Herdenimmunität

This tag is associated with 8 posts

Corona-Maßnahmen beenden oder Ungeimpfte Wegsperren? – „Hü und Hott“ in der Bundesregierung

Der Bericht von Boris Reitschuster von der aktuellen Bundespressekonferenz.

Die gesamte Pressekonferenz:

https://youtu.be/X5_vHOI3DWE

Diese Entdeckung muss um die Welt gehen! – Sucharit Bhakdi und Karina Reiss

Bereits 25 Stunden nach seinem Erscheinen bei YouTube gelöscht.

Merkill yourself – Der guten & gernen Tragödie letzter Akt

Schwab World Economy Foolin EGruppe

(Artikel von C.J. Hopkins vom 20.06.2021 / CC BY 4.0, übersetzt mit Deepl Trans, Original: https://consentfactory.org/2021/06/20/manufacturing-new-normal-reality)
Grafik: E-Gruppe Berlin

Das ultimative Ziel eines jeden totalitären Systems ist es, die vollständige Kontrolle über die Gesellschaft und jedes Individuum in ihr zu erlangen, um ideologische Einheitlichkeit zu erreichen und jede Abweichung davon zu eliminieren. Dieses Ziel kann natürlich nie erreicht werden, aber es ist die Daseinsberechtigung aller totalitären Systeme, unabhängig davon, welche Formen sie annehmen und welche Ideologien sie vertreten. Man kann den Totalitarismus in von Hugo Boss entworfene Nazi-Uniformen, Mao-Anzüge oder medizinisch aussehende Gesichtsmasken kleiden, sein Kernwunsch bleibt derselbe: die Welt nach seinem paranoiden Bild umzugestalten … die Realität durch seine eigene „Realität“ zu ersetzen.

Wir befinden uns gerade mitten in diesem Prozess, weshalb sich alles so verrückt anfühlt. Die globalen kapitalistischen herrschenden Klassen sind dabei, eine neue offizielle Ideologie zu implementieren, mit anderen Worten, eine neue „Realität“. Das ist es, was eine offizielle Ideologie ist. Es ist mehr als nur ein Satz von Überzeugungen. Jeder kann alle Überzeugungen haben, die er will. Ihre persönlichen Überzeugungen sind nicht die „Realität“. Um Ihre Überzeugungen zur „Realität“ zu machen, müssen Sie die Macht haben, sie der Gesellschaft aufzuzwingen. Sie brauchen die Macht der Polizei, des Militärs, der Medien, der wissenschaftlichen „Experten“, der Wissenschaft, der Kulturindustrie, der gesamten Ideologie-Produktionsmaschine.

Es gibt nichts Subtiles an diesem Prozess. Eine „Realität“ außer Betrieb zu setzen und durch eine andere zu ersetzen, ist ein brutales Geschäft. Gesellschaften gewöhnen sich an ihre „Realitäten“. Wir geben sie nicht bereitwillig oder leichtfertig auf. Normalerweise braucht es eine Krise, einen Krieg, einen Ausnahmezustand oder … eine tödliche globale Pandemie, um uns dazu zu bringen.

Beim Übergang von der alten „Realität“ zur neuen „Realität“ wird die Gesellschaft auseinandergerissen. Die alte „Realität“ wird demontiert und die neue hat noch nicht ihren Platz eingenommen. Es fühlt sich wie Wahnsinn an, und in gewisser Weise ist es das auch. Eine Zeit lang ist die Gesellschaft in zwei Teile gespalten, da die beiden „Realitäten“ um die Vorherrschaft kämpfen. Da die „Realität“ das ist, was sie ist (d.h. monolithisch), ist dies ein Kampf auf Leben und Tod. Am Ende kann sich nur eine „Realität“ durchsetzen.

Dies ist die entscheidende Phase für die totalitäre Bewegung. Sie muss die alte „Realität“ negieren, um die neue zu implementieren, und das kann sie nicht mit Vernunft und Fakten tun, also muss sie es mit Angst und roher Gewalt tun. Sie muss die Mehrheit der Gesellschaft in einen Zustand geistloser Massenhysterie versetzen, der gegen diejenigen gerichtet werden kann, die sich der neuen „Realität“ widersetzen. Es geht nicht darum, die Menschen zu überreden oder zu überzeugen, die neue „Realität“ zu akzeptieren. Es ist eher so, wie man eine Viehherde antreibt. Man erschreckt sie genug, um sie in Bewegung zu setzen, und dann lenkt man sie dorthin, wo man sie haben will. Die Rinder wissen oder verstehen nicht, wohin sie gehen. Sie reagieren einfach auf einen physischen Reiz. Fakten und Vernunft haben damit nichts zu tun.

Und das ist es, was so unglaublich frustrierend für diejenigen von uns war, die sich der Einführung der „Neuen Normalität“ widersetzen, egal ob es darum geht, die offizielle Covid-19-Erzählung zu entlarven, oder „Russiagate“, oder den „Sturm auf das US-Kapitol“, oder irgendein anderes Element der neuen offiziellen Ideologie. (Und, ja, es ist alles eine Ideologie, nicht „Kommunismus“ oder „Faschismus“ oder irgendeine andere Nostalgie, sondern die Ideologie des Systems, das uns tatsächlich regiert, der supranationale globale Kapitalismus. Wir leben in dem ersten wirklich global-hegemonialen ideologischen System in der Geschichte der Menschheit. Das waren wir in den letzten 30 Jahren. Wenn Sie empfindlich auf den Begriff „globaler Kapitalismus“ reagieren, nennen Sie ihn ruhig „Globalismus“ oder „Vetternwirtschaft“ oder „Korporatismus“ oder wie auch immer Sie es nennen wollen. Wie auch immer Sie es nennen, es wurde das konkurrenzlose global-hegemoniale ideologische System, als die Sowjetunion in den 1990er Jahren zusammenbrach. Ja, es gibt interne Widerstände, aber es hat keine externen Gegner, so dass die Entwicklung hin zu einer offeneren totalitären Struktur logisch und völlig vorhersehbar ist).

Wie auch immer, was so unglaublich frustrierend war, ist, dass viele von uns unter der Illusion operiert haben, dass wir in einem rationalen Argument über Fakten (z.B. die Fakten von Russiagate, Literal-Hitler[Trump-]gate, 9/11, Saddams Massenvernichtungswaffen, Douma, der 6. Januar „Aufstand“, die offizielle Covid-Erzählung, usw.) Das ist überhaupt nicht, was geschieht. Fakten bedeuten den Anhängern von totalitären Systemen absolut nichts.

Sie können den New Normals die Fakten zeigen, so viel Sie wollen. Sie können ihnen die gefälschten Fotos von toten Menschen auf den Straßen in China im März 2020 zeigen. Sie können ihnen die gefälschten prognostizierten Todesraten zeigen. Sie können erklären, wie die gefälschten PCR-Tests funktionieren, wie gesunde Menschen als medizinische „Fälle“ eingestuft wurden. Sie können ihnen all die Studien über die Unwirksamkeit von Masken zeigen. Sie können ihnen die gefälschten „Hospitalisierungs“- und „Todes“-Zahlen erklären, ihnen Artikel über die ungenutzten „Notfallkrankenhäuser“ schicken, die unauffälligen alters- und bevölkerungsbereinigten Todesraten, die Überlebensraten für Menschen unter 70 Jahren anführen, die Gefahren und Sinnlosigkeit des „Impfens“ von Kindern. Nichts davon wird auch nur den geringsten Unterschied machen.

Oder, wenn Sie das Covid-19-Narrativ geschluckt haben, aber nicht vollständig Ihre kritischen Fähigkeiten aufgegeben haben, können Sie tun, was Glenn Greenwald vor kurzem getan hat. Sie können aufzeigen, wie die Konzernmedien absichtlich gelogen haben, immer und immer wieder, um eine Massenhysterie über „inländischen [staats-delegitimierenden] Terrorismus“ zu schüren. Sie können den Leuten Videos von den „gewalttätigen inländischen Terroristen“ zeigen, die ruhig in das Capitol-Gebäude im Gänsemarsch gehen, wie eine High-School-Tour-Gruppe, nachdem sie von Mitgliedern der Capitol Security eingelassen wurden. Sie können den berüchtigten „Feuerlöschermord“ von Brian Sicknik entlarven, der nie wirklich stattgefunden hat. Sie können darauf hinweisen, dass der Glaube, dass ein paar hundert unbewaffnete Menschen, die im Kapitol herumlaufen, als „Aufstand“ oder „versuchter Staatsstreich“ oder „inländischer Terrorismus“ zu qualifizieren sind, bis zu dem Punkt, buchstäblich verrückt zu sein, wahnhaft ist. Das wird auch nicht den geringsten Unterschied machen.

Ich könnte so weitermachen, und ich bin sicher, dass ich das auch tun werde, wenn die „New Normal“-Ideologie im Laufe der nächsten Jahre zu unserer neuen „Realität“ wird. Worauf ich im Moment hinaus will, ist … das ist kein Argument. Die global-kapitalistischen herrschenden Klassen, die Regierungsführer, die Konzernmedien und die von ihnen instrumentalisierten New Normal-Massen debattieren nicht mit uns. Sie kennen die Fakten. Sie wissen, dass die Fakten ihren Erzählungen widersprechen. Es interessiert sie nicht. Das müssen sie auch nicht. Denn hier geht es nicht um Fakten. Es geht um Macht.

Ich sage nicht, dass Fakten unwichtig sind. Natürlich sind sie wichtig. Sie sind wichtig für uns. Ich sage nur, wir sollten erkennen, worum es hier geht. Es geht nicht um eine Debatte oder die Suche nach der Wahrheit. Die New Normals demontieren eine „Realität“ und ersetzen sie durch eine neue „Realität“. (Ja, ich weiß, dass die Realität in einem fundamentalen ontologischen Sinn existiert, aber das ist nicht die „Realität“, von der ich hier spreche, also schicken Sie mir bitte keine wütenden E-Mails, in denen Sie gegen Foucault und die Postmoderne wettern.)

Der Druck, sich der neuen „Realität“ anzupassen, ist schon jetzt groß und wird sich noch verstärken, wenn Impfpässe, öffentliches Maskentragen, periodische Abriegelungen usw. zur Normalität werden. Diejenigen, die sich nicht anpassen, werden systematisch verteufelt, gesellschaftlich und/oder beruflich geächtet, ausgegrenzt und anderweitig bestraft. Unsere Meinungen werden zensiert werden. Wir werden „gecancelt“, aus den sozialen Medien entfernt, dämonisiert und anderweitig zum Schweigen gebracht. Unsere Ansichten werden als „potentiell schädlich“ bezeichnet. Wir werden beschuldigt, „Fehlinformationen“ zu verbreiten, „rechtsextrem“ zu sein, „Rassisten“, „Antisemiten“, „Verschwörungstheoretiker“, „Impfgegner“, „anti-global-kapitalistische gewalttätige inländische Terroristen“ oder einfach nur „sexuelle Belästiger“, oder was auch immer sie glauben, dass es uns am meisten schaden wird.

Dies wird sowohl im öffentlichen als auch im persönlichen Bereich geschehen. Nicht nur Regierungen, die Medien und Unternehmen, sondern auch Ihre Kollegen, Freunde und Familie werden dies tun. Fremde in Geschäften und Restaurants werden dies tun. Die meisten von ihnen werden es nicht bewusst tun. Sie werden es tun, weil Ihre Nonkonformität eine existenzielle Bedrohung für sie darstellt … eine Negation ihrer neuen „Realität“ und eine Erinnerung an die Realität, die sie aufgegeben haben, um ein „normaler“ Mensch zu bleiben und die oben beschriebenen Bestrafungen zu vermeiden.

Das ist natürlich nichts Neues. Es ist die Art und Weise, wie „Realität“ hergestellt wird, nicht nur in totalitären Systemen, sondern in jedem organisierten sozialen System. Die Machthaber instrumentalisieren die Massen, um die Konformität mit ihrer offiziellen Ideologie zu erzwingen. Der Totalitarismus ist nur seine extremste und gefährlichste Form von Paranoia und Fanatismus.

Also, sicher, posten Sie weiter und teilen Sie die Fakten, vorausgesetzt, Sie können sie an der Zensur vorbei bringen, aber machen wir uns nichts vor, womit wir es zu tun haben. Wir werden die New Normals nicht mit Fakten aufwecken. Wenn wir das könnten, hätten wir es bereits getan. Das ist keine zivilisierte Debatte über Fakten. Das ist ein Kampf. Handeln Sie entsprechend.

CJ Hopkins
20. Juni 2021

 

 

Die Popel-Epidemiologie

Ein Standpunkt von Wolfgang Wodarg.

Früher betrachtete man sie als gesund und ließ sie in Ruhe: Kinder, die keine Symptome zeigten, deren Nase höchstens ein bisschen lief, gehörten zum Alltag an Schulen. Heute ist jeder ein potenzieller Überträger einer Tod bringenden Krankheit. Man heilt keine Krankheiten, sondern fahndet nach verborgenen Infektionen und treibt so die Fallzahlen nach oben, hält das Land dauerhaft in Angst. Das brüsk in ein kindliches Nasenloch gerammte Wattestäbchen ist zum Symbolgegenstand unserer Zeit geworden.

Dr. Wolfgang Wodarg, dessen neues Buch „Falsche Pandemien. Argumente gegen die Herrschaft der Angst“ in diesen Tagen im Rubikon-Verlag erscheint, ist ein erfahrener und unerschrockener Wissenschaftsrebell der ersten Stunde. Viel angefeindet, blieb er seinen einmal für richtig erkannten Thesen treu und spezifiziert sie nun in den Tagen von Massen-Zwangstests und aufdringlichen Impfkampagnen. Er dekonstruiert die irreführenden Zahlenspiele der Angstmacher und zeigt, welche Gefahr von den — speziell für Kinder — völlig unnötigen Impfungen für die Gesundheit ausgehen.

Der schwedische Gesundheitsdienst hat am 29. April 2021 nach erneuten ausführlichen Konsultationen mit den zuständigen Fachgesellschaften bestätigt:

„Die PCR-Technologie, die in Tests zum Nachweis von Viren verwendet wird, kann nicht zwischen Viren, die in der Lage sind, Zellen zu infizieren, und Viren, die vom Immunsystem inaktiviert wurden, unterscheiden, und daher können diese Tests nicht verwendet werden, um festzustellen, ob jemand infektiös ist oder nicht.“

Die Schweden setzen zur Infektionskontrolle vor allem auf klinische Parameter und entscheiden danach über entsprechende Beratung für Infektiöse und deren Umgebung (1). Tests bei Gesunden oder Symptomlosen gelten in Schweden als unsinnig, so wie bis vor eineinhalb Jahren in Deutschland und anderen Teilen der Welt ja auch.

Der deutschen Bevölkerung werden jetzt andere Regeln auferlegt. Sie werden den Menschen nicht von Fachgesellschaften, sondern von der Politik zugemutet. Dabei umgehen Bundesregierung und Länderchefs sogar die Möglichkeit, ihre eigenen hochqualifizierten wissenschaftlichen Nutzenbewerter einzuschalten (2).

Erstaunlicherweise hat man bei uns heutzutage etwas eigentlich Selbstverständliches aus den Augen verloren:

Wer zum Beispiel als Kind, Jugendlicher oder als Lehrkraft zum Unterricht geht, der ist normalerweise nicht krank. Deshalb werden mit den Testorgien in deutschen Ländern grundsätzlich normal leistungsfähige Lehrkräfte und vor allem Kinder untersucht, denen höchstens mal die Nase läuft.

Diese Kinder gehören — besonders im Winter — auch in den Klassenräumen schon immer dazu. Sie durchleben schon immer ohne ernste Probleme die ersten Kontakte mit zahlreichen Atemwegsviren, tauschen diese untereinander aus und werden dadurch für viele Jahre gegen sie immun. Wenn sie nach Hause kommen, lassen sie regelmäßig auch ihre Familie an diesem Immuntraining teilnehmen. Obwohl es sich dabei um Influenza-, Parainfluenza-, Rhino-, Adeno-, RS-, Metapneumo- und eben auch Coronaviren handelt, führt das nur in sehr seltenen Fällen zu stärkeren Symptomen, sondern eher zu Husten, Schnupfen, Heiserkeit. Die allermeisten merken von ihren Viruskontakten jedoch gar nichts.

Aus diesen unterschiedlich intensiven, aber regelmäßigen natürlichen Begegnungen resultiert eine zelluläre, langanhaltende Herdenimmunität gegen alles, was so ähnlich aussieht wie die kontaktierten Viren (Kreuzimmunität) (3). In einer Übersichtsarbeit aus dem berühmten La Jolla Institute (4) in San Diego werden 1.434 unterschiedliche Epitope (molekulare Merkmale) bei SARS-CoV-2-Viren aufgeführt, die gegebenenfalls von unseren T-Zellen erkannt werden und eine Abwehrreaktion auslösen. Also auch die immer wieder neuen Mutanten haben keine Chance.

Es war und ist unstrittig, dass junge wie ältere Menschen beim Auftreten von Symptomen sich erst einmal auskurieren sollten, bevor sie wieder unter Leute gehen. In früheren Jahren wurde aber kaum einmal ein Kind nur wegen laufender Nase oder etwas Husten nach Hause geschickt. Es waren natürlich schon immer diese kleinen munteren „Superspreader“, welche die Viren allen anderen zugänglich gemacht haben und auch zu Hause bei Eltern und Großeltern für Viren-Updates sorgten. Die derzeitigen popeligen Präventionsmaßnahmen wären vor zwei Jahren wohl noch als Zumutung vom Schulhof gejagt worden. Und das wäre auch weiterhin berechtigt.

Nun sind aber die Menschen in vielen Ländern durch Regierungen, Medien und andere Profiteure der Angst — anders als in Schweden — immer noch darauf konditioniert, nicht Kranke, sondern positive Testergebnisse als Zeichen einer Bedrohung wahrzunehmen.

Wer die Freiheiten der Menschen durch Bangemachen einschränken möchte, der braucht also gar keine Kranken. Es reicht aus, genügend viele Tests dort zu machen, wo vermutlich viele positive Ergebnisse zu erwarten sind.

Derzeit sind die Labore in Deutschland mit wöchentlich über 1 Million PCR-Tests bereits stark belastet. Hinzu kommen die Antigen-Selbsttests. Die Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin e.V. warnte in ihrer Stellungnahme vom 26. März 2021 (5) vor einer wöchentlich zu erwartenden halben Million falsch positiver Tests:…

Sucharid Bhagti im Interview mit Boris Reitschuster

Nur dank einer Einstweiligen Verfügung des Landgerichts Berlin können Sie dieses Interview jetzt wieder sehen. Youtube hatte es nach wenigen Minuten zensiert. Nachdem es bereits beim ersten Hochladen nach 120.000 Aufrufen in anderthalb Tagen gelöscht wurde. Auch meine Sperrung wegen des Videos war laut Landgericht Berlin rechtswidrig. So erfreulich die Gerichtsentscheidung ist – so bitter, dass sie nötig war.

www.reitschuster.de

Covid, Merkel und wir?

Brücke, Wald, Fantasie, Bäume, Licht, Nebel, Mystische

Brücke, Wald, Fantasie, Bäume, Licht, Nebel, Mystische

Bild: pixabay.com/CCO

 

Es wäre relativ einfach festzustellen, wie hoch die Herdenimmunität eines Landes ist, nämlich nicht durch Antikörper-Bestimmungen, sondern durch Bestimmung der T-Zell Immunität.  In Zürich wurde durch eine Studie festgestellt, dass die T-Zell-Immunität das Entscheidende ist.  Die Seite, die diese beiden Informationen zeigt, die ist überhaupt sehr informativ. Es ist dies die Seite eines bekannten betagten Journalisten, Dr.Mayer, der auch bei Respekt plus in einem Video seine eigenen Erfahrungen diesbezüglich veröffentlicht hat. Bitte stoßen Sie sich nicht daran, dass die Kritik an Bundeskanzlerin Dr.Merkel immer heftiger wird. Die Situation ist wirtschaftlich sehr prekär und man kann eigentlich nicht verstehen, warum man, an Stelle die Bürger eines Landes auf deren wichtige T-Zell Immunität zu prüfen, was man ja kann, jetzt einen weiteren Lockdown ansteuert. Es könnte sein, dass wir so, wie man es uns vor nun bald einem Jahr gesagt hat, die Bevölkerung eigentlich schon eine Herdenimmunität hat, die man nur messen müsste, um die Menschen aus der Angst zu führen. Natürlich kann sich ein Hartz 4 Empfänger schwer die 150 bis 160 € leisten, die das kostet.

 

Die Impfung ist kein Ausweg, denn eine neue Mutation des Virus wird nur zu 10% z.B. durch die Biontech Impfung verhindert. So ein berühmter Kollege, da er seine Informationen intern weiter geleitet hat, so möchte ich seinen Namen nicht veröffentlichen. Hier sind seine wertvollen Ausführungen:

Liebe KollegInnen,

das Thema Impfstoffwirksamkeit ist für Investoren interessant, daher kümmert sich auch die Financial Times (vom 2.2.) darum:

 

„Antibodies extracted from the blood of people who had received the BioNTech/Pfizer vaccine were only one-tenth as effective at neutralising the virus that had the E484K mutation“

 

10% Effektivität….! Jetzt werden sie bald alle wieder von vorne anfangen müssen.

 

https://www.ft.com/content/595e4958-55e7-45ae-87ed-faa7f08c1c98?accessToken=zwAAAXf9jNwHkc9ZXklYVedFrtOH7fqn8IwcmAE.MEQCIGiGndgn887j5aNz2dqPIIn-W1uG5pVBPlezImjrB_5nAiB5YN1LofXNyBXvuJQTL_IO5llH3G9B8M6q1fwpGAowdg&segmentId=595e4958-55e7-45ae-87ed-faa7f08c1c98

 

Was mich noch interessiert, vielleicht weiß dazu jemand mehr:

Führt ein Impfstoff, der eine so schmale Antigen-basis hat wie die SARS-CoV2-Impfstoffe (Spike-Protein), schneller zu Mutationen als die natürliche Immunität – die ja breiter aufgestellt ist, wie Streeck bei Lanz ausgebreitet hat (https://www.merkur.de/politik/markus-lanz-streeck-virologe-zdf-corona-lockdown-hypothese-rostock-claus-madsen-90191422.amp.html)?

Es gibt da die „Hypothese nicht perfekter Impfstoffe“: „Wenn Impfstoffe … eine gewisse Erregerübertragung zulassen, könnten sie ökologische Bedingungen schaffen, die die Entstehung und Ausbreitung gefährlicher Stämme (‚hot strains‘) ermöglichen“ (Read 27.1.2015https://journals.plos.org/plosbiology/article?id=10.1371/journal.pbio.1002198).

 

Wieler hat das auch angedeutet: „Je mehr wir impfen, desto mehr Varianten werden auftreten“ (WELT 29.1.2021https://www.welt.de/politik/deutschland/article225259255/Corona-Immer-mehr-Faelle-und-Ausbrueche-RKI-in-Sorge-wegen-Mutation.html).

Wir können also nur versuchen aus der Angst heraus zu kommen, das Immunsystem zu stärken und selbst an Stelle des äußeren Rests einen inneren Reset, der uns stärkt und kräftigt durchführen, was zugegeben sehr schwierig ist, aber was sehr nötig ist. Das zweite Video, das mit einem empathischen und spirituellen Meister durchgeführt worden ist , Heinz Grill, das zeigt uns eben diese Möglichkeit eine innere Änderung, die uns im Gegensatz zur 4.Industriellen Revolution, kräftigt und uns in die Lage versetzen könnte, den derzeit geschehenden sehr problematischen äußeren Wandel zu überwinden!

 

 

Mit Spahn und Bhagdi um die Welt: Proteste, Strafen, Herdenimmunität

Basta Berlin

Was passiert, wenn die Regierung realisiert, dass Panikmache und Corona-Maßnahmen falsch und unbegründet waren? Dann brauchen Merkel und Spahn eine Exit-Strategie. Geheime Dokumente könnten nun belegen, wie dieser Pandemie-Ausstieg aussehen wird. Währenddessen zeigt sich in Schweden, was Prof. Bhagdi schon lange vermutet hat: Die Herdenimmunität.

Prof Knut Wittkowski und Prof Haditsch ein aktueller Podcast und Video, da Youtube das Video von Prof. Wittkowski soeben entfernt hatte, Er hat recht: Wir müssen unsere Demokratie mehr schützen!!!

Leider wurde ein aktuelles Video von Prof. Knut Wittkowski, in dem er zu den Angriffen der Mainstreammedien Stellung nimmt soeben von youtube entfernt

allerdings gibt es einen Podcast, der befindet sich oben im Video von Prof Hraditsch:

https://www.youtube.com/watch?v=oYVdWw2FNGY

Die letzten 100 Artikel