Kinder Impfung

This tag is associated with 1 posts

Söders Covidology Church im Sinkflug – Die Kommandowürmer kommen!

296 Söder 900px-2017-01-09-Markus_Söder-hart_aber_fair-9644


Markus Söder (Foto: Superbass/Wikimedia, CC BY-SA 4.0) 

Söders Covidology Church (SCC), die sich aus wahltaktischen Gründen immer noch CSU nennt, ist laut laut jüngsten Wahlumfragen auf 29 % abgestürzt. Die Medien sprechen bereits von einem historischen Debakel (siehe Welt). Nachdem nun doch immer mehr Menschen realisieren, dass die von Söder errichtete Covidology Church ein Konstrukt des Wahnsinns ist und sich auch die Hostie dieser Kirche als Rohrkrepierer erweist, laufen der Kirche ihre Schäflein in Scharen davon.

Während viele erleichtert sind, dass dieser bereits morsche und faule Baum der CSU, der nur noch durch ein bisschen Hitechlack und digitale Marmelade zusammengehalten wird, endlich umzustürzen beginnt, macht mir die jüngste Wahlumfrage nur noch mehr Sorgen. Denn – vorausgesetzt, die Umfrage ist nicht manipuliert – muss man sich vor Augen halten, dass es dann immer noch fast ein Drittel der Wähler ist, die bereit zum Marsch ohne Wiederkehr in den Grand Canyon sind. Selbst wenn es nur 1 % wären, gäbe es Anlass zu höchster Sorge (soviele – natürlich freiwillige – Therapieplätze könnte unsere Gesellschaft nicht bereitstellen). Wenn nach all dem nackten Wahnsinn, den Söder in den letzten eineinhalb Jahren maßgeblich mitzuverantworten hatte und dem noch viel bodenloseren Wahnsinn, den der Endzeitpriester der „Pandemie der Ungeimpften“ für die nahe Zukunft ganz unverhohlen ankündigt, immer noch fast jeder dritte wahlberechtigte Bürger mitmacht, dann wird uns Orwells Zukunftsvision womöglich bald wie ein Ammenmärchen vorkommen.

„Mit zweimal Pieks ist es nicht getan. Das Impfen wird Alltag der nächsten Jahre werden.“ – Obwohl dieser Söder’sche Traum und auch das beabsichtigte Durchimpfen bislang gesunder Kinder mit einem vor horrenden Nebenwirkungen strotzenden experimentellen Gentech-Wirkstoff für viele, wie ich weiß auch für Impfbefürworter, inzwischen eher eine Alptraumvorstellung ist, so hat dieser Söder’sche Umnachtungstraum offensichtlich immer noch für knapp ein Drittel der fernsehenden Spiegelbildleser Sex-Appeal. Ist es vielleicht der Segen, alle anderen drängenden Fragen des Alltags verdrängen zu können, wenn man in einer Gesellschaft bzw. einer Geisterbahn Platz nehmen darf, in der es nur noch ums Verimpfen neuer mRNA-Stoffe geht? In der das Füllen des Impfpasses das neue Sudoku ist?


(pw/nachrichtenspiegel.de)

Ich muss an einen Farmer aus Südafrika denken, der mir von einer Sache erzählt hat, vor der die dortigen Landwirte panische Angst und daher immer ein wachsames Auge haben: Vor dem Kommen der Kommandowürmer. Die Würmer haben natürlich auch einen richtigen lateinischen Namen, aber die Farmer nennen sie Kommandowürmer, da dann, wenn sie auftauchen, wie auf ein unsichtbares Kommando alles Weideland kahlgefressen wird. Der Kahlfraß erfolgt unterirdisch, von der Wurzel her. Die Würmer sind somit schwer zu bekämpfen. Hat man übersehen, dass Kommandowürmer in Anmarsch sind, geht alles sehr schnell. Fast alle Vegetation wird in kürzester Zeit vernichtet, das Weideland ist dann auf Jahre hin unbrauchbar. Wird ein Kommandowurm gesichtet, halten alle benachbarten Farmer zusammen. Alle verfügbaren Kräfte rücken dann eilends mit Lötkolben und Bunsenbrennern an und durchkämmen Tag und Nacht das Weideland nach den kleinen ausführenden Armen des Kahlfraßkommandos. Nur mit vereinten Kräften kann die drohende Katastrophe verhindert werden.

Damit mich hier niemand falsch versteht: Im Gegensatz zu den mittlerweile zahlreich geäußerten Vernichtungs- und Internierungswünschen gegenüber Ungeimpften will nicht ebenso die Eliminierung von Mitbürgern fordern, die dem aus meiner Sicht fatalen Irrwahn des Impfens bzw. CSU-Wählens unterliegen und die gerade achselzuckend dabei sind, ihre Kinder ans Messer bzw. an die Nadel skrupelloser Konzerne zu liefern. Jeder Mensch hat seine Freiheit und seine Wahl. Und wenn man Menschen zwangsweise vor Unglück abhalten wollte, wäre damit nicht viel erreicht. Sie würden an der nächsten Straßenecke einen weiteren offenen Gulli finden, in den sie fröhlich hineinlaufen. Jeder darf und muss im Leben die Konsequenzen seiner Entscheidungen am eigenen Leib erfahren. In einer Gesellschaftsform, die sich als Demokratie bezeichnet, darf es allerdings nicht an sachlicher Information über den Gegenstand der Entscheidung fehlen. Sonst ist es ein unfaires Spiel, das mit den Bürgern getrieben wird. Würden jedoch die verfügbaren Informationen und Erfahrungen offen auf den Tisch gelegt – und zu den neuartigen Impfungen gibt es diese inzwischen reichlich –, dann kann jeder frei entscheiden. Und ich bin mir sicher: Die meisten würden eine richtige Entscheidung im Sinne des gesunden Menschenverstandes treffen. Aber zu sagen: Lasst euch das Zeug einfach mal spritzen und dann gucken wir weiter, das hat mit Aufklärung oder mit der vielzitierten Wissenschaft leider genauso viel zu tun wie ein Faschingshut mit einer Teerwalze.

Wer diesen Faschingshut trotzdem unbedingt aufsetzen will und sich nachher geteert und gefedert wiederfindet, der darf das machen. Er soll nicht nur nachher nicht beschweren können. Aber ihm eine Narrenkappe aufsetzen mit der Behauptung, dass das ein Doktorhut sei und sich in diesem vermeintlichen Doktorhut auch noch eine giftige Viper befindet, das ist unredlich. Eine aufgeklärte Gesellschaft sollte so etwas nicht zulassen. Nur deshalb meine etwas drastische Wortwahl. Aber wie soll man in einer Situation, in der uns die Bleikugel im marktkonformen Wellnesspool bereits so tief nach unten gezogen hat, auch noch für Aufmerksamkeit sorgen?

Auch will ich Söder-wählende Bürger nicht mit Würmern vergleichen. Es sind zumeist ausgiebig ausgebildete, nette und trinkfeste Zeitgenossen, die Politikern solchen Zuschnitts ihr Vertrauen schenken. Die Auswirkung des Söder-Wählens wage ich jedoch durchaus mit dem Resultat dessen gleichzusetzen, was auch die Kommandowürmer hinterlassen: Kahlfraß und Ödland. Man muss kein Hellseher sein, um das mit relativ wenig Zweifel voraussagen zu können. Es braucht hierzu gar keine Spekulationen oder Verschwörungstheorien mehr. Es reicht, wenn man die Worte von Söder & Co. selbst heranzieht. Denn die Ansagen sind klar, der Rattenköder für jeden Menschen mit weniger 9 Dioptrien Sehstärke als solcher erkennbar. Wer dennoch hingreift und den Köder schluckt, nun ja … über den freuen sich die unterm Gras wartenden Würmer.


Nachsatz: Homo sapiens oder homo soeder?

(aus Zeitnot nur c&p ein Post von anderer Stelle zur selben Frage, um die sich derzeit alles dreht: Den Kampf zwischen Zentralismus und Eigenverantwortung bzw. zwischen Kollektivismus und dem individuellen Menschen)

„Obwohl das zentralistische System bereits untragbar geworden, die Impfung gescheitert und die Kollateralschäden der Regierungsmaßnahmen unverantwortliche Maße angenommen haben, sagen die Söders: Und wir setzen unser Ding trotzdem um jeden Preis durch.

Es wird nun alles davon abhängen, dass wir wieder den Menschen in die Mitte rücken und die Institutionen in die Schranken verweisen. Dazu braucht es die Klärung der Sinnfrage unseres Daseins. Und zwar nicht nur als Draufgabe zu sonstigem Programm, sondern als primäre Frage, die wir in die Mitte stellen. Denn solange wir so weitertuckern wie bisher (sinnlos / von-Sinnen), werden wir die leichte Beute jedes x-beliebigen Wahnsinns bleiben, der am Horizont auftaucht. Hierbei ist „Corona“ noch längst nicht der letzte Akt. Viele, die jetzt noch genügend Verstand aufbringen um nicht dem Corona-Wahn zu verfallen, werden sich ebenfalls anschließen, wenn der nächste heiße Scheiß kommt, der dann wirklich alternativlos ist. Ich weiß nicht, was das sein wird, aber nur wenige werden es ablehnem, wenn ihnen die bewährte Phalanx aus Medien, Politik und Wissenschaft z.B. das neue 5G-Antiterror-Headset oder die 6G-Nanobot-GPS-Impfung als alternativlos verkauft, um einer Gefahr zu begegnen, die dann tatächlich, und nicht nur in den Excel-Tabellen der Experten und der Südtäuschen Zeitung, mehr Leben fordert als die jährliche Grippe, die also wirklich jedermann mit eigenen Augen zu sehen und persönlich zu spüren bekommt.

Auch ist 3G, 2G oder 1G noch nicht die letzte Maßnahme. Diese Art von Regierung, wie sie derzeit an der Macht ist, peilt 0G (Null G) an, d.h. die Auslöschung des (freien, selbständig denkenden) Menschen.

All diesen Wahnsinn können wir aber stoppen, wenn wir wieder Zu-Sinnen kommen, d.h. die Sinnfrage in den Mittelpunkt stellen. Dann klären sich alle anderen (wirtschaftlichen, politischen, sozialen etc.) Angelegenheiten wie von selbst. Sogar erstaunlich schnell.“

Die letzten 100 Artikel