Impfen

This tag is associated with 7 posts

Home Office #38

Es gibt sie doch! Die gloable Impfagenda ist keine Verschwörungstheorie! Dieses und viele weitere interessante Themen besprechen wir in dieser Ausgabe vom Home Office.
Zu Gast haben wir eine Ikone – Der „Mann mit dem roten Shirt“ Stephan Bergman ist der neue Pressesprecher der Stuttgarter Querdenken-Demos und stellt uns sein Konzept im Umgang mit den Medien vor.

 

 

Quellen und Links:

Mitmachen: http://querdenken-711.de

Wasserstoff: https://www.mdr.de/sachsen/bautzen/ba…

Virus isoliert?: https://telegra.ph/Alle-f%C3%BChrende…

Rubikon: https://www.rubikon.news/artikel/die-…

Impfagenda: https://ec.europa.eu/health/sites/hea… https://ec.europa.eu/health/sites/hea…

Die Realität der Verschwörung (Rubikon)

https://www.rubikon.news/artikel/die-realitat-der-verschworung

Marktkonforme Demokratie und marktkonforme Influenzer: Wikihausen #41 (über Impfwahn, Rezo, Walulis & andere wackere Aluhutjäger)

„Wenn man eine große Lüge erzählt und sie oft genug wiederholt, dann werden die Leute sie am Ende glauben. Man kann die Lüge so lange behaupten, wie es dem Staat gelingt, die Menschen von den politischen, wirtschaftlichen und militärischen Konsequenzen der Lüge abzuschirmen. Deshalb ist es von lebenswichtiger Bedeutung für den Staat, seine gesamte Macht für die Unterdrückung abweichender Meinungen einzusetzen. Die Wahrheit ist der Todfeind der Lüge, und daher ist die Wahrheit der größte Feind des Staates.“ —  Joseph Goebbels

Obwohl sich die regierungstreuen Faktenchecker von Correctiv & Co. doch den guten & gernen Kampf gegen Faschismus und Nazis auf die Fahnen geschrieben haben, wird es z.B. auf Facebook umgehend gelöscht, wenn man vorgenanntes Goebbels-Zitat anmahnt. Mein diesbezüglicher Einspruch wurde mit der Antwort „Wir prüfen den Fall“ quittiert. Die Prüfung der anonymen Gilde ergab dann das – von meiner Seite nicht weiter kommentierbare – lapidare Verdikt, dass die Löschung weiterhin als rechtens angesehen werde. Gleichzeitig wurde mein Konto verwarnt, im Wiederholensfalle müsse ich mit längerer Sperre rechnen.

Soll man sich der Lüge, die sich gerade wie ein brennender Hindenburg-Helium-Zeppelin am Firmammant aufbäumt und alle Wahrheit unter sich begraben möchte, nun beugen? Kommt nicht in die Tüte, meint Markus Fiedler, der auf der Brücke seiner Wikihausen-Enterprise auch nach dem Ausscheiden von Dirk Pohlmann weiterhin standhaft die Stellung hält. Da er nicht zu den Drostenvögeln, Tilos, Mailabs und Rezos zählt, die für ihre unbestreitbar pfiffige Leistung mit Grimme- und Medienpreisen überhäuft werden, ist seine Reichweite leider noch begrenzt. Sein Format Wikihausen wird zu späteren Zeiten aber womöglich zu den klassischen zivilbürgerlichen Zeitzeugnissen zählen, in denen dokumentiert ist, wie der Wahnsinn zur Normalität und die Lüge zur Wahrheit erklärt werden konnte, so wie es Orwell vorhergesagt hat – allerdings mit einer smarten, guten&gernen, alternativlosen, wissenschaftlichen und  gleichzeitig kunterbunt spaßigen und evidenzbasiert aufgeklärten Attitüde samt pathetischem Obamasmile-Stirnrunzeln und LED-strahlenden Flipperaugen, wo jeder, der diese Performance nicht restlos cool und abgedreht findet, sich unweigerlich den Arschlochvorwurf einhandelt.

In diesem Sinne wäre es wünschenswert, wenn der Kanal „Wikihausen“ schon jetzt mehr Verbreitung finden würde. Vielleicht kann der Veritas-Shutdown dann ja doch noch abgewendet werden. Denn was den wenigsten bewusst ist, die jetzt in Zeiten der überbordenden Manipulation meinen, dass Widerstand ohnehin nichts mehr bringe: Jede Lüge, die keine Entgegnung findet, breitet sich ungehemmt weiter aus und entwicklet sich zu einer weiteren erstickenden Schicht, die über uns allen lastet. Insofern ist jeder einzelne Nadelstich, der einem Lügen-/Manipulations-Gummikrokodil die Luft auslässt, mehr wert als 100 Grimmepreise.

Danke, Markus Fiedler, für das unermüdliche Waten durch das lauwarm-versiffte Bentoplanschbecken, in dem sich die bunt bemalten Gummikrokodile stapeln und von einer hochprofessionellen Helium-Lachgas-Industrie mit Hochleistungkompressoren aufgeblasen werden, um sie dann als Superspreader-Drachen in den Zenit der Flachbildschirme hochsteigen zu lassen.

And the winner is…Bill Gates!

Me, Myself and Media 57

Sara klagt Bill Gates an

Ist Bill Gates ein Verbrecher gegen die Menschlichkeit? Die italienische Abgeordnete Sara Cunial erhebt schwere Vorwürfe gegen den Milliardär. In einer international vielbeachteten aber in Deutschland totgeschwiegenen Rede hat sie am Mittwoch einen Einblick in die perversen Geschäftspraktiken von Bill Gates gegeben. Die Palette reicht vom Auslösen einer Epidemie über elektronisch lesbare Teilchen unter der Haut bis hin zu Investitionen in die umstrittene 5G-Handytechnologie und massenhaften Lähmungen.

Die parteilose Abgeordnete Sara Cunial klagt an, dass von 140 Millionen italienischem „Corona-Geld“ letztendlich 120 Millionen in die Taschen von Bill Gates fließen, der dieses Geld verwendet, um zum Beispiel seine Zwangsimpfungspläne voran zu treiben. Das Ziel dahinter, so Sara Cunial, ist völlig klar: Gates will die totale Kontrolle über die Menschheit.

Conspiracy

Vorsicht, enthält Spuren von Verschwörungstheorien

Benjamin Fulford: Wochenbericht vom 16.03.2020

Kein Wort in den Medien über UNHCR-Bericht zur Menschenrechtslage in der Ukraine und auf der Krim

Bill Gates ehemaliger Arzt sagt, der Milliardär weigerte sich, seine Kinder zu impfen

DAS HERUNTERFAHREN DES SYSTEMS – 15. MÄRZ 2020

Flynn-Anwältin: Clinton Mails so verstörend, dass sich sogar die Ermittler übergeben mussten!

Wo 5G Strahlung ist, fallen Hunderte von Vögeln tot vom Himmel

Russisches Fernsehen: „Anti-Greta vs. Greta: Klimaskeptikerin gegen Öko-Schizophrenie“

Das Corona-Komplott – Christoph Hörstel

Kurznachrichten

Aufwachen:

Keiner schläft so tief und fest wie der Deutsche, aber hellwach bei Fußball und Bier. Der Deutsche braucht keine Freiheit, erst wenn man ihm sein Alkohol, sein TV und sein Auto abnimmt, geht er auf die Barrikaden.

Rosetta: Ein Bein in der Luft, Sonnensegel im Schatten, Standort unbekannt… ein Erfolg sieht anders aus:

Nachdem die verantwortlichen Wissenschaftler und Ingenieure zunächst jubeln konnten, zeigt sich schnell, dass bei der Landung offenbar nicht alles so funktioniert hatte wie vorgesehen. und
Philae funktioniert gut, er sendet und empfängt Daten – aber wir wissen nicht, wo er ist.

Das allerdings würde ich als Erfolg bezeichnen:

Nuenen, a city in the Netherlands, has a new extraordinary attraction – a dreamy solar-powered bicycle path that glows in the dark. The path, created by Dutch designer Daan Roosegaarde, looks just like a river of stars, fallen down from Van Gogh’s “Starry Night.”

Zum Thema „Impfgegner sind gemeingefährliche Spinner“:

Eine promovierte Immunologin und Impfbefürworterin gab während einer Konferenz, an der auch Fachkräfte aus dem Gesundheitswesen teilnahmen, zu, Säuglinge würden bis zum Alter von einem Jahr nur geimpft, um die »Eltern daran zu gewöhnen«, ihre Kinder in das Gesundheitssystem zu integrieren. Eigentlich seien die Impfungen völlig nutzlos.

Auch wenn es vielleicht ein Fake ist:

Eskorte von Wladimir Wladimirowitsch Putin

Es ist nicht leicht, ein König zu sein:

Zum Pro­zess­auf­takt er­klärte der An­ge­klagte F. dem Ge­richt, Ober­haupt sei­nes ei­ge­nen Staa­tes „Kö­nig­reich Deutsch­land“ zu sein, für den ein Amts­rich­ter der BRD nicht zu­stän­dig sei. Rich­ter und Staats­an­walt könn­ten aber natür­lich eine Be­wer­bung für die Jus­tiz sei­nes „Kö­nig­rei­ches“ an ihn rich­ten – er be­trachte das jet­zige Ver­fah­ren je­den­falls als gescheitert.

Intergalaktische Photobombe:

An incredible UFO video, uploaded to YouTube on Nov. 3, shows a massive, unidentified flying object approaching unusually close to the International Space Station (ISS) as the live NASA camera feed rolls.

Und ein Photo vom Abschuss der MH-17:

Im ersten russischen Fernseh-Kanal, „Pervi“, wurde am Freitagabend ein brisantes Satelliten-Foto präsentiert. Es zeigt eine Passagiermaschine und ein MIG-29-Kampfflugzeug in nur geringer Entfernung. Wenn das Foto echt ist, wurde es wenige Sekunden vor dem Absturz der malaysischen Passagiermaschine MH 17 aufgenommen.

 

 

 

Nachrichten am Freitag – 2012.03.30

Die letzte Nachrichtenüberblicksimulation vor den Ferien. Weiter gehts bei Schulanfang.

Die Antwort auf den Brief der 51 Tatort Autoren – von 51 CCC Mitgliedern:

Wir sollen also die Finger von den Schutzfristen lassen. Oh bitte, es bluten einem die Ohren bei diesem ewiggestrigen Singsang, den wir uns seit Jahren anhören müssen, während alle paar Jahre die Fristen verlängert werden. Wir sind jetzt bald bei einer Länge von einem Jahrhundert angekommen, und da bringt Ihr echt das Argument, man dürfe die Schutzfristen nicht anrühren? Wir glauben, es hackt. Das ist das Digitalzeitalter, Freunde, wir wissen nicht mal, wie wir digitale Daten ein ganzes Jahrhundert lang bewahren sollen. Die Archive und Bibliotheken haben noch nicht mal annähernd ein Konzept dafür. Und diese DRM-Grütze und der Mangel an offenen Formaten, das sind die Probleme, und beides hat einen Zusammenhang zu Schutzfristen. Nicht nur deswegen müssen sie radikal verkürzt werden, sondern auch, weil selbst Ihr auf den Schultern von Riesen steht, denen Ihr gefälligst Tribut zu zahlen habt.

Alternativen zur Bekämpfung des Gasaustritts in der Nordsee. Zum Beispiel:

Eine „kontrollierte Explosion“ auslösen

Impfen scheint vom Teufel zu sein, obwohl auch hier mit der Tatsache, daß mehrere Impfungen kombiniert wurden, abgewiegelt wird. Einzeln geimpft wirds dann bestimmt nicht soo schlimm sein…:

Im Jahr 2011 mehrten sich die Berichte darüber, dass Impfstoffe in Japan verheerende Auswirkungen zeigen. Das Gesundheitsministerium in Japan hatte damals die Verwendung der Produkte “Prevenar” und “ActHIB” der Konzerne Pfizer und Sanofi-Aventis ausgesetzt, nachdem vier Kinder kurz nach der Impfung gestorben waren. Die Impfstoffe sollten die Kinder eigentlich vor Hirnhaut- und Lungenentzündung schützen.

Alle vier verstorbenen Kinder erhielten eine kombinierte Impfung, bei der mehrere Präparate in einer hochwirksamen Injektion zusammengefasst wurden. Es gibt viele Hinweise dafür, dass Impfstoffe noch weitaus gefährlicher sind, wenn sie kombiniert und nicht etwa nacheinander verabreicht werden. Auch bei den japanischen Kindern wurde vermutet, dass die Kombination mehrerer Präparate für den Tod der Kinder verantwortlich war.

Hihi, die Engländer haben keinen Sprit mehr. Aber die City of London. Schade, daß man virtuelles Geld nicht tanken kann.

 The Petrol Retailers Association, which represents about 5,500 garages, has blamed the government for causing panic buying.

„This is exactly what we didn’t want – people panic-buying. Deliveries are still being made to garages and we are advising people to continue with their normal buying habits,“ a spokesman told PA.
(Gefunden bei Fefe)

Warum Hundebesitzer nicht Heiraten sollten:

Wenn “wilde Ehen” in die Brüche gehen, wird am besten fair geteilt. Du den Kühlschrank, ich die Playstation. Und so weiter. Aber was ist zum Beispiel mit dem gemeinsamen Hund, an dem nach wie vor die Herzen beider Partner hängen?

 Das ist eher eine schlechte Idee:

Mehr als die Hälfte der Türken befürwortet einer Umfrage zufolge die Entwicklung eigener Atomwaffen als Reaktion auf eine mögliche atomare Gefahr durch den Iran. Im Falle einer atomaren Bedrohung aus dem Nachbarland sprachen sich 53,9 Prozent der türkischen Bevölkerung eher für den Bau von eigenen Atomwaffen aus, als sich auf den Schutz der NATO zu verlassen, wie aus einer vom in Istanbul ansässigen Center for Economics and Foreign Policy Studies veröffentlichten Umfrage hervorgeht.

 Und das klingt auch Übel:

Angesichts fortdauernder Kriegsgefahr am Persischen Golf analysieren Berliner Regierungsberater die mutmaßlichen Folgen einer Blockade der Straße von Hormuz durch Iran. Es sei nicht nur mit gravierenden ökonomischen Konsequenzen zu rechnen, heißt es: Fachleute schließen einen Ölpreis-Anstieg auf mehr als 200 US-Dollar pro Barrel nicht aus. Auch werde eine Sperrung des Seeweges mit Sicherheit zu einem militärischen Konflikt mit den USA führen. Zwar sei sich das iranische Regime klar darüber, dass es einen derartigen Konflikt nicht gewinnen könne. Allerdings sei die iranische Verteidigungsstrategie so angelegt, dass Teheran selbst eine militärische Niederlage in politisches Kapital ummünzen könne, weshalb eine Blockade der Meerenge nicht auszuschließen sei.

 Manchmal denke ich, die („Sie™“ wollte ich hier nicht schreiben, weil dazu sind sie dann doch zu kleine Lichter) haben zuviele der falschen Pillen geschluckt. . Vom Rauchen kommt das jedenfalls nicht:

In aller Stille versuchen SPD, Bündnis 90/Die Grünen, FDP, CDU und CSU Artikel 93 Grundgesetz zu ändern. Es geht um das Klagerecht der Deutschen vor dem Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe. Der Antrag wird morgen im Bundestag behandelt, ist aber auf der Parlamentsseite nicht eingestellt worden.

Die Piraten (nein, ein Pirat) über die angeblichen 400 Euro Grundeinkommen:

Zum anderen muss festgestellt werden, dass in dem vorgeschlagenen Modell selbstverständlich kein Sozialabbau betrieben wird. Die Piratenpartei hat auf ihrem letzen Parteitag ein Positionspapier zum SGB II verabschiedet, das klarstellt, dass die heutigen Regelsätze in ihrer Höhe zu niedrig sind. Daran fühlen sich auch die Sozialpiraten gebunden. Die Aussage, das Modell bewege sich deutlich unter dem Niveau anderer Modelle oder liege sogar unter dem Niveau des heutigen Hartz-IV-Systems, ist schlichtweg falsch.

Und zum Abschluß: Andreas aus dem Entenhaus mit vielen kommentierten Nachrichten. Ein Beispiel:

Hans-Peter Uhl (CSU): Ermittlung des Attentäters von Toulouse ist Beleg für Vorratsdatenspeicherung
Nicht nur würde die (verfassungswidrige) Vorratsdatenspeicherung Privatsphärenspeicherung überhaupt erst die Ermittlung ermöglichen, sondern sogar Leben retten. Soweit jedenfalls die gewohnt realitätsfremden Ansichten des CDU/CSU-Innenexperten Hans-Peter Uhl.
Aber kommen wir mal zur Realität: Der Attentäter von Toulouse wurde vom französischen Geheimdienst und der französischen Polizei bereits lange überwacht. Bei den Amis stand er sogar auf der No-Fly-Liste. Und nicht einmal diese Vollüberwachungen hat die Morde verhindert. Ja nicht einmal die Ermittlungen hat diese Datenflut wirklich erleichtert, denn der entscheidende Hinweis entstand aus der Aussage eines Motorradhändlers – und nicht etwa aus den gesammelten Datenbergen.
„Wat den einen sin Uhl, is den andern sin Nachtigal“, lautet ein altes plattdeutsches Sprichwort. Denn während die Nachtigall die Menschen mit ihrem schönen Gesang erfreut, lässt der geöffnete Schnabel eines Uhl nur sämtliche Zornesadern der Menschen anschwellen.
Andererseits erfüllt Hans-Peter Uhl aber auch nur seine Lobbyarbeit zugunsten der German European Security Association, in dessen Vorstand er abhängt. Eine Lobbyklitsche übrigens, in der zahlreiche Überwachungskonzerne beheimatet sind und aus dessen abschmierenden Sumpf die Lobbymarionette Hans-Peter Uhl sein Luxusleben finanziert.
Es wäre also falsch, Hans-Peter Uhl als lernresistenten Internetausdrucker zu bezeichnen. Alles was Hans-Peter Uhl macht und sagt, macht er mit Vorsatz. Deshalb instrumentalisiert er mit Vorliebe derartige hochemotionale Ereignisse wie dieses Attentat, um völlig schamlos die Betroffenheit der Menschen zugunsten seiner Lobbyarbeit auszuschlachten.

Und es wäre eigentlich die Aufgabe von Journalisten, derartige Verfilzungen aufzudecken, die selbst ein Hobbyblogger wie ich innerhalb weniger Klicks recherchieren kann.

Bewegte Bilder:

Bedenklich:

Nach einer Empfehlung von Naja in den gestrigen Kommentaren:

Eher was zum abschalten am Wochenende. Mit vielen gruseligen Monstern die es mal gegeben haben soll:

FNORD

Die letzten 100 Artikel