Donbass

This tag is associated with 3 posts

Anti Spiegel: „Brücken-Lockdown“ + Zahlen + Familie Biden + Donbass + Profite der Pharmakonzerne + Biowaffenforschung + Putun Merkel Telefonat

Der „Brücken-Lockdown“ und der Spiegel

Wenn Merkel ihn will, ist er gut, wenn Laschet ihn will, ist er schlecht.
Die Transatlantiker und ihre deutschen „Qualitätsmedien“ wollen einen Kanzler(kandidaten) Laschet um jeden Preis verhindern. Wie offensichtlich und plump das getan wird, zeigt der Spiegel, wenn ein Vorschlag gut ist, wenn er von Merkel kommt, aber schlecht ist, wenn er von Laschet kommt.

Wie leicht man Menschen mit Zahlen manipulieren kann

Ich habe beruflich Jahrzehnte lang mit Statistiken zu tun gehabt. Daher will ich hier einmal aufzeigen, wie Politik und Medien die Öffentlichkeit mit den Corona-Zahlen manipulieren.

Die Skandale der Familie Biden

Im Gegensatz zu deutschen „Qualitätsmedien“ wird im Ausland über die Machenschaften des Biden-Clans berichtet. Vor einigen Jahren gab es in den USA auch noch Berichte darüber, heute schweigen die dortigen Medien. Dafür gab es in russischen Medien eine neue Zusammenfassung.

Die Eskalation um den Donbass seit Anfang April

Die westlichen Medien haben das Thema Ukraine wieder entdeckt und berichten nun täglich über die Eskalation und angebliche Aggression Russlands. Damit sichtbar wird, was sie dabei alles verheimlichen, werde ich hier die Entwicklungen seit Anfang April aufzeigen.

Die Profite der Pharmakonzerne sind wichtiger als ein schnelles Ende des Lockdown

Die EU beklagt zwar einen Mangel an Impfstoffen, weigert sich jedoch, den russischen Impfstoff zu bestellen. Deutlicher kann die EU gar nicht zeigen, dass es ihr nicht um Impfungen, sondern um die Gewinne der westlichen Pharmakonzerne geht.

Woran forschen US-Biolabore in der Ukraine?

China hat kürzlich Experten der WHO in Wuhan nach dem Ursprung des Coronavirus suchen lassen und fordert nun von den USA, die WHO ebenfalls in deren Biolabore zu lassen. Dabei hat China ausdrücklich auch US-Biolabore in der Ukraine genannt.

Telefonat zwischen Putin und Merkel: Worüber der Spiegel nicht berichtet hat

Der Spiegel hat von einem Telefonat zwischen Putin und Merkel berichtet, allerdings dabei nur über die Themen berichtet, die ihm gefallen. Was nicht ins Bild passt, darüber berichtet der Spiegel nicht.

Home Office # 108

Geschlossene Gesellschaft

Auch am Ostersonntag sind wir natürlich wieder ab 21 Uhr für euch da mit der 108. Ausgabe unserer beliebten Gruppentherapie.

Anti Spiegel: US-Kriegspropaganda pur im Spiegel + Russischer Think Tank: Was ist die „Biden-Doktrin“?

US-Kriegspropaganda

Nun beginnt, was russische Medien und auch der Anti-Spiegel seit Januar melden: Die geplante Offensive der Ukraine gegen den Donbass wird im Westen medial vorbereitet und wie immer ist der Spiegel bei der Kriegspropaganda in der ersten Reihe dabei.

Russischer Think Tank

Think Tanks und NGOs sind die Spezialität der USA und des Westens. Für Russland ist das noch Neuland und das Land hat nur wenige solcher Organisationen, die einem unüberschaubaren Netzwerk westlicher Stiftungen gegenüberstehen. Während der Westen in Russland ungezählte politische NGOs unterhält, bekam der Spiegel schon Schnappatmung, als in Berlin eine einzelne russische NGO aktiv geworden ist.

Und es geht schon los bzw. es geht weiter:

Donbass: Vierjähriger bei mutmaßlichem Drohnenangriff getötet

Im Dorf Alexandrowskoje in der Nähe von Jenakijewo nördlich von Donezk soll bei einem Drohnenangriff der ukrainischen Armee am Samstag ein vierjähriges Kind getötet und eine Frau verwundet worden sein. Dies meldet die Nachrichtenagentur DAN mit Verweis auf die Leitung der Volksmiliz der „Volksrepublik Donezk“ (DVR).

Nach Angaben der Volksmiliz der DVR in ihrem Telegram-Kanal nutzte die ukrainische Seite ein unbemanntes Luftfahrzeug, um einen Sprengsatz über einem Hof in Alexandrowskoje auf dem Gebiet der Volksrepublik abzuwerfen:

„In diesem Moment befanden sich zwei Zivilisten im Hof. Im Ergebnis der verbrecherischen Handlungen der ukrainischen Militanten kam ein im Jahr 2016 geborenes Kind ums Leben, und eine im Jahr 1954 geborene Ortsansässige erlitt Wunden von unterschiedlichem Schweregrad. Sie wurde ins Krankenhaus eingeliefert, wo ihr die notwendige medizinische Versorgung zukam.“

Die DVR forderte Vertreter der OSZE-Sonderbeobachtungsmission auf, den Angriff der ukrainischen bewaffneten Kräfte zu protokollieren und von der ukrainischen Seite eine detaillierte Untersuchung des Vorfalls zu verlangen, um die Verantwortlichen zu identifizieren und vor Gericht zu stellen.

Die letzten 100 Artikel