Fake News

This tag is associated with 30 posts

ENDLICH – Der Volksverpetzer zeigt offen sein faschistisches Gedankengut

Wer sich der Lüge bedient, ist Ihrer Knecht und entlarvt sich am Ende stets selbst. Der #Volksverhetzer ist hier keine Ausnahme. Ich bin dankbar für diesen Artikel. Er zeigt ganz deutlich die Gefahr durch den Faschismus von links, eine Gesellschaft, die die Schwächsten ächtet, aber vor allem das wahre Gesicht des Thomas #Laschyk.

#Kinder werden lächerlich gemacht, Ihre Sorgen und Nöte mit Füßen getreten. Ich muss nicht mehr viel dazu sagen. Seht euch das Video an und lest den Artikel.

Ich bin dankbar und freue mich über die Möglichkeit für viele Menschen, zu verstehen, um was es wirklich geht. Vor allem aber zu erkennen, wie sich vermeintlich Linke von faschistischem Gedankengut instrumentalisieren lassen. Dabei sollten es doch gerade wir besser wissen.

👀▶️👨‍🔬🧪 Links zum Video findest du hier: 👇👇👇

https://www.zdf.de/nachrichten/panora…

 

Das PDF zum Video findest du hier: 👇👇👇

https://cloud.samueleckert.net/index…. https://www.volksverpetzer.de/bericht…

 

Greta Thunberg eine Antisemitin? – Wie Israel-Kritik mit fragwürdigen Argumenten unterdrückt wird

Trotz großer Reden über die Meinungsfreiheit in Deutschland wird Kritik an der Politik des Staates Israel oder gar Solidarität mit den Opfern im Gazastreifen häufig durch den Vorwurf des „Antisemitismus“ abgewürgt. Wer dieses Etikett bekommt, wird in der Öffentlichkeit zu einer Persona non grata. Wo Israel-Kritik aufhört und Antisemitismus anfängt, entscheiden dabei Politik und Medien selbst.

Das europäische Dilemma, oder: Wie Deutschland den USA Europa opfern will

Die EU und Deutschland sind bereit, Europa zum Austragungsort für den Abstiegskampf der USA als Hegemon zu machen. Das ist gefährlich. Dabei ist die Alternative zum aggressiven Kurs naheliegend. Es braucht im Interesse aller Europäer eine weitsichtige Diplomatie.

„WIKIPEDIA und PSIRAM“ • Vortrag von Dirk Pohlmann

Ihr LIEBEN, ich präsentiere VOLLER STOLZ einen fantastisch guten Vortrag von dem wunderbaren Dirk Pohlmann, den ich die EHRE hatte in Koblenz bei „Koblenz im Dialog“ mit zu schneiden, Danke auch an den lieben Jürgen Brings, der mir beim Schnitt geholfen hat.

Dieser Vortrag ist ULTRAWICHTIG, denn die Vorgänge in der „Wikipedia“ und dem ekligen Denunziations-Portal „PSIRAM“.

Dieses Thema ist so immens WICHTIG, darum hört aufmerksam zu und tragt diese Informationen weiter, denn eine der größten SKANDALE unserer Zeit ist die „stillschweigende“ Einführung eines faschistoiden „Wahrheitsministeriums“ über die WIKIPEDIA und mit der neuen, digitalen Form des „STÜRMER“, dem Portal „PSIRAM“

Gerhard Wisnewski: DAS PR-DESASTER DES WEF + FAKE NEWS

SHITSTORM: DAS PR-DESASTER DES WORLD ECONOMIC FORUM

Aah – alles so schön ruhig hier! Der Mensch ist weg! Seitdem dieser Schädling still gelegt wurde, ist die Luft endlich rein – und zwar im wahrsten Sinne des Wortes: Der Himmel ist blau, die Straßen sind leer, und die Schornsteine rauchen auch nicht mehr. Da hat man beim World Economic Forum mal so richtig durchgeatmet – und zwar gleich öffentlich. Gleich zwei äußerst bizarre WEF-Videos schwärmen von einer enteigneten, gegängelten Menschheit, die keine Abgase mehr verbreiten, keine Flugzeuge mehr benutzen und kein Fleisch mehr essen soll. Ja, die am besten gleich ganz verschwinden soll. Verträumt zeigen die Filmchen leere Straßen und stillgelegte Flugzeuge. Offenbar nimmt man bei WEF gar nicht mehr wahr, was man so alles veröffentlicht, nämlich Videos, die nicht nur seine finsteren Pläne offenbaren, sondern auch seine absolut menschenfeindliche Einstellung: Der Mensch wird als Schädling betrachtet, der vom Gesicht der Erde verschwinden muss…

FAKE NEWS: POLITIKER UND MEDIEN SIND IMMER NOCH DIE GRÖSSTEN LÜGNER…

„Fake News“ sind in aller Munde – vor allem in aller Politikermunde. Dabei lügt niemand so dreist wie sie – und die Mainstreammedien, natürlich. Letztere lassen sich ihre Lügen und ihre Propaganda auch noch zwangsweise von den Bürgern bezahlen – genauso wie die Bürger zwangsweise die Politiker bezahlen müssen. Schluss damit: Helfen Sie mit, diesen Leuten das Lügenhandwerk zu legen. Nicht kaufen und nicht wählen, lautet das Motto!

Weiter gehts mit der YouTube-Säuberungswelle: Von YouTube am 15.4.2021 zensiert. Originalupload 9.1.2017 31.894 Aufrufe

Demenzokratie – Tacheles #56

Biden bezeichnet Putin als «Killer» — da haben Röper und Stein natürlich einiges zu besprechen, denn das ist eine Provokation, wie es sie in der internationalen Politik noch nicht gegeben hat.

Aber trotzdem gab es daneben noch einiges mehr aus dem Absurditätenkabinett von Politik und Medien.

Links zur Sendung:

Biden vs. Putin

US-Medien haben Trump-Äußerungen frei erfunden

Pressefreiheit in Deutschland

London: Demnächst 10 Jahre Gefängnis für Demonstranten?

Russland vs. Twitter und Google

Propaganda ist überall

Veteranen der Waffen-SS werden im Baltikum geehrt

Ukraine

CDU-Maskenaffäre

AKK das Multitalent

«Deutschland sieht Russland als Feind»

Wer die neutralen Experten in den Medien sind

Neue Medienkampagne gegen Sptunik-V?

Bolivien kommt nicht zur Ruhe

 

Fake News im Internet

 

Die Washington Post gibt zu, Trump Worte in den Mund gelegt zu haben, die er nie gesagt hat

Es ist nur eine sehr kleine Meldung in der Washington Post, aber sie hat Sprengstoff. Und wahrscheinlich wird in Deutschland nicht darüber berichtet, denn sie bestätigt, dass die US-Medien Trump frei erfundene Zitate in den Mund gelegt haben.

Kurz nach dem sogenannten „Sturm auf das Kapitol“ haben US-Medien Trump frei erfundene Zitate in den Mund gelegt. Die Stimmung in den USA war zu den Zeitpunkt aufgeheizt und die US-Demokraten und die ihnen treu ergebenen Medien haben alles getan, um Trump zu schaden. Das Ziel war es, ein weiteres Amtsenthebungsverfahren gegen Trump anzustrengen, um ihm auf Lebenszeit zu verbieten, für politische Ämter zu kandidieren.

Sucharid Bhagti im Interview mit Boris Reitschuster

Nur dank einer Einstweiligen Verfügung des Landgerichts Berlin können Sie dieses Interview jetzt wieder sehen. Youtube hatte es nach wenigen Minuten zensiert. Nachdem es bereits beim ersten Hochladen nach 120.000 Aufrufen in anderthalb Tagen gelöscht wurde. Auch meine Sperrung wegen des Videos war laut Landgericht Berlin rechtswidrig. So erfreulich die Gerichtsentscheidung ist – so bitter, dass sie nötig war.

www.reitschuster.de

Anti-Spiegel: Bidens Impf-Politik + Bidens Demenz + Propaganda bei T-Online + russische Fake News + Fragen zu Russland (Teil 2) + Syrien

America First: Was der Spiegel über Bidens Impf-Politik verschweigt

Der Spiegel berichtet voller Begeisterung, dass Biden schon im Mai genug Impfstoffe für alle US-Bürger bereitstellen möchte. Allerdings verschweigt der Spiegel, wie Biden das erreichen will.

Keine einzige Pressekonferenz und immer neue Aussetzer: Bidens Demenz wird täglich offensichtlicher

Der neue US-Präsident hat in den fast zwei Monaten seiner Amtszeit noch nicht eine Pressekonferenz abgehalten, dafür zeigt er bei Auftritten vor ausgewähltem Publikum immer mehr Aussetzer. Hier werde ich eine Auswahl zeigen und einen Bericht des russischen Fernsehens darüber übersetzen.

Propaganda bei T-Online: Wie Leser von Interviews mit „Experten“ getäuscht werden

Auf T-Online ist ein Interview mit Anne Appelbaum erschienen, in dem sie vor Putin und vor einem Zusammengehen von Deutschland und Russland warnt. T-Online preist das als Interview mit einer Historikerin an und verschweigt seinen Lesern die entscheidenden Informationen.

„Deutschland ist das Hauptziel für russische Fake News“ – Was steht wirklich in dem EU-Bericht?

Überall liest man, dass die EU analysiert hat, dass russische Medien seit 2015 über 700 Mal Fake News über Deutschland verbreitet haben. Deutschland liege damit an der Spitze aller europäischen Länder. Aber was steht tatsächlich in dem EU-Bericht?

Kritische Fragen zu Russland (Teil 2) – Tacheles-EXTRA #55

In diesem zweiten Teil von Tacheles Spezial beantwortet Thomas Röper eure eingesandten Fragen zu Russland. Es wird sogar noch einen dritten Teil geben, da immer noch so viele Fragen offen sind.

Syrien: Neue Propaganda-Welle im SPIEGEL

Der Beginn dessen, was die westliche Presse den „syrischen Bürgerkrieg“ nennt, jährt sich zum zehnten Mal. Das scheint für den Spiegel Grund genug für einen propagandistischen Rundumschlag zu sein, den wir uns einmal anschauen wollen.

Ein Standpunkt von Thomas Röper.

Ich hatte bereits am 10. März über den ersten Spiegel-Artikel zu dem Thema geschrieben, indem der Spiegel über einen UNICEF-Bericht (des)informiert hat, indem er alles weggelassen hat, was nicht ins gewollte Bild passt, den Artikel finden Sie im Schriftbeitrag verlinkt.. Hätte ich gewusst, dass das nur der Startschuss für eine ganze Reihe von Artikeln zum Thema Syrien ist, hätte ich mit der Veröffentlichung noch gewartet.

Um den Syrienkrieg zu verstehen, muss man sich mit seinem Anfang beschäftigen. Daher wiederhole ich hier als Einleitung noch einmal, was ich am 10. März schon geschrieben habe.

CIA-Operation Timber Sycamore

In Deutschland haben die wenigsten von der CIA-Operation „Timber Sycamore“ gehört, weil die Medien darüber nicht berichten. Dabei ist diese CIA-Operation zur Bewaffnung und Unterstützung islamistischer Extremisten gegen Präsident Assad längst eine unbestrittene Tatsache.

Bei dieser Operation, die 2012 oder 2013 gestartet wurde (genaues ist noch geheim), hat die CIA Waffen aufgekauft, meist handelte es sich um alte sowjetische Waffen, von denen es in Syrien ohnehin reichlich gab, was es schwerer machte, ihre Spur zu den USA zurückzuverfolgen. Die Waffen wurden in Osteuropa und ehemaligen Sowjetrepubliken aufgekauft, das Geld dafür kam aus Saudi-Arabien, und dann wurden die Waffen über verschiedene Transportwege nach Syrien gebracht. Es gab einen Weg über Jordanien, einen über die Türkei und einen über Deutschland.…

Tacheles #54

Nachdem diese Sendung mit Röper und Stein schon aufgezeichnet war, mussten die beiden wegen aktueller Meldungen aus den USA den Anfang noch einmal neu drehen, denn in den USA ist etwas geschehen, was alle anderen Ereignisse in den Schatten stellt, bzw. sie in einem neuen Licht erscheinen lässt.

Der Briefwahlartikel:

US-Wahlrechtsreform schreibt Briefwahl landesweit vor

Ein Standpunkt von Thomas Röper.

Kaum im Amt hat die Biden-Regierung eine Wahlrechtsreform auf den Weg gebracht, die die pauschale Briefwahl, die Biden den Sieg gebracht hat, landesweit vorschreiben soll. Warum damit der Wahlmanipulation in den USA Tür und Tor geöffnet wird.

Um zu verstehen, warum die pauschale Briefwahl in den USA der Wahlfälschung den Weg ebnet, muss man verstehen, dass wir nicht von der Briefwahl sprechen, wie wir sie in Deutschland kennen. Vielmehr geht es darum, dass die Behörden pauschal Wahlzettel verschicken und dass diese dann ausgefüllt in einen Briefkasten geworfen werden. Niemand weiß, wer die Zettel bekommen, ausgefüllt und eingeworfen hat. All das habe ich vor einigen Monaten beschrieben, die Details finden Sie über den entsprechenden Link im Schriftartikel.

Warum die pauschale Briefwahl in den USA unsicher ist

In den USA gibt es kein Meldewesen und die Wählerverzeichnisse sind ausgesprochen ungenau geführt. In den Wählerverzeichnissen sind Tote geführt, es sind Menschen enthalten, die schon vor Jahren umgezogen sind und so weiter. Diese Dinge machen vor jeder US-Wahl Schlagzeilen, sie sind weder neu, noch ein Geheimnis. Und selbst die deutschen „Qualitätsmedien“, die uns im Zuge der US-Wahl erzählt haben, das sei alles Unsinn, die Briefwahl sei sicher, haben ihre Lügen manchmal selbst entlarvt. Während der ARD-Korrespondent in Washington im Fernsehen erzählt hat, wie sicher das alles ist, hat er auf Twitter geschrieben, er selbst habe drei Wahlzettel zugeschickt bekommen, obwohl er gar nicht wählen darf.

Bei so einem Chaos, bei dem niemand kontrollieren kann, wer die Wahlzettel bekommt, ausfüllt und einwirft, kann man nicht von einer sicheren Wahl sprechen. Man stelle sich einmal vor, in Russland würde so ein System eingeführt, das niemand kontrollieren kann.

Der Weg in den Autoritarismus: Wie die EU Desinformation bekämpfen will

EU-Kommissionspräsidentin von der Leyen zeigt sich besorgt angesichts von Angriffen auf die Demokratie. Die EU reagiert mit Überwachung und Einschränkungen. Das führt in den Autoritarismus. Die europäischen Werte werden geschützt, indem sie ausgehebelt werden.

KenFM weiterhin im Visier der Wahrheitsministerien + Alternativmedien im Visier der Medienanstalten

Das Ziel: dem Portal muss jegliche Existenzberechtigung aberkannt werden.

Ein Kommentar von Bernhard Loyen.

Das totale Diktat in der Vorgabe ist nicht nur in der Formulierung nahe der Wahrnehmung einer drohenden totalitären Diktatur. Individuelle Korridore werden weiterhin in konstanten schleichenden Prozessen quer durch alle Gesellschaftsebenen eingeengt. Sie werden besetzt, neu angeordnet, also definiert und gegebenenfalls bei vermeintlicher Notwendigkeit verschlossen. Versiegelt.

Die Radikalität des gesellschaftlichen Umbaus in den letzten zwölf Monaten, wurde mit einer beeindruckenden Vehemenz entgegen dem Willen von Millionen Menschen in diesem Land, seitens der Politik eingefordert und schlussendlich ohne Rücksicht auf Verluste durchgesetzt.

Die mediale Manipulation der Massen, also der notwendige wichtige Multiplikator hinsichtlich anvisierter Nahziele, wurde jedoch von Beginn an der sogenannten Corona-Pandemie gestört. Ein stetig wachsender Prozentsatz interessierter Bürger informierte sich bei der als Alternative Medien titulierten Medien-Konkurrenz. Den gefährlichen Widersachern beim Projekt Gesellschaftsumbau.

Zur Diskreditierung wurden digitale und analoge Stempelkissen geschaffen, die von Beginn an dieser aktuellen Gesellschaftskrise zum Einsatz kamen. Wer es schaffte mit Analysen, Gegenstandpunkten und ungeahnten Inhalten die Menschen zum Nachdenken zu animieren, aus der Lethargie und dem stillen Gehorsam zu befreien, geriet sehr schnell ins Visier der Mächtigen.

Begangene Fehler wurden nicht verziehen, sondern bestraft. Klärungen und Darlegungen vorenthalten. Das vordergründige Ziel, die Protagonisten, ob Einzelperson oder ein Portal als unglaubwürdig abzustempeln und über perfide Strategien langsam zu zermürben und aus dem Blickfeld der Öffentlichkeit verschwinden zu lassen. Notwendige konträre Diskussionsansätze wurden gemieden und verhindert..

Alternativmedien im Visier der Medienanstalten

Tobias Riegel

NachDenkSeiten-Podcast

Aktuell drohen diversen Online-Medien Sanktionen. Die Sorge, dass künftig viele Andersdenkende mit den Straf-Möglichkeiten des neuen Medienstaatsvertrags sabotiert werden könnten, ist begründet. Die Heuchelei, mit der sich Fake-News-Produzenten großer Medien pauschal über die Alternativmedien erheben, ist nicht akzeptabel.

Kampf gegen Falschinformationen oder Reichspressekammer im Neuaufbau? | Wikihausen​ Moment Mal!

Groteskes und Postfaktisches präsentiert von Markus Fiedler.

———

Der Artikel 5 ist konstituierend für die Demokratie. Das hat das Bundesverfassungsgericht in mehreren Rundfunkurteilen immer wieder Gebetsmühlenartig wiederholt.
Es nützt nur nichts. Nachdem in der jüngsten Vergangenheit mehrfach indirekt eine Aushöhlung des Artikel 5 über die Nötigung privater Unternehmen zur Zensur mittels Androhung drakonischer Strafen stattfand, wird jetzt ein direkter Angriff auf den Artikel 5 und die Pressefreiheit gestartet.

Und die Öffentlichkeit schläft währen „KenFM“ und „Tichys Einblick“ zerschlagen werden sollen. Von den Landesmedienanstalten, die jetzt eine seltsame Wandlung durchmachen.

Man fühlt sich an die Reichspressekammer erinnert.

Warum dieser Vergleich mit der NS-Zeit durchaus berechtigt ist, sehen Sie im Video.

Assange und Navalny, die westliche Doppelmoral

Ein Kommentar von Rainer Rupp.

Warum machen westliche Medien und Politiker den Fall Nawalny zur Staatsaffäre gegen Russland und kehren den Fall Assange unter den Teppich? Assange, wohl der bedeutendste Journalist der Gegenwart, wird im britischen Hochsicherheitsgefängnis Belmarsh laut Befund der Vereinten Nationen gefoltert, während Navalny zwecks medizinischer Behandlung ins Ausland ausgeflogen wurde und auch nach seiner Rückkehr nach Moskau im Gefängnis mit Samthandschuhen behandelt wird. Bei der Verhandlung im Moskauer Gerichtssaal gegen Nawalny waren weitaus mehr britische und westliche Journalisten anwesend als bei Assange jüngst im Londoner Gerichtssaal.

Wie schon so oft in den letzten Jahrzehnten zeigt auch die nicht enden wollende Fake-Berichterstattung über den Fall Nawalny, dass die einstigen Qualitätsmedien der westlichen Presselandschaft inzwischen zu reinen Propagandaorganen der Politik ihrer Regierungen verkommen sind. Denn trotz der Fülle von Widersprüchen in der offiziellen westlichen Darstellung des Falls Navalny (sie z.B. hier, hier, und hier) bleiben die westlichen Medien ungerührt bei ihrer anti-russischen Räuber-Pistole und erfüllen damit voll und ganz die ihnen von den herrschenden Eliten zugedachte Funktion, als Unterabteilung für „Psychologische Kriegsführung“ der NATO im Westen die Bevölkerung gegen Moskau in Stellung zu führen.

Allerdings geben unsere selbsterklärten „Qualitätsmedien“ bei diesem Unterfangen ein denkbar schlechtes Bild ab. Denn ihre gekauften und bezahlten Presstituierten glauben in ihrer abgehobenen Arroganz, sie könnten dem blöden Volk jede auch noch so idiotisch zurecht gezimmerte Story, wie z.B. die angeblichen Novitschock-Vergiftungen von Skripal und dann von Navalny, als Wahrheit und nichts als die Wahrheit verkaufen. Nach den vielen sarkastischen Fragen und Witzen zu urteilen, die man im Internet selbst auf Webseiten findet, deren Verbreitung weit ins bürgerliche Lager reicht, kann davon ausgegangen werden, dass die große Mehrheit der politisch interessierten Bevölkerung längst erkannt hat, dass sie im Fall Navalny nach Strich und Faden belogen und betrogen wird.

Zur Erinnerung, nach der Notlandung in Omsk, um den komatösen Passagier zu retten, war Nawalny im lokalen Krankenhaus behandelt worden. Aber selbst hochqualifizierte Mediziner und Toxikologen haben weder Novitschock noch ein anderes Gift gefunden. Später konnten auch die Mediziner in der Berliner Charité keine Vergiftung feststellen. Allerdings hatten die Ärzte in Omsk auf Grund des Krankheitsbildes des Patienten bei der Einlieferung den Verdacht auf einen Diabetes-Schock, bzw. auf ein diabetisches Koma gehabt. Laut der in Berlin beheimateten, auf Wirtschaftsnachrichten spezialisierten Webseite Intellinews hatte Nawalny im Jahr 2019 selbst gesagt, dass er an Diabetes leidet…

CIA-Impfprogramm: Verschwörungsfakt oder Fake News mit tödlichen Folgen?

Was hat eine geheime CIA-Polio-Impfkampagne damit zu tun, dass Pakistan und Afghanistan die einzigen Länder sind, in denen die berüchtigte „Kinderlähmung“ bis heute noch nicht ausgerottet ist? Und warum werden dort bis heute Impf-Teams mit Waffengewalt verjagt oder ermordet?

Millionen für die großen Medien – Zensur für die Alternativ-Medien

Tobias Riegel

NachDenkSeiten-Podcast

Zwei aktuelle Gesetzesvorhaben bedrohen die Meinungsvielfalt zusätzlich: Während etablierte Medienkonzerne mit Steuergeldern unterstützt werden sollen, ermöglicht der Staatsvertrag den Landesmedienanstalten die Zensur von Alternativ-Medien.

Laut Medienberichten wird Putin wegen Parkinson-Erkrankung zurücktreten – Woher kommt die Meldung?

Ich bekomme derzeit viele Mails zu dem Gerücht, Putin habe Parkinson und wolle deshalb zurücktreten. Die Frage ist, woher kommt die Meldung und was ist da dran?

Zu Gast bei „Unzensiertes Wissenswertes“ – Der Lockstep-Plan

Und wieder: Stellen Sie sich mal vor, das angesprochene würde auch nur in Ansätzen der Wahrheit entsprechen…

Zensur nein Danke.

Podcast Live Sendung Teil 1 Unzensiertes Wissenswertes zu Gast Alpha Vuk.
Thema sind unter anderen der Lockstep Plan 2014 welcher exakt wie ein Drehbuch
die Lockdown als Erpressung erklärt um die neue Welt Ordnung zu erpressen.
Damit wäre dann auch der TOD von 7,5 Milliarden Menschen bis 2025 erklärt.

Covid ist der Plan für die NWO aber auch entschuldigung für das Private
Schuldgeld System deren Neustart man im Jannuar 2021 als Great Reset
ankündigte. Dahinter stecken die Familien Clans die sich selbst als Elite
bezeichnen. aber auch viel mehr.

MARKmobil – Das Skandalinterview

Am Ende ist er einfach aufgestanden und gegangen. Auf skandalöse Weise hat die CBS-Reporterin Lesley Stahl den US-Präsidenten interviewt. Das Gespräch, in dem sie ihn permanent angegriffen und unterbrochen hat, ist vor wenigen Tagen weltweit durch die Schlagzeilen gerauscht. Ein Lehrstück für manipulativen Journalismus.

Aber Donald Trump hat sich gerächt! Von seinen Mitarbeitern hat er das Interview heimlich mitschneiden lassen und es danach in voller Länge veröffentlicht. Noch bevor es bei CBS im Fernsehen ausgestrahlt wurde. MARKmobil zeigt das Interview mit deutscher Übersetzung. Alle von CBS rausgeschnittenen Szenen sind gekennzeichnet.

Die letzten 100 Artikel