Kai Stuht

This tag is associated with 16 posts

Dr. Daniele Ganser – Historiker und Friedensforscher – im Gespräch – Kai Stuht

Dr. Daniele Ganser ist ein Historiker, der den Mut hat, die ganz heißen Eisen wissenschaftlich unter die Lupe zu nehmen.

Seine Recherchen zum 11. September 2001 brachten ihm den Titel des Verschwörungstheoretikers ein, doch auch dies ließ ihn unbeirrt seine Arbeit fortführen.

Daniele Ganser spricht in diesem Interview weniger über seine Forschung, als über die Möglichkeit sich treu zu bleiben. Er verrāt auch, wie er mit Stress und Veränderung umgeht.

Ein sehr spannendes und privates Interview.

Michael Ballweg zur Löschung von Querdenken auf Facebook

Dr. Heinrich Fiechtner – Der Mut auch die schlimmste Dystopie anzunehmen

Dieses sehr brisante Interview schaut in die dunkelsten Dystopien und ist nichts für schwache Nerven!

Wir befinden uns in einer Zeit, in der Kinder in Schulen zum Masketragen gezwungen werden und Impfmobile vor den Schulen Kinder dazu nötigen, sich impfen zu lassen! Und das, mit einer Substanz, die keine ausreichende klinische Prüfung hat! Da muss man auch die schlimmsten Befürchtungen denken.

Herr Dr. Heinrich Fiechter wagt diesen extremen Schritt. Somit hat das gleich eine ganz andere Brisanz, wenn es von einem Arzt und Politiker kommt und das Potenzial zu einem Weckruf!

Fiechtner zitiert dabei ein menschenverachtendes Interview mit Dr. Mylo Canderian, dem medizinischen Mitarbeiter des World Economic Forum und Unterstützer des Great Resets.

Wenn sich über BlackRock, Vangard, Think Tanks und dem World Economic Forum so viel Macht bündelt und dazu die Ressourcenknappheit und das Narrativ des Global Warmings aufeinandertreffen, dann ist jede gedachte Verschwörungstheorie womöglich das Aufdecken einer weltweiten Verschwörung!

Fiechtner spricht das aus, was andere nur umschreiben, darunter medizinische Schwergewichte wie Prof. Bhakdi, Dr. Wodarg und der ehemalige Pfizer Vizepräsident Michael Yeadon sowie viele 1.000 Ärzte mehr.

Demonstrationszug durch Berlin – 29.08.2021

Wie schon am Vortag kam es am 29.08.2021 in Berlin erneut zu Demonstrationen gegen die Corona-Massnahmen, an denen wiederum Tausende Menschen teilnahmen.

Die Polizei war mit Einsatzkräften aus mehreren Bundesländern vor Ort. Der Bundestag und das Regierungsviertel wurden weiträumig abgesperrt. Viele Brücken über die Spree waren nicht zugänglich. Die Polizei versuchte mehrfach den Demonstrationszug aufzuhalten oder zu teilen. Die Demonstrationen verliefen, so unser Eindruck, deutlich friedlicher als am Vortag.

Wie bei vielen anderen Demonstrationen zuvor vielen erneut insbesondere Berliner Polizisten (auf dem Rücken mit „BE“ gekennzeichnet) durch unverhältnismäßige Gewaltanwendung negativ auf.

Bodo Schiffmann – Ich möchte nicht Schuld am Tod von Millionen von Menschen sein!

Der unkorrumpierbare – Dr. Wolfgang Wodarg im Gespräch

Schon bei der Schweinegrippe spielte Dr. Wodarg eine wichtige Rolle im Europäischen Untersuchungsausschuss. Er prangerte damals unter anderem an, dass der politische und medizinische Umgang mit dieser Grippevariante einer der größten pharmazeutischen Skandale des Jahrhunderts sei!

Die Gewinnsumme der Pharmaindustrie beziffert man auf mehr als 18 Milliarden Euro und auch die WHO spielte schon damals eine federführende Rolle.

Wiederholt sich dieser Skandal nun mit Corona? Nur mit dem Unterschied, dass der Lobbyismus der Pharma-Giganten diesmal aus seinen Fehlern gelernt hat?

Kai Stuht spricht in dem folgenden Interview mit Dr. Wodarg vor allem über die politische Machtstruktur, um verstehen zu können, wie ein politischer Parteienapparat so perfekt manipuliert werden kann!

Diesmal scheint Big Pharma mit ihrer Impfstrategie vermeintlich durchzukommen; aber der unkorrumpierbare Dr. Wodarg und einige andere Ärzte halten standhaft dagegen.

David gegen Goliath, und mittendrin wieder der kämpferische Dr. Wodarg, der gemeinsam mit dem Corona-Untersuchungsausschuss und vielen anderen für eine differenzierte Betrachtungsweise und Bewertung der „Krise“ kämpft!

Nichts ist unmöglich, auch nicht die schlimmste Vorahnung! – Katy Hilander

Querdenken Demonstration verboten – Michael Ballweg im Interview

Michael Ballweg ist das Gesicht der Bewegung Querdenken und der Initiator der größten Demonstration in Deutschland, vielleicht sogar in ganz Europa. Sein Portfolio weist unzählige Anzeigen auf; er wird als „U-Boot“ in den eigenen Reihen tituliert und von den klassischen Medien als „Verschwörungstheoretiker“ und „rechtstendierender Schwurbler“.
Ballweg ist von Natur aus gelassen; das Verbot lässt seinen Adrenalinpegel trotz der Ungerechtigkeiten nicht höher schlagen. Er glaubt, dass seine Veranstaltung in Berlin stattfinden wird und vermittelt diesbezüglich ein unbändiges Selbstvertrauen.

Im Interview wird klar, dass diese Veranstaltung mit- oder ohne Genehmigung statt finden wird und Michael Ballweg fordert alle Kritiker auf, nach Berlin zu kommen!

Die berliner Politik mit ihrem Innensenator Geisel treibt mit diesem Verbot die Ungerechtigkeit auf die Spitze! Nein, sie ist unverblümt tendenziös, denn der Christopher Street Day mit 70.000 Menschen darf stattfinden, die politische Querdenken Demonstration für die Grundrechte nicht.
Jeder kann sich ausmahlen, dass eine Szene, die für sexuelle Freiheit steht, diese auch nach der Demonstration auslebt. Das ist ganz normales Leben, aber genauso müssen die Grundrechte auch von einer ignoranten Politik anerkannt werden!
Ansonsten ist es ein autokratisches System.
Innensenator Geisel soll endlich seinen Hut nehmen. Schon alleine dafür lohnt es sich nach Berlin zu kommen, um einen korrupten Politiker in seine Schranken zu weisen!

Das eiskalte Geschäft der Pharma – „Der dritte Pieks“

Hier der Link zum Artikel:
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/unternehmen/pfizer-biontech-dritte-impfdosis-antrag-105.html

Ken Jebsen – Die Legende der alternativen Medien

Heute haben wir für Dich ein Exclusiv-Interview mit Ken Jebsen. Sein vielleicht letztes Interview als “Kunstfigur” Ken Jebsen?

Ken Jebsen, der neben den Interviews bei “KenFM im Gespräch” brillierte, polarisierte auch bei Formaten wie Me, Myself and Media, und brachte mit mancher Sendung die halbe Republik gegen sich auf. Zu Recht?

Nein, denn die Politik fühlte sich unrechtmäßig in ihrer Meinungshoheit bedroht, kämpfte mit extrem unfairen Mitteln und übte Macht aus, wie in einer Bananenrepublik. Eine Demokratie, die der Polemik eines Ken Jebsen nicht gewachsen ist, ist allenfalls eine Restdemokratie.

Der Klügere gibt nach und erfindet sich neu, denn ein friedvoller Krieger kämpft mit seinem Intellekt und seiner Kreativität und so ist eins ganz sicher, KenFM, der Protagonist und die „Kunstfigur“ Ken Jebsen ist sehr bald Geschichte, aber es lebe die Energie hinter der „Kunstfigur“ Ken Jebsen, die uns sicher mit neuen Gedanken und einer neuen Energie erfreuen wird.

Genießen wir also eines der letzten Interviews der Kunstfigur Ken Jebsen und freuen uns auf das Neue, das kommt.

Lisa – Das Comeback der heilenden Kräuter

Weltweiter Astrazeneca Skandal

Kai Stuht

Unterlassungserklärung & Strafanzeigen, gegen Kai Stuht

„VERSCHWÖRUNGSTHEORIE WAR GESTERN !“ – HERMANN PLOPPA IM INTERVIEW

DER GROSSE BLUFF

Heiko Schoening zum Thema Medienzensur

Der Grosse Bluff- Interview mit Heiko Schöning – Ungeschnitten 09 – 09.08.2020

DIE RESTDEMOKRATIE LÖST SICH AUF?

Kai Stuht

Die letzten 100 Artikel