Fragen

This tag is associated with 4 posts

Erwin Pelzig – Dem Volk aus der Seele gesprochen !

Eine gnadenlose Abrechnung mit der schwarz-gelben Regierung und der Politik insgesamt. Einfach nur ansehen, es bedarf keine weiteren Kommentare!

[Video, bitte Beitrag anklicken]

Denkanstöße #2

In der Kolumne "Denkanstöße"  stelle ich hier in loser Folge einfach nur mal ein paar Fragen, die mir so durch den Kopf gehen.

Einfach die Frage in den Raum geworfen…

Denkanstoß vom 14.03.2011

  • Ist die totale "Rolle Rückwärts" zur AKW-Laufzeitverlängerung der schwarz-gelben Bundesregierung nun eigentlich Einsicht oder nur eine taktische Wahlkampfstrategie ???

GEHT ES EUCH GENAU SO? (Fragen über Fragen)

Ich kann mich noch sehr gut an den Satz meiner Freundin erinnern, als Sie kurz vor der Jahreswende zu mir sagte … „Herzchen, weißt Du was im Horoskop für 2011 steht?“ … ich, der mich nun wirklich nicht für Horoskope interessiert, geschweige denn ihnen auch nur einen Hauch von Glauben schenken würde, antwortete (gehäuchelt), interessiert … „Nein, was denn?“ … „2012 steht für Wandlungen, Änderungen, Aufbruch, REVOLUTION … auch in Deutschland!“.

So stand es nun im Raum und ich musste nun doch einwenig inne halten … denn letztendlich weiß ich das sich etwas ändern muss … so kann es hier nicht weiter gehen!
Ich höre schon wieder das unken der ständig Vergleichenden … „Uns gehts doch noch gut!“ … Schei … drauf ob es uns gut geht … ich bin gegen die ständig wachsende Ungerechtigkeiten in unserm Land und die IMMER zu Lasten der Schwächeren, der Schwächsten.

Wir sind doch schon lange keine „Team-Player“ mehr, denn ein echtes TEAM würde sich immer nach dem schwächsten Glied richten .. seine Geschwindigkeit anpassen und es nicht aus dem Auge verlieren!
Aber was macht unsere Politik … Ja was macht sie eigentlich … Ein Gedanke schwirrt mir durch den Kopf. Eine Saat die meine Eltern pflanzten – „Wenn du etwas willst dann kannst Du es auch!“
WOLLEN und KÖNNEN … Nun, es erscheint unmöglich die verschiedenen Probleme unseres Landes (Bildungswesen, Rente, Krankensystem, Harz-4, etc.) so einfach zu lösen. Zu arg verstrickt.
Wie sieht es mit dem WOLLEN aus … Will die Politik denn wirklich … Denn wo ein Wille, da wäre ja auch ein Weg …

… Will sie das Bildungswesen denn wirklich verändern oder haben sie nicht eher Angst vor „gebildeten, mündigen“ Bürgern? … die mit mehr Interesse und Verstand, die Machenschaften der Politik verfolgen/erkennen würde.

… WIll sie wirklich die Armut in unserem Lande bekämpfen? … Wer Arm ist (ob Harz4, oder unteres Rentenniveau) isst ungesund, ist in einem ewigen Dauerstress um das Überleben. … Na, besonders Gesundheitsförderlich klingt das nicht, wenn man als Durchschnittsverdiener beim Essen nicht so aufs Geld schauen muss und auch das Fittness-Center, Tennisverein, etc. dazu gehören, um sich einwenig das Leben zu versüssen. Denke diese Süsse bleibt dem Armen eher verwehrt. Nun ein „bösartige“ Gedanke (Ich entschuldige mich schon im Vorfeld!!!) erschleicht sich meinen Platz bei mir. Schlechte Ernährung, Übergewicht und Stress sind Garanten für einen schnellen Tod … Herzinfakt, Schlaganfall! … Also nichts was die Krankenkasse lange belasten würde … Ich weiß, klingt nach einer der verkappten Verschwörungs-Theorien … aber gänzlich an den Haaren herbei gezaubert kann es ja auch nicht sein, wenn man sich mal die Macht der Krankenkassen näher ansieht.

… Will sie wirklich gegen die Arbeitslosigkeit  kämpfen? … Wer in der Pflicht ist, ist eher lenkbar. Sagt mal, glaubt Ihr da draussen wirklich an diese ominösen ~2.8Mio Arbeitslose … glaubt Ihr das wirklich?
OK … es ist, wie Einstein es schon sagte, abhängig von der Sichtweise des Betrachters und jeder Betrachter hat andere Sichweisen, aber solange jemand der NUR an einer Bildungsmaßnahme teilnimmt (ein 55 jähriger Maurer bekommt einen Computerkurs) und damit aus der Statistik rausfällt … nun, dann kommen mir die Zweifel über die Echtheit dieser Zahl. Sagt mal, Ihr da draussen, glaubt Ihr wirklich, das der Sprit an der Tankstelle teuer ist? OK … wenn bei jedem Cent, den die Ölkonzerne das Benzin verteuern, knapp 0,6 Cent der Staat einstreicht, kann man nun wirklich nicht sagen, das der Sprit teuer ist! Gäbe es hier nicht Spielraum? Würde man die Benzin-Steuer senken … Ich höre wieder viele unken …“Ja dann würden die Bonzen wieder größere Autos kaufen … bla, bla, bla“ … na dann gibts halt wie in anderen Ländern „Luxussteuer auf die großen Luxus-Schlitten“. Auf jeden Fall hätten die weniger Verdienenden auch mal eine Chance auf Arbeit, einwenig weiter weg von ihrem Wohnort. Wo sie schließlich eine funktionierende Infrastruktur (Freunde, Schulen, Kindergärten, etc.) haben. …

… Will sie uns wirklich beschützen? … vor dem „all zu Bösen“ … oder finden sie eher den Nutzen darin, durch die strategische Verunsicherung, den gläsernen Bürger endlich schaffen zu können. Rechtzeitige Kontrolle derer, die nicht so sind, wie man sie gerne hätte. Ausschreitungen (wie Stuttgart) besser zu verhindern … was red ich überhaupt noch … gerade wir sollten unsere Geschichte kennen und wissen wozu es geführt hat!

… Will sie wirklich Regieren? … Also mir kommt es so vor, als Oposition muss man nur noch ein Wort können „NEIN … NEIN … Das will ich nicht, das mag ich nicht, das geht so nicht … “
Das ist ein KINDERRGARTEN … keine erwachsene Regierung!

… Wie wird man Politiker? Jeder Arbeitende braucht eine Nachweis seiner Befähigung, einen Gesellen-, Meisterbrief. Welchen Nachweis fordern wir Bürger von unseren Politikern??? … Hallo da draussen, würdest Du auf Gott Vertrauen, jedem Hinz & Kunz, Dein Auto zur Reperatur  geben??? … Also wenn ein Politiker ein Luftdruckgewehr hat wird er also Verteidigungminister. Hat er mal einen Schrebergarten gehabt (oder Gemüse am Balkon gezüchtet) wird er Landwirtschaftsminister … und wenn man sich nicht um Verhütung schert, wird ein hochdotierter Familienminister oder -in.
… Nein … Nein … ich bin ja nicht doof … ganz so leicht ist es nun auch wieder nicht …
Man muss sich ja über Jahre; in irgendwelchen Parteien („Schablonen-Druckereien“) herum gelungert haben. Mit Gleitgel im Haar und rückradlos sich durch alle möglichen Parteifilter und -schablonen drückt lassen … bis man eh nur ein Abbild seiner Vorgänger geworden ist (OK, ein Rest „Einzigartigkeit“ bleibt ja doch … siehe Stoiber z.B.)  … und dann … dann hat man es geschaft … man ist unter den wenigen … die beruhigt sagen können … NUR NOCH 4 JAHRE ARBEITEN!
Ach ja, die die es nicht geschafft haben … nun, die besetzen nur Manager-, Berater- oder andere „schlecht“ bezahlte Leitende-Positionen!

Und …. und was ist mit dem Volk? Nun dazu hab ich mal eine Frage an die Ärzte …
Gibt es eine Synapse, irgendwo im Hirn … so zwischen Zwerchfell und Geist … dass, wenn man Lachen muss, das Denk-Organ abgestellt wird? Wenn ihr meint „Nein“, dann macht euch mal auf die Suche … die muss es geben!
Denn, wenn die, die die Wahrheit sagen … recherchieren … sich die Mühe machen es in einfachen, verständlichen Worten wiederzugeben … und uns trotz der Tränen die uns kommen sollten , uns zum Lachen zu bewegen … also wenn die hohe Kunst des Polit-Kabarett es nicht schafft bei uns, dem Volk, ein Raunen … ein Aufbegehren … das Hinterfragen … das nicht Hinnehmen endlich anzustoßen  … dann hätten wir am Ende (wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist) nur diese Ausrede!

Ich bin kein Träumer und ich bin auch der Meinung wir haben das beste demokratische System der Welt … doch ich muss mich hier auch einwenig korrigieren … wir haben die besten Grundlagen dafür …
doch zu glauben, weil es so ist, wird es immer so sein … weil es uns besser geht als anderen, wird es immer so bleiben … das halte ich für „Träumerei“!
Warum sollte man (WIR ALLE) sich darum bemühen es besser zu machen, daran zu arbeiten … (*)

Es muss sich den schnell ändernden Zeiten genau so anpassen wie alles andere auch. Deshalb hoffe ich auf Änderungen und Einsichten aller. Wir sind kein Land für „Revolutionen und Ausschreitungen“ wie wir es von Frankreich, Tunesien oder Agypten gesehen haben bzw. es momentan sehen. Schnelle Änderungen sind meist nur überstürmt und nicht von langer Dauer. Wir sollten uns Zeit nehmen … wir sollten aber auch endlich damit anfangen. Ich möchte nicht mehr von unseren“Volksvertretern“ für dumm und blöd gehalten werden. Stuttgart hat es gezeigt es gährt und brodelt. Es geht durch alle Bevölkerungsschichten und die Antwort darauf … seit stolz darauf, ihr VOLKSVERTRETER, wem die Argumente ausgehen, der fängt das „Prügeln“ an … und geht ungestraft davon.

Aber ich schwenke mal wieder ab … ich wollte eigentlich nur meinen Gedanken beenden … wie es vielleicht funktionieren könnte und mich damit Euren Kommentaren, Anmerkungen und Kritiken stellen.
(*) Ich bin die vielen Farben einfach satt. Komme mir vor wie ein Kleinkind das nur noch versuchen darf einen Würfel in ein Quadrat, Dreieck, Kreis oder Rechteck zu plazieren.
Wissenschaftlich wurde es doch schon bewiesen. Man gab 10 Abteilungen eine Aufgabe in einer bestimmten Zeit eine bestimmtes Ziel zu erreichen. Ergebnis – es gab 10 verschiedene Lösungswege und alle führten zum Ziel! Also was soll die ständige Besserwisserei der Oposition. Ich will einen Lösungsweg wählen! In welcher Konstellation, ob Rot-Grün-Gelb-Schwarz, völlig egal …

DOCH TUT ES ENDLICH!
ARBEITET ZUSAMMEN!
VERTRETET EUER VOLK UND HANDELT IN DESSEM SINNE ZU DEREN VORTEIL!

Also was bleibt … wir sollten in Zukunft keine Farben mehr wählen, sondern die Lösungswege. Sie dürfen sich Hilfe holen (Koalitionen gründen) und die Oposition tut mal was gutes und Kontrolliert den Ablauf … das der Weg nicht verloren geht und das der Terminplan nicht vergessen wird.

Ich weiß, dazu braucht man „mündige“ Bürger … aber alle wären ja so doof … QUATSCH … denn alle Wege führen ja, wie bewiesen nach Rom!
Und mein letzter Punkt … auch Politiker sollten für ihr Handeln zu Rechenschaft gezogen werden können … und hier gilt es ein unhabhängiges Gremium und die rechtlichen Mittel zu schaffen um die abzustrafen, die das alles anscheinend für ein großes Monopoli-Spiel halten. Die sich nur selbst bereichern möchten! DIE POLITIK IST DEM VOLK VERPFLICHTET!

So, jetzt gehts mir endlich einwenig besser. Viel zu lange quälen mich tausende Gedanken auf die man leider nie eine Antwort erhalten wird. Eigentlich erwarte ich auch keine, aber es wäre schön mal zu erfahren ob man wirklich so alleine ist, wie man sich manchmal fühlt. Ich bin gespannt und ich hoffe ich bin nur denen auf die Füsse gestiegen, die sich auch angesprochen fühlen dürfen 😉 und vielleicht wird meine „lautlose“ Stimme nochmal zu hören/lesen sein.

buck

Denkanstöße

Mit der neuen Kolumne "Denkanstöße" möchte ich hier in loser Folge einfach mal ein paar der Fragen, die mir so durch den Kopf gehen, öffentlich machen und zur Diskussion stellen.

Die Frage einfach in den Raum werfen.

Vielleicht für manche banal oder uninteressant, weil sie die Lösung schon wissen. Aber wie heißt es doch so schön: es gibt keine dummen Fragen…
Dafür gibt es bestimmt viele Antworten und viele Sichtweisen. Und wenn man öfters mal die Perspektive wechselt, aus der man schaut, erscheinen die Dinge manchmal klarer.

In diesem Sinne hoffe ich auf viele unterschiedliche Statements 😉

Denkanstoß vom 24.11.2010

  • Warum tragen immer die Steuerzahler das Risiko für die Banken ?

Die letzten 100 Artikel