Flutkatastrophe 2021

This tag is associated with 5 posts

AUF1-Spezial: Die Hintergründe der Flutkatastrophe an Ahr und Erft

Die verheerende Jahrhundertflut im Westen Deutschlands vom 14. und 15. Juli 2021 war eine der schlimmsten Naturkatastrophen der deutschen Geschichte. Über 185 Menschen verloren ihr Leben, alleine 134 im Ahrtal. Ein Jahr später zeigt sich ein zwiespältiges Bild in den damaligen Flutgebieten: Einiges ist schon wieder aufgebaut, doch vielerorts sieht es nach wie vor aus wie in einem Kriegsgebiet – vor allem entlang der Ahr. Viele Haushalte warten bis heute auf die Auszahlung von Hilfs- und Spendengeldern und haben das Vertrauen in den Staat verloren. Betroffene fühlen sich im Stich gelassen und sind verbittert über die Politik. AUF1 hat sich kurz vor dem Jahrestag der Katastrophe vor Ort ein detailliertes Bild gemacht, mit Helfern und Opfern gesprochen und Eindrücke gesammelt, die in den Systemmedien so nicht oder kaum zur Sprache kommen…

Wir sind unabhängig und kritisch, weil Sie uns unterstützen:

IBAN: AT50 2032 0321 0058 6713
BIC: ASPKAT2LXXX

Der Zensur zum Trotz: Folgen Sie uns auf Telegram (https://t.me/auf1tv) und tragen Sie sich jetzt in den zensurfreien Newsletter von AUF1 ein, um rechtzeitig vorzubauen: https://auf1.tv/newsletter

Boschimo des Tages 21.11.202 – Spendenbetrug Im Ahrtal?

KlaTV – Ungereimtheiten der Flutkatastrophe

?? Warum werden wir alleine gelassen ??

HallMack – Ab Herbst Aldi und Co nur noch geimpft bzw. getestet? Kurznachrichten 06.08.2021

Akademie Raddy – Klima in 30 Sekunden ►Werden Hochwasser schlimmer? + Regierung wusste vom Hochwasser-Risiko durch falsches Talsperren-Management

Klima in 30 Sekunden ►Werden Hochwasser schlimmer?

Ich gehe mal davon aus, ihr versteht das Bild. Es handelt sich um Hochwassermarken am Dom von Hannoversch Münden von 1342 bis heute. Foto ist gemeinfrei und von Wikipedia.
Hier mehr Info:

 
Flutkatastrophe 2021 ► Regierung wusste vom Hochwasser-Risiko durch falsches Talsperren-Management

 

Klimaschutzplan der NRW-Kommunen 2013 zum Runterladen
WDR: Volle Talsperren waren am Hochwasser schuld, sagt die Regierung, und gibt des Wasserverbänden die schuld. Aber ihre Pflicht wäre es gewesen, die gesetzlich vorgeschriebene Aufsichtspflicht auszuüben
Naturschutz-Gruppen hatten Hochwasser-Schutzprojekte aus Umweltschutzgründen verhindert:
Ein ähnlicher Fall: Windräder vernichten die Insekten
Der Katastrophenschutz wurde durch Frau Merkel kaputt gespart, um ihre wirren Weltrettungspläne zu verwirklichen, die ihren Freunden aus der Hochfinanz Gewinne einbringen (sie gehört zur Hochfinanz-Lobby-Organisation Atlantikbrücke). Feuerwehr-Präsident Kröger: Zivilschutz wird kaputt gespart.
SensorWeb des Wupperverbandes: Neben den historischen Füllständen kann man sich auch den Hochwasserschutzraum (Reserve) durch Anklicken einblenden lassen. Man sieht: Er wurde 2017 auf Null gesetz, d.h. der Hochwasserschutz für das Sommerhalbjahr wurde komplett aufgegeben.

Die vorherigen Videos von Herrn Raddy seiner Akademie zu diesen Themen findet Ihr hier:

 

Hochwasser-2021 Ist der Klimawandel schuld/

Klima + Treibhauseffekt

 

Die letzten 100 Artikel