industriell organisierter Wissenschaftsbetrug

This tag is associated with 1 posts

Frischer Wind in der Betäubungszone des Bundestags

Jörn Gutbier, der Vorsitzende der Initiative „Diagnose Funk“, ist Architekt. Wenn er seine knapp bemessene Freizeit und ungezählte nächtliche Stunden, in denen der gute Bürger normalerweise schläft, dafür aufwendet, um sich für uns alle einer Maschinerie entgegenzustellen, die uns schon demnächst überrollen könnte, dann mag der ein oder andere eventuell 30 Minuten opfern, um sich das anzuhören, was Gutbier hier in kompakter Form vorträgt. Es könnte sein, dass es im Gegenzug zu diesen 30 Minuten viele gesunde Lebensjahre sind, die er dazugewinnt, falls er für die gegenständliche Thematik aufwacht und zumindest für sich selbst Konsequenzen im Umgang mit der strahlenden neuen Welt zieht (nützliche und einfach umzusetzende Tipps für eine Verbesserung der gesundheitlichen Situation in den eigenen vier Wänden finden sich auch in einer Informationsbroschüre der Landessanitätsdirektion Salzburg).

Die Rede wurde vorletzte Woche vor dem Reichstagsgebäude in Berlin gehalten, jenem Gebäude, in dem eine Bundeskanzlerin nun schon seit 14 Jahren mit jedem ausgesprochenen Wort nichts anderes macht als das, was Roger Willemsen bei ihr beobachtet hat – der zum Schreiben seines Buches ein Jahr lang dem Bundestag als Beobachter beigewohnt hat: „Betäubungszonen ausbreiten“ und „das Land chloroformieren“ (Quelle: Tagesspiegel).

In dieser Betäubungszone, in der auch die meisten anderen von uns gewählten Volksvertreter wie transatlantische Wasserleichen vor sich hintreiben, wurde nun etwas beschlossen, was sich bereits nach derzeitigem, gesichertem Wissensstand als sehr viel größerer Umwelt-/Gesundheitsskandal herausstellen könnte als die Folgewirkungen von Contergan, Asbest, DDT und PCP zusammen. – Eine neue Technolgie, die sogar der Wissenschaftliche Beirat für globale Umweltfragen der Bundesregierung als Klimakiller und als disruptive Kraft beschreibt, welche die Schädigung von Umwelt und Klima in gewaltiger Weise beschleunigen werde, falls man sie jetzt nicht reguliert – was laut Jörn Gutbier ohne großen Aufwand jederzeit möglich wäre. Nur: Wie stellen wir das nun an, innerhalb einer chloroformierten Betäubungszone, in der viele technikverliebte Bürger die Illusion liebgewonnen haben und über unangenehme Wahrheiten lieber hinwegsehen möchten? Wie auch immer, eine nicht unbeträchtliche und stetig wachsende Anzahl von Menschen erkennt jedenfalls bereits die Zeichen der Zeit und organisiert sich gegen den Wahnsinn, den uns eine hochprofessionelle PR- und Lobbyindustrie als Normalität verkaufen will (siehe auch gegen5g.de).

Zum Weiterlesen/-sehen:

diagnose-funk.org (Informationsportal zu gesundheitlichen Nebenwirkungen von technischen Feldern)

WarGaming für den Profit (25-minütige Doku mit bisher nicht veröffentlichtem Originalmaterial von Zeitzeugen)

Welcome to the final Show (Nachrichtenspiegel)

Die Hard 4.0: Arma5Geddon (Nachrichtenspiegel)

Auf die Knie vor Gott KI (Nachrichtenspiegel)

 

Die letzten 100 Artikel