Interview

This tag is associated with 12 posts

Die Schauspielerin Philine Conrad interviewt Professor Martin Haditsch

Dr. Daniele Ganser – Historiker und Friedensforscher – im Gespräch – Kai Stuht

Dr. Daniele Ganser ist ein Historiker, der den Mut hat, die ganz heißen Eisen wissenschaftlich unter die Lupe zu nehmen.

Seine Recherchen zum 11. September 2001 brachten ihm den Titel des Verschwörungstheoretikers ein, doch auch dies ließ ihn unbeirrt seine Arbeit fortführen.

Daniele Ganser spricht in diesem Interview weniger über seine Forschung, als über die Möglichkeit sich treu zu bleiben. Er verrāt auch, wie er mit Stress und Veränderung umgeht.

Ein sehr spannendes und privates Interview.

Michael Yeadon | Full Interview | Planet Lockdown (engl.)

ORIGINAL VERSION: https://odysee.com/@PlanetLockdown:6/Michael-Yeadon-full-interview:8?&sunset=lbrytv

Interview with Michael Yeadon, former Vice President and Chief Science Officer of Pfizer, where he worked for 16 years.
He outlines his position on the pandemic, the vaccine, the issue of variants, boosters and the loss of our civil liberties. It is truly an appeal to the world.

Dirk Pohlmann – Interview mit Druschba FM

27.06.2021 Sergey Filbert im Gespräch mit Dirk Pohlmаnn einem bekannten Journalist, Autor und ehem. Dokumentarfilmer für ARD/ZDF und ARTE

Teil 1

Russlands Geduld geht zu Ende und Westen provoziert weiter!

Teil 2

Protassewitsch – Blogger oder Kriegsverbrecher? Meinungsfreiheit in Deutschland

Der „Drostenjäger“ – Dr. Reiner Füllmich im Interview

Dr. Reiner Füllmich, der „Drostenjäger“, im ausführlichen Interview

In den vergangenen Monaten bin ich oft gefragt worden, ob ich Dr. Reiner Fuellmich zu einem erneuten Interview bitten könnte. Ich sah dazu zunächst keine Veranlassung. Nach dem nunmehr ein Dreivierteljahr verstrichen ist, seit unserem ersten Gespräch mit großen juristischen Ankündigungen, ist es aber des Chronisten Pflicht nachzufragen.

Fuellmich hat vor nunmehr 10 Monaten eine große Klage gegen Prof. Christian Drosten angekündigt, eine deutsche Schnittstelle im Coronakomplex. Seitdem ist Fuellmich Mitglied einer Partei geworden und bei Teilen der Bevölkerung die ihn kennen und die ihm Wohlwollen und Sympathie entgegenbrachten, ebenfalls in die Kritik geraten. Bei jenen steht er im Verdacht selbst ein Betrüger zu sein.

Sie hören ihn über seine politischen Ambitionen, seine Kritiker und seine aktuellen Erkenntnisse zum Corona – Komplex sprechen. Es ist das wohl ausführlichste Interview mit der juristischen Leitfigur gegen die aktuelle Corona-Politik der Bundesregierung, seit seiner Selbsermächtigung als „Drostenjäger“.

Hier werden Sie Ohrenzeuge der Einschätzungen, Aussagen und Erkenntnisse dieses Juristen,
der von den großen Teilen der alten Medien nicht beachtet wird.

Das Interview stellen wir Ihnen ohne Bezahlschranke als Audiopodcast frei zur Verfügung. Eine freie Presse und der freie Zugang zu Informationen ist das Herzstück einer demokratischen Gesellschaft. Wir arbeiten ohne Abhängigkeiten von Sponsorengeldern oder Zwangsgebühren. Das garantiert uns maximale Unabhängigkeit.

https://clubderklarenworte.de/dr-reiner-fuellmich-der-drostenjaeger-im-ausfuehrlichen-interview/

Interview mit einem Staatsfeind?

In diesem Video hören Sie ein ausführliches Interview mit Michael Ballweg. Was ist seine Motivation? Wieviel hat ihm das Merchandising an Querdenkenr – 711eingebracht? Was sind seine Ziele?

 

Quellenverweis: Dokumente zu den Inhalten der auf diesem Kanal veröffentlichten Videos und auch weiterführende Dokumente finden Sie in der Regel immer unter: https://clubderklarenworte.de/dokumente/

 

 

Planet Lockdown – das Interview

Ein Standpunkt von James Henry.

Das am 22. Dezember 2020 geführte Interview mit Catherine Austin Fitts, Herausgeberin von „The Solari Report“ und Geschäftsführerin von „Solari Investment Advisory Services“, wurde mehrere Millionen Male aufgerufen, von YouTube — nicht überraschend — immer wieder gelöscht und schließlich auf andere Plattformen hochgeladen.

Es folgt das Interview mit Catherine Austin Fitts. Der Filmemacher James Henry stellte die Fragen. Die deutsche Übersetzung erfolgte durch Ulrich Mies.

Henry: Was denken Sie, was passiert wirtschaftlich als Ergebnis all dessen?

Fitts: Ich habe gerade eine große Studie mit dem Titel „The State of Our Currencies“ veröffentlicht. Darin habe ich die Tatsache beschrieben, dass der Dollar seit vielen Jahrzehnten die Reservewährung ist. Wir befinden uns in einer Zeit großer Veränderungen und Unsicherheiten, in der die Zentralbanker versuchen, das Dollarsystem zu verlängern und die Einführung des neuen Systems zu beschleunigen. Sie führen ein neues Transaktionssystem ein, das komplett digital sein wird und im Grunde das Ende der Währungen, wie wir sie kennen, bedeutet. Das betrifft praktisch das gesamte Geld auf dem Planeten. Es ist also groß, kompliziert, chaotisch, und ihre Herausforderung lautet: Wie vermarktet man ein System, das, wenn die Leute es verstehen würden, niemand haben will? Natürlich ist die Art und Weise, wie sie das tun, die Krise im Gesundheitswesen.

Das am 22. Dezember 2020 geführte Interview mit Catherine Austin Fitts, Herausgeberin von „The Solari Report“ und Geschäftsführerin von „Solari Investment Advisory Services“, wurde mehrere Millionen Male aufgerufen, von YouTube — nicht überraschend — immer wieder gelöscht und schließlich auf andere Plattformen hochgeladen.

Es folgt das Interview mit Catherine Austin Fitts. Der Filmemacher James Henry stellte die Fragen. Die deutsche Übersetzung erfolgte durch Ulrich Mies.

Henry: Was denken Sie, was passiert wirtschaftlich als Ergebnis all dessen?

Fitts: Ich habe gerade eine große Studie mit dem Titel „The State of Our Currencies“ veröffentlicht. Darin habe ich die Tatsache beschrieben, dass der Dollar seit vielen Jahrzehnten die Reservewährung ist. Wir befinden uns in einer Zeit großer Veränderungen und Unsicherheiten, in der die Zentralbanker versuchen, das Dollarsystem zu verlängern und die Einführung des neuen Systems zu beschleunigen. Sie führen ein neues Transaktionssystem ein, das komplett digital sein wird und im Grunde das Ende der Währungen, wie wir sie kennen, bedeutet. Das betrifft praktisch das gesamte Geld auf dem Planeten. Es ist also groß, kompliziert, chaotisch, und ihre Herausforderung lautet: Wie vermarktet man ein System, das, wenn die Leute es verstehen würden, niemand haben will? Natürlich ist die Art und Weise, wie sie das tun, die Krise im Gesundheitswesen.

Henry: Warum ist die Gesundheitskrise dafür gut?

https://www.wiki-tube.de/videos/watch/9ff1fefb-43fc-4e36-a99f-426c33a4f87b

Die Macht von Wikipedia

„Wer nicht weiß, was ihm bevorsteht, der geht in die Duschen rein, weil er glaubt, es sind Duschen …“ (RA Reiner Fuellmich zur aktuellen Lage – Re-Upload)

„Wer nicht weiß, was ihm bevorsteht, der kann sich auch nicht schützen. Der geht in die Duschen rein, weil er glaubt, es sind Duschen und es sind gar keine …“ (RA Reiner Fuellmich in einem aktuellen Interview – von Youtube sofort zensiert, auf Bitchute noch verfügbar).
.
Wer heute schon geduscht und gefrühstückt hat, mag evtl. zumindest bei Minute 17:00 reinhören, um zu realisieren, welchen Rattenfängern wir gerade in den Grand Canyon folgen.
.
Ich habe fast eine Viertelstunde gebraucht, um das gelöschte Video im Netz aufzustöbern. Auf Youtube und Facebook: Alle Spuren in feinsäuberlich gelöscht, Orwell hätte anerkennend genickt. Auch Google war natürlich nicht bereit, zu assistieren und liefert als Antwort auf meine Fragen nur Wegweiser in den Gulli (Tagesschau, SZ, Rezo, Mailab, Volksverpetzer). Es ist wirklich eine Hochleistungsmaschinerie, mit der wir es da zu tun haben.
https://www.bitchute.com/video/NlHM99K11Aqf/

MARKmobil – Das Skandalinterview

Am Ende ist er einfach aufgestanden und gegangen. Auf skandalöse Weise hat die CBS-Reporterin Lesley Stahl den US-Präsidenten interviewt. Das Gespräch, in dem sie ihn permanent angegriffen und unterbrochen hat, ist vor wenigen Tagen weltweit durch die Schlagzeilen gerauscht. Ein Lehrstück für manipulativen Journalismus.

Aber Donald Trump hat sich gerächt! Von seinen Mitarbeitern hat er das Interview heimlich mitschneiden lassen und es danach in voller Länge veröffentlicht. Noch bevor es bei CBS im Fernsehen ausgestrahlt wurde. MARKmobil zeigt das Interview mit deutscher Übersetzung. Alle von CBS rausgeschnittenen Szenen sind gekennzeichnet.

Interview mit Sachsensumpf-Opfer Mandy Kopp

Was Mandy Kopp als Minderjährige erlebte, kann man sich kaum vorstellen. Gefangengehalten und zur Prostitution zu gezwungen. Heute steht Mandy Kopp selbst vor Gericht wegen Verleumdung. Ihr Vergehen: Sie hatte damalige Täter identifiziert. Darunter Immobilienmakler, Juristen, ja sogar Richter und Anwälte sollen unter den Tätern gewesen sein.

Unglaublich, aber wahr. Die damaligen Opfer werden zu Tätern gemacht, während die wirklichen Täter von höchster Ebene aus geschützt werden.

Weitere Informationen kann man in Compact, Ausgabe 8/2013 nachlesen.

Übrigens, es gibt auf dieser Welt eigentlich nur eine Methode, ausgerechnet von mir mit Printerzeugnissen erwähnt und empfohlen zu werden: Eine freundliche Mail.
Und wenn das Erzeugniss dann auch noch lesbar ist, passiert das hier. So soll das Heft am Kiosk ausehen:

compact_cover

Auf ein Wort Herr Dobrindt !

Am Sonntag den 07.August 2011, wurde im „Zentralorgan von CDU/CSU/FDP“ der Zeitung „WIR VERBLÖDEN EUCH ALLE“, der Zeitung in „Springerstiefeln“ ein Interview mit Ihnen veröffentlicht, was eines Kommentars bedarf.

Bereits die Aufmachung, Sie als Bergsteiger auf „Ihren Hausberg“, soll Stärke und Entschlossenheit ausdrücken, wie es sich für einen Bayer mit politischen weiß blauen Horizont eben so gehört. Mensch, habe ich mir gedacht, der Dobrindt, was für ein Pfundskerl! Und so kernig, wie Sie bildlich dargestellt worden, sind eines mächtigen Politikers würdig. Auch Ihre Antworten, auf die wie immer gut ausgedachten Fragen, der Abteilung Propaganda, oben genannter Zeitung, lassen keinen Zweifel an Entschlossenheit aufkommen. Ganz im Stil eines „kalten Kriegers“ jodeln Sie von den Bayrischen Bergen, Ihre Botschaften an die Untertanen, des von Gnaden Bayern ertragenen Restvolkes Deutschlands. Sie beklagen die „mangelhaften Aufarbeitung der eigenen Vergangenheit aller linken Parteien in Deutschland“ und fordern: „ SPD, Grüne und Linkspartei müssen von uns gezwungen werden, sich ihrer eigenen Vergangenheit zu stellen und insbesondere das Unrecht des Mauerbaus und den SED-Unrechtsstaat ohne jede Relativierung beim Namen zu nennen“. Nun was SPD und Grüne mit dem Mauerbau zu tun haben, erschließt sich bei mir nicht, egal, ALLE  in einen Sack und Knüppel drauf, aus Ihren weiß-blauen Horizont heraus gesehen, trifft es immer den richtigen. Und wenn einer nach der HAU-DRAUF POLITIK noch immer zappelt, um den soll sich dann der „Staatssicherheitsdienst“ (Verfassungsschutz“) kümmern, was in der Geschichte Deutschlands immer so war. Erst verprügeln, dann verbieten und wenn das nicht hilft, sperren wir diese „andersdenkenden Drecksäcke“ ein, ganz demokratisch natürlich. Ja, Herr Dobrindt, wenn die regierenden Parteien schon zu „Blöööd“ sind eine Nazipartei zu verbieten, dann versucht man es, traditionsgemäß, erst einmal mit den SOZIS und anderen politischen möchte gern Parteien. Ihre Botschaft an die, wie Sie scharfsinnig analysierten „aggressiven Wutbürger“ die sich „gern hinter grünen Fahnen“ verstecken um „Staat und Gesellschaft anzugreifen“ dürfte angekommen sein. Und einmal so richtig in Rasche, lassen Sie, den „Club der Euro-Staaten“ vor allem aber den „Griechen oder andere Dolce-Vita-Länder“ wissen, dass die CSU eine „Übernahme von Schulden“ entschieden ablehnen. Blöd nur, Herr Dobrindt, dass Sie und Ihre Partei das gar nicht mehr ablehnen können, weil bereits beschlossen. Haben Sie denn wirklich schon vergessen, dass Ihre Partei, Milliarden schwere Rettungsschirme für den „Club der Euro-Staaten“ bereits zugestimmt hat? Und so schlimm ist das doch gar nicht, denn die Milliarden bekommen doch letztlich Ihre Freunde, die Banker und Bosse, für Politiker wird auch noch was übrig bleiben. Sie fordern „Sanktionen“, mein Gott Dobrindt, die gibt es doch schon lange. Das Volk, umgangssprachlich auch Pöbel oder Pack genannt,“ müssen bereits die Arschbacken zusammen kneifen, so dass auf einer Euromünze die Prägung nicht mehr zu erkennen ist. So gesehen, Herr Dobrindt, ist alles in bester Ordnung. Das was bleibt, sind die „andersdenkenden Drecksäcke“ im eigenen Land, aber darum kümmert sich ja Ihre Partei und der Verfassungsschutz.

Freundlichst

Als Mail an Dobrindt versendet.

Die letzten 100 Artikel