Hannes Hofbauer

This tag is associated with 5 posts

Kurze Nachrichten

DER ERSTE WUUMS GING DANEBEN😉 – Carsten Jahn

Habeck wundert sich über Mondpreise? Na woher die wohl kommen?
Keine Einigung bei der Gaspreisbremse, wen wundert es? Am Sonntag sind ja erst die Wahlen.
Die EU bittet (droht durch die Blume) mal wieder …

Pfizer Dokumente über (nur Ihnen) bekannte Nebenwirkungen

Aus allen Rohren | Von Hannes Hofbauer – Apolut

Der Anschlag auf Nord Stream 1 und 2 zielte darauf ab, die EU existenzbedrohend zu schwächen.

Ein Kommentar von Hannes Hofbauer.

Drastischer Druckabfall in beiden Pipelines von Nord Stream 1 und 2. Nahe der dänischen Ostseeinsel Bornholm beobachteten Flugzeugbesatzungen eine quadratkilometergroße Gasblase. In der Nacht vom 25. auf den 26. September 2022 hat der Krieg, der von Russland gegen Kiew und vom Westen gegen Moskau geführt wird, eine neue Eskalationsstufe erreicht. Er ist in EU-Europa angekommen. Der Angriff auf die Pipelines ist mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auf die USA zurückzuführen.

Wie man mir verbot, über Karl Lauterbach zu schreiben – Radio München

Die Irrungen und Wirrungen des Karl Lauterbach. Ob auf Twitter oder in Talkshows – was der deutsche Bundesgesundheitsminister von sich gibt, ruft regelmäßig Kritik in der nationalen und internationalen Fachwelt hervor. Ein Beispiel: Mitte August verwies er twitternd auf 1700 ausgewertete Studien, die den großen Nutzen von Masken belegen würden. Bei genauerer Betrachtung stellte sich heraus: Für die Analyse relevant waren nur 13. Damit blieben lediglich 243 Patienten übrig – eine für wissenschaftliche Arbeiten nicht sehr belastbare Anzahl. Zudem handelte es sich um Pre-Print-Studien, also um solche, die noch nicht von Fachleuten bewertet wurden. Mehrere Experten waren daher entsetzt über den Lauterbach-Tweet. Auch sein jüngster Tweet löste einen Sturm der Empörung aus: „Lieber 4. Impfung als 2. Infektion. Jede Infektion bringt erneut die Long Covid Gefahr.“ Was zurecht als Falschmeldung kritisiert wird, denn sie suggeriert, dass man durch eine Impfung eine Infektion verhindern könnte – was mitnichten der Fall ist. Inzwischen ist Lauterbachs Stern – und man fragt sich, warum er überhaupt aufgehen konnte – am Sinken. Der einstige Corona-Papst stürzt in Umfragen ab – und neuerdings haben auch die Mainstreammedien entdeckt, dass Lauterbach nicht sakrosankt ist. Die Zeit etwa sprach von „Wissenschaftlichem Freestyling“.

Gaslieferung durch Nord Stream jederzeit möglich – eine Röhre unbeschädigt, die andere geringfügig – tkp.at

Der Druck in den Pipelines Nord Stream 1 und Nord Stream 2 hat sich stabilisiert und die Gaslecks sind gestoppt, bestätigte der russische Energiekonzern Gazprom am Montag in einer schriftlichen Erklärung.

„Gazprom arbeitet daran, die Leitung B der Nord Stream 2-Pipeline drucklos zu machen, um potenzielle Umweltrisiken durch mögliche Gaslecks zu verringern. Wenn die Entscheidung getroffen wird, die Gaslieferungen über Nord Stream 2 Strang B aufzunehmen, wird Erdgas in die Pipeline gepumpt.“

Hier weiterlesen…

RUBIKON: IM GESPRÄCH: „DIE MEINUNGSUNFREIHEIT“ (HANNES HOFBAUER UND JENS LEHRICH)

Die Meinungsunfreiheit

Im Rubikon-Exklusivinterview erläutert der Verleger Hannes Hofbauer, dass überhandnehmende Zensurmaßnahmen immer ein Anzeichen dafür sind, dass sich die Herrschaft ihrer Macht nicht mehr sicher ist.

+++

 

Bitte unterstützen Sie unsere gemeinnützige Arbeit, unterstützen Sie unabhängigen, kritischen, investigativen Journalismus: https://www.rubikon.news/spenden.

 

+++

 

Ihnen gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten finden Sie hier: https://www.rubikon.news/unterstuetzen.

Wiener Verwaltungsgericht stellt sich gegen das Corona-Regime – und keinen interessiert es

Am 24. März 2021 erklärte das Verwaltungsgericht Wien den Kern der Corona-Maßnahmen für untauglich. Das betrifft unter anderem die Schutzwirkung von FFP2-Masken und die Aussagekraft von PCR-Tests. Doch kaum einer berichtete darüber. Hannes Hofbauer holt dies nach.

Der Zensur-Kult

Das Unterdrücken unerwünschter Meinungen in der Coronafrage erreicht immer neue Dimensionen.

Ein Standpunkt von Hannes Hofbauer.

Zensur — das ist etwas, was immer die anderen tun. Undemokratische Regime wie in China zum Beispiel. Oder wir lesen über die Unterdrückung von Meinungen durch den Staat in den Geschichtsbüchern. Aber Zensur ist eine Realität — hier und heute. Die neuen Medien haben einen verstärkten Mitteilungsdrang sehr vieler Bürger erzeugt; gleichzeitig wächst die Abhängigkeit von wenigen zentral gesteuerten Plattformen und Internetgiganten. Der Trick der weltanschaulichen Ordnungshüter unserer Zeit: Der Staat agiert nicht mehr direkt. Er muss das gar nicht, denn er ist von einem „Feld“ privater Medien umgeben, die ihm zuarbeiten, seine Narrative verbreiten und Widerspruch unterdrücken. In der Regel geschieht dies wohl freiwillig. Heute arbeitet man mit Tarnbegriffen wie „Kampf gegen Desinformation und Fake-News“. Und sie sind für Zensuropfer meist unangreifbar. Denn wer könnte es Privatleuten verdenken, dass sie auf ihrem Terrain ihre Regeln durchsetzen?

„Löschen“, „blockieren“ oder „canceln“ lauten die gängigen Verben, wenn im Ringen um die Meinungshoheit die politischen und medialen Vertreter der sich liberal nennenden westlichen Wertegemeinschaft kritische Stimmen mundtot machen. Zensuriert wird — folgt man offiziellen Verlautbarungen — nicht. Zensur findet nur in als feindlich, sprich als „illiberal“ erkannten Ländern statt, allen voran in Russland, China und der Türkei, fallweise auch im Ungarn des Viktor Orbán, wenn man ein inneres EU-Feindbild bedienen will.

Die (Anti-)Corona-Politik führte zu einem unheimlichen Anschub in Richtung Meinungskontrolle.

Offene Debatten über die gesetzten Maßnahmen werden von staatlichen Stellen und den zu deren Sprachrohren verkommenden Mainstream-Medien verweigert; Gegenpositionen zunehmend „gelöscht“

RUBIKON: IM GESPRÄCH: „DIE NEUEN FEINDE“

Im Rubikon-Exklusivinterview erläutert der Verleger Hannes Hofbauer, wie sich die großen Verheißungen der EU mit der Corona-Krise als Farce entpuppten.

Die letzten 100 Artikel