio sofort einschalten), verpennt der Zwangsgebührensender WDR seinen Auftrag, und sendet eine alte Doku:
Desinteressierte Bundesregierung wurde 4 Tage vor der Flut gewarnt, hat aber nichts unternommen:
Aber während der Trauerkundgebung feixen und lachen die Regierungsmitglieder:
Nachtrag: Aufgrund der Kritik hat der Wupperverband jetzt gesagt, warum er die Talsperren voll befüllt hat und der Hochwasserschutz daher nicht funktionieren konnte:
„Wir hatten Angst vor Dürren durch Klimawandel, und daher haben wir alle Talsperren gefüllt.“
Musste Wuppertal in den Fluten versinken, weil man sich im Klimawahn befindet?
Oder ist dies eine Ausrede, damit Tourismus und Ökostrom funktionieren?
Die Schweiz hat übrigens eine Richtlinie für Talsperren:
Talsperren dürfen höchstens zu 80% befüllt sein.

:

Ist der Klimawandel eine Bedrohung oder ein Fake? Und wann beginnt die neue Eiszeit?

Klimapaniker Prof. Lesch sagte früher: Temperaturänderung von 13°C in 10 Jahren sind normal. Aber heute sollen 0.1°C in 10 Jahren unnormal sein: https://www.youtube.com/watch?v=RrNLN…

NASA-Wissenschaftler und Astronauten proben den Aufstand gegen den Klimaschwindel: https://www.welt.de/print/die_welt/wi…

Klimapaniker Prof. Schellnhuber (PIK) redet in Studien anders als in den Zeitungen: Die Tatsache, dass wir kaum Erwärmungstrends an Stationen fanden, die nicht in schnell wachsenden Städten liegen, deutet darauf hin, dass die tatsächliche Zunahme der globalen Temperatur durch anthropogene Ursachen weniger ausgeprägt ist, als im letzten IPCC-Bericht angenommen.“ https://arxiv.org/pdf/physics/0212042… (Seite 5 unten)

Die Wüste grünt: Die Max Planck Gesellschaft für Physik informiert https://www.mpg.de/5054437/W005_Umwel…

 

Klima-„Pandemie“ und „gecanceltes“ Deutschland – Kartoffelmus (Folge 14)

Gönnen Sie sich die vierzehnte Folge von „Kartoffelmus“! Jeden Sonntagabend hält Margo Zvereva Sie auf dem Laufenden mit einem frischen Überblick über relevante Ereignisse der Woche. Auf Youtube, unserer Webseite oder in unseren Social-Media-Kanälen: Lehnen Sie sich abends mit uns entspannt zurück. Wir servieren nur das Nötigste und Leckerste. Vertraut und sättigend, wie die Kartoffeln – nur auf frische Art und Weise wiedergegeben.

00:01:00​ #Geimpfte​ und Genesene ab sofort frei!
00:01:30​ #Klimawandel​ nächste pandemische Herausforderung?
00:02:33​ #CDU​ und ungenießbare Fliegenpilze
00:03:43​ #Deutschland​ aus #Wahlprogramm​ steichen
00:05:05​ #Russland​ größte Bedrohung für #Demokratie​?

CLIMATE CHANGE: THE CON BEHIND THE COVID CURTAIN

Home Office # 113

Geld regiert die Welt

Eigentlich ist die Erkenntnis banal: Geld regiert die Welt. Doch noch nie war dies so deutlich wie dieser Tage, was wir anhand einiger Beispiele aufzeigen. Außerdem schalten wir nach Neuseeland sowie Argentinien, welche unterschiedlicher gar nicht sein könnten, was das Thema Coronaschutzmaßnahmen betrifft.

Propagandastadl Presseclub | Neue grüne Corona-Verschwörungstheorien | 451 Grad

Eis und Kälte sind doch irgendwie was Tolles. Sobald der Schnee die Straßen bedeckt, ist doch irgendwie alles ruhiger. Es sei denn, man schaut sich den Presseclub in der ARD an oder blickt mit Sorge auf die Auswirkungen des Klimawandels, dann ist die Stimmung futsch.

Da könnte selbst der Weihnachtsmann persönlich mit einem Schlitten an einem kalten, sonnigen Weihnachtsmorgen vorbeirauschen, der #Presseclub​ schlecht gelaunt zurück, beispielsweise lässt einen mit seiner undifferenzierten Berichterstattung über die Demonstranten die gegen die Verhaftung von Alexei Nawalny auf die Straße gehen. Keine Ahnung, was das überhaupt für ein Club sein soll. Ist uns auch egal. Wir von der viel cooleren 451 Grad-Bande schauen uns erst einmal die neuen Anhänger an, die Jörg Schönenborn da rekrutiert hat. Da hätten wir zum einen den Journalisten David Schraven, dann den Osteuropaabteilungsleiter bei der Deutschen Welle Christian F. Trippe, die Russlandkorrespondentin Alice Bota und Redakteurin Ina Ruck. Demian von Osten wäre eigentlich auch dabei gewesen, doch der hat das Aufnahmeritual, bei dem er 20 Sekunden lang geschubst wird, nicht ausgehalten. Pech gehabt.

Unser Oberhaupt Arthur konnte das Clubhaus der Medien-Feinde in einer nahe gelegenen Eiche ausfindig machen und spielte mal Mäuschen. Hauptthema war heute: „Wie weiter mit Russland?“ Alle fünf Mitglieder fanden sich zusammen, um über die Polizeigewalt während der Demonstrationen zu sprechen. Dass es in dieser Runde unmöglich objektiv zur Sache gehen kann, sollte wohl jedem klar sein. Es geht schließlich um Ausweisung von diplomatischen Diplomaten, um schwerwiegende Korruptionsvorwürfe gegenüber Wladimir Putin und um den Aufstand der russischen Geheimdienste. Nawalnys politische Ansichten, die an Rassismus grenzen, wurden im Übrigen nur ganz kurz angesprochen. Dafür hat die Zeit dann einfach nicht mehr gereicht. Funktioniert so ausgeglichene Berichterstattung in der ARD?

Arthur kann das alles nicht glauben und klettert kopfschüttelnd vom Baumhaus beim Presseclub herunter. Unten angekommen wird er von komischen Menschen in Empfang genommen. Ach ja, das sind die Öko-Freaks von #FridaysForFuture​. Die haben allem Anschein nach auch einen Club aufgemacht. Berlin hat eben eine starke Clubszene. Doch leider scheinen die Freunde der Natur sauer zu sein und skandieren lauthals, dass man nicht auf Bäume klettern darf. Wir müssen Bäume gut behandeln, um gesund zu bleiben – oder besser gesagt: Wer keine Pandemie haben will, muss den Regenwald retten. Dabei hängen Coronavirus, Artensterben und #Klimawandel​ eng miteinander zusammen. Jeder, der das nicht glaubt, ist ein Klimaopfer und muss mit Konsequenzen rechnen. Annalena Baerbock zeigt da mit ausgestreckten Zeigefinger auf Angela Merkel und deren Zitteranfälle vor einiger Zeit. Sehen wir der Tatsache ins Auge und akzeptieren wir endlich, dass der Klimawandel an allem schuld ist. Schöne Aussichten in die Zukunft sind das.

Die letzten 100 Artikel