Forschung

This tag is associated with 5 posts

Die Vernunft wird immer größer

weather-3688572_960_720

Ein Streit der Virologen Prof.Drosten und Prof.Kekule, über die Studie von Drosten, dass die Kinder genauso ansteckend wären, wie die Erwachsenen, zeigt den Nachholbedarf für eine saubere medizinisch und nicht durch finanzielle Interessen veränderte Forschung. Ein Video aus Schrang TV veröffentlicht finanzielle Zuwendungen für Experten. Siehe:  nachrichtenspiegel. Im  focus wird der Streit zwischen beiden Experten dargestellt. In rtl.de wird eine Chinesische Studie in Science einer sehr renommierten medizinisch-wissenschaftlichen Zeitung zitiert, die die Kinder nur ein Drittel so anfällig für Covid beschreibt, wie Drosten. Langsam glaubt auch Drosten, dass es ohne Impfstoff und ohne zweite Welle möglich ist, gut in den Herbst zu kommen. https://www.rtl.de/cms/virologe-christian-drosten-macht-mut-glaube-so-langsam-nicht-mehr-an-zweite-corona-welle-4550979.html

https://www.rtl.de/cms/virologen-streit-zwischen-christian-drosten-und-alexander-kekule-geht-es-heiss-her-4550261.html

Wie dankbar wir der Bild Zeitung sein dürfen, dass sie jetzt die Fakten unter die Lupe nimmt: https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/kritik-an-star-virologe-drosten-wir-empfehlen-die-studie-zurueckzuziehen-70884902.bild.html

Sicher zeigen auch die Demonstrationen, neuen Parteien, Aufrufe und Petitionen auch durch Dr.Wilfried Schmitz, erhebliche Wirkung! Deutschland kann stolz darauf sein! In anderen Ländern braucht die Vernunft etwas länger!

Es wäre so schön, wenn griechischer klarer Geist, die Medizin wieder aus den Abhängigkeiten der Forschung von der Industrie befreien könnte? https://www.zeit.de/2017/25/medizin-studien-forschung-fehler-pharmaindustrie-john-ioannidis

Wie gesagt ist Angst ein Geschäftsmodell der Industrie: Je gefährlicher der Einbrecher, desto teurer und wichtiger Alarmanlage und Versicherung? Je gefährlicher der Strassenverkehr, desto größer sollte das Auto sein? Nur in der Medizin ist alles anders? Je gefährlicher die Covid 19 Infektion, umso eher lassen sich alle mit einem nicht ausgereiften Impfstoff impfen, oder mit wenig getesteten Medikamenten behandeln, um die Freiheit wieder zu erlangen? Siehe: nachrichtenspiegel

Einen Witz möchte ich Ihnen nicht vorenthalten:

 

Bitte waschen Sie sich Ihre Hände!

Ihr Gehirn waschen wir!

Wenn Ihr das Gehirn nicht waschen lässt

und Ihr glaubt nicht an die Corona Pest

Dann hat dann hat die Pharmaindustrie kein großes Fest!

 

 

 

 

 

 

 

 

Des Kaisers neue Kleider

(Vilhelm Pedersen, 1820 – 1859, Public Domain, Wikipedia)

Des Kaisers neue Kleider-oder Denken kann des Denkers Gesundheit gefährden
Doch die Gesundheit von Millionen retten

Für diejenigen, die die Geschichte nicht kennen, hier eine kleine Zusammenfassung:
Das Märchen handelt von einem Kaiser, der sich von zwei Betrügern für viel Geld neue Gewänder weben lässt. Diese machen ihm vor, die Kleider seien nicht gewöhnlich, sondern könnten nur von Personen gesehen werden, die ihres Amts würdig und nicht dumm seien. Tatsächlich geben die Betrüger nur vor, zu weben und dem Kaiser die Kleider zu überreichen. Aus Eitelkeit und innerer Unsicherheit erwähnt er nicht, dass er die Kleider selbst auch nicht sehen kann und auch die Menschen, denen er seine neuen Gewänder präsentiert, geben Begeisterung über die scheinbar schönen Stoffe vor. Der Schwindel fliegt erst bei einem Festumzug auf, als ein Kind sagt, der Kaiser habe gar keine Kleider an, diese Aussage sich in der Menge verbreitete und dies zuletzt das ganze Volk rief. Der Kaiser erkannte, dass das Volk recht zu haben schien, entschied sich aber, „auszuhalten“ und er und der Hofstaat setzen die Parade fort.

Als ein Dr.Ignaz Semmelweis 1847 beobachtete, dass, wenn man sich nach dem Seziersaal die Hände wusch und erst dann zu den Schwangeren ging, sowohl Kind als auch Mutter eine wesentlich größere Überlebenschance haben, da war die Kollegenschaft dagegen. Da es damals keinen Aluhut gab, musste der jüdische Begründer der Hygiene sogar ins Irrenhaus, wo er in schrecklichen Bedingungen seinen Lebensabend verbrachte. So kann es einem gehen, wenn man die Welt vor Krankheiten bewahren will. Die Menschheit aber hat von dem Opfer dieses großartigen Wissenschaftlers profitiert. Seine Information hat Millionen und Abermillionen Kindern und Frauen das Leben gerettet.

Der La Leche Liga, die gesehen hat, dass gestillte Babys gesünder werden, ging es vielleicht etwas besser. Und dass trotz des großen Widerstandes der Babynahrungsfirmen. Es war aber trotzdem ein harter Kampf, bis das Stillen wieder den Platz erobern konnte, den es seit Jahrtausenden hatte. Auch Frederick Leboyer hatte es nicht leicht, die Sanfte Geburt in den Spitälern einzuführen.

Und obwohl das Wissen inzwischen nur noch eine sehr kurze Halbwertszeit hat, ist man heute sehr rasch im Verurteilen:

https://www.beobachter.ch/technologie-innovation/episteme-die-halbwertszeit-des-wissens

Arbesman untersucht, wie lange wissenschaftliche Arbeiten nach ihrer Publikation noch zitiert werden. In der Medizin kommt er je nach Fachgebiet auf Halbwertszeiten von 5 bis 45 Jahren, in der Physik sind es im Schnitt 10 Jahre. In der Psychologie oder in der Geschichte ist die Hälfte der publizierten Arbeiten bereits nach sieben Jahren überholt. Weil Sozial- und Geisteswissenschaften mehr Inter­preta­tionsspielraum zulassen, sind diese Halbwertszeiten allerdings unpräziser.

Im Prinzip können Sie alles, was im Rahmen von Geoengineering besprochen wird auch direkt bei wikipedia nachlesen: https://de.wikipedia.org/wiki/Geoengineering

Wenn aber jemandem heute, das Entstehen von Wolken nach dem Fliegen von Flugzeugen auffällt, dann sollte der vielleicht am besten gleich den Psychiater aufsuchen. Denn der bildet sich das nur ein. Selbst wenn es einen neuen internationalen Wolkenatlas gibt, wo eine Wolkenart beschrieben ist, die nach dem Fliegen von bestimmten Flugzeugen entsteht. Denn das ist eine Verschwörungstheorie: Siehe das Österr. Staatsfernsehen.

Wolkenatlas enthält „neue“ Arten

Seit 120 Jahren gibt es einen Atlas, der alle bekannten Arten von Wolken enthält. Nun ist die neueste Ausgabe des „International Cloud Atlas“ erschienen. Erstmals dabei ist die wellenartige Wolke Asperitas – und elf weitere Typen.Wolken haben die Menschen seit jeher fasziniert. Schon Aristoteles hat versucht, sie wissenschaftlich zu analysieren. „Er hat vor mehr als 2.000 Jahren ihre Rolle im Wasserkreislauf beschrieben“, sagt Petteri Taalas, Generalsekretär der Weltorganisation für Meteorologie (WMO).

Wenn Sie nach dem Wahrnehmen eines Himmels, der genauso aussieht wie bei diesem Bild im internationalen Wolkenatlas , dann ein Entwickeln einer Wolkendecke beobachten und einen Temperatursturz mit Regen erleben, dann sollten Sie sich am besten in eine Psychiatrische Klinik, so wie Dr.Ignaz Semmelweis einweisen lassen, bevor Sie wie er zwangsweise dorthin eingewiesen werden. Und wenn Sie sich nicht einweisen lassen und sehr oft kühles Wetter nach solchen speziellen Wolkenbildungen erlebt haben, z.B. im Mai Temperaturen von tagsüber 7°, dann ist sogar der Blick in den Computer-Bildschirm gefährlich. Denn Sie könnten im Spiegel die Frage lesen: Warum pausiert die Erderwärmung.

Wenn zum Abkühlen im Rahmen eines EU Programmes immer wieder Wolkendecken produziert werden, dann könnte das die Erklärung für das Stehenbleiben der Erderwärmung sein?
Wenn ein kleines Kind die Wolkenbilder, die nach solchen speziellen Flugzeugen entstehen, sieht, dann fragt es genauso wie in Des Kaisers neue Kleider:  „Was ist das?“ Wenn Sie jetzt noch wissen, dass in den Substanzen, die diese Wolken erzeugen, viel Aluminium darinnen ist, dann verstehen Sie, warum Erkrankungen wie Alzheimer und viele anderen Erkrankungen zunehmen.
Siehe http://www.doctao.de/media/ToxischeMetalleV.pdf und http://gesundheitsdoku.blogspot.co.at/search/label/Aluminium Krebs
Über Jahrhunderte verdunkelten die Italiener ihre Wohnungen durch Fensterläden und erreichten dadurch, dass es in den Wohnungen erträglich kühler wurde. Die Italiener öffneten dann abends immer das Fenster um die Rückstrahlung der Wärme aus dem Gebäude zu ermöglichen. Es gibt, auch eine Theorie, die meint, dass das Unterbleiben des Abzuges der warmen Luft, beim Geoengineering wieder eine Erwärmung zur Folge haben könnte. Doch, entsteht bei diesen Manipulationen oft erheblich Wind, der die Funktion des Fensteröffnens übernehmen könnte?  Der allgemein mögliche Effekt eines Rückstrahlens der Wärme der Erde, wird wohl von der Höhe der Wolkenschicht abhängen. Die ist sehr unterschiedlich.  Wie soll man wirklich wissenschalftlich objektiv über Themen forschen, die es offiziell nicht gibt?

Ich selbst bin sehr oft in  unterschiedlicher Weise ohne Auto unterwegs. Vor einigen Jahren bin ich über einen Kommentar einer Zeitung auf dieses Thema gestossen. Seither achte ich auf ungewöhliche, durch oder nach Flugzeugen entstehende Wolkenbilder und Wetterveräderungen. Da in meinem Umkreis jetzt einige auf diese Änderungen achten, konnte man über Jahre dann doch einige Erfahrungen sammeln. In der Regel kommt es nach breiten, nicht verschwindenden Kondesstreifen mit Wolkenverbreitung immer zu einer Abkühlung oft auch mit Windentstehung, durch die rasche Änderung, des Luftdruckes.

Seit Jahrzehnten sind in vielen Gegenden Hagelflieger bekannt. Die Wolkenbilder, die entstehen, wenn man über Geoengineering spricht, die sehen so aus wie die Bilder aus dem Wolkenatlas, siehe dazu nochmal das Österr. Staatsfernsehen:

>> USA plant Aerosol-Versuche

Laut Oschlies wird Forschung im Bereich Climate Engineering vor allem in den USA, Großbritannien und Kanada betrieben: „Dort wird an der Machbarkeit gearbeitet, an der technischen Umsetzung. Wir in Deutschland wollen erst einmal die reine Bewertung.“
Bereits in den nächsten fünf Jahren sei mit Feldexperimenten zu rechnen. In den USA könnten bereits in diesem Jahr Aerosol-Versuche stattfinden, um Sonnenlicht abzuschatten. „Das ist sehr weit, sehr konkret geplant.“

„Wirtschafts- und Vernebelungsmodell“

Oschlies betont auch die wirtschaftliche Bedeutung von Climate Engineering und die Instrumentalisierung in der politischen Diskussion. Lobbyisten-Verbände in den USA, die erst den Klimawandel bestritten hätten, schwenkten jetzt um und propagierten Climate Engineering „als das Allheilmittel“.
Natürlich sei dies auch für die Großindustrie sehr interessant, ein neues Geschäftsfeld. „Das ist ein Wirtschaftsmodell, aber auch ein Vernebelungsmodell, um von den richtigen Probleme abzulenken. Und es wird in den Klimaverhandlungen aktuell schon politisch benutzt.“ <<

Wer sich mit diesen Fragen genauer beschäftigen möchte, der kann die Linksammlung eines Sportpiloten, der gute Kontakte zur Flugindustrie hat, lesen:
http://www.franzmiller.at/vortrag/ce/ce_links/linksammlung_climate-engineering_www-franzmiller-at.pdf
(Der Verfasser dieser Zeilen teilt übrigens nicht die Meinung, dass es deshalb keine menschenverursachte Erderwärmung gäbe.)

Warum wir des Kaisers neue Kleider nicht sehen sollen? Weil es, wenn man die Erderwärmung durch Aerosolbildung stoppen oder wenigstens bremsen kann oder es auch nur versucht, dabei enorme Wirtschaftsvorteile für die gesamte Industrie entstehen. Wenn man die gesamte Fossile Industrie viel langsamer umstellen muss und damit die Globalisierung nicht stoppen muss, dann verdienen sehr wenige sehr viel. Es gibt aber auch satte Gewinne für die Industrie, die an den Folgen der Erkrankungen, die durch Chemische Verschmutzung enstehen, verdient. Zusammengenommen sind das alleine in Europa wohl einige Billionen Euro.
Diejenigen, die verhindern wollen, dass so viele Menschen krank werden, die haben es schwer. Doch sowohl DDT als auch PCP als auch Blei als Antiklopfmittel sind verschwunden. Warum sollte nicht auch gesundheitsschädliches Climate Engineering verschwinden?  Vor allem, da alle auch die Superreichen von den Schäden dieser Anwendungen, zum Beispiel Alzheimer, betroffen sein können.
Allerdings wäre es oft recht nützlich, wenn man alles vergessen könnte. Die Superreichen würden vollkommen vergessen können, was sie auf der Erde und bei der Menschheit für einen Fußabdruck hinterlassen. Und wenn sie dann im Alzheimer ihre Börse irgendwo liegen lassen, dann freuen sich wieder andere.

Aluhut tut allen gut
er schützt ja auch bei Regen sehr
und ist gar nicht schwer

 

Nachrichten am Donnerstag – 2012.03.29

Über das „Atomdorf“ Japans:

Das Netzwerk, erklärte Kan, operiert nicht nur landesweit operiert, sondern ist auch international gut vernetzt und läuft unter dem kuscheligen Namen „Atomdorf“. Es ist derzeit jedoch in der Defensive, sucht die Deckung und hofft, alles werde für es irgendwie wieder gut.
[Ebenso] vor dreißig Jahren gab es eine grosse Windkraftanlage auf einer Insel, die zum Verwaltungsgebiet von Tokyo gehört. Tepco, der Stromgigant, dem auch das Atomkraftwerk Fukushima Nr. 1 gehört, kaufte die Anlage, stellte dort einige Versuche an und stellte diese dann ein mit der Begründung, Windenergie rentiere sich nicht.

Wir werden alle sterben. Alle? Nein, die hier nicht:

A mountain looming over a French commune with a population of just 200 is being touted as a modern Noah’s Ark when doomsday arrives – supposedly less than nine months from now.
A rapidly increasing stream of New Age believers – or esoterics, as locals call them – have descended in their camper van-loads on the usually picturesque and tranquil Pyrenean village of Bugarach. They believe that when apocalypse strikes on 21 December this year, the aliens waiting in their spacecraft inside Pic de Bugarach will save all the humans near by and beam them off to the next age.
(Oh, gibts ja doch in Deutsch)

Wie man 100 Millionen Euro verbrennt:

Nach fünf Jahren Forschung und 100 Millionen Euro investierten Steuergeldern endete in der vergangenen Woche das Forschungsprojekt „Theseus“. Es hatte das Ziel, „den Zugang zu Informationen zu vereinfachen, Daten zu neuem Wissen zu vernetzen und die Grundlage für die Entwicklung neuer Dienstleistungen im Internet zu schaffen“.

 Das würde mich nicht wundern:

Die italienische Zeitung Il Foglioberichtet, dass Mohammed Merah eine Schützling des französischen Geheimdienstes war.

Der französische Staatsbürger algerischer Abstammung Merah, der angeblich den Medien erzählt haben soll, dass er von Al Kaida inspiriert worden sei, wurde am 22. März während eines Polizeieinsatzes getötet worden, nachdem er mehrere Morde begangen hatte; die Morde sind als Terroraktionen charaktersisert worden.

Wird mal Zeit für eine Beinahekatastrophe:

Das Kernkraftwerk in Brokdorf (Schleswig-Holstein) wurde wegen beschädigter Teile vom Netz genommen. Bei einer Inspektion am Mittwoch wurden an Brennelementen, die sich im Abklingbecken befanden, gebrochene Haltefedern gefunden. Das teilte der Betreiber E.on mit. Die Federn sollen die Brennelemente beim Betrieb der Anlage fixieren.
(Im Entenhaus gibts noch eine andere)

Oder eine richtige Katastrophe in Brunsbüttel. Ratet mal, wer für das aufräumen bezahlen wird…

Brisanz erhält der Fall, weil es nicht möglich ist, den Zustand der radioaktiven Müllhalden zu untersuchen. Nach Betreiberangaben ist die Strahlung zu hoch, um Mitarbeiter in die Betonbunker zu lassen, sogar Kameras funktionieren deshalb nicht. Die Strahlung soll 500 Millisievert pro Stunde betragen, erlaubt ist pro Arbeiter bloß eine Belastung von 20 Millisievert pro Jahr. Der Greenpeaceexperte sprach von einer Radioaktivität »wie in Fukushima«.

Erwischt:

Spionage-Eklat: Kanadier soll Moskau riesige Menge von Geheimdaten übergeben haben

Wir erinnern uns an das zuckerhaltige Süßgetränk mit zermanschten Nieren von abgetriebenen Babys? Nun, hier sind die Christen:

Since we broke the news last March about the use of aborted fetal cell lines by Senomyx to test its food and beverage flavor enhancers, the public has responded with greater outrage and disgust than we have seen in more than a decade of our work – that is – exposing the truth about the exploitation of our unborn by these companies for profit!

Atlantis… ok:

Alexander Romanow hat im Rahmen eines Interviews gemeinsam mit Benjamin Fulford und Chodoin Daikaku angekündigt, dass die Gnostische Illuminati Gruppe (Gnostic Illuminati) Beweise zu der Existenz von Atlantis vor 14.000 Jahren der Weltöffentlichkeit präsentieren will.

Vor ca. 12.900 Jahren (wir bewegen uns zeitlich in 6 Zyklen zu á 4.300 Jahren) soll Atlantis durch eine globale Flutkatastrophe vernichtet worden sein. Platon schrieb darüber und die Geschichte von Noahs Arche deckt diese Theorie. Damals existierte bereits eine hoch-technologisch entwickelte Zivilisation mit freier Energie und die Menschheit war voller Weisheit und Spiritualität, Telekinese, Levitation, Manifestation.

Verschwörungstheorien:

Es heißt: Geschichte wiederholt sich nicht. Doch es gibt offensichtlich Ausnahmen. Wie die der NRW-SPD und ihr florierendes, illegales Parteispenden-System, das ihr bei der vorhergehenden Landtagswahl den Wahlsieg ermöglichte.

„Wir sind“ ist hoffentlich noch nicht geschützt:

Autsch, jetzt muss ich aber aufpassen, dass ich nicht abgemahnt werde.
„Wir sind das Volk“ ist MARKENNAME geworden. Der ehemalige Leipziger OBM Tiefensee hatte sich die Rechte dieser „Marke“ gesichert. Wusste ich überhaupt noch nicht. Der Rechteanteil von Tiefensee wird jetzt von der Stadt Leipzig übernommen.

Nochmal Piratenbashing. Diesmal zum Thema „Nachhaltigkeit“. Die machen es einem aber auch zu leicht:

Nein, meine Herren Nerz und Westermayer, niemand bräuchte zu verzichten und am Existenzminimum zu knabbern, wenn massiv und gezielt alles auf Nachhaltigkeit getrimmt würde. Wir leben nicht „über unser Verhältnisse“, wir leben in einem wirtschaftlichen Zusammenhang, der uns keine Wahl lässt ausser die Regeln der Nachhaltigkeit nicht zu beachten. Denn es sind nicht wir, die Nachhaltigkeit einführen können, das muss schon der politische Konsens sein, der das tut. Aber im Kapitalismus gibt es eben keinen politischen Konsens, im Kapitalismus befiehlt das Kapital und wir folgen.

Und weils so schön ist, gleich nochmal:

Die „Sozialpiraten“, eine Arbeitsgruppe der Piratenpartei, fordert ein bedingungsloses Grundeinkommen (BGE) für jeden Bürger. Das hört sich auf den ersten Blick erst einmal gut an. Aber: 440 Euro monatlich soll laut des Modells der Piratenpartei jeder vom Staat erhalten. Unterm Strich würde bedürftigen Menschen demnach weniger bleiben als bei Hartz IV, kritisierte Ronald Blaschke, Sprecher des „Netzwerks Grundeinkommen“.

Das ist mal wieder eine schöne phantasievolle Verschwörungstheorie:

Vergessen Sie auch nicht, was Rik und andere Forscher über Prinz William und seine Rolle im “New Age” nach 2012 zu sagen haben. Prinz Williams Geburtstag ist am 21. Juni (Sommersonnenwende), er repräsentiert symbolisch den “Sonnenkönig”. Am 21. Juni wird er dreissig Jahre alt. Nach der Überlieferung war der Messias dreissig Jahre alt, als er seine Predigtamt startete. Sogar König David war dreissig Jahre alt, als seine Regierungszeit anfing.

Das kurze Gedicht “And did those feet in ancient time” von William Blake deutet auf die Legende hin, welche England und Israel verbinden. Das Gedicht ist inspiriert von der zweifelhaften Geschichte, dass der junge Jesus in Begleitung seines Onkels Joseph von Arimathea in die Gegend reiste, die heute England genannt wird und Glastonbury besuchte. Dies soll während Jesus’ “verlorener Jahre” stattgefunden haben. Die Legende ist mit einer Idee aus dem Buch der Offenbarung (3:12 und 21:2) verknüpft, in dem einen zweites Kommen beschrieben wird, an dem Jesus das Neue Jerusalem errichtet……..
[Meine Lieblingsvertonung des Gedichts findet sich unten…]

Und dann hier weiterlesen…

Duckhome: Aufgelesen und kommentiert 2012-03-28

Bewegte Bilder:

Made in Germany:

Die oben angesprochene Vertonung von William Blakes Gedicht:

Und das ist ziemlich abgefahren – und in Englisch:

es geht noch weiter:

FNORD

Kriegswaffe Wetter

Eine Dokumentation der Verschwörungstheoretiker von n-tv:

Klimawandel

Man hört und liest es allerorten; vor einigen Jahren noch nur die verrückte Theorie einiger Spinner aus dem Elfenbeinturm und Umweltaktivisten; dann eine sehr ernstzunehmende Bedrohung der Erde bzw. der Menschheit.

Heute mehren sich erneut die Stimmen der Kritiker, die sagen: „Alles nicht so schlimm, zuviel Panikmache!!“

Wem also glauben..?

Fakt ist: es gibt den Klimawandel, denn er ist sozusagen der natürliche Lauf der Welt.

Fakt ist auch, das der Mensch an sich spätestens seit dem ersten „künstlichen“ Feuer irgendwann in der Steinzeit an den direkten und indirekten Auswirkungen auf das (Welt)Klima beteiligt.

Wir greifen nach wie vor in die Natur ein – Flußläufe werden verändert, Seen trockengelegt oder künstlich geschaffen, Berge abgetragen und aufgeschüttet, Meere miteinander verbunden, Wälder gerodet, etc. pp.

Das alles hat erwiesenermaßen Auswirkungen und nicht erst seit der Chaostheorie beginnt man zu begreifen, das auch kleinste Eingriffe, Veränderungen große Wirkung haben können.

Diese Wirkung mag am Ende positiv sein, denn manche Forscher sind der Meinung, durch die globale Erwärmung würde die nächste Eiszeit verschoben werden.
Gleichzeitig breiten sich aber auch die Wüsten aus, Trockenperioden dauern länger an, Wasser wird hier und da knapp, Ernten verdorren und Waldbrände sind an der Tagesordnung.

Sicherlich wird im Namen des Klimaschutzes auch viel Blödsinn gemacht – Stichwort „Umweltzonen“ – aber ganz generell sollten wir uns wenn nicht für die jetzige Generation dann für zukünftige Generationen – unsere Kiner, Enkel, Urenkel – Gedanken darpber machen, was wir ihnen als tatsächliche Last aufbürden.

Geld ist nur ein Tauschmittel, aber die „Währung“ Erde ist derzeit noch einmalig, soweit wir wissen.

Die letzten 100 Artikel