Gunnar Kaiser

This tag is associated with 20 posts

Dr. Daniele Ganser im Gespräch mit Gunnar Kaiser

Mit Liebe, Mut & Wahrheit gegen Angstpropaganda (25.01.21)

Der Schweizer Historiker & Friedensforscher Dr. Daniele Ganser hat am 25. Januar 2021 in seinem Büro in der Nähe von Basel den Schriftsteller und Philosophen Gunnar Kaiser empfangen und mit ihm über die Werte Liebe, Mut und Wahrheit gesprochen, welche helfen Angstpropaganda zu überwinden.

(mehr …)

Generalangriff auf die Pressefreiheit! – Boris Reitschuster im Gespräch mit Gunnar Kaiser

Bei Boris Reitschuster war es seine Liveberichterstattung von maßnahmenkritischen Demonstrationen, bei mir war es der Videoessay „Sehe ich das richtig?“. Beide wurden wir für sieben Tage auf YouTube gesperrt. Durch die Sperrung sind unsere Kanäle von nun an angezählt. Die offizielle Begründung: „medizinische Fehlinformation“. Was wahrscheinlicher ist: wir stellen die falschen Fragen.

Im Interview mit mir spricht Herr Reitschuster über den tobenden Informationskrieg, die Zermürbung kritischer Stimmen, bezahlte Provokateure, die Parallelen zu Putins Russland und die, wie er es nennt, outgesourcte Abschaffung der Pressefreiheit.

Gunnar Kaiser – Ich mach da nicht mit.

Ich mach da nicht mit

In min. 0:22​ muss es natürlich heißen: „Wer positiv getestet wird“. ​

Zweite Berichtigung: Am Tag der Aufnahme des Videos wurde bekannt, dass die Schülerinnen und Schüler in NRW nun einem Zwang zum Selbsttesten unterliegen.

Im Gespräch mit Gunnar Kaiser

Steinzeit

Zu Gast ist der Philosoph und Schriftsteller Gunnar Kaiser, einer der vielen mutigen und wahrhaftigen Denker in unserer Zeit.

Obwohl eigentlich doch alles schon gesagt und geschrieben ist, um zu verstehen was in dieser Welt alles schiefläuft, gelingt es vielen Menschen noch immer nicht einen Blick auf das große Ganze zu werfen. Gunnar Kaiser schafft es immer wieder, entweder in seinem Podcast, seinen Texten oder auch in dem von ihm selbst geführten Interviews, auf die drängenden Fragen hinzuweisen. Dabei findet er stets die richtigen Worte und scheut sich auch nicht Ross und Reiter zu nennen.

Sehe ich das richtig? + Corona Kult

Sehe ich das richtig?

Corona Kult

Die große Umkehrung

In einer sich rasant verändernden Welt müssen wir Orte schaffen, wo wir das Bewährte pflegen und dem Zukunftsschock widerstehen können.

Ein Standpunkt von Gunnar Kaiser.

Das einzig Konstante ist der Wechsel. Doch was geschieht, wenn dieser sich in einer Geschwindigkeit vollzieht, der der Mensch nicht mehr folgen kann? Was sich seit rund einem Jahr beobachten lässt, ist eine weitläufige und tiefgreifende Umkehrung von Werten, Normen und Sitten. Und das in einer Geschwindigkeit, die so atemberaubend ist wie das Symbol der Ächtung, welches wir tagtäglich im Gesicht tragen müssen. All dies wäre nicht möglich ohne die massive Disruption des rationalen Denkens in der Breite der Gesellschaft. In solch beispiellosen Zeiten des Aufruhrs bedarf es vieler Schutzräume — Orte, wo Zeit vielleicht nicht stillsteht, aber zumindest nicht im halsbrecherischen Galopp einer irre gewordenen Büffelherde vorwärts donnert.

Wir müssen einerseits fähig bleiben, Neues aus dem Strom der Zeit anzunehmen — so es dem guten gesellschaftlichen Miteinander zuträglich ist —; andererseits sollten wir uns die Freiheit bewahren, an dem festzuhalten, was sich bewährt hat und bewahrenswert bleibt. Die Balance zwischen beiden muss neu erlernt werden.

Worte zur aktuellen Lage

Ich möchte euch einen Ausblick geben auf die Frage: „Wo zieht es dich hin? Wo zieht es uns hin? Wo zieht es mich hin?“, weil mich in der letzten Zeit viele Nachrichten erreicht haben, die meinten: „Was sollen wir denn tun? Es ist ja gut und schön, dass du uns Bücher vorstellst und pseudointellektuelle Geschwurbel-Gedanken ins Internet stellst, aber was sollen wir denn tun?“
Im Grunde genommen ist alles gesagt. Wir alle sind uns gewahr, dass wir die Menschen nicht mehr aufwecken — zumindest nicht mit Fakten — und dass es, wenn es passiert, sowieso zu spät sein wird.

Dr. Daniele Ganser im Gespräch mit Gunnar Kaiser: Mit Liebe, Mut & Wahrheit gegen Angstpropaganda

Der Schweizer Historiker & Friedensforscher Dr. Daniele Ganser hat am 25. Januar 2021 in seinem Büro in der Nähe von Basel den Schriftsteller und Philosophen Gunnar Kaiser empfangen und mit ihm über die Werte Liebe, Mut und Wahrheit gesprochen, welche helfen Angstpropaganda zu überwinden.

Daniele Ganser schlägt im Gespräch vor, dass man in der Corona-Zeit drei verschiedene Ängste unterscheiden soll: Angst vor Virus, Angst vor Diktatur und Angst vor Armut. Alle drei Ängste sind berechtigt findet Ganser.

Wichtig sei die Innenschau, bei der jeder Mensch bei sich schaut, welche Angst bei ihm vorherrscht und wie stark sie auf einer Skala von 1 bis 10 ist. Danach soll man im Gespräch darauf schauen, welche Ängste das Gegenüber hat und ohne Abwertung friedlich kommunizieren.

Hilfreich sei zudem, fünf Dinge aufzuzählen, welche Gut sind, und sich immer wieder an diese zu erinnern, denn Dankbarkeit stärke den inneren Frieden, betont Ganser.

Gunnar Kaiser erklärt, dass medial im Jahr 2020 vor allem die Angst vor dem Virus dominiert hat. Im Jahre 2021, so fordert Ganser, müssen auch die Angst vor Armut und die Angst vor Diktatur in der Öffentlichkeit diskutiert werden, weil alle drei Ängste auf echtes Leiden verweisen.

Das Virus der Eigenverantwortung – Kerim Kakmaci im Gespräch mit Gunnar Kaiser

Mit dem Wiesbadener Keynote Speaker Kerim Kakmaci spreche ich über Mut und Wut, die angemessenen Strategien der Kommunikation, die Rolle der Emotionen, die Chance auf positive Lösungen und das Virus der Eigenverantwortung.

Unser erstes Gespräch über den Great Reset auf Kerims Kanal:

THE GREAT RESET – Die Abschaffung des Menschen

Im Gespräch mit Gunnar Kaiser

Zu Gast ist der Philosoph und Schriftsteller Gunnar Kaiser, einer der vielen mutigen und wahrhaftigen Denker in unserer Zeit.

Obwohl eigentlich doch alles schon gesagt und geschrieben ist, um zu verstehen was in dieser Welt alles schiefläuft, gelingt es vielen Menschen noch immer nicht einen Blick auf das große Ganze zu werfen. Gunnar Kaiser schafft es immer wieder, entweder in seinem Podcast, seinen Texten oder auch in dem von ihm selbst geführten Interviews, auf die drängenden Fragen hinzuweisen. Dabei findet er stets die richtigen Worte und scheut sich auch nicht Ross und Reiter zu nennen.

Hoffnung und Widerstand – Aya Velázquez, David C. Siber, Sebastian FriebelGunnar Kaiser

In Folge 2 des „Wettbewerbs der Ideen“ spreche ich mit Aya Velázquez, Sebastian Friebel und David Claudio Siber über Möglichkeiten des Widerstands und Räume der Hoffnung.

Covid-19 : Merkel und die Freiheiten Gunnar Kaiser und Maindreieck-tv

Maindreieck.tv

https://www.wiki-tube.de/videos/watch/04e3f47d-5211-43ae-9e35-8cf2e2552590

Gunnar Kaiser

BIN ICH EIN CORONALEUGNER – PANIKMACHE VS VERHARMLOSUNG

DIE 10 STRATEGIEN DER MANIPULATION

Eine VIDEOPRODUKTION von Tobias Jansen

Unser Grundgesetz wird mit Füßen getreten – Gunnar Kaiser im Gespräch Ralph Boes

Mit dem Philosophen und Menschenrechtler Ralph Boes habe ich über das Ansinnen des Vereins „Unsere Verfassung e. V.“ gesprochen.

Ist das Grundgesetz eine Verfassung?
Worin bestand die Absicht der Väter und Mütter des Grundgesetzes?
Ist das Grundgesetz überholt?
Wo missachten Politiker unser Grundgesetz?
Was bringt es, das Grundgesetz zur Verfassung zu erheben?
Verfassungsgebende vs. verfassungsklärende Versammlung
Ist die Fokussierung auf die Verfassung ein nationalstaatliches Projekt? Was ist mit Europa?
Wie kann eine Abstimmung über das Grundgesetz technisch und organisatorisch ablaufen?
Sollen Volksabstimmungen Bestandteil einer neuen Verfassung sein?

DER GREAT RESET IST DA! – MAX OTTE IM GESPRÄCH

Max Otte ist Ökonom, Fondsmanager und Bestsellerautor. Ich habe mit ihm über die Schuldenkrise, die Pläne des Weltwirtschaftsforums, Technokratie, Digitalisierung und Transhumanismus, über das Geldsystem und Chancen auf neue Medien und eine neue Politik gesprochen.

Die Macht von Wikipedia

AYA VERLÁZQUEZ – CHINA UND DER GREAT RESET

Gunnar Kaiser und Aya Verlázquez auf KaiserTV podcast – 25/12/2020

Mit der Kulturanthropologin und Journalistin Aya Velázquez habe ich über ihren Artikel über China, die Lockdown-Propaganda, den Transhumanismus, den WEF, Social Bots und Algorhitmen und vieles mehr gesprochen.

Recht & Gerechtigkeit

Sind Dürrenmatts Worte vielleicht der Grund, dass sich immer mehr Unruhe ausbreitet und die Menschen unseres Landes und weltweit Ihre Freiheit bedroht sehen?

Gerichte kippen auf der einen Seite immer mehr scheinbar vorschnell angeordnete Auflagen oder Maßnahmen, andererseits kommen mutmaßlich klare Rechtsbrüche und Taten mit kriminellem Hintergrund vielfach nicht zur Anklage.
Auch liefern sich heute immer mehr Verordnungen und Gesetzesänderungen einen atemberaubenden Wettlauf.Wo bleibt das angeborene Menschenrecht bei all dem, was im Namen von „Sicherheit“ aktuell auf uns zu kommt?

Warum fühlen sich viele Bürger nicht verstanden oder gar ungerecht behandelt?

Schwindet Justitias unbestechliche „Sehkraft“ oder schlägt sie vielfach zu erbarmungslos zu? Wer hat das Recht, über die Verhältnismäßigkeit zu entscheinden und wer sorgt dafür, dass in diesen Zeiten die Würde des Menschen unantastbar bleibt? Wo bleiben Recht & Gerechtigkeit?

Diese und andere Fragen bringen wir in der öffentlichen Versammlung am 20.12.2020 in München mit MENSCHEN MACHEN MUT zur Sprache und versuchen gemeinsam Antworten zu finden.

Positionen 24: Tabu-Gesellschaft – Ausgrenzung als neue Normalität?

Herzlich Willkommen zur letzten Positionen-Sendung aus Berlin!

Rekapitulieren wir Deutschland im Jahr 2020, so erkennen wir:

Kritisch über ein Virus berichten, ist tabu.
Die gegen das Virus eingeleiteten Maßnahmen zu hinterfragen, ist tabu.
Das Grundgesetz in der Öffentlichkeit hochzuhalten, ist tabu.
Freunde zu treffen und sich mit Gleichgesinnten zu versammeln, ist tabu.

Was ist los in diesem Land, das sich freiheitlich, pluralistisch sowie demokratisch nennt und die Rede- und Meinungsfreiheit im Grundgesetz verankert hat?

In der 24. Ausgabe von „Positionen – Politik verstehen“ werden wir dem Tabu-Thema „Tabu-Gesellschaft“ auf den Grund gehen. Im Fokus stehen dabei nicht nur die aktuellen Geschehnisse, sondern auch Big Data und der Missbrauch von Macht.

Mit einem philosophisch Ansatz wird auch darüber diskutiert, wie eine ständig propagierte „Neue Normalität“ eine Gesellschaft und jeden einzelnen Menschen von Grund auf verändern kann.

Wie gewohnt, und bei KenFM grundsätzlich gewünscht, nehmen unsere Gäste dabei kein Blatt vor den Mund und dürfen sagen, was andere nur zum Teil senden würden.

Quo vadis Deutschland, Europa, Welt? Wo stehen wir im Frühjahr 2021? Dystopie, Utopie oder werden uns dann wieder ganz andere Themen beschäftigen?

Im Studio diskutierten:

Markus Fiedler, Biologie- und Musiklehrer, Filmproduzent
Anselm Lenz, Kulturwissenschaftler und Publizist
Gunnar Kaiser, Schriftsteller und Philosoph
Dirk Pohlmann, Journalist und Dokumentarfilmer

„Gesundheits-Ideologie als neue Herrschaftsform der Macht“ – Gunnar Kaiser Exklusiv

Die Gesellschaft hat sich 2020 verändert. Mit dem Thema Gesundheit hat die Politik in Zeiten von Corona ein neues Leitbild erschaffen, dem sich viele Grundrechte unterordnen müssen. Der Philosoph und Schriftsteller Gunnar Kaiser sieht eine beschleunigte Spaltung, bei der er nur wenig Grund zu Optimismus habe. Doch es gebe auch Hoffnung…

Gunnar Kaiser arbeitet seit 2001 als freier Journalist im Bereich Literatur, Kultur und Philosophie. Auf seinem Youtube-Kanal hinterfragt der gebürtige Kölner seit Anfang der Corona-Krise immer wieder das Handeln der Politik. Dabei sieht er die große Gefahr einer kollektiven Traumatisierung der Gesellschaft durch einschränkende Maßnahmen, sowie ein Versagen von Medien und Intellektuellen hierzulande. Im Gespräch mit Sputnik-Politikchef Marcel Joppa erklärt Gunnar Kaiser den möglichen Wandel von einer Demokratie hin zu einer dystopischen Technokratie. Die aktuelle Situation bringe laut dem Autor aber auch Chancen mit sich.

Die letzten 100 Artikel