Great Reset

This tag is associated with 26 posts

Södom & Gommerkel – Das Ende des Freiluftbordells und was uns nun erwartet

Freiluftbordell_Orgie_devil-2562413_960_720 pixabay

„Wie können die Götter sowas zulassen?“, hört man vielerorts die Frage. Nachdem sie den Menschen über Jahrmillionen in mühsamem Stückwerk aufgebaut haben, sehen sie nun untätig zu, wie die Krone der Schöpfung in den Gulli marschiert? Bei aufgeklärten Spiegelbildbürgern wird diese Frage zweifellos nur einen weiteren Lachpruster hervorrufen, doch viele Menschen stellen sie gerade allen Ernstes und können ihretwegen nicht schlafen. Versuchen wir sie also zumindest bildhaft zu beantworten.

Dass Wahrheit zur „Schwurbelei“ erklärt und diejenigen, die sich der Lüge unter Einsatz und vielfacher Vernichtung ihrer bürgerlichen Existenz entgegengestellt haben, kurzerhand zu „Aluhüten“ gemacht wurden – natürlich wird das Leben einen solchen Frevel nicht ungestraft lassen. Der Preis dafür, dass wir es stattdessen zugelassen haben, dass sich die Lüge auf den Thron setzt und wir ihr ins Impferno folgen, wird sogar weitaus größer sein als der von bisherigen Irrwegen der Geschichte.

Es steht also jetzt bereits fest: Södom & Gommerkel, dieser marktkonforme Pfuhl, in dem Cum Ex-Gangster und Lobbyisten jeglicher Couleur ihre hemmungslosen Orgien feiern und  in dem sich Groß- und Kleinkriminelle zweifellos wie im besten Deutschland fühlen, das sie je hatten – wird fallen. Sein Fall wird mit der gleichen mathematischen Sicherheit eintreten wie die Tatsache, dass ein Turm aus weichem Kuhdung unweigerlich zusammensackt, wenn man ihn hundert Meter hoch zu  stapeln versucht. Da wird alle technotronische Marmelade, die man gerade auf die Fäkal-Zitadelle schmiert, um sie zu stützen, nichts nützen.

Die Abrissbirne für Gesundheit und Wohlstand

Doch um diese gewaltige, bereits qualmende und zum Himmel stinkende Müllburg zu beseitigen, muss Schwung gesammelt werden. Die Abrissbirne, die gerade nach rechts geschwungen wurde, um die lästige Wahrheit endlich zu schweigen zu bringen und ungestört weiterfeiern zu können, wird mit voller Wucht zurückschwingen und den Bürgern geradewegs das nehmen, was sie durch ihre „Maßnahmen“ krampfhaft erhalten wollten: Ihren Wohlschand und ihre Gesundheit.

Das gigantische Verschrottungsunterfangen, dem wir gerade beiwohnen, wäre unmöglich zu bewerkstelligen gewesen, wenn man den guten & gernen Bewohnern von Södom & Gommerkel gesagt hätte: „Leute, eure Stadt ist dekadent geworden und daher abrissreif. Ihr habt Goethe und alle sonstigen kulturellen Grundlagen zum Teufel geschickt und seid eine Brutstätte von Arroganz, Heuchelei und Perversion geworden, die inzwischen auf die ganze Welt ansteckend wirkt und die daher rechtzeitig abgewrackt werden muss. Also, bitte seht es ein, gebt eure SUVs ab und haltet die Luft an!“

Alle guten & gernen Bürger, denen man so etwas vorschlüge, hätten sich mit Klauen und Zähnen dagegen gewehrt. Niemals hätten sie eingewilligt, dass man ihnen Gesundheit und Wohlstand von außen einfach so abnimmt. Denn ohne Gesundheit und Wohlstand schließlich kein Oktoberfest und kein Ballermann. Die einzige Möglichkeit war es also, die Bürger von sich aus dazu zu bringen, all das abzugeben. Das geht natürlich nicht auf vollbewusste Weise. Dass das, was sich auf unserer bewussten Ebene abspielt, meist recht unbedeutend ist gegenüber dem Geschehen auf der unbewussten Ebene, haben wir bereits erwähnt („Warum die Impfung nicht bloß schnöder Selbstmord ist – Das unterbewusste Motiv der Massen“).

In Wirklichkeit ist die Abrissbirne bereits auf die Bewohner von Södom & Gommerkel zurückgeschwungen. Sie hat das Dach dieser Burg mit einem großen, relativ schmerzlosen Wumms weggerissen. Die Bewohner der Burg hat das nicht sonderlich erschreckt. Es gab sogar viele offene Münder und frenetischen Applaus dafür, dass das Dach endlich ab ist. Die Luft in der marktkonformen Demokratie war bereits stickig, der Casinobetrieb und die Orgien innerhalb dieser Burgmauern machten keinen rechten Spaß mehr. Nun aber wurde die verrauchte Spelunke plötzlich in ein Freiluftbordell verwandelt, wo man endlich allen Mitbürgern, die man hasst, da sie einem diese schwer erträglichen kognitiven Dissonanzen verursachen, im Stile von Orwells Hasstagen unter Anfeuerung von Regierung und Medien nun so richtig in die Fresse hauen kann (siehe z.B. zuletzt in Berlin). Einige Mitbürger wollten schleunigst eine Rettungsplane über die Stadt spannen und das Dach neu eindecken. Man hat die Spielverderber schleunigst dingfest gemacht.

Dass die Abrissbirne nur das Dach weggerissen hat, ist eine weise Fügung des Schicksals. Denn hätte man sie direkt an die Hausmauern prallen lassen, sodass die Netflix-Bildschirme von den Wohnzimmerwänden gefallen wären, dann wäre das Geschrei groß gewesen und die Bürger hätten sich schnell zur Gegenwehr formiert. So aber braucht man nur die Elemente walten lassen. Mit dem kommenden Herbst wird das Cabrio-Feeling immer mehr zum Verdruss werden. Und mit jedem Regenguss wird der Schwarzschimmelbefall zügig voranschreiten. Es braucht also kein Erdbeben und keinen spektakulären Vulkanausbruch, um Södom & Gommerkel dem Erdboden gleich zu machen. Der Niedergang erfolgt auf viel unscheinbarere, aber gleichermaßen effektive Weise: Durch schrittweise Kompostierung. Und ebenso, wie die stolze Rolf Benz-Wohnzimmereinrichtung mit jedem Regenguss nun mehr verfault, so wissen wir inzwischen, dass auch die Gehirne der fernsehenden Bürger mit jeder Boosterimpfung immer mehr zu Brei werden (siehe „Friendly Fire – Ärztliche Stellungnahme zur „programmierten Selbst-Zerstörung des Körpers“ durch Impfung“).

Das Abkacken der Hofschranzen

Man vergönne den Schergen, Hofschranzen und Sängerknaben dieser Burg, all den Lobos, Jokos, Tilos, Prechtos und sonstigen Böhmermännern also ruhig noch ihr Lachen über „Aluhüte“ und „Schwurbler“, die gerade aus der noch stolzen Stadt gejagt werden. Es ist ein grauseliges Schicksal, das sie sich eingehandelt haben, indem sie sich zu Minnesängern des Mammon gemacht haben. Und auch ihr Ende wird keineswegs so schmerzlos sein, wie sie sich das vorgestellt haben.

Aber man darf es ihnen auch nicht verübeln. Sie haben gedacht, den leichteren Weg gewählt zu haben – also den Weg, den heute jeder vernünftige, „evidenzbasiert“ denkende Bürger wählen würde. Es war in Wirklichkeit der unendlich schwerere. Welchen Weg man wählt, ist jedermann frei gestellt. Und jede Minute, die man dazu aufwendet, um zu beklagen, welche Richtung Lobo & Co. gewählt haben, wäre verschwendete Zeit. Lobo darf das. Er hatte die Wahl. Ebenso wie Sie und ich. Und obwohl in einer Welt, die ein großes Mosaik ist, in dem jeder Mensch einen unersetzbaren Baustein bildet, der Verlust jedes einzelnen Menschen eine Tragödie ist, so sind es nicht die Einzelschicksale der Lobos selbst, die die größte Tragik bilden. Wir könnten sie verschmerzen. Andere Menschen werden nachkommen und ihre Plätze ersetzen. Was jedoch wirklich schwer wiegt und eine Last bildet, die die derzeit noch überlegen lächelnden Lobos erdrücken wird, ist, dass sie eine Millionenschaft an Followern, die ihnen vertraut hat, achselzuckend ins offene Messer bzw. in die Impfnadel laufen haben lassen. So etwas ist selbst im Laufe der Ewigkeit kaum wieder gut zu machen. Denn DAS wäre jetzt an sich die große Stunde all der Influencer, Satiriker und Intellektuellen gewesen: Die Coronalüge zu entlarven und dieser unsäglichen Shitshow die Hosen runterzuziehen. Alles andere, wofür sie zuvor von uns Applaus kassiert haben, war in Wirklichkeit nur ein relativ unbedeutendes Vorgeplänkel.

Wenn nur eine Handvoll all der Prechte, Pispers etc. das Wort für die Wahrheit ergreifen würden – der gegenwärtige Spuk wäre schnell beendet. Stattdessen ziehen sie es vor, „anerkannt“ zu bleiben und bei den Statthaltern des von Jean Ziegler als „kannibalisch“ bezeichneten Systems nicht in Ungnade zu fallen. In der Tat wäre es für Precht vorübergehend vorbei damit gewesen, als Keynote-Speaker bei den DAX-Konzernen herumgereicht zu werden und mit den Konzernlenkern Champagner zu schlürfen. Der Kampf wäre heftig gewesen und er hätte von seiner gepflegten Mähne zweifellos Federn lassen müssen. Doch damit hätte er sich ein Verdienst für die Ewigkeit errungen. Indem er nun dem kannibalischen System eine Hommage „Von der Pflicht“ des Bürgers abliefert, stilgerecht mit Coronamaske als Titelcover-Motiv, graviert er seinen Namen  stattdessen ins Marmorbuch der Schande, in dem auch die Namen all der anderen Handlanger wie Söder & Co. stehen, die das wohl größte Menschheitsverbrechen aller Zeiten zu verantworten haben.

Fairerweise muss man erwähnen, dass sich Precht immerhin gegen eine Impfpflicht ausspricht. Womöglich wird ihn das einmal als mildernder Umstand vor dem Schwefeltopf retten, wenn seine Seele vor dem Resultat seines intellektuellen CEuvres steht.

Die Zitadelle des Mammon

Und damit sind wir auch beim Kreuzungspunkt der eingangs gestellten Frage angelangt: Der menschlichen Freiheit. Was jetzt passieren wird? Es steht nicht geschrieben. Es hängt von jedermanns individuellem Willen ab. Die Götter werden nicht mehr eingreifen. Sie haben den Menschen in die Freiheit gestellt. Und wenn sie uns nicht machen ließen, was wir wollen bzw. was wir als richtig erkennen, dann wäre es keine richtige Freiheit. Doch indem sie die Sandkiste, in der wir spielen und unsere Burgen bauen, Naturgesetzen unterworfen haben, haben sie vorgesorgt. Die Gravitation ist nur eines dieser Naturgesetze. Diese werden mit unerbittlicher Konsequenz dafür sorgen, dass alles einstürzt und sich von selbst zerstört, was gegen die Natur ist. Ein neuer Turmbau zu Babel wie er nun mit „Corona-The Great Reset“ nach dem gleichnamigen Drehbuch des World Economic Granden Klaus Schwab  angestrebt wird, ist von vornherein zum Scheitern verurteilt (siehe „Die Frostriesen kommen – Warum Klaus Schwabs Visionen scheitern werden“). Ikarus 4.0 wird abstürzen. Jeder, der sich an diesem Turmbau beteiligt, darf das tun und sich eine Zeitlang am Baufortschritt ergötzen, aber er muss wissen, dass er dann von den Trümmern dieses hybriden Machwerks zermalmt wird.

Ganz ungefährlich ist die Situation diesmal aber nicht, auch wenn sie sich in ähnlicher Weise in der Geschichte schon da und dort aufgebäumt hat. Denn noch nie hatte der Mensch solch tiefgreifende und irreversibel wirkende technologische Mittel an der Hand. Nur weil das, was mit dem neoliberal-transhumanistischen Turmbau angestrebt wird, scheitern wird, ist damit nicht gemeint, dass wir uns deswegen also zurücklehnen können und bloß abwarten brauchen. Weit gefehlt. Um das abzuwenden, was uns und unseren Kindern nun droht – nichts weniger als die Digitalisierung, also die Auslöschung des natürlichen, analogen Menschseins, wie das in den Büchern der Transhumanisten wie Schwab auch relativ unverhohlen angekündigt wird –, muss sich jeder von uns im Rahmen seiner Möglichkeit nach Kräften anstrengen.

Wir können es auch vermasseln. Denn obwohl der in Gang befindliche Abriss von Södom & Gommerkel an sich eine Notwendigkeit und eine Rettung vor dem ansonsten noch viel schlimmeren Schicksal der moralischen Vermorschung darstellt, so befinden sich auch Klaus Schwabs Yachtclubfreunde am Sprung, diesen Abriss für ihre eigenen Ziele zu nützen und aus den Trümmern  der Stadt ein transhumanistisch-nihilistisches, 5G-überwachtes Utopia der Konzernoligarchen zu formen. Wie bereits gesagt: Dieses Utopia wird mit naturgesetzlicher Sicherheit scheitern, das steht fest. Was aber nicht feststeht ist, ob der Mensch inmitten dieses Scheiterns weiter bestehen wird. Je höher wir den Turmbau zu Babel treiben, umso krachender wird sein Einsturz sein und umso mehr Staubwolken werden aufgewirbelt. Und da wir atmende Wesen sind, ist nicht gewiss, ob wir in einer solchen Atmosphäre noch in gesunder Weise unsere Lungen füllen werden können.

Es wird sich daher sehr viel in der relativ kurzen Zeitspanne nach dem unmittelbar bevorstehenden Niedergang des alten Systems entscheiden. Damit meine ich nicht, dass sich dann bereits entscheidet, ob alles schlecht oder alles gut wird, so wie das vielfach angenommen wird. Um demnächst nicht enttäuscht zu sein, sollte man realistisch sein: Die nähere Zukunft hat grundsätzlich dystopischen und technizistischen, also – natürlich wider euphemistisches Fortschrittsbekunden – genuin menschenfeindlichen Charakter. Nach vielen Hochkulturen, die trotz aller Abirrungen das Wahre, Gute und Schöne in den Mittelpunkt ihrer Kulturentfaltung gestellt haben, besitzt die Menschheit der Gegenwart nun den unwiderstehlichen Drang, auch das Gegenteil ausgiebig kennenzulernen: Das Unwahre, Böse und Hässliche. Wie bereits die Rolling Stones gesungen haben, kommt das radikal Böse natürlich nicht sichtbar hässlich, sondern im glänzenden Gewand daher. Unzählige, realistischerweise die breite Mehrheit wird daher darauf hereinfallen:

„Please allow me to introduce myself
I’m a man of wealth and taste
I’ve been around for a long, long years
Stole many a man’s soul and faith

Pleased to meet you
Hope you guess my name
But what’s puzzling you
Is the nature of my game.“ (Rolling Stones, “Sympathy for the devil”)

Auch haben sich die Handlanger des Bösen (des „Guten und Gernen“) perfekt in Stellung gebracht, um mit einer Tausendschaft an „Global Shapers“ sowie willfährigen Regierungen und Medien nach dem Zusammenbruch möglichst viel Terrain zu okkupieren und mit ihrer technizistischen Agenda zu übersäen. Worauf es jedoch ankommt ist, dass es ihnen nicht gelingt, das gesamte Terrain zu erobern, sondern dass es Regionen gibt – und auch in großräumigen Wüsten sind kleinen Oasen möglich – an denen die Saaten für die Zukunft weiterkultiviert werden. Wo wirkliches Menschsein gedeihen kann. Im schlimmsten Falle werden diese Stätten sehr unscheinbar oder womöglich sogar geheim sein müssen. Aber geben muss es sie.

Und damit wir nach der Großen Kaputtung bzw. dem „Great Reset“ zumindest einen Teil des Erdenrundes im Sinne des Wahren, Guten und Schönen kultivieren können, tun wir gut daran, schon jetzt vorzusorgen. – Nicht, indem wir versuchen, die Katastrophe des Einsturzes der Stadt zu verhindern. Dazu ist es wohl bereits zu spät. Vielmehr, indem wir den größeren Teil unserer freien  Ressourcen dazu aufwenden, um jetzt Samen und Pflänzchen zu kultivieren, die wir dann in den Komposthaufen des darniedergegangenen  Södom & Gommerkel einsetzen. Und auf Komposthaufen wachsen neue Pflänzchen bekanntlich am besten.

Bild: Pixabay/CC0

 

The Agenda is Escalating: The New World Order

Dr. Heinrich Fiechtner – Der Mut auch die schlimmste Dystopie anzunehmen

Dieses sehr brisante Interview schaut in die dunkelsten Dystopien und ist nichts für schwache Nerven!

Wir befinden uns in einer Zeit, in der Kinder in Schulen zum Masketragen gezwungen werden und Impfmobile vor den Schulen Kinder dazu nötigen, sich impfen zu lassen! Und das, mit einer Substanz, die keine ausreichende klinische Prüfung hat! Da muss man auch die schlimmsten Befürchtungen denken.

Herr Dr. Heinrich Fiechter wagt diesen extremen Schritt. Somit hat das gleich eine ganz andere Brisanz, wenn es von einem Arzt und Politiker kommt und das Potenzial zu einem Weckruf!

Fiechtner zitiert dabei ein menschenverachtendes Interview mit Dr. Mylo Canderian, dem medizinischen Mitarbeiter des World Economic Forum und Unterstützer des Great Resets.

Wenn sich über BlackRock, Vangard, Think Tanks und dem World Economic Forum so viel Macht bündelt und dazu die Ressourcenknappheit und das Narrativ des Global Warmings aufeinandertreffen, dann ist jede gedachte Verschwörungstheorie womöglich das Aufdecken einer weltweiten Verschwörung!

Fiechtner spricht das aus, was andere nur umschreiben, darunter medizinische Schwergewichte wie Prof. Bhakdi, Dr. Wodarg und der ehemalige Pfizer Vizepräsident Michael Yeadon sowie viele 1.000 Ärzte mehr.

Weltkrieg? Alte Wertesysteme werden umfunktioniert, und verschwinden, Kirchen als Mobilfunksender und Impfstraßen? Neue bilden sich langsam. Chaos in der Welt. Wir sind aber in der Lage durch Neudenken der alten Inhalte, wieder Werte entstehen zu lassen

Screenshot_2021-08-03 Impfen in Museen, Kongresszentren und Kirchen

England, hier im unteren Bild die Westminster Abbey, war sehr rasch im Erreichen hoher Impfquoten. Nur zeigen die aktuellen Statistiken von TKP.AT, dass es mit der Herdenimmunität genau umgekehrt ist, als uns vom Mainstream suggeriert wird, wenn Dr.Meyer ein bekannter österreichischer, pensionierter Journalist die Fakten richtig analysiert. Nämlich die weniger geimpften Staaten haben weniger Probleme. Es gäbe sehr viele Möglichkeiten, die Krankheit durch hoch dosiertes Vitamin C Ester, Zink, Co-Enzym Q 10 , hochdosiertes Bryonia, Zistrose bei Husten, Reduzierung der Angst durch Reduzierung des Medienkonsums, Reduzierung des Mobilfunkkonsums, den Aufbau von sozial fähigen Freundschaften und Nachbarschaften, auch das Erarbeiten von konstruktiven Ideen wirkt immunfördernd, sinnvoll zu bekämpfen. Ich habe das viele Male so erlebt geraten und wundere mich, dass gerade die einfachen Methoden noch immer nicht allen bekannt sind!

Zusammenhang Impfquote und Verbreitung der Delta-Variante

Auch wenn ich nicht den Nationalismus stärken möchte, die Probleme der Flüchtlinge sind meines Erachtens nach auch Folge einer Ausbildung zur Gewalt durch den Westen, so sollte man Massenvergewaltigungen nicht totschweigen! Zusätzlich wäre es gut, die Gefahren eines Weltkrieges nicht zu übersehen. An Stelle Viren zu produzieren, die Welt damit in Schach zu halten und dann einen sogenannten Great reset durchzuführen, gäbe es viel wichtigere Probleme. Vor allem da der great reset die Probleme nur von Dieselsmog zu Elektrosmog verschiebt. Die Energiebilanz von Elektroautos+Digitalisierung kann 1000 neue Atomkraftwerke weltweit erfordern.

Ich darf diese Grafik nach Rücksprache mit dem Forscher verwenden.

Es wäre gerade jetzt so wichtig in Europa klar denkende Staatslenker zu haben, doch gibt es die weit und breit nicht.

Bitte nehmen Sie es mir nicht übel, dass ich doch immer wieder unsere Politik in Mitteleuropa kritisiere, die keine konstruktiven Wege geht.

Nur scheinbar sind Merkel und z.B. Bundeskanzler Kurz, der wie so viele jetzt, medienwirksam geimpft wurde, und möglicherweise durch Rückgang der Hintergrundimmunität erkrankt ist, in manchen Punkten anderer Meinung. Eigentlich führen sie im Wesentlichen, den Great reset durch. So wie die anderen europäischen Politiker auch. Die in vielen Kirchen untergebrachten Sender, waren das wichtigste Merkmal einer sowjetischen Stadt. Den Sender sah man schon von weitem, so wie bei uns die Kirchen. Und Impfen, der great reset und der beginnende Transhumanismus, die neue Religion? Ist es nicht die innere Wertelosigkeit, die wichtiges unwichtig und unwichtiges wichtig erscheinen lässt? Die Wahres zu Unwahrem, Unwahres zu Wahrem, Recht zu Unrecht und Unrecht zu Unrecht werden lässt? Werte wie Gerechtigkeit, Wahrheit, Freiheit sind unsichtbar. Wenn nur die digital sichtbare Rendite und Besitz und Macht zählen, die für jeden einzelnen nur wohl maximal eine Lebenszeit gelten, dann werden diese Werte die unsichtbaren Werte die ewigen Werte überwuchern??

Die Politiker wollen dem Wirtschaftswachstum, dessen Zahlen über allem stehen nicht im Wege stehen. Egal ob es Massenarbeitslosigkeit geben wird, oder Bürgerkriege, das Wirtschaftswachstum steht über allem. Gier ist geil!?

Betreutes Denken, an Stelle von selber Denken!?

Wenn wir aber viele Grünflächen durch Solarkollektoren schwarz färben wollen, Erholungsgebiete mit Windrädern und Solarkollektoren, für die E-Mobilität und die Digitalisierung zupflastern wollen, und ganz grün, mit dem Flugzeug in anderen Gebieten Erholung suchen wollen, dann sind wir im Trend. Diesmal in Form Grüner Technologie. Die zu den Ideen und Idealen der Gründer, der Grünen, die gerade diese Erholungsgebiete auch bei uns erhalten wollten, in eklatantem Widerspruch stehen. Allerdings sollten sich die Grünen, da die Felder dann weder golden noch grün sein werden, sondern schwarz durch Solarkollektoren werden, eben vielleicht eher in eine Schwarze Partei umbenennen? Die meiste Energie braucht das Streamen. Das ist der Grund, warum ich Ihnen so viele Videos gerne weiterleiten möchte. smile

Wir können aber die Dinge auch anders denken! Alles was jetzt entsteht, war die Folge von Gedanken. Unsere jetzigen Gedanken sind die Gedanken, die die Zukunft bilden. Gerade gute konstruktive Gedanken können jetzt wieder neue Zukunft bilden. Gerade das Zusammenbrechen alter Ordnungen, könnte Platz für  Neue Ideen und Ideale schaffen. Ideale, die bis vor kurzem noch untergegangen sind. Die Armut in Europa und in der Welt ist eine Schande. Gerade die Lockdowns haben in den Entwicklungsländern einen ungeheuren Schaden an den Kindern und Menschen angerichtet. Natürlich auch hier! Gerechtigkeit und Friede, das wären doch Ideen, die zu Idealen werden könnten? Alleine werden sie nicht entstehen. Auch werden sie von den Herrschenden nur dann kommen, wenn wir sie immer wieder aufs neue bilden und auch selbst daran glauben, dass jeder einzelne von uns doch sehr vieles bewirken kann! Dafür sind nicht Revolutionen nötig, sondern kontinuierliche Arbeit im Dialog!!

Nachtrag zum Beitrag Herdenimmunität, mit einem Ausflug zum aktuellen Wetter. Wetter als Wahlhelfer für bestimmte Kandidaten?

Berge, Sonne, Wolken, Spitze, Gipfel, Meer Der Wolken

 

Berge, Sonne, Wolken, Spitze, Gipfel, Meer Der Wolken

Bild:pixabay.com CCO

2016 war die Wahl für den Österreichischen Präsidenten. Die Österreicher wurden 3x zur Wahlurne gebeten.  Die Wahl für den, nach seinen rechtlichen Möglichkeiten, mächtigsten Mann im Staate Österreich, war sehr aufregend und spannend. Der Präsident in Österreich wird vom Volk gewählt und hat eine normaler Weise nicht verwendete Machtfülle. Lag der frühere grüne Bundes-Parteisprecher Prof.Van der Bellen im April 2016 auf 21% und Hofer der Kandidat der nationalistischen FPÖ auf 35%, so siegte, nach einer Wahlanfechtung, letztlich Van der Bellen im Dezember. Neben vielen Aktivitäten, wo über Medien und aktive Menschen versucht wurde, die drohende, von manchen erhoffte Wahl Hofers, zum Präsidenten zu verhindern, gab es im Sommer 2016 massive Unwetter. Auch in Österreich. Auch im Österreichischen Staatsfunk wurde, nach dem für mich erfreulichen Sieg von Van der Bellen, die Unwetter im Sommer, als eine Hilfe für den Wahlsieg bezeichnet.

Obama reiste April 2011 sehr medienwirksam in das verheerend verwüstete Tornado Gebiet und siegte im Präsidentschaftswahlkampf 2012. Im April 2020 mitten in der ersten Corona Welle, gab es auch massive Tornados in der USA, diesmal nicht allzu weit von der Präsidentschaftswahl November 2020 entfernt. Wenn Sie sich den drehenden Radar auf dem Militärstützpunkt in Kuba im vorletzten Video ansehen, so könnte man vielleicht neben dem Klimawandel auch andere Ursachen für Wetterkapriolen überlegen? Auch wenn die Ereignisse nicht immer unmittelbar vor Wahlen stattfinden? Da auch die Frage des Klimas einen entscheidenden Unterschied zwischen Demokraten und Republikanern ausmacht, so ist es wohl für viele klar, dass die Klimaerwärmung doch eine wichtige Frage, ja eine Glaubensfrage, für viele Menschen und somit auch ein wichtiges Argument bei Wahlen ist.

Ich möchte nun gar nicht annehmen, dass eine Klimaänderung für die Zunahme von Unwettern, keine Rolle spielt. Ob die Klimaänderung in so hohem Maß auf dem Klimagas  CO2  beruht, das schwerer als Luft ist und in bodennahen Schichten die Wärme absorbieren soll, das habe ich im vorigen Beitrag schon bezweifelt. Denn wenn FCKWs wieder zunahmen, dann wird der Ozon-Schild der Erde geschädigt, was zu einer Erwärmung führt. Wenn man die Erwärmung der Erde durch die Sonne dämpfen möchte, so würde die Technologie, die Sonne zu verdunkeln, auch durchaus verständlich. So wie man Jalousien vor die Fenster gibt, um abzudunkeln und es damit kühler zu machen, so könnte man natürlich auch Wolken produzieren, die die Sonnenstrahlen von der Erde und von uns abhalten. Jeder hat schon im Schwimmbad erlebt, wie kühlend eine Wolke vor der Sonne wirkt. Wir brauchen aber Sonnenlicht für die Bildung des Glückshormons Serotonin, dessen Fehlen Depressionen erzeugt, und auch für die Bildung von Vitamin D. Eine Technologie also die uns passiv und kränker macht, denn gerade Vitamin D ist sehr wichtig für unsere Immunstärke.

Über Geoengineering gibt es viele Quellen, auch hier im Nachrichtenspiegel. Wer den Aluhut auf hat, das werden die Generationen nach uns vielleicht bestimmen können? Auch die Idee, dass die Erde sich um die Sonne dreht wurde vor Jahrhunderten von den Herrschern und Mächtigen in Abrede gestellt? Wie oft mögliche Techniken, wie Geoegineering, die mir gegenüber von Insidern immer wieder als existent bestätigt werden, angewendet werden, das weiß ich persönlich nicht. Ich sehe allerdings immer wieder merkwürdige Kondensationsstreifen, die dann später zu Regen werden. Ich achte darauf, doch wird es da immer wieder regionale Unterschiede geben.

Man kann über Phänomene sicher immer wieder nachdenken und sich eigene Gedanken darüber bilden?

Gerade über China werden diese Technologien immer wieder öffentlich bekannt. Auch weiter reichende Ideen, wie ein Wetterkrieg, werden öffentlich diskutiert. Im internationalen Wolkenatlas sind Wolken, die durch Flugzeuge entstehen schon lange gelistet.

Wenn es einen Great Reset der Mächtigsten Konzerne der Erde, mit dem Ziel Green Technologie in die Welt einzuführen, so hätte Wettermanipulation relativ knapp vor der Wahl in D durchaus Sinn, denn die Grünen werden durch solche Wetterphänome gestärkt und Laschet wird geschwächt? Manche Mächtige tragen eine Anstecknadel die Symbol für den Great reset bedeutet. Auch die EU hat sich dieser Idee verschrieben. Kann der großflächige Einsatz von Geoengineering, dieses Projekt beschleunigen??? Oder ist das alles so unglaubwürdig, dass man es von vornherein in Abrede stellen sollte? Ich habe das Vertrauen auf Ihr logisches Denken! Auch in Ihr konkretes Handeln. Vor allem, wenn es jetzt wieder Unwetter möglich sind, so ist das eine Frage des Miteinanders und des nicht in die Keller zum Retten Gehen, denn es könnte auch sein, dass Sie dort durch das Wasser und die Elektrizität an einem Stromschlag umkommen. In ruhigeren Minuten kann man sich dann andere weitere Gedanken machen.

 

Dr. Klinghardt über Chemtrails, Geo-Engineering und den Plan die Sonne zu verdunkeln

 

Links: https://www.windy.com/de/-Wetterradar-radar?radar,48.763,14.974,7

https://www.rainviewer.com/weather-radar-map-live.html

Geduld haben, obwohl uns gerade die Zeit davonläuft …

Gleichschaltung 4.0 EGruppe highres


(Grafik: E-Gruppe Berlin)

Meine Partnerin hat einige Jahre in der Drogentherapie gearbeitet. Dort gilt es als Grundsatz, dass Therapie ohne Willen zur Therapie keinen Sinn hat. Eltern wird geraten, mit ihrer Hilfe zu warten, bis die drogensüchtigen Kinder in der Gosse landen und zu „krachen“ beginnen – erst dann hat man eventuell Aussicht auf eine Kehrtwende.

Solange ihnen die Drogen im Blut zirkulieren und sie high machen: keine Chance.

Umgelegt auf die synthetischen Drogen, mit der die Eliten und ihre Leitmedien fast eine ganze Generation angefixt haben und hinter die Fichte führen (Gender, UniteBehindScience, Great Reset, Die Grünen, mRNA-Crack, no borders-no nation-just covid), heißt das: Mal ‘n bisschen abwarten.

Wohin geht die Richtung? Hype um Impfen und grüne Revolution? Ein Medizinhistoriker ist sehr skeptisch über die Wirkstärke vieler Impfungen. Tychis Einblich erstmals als Video, lassen wir Maaßen auch einmal zu Wort kommen, wie er die Sache sieht? Sarah Wagenknecht mit recht realen sehr sinnvollen Ideen, wie eine Ökoligisierung tatsächlich gehen könnte!

Ich bin nicht der Meinung, dass Impfungen nicht wirken. Ich habe bei der Einführung der Hämophilus Influencae Impfung selbst erlebt, wie die Pseudokrupp Fälle die Kinder oft bis zur Erstickung bedroht haben, darnach zurück gegangen sind. Ich wäre für einen Einsatz dieser Technologie individuell und zum Schutz von Gefährdeten. Ich habe heute zufällig ein Video von Tichy Einblick gesehen, die Verhältnisse in Israel sind wirklich sehr schwierig zu bewerten, ich selbst mag die Juden vielleicht noch etwas mehr, als Palästinenser, doch denke ich, dass nur eine gerechte Lösung, wie auch immer die aussehen mag, eine wirkliche Lösung sein kann. Ich bin also etwas anderer Meinung, als Tichys Einblick. Ich bin auch nicht der Meinung von Maaßen über Migranten, doch lebe ich nicht in exponierten Gegenden, ich denke man sollte ehrlich und gerecht, sachlich  über solche Fragen sprechen? Wohin die Ausgrenzung und Stigmatisierung anderer Meinungen führt, das sehen wir jetzt?

Sarah Wagenknecht bringt als Lösungsvorschläge, in Form einer Reparaturindustrie und einer Ent-globalisierung, doch sehr sinnvolle Gedanken, wie eine gerechte Zukunft aussehen könnte. Ich denke mir, dass man, so wie erwähnt, ohne Lebensqualitätsverlust, durchaus viel Radfahren, deutliche Verbesserung des öffentlichen Verkehrs andenken kann. Doch davor braucht man Vertrauen, dass jeder Gedanke Realität werden kann! Das wäre gut zu üben!! Denn alle Gegenstände in Ihrem Raum waren einmal ein Plan ein Gedanke!!

Was, der Führer ist doof?

Was, der Führer ist doof?

Ich weiß, NS-Vergleiche gehen in marktkonformer Demokratie gar nicht bzw. sind nur gegenüber Regierungskritikern und unseren Großmüttern statthaft, keinesfalls aber gegenüber unserer  guten &  gernen Regierung und den Leitmedien. Da es im gegenwärtigen Feuerwerk des Wahnsinns keine unverbrauchten Superlative mehr gibt, bleibt mir aber nichts anderes übrig, als in die Mottenkiste der Geschichte zu greifen.

Die Coronapolitik und die Impfung zu kritisieren, gilt heute als genauso frivol wie wenn man sich zu Zeiten des Führers auf die Straße gestellt und gerufen hätte: „Der Führer ist doof!“ Alle Statthalter des „kannibalischen Systems“ (J. Ziegler) wissen das. Die Partei- und Gewerkschaftsfunktionäre, Beamten, Intellektuellen, Showmaster, Comedians , Influencer und „Wissenschaftler“ halten nicht nur die Luft an, sondern schwingen auch eifrig die Fahnenwipfel und motivieren das Fußvolk zum Durchhalten bis zum Endsieg. Betreten blicken sie zur Seite, wenn in den Krematorien Grundrechte und Hausverstand verbrannt werden und sich in Form eines grauen marktkonformen Mehltaus wieder auf das Land senken. Aktion T4.0 wird mit höchster Effizienz abgewickelt, um dem Great Reset und der digitalen Transformation den Weg zu ebnen – und wird dennoch genauso scheitern wie der Turmbau zu Babel. Aus schlichten Gründen der Naturgesetzmäßigkeit.

Das mag jenen durchgeimpften Spiegelbildbürgern, die jetzt noch den vollen Rückenwind des kollektiven Wahns genießen und bereits euphorisch darauf fiebern, auf Malle den verdienten Endsieg zu feiern (siehe Bild), nur ein müdes Lächeln kosten. Aber ebenso, wie der Führer seinerzeit alle, die ihm gefolgt sind, unbarmherzig zermalmt und verheizt hat, wird es auch Königin Corona mit allen machen, die sich jetzt in ihre Polonaise einreihen.

(Bild: E-Gruppe Berlin)

Logik, durch hervorragende Forscher vermittelt, kann uns einen Weg aus der Krise zeigen! Nochmals Prof.Haditsch, Prof.Spitzner, Prof.Adlkofer, Reitschuster, Heinz Grill und viele andere wertvolle Persönlichkeiten kommen zu Wort

Labyrinth, Kompliziertheit, Grün, Geometrischen, Muster

Labyrinth, Kompliziertheit, Grün, Geometrischen, Muster

Bild:pixabay.com CCO

Dem im meinem vorigen Video veröffentlichten Gespräch zwischen Kai Stuht und Sucharit Bhakdi wäre vielleicht nur eines noch hinzuzufügen, dass nämlich auch in Israel große Widerstände gegen die Maßnahmen und dem grünen Pass bestehen. Verstehen kann man diese Widerstände, da z.B. aus den Englischen Daten ja völlig klar wird, dass die Impfungen erhebliche Nebenwirkungen, wie Blindheit und Taubheit haben und auch die Biontech Pfeiser Impfung durchaus ebenbürtige Nebenwirkungen macht.

Hier die Nebenwirkungen der Pfeiser Impfung auf der Seite der Englischen Regierung aufgelistet:

https://assets.publishing.service.gov.uk/government/uploads/system/uploads/attachment_data/file/982474/Covid-19_mRNA_Pfizer_BioNTech_vaccine_analysis_print2.pdf

Hier die Nebenwirkungen der Astra Zenica Impfung aufgelistet:
https://assets.publishing.service.gov.uk/government/uploads/system/uploads/attachment_data/file/982453/COVID-19_AstraZenenca_Vaccine_Analysis_Print.pdf

Hier die Quelle dazu:
https://www.gov.uk/government/publications/coronavirus-covid-19-vaccine-adverse-reactions

Auch gibt es wissenschaftliche Untersuchungen, die belegen, dass MRNA Anwendungen, wie sie die Pfeiser Impfung ja ist, zu Krebs, in diesem Falle Hautkrebs führen können und die MRNA durchaus Wirkungen auf die DNA somit hat.
https://www.pnas.org/content/pnas/118/21/e2105968118.full.pdf

Da die Reportage von Prof. Haditsch jetzt auch als youtube Video vorhanden ist, und man nicht kompliziert über ein VPN zugreifen muss, so habe ich das hervorragende Video hier nochmals veröffentlicht. Bei so viel wissenschaftlicher Sorgfalt, Mut und Bereitschaft auch Ruf und Existenz zu verspielen, wie bei Prof.Bhakdi, Prof.Wiesendanger und auch Journalisten, die sich schlagen und schmähen lassen und noch immer für die Medienfreiheit kämpfen, bei Richtern, die für ihren Einsatz für das Kindeswohl Hausdurchsuchungen über sich ergehen lassen müssen, aber indirekt von Karlsruhe aus deutliche Unterstützung bekommen, da wird es für uns selbst auch leichter beharrlich, nicht angriffig sondern nicht polarisierend weiter zu arbeiten. Jeder an seinem Platz.

Die Ideen die sich Great Reset oder Grüne Revolution nennen näher zu analysieren, das wäre immer wieder wichtig.

Graphik: https://www.frequencia.ch/5g-und-stromverbrauch/

Ich darf nach Absprache mit dem Forscher die obere Graphik verwenden.

https://www.spektrum.de/news/das-internet-verbraucht-so-viel-energie-wie-der-flugverkehr/1693692

Das heißt die ökologischen Ziele dieses Great Reset sind mehr als fragwürdig. Auch wenn Wirtschafts-Blätter immer wieder Gegenteiliges veröffentlichen, das Handelsblatt spricht Tacheles. Die Digitalisierung vernichtet viele Jobs. Der Mobilfunk schädigt Insekten, Bäume und Menschen. Forscher, wie Prof.Alexander Lerchl, ein oberster Mobilfunkverharmloser, und Berater der Regierung, der die Kreberregende Wirkung des Mobilfunkes bestritt und saubere Forschungen als Fälschungen bezeichnet hatte, wurden höchstgerichtlich verurteilt.Prof.Adlkofer, der Organisator der Reflex Studie, wird durch dieses Urteil in seiner sorgfältigen Studie bestätigt, dass Mobilfunk Krebs erregen kann. Was sowohl durch die Ramazzini Studie aus Italien, von Prof.Mosgöller und letztlich auch in der USA bewiesen werden konnte. Die Investigativen Journalisten konnten die Mobilfunk Finanzierung der die WHO in der Frage der Krebserregung der Mobilfunkstrahlung nachweisen. Das heißt, das Ziel des Great Reset, der Grünen Revolution, das durch Covid massiv beschleunigt wird, ist alles andere als grün. Natürlich kann die gut eingesetzte Technik viele Möglichkeiten eröffnen, sonst könnten wir hier nicht schreiben und Sie nicht lesen. Glasfaser wäre viel Energie-sparender, sicherer und rascher. Könnte ich alles gut belegen.

Eine Idee, wie wir neben einem inneren Reset auch eine äußere gute Veränderung machen könnten, wäre eine Reperaturindustrie, wo gute Produkte von vielen kleinen Firmen immer wieder repariert werden könnten. Der Kühlschrank könnte bei Ersatz des Kühlgases viel länger leben, der Computer, auf dem ich hier schreibe arbeitet mit Linux, einer nachträglich eingebauten SSD Platte und ist relativ alt. Linux kann viele Computer zu einem „neuen Leben“ erwecken. Viele Produkte, die in den letzten Jahren keine Innovationen mehr gehabt haben, wie Waschmaschine, Geschirrspüler, Staubsauger könnten repariert werden. Ein altes Auto macht keine Schäden durch neue Produktion. Es gibt Forschungen, dass es viel ökologischer ist, alte Autos sinnvoll zu fahren. Man könnte von den Nachbarländern, Schweiz, mit einem großartigen öffentlichen Verkehr, Niederlande und Dänemark mit hervorragendem Fahrradnetz, Österreich hat auch ein gutes Bahnsystem, lernen. Je mehr Bewegung, umso größere Gesundheit. Auch ein Ebike -Klapprad lässt sich gut mit dem Zug transportieren.

Es kommt aber wohl viel mehr auf die inneren Veränderungen an, um eine Krise, wie jetzt gut zu lösen? Was könnten wir da nicht alles tun, um gut durch die Krise zu kommen! Vor allem wäre wichtig, unser Immunsystem durch gute Ideen, die dann zu Idealen werden können, zu stärken!

Addendum zum Großen Dumm (Reset)

Fr. Schiller Öl


(Friedrich Schiller/PD)

Habe vor Kurzem schon angemerkt, dass „Corona“ für viele Menschen ja durchaus recht kam. (cp Mit einem Schlag waren alle quälenden Fragen, die man sich als Mensch in dieser Zeit stellen muss, vom Tisch gewischt. Es gab jetzt nur noch ein Thema und eine Frage: Bist Du Corona-positiv oder negativ? Die Lämmer durften laut sein, aber das Gewissen konnte schweigen. Um ein guter Bürger zu sein, brauchte man fortan nur eines tun: Maske aufsetzen und die Maßnahmen einhalten. Alle sonstigen menschheitsbewegenden Fragen, die vor unserer Türe stehen und uns zu überrollen drohen: weg. Welch Segen. Wie unendlich dankbar dürfen wir denjenigen sein, die uns diesen Einer-flog-über-das-Kuckucksnest-Schnitt verpasst haben.)

Nun kann man sich fragen, warum diese stupide Hirnschere namens Corona auch von denjenigen so eifrig aufgegriffen wird, die eigentlich die Muße und die geistigen Ressourcen hätten, sich mit Fragen der Philosophie, der Wahrheit, des Menschseins etc. zu beschäftigen. Die Antwort ist mir gestern gekommen: Weil diese vielgelehrten und vielgeehrten Herren DIE PHARISÄER VON HEUTE sind. Bei ihnen wiegt die Bürde des Versäumten und Nicht-In-Angriff-Genommenen sogar noch viel schwerer als beim fernsehenden Kleinbürger, der von Alltag und Broterwerb so in Anspruch genommen ist, dass man es ihm eigentlich nicht übelnehmen kann, dass er „abschalten“ möchte und daher Opfer der massenmedialen Propaganda wird. Die PHARISÄER, unsere guten & gernen Intellektuellen spüren den Stachel des Gewissens jedoch noch viel stärker. Sie wissen, dass sie/wir heute schon ganz wo anders stehen müssten, aber uns mit infantilen Sandkastenspielchen aufhalten und die eigentliche Konfrontation mit Lüge und Wahrheit, die heute als Wegscheide vor uns stehen, vermeiden. Dass wir die geistigen Schätze, die uns Goethe, Schiller, Hölderlin, Novalis & Co. geschenkt haben und die ein tragfähiges Fundament für Europa und sogar für die ganze Welt bilden könnten, zur Hölle geschickt haben und stattdessen leckere Zuckerwatte bei Rezo und Lobo schlecken. Goethe & Co. waren uns zu mühsam, also: Fack ju Göhte!  Ja lol ey, Katja Krasewitze.

Ja, sie hauen auch immer wieder einige löbliche Appelle raus, unsere Meinungsführer – plädieren rührig dafür, dass wir nett und nicht rechts zueinander sein sollen, dass wir den Hass, dem sie mit ihrer Gutundgerne-Ideologie selbst den Boden bereiten, etwas zügeln und doch solidarischer sein sollen, dass in der heutigen Wirtschaft eine „Arschlochmentalität“ (Precht) herrsche etc. Viele von uns sind fast zu Tränen gerührt, wenn dieses Süßholz geraspelt wird und die Sieberspäne fliegen.

Immerhin wird jetzt für jedermann, der Augen hat, sichtbar, was für ein infantiler, naiver und regressiver Geist in diesen Intellektuellen eigentlich waltet und wie willfährig sie sich dem größten Wahnsinn hingeben, wenn dieser mit den Glocken läutet. Da werden – freilich auf höchstem Niveau – Liliput-Sandburgen gebaut, die Sandkisten mit regenbogenfarbenen Windrädern gespickt und vor allem: Zeit in den Sand gesetzt. Mit Schrecken müssen wir nun erkennen, was für schlichte Gemüter und Edeltrolle unsere medienpreisgekrönten Influencer und Intellektuellen eigentlich sind. Das Ganze hat aber auch sein Gutes: Wir erkennen, womit wir nicht mehr das Wertvollste verschwenden sollten, was wir besitzen: unsere Zeit.


P.S.: Damit mich niemand der bloßen Schwarzmalerei bezichtigt: Ich bin nicht der Meinung, dass die Gedanken von Goethe, Novalis & Co. vergeblich waren. Sie sind im Grunde unvergänglich, werden also anderswo weiterleben, wo sie der Wind hinträgt. Ich weiß noch nicht, wo das sein wird, aber irgendwo werden sie schon aufsprießen, nachdem wir auf dem Scherbenhaufen sitzen, den uns die derzeit waltende Polit-/Medien-/Wirtschafts- und „Wissenschafts“-Welt beschert und selbst der hartgesottenste Tagesschaugucker von dieser Art von „evidenzbasierter“ Wissenschaft sowas von die Nase voll haben wird.

Warum einfach, wenn es kompliziert auch geht? Ein klarer Kopf und eine gute Logik wären jetzt sehr wichtig! Freie Energie: Man könnte einen technischen Reset auch anders denken. Doch erscheint mir ein innerer Reset als wesentlich wichtiger! Auch Prof Klinghardt und andere wertvolle Forscher sehen das so!

Screenshot_2021-04-29 Freie Energie

Albert Einstein, Porträt, Theoretikers Arzt

Bild: pixabay.com CCO/de/photos/albert-einstein-porträt ein wichtiger Vater der Logik heute

Ein kurzer Ausschnitt aus einem Entwurf, eines noch nicht abgeschickten Mails von mir an einen sehr gelehrten Herren:

Die gemeldeten Nebenwirkungen, wir konnten leider die uns aufgefallenen Nebenwirkungen noch nicht melden, sind relativ zahlreich. Ein Patient konnte z.B nach der Impfung den Harn nicht mehr halten. In der Nähe wurde eine Lähmung nach Impfung berichtet. Der Effekt sozusagen einer Phase 3 Studie an der Normalbevölkerung unter immensem Druck der Medien und Behörden zeigt Wirkung in beiderlei Richtung. In der Anzahl der Geimpften und in der Anzahl der Nebenwirkungen. Für die Industrie sind Arzneimittel ,die nur kurz getestet, direkt in die Normalbevölkerung ausgebracht werden aus vielen Gründen sehr vorteilhaft:

  • Weniger gemeldete Nebenwirkungen
  • Teile der Forschung werden von den Universitäten finanziert
  • Die Nebenwirkungen werden teilweise vom Staat übernommen
  • die Entwicklung von gentechnischen Impfstoffen, wie MRNA, Vektor und Impfstoffen wie Novavaxx sind sehr günstig in der Herstellung.

Laut TKP stiegen unmittelbar nach Massenimpfungen auch die Krankheits- und Todesfälle. Wenn man einen Virus unter Selektionsdruck bringt, dann überleben die Viren, die gegen die Impfungen immun sind und vermehren sich. Dazu eine Information von einer Intensivschwester einer Universitätsklinik: Auf dieser Intensivabteilung liegen vorwiegend Migranten und Geimpfte. Über die Frage, warum Migrant-innen so gefährdet sind, habe ich mir etwas Gedanken gemacht. Zum einen haben Menschen aus anderen Breitengraden wahrscheinlich wenig Kontakt zu „normalen“ Coronaviren gehabt. Bei uns sind 81% der Bevölkerung durch Kreuzimmunität für Coronaviren auch vor Sars Cov2 geschützt.  Eine Mutation der Virushülle und die bisherigen Impfungen sind alle unwirksam. Denn sowohl die MRNA, die Vektor Impfungen und auch Novavaxx, das auf bewährte zugelassene Art das Stachelprotein gentechnisch erzeugt, konzentrieren sich auf das Stachelprotein. Inaktivierte Virusimpfstoffe, wie Valneva, Coronavac würden deutlich mehr Teile des Virus erkennen. Derjenige, der die Krankheit durchgemacht hat, der hat die beste Immunität. https://www.thelancet.com/journals/lancet/article/PIIS0140-6736(21)00782-0/fulltext

Es wäre sehr vorteilhaft stark gefährdete Personen mit bewährten Impfstoffen zu impfen und die restliche Bevölkerung in Ruhe zu lassen. Sie haben recht, es gibt viele Übergewichtige, die ein höheres Risiko hätten. Doch könnte man ja die Entscheidung, ob sich jemand impfen möchte oder nicht, eben nicht von einem grünen Pass abhängig machen. Der Druck auf Lehrer, Gesundheitsberufe etc ist immens!! Die Antwort wäre eine ganz einfache: Wer krank ist, soll sich zu hause auskurieren und weder in Schule noch zur Arbeit kommen. Es werden sogar noch Menschen die genesen sind unter Druck gesetzt sich impfen zu lassen. Die Antwort der besten Universitäten der Welt war eigentlich klar: https://gbdeclaration.org/die-great-barrington-declaration/

Bisher haben Medien und Regierung sehr wenig bis gar nichts bzw alles dafür getan um die Abwehrkraft des Menschen so gut als möglich zu stärken. Diese Abwehrkraft wäre wohl der wichtigste Schlüssel für die Gesundheit der Bevölkerung, doch sowohl WHO zu 80%, als auch die EMA zu 86% sind durch die Arzneimittelindustrie finanziert. Für die Arzneimittelindustrie wäre Gesundheit ein ähnlicher Schaden, wie Dürre für die Landwirtschaft. Die nicht durchgeführten Langzeitstudien, (die Basis für die Vektor Impfung ist eine wohl zugelassen Ebola Impfung, Ebola eine Krankheit mit 70% Sterblichkeit), werden Langzeitschäden übersehen. Langzeitschäden, wie Autoimmunprozesse sind aber ein langfristiges gutes, ja exzellentes  Geschäft für die Industrie. So problematisch es ist, dem Staat die Oberhoheit über die Forschung zu geben, so problematisch ist es, wenn die Großindustrie, die Börsen, mit einer wesentlich höheren Leistung, als die den Derivaten zu Grunde liegende Wirtschaftsbasis, die Medien, die  Forschung und Politik dirigieren. Auf die Gewinne der Mobilfunkfirmen und  der Digitalisierungsfirmen mit vielen Billionen an Investitionserwartungen, sollte man auch nicht vergessen.

Wir haben in der Ordination noch nie so viele Impfnebenwirkungen gesehen wie jetzt.

https://tkp.at/2021/03/10/eu-datenbank-bisher-1724-gemeldete-todesfaelle-nach-impfungen/

https://wonder.cdc.gov/controller/datarequest/D8;jsessionid=50508F45AA67D9D3C3F86C3AAC8B

https://www.pei.de/DE/newsroom/dossier/coronavirus/coronavirus-inhalt.html?cms_pos=5

https://tkp.at/?s=PEI+Nebenwirkungen

https://tkp.at/2021/02/17/laender-mit-der-hoechsten-impfrate-haben-hoehere-sterbefaelle-als-andere/

https://tkp.at/2021/03/28/gouverneur-von-florida-zieht-bilanz-ueber-ein-halbes-jahr-ohne-einschraenkungen-und-masken/

https://www.dw.com/de/schwache-impfungen-beg%C3%BCnstigen-gef%C3%A4hrliche-mutationen/a-56319150

https://tkp.at/2021/01/13/pfizer-biontech-impfstoff-offene-fragen-zu-wirksamkeit/

So weit der Entwurf.

Der Ursprung des Virus wurde immer wieder als Laborvirus gesehen.

Dass viele Geimpfte doch erkranken können, das können Sie auch hier sehen.

Wie wir ja immer wieder vermutet haben, handelt es sich bei den jetzigen Veränderungen, doch sehr sehr wahrscheinlich um den Great Reset. Also eine Digitalisierung der Welt und eine Energiewende. Da die links über freie Energie nur kurz verfügbar sind, so möchte ich sie hier zugänglich machen, denn ein Reset im Energiebereich wäre durch andere Methoden, nämlich über freie Energie durchaus denkbar? Wir können sie hier ja einmal durchdenken.

Eigentlich geht es aber, jedenfalls für mich, um die Möglichkeit das Logische Denken zu fördern. Da wir aber durch viele andere Methoden, z.B. Geo-Engineering und mangelhafte Ernährung, Mobilfunk etc in unseren Denkfähigkeiten gehemmt werden, so denke ich, dass es gut ist, diese Fragen auch anzusehen. Prof Klinghardt zeigt im Video wie problematisch die Methoden sind, Staaten gefügig zu machen und das menschliche Denken zu fördern! Auch durch gute Ernährung und Entgiftung können wir Spiritualität und logisches Denken fördern! Wir können auch mit wenig Geld, Bewegung, guten Ideen, die so wie ein Virus die ganze Welt in diesem Falle positiv beeinflussen können sehr vieles bewirken!!

 

 

https://www.gaia.com/share/cko0dnqrc008q0irl2lywe4d4?language%5B%5D=de&utm_source=share

https://t.me/c/1282222591/663

Dr. Klinghardt über Chemtrails, Geo-Engineering und den Plan die Sonne zu verdunkeln

Die teuerste, aber gleichzeitig wichtigste Lektion der gesamten Zivilisationsgeschichte (Am Vorabend eines Großen Krieges?)

jet-2974131_1280 pixabay

Es war leider zu erwarten, dass die Regierungen nun einen Ausweg aus dem verfahrenen Lügen-Labyrinth mit Pandemie, Impfskandal & Co. suchen, indem sie einen militärischen Konflikt provozieren (siehe unten*). Niemand soll glauben: „So einen Wahnsinn werden die doch nie und nimmer machen.“ Ja, das haben wir vor Corona auch gedacht.

All die Beamten, Ärzte, Lehrer, Polizisten und Spiegelbildbürger, die immer noch glauben, den bereits offenkundigen Wahnsinn mit ‚Augen zu und durch‘ aussitzen zu können und die sogar bereit sind, sich in ihren Körper kurz vor Zusammenbruch des Systems noch einen gentechnischen Systemfehler einbauen zu lassen, mit dessen Folgeschäden man sie demnächst alleine im Regen stehen lassen wird – sie alle werden nun die teuerste, aber gleichzeitig wichtigste Lektion der gesamten Zivilisationsgeschichte lernen: Dass die Lüge wie eine Würgeschlange immer fester zuzieht, solange wir sie nicht als das erkennen, was sie ist und wieder Mut zur Wahrheit finden. Wer glaubt, dass bereits das Ende der Fahnenstange erreicht ist, ist sehr naiv. Internierungslager für Uneinsichtige sind schon errichtet, die Pharma-/Impfindustrie und die Dr. Mengeles greifen bereits nach unseren Kindern, von Impfungen alle 6 Monate ist die Rede, MG-Radpanzer und Roboterhunde werden in Stellung gebracht, und jeder Polizist darf sich ausrechnen, wann die von allen Seiten erschallende Forderung nach einer „härteren Gangart“ in den Schießbefehl mündet.

 


(*) Aus dem „Economist“ vom 03.04.2021:

>> Die französischen Streitkräfte planen einen Krieg mit hoher Intensität („high-intensity war“).
… Im Januar richtete der Generalstab in aller Stille zehn Arbeitsgruppen ein, um die Bereitschaft des Landes für einen Krieg mit hoher Intensität zu untersuchen. Französische Generäle rechnen damit, dass sie etwa ein Jahrzehnt Zeit haben, um sich darauf vorzubereiten. Die Gruppen befassen sich mit allem, von der Munitionsknappheit bis zur Widerstandsfähigkeit der Gesellschaft, einschließlich der Frage, ob die Bürger „bereit sind, das Ausmaß an Opfern zu akzeptieren, das wir seit dem Zweiten Weltkrieg nicht mehr gesehen haben“, so ein Teilnehmer. Das Szenario des High-End-Krieges ist im französischen Militärdenken inzwischen so weit verbreitet, dass das Szenario ein eigenes Akronym hat: Hem, oder hypothèse d’engagement majeur (Hypothese des großen Einsatzes). Die mutmaßlichen Gegner sind ungenannt, aber Analysten verweisen nicht nur auf Russland, sondern auch auf die Türkei oder ein nordafrikanisches Land.<<  (Übersetzung mit Deepl.com)

Und während wir immer noch im Coronamodus sind, bahnt sich auch zwischen Russland und der NATO-unterstützen Ukraine eine gefährliche Eskalation an. Der ukrainische Präsident Selenskij kündigt an, sich nun die „besetzten Gebiete zurückholen“ zu wollen (gemeint ist nicht nur der Donbass, sondern auch die Krim). Auf beiden Seiten wird gerade massiv Militärgerät an die Grenzen verfrachtet, erste Artillerie-Scharmützel haben begonnen. US Präsident Biden gießt Öl ins Feuer, indem er der Ukraine „unerschütterliche Unterstützung“ zusichert. Der ehemalige Komödiant und dank der Unterstützung eines russophoben Oligarchen ins Präsidentenamt gehievte Selenskij erklärt in einer Fernsehansprache: „Auf diesem Weg haben wir die volle und unerschütterliche Unterstützung von allen: die Unterstützung der internationalen Partner einschließlich Europas und der Vereinigten Staaten“.

Dazu nur c&p mein Mail an die ukrainische Botschaft, ohne Hochwürden und Hochachtungsvoll und ganz distanzlos per Du, so wie es sich zur Anrede eines gewissenlosen Strauchdiebes geziemt – der achselzuckend bereit ist, seine Bevölkerung auf Brzezinskis Schachbrett zu opfern und die gesamte Welt in Brand zu setzen:

Nein, Selenskij, unsere Unterstützung hast Du nicht. Du hast nur die Unterstützung einer Handvoll korrupter Regierender dieser Länder, das ist alles. Die meisten Bürger von Europa und den USA würden Dir eine in den Hintern treten, wenn Du ihnen vorschlägst, dass sie wegen einem durchgeknallten, von Oligarchen finanzierten C-Promi Komödianten den 3. Weltkrieg riskieren sollen.

Foto: Pixaby/CC0

Die neue Normalität (Phase 2) – von C.J. Hopkins

Ahnenpaß consentfactory

So, wir befinden uns nun fast ein Jahr in der neuen Normalität — auch bekannt als „pathologisierter Totalitarismus“ —, und die Dinge sehen immer noch, na ja, ziemlich totalitär aus.

Der größte Teil Westeuropas befindet sich immer noch im Lockdown oder unter Ausgangssperre oder in einer anderen Form des „Gesundheitsnotstands“. Die Polizei verhängt Geldstrafen und verhaftet Leute, die sich ohne triftigen Grund im Freien aufhalten. Protest ist immer noch verboten. Andersdenkende werden immer noch zensiert. Die offizielle Propaganda ist unerbittlich. Die Regierungen regieren per Verordnung und unterwerfen die Menschen einer sich ständig ändernden Reihe von zunehmend absurden Einschränkungen der grundlegendsten Aspekte des täglichen Lebens.

Und nun wird mit regelrecht religiösem Eifer die Kampagne geführt, die gesamte Menschheit gegen ein Virus zu impfen, das bei über 95 Prozent der Infizierten leichte bis mittelschwere grippeähnliche Symptome oder, was noch häufiger vorkommt, überhaupt keine Symptome hervorruft und das über 99 Prozent der Infizierten überleben, das keine wirkliche Auswirkung auf die altersbereinigten Sterberaten hat und dessen Sterblichkeitsprofil mehr oder weniger identisch mit dem normalen Sterblichkeitsprofil ist.

„Impfpässe“ — die zweifellos gruselig sind, aber keine Ähnlichkeit mit arischen Abstammungsnachweisen oder anderen faschistischen Apartheid-Dokumenten haben, also kommen Sie bloß nicht auf die Idee, einen solchen Vergleich anzustellen! — sind in einer Reihe von Ländern in der Entwicklung. In Israel sind sie bereits eingeführt worden.

Mit anderen Worten, wie von uns Verschwörungstheoretikern vorhergesagt, sind die „vorübergehenden gesundheitspolitischen Notstandsmaßnahmen“, die von GloboCap (den globalen kapitalistischen Herrschaftsklassen) im März 2020 eingeführt wurden, immer noch voll und ganz in Kraft, und sogar noch mehr. Das heißt, wie Sie wahrscheinlich bemerkt haben, verschiebt sich der Tenor der Dinge ein wenig, was nicht überraschend ist, da GloboCap jetzt den Übergang von Phase 1 zu Phase 2 der Umsetzung der neuen Normalität durchführt.

Phase 1 war so ziemlich im klassischen Sinne von Schock und Furcht. Ein apokalyptisches Virus wurde „entdeckt“. Ein globaler Ausnahmezustand wurde ausgerufen. Verfassungsmäßige Rechte wurden aufgehoben. Soldaten, Polizisten, ÜberwachungskamerasMilitärdrohnen und Roboterhunde wurden eingesetzt, um den weltweiten Polizeistaat zu implementieren. Die Massen wurden mit offizieller Propaganda bombardiert, mit Fotos von Menschen, die auf der Straße tot umfallen, von bewusstlosen Patienten, die qualvoll sterben, von Leichen, die in behelfsmäßige Leichenwagen gestopft werden, von Krankenhausschiffen, von Horrorgeschichten auf der Intensivstation, von Hochrechnungen über Hunderte von Millionen von Toten, von angsteinflößenden orwellschen Slogans, von sentimentalen Kriegseinsatz-Plakaten und so weiter. Die volle Wucht der gewaltigsten Goebbels’schen Propagandamaschine der Geschichte wurde auf einmal auf die Öffentlichkeit losgelassen (siehe zum Beispiel CNNNPRCNBCThe New York TimesThe GuardianThe AtlanticForbes und andere „seriöse“ Quellen wie der Internationale Währungsfonds (IWF) und die Weltbankgruppe, das Weltwirtschaftsforum (WEF), die Vereinten Nationen (UN), die Weltgesundheitsorganisation (WHO), die Centers for Disease Control and Prevention (CDC)).

Aber die Schock-und-Furcht-Phase kann nicht ewig andauern, noch war das jemals beabsichtigt.

Ihr Zweck ist es, (a) die anvisierten Massen in einen Zustand der Unterwerfung hineinzuterrorisieren, (b) ihre Gesellschaft irreversibel zu destabilisieren, sodass sie radikal umstrukturiert werden kann, und (c) eine überwältigende Überlegenheit der Macht überzeugend zu demonstrieren, sodass Widerstand unvorstellbar wird.

Diese Schock- und Furchttaktik — oder schnelle Dominanz — wurde von Imperien und aufstrebenden Imperien im Laufe der Militärgeschichte immer wieder angewandt. Sie wurde gerade von GloboCap gegen …, also gegen die ganze Welt angewandt. Und nun geht diese Phase ihrem Ende entgegen.

Die Gestalt von Phase 2 ist noch nicht ganz klar, aber man kann ein paar logische Vermutungen anstellen. Typischerweise ist dies die Phase, in der die Eroberungsmacht — in diesem Fall GloboCap — die Normalität, das heißt eine neue Normalität, in der Gesellschaft wiederherstellt, die sie gerade destabilisiert und terrorisiert hat. Es wird eine neue besatzungsfreundliche Regierung installiert, die Wirtschaft wieder angekurbelt, und ansonsten beginnt der allmähliche Übergang vom Kriegsrecht zu etwas, das dem normalen Alltagsleben ähnelt. Man verteilt Schokoriegel an Kinder, Finanzhilfen an Unternehmen, Macht an Generäle und die Polizei und Freiheit an die unter Schock stehende Öffentlichkeit.

Dies scheint der Punkt zu sein, an dem wir uns im Moment befinden. Wie Sie wahrscheinlich bemerkt haben, sprechen die Medien, die Regierung und die medizinischen Experten derzeit vom Ende der Pandemie oder zumindest vom „Ende der Notstandsphase“ der Pandemie. Plötzlich ist ein gewisses Maß an Covid tolerierbar, „Null Covid ist unwahrscheinlich“ und so weiter. Dies geschieht ziemlich genau auf Kommando.

Jetzt, wo die Impfkampagne in vollem Gange ist, versuchen sie, die Massenparanoia und den Hass, den sie seit über einem Jahr geschürt haben, mit etwas Hoffnung und einer Vision einer Zukunft nach der Krise zu mildern.

Die Regierungen lockern vorsichtig die Einschränkungen und sorgen dafür, dass wir verstehen, dass sie wieder gnadenlos gegen uns vorgehen werden, wenn wir nicht den Befehlen gehorchen, unsere Masken tragen, uns impfen lassen und so weiter.

Sie wollen uns sanft in die pathologisiert-totalitäre Zukunft hineinführen, sodass es sich so anfühlt, als würden wir befreit werden und zu einem gewissen Anschein normalen Lebens zurückkehren, wenn auch in einer neuen, schrecklicheren, ständig von Viren und Extremisten bedrohten Welt.

Hier in Deutschland zum Beispiel hat die Regierung beschlossen, dem Volk etwas Freiheit und Vertrauen zurückzugeben, aber sie sind bereit, uns wieder hart einzusperren, wenn sie den Verdacht haben, dass wir ihr Vertrauen nicht weise genutzt haben. Nach dem 5-Stufen-Plan können Buchhandlungen und Blumenläden diese Woche wieder öffnen, mit einer Begrenzung von einer Person pro zehn Quadratmeter, bis zu zehn Personen können kontaktlosen Sport treiben, und fünf Personen aus nicht mehr als zwei Haushalten können sich treffen — und somit auch kontaktlosen Sport treiben –; es sei denn, die Inzidenzrate positiver PCR-Tests steigt über 100 pro tausend, in diesem Fall gehen wir zurück zum harten Lockdown.

Zwei Wochen danach, am 22. März, sofern die Positiv-Test-Rate unter 50 bleibt, können Restaurants im Freien wieder geöffnet werden, und Theater, Kinos und Opernhäuser können wieder öffnen. Wenn die Positiv-Test-Rate jedoch mehr als 50, aber weniger als 100 beträgt, wird das Essen im Freien nur auf Basis einer strikten Vorreservierung erlaubt sein. Man nimmt an, dass es umherziehende Schlägertrupps geben wird, die die Buchungsunterlagen der Restaurants überprüfen und die Gäste auffordern, ihre Papiere vorzuzeigen. Es gibt noch weitere kafkaeske Auflagen in dem Plan, aber ich denke, Sie haben schon verstanden, worum es geht.

Währenddessen in den USA, obwohl Washington, DC unter Besatzung bleibt und das Kapitol von Stacheldrahtzäunen umgeben wird, um die Demokratie vor einem imaginären Feind direkt aus George Orwells 1984 zu schützen, schließen sichTexas, Mississippi und ein paar andere Staaten Florida in offener Rebellion an und erlauben den Menschen, auswärts essen zu gehen, sich mit ihren Familien und Freunden zu treffen, in der Öffentlichkeit ohne medizinisch aussehende Masken herumzulaufen und ansonsten ihr Leben in einer völlig unverkrampft-paranoiden Weise zu leben.

Ungeachtet der Empörung der Covid-Kultisten ist diese Entwicklung für GloboCap nicht von großer Bedeutung, denn die Machtzentren an der Küste stehen ganz im Zeichen der neuen Normalität, und die Liberalen, die sie überwiegend beherrschen, haben sich in paranoide, hysterische Eiferer verwandelt, die jetzt einen beträchtlichen Teil ihrer Zeit damit verbringen, Jagd zu machen auf angebliche Covid-Leugner, Maskenverweigerer, Impfverweigerer, weiß-supremistische Extremisten, Verschwörungstheoretiker, Libertäre, tote rassistische Karikaturisten und jeden anderen, der sich nicht ihrer pathologisiert-totalitären Ideologie anpasst, und sie dann obsessiv in den sozialen Medien zu trollen oder ihre Gedankenverbrechen der Wirklichkeitspolizei zu melden.

Diese Verwandlung der relativ wohlhabenden, überwiegend liberalen Mittel-/Oberschicht und der Millionen, die vergeblich danach streben, in stumpfsinnig-ordnungsbeflissene gute Deutsche — oder besser gesagt stumpfsinnig-ordnungsbeflissene neue Normale — hat auch hier in Westeuropa und anderswo im globalen kapitalistischen Imperium stattgefunden und war eines der Hauptziele von GloboCap in Phase 1 der Einführung der neuen Normalität. Diese Transformation ist schon seit geraumer Zeit im Gange, weniger dramatisch und ohne ein Virus. Sie wird sich fortsetzen, sobald dieses Virus verschwunden ist.

Bei der neuen Normalität geht es nicht nur um ein Virus. Bei der neuen Normalität ging es nie nur um ein Virus. Man braucht eine neue Normalität nicht wegen eines Virus.

Man braucht eine neue Normalität, wenn die derzeitige Normalität ihre Nützlichkeit für die Machthaber verloren hat, die in unserem Fall die globalen kapitalistischen herrschenden Klassen sind.

Ich schreibe darüber seit — nun, fast mein ganzes Leben lang, und ich veröffentliche diese Kolumnen seit fünf Jahren, also werde ich hier nicht alles zusammenfassen, aber im Grunde leben wir in einer dieser historischen Transformationen der Struktur der politischen Macht, die wir normalerweise nicht erkennen, bis sie stattgefunden hat; nicht nur eine Wachablösung: eine Transformation der Natur der Macht, wie sie ausgeübt wird, die Überzeugungen, auf denen sie basiert, und die Realität, die durch diese Überzeugungen ins Leben gerufen wird.

Diese Transformation begann mit dem Ende des Kalten Krieges, als der globale Kapitalismus das erste global-hegemoniale ideologische System der Geschichte wurde. Die Einführung der neuen Normalität ist Teil dieser Transformation, nicht die ganze, aber eine wesentliche Etappe. Wir befinden uns im Übergang von einer ideologischen Realität zu einer post-ideologischen, pathologisierten Realität, einer Realität, in der jede Abweichung von der offiziellen Ideologie, das heißt der „Normalität“, nicht länger eine politische Herausforderung oder Bedrohung darstellt, sondern eine Krankheit oder psychiatrische Störung.

Ich werde jetzt mal so frei sein und mich selbst zitieren, damit ich nicht wieder versuchen muss, das zu erklären. Hier ist eine Passage aus einer aktuellen Kolumne:

„Ein global-hegemoniales System, zum Beispiel der globale Kapitalismus, hat keine äußeren Feinde, da es kein Territorium außerhalb des Systems gibt. Seine einzigen Feinde befinden sich innerhalb des Systems und sind daher per Definition Aufrührer, auch bekannt als Terroristen und Extremisten. Diese Begriffe sind natürlich völlig belangslos. Sie sind rein strategisch und werden gegen jeden eingesetzt, der von der offiziellen Ideologie von GloboCap abweicht, die, falls Sie sich fragen, Normalität genannt wird oder, in unserem Fall, derzeit ‚neue‘ Normalität. (…)

Die neue Art von Terroristen hasst uns nicht nur für unsere Freiheit, sie hassen uns, weil sie die Realität hassen. Sie sind nicht mehr unsere politischen oder ideologischen Gegner, sie leiden an einer psychiatrischen Störung. Mit ihnen muss nicht mehr gestritten oder ihnen zugehört werden, sie müssen behandelt, umerzogen und deprogrammiert werden, bis sie die Realität akzeptieren.“

Während wir von Phase 1 zu Phase 2 der neuen Normalität übergehen, wird die Pathologisierung des politischen Abweichens weitergehen und sich verstärken, sowohl offen als auch subtil. GloboCap und die Konzernmedien werden weiterhin vor drohenden Angriffen auf die Demokratie durch imaginäre inländische Terroristen warnen, ebenso wie vor den alten nichtinländischen Terroristen.

Sie werden auch weiterhin vor unmittelbaren Bedrohungen durch exotische Viren und Varianten von exotischen Viren warnen sowie vor permanenten Erkrankungen, die durch Viren verursacht werden, und anderen Bedrohungen für unsere Körperflüssigkeiten. Vor allem werden sie weiterhin vor der Gefahr warnen, „Fehlinformationen“, „Verschwörungstheorien“ oder jede andere Art von unbestätigten, nicht autorisierten und nicht auf Fakten geprüften Inhalten zu konsumieren. Sie werden die Quellen solcher Inhalte gründlich analysieren und die pathologischen Zustände, unter denen diese Quellen offensichtlich leiden, ausführlich erklären. Sie werden eine Vielzahl von Behandlungen und Heilmethoden erforschen und prophylaktische Maßnahmen gegen eine mögliche Berührung mit diesen Quellen empfehlen.

Diese vielfältigen „Bedrohungen der Demokratie“ — zum Beispiel Terroristen, Viren, Fehlinformationen, Rassismus, Sexismus, Homophobie, Transphobie, Wahlsystem-Skepsis, weiß-suprematistischer Pfannkuchensirup, vorsätzlicher Pronomen-Missbrauch, kindlich sture Maskenverweigerung, Impf-Skepsis, Religion et cetera — werden zu einem einzigen Goldstein-ähnlichen Feind verschmelzen, den die neuen normalen Kinder reflexartig hassen und fürchten lernen und den sie zum Schweigen bringen und von der „normalen“ Gesellschaft absondern wollen oder von ihrer Krankheit mit staatlich verordneten, „sicheren und effektiven“ pharmazeutischen Therapien heilen.

Aber was soll‘s … Ich würde mir keine Sorgen machen. Ich rege mich wahrscheinlich nur umsonst auf. Immerhin, wie viele meiner Ex-Freunde Ihnen sagen werden — durch ihre mehrfachen Masken und prophylaktischen Gesichtsschilde hindurch —, bin ich nur ein paranoider Verschwörungstheoretiker, der ungeprüfte Fehlinformationen verbreitet.


 

CJ Hopkins
March 8, 2021
Photos: (Consentfactory) Ahnenpaß CC BY-SA 3.0; The New York Times

(übersetzte Fassung übernommen von Rubikon CC 4.0 v. 26.03.2021)

 

Wahnsinn, der nackte – Und wie wir ihn sprengen

Wahnsinn, der nackte - Und wie wir ihn sprengen

Schaumparty ade

Ja, ich weiß: an sich wären das ja alles nette und talentierte Jungens und Mädels, die da als Influencer derzeit die Meinung machen. Und wenn sie weiterhin ihre Sitcom- und Promotion-Videos gemacht hätten, wäre das auch alles OK gewesen und hätte zur allgemeinen Erheiterung beigetragen. Mit der politischen Agenda, für die sie sich nun einspannen haben lassen – natürlich mit guten & gernen Gründen –,  haben sich sich allerdings auf ein Feld begeben, in dem sie absolut zerstörerisch wirken. Auch wenn sie inmitten des Geld-, Werbeverträge- und Bundesverdienstkreuz-Regens, mit dem sie überschüttet werden, noch weit davon entfernt sind, das zu realisieren. Dass sie auf höchst effektive Weise mitgeholfen haben, diejenigen unabhängigen und rückgratstarken Wissenschaftler und Epidemiologen von der öffentlichen Bühne wegzumobben, die mit fast allen ihren Aussagen Recht behalten haben, wurde vom System der herrschenden Lehre natürlich großzügig honoriert. Das lustige Treiben hatte nur zur Folge, dass die kollektive Atmosphäre nun von einem erstickenden Gespinst der Lüge und des reinen Wahnsinns dominiert wird, das uns immer mehr in Richtung – auch physischer – Erstickung treibt. Die Worte des Dissidenten Juri Galanskow: „In eurer Hölle kann ich nicht atmen“ sind in dieser zur Normalität erklärten Atmosphäre aktuell wie nie zuvor.

Was die Influencer in ihren virtuellen Sandkisten vor Millionenpublikum tun, tun sie nicht einmal mit böser Absicht. Sie produzieren einfach diejenigen Inhalte, mit denen sie selbst von Kindesbeinen an über alle medialen Kanäle abgefüllt wurden, wieder nach außen, teilweise auf durchaus kreative Weise. Doch während sie selbst fein raus sind, geht fast eine ganze Generation, die sich von ihrem Programm das Hirn verkleistern lässt, einem grausamen Schicksal entgegen. Die Kiddies, die bei McMedia Rezofritten futtern und Mailablimo schlürfen, werden allein im Regen stehen. Denn keine Krankenversicherung wird ihnen helfen können, die virtuelle Leberverfettung, Rachitis, Digitalitis, ADHS, MCS, Allergien, Immunschwächen, die Coronaspikethrombosen und den geistigen Durchfall zu kurieren, die sie plagen werden.

Deutsche Würstchen mit Heinz-Ketchup bzw. Joko & Klaas Sauce?

Viele meinen ja, dass der Irrsinn, der sich derzeit in Deutschland abspielt, relativ unbedeutend sei, da die Welt groß und das Land, in dem viele immer noch gut & gerne leben, klein sei. Warum sollten wir kleine Würstchen also auf die Straße gehen, was sollen wir hier schon ausrichten, hört man allen Ernstes von hochgebildeten Menschen. Besser also chipsfutternd zuhause am Netflix-Sofa sitzen bleiben und „Held sein“, so wie das die Werbeagentur von Joko & Klaas den Nachfolgern der Dichter und Denker im Auftrag der Bundesregierung mit Millionenaufwand nahegelegt hat?

Doch warum sollte der globale Wahnsinn nicht auch im dem Land beendet werden, von dem er ausgegangen ist? Immer noch ist den wenigsten bewusst, dass dieser Wahnsinn, der nun die ganze Zivilisation wie in einem Flächenbrand dahinzuraffen droht, nur auf einem nicht-validierten Test beruht, der nicht zwischen gesund und krank unterscheiden kann und gewissermaßen Mondzahlen produziert und der von einem Wissenschaftler desjenigen Landes designt wurde, das gelobt hat, dass von seinem Boden nie wieder Gewalt ausgehen solle. Laut jüngster Statistik werden aufgrund dieses Tests bzw. der auf ihn bezogenen Lockdown-Maßnahmen 1,5 Milliarden Menschen, das ist die Hälfte der gesamten erwerbstätigen Weltbevölkerung, ihrer wirtschaftlichen Existenz beraubt. Schon jetzt sterben laut Studien von Oxfam & Co. lockdownbedingt pro Tag 12.000 Menschen zusätzlich, ein großer Teil davon Kinder. Mit anderen Worten: Auf uns kommt eine Dimension der Verelendung mit Hunger, Tod, Krankheit, Verslummung und Überlebenskämpfen zu, wie wir sie bisher noch nicht erlebt haben (siehe auch Prof. Kreiß über den derzeit stattfindenden „Lockdown-Genozid“). Aufgrund der Maßnahmen gegen einen respiratorischen Virus, dessen Mortalität laut WHO-Statistik sich nicht wesentlich von der Grippe unterscheidet, welche im Gegenzug nach tausenden Jahren Menschheitsgeschichte nun angeblich „weg“ sein soll. Sind wir komplett wahnsinnig geworden?

Den Lauterbach-Rotlauf downchillen

Natürlich ist das erbärmliche Spiel einer Handvoll Regierungssprecher und Regierungs-Wirrologen, das uns täglich über alle medialen Kanäle bis zum Erbechen in den Lauterbach präsentiert wird, nicht nur ein speziell deutsches Drama. Es wiederholt sich bis in die hinterste Bananenrepublik, die ihre Buschhütten mit Volksempfängern ausgestattet hat. Die politischen und „wissenschaftlichen“ Akteure, die für diese Shitshow täglich vor die Kamera treten müssen, wirken angesichts der täglich zelebrierten Lüge bereits wie giftgrün und mit aufgelöstem Rückgrat, umgeben vom Flair aufgedunsener, nur notdürftig geschminkter Wasserleichen.

Ja, Deutschland ist nur ein vergleichsweise kleines Land. Doch wenn Deutschland absäuft, fällt auch Europa. Und wenn Europa fällt, war’s das vorerst mal mit Zivilisation. Dann kommt eine Barbarei, von der sich derzeit niemand auch nur eine Vorstellung machen kann und die genau das Gegenbild von der Schaumparty à la Rezo & die Superyoutuber ist, mit der derzeit eine ganze Generation abgefüllt und banana gehalten wird.

Und hört bitte endlich auf, von der „Gefährdung von Grundrechten“ zu sprechen. Was jucken jemanden, den der Rotlauf gepackt hat und der unterm Lauterbachtisch zittert, Grundrechte, wenn er glaubt, um sein Leben und das seiner Liebsten bangen zu müssen? Selbst wenn es nur ein einziges Leben wäre, das durch Covid vorzeitig beendet wird, würde das einen nun über ein Jahr lang in viertelstündlichem Takt massenmedial indoktrinierten Zeitgenossen zum Ausrasten bringen, wenn man ihm da mit Angst um Bürgerrechte und dergleichen käme. Er würde ungesehen alle Bürgerrechte dieser Welt verbrennen lassen, wenn er damit nur ein einziges Menschenleben retten könnte.

Nein, wenn wir den gegenwärtigen Wahnsinn sprengen wollen, dann müssen wir Tod mit Tod und Krankheit mit Krankheit aufwiegen, ganz so wie es auch Prof. Kreiß macht. Denn jeder Mensch, der der Grundrechnungsarten mächtig ist und sich diese Bilanz unterm Strich vor Augen hält, muss bleich werden … und dann zu einem nassen Lappen greifen, um diese heuchlerische Entourage rund um Merkel, Spahn, Drosten und Wieler so schnell wie möglich von der Bühne zu fegen.

P.S.: Auch wenn diese Anlage mitunter schamlos missbraucht wird: Aber die Deutschen besitzen eine nicht zu unterschätzende Anlage zum Altruismus, über den man sich im Ausland vielerorts wundert. Sie haben in den letzten Jahren unter Beweis gestellt, dass sie bereit sind, ihren eigenen Wohlstand zu opfern, um Menschen aus dem Rest der Welt zu helfen. Wenn man ihnen nun vor Augen hält, in welche biblische Katastrophe dieser Rest der Welt durch die Corona-Politik gerade getrieben wird, dann kann man darauf zählen, dass das den Einzelnen aus seinem durch massenmediales Dauerspinnweben erzeugten Kokon befreit und wieder zurück in die Realität holt.

Falls das nicht klappt und die massenmediale Suggestion stärker ist, kann man beruhigt sein. Auch diejenigen guten & gernen Spiegelbildbürger, die jetzt noch über die Anti-Lockdown und Anti-Impf-Demos die Nase rümpfen, werden dann bald auf der Straße sein – zwar nicht freiwillig und nicht mehr zu einer Zeit, in der dies sonderlich fruchtbar sein wird, aber eben dort, wo jetzt bereits diejenigen Mitbürger stehen, die sie derzeit noch hassen. Ihnen werden dann, ebenso wie den strom- und daher followerlosen Influencern, die Worte von Malcolm X aufgehen:

„Wenn Du nicht aufpasst, werden die Zeitungen dich dazu bringen, diejenigen zu hassen, die unterdrückt werden und diejenigen zu lieben, die unterdrücken.“

Gleichzeitig gilt es, Perspektiven zu entwickeln, die die Zugkraft haben, die politischen, wirtschaftlichen und medialen Strukturen, die in Wirklichkeit schon in den Jahren vor Corona morsch und für jeden noch einigermaßen empfindsamen Menschen weitgehend unerträglich waren, hinter uns zu lassen. Es ist nicht leicht, die Kraft für solche Gedanken aufzubringen, wenn man zusehen muss, wie rund um einen herum alles zusammenbricht und man acht geben muss, dass einen die zusammenstürzenden Neubautrümmer nicht treffen, aber es ist derzeit wohl nichts notwendiger als das. Sich dabei von der täglich auf uns hereinprasselnden Flut an Nachrichten von der Front des Wahnsinns zu sehr ablenken zu lassen, ist ebenfalls eine Falle, in die wir nicht tappen sollten. Nicht die Augen verschließen, sich aber auch nicht verschlingen lassen, denn die Zermürbungstaktik ist Teil der (zwischenzeitlich offen einsehbaren) Regierungsstrategiepapiere. Der Tag ist mit 24 Stunden lang genug, dass man neben Schlaf und Broterwerb zumindest eine halbe Stunde ganz bewusst mit irgendetwas Erbaulichem verbringt, eine Kunst betreibt, ein gutes Buch liest, die Frühlingsblumen bewundert etc. Einen solchen Gegengewichts-Raum herzustellen ist sogar regelrecht überlebensnotwendig, wenn wir den Irrsinn, für den wir dieses Jahr durchaus noch ein bisschen Puste einkalkulieren müssen, bevor er sich in sich selbst vernichten wird, gesund überstehen wollen.


 

P.P.S. (c&p zu einem Leserkommentar, dass von Altruismus hierzulande doch wenig zu sehen sei):

@“Altruismus“ – ich glaube, ich sollte wieder dazu übergehen, Ironie in meinen Texten eindeutig als solche zu kennzeichnen. Natürlich ist von Altruismus in unserer marktkonformen Xhamster-Fastfooddemokratie nicht mehr allzuviel zu sehen.

Aber unabhängig von meinem eher sarkastisch angesprochenen Altruismus: Als Potential existiert er dennoch, ebenso wie das Werk von Goethe & Co. noch existiert, wenn auch bereits weit in die Stratosphäre gerückt und uns demnächst entgleitend, wenn wir es nicht am letzten Luftballonfaden, der gerade aufsteigt, ergreifen. Und dieser Altruismus bzw. europäische Idealismus wäre eigentlich ein großer Rettungsanker, der unserer Gesellschaft wieder Sinn geben könnte.

Zu Veränderung und Wahrheit bzw. Lüge: Volle Zustimmung – nur das Aufraffen zu Wahrheit wird uns aus dem Würgegriff der Anakonda herausführen. Ebenso wie jedes Akzeptieren der Lüge unsere Zivilisation umso schneller Richtung Abgrund führen wird.

 

Bild: Jacques Prilleau

Great Reset in zweierlei Form

Wie immer wieder erwähnt können wir uns passiv wie die Schafe, mit Massenarbeitslosigkeit, unterstützt auch durch sogenannte freie Journalistinnen, wie Mai Lab in diese 4 industrielle Revolution begeben. MaiLab hat eigentlich immer wieder die Position des finanziellen größten Benefits bezogen. 2019 war das zum Beispiel eine Klimakritik. Jetzt könnte man am besten an Mobilfunk und Impfung verdienen. Und genau diese Positionen bezieht MaiLab sehr geschickt in ihren aktuellen Videos. Bhakdi, Hockertz großartige Wissenschaftler werden auf Youtube gelöscht und MaiLab wird gefördert. Man sollte nicht vergessen, dass Google und Youtube Privatunternehmen sind. Ich möchte Ihnen als erstes Video die leider von Youtube gelöschte Reportage über 5 G auf bitchute weiterleiten und dann ein Video von Kaiser TV mit dem Philosophen Kirchhoff, der genau diese Fragen bearbeitet und einen wie ich meine inneren Reset versucht.

 

 

Die Frostriesen kommen – Warum Klaus Schwabs Visionen scheitern werden

Frostriese_youtubepreview Thor2011


Der König der Frostriesen (youtubepreview – siehe Video unten)

In saturierter Runde des World Economic Forum erklärt uns die „Young Global Leaderin“ Ozaki, warum sie so bald wie möglich ein Cyborg werden will:

 

 


Ein geschätzer Netzkollege meint dazu: „Das muss man den Borg lassen. Sie assimilieren nicht so plump wie es bei Startrek dargestellt wird. Sie machen es mit Geduld und ohne Widerstand befürchten zu müssen.“ (Wolfram P.)

Ja, wie sollte man den Borgs auch widerstehen, wo sie in immer smarteren Gewändern daherkommen – mit diesem Rezobama Freejazzer Smile, der heute ausreicht, um die Altersklasse 10+ genauso wie Generation Lesch um den Finger zu wickeln? Frankenstein war noch plump und schaurig. Das Update mit Herman Munster war da schon wesentlich smarter – und lustiger. Und das Update, das uns heute Sheldon Coopers Kumpels bescheren, ist supersmart – und superlustig, sodass man aus dem Sofaschäkeln und Zutodeamüsieren fast gar nicht mehr rauskommt. Wer würde hinter dieser wissenschaftsstrotzenden Gaudi den König der Frostriesen vermuten?

Auch wenn die Verfilmung „Thor“ (2011) ansonsten eine arge Verhunzung der Edda-Sage ist, aber den König der Frostriesen – der auch heute wieder seine Herrschaft antreten will – haben die Maskenbildner perfekt ins Bild gebracht (siehe Minute 1:10): Genau so sieht er aus. Und genau so wie im Film würde die Erde aussehen, falls der Irrsinn der „digitalen Transformation“ wirklich durchgehen sollte:

 

 


Nachsatz:

Damit jetzt niemand schlecht schlafen muss: Die transhumanistische Utopie von Klaus Schwab (siehe „Der Technik-Faschist“) und seinen elitären WEF-Freunden wird natürlich scheitern. Auch das Aufwachen der vielen kleinen Gwupper und Science Busters, die sich da selbst als „Young Global Leaders“ bezeichnen und bei der neoliberal-szientistisch-internationalsozialistischen Kulturrevolution die Fahnenträger abgeben dürfen, wird umso ernüchternder sein. Die „digitale Transformation“, die letztlich zu nichts anderem führen würde als zur Auslöschung des Menschseins und zur Zerstörung der natürlichen Lebensgrundlagen, wird sich zuvor selbst vernichten. Einfach deswegen, weil es ein menschenverachtender Nihilismus ist, der darin lebt. Und wenn man den Kern bzw. das Motiv einer Sache kennt, dann weiß man auch das Resultat, das aus ihr hervorgeht. Über diesen Kern kann auch die Tatsache nicht hinwegtäuschen, dass es ein lamettaglitzerndes Bonbonpapier ist, in das dieser Mäuseköder eingewickelt ist. Die einzige offene Frage ist, wie hoch der Preis sein wird, der uns dazu bringt, diesen Wahnsinn als das zu erkennen, was er ist und wieder zur Wurzel des wirklichen Menschseins und guten Lebens hinzufinden. Der Preis könnte diesmal in der Tat sehr hoch sein. Weitaus höher als bei bisherigen Faschismen und „Kulturrevolutionen“.

Gleichwohl ist die Vision des Klaus Schwab leider ernstzunehmen. Denn wie bei allen großen Diskursen setzt am freien Markt der Meinungen bereits das freie Spiel der Kräfte ein und laufen wir Gefahr, das Thema zu zerreden. Ich habe mich in diese Artikel nicht vertieft, aber die Rede ist davon, dass man sich mit Schwab und dem „Great Reset“ nicht befassen brauche, da dieser bloß eine „Ablenkung“ sei etc. Nun, immerhin ist dieser Mann nicht der Portier der weltgrößten konzernwirtschaftlichen Lobbyvereinigung, sondern deren Begründer und Vorsitzender. Und ich habe bisher weder gehört, dass er für seine Vorstellungen der Auflösung des Menschen in einer großen, KI-gesteuerten Maschine psychiatriert wurde, noch dass eine der renommierten Universitäten und BigTech-Konzerne, mit denen er kollaboriert und in deren Namen er als „Chairman“ vor die Weltöffentlichkeit tritt, sich von ihm bzw. seiner Vision distanziert hätte – so wie das üblicherweise binnen Wochenfrist geschieht, wenn ein Mitglied des akademischen Lebens eine „abwegige“ These in den Raum stellt.

Im Gegenteil, die finanziell und technologisch potentesten Konzerne und Entscheidungsträger arbeiten mit Milliardenbudgets und Hochdampf an der Umsetzung von Schwabs Post-Covid-KI-Welt, um dem Frostriesen-König den Teppich auszurollen.

 

zum Weiterlesen:

Genießen Sie die letzten Stunden auf der Titanic – Der allwissende, allmächtige, nur leider nicht allgütige Gott KI läuft sich gerade warm

Miesepeter des Universums oder freie und liebesfähige Menschen? – Auf die Knie vor Gott KI!

HERMAN & POPP: PODCAST VOM 25.01.2021

+++ Nach Bidens Amtsantritt: Kriege flammen auf, Grenzen geöffnet +++

+++ Beobachter: Biden-Wähler enttäuscht: Immer mehr Meldungen auf Twitter +++

+++ Hunter Bidens Laptop: Warum interviewt Fox News jetzt Reparatur-Werkstatt-Inhaber? +++

+++ Ankündigung: Wird die Hunter-Biden Festplatte komplett veröffentlicht? +++

+++ Proteste in Russland: USA veröffentlichten Ort und Zeit dafür +++

+++ Russland: USA mischen sich in unsere Angelegenheiten +++

+++ Virtuelles WEF-Treffen: Merkel und von der Leyen halten Reden +++

+++ Europa tobt: Massive Lockdown-Proteste in Dänemark, Belgien, Frankreich, Niederlande … +++

+++ Forscher: Harter Lockdown brachte „kaum positiven Effekt“ +++

+++ Lieferkettenausfall: Obst und Gemüse aus Spanien wird knapp +++

+++ Knappe Gemüsevorräte: Iglo und Bonduelle haben Lieferprobleme +++

+++ Wie wir jetzt gesund durchs Chaos kommen +++

https://t.me/EvaHermanOffiziell/41106

ZeroCovid – Trojanisches Pferd für einen Systemwechsel?

Die anhaltende Corona-Krise spaltet die Gesellschaft. Wie sollen wir mit dem Virus umgehen? Nun hat sich eine Initiative gegründet, die mit einem totalen Shutdown die Infektionszahlen Richtung null senken will, zu jedem Preis.
Beim Studium dieses Aufrufs wird schnell klar, dass es viele Widerstände gegen ein solches Projekt voller Unwägbarkeiten gäbe. Eine so beispiellose Massnahme durchzuziehen, ist deshalb eine „Frage der machtpolitischen Durchsetzung“, wie der Sprecher der Initiative einräumt.
Dieser Beitrag zur Debatte geht einigen Fragen nach. Wieviel Macht sollte man dem Staat zugestehen? Wie verträgt sich ein solcher Kollektivismus mit den Werten der Aufklärung und der Würde und Freiheit des Individuums? Was soll mit möglicherweise Millionen von „Dissidenten“ geschehen? Wie weit ist man bereit, bei der „Machtpolitischen Durchsetzung“ zu gehen? Wie hoch ist der ökonomische Preis, wie nachhaltig die Schäden?
Ist diese Radikalstrategie von den Aktivisten nur noch nicht konsequent durchdacht,oder soll die Covid-Krise ganz bewusst genutzt werden, um den althergebrachten Traum eines Systemwechsels in sozialistische, internationale Strukturen zu verwirklichen?
Wir stehen vor der größten Herausforderung unserer Generation. Alle, die guten Willens und guten Herzens sind, sind aufgerufen, sich in diese Debatte um weitreichende, gesellschaftliche Umwälzungen einzubringen. Mit Vernunft und Respekt vor dem Menschen. Sonst wird das Feld den Lautschreiern und Extremisten aller Couleur überlassen.

https://www.wiki-tube.de/videos/watch/9f3291a5-0dbc-43c6-b335-afd189108e54

Seid ihr bereit für den totalen (ideologischen) Krieg? [Hommage von C.J. Hopkins an Orwells Hasstage – und Ausblick auf 2021]

255 goebbels-still-from-1930s-german-film-footage_CJ Hopkins

Essay von CJ Hopkins, 11.01.2020
(Übersetzung aus dem Englischen mit DeeplTrans, manuell geglättet;
Veröffentlichung mit freundlicher Genehemigung des Autors)

Volltext im Original: https://consentfactory.org/2021/01/11/are-you-ready-for-total-ideological-war)

Also, willkommen im Jahr 2021! Wenn die letzte Woche ein Vorgeschmack darauf war, wird es ein ziemlich aufregendes Jahr werden. Es wird das Jahr sein, in dem GloboCap jeden daran erinnert, wer eigentlich das Sagen hat und die „Normalität“ auf der ganzen Welt herstellt, oder zumindest versucht, die „Normalität“ wieder herzustellen, oder die „Neue Normalität“, oder den „Great Normal Reset“, oder „Den Neuen Normalen Krieg gegen den Inlandsterror“ … oder wie auch immer sie sich letztendlich entscheiden, es zu nennen.

Wie auch immer sie es nennen, auf jeden Fall hat GloboCap jetzt genug von den Spielchen. Sie haben die Nase voll von diesem ganzen „Populismus“-Quatsch, der die letzten vier Jahre andauerte. Jawohl, die Party ist vorbei, ihr von Russland unterstützten, rechtsextremen Terroristen! Ihr Trump-liebenden, Anti-Masken-Großmütter-Mörder! Ihr Impfgegner, Wahlbetrug-Verschwörungstheoretiker! Ihr Quertreiber, die ihr euch weigert, Befehle zu befolgen, tragt eure verdammten Masken, wählt, wen sie euch sagen, und glaubt, welche auch immer völlig schwachsinnige offizielle Propaganda, die sie in eure Köpfe gießen!

Oh, ja, diesmal habt ihr es wirklich geschafft! Ihr habt das gottverdammte US-Kapitol gestürmt. Ihr und eure rassistische, von Russland unterstützte Armee von Bisonhut tragenden halbnackten Schauspielern habt euch mit den Urgewalten des GloboCap angelegt, und jetzt, bei Gott, werdet ihr das büßen! Nein, versucht nicht, eure Verbrechen kleinzureden. Ihr habt ohne Erlaubnis ein Gebäude betreten! Das Gebäude, in dem Amerika die Demokratie simuliert! Ihr seid da drin rumgelaufen und habt alberne Fahnen geschwenkt! Ihr wart im Parlamentssaal, in den Büros des Volkes! Einer von Ihnen hat sogar seine dreckigen populistischen Füße auf Pelosis Schreibtisch gelegt … AUF IHREN SCHREIBTISCH! Diese Aggression wird nicht geduldet!

O.K., bevor ich mit diesem Aufsatz weitermache, muss ich meinen regelmäßigen Lesern erklären (falls es nicht bereits klar war), dass ich beschlossen habe, jedem Wort, das ich jemals geschrieben habe, abzuschwören. Und allen meinen Grundsätzen und auch meinem gesunden Menschenverstand. Und ich werde nun mit dem Rest meiner alten linken und liberalen Freunde in der Orgie des Online-Hasses und der Empörung mitmachen, der sie sich gerade besinnungslos hingeben.

Ja, mir ist klar, dass das ein Schock ist, aber ich habe die Zeichen von GloboCap an der Wand gesehen, und ich will nicht … ihr wisst schon, ideologisch „gesäubert“ werden oder wegen „Extremismus“ oder „Aufruhr“ oder „Inlandsterrorismus“ oder „Populismus“ oder was auch immer angeklagt werden. Ich habe eh schon genug Ärger, weil ich bei ihrer „apokalyptischen Seuche“ nicht mitspiele. Und was auch immer ich sonst noch bin, ich bin sicherlich kein Märtyrer, und ich muss mich um meine Karriere als Künstler kümmern, also habe ich entschieden, auf meinen inneren Feigling zu hören und mich im Gleichschritt dem gänsemarsch-schreitenden global-kapitalistischen Mob anzuschließen. Deshalb hört sich diese Kolumne etwas anders an als sonst.

Schaut mal, damals, vor meiner Bekehrung, hätte ich mich über meine liberalen Freunde lustig gemacht, weil sie diese „Erstürmung“ des Kapitols einen „Putsch“ oder einen „Aufstand“ nannten und forderten, dass die Demonstranten als „inländische Terroristen“ angeklagt werden sollten. Ich hätte sie wahrscheinlich ein bisschen dafür gescholten, weil sie im Internet wie ein Rudel seelenloser, totalitärer Schakale ihren Hass ausspuckten, auf jene unbewaffnete Frau, die von der Polizei erschossen wurde. Ich hätte vielleicht sogar eine Anspielung auf die berüchtigte Szene in Schindlers Liste gemacht, in der die Menge der „normalen“ deutschen Bürger lacht und johlt, als die Juden von den Nazischergen ins Ghetto abtransportiert wurden.

Aber jetzt, wo ich das Licht gesehen habe, sehe ich, wie schlecht und falsch ich lag. Ganz klar, das unbefugte Eindringen ins US-Kapitol ist ein Verbrechen, das mit dem Tod betraft werden sollte. Und die heutigen amerikanischen Liberalen mit den „guten Deutschen“ während der Nazizeit zu vergleichen, ist so empörend, dass … nun, es sollte am besten zensiert werden. Also, gut, dass ich mich entschieden habe, das nicht zu tun! Außerdem war die Frau eine „eifrige Verschwörungstheoretikerin“, also hat sie bekommen, was sie verdient hat, richtig? („Dumme Spiele spielen, dumme Preise gewinnen“, so lautet der offizielle, liberale, abgedroschene Spruch, glaube ich.)

In der Tat (und ich hoffe, meine liberalen Freunde lesen noch mit), hätte die Polizei die ganze Meute erschießen sollen! All diese von den Russen unterstützten Nazi-Aufständler hätten gleich an Ort und Stelle niedergeschossen werden sollen, bevorzugt von muskelbepackten Firmensöldnern und CIA-Scharfschützen aus Black-Hawk-Hubschraubern mit großen Facebook- und Twitter-Logos darauf! Eigentlich jeder, der im Capitol Building (das schließlich eine heilige Kathedrale ist) unerlaubt eintrat, oder der nur auf die Demonstration kam und ein MAGA-Käppchen trug, sollte von den Bundesbehörden gejagt, als inländischer, rechtsextremer Terrorist angeklagt, im Froschmarsch auf den Black Lives Matter Plaza geschleppt werden und dort einen Kopfschuss bekommen, live, im Fernsehen, so dass es alle an ihren Bildschirmen mitansehen und mitgröhlen können, so wie die Zwei Minuten Hass in 1984. Das würde diesen „Aufrührern“ eine Lektion erteilen!

Oder sie könnten sie auch in einem dieser mit Firmenlogos gepflasterten Stadien erschießen! Wir könnten es zu einem wöchentlich im Fernsehen übertragenen Ereignis machen. Es ist ja nicht so als gäbe es einen Mangel an Trump-unterstützenden „inländischen Terroristen“. Sie könnten jede Woche ein anderes Stadion benutzen, den Ort mit großen „New Normal“-Bannern schmücken, Musik spielen, Reden halten, das ganze Drumherum. Alle müssten natürlich Masken tragen und sich strikt an die soziale Distanzierung halten. Die Leute könnten die Kinder mitbringen und einen Erlebnistag daraus machen.

Nun, wie mache ich mich so weit, ihr linken und liberalen Freunde? Nein? Nicht fanatisch und hasserfüllt genug?

Okay, was braucht es also, um euch davon zu überzeugen, dass ich meine Meinung geändert habe, meine Meinung richtig verstanden habe und voll und ganz mit dem Totalitarismus der Neuen Normalität an Bord bin? Trump? Klar, ich kann Trump fertig machen. Ich hasse ihn! Er ist Hitler! Er ist ein russischer Hitler! Er ist ein russischer, weißer, supremistischer Hitler! Ja, ich weiß, ich habe die letzten vier Jahre damit verbracht, darauf hinzuweisen, dass er nicht wirklich Hitler ist, oder ein russischer Agent, und dass er wirklich nur derselbe lächerliche, narzisstische Arschclown ist, der er schon immer war, aber ich lag falsch. Er ist definitiv Hitler, und ein russischer Agent! Er ist sicherlich nicht nur ein pathetischer alter Hausierer ohne einen einzigen mächtigen Verbündeten in Washington, der nicht einemal einen echten Putsch inszenieren könnte, wenn Putin jeden blauen Staat auf der Landkarte atomisiert.

Nein, ich mache mir vor Angst vor seiner furchteinflößenden Macht in die Hosen. Vergesst, dass er gerade von Facebook, Twitter und zahlreichen anderen Unternehmensplattformen verbannt wurde und von den Unternehmensmedien, dem internationalen politischen Establishment, den Geheimdiensten und dem Rest von GloboCap seit dem Tag, an dem er den Amtseid abgelegt hat, zum Narren gehalten wurde. Vergesst die Tatsache, dass er, obwohl er die nuklearen Abschusscodes in seinen winzig kleinen Händen hält und Oberbefehlshaber des US-Militärs ist, das Äußerste, was er gegen seine Absetzung tun konnte, war, einen Arsch voll hoffnungsloser Klagen einzureichen und im Oval Office herumzusitzen, Cheeseburger zu essen und in die Nacht zu twittern. Nein, nichts davon bedeutet etwas, nicht wenn er immer noch die Macht hat, ein paar Dutzend verärgerte Amerikaner zu „ermutigen“, ins Kapitol zu stürmen (oder ruhig zu gehen) und Selfies zu machen, während sie auf dem Stuhl des Vizepräsidenten sitzen!

Schaut, der Punkt ist, dass ich ihn hasse. Und ich hasse seine Unterstützer. Ich hasse jeden, der ihn und seine Unterstützer nicht hasst. Ich hasse jeden, der keine Maske tragen will. Ich hasse die Republikaner. Ich hasse die Russen. Ich hasse alle, die sich nicht impfen lassen wollen. Mein Gott, wie ich sie hasse! Ich bin so voll von Hass und hirnloser Wut, dass es mich verrückt macht. Ich bin so mit selbstgerechten Hass verbraucht, Propaganda, und hergestellter Hysterie, dass, wenn Rachel Maddow, oder Chris Hayes, oder wer auch immer, mir sagte, dass es Zeit war, sie alle zusammenzutreiben, diese „inländischen Terroristen“, diese „Aufständischen“, diese „Verschwörungstheoretiker“, diese „Anti-Maske Extremisten“ (und alle anderen, die uns nicht gehorchen), um sie in Züge zu setzen und in Lager zu schicken, Ich würde wahrscheinlich zustimmen, dass das O.K. ist.

Und, wie mach ich mich, ihr Liberalen? Bin ich wieder im Club? Weil, ich habe es ja nun verstanden. Ich schwöre es! Ich bin geheilt! Gelobt sei Gott! Ich bin bereit, mit anzupacken und meinen Teil zu tun. Ich glaube an den Endsieg von GloboCap! Ich bin bereit, zehn, zwölf oder vierzehn Stunden am Tag zu arbeiten, wenn unsere Führer es mir befehlen, und alles für den Sieg von GloboCap zu geben! Ich bin bereit für einen totalen ideologischen Krieg … einen ideologischen Krieg, der totaler und radikaler ist als alles, was ich mir überhaupt vorstellen kann!

Sicher, unsere imaginären Feinde sind gewaltig (und dieser Krieg wird wahrscheinlich ewig dauern … oder zumindest bis zum Ende des globalen Kapitalismus), aber, mit den Worten eines unserer größten liberalen Helden, George W. Bush: „Versuch’s doch mal!“

 


(Übersetzung Ende)
+ zum Dessert evtl. ein Gläschen von George Carlin:

Die letzten 100 Artikel