Gesellschaftsspaltung

This tag is associated with 9 posts

Dr. Bodo Schiffmann – 2021-10-18 – Boschimo des Tages

RUBIKON: Im Gespräch: „Die Spaltung überwinden!“ (Jens Fischer Rodrian und Jens Lehrich)

Im Rubikon-Exklusivinterview erläutert der Musiker Jens Fischer Rodrian, warum aus seiner Sicht nun die Zeit gekommen ist, der Zensur die Stirn zu bieten, die gesellschaftliche Spaltung zu überwinden und wieder in den offenen Dialog zu treten.

WahrheitsKongress2.0: Interview mit Samuel Eckert

– Die Frage, wo ist das sog. Virus?
– Mit was arbeitet die Wissenschaft, wenn es den Nachweis nicht gibt?
– Was läuft in der heutigen Wissenschaft falsch?
– Die Botschaften in der Bibel und wie wir sie für diese Zeit gut nutzen können
– Prophezeiungen, die eventuell eintreffen können
– Wie können wir mit Angriffen und der Spaltung umgehen?
– Welche Werte jetzt wichtig sind?
– Was ist die Lernaufgabe, die viele noch vor sich haben?
– Was ist diese sog. Impfung wirklich?

Die gespaltene Gesellschaft #allesaufdentisch (Sanam Afrashteh & Raphael Bonelli)

n der momentanen Eskalation geht die Mitte der Gesellschaft verloren. Die Menschen befinden sich im Dauerstress und Katastrophenmodus. Sanam Afrashteh und Raphael Bonelli bereden in diesem Video, wie es zu dieser Spaltung der Gesellschaft kommen konnte und besprechen aktuelle Begebenheiten.

Corona-Tests: Medizinische Entscheidungen sind nun vom Geld abhängig | Tobias Riegel

Kostenpflichtige Corona-Tests bedeuten einen Dammbruch, einen gesellschaftlich nicht ausgehandelten Paradigmenwechsel, der zum Himmel schreit: Zu der vorsätzlichen Spaltung zwischen geimpften und nicht geimpften Bürgern kommt dadurch noch die Spaltung gemäß der finanziellen Möglichkeiten hinzu: Eine Benachteiligung von ärmeren Bürgern ist die direkte Folge – und eine Beschneidung des Rechts auf freie medizinische Entscheidungen. Diese (Fehl-)Entscheidung ist – wie jene gegen Lohnfortzahlung in Quarantäne – ein sozialer Sprengsatz.

Ein Kommentar von Tobias Riegel.

Corona- und Impfthematik spalten das Land! – Auf 1 TV – Krass und Spass

Von Beginn an der sogenannten “Corona-Krise“ war für jeden aufmerksamen Beobachter klar, dass es über kurz oder lang zu einer Impfung kommen wird. Welche Auswüchse es aber jetzt bereits angenommen hat, mit indirekter oder direkter Impfpflicht für Erwachsene und Kinder, ist nicht mehr vertretbar. Merken wir noch, wie unser Land manipuliert und gespalten wird?

Link Pfizerstudie: https://www.aerztefueraufklaerung.de/ethik-und-wissenschaft/index.php

Totale Entgleisung auf N-tv! „Lockdown für Ungei…te“

Ist das noch N-tv, oder schon der Stürmer?

Link zum Artikel:
https://www.n-tv.de/politik/Merkel-und-Soeder-drohen-mit-Lockdown-fuer-Impfverweigerer-article22735195.html

 

Die Impfdebatte führt zur Spaltung der Gesellschaft – Lassen Sie das nicht zu!

Von der Einführung einer Impfpflicht will die Politik offiziell nichts wissen. „Es [stünde] jedem frei, eine persönliche Impfentscheidung zu treffen“, so das Mantra der Bundeskanzlerin. Doch wie frei ist eine solche Entscheidung, wenn man gleichzeitig alle Register zieht, um Ungeimpfte sozial zu isolieren? Ginge es nach den Vorschlägen des Bundesgesundheitsministeriums, könnten Ungeimpfte ab dem kommenden Herbst keine Restaurants und Gaststätten mehr besuchen, müssten auf den Urlaub de facto verzichten und sich besonderen „Kontaktbeschränkungen“ unterwerfen – und dies auch mit negativem Testergebnis. Wer also die „falsche“ persönliche Impfentscheidung trifft, gilt fortan als Bürger zweiter Klasse, für den die Grundrechte nicht mehr gelten. Von einer freien Entscheidung kann da nicht mehr die Rede sein. Ein Kommentar von Jens Berger.

Das Angsthasenland

Ein Kommentar von Ralf Rosmiarek.

„Fürchtet euch nicht“ soll der Engel des Herren bei der Geburt Jesu zu den Hirten gesagt haben. Die Botschaft der politischen Kaste an „ihre“ Bürger besagt das Gegenteil: Fürchtet euch — unbedingt und andauernd. „Christliche“ Parteien wirken bei dieser massiven Angstkampagne federführend mit. In einer sinnentleerten, materialistischen Gesellschaft besteht die letzte verbleibende Sicherheit darin, das kleine körperliche Leben, das in uns ist, möglichst zu verlängern. Daher können Mächtige die Menschen auch bei dieser Urangst, zu sterben, „packen“ — und sie dazu überreden, alles aufzugeben, was das Leben eigentlich lebenswert macht. Anstatt Risiken einzugehen und um Freiheit und Menschenrechte auch mal kraftvoll zu kämpfen, ducken sich die Bürger eingeschüchtertert unter der Knute ihrer Zwingherren und überreden sich selbst noch dazu, dass das alles schon seine Richtigkeit habe mit dem Gesundheitsschutz. Solange der Mut nicht in immer mehr Menschen wiedererwacht, werden sie wohl als Schrumpfform ihrer selbst dahindämmern.

Es scheint völlig gleichgültig, ob dieses Land von dem einen und anderen als Vaterland oder Mutterland, gar Heimatland wahrgenommen wird oder es letztlich nur eine Fläche ist für „diejenigen, die schon länger hier leben“, so Merkel. Dieses Gebiet ist doch nur eines noch: Angsthasenland. Ein Land am stimmungsmäßigen Abgrund zudem. Von einem Virus und nachfolgender Virenhysterie gezeichnet.

Im Dauermodus prasselt auf den Bürger durch Medien und Politik ein: Gefahr, Achtsamkeit, Abstand, Risiken, Killervirus, Langzeitschäden, Krise … Spaß und Lebensfreude sind als Leben ausmachende Konstanten längst weit unter den Nullpunkt gerutscht. Junge Menschen, die zur Party bitten, sind schließlich verblendete und verzogene Moralignoranten, die den Tod ihrer Eltern und Großeltern schulterzuckend billigen.

https://www.wiki-tube.de/videos/watch/768c5d61-d8c4-4a9d-a82f-48699de4b04e

Die letzten 100 Artikel