Donald Trump

This tag is associated with 52 posts

Steimles Aktuelle Kamera / Ausgabe 2

Uwe Steimle ist zurück auf YouTube mit seiner zweiten Sendung „Steimles Aktuelle Kamera“.

Nachdem Uwe Steimles erste Sendung von YouTube gelöscht wurde, stellt sich nun die Frage, wie lange die zweite Sendung online bleibt. Also anschauen, bevor sie weg ist.

Bei einer zweiten Löschung bedeutet das 1 Woche Sendeverbot für diesen Kanal. Also dann viel Freude mit der neuen Ausgabe von „Steimles Aktuelle Kamera“.

Terrorgesetz heimlich verabschiedet | Mainstream macht Präsidenten | Uploadfilter kommt

Die Präsidentschaftswahl endet und 451° beginnt. Das Medien-Karussell dreht sich also weiter. Wir wollen uns die Gewinner und Verlierer der Wahl noch mal genauer anschauen. Ach, und es wurden mal eben im Bundestag Anti-Terror-Befugnisse dauerhaft geltend gemacht. Nur mal so.

Doch kommen wir zunächst zum spannenden Teil der Sendung. Joe Biden hat gewonnen! Der alte Mistkerl hat es tatsächlich geschafft. Er geht ab jetzt in die Geschichtsbücher als der 46. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika ein. Doch was war das für eine verrückte Woche? Ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Sleepy Joe und Donald Trump. Und man kann Donald Trump vieles vorwerfen, aber ein schlechter Verlierer ist er nicht. Noch in der Wahlnacht beglückwünschte er Joe Biden zum Sieg. Sogar das Oval Office samt Resolute Desk hat er für Joe noch mal geputzt. Wir haben beide schon Hand in Hand am Strand spazieren gehen sehen, danach ging es noch in die Schwimmhalle und zum Abend gab es Pommes und Chicken Nuggets. Hach, diese beiden Halunken sind ein echtes Dream-Team, sind die besten Freunde auf der ganzen Welt.

Böser Trump, guter Biden? Warum wir uns keine Illusionen machen sollten

Joe Biden hat die US-Wahl gewonnen. Aber wird jetzt wirklich alles besser? Dafür lohnt ein Blick in die Biographie des neuen Präsidenten: Wer ist Joe Biden? Wofür steht er? Was hat er in der Vergangenheit gemacht? Die Antworten sind ernüchternd. Um das tief gespaltene Land zu einen, helfen ein paar schöne Reden und symbolische Akte nicht. Das für viele Medien erneut überraschende Ergebnis von Trump ist Ausdruck davon, wie viele Menschen sich vom politischen »Establishement«, für das Biden steht wie kaum ein anderer, nicht vertreten fühlen. In den deindustrialisierten Regionen der USA herrschen Armut, Kriminalität, Perspektivlosigkeit – und Politiker, von beiden Parteien, schauen seit Jahrzehnten weg. Die mangelhaften sozialen Sicherungssysteme, in denen Menschen nach 5 Jahren Bezug von Sozialleistung für den Rest ihres Lebens nichts (!) mehr bekommen außer Essensmarken, die schlechte medizinische Versorgung für weite Teile der Bevölkerung, lebenslange Schulden für einen Hochschulabschluss, explodierende Mieten und Immobilienpreise, Obdachlosigkeit, die Drogenkrise, Millionen Menschen in Gefängnissen, steigende Suizidraten, sinkende Lebenserwartung – diese und andere Probleme mögen sich unter Trump weiter verschärft haben, doch die Ursachen für die extreme soziale und kulturelle Spaltung des Landes liegen viel tiefer. Ich hoffe sehr, dass jetzt besser Zeiten anbrechen. Bidens Bilanz aus fast 50 Jahren politischer Tätigkeit lässt anderes befürchten.

Home Office #69

Nichts geht mehr! Die Wahl in den USA scheint gelaufen…oder? Die Querdenkendemo war ein rechtsradikales Superspreaderevent…oder? Und unsere verschlüsselte Telekommunikation ist sicher… oder?

In der 69. Ausgabe unserer gemeinsamen Gruppensitzung analysieren wir die aktuellen Verkrustungen des Systems.

Zensurvorbeugung:

Phänomen Trump bleibt | Hintergründe zum Wien-Attentäter | Corona-Kritiker

Unabhängig von ihrem Ergebnis hat die US-Wahl 2020 einiges deutlich gemacht, was man nicht wahrhaben will. Außerdem: Hintergründe zum Attentäter von Wien. Sowie: Der bayerische Amtsarzt Friedrich Pürner kritisiert die Corona-Strategie von Markus Söder scharf – und wird strafversetzt.

SNA Radio (US-Spezial) – Chaos im Kampf ums Weiße Haus

Die USA haben gewählt. Doch bevor das amtliche Endergebnis feststeht, hat sich Donald Trump zum Wahlsieger erklärt. Gegenkandidat Joe Biden nennt das „skandalös“, es droht ein juristisches Chaos. Der Amtsinhaber im Weißen Haus will weitere Auszählungen sogar gerichtlich stoppen lassen. Wir fassen die schwierige Situation für Sie zusammen.

SNA Radio-Moderator Benjamin Gollme und Sputnik-Politikchef Marcel Joppa haben die lange Wahlnacht verfolgt. Während deutsche und auch US-Medien zuvor einen klaren Wahlsieg für den demokratischen Herausforderer Joe Biden prognostiziert hatten, konnte Präsident Donald Trump dennoch wichtige Bundesstaaten für sich gewinnen. Einen offiziellen Sieger gibt es noch nicht, wenngleich Trump sich bereits als Gewinner sieht. Wie geht es nun weiter und was bedeutet der Wahlausgang für den Rest der Welt?

MARKmobil – Das Skandalinterview

Am Ende ist er einfach aufgestanden und gegangen. Auf skandalöse Weise hat die CBS-Reporterin Lesley Stahl den US-Präsidenten interviewt. Das Gespräch, in dem sie ihn permanent angegriffen und unterbrochen hat, ist vor wenigen Tagen weltweit durch die Schlagzeilen gerauscht. Ein Lehrstück für manipulativen Journalismus.

Aber Donald Trump hat sich gerächt! Von seinen Mitarbeitern hat er das Interview heimlich mitschneiden lassen und es danach in voller Länge veröffentlicht. Noch bevor es bei CBS im Fernsehen ausgestrahlt wurde. MARKmobil zeigt das Interview mit deutscher Übersetzung. Alle von CBS rausgeschnittenen Szenen sind gekennzeichnet.

Zensur pur – Tacheles #44

Diese Woche stand das Gespräch von Röper und Stein ganz im Zeichen der Zensur. Soziale Medien zensieren alles, was auf Joe Bidens Skandale hindeutet. YouTube blockiert in dieser Woche konsequent Kanäle der freien Medien. Und die «Qualitätsmedien» berichten mit keinem Wort über das, was in den USA (tatsächlich) vorgeht. Und auch bei anderen Themen wie Weißrussland, Moldawien oder Abrüstungsinitiativen von Putin herrscht im deutschen Mainstream weitgehendes Schweigen.

Zunehmende Entfremdung

Weder bei Putin, Trump und Chinas Xi sind sich die politischen Lager in der Ablehnung so einig wie bei Erdogan und der Türkei. Die Sichtweisen des westlichen Mainstream werden dabei weitgehend vorbehaltlos sogar von jenen übernommen, die sich ihm sonst verweigern. Moralische Empörung jedoch kann die sachliche Analyse nicht ersetzen.

Ein Standpunkt von Rüdiger Rauls.

Ungeliebte Volksvertreter

Es ist das vorherrschende Muster in der Darstellung des Wertewestens, dass die Schuld an der Verschlechterung der Beziehungen immer bei den anderen liegt: Putin, Xi Jingping, Lukaschenko, Maduro und natürlich auch Erdogan. Sie sind die Störenfriede in der Welt, denn sie halten sich aus der Sicht der Meinungsmacher nicht an die Maßstäbe, die der Wertewesten für die ganze Welt als verbindlich erklärt hat. Das nimmt man zum Anlass für Strafmaßnahmen, meist in der Form von Sanktionen.

Man muss Erdogan nicht mögen. Man muss auch Putin oder Trump oder Merkel oder Chinas Xi nicht mögen. Aber bei aller persönlichen Abneigung darf eine wesentliche Tatsache nicht übersehen werden: Sie vertreten Hunderte Millionen Menschen.

Spezial #8: „Mit Biden wird wenig besser“ – US-Korrespondent Jörg Wimalasena im Gespräch

„Die USA sind das reichste Armenhaus in der Welt“ sagte Heiner Müller einst. Auch Jörg Wimalasena, Korrespondent für verschiedene deutschsprachige Medien in New York, weiß von den Widersprüchen der einstigen Hegemonialmacht zu berichten. Im Gespräch mit Wolfgang M. Schmitt spricht er über die anstehende US-Wahl, wie Trump das achte Weltwunder versprach und warum für viele Menschen auch eine Zukunft unter Joe Biden düster aussieht.

Bidenleaks: Neue Mails belasten Joe Biden, aber die Medien schweigen

In den USA sind weitere Informationen über Bidens Korruption veröffentlicht worden. Der Fall zeigt anschaulich, wie Medien und Internetkonzerne durch Zensur und Desinformationen den Menschen verschweigen, was nicht ins gewollte Bild von Biden als Heilsbringer und Trump als Bösewicht passt.

Leser des Anti-Spiegel sind über die korrupten Geschäfte von Biden informiert, die längst durch abgehörte Telefonate und veröffentlichte Kontoauszüge belegt sind, deren Echtheit nicht bestritten wurde. Darüber wurde in westlichen Medien praktisch gar nicht berichtet, es wurde den Menschen im Westen verschwiegen.

Neue CIA-Dokumente zu Clinton freigegeben

…aber die Medien verschweigen diesen Skandal

Am Deinstag machte – natürlich nicht in den „Qualitätsmedien“ – ein Tweet von Donald Trump Furore. Darin teilte er mit, alle Unterlagen zum – wie er es nannte – „Russiagate-Betrug“ freigegeben zu haben. Was steckt dahinter und was sagen die Dokumente aus?

Todesgrüße an Trump | Grüne Doppelmoral Episode 129 | Bundestag hat grippefrei

Neue Runde, neues Glück. Auf dem 451°-Jahrmarkt gibt es viel zu erleben. Die hippen Ökos sind zwar mal wieder mit Twitter beschäftigt. Aber Dr. Drosten macht Aluhut-Werfen und die Politik-Familien wollen es mit der belarussischen Achterbahn aufnehmen. Immerhin.
Doch bevor man den Jahrmarkt im schönen Konstanz betreten darf, gilt natürlich eines: Maskenpflicht! Es sei denn, man ist Bundestagsabgeordneter. Dann ist das Tragen dieser blöden Gesichtsbedeckung absolut überflüssig – über Quarantäne brauchen wir erst gar nicht zu reden. Wir wussten es doch schon immer: Mitarbeiter des Deutschen Bundestages sind einfach die besseren Menschen – Übermenschen sozusagen. Und da bessere Menschen auch gleichzeitig ein besseres Image verkaufen, lassen wir sie auch kostenlos auf den Jahrmarkt. Außer Olaf Scholz, der kann mal schön den Vollpreis blechen.
So, dann schauen wir uns mal ein bisschen um. Und da sehen wir auch schon die absolut freshen Twitter-Kids. Ralf Stegner, Margarete Stokowksi, Dunja Hayali und die kleine Luisa Neubauer. Doch anstatt jetzt Spaß auf dem Rummel zu haben, stehen alle vier nur herum, schauen auf ihre Handys und verbreiten Posts auf Twitter zur Corona-Infektion des amtierenden Präsidenten. Aber so schnell diese Euphorie kam, umso schneller ist sie bei #LuisaNeubauer auch wieder verschwunden. Die steht jetzt mit verschränkten Armen da und schmollt. Sie hat gerade erfahren, dass ihr Zug wegen eines Kabelbrandes ausfällt und sie jetzt mit einem Mietwagen über die A49 nach Hause fahren muss. Und dabei hasst Luisa (nicht nur) diese Autobahn so sehr. Sobald sie über die Autobahn zu wichtigen Terminen fährt, lenkt sie sich ständig mit Telefonaten mit Bündnis90-Kollegen ab. Doch die können dieses ständige Gejammer und Geläster auch nicht mehr hören und legen meistens sofort wieder auf. Tja, da muss Little Miss Sunshine jetzt wohl durch. Hoffentlich versucht sie nicht wieder, solange die Luft anzuhalten, bis sie bekommt, was sie will. Das wäre nicht nur gefährlich für sie, sondern auch für andere Verkehrsteilnehmer.
Aber wir lassen uns diese Oktoberfeststimmung von dieser kleinen Göre nicht verderben und streifen weiter über den Platz der guten Laune. Und da sehen wir unseren Lieblingsdoktor: Christian Drosten. COVID-19-Matador, PCR-Test-Schummler und nach unseren Recherchen ein echter Querdenker. #ChristianDrosten hat Lust auf Aluhut-Werfen. Das ist wie Ringe werfen, nur muss man hier Aluminium-Hüten auf die Köpfe von Verschwörungstheoretikern werfen. Nichts für Weicheier. Man benötigt eine ruhige Hand und Nerven aus Stahl. Dr. Drosten macht das sehr gut und trifft einen Kopf nach dem anderen. Respekt. Als Preis winkt ihm ein echtes Bundesverdienstkreuz. Das hat er sich aber auch wirklich verdient.
Zu guter Letzt kommen wir zum Highlight. Die belarussische Achterbahn. Familie Barley, Familie Steinmeier und Familie Merkel machen zusammen Urlaub und sind extra nur für diese Attraktion angereist. Schade nur, dass es keine der drei Gesellschaften bis in die Achterbahn geschafft hat. Familie Barley war falsch abgebogen und ist nun ohne Essen in Ungarn gestrandet. Frank-Walter, das Oberhaupt der Familie Steinmeier, hat sich mit Axel Springer am Würstchen-Stand verquatscht und Kleinstfamilie #Merkel war so respektvoll und hat alle Oppositionellen vorgelassen, bis dass die Achterbahn vor ihrer Nase wegen zu hoher Teilnehmerzahl geschlossen wurde. Pech gehabt.
Der Tag neigt sich dem Ende, und doch war es trotz einiger Enttäuschungen eine erfolgreiche Veranstaltung. Wir hoffen, dass ihr im nächsten Jahr wieder mit dabei seid. Dann soll es dort ganz nostalgisch eine echte republikanische Geisterbahn geben.

Faktenfreies Trump-Bashing im Spiegel – Coronafrei

Der Spiegel gibt sich täglich einem sehr amüsanten Trump-Bashing hin. Anhand von vier Spiegel-Artikeln in nur zwei Tagen wollen wir uns mal anschauen, was kritisiert wird und wie gerechtfertigt die Kritik ist.

Wie soziale Netzwerke, Medien und Geheimdienste zusammenarbeiten

Wenn Länder wie China den Zugang zu sozialen Netzwerken wie Facebook einschränken, hagelt es Kritik in deutschen Medien. Wenn die Ukraine das hingegen die Nutzung von russischen sozialen Netzwerken nicht nur einschränkt, sondern sogar unter Strafe stellt, wird in Deutschland nicht einmal darüber berichtet.

Party bei der SPD?!// Merkel warnt?!

Teil 698

Wird Sleepy Joe Biden der nächste US-Präsident?

Diese 451-Grad-Folge steht ganz im Zeichen des anstehenden Wahlkampfes in den USA. Wir sind heute mal eure BRAVO mit einer Sonderausgabe. Wir haben Interviews, Pannen, Meinungen und Lovestorys. Und wer einen Joe-Biden-Starschnitt haben will, der ruft jetzt mal ganz laut: Hier!!!
Eine Warnung vorweg: Wer von euch jetzt überhaupt keine Lust hat, schlechte Witze über alte Männer zu hören, der möge sich nun direkt die Folge anschauen und diesen Einleitungstext einfach links liegen lassen. Für alle anderen gilt: Altersdiskriminierung genießen. Doch um wen geht es in dieser Präsidentschaftswahl 2020 in den USA überhaupt? Natürlich um den Republikaner Donald Trump und seinen Konkurrenten, den 77-jährigen Joe Biden. Da staunt ihr, was? Joe Biden ist wirklich schon 77 Jahre alt. Und er wird dieses Jahr sogar noch 78 Jahre alt. Das ist das Doppelte von 39! Dieser Mann ist 1942 geboren. Da wurde die erste elektronische Rechenmaschine erfunden. Joe ist so alt, sein Familienstammbaum fängt mit ihm an. Unfassbar. Dennoch stellt sich Biden der schweren Herausforderung, Donald Trump, den Amtierenden, aus dem Oval Office zu treten und selbst am Resolute Desk in Washington Platz nehmen zu wollen. Dazu ist in den USA natürlich ein besonders harter Wahlkampf nötig. Joe Biden reist gerade von US-Staat zu US-Staat, um viele Wähler zu gewinnen. Ob er all diese Stimmen überhaupt gegen den nicht gerade beliebten Donald Trump braucht, sei erst einmal dahingestellt. Aber 40 Jahre Politikgeschäft sollen sich am 3. November nun endlich für ihn extra groß auszahlen. Und so streift Old Marshall Biden durch die Lokale – oder wie er es nennen würde: Saloons – und geht mit seinem Lasso und seinem treuen Gefährt Jill auf Wählerstimmenfang. Dabei sind leider nicht alle Statements immer so kernig und präzise, wie es eines echten Cowboys würdig wäre. Oftmals stammelt er wirre Sätze von sich, nur um dann von seinen Assistenten daran erinnert werden zu müssen, in welchem Jahr er eigentlich doch gerade noch lebt. Sollte so jemand wirklich Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika werden können? Auch seine Meinung zum Fracking und die Geschäfte mit George Soros rund um das Reverse Flow Gas scheinen nie eindeutig geklärt worden zu sein. Da sollten wirklich findige Journalisten vielleicht noch einmal nachfragen, schließlich wollen wir ja nicht, dass jemand Korruptes ins Weiße Haus einzieht.

Das erinnert stark an eine Filmszene. Wir sehen ihn schon jetzt vor den Türen des Weißen Hauses stehen, unheimlich flüsternd: „Let me in“. Ernsthaft. Creepy Joe hat sehr viel Ähnlichkeit mit diesem irren Pfarrer aus Poltergeist II. Ist euch das auch schon aufgefallen? Achtet mal darauf. Sollte Joe Biden also jemals nach einem Mädchen Namens Carol Anne fragen, suchen wir jedenfalls das Weite. Es gibt viele Zusammenschnitte im Internet, und da scheint es, als hätte der rüstige Demokrat eine kleine Schwäche für junge Mädchen. Aber weiter im Text. Grandpa Joe bekommt im Wahlkampf tatkräftige Unterstützung von Frauen wie Hillary Clinton, Alexandria Ocasio-Cortez und der jetzt womöglich schon feststehenden Vizepräsidentin Kamala Harris, die erste US-Präsidentin nach seinem Ableben. Und die kann er auch gebrauchen. Gerade in einer Zeit, in der Black Lives Matter eine starke und wichtige Parole ist, sollte sich jemand wie Joe Biden, mit seinen Äußerungen, die er noch 1994 zum Violent Crime Control and Law Enforcement Act getätigt hatte, lieber etwas zurückhalten. Glaubt man dazu den Meinungen von Experten über den Geisteszustand von Biden, so könnten die Menschen annehmen, dass anstatt eines angeblich frischen Windes à la Barack Obama eher so ein muffiges Alt-Herren Unterhemd à la Großvater Munster die USA für vier Jahre regieren könnte. Dann würde Biden übrigens 82 Jahre alt sein.
Rekapituliert man unsere aktuelle Sendung und die letzten Jahre unter Trump, so fällt es schwer, einem von beiden den Sieg zu gönnen. Unterscheiden sich die Männer doch tatsächlich nur in der Hautfarbe und im Alter. Und oh mein Gott, ist Joe Biden alt. Man sagt ja: Man ist so alt, wie man sich fühlt. Aber wenn sich Joe Biden so fühlt, wie er alt ist, dann grenzt es an ein Wunder, dass er nicht einfach in bunte Lichter schaut und ein paar pürierte Erbsen trinkt.

Joe Biden ein neoliberales Desaster, Donald Trump eine neofaschistische Katastrophe!

Die RT-Sendung Going Underground sprach mit Professor Cornel West. Er erörtert den Wahlkampf zwischen Donald Trump und Joe Biden im Jahr 2020. Außerdem kommt Bidens Rolle beim massenhaften Anstieg der Gefängnispopulation in den USA zur Sprache.

Erläutert werden außerdem solche Themen wie die US-Außenpolitik im Nahen Osten, die Explosion im Hafen der libanesischen Hauptstadt Beirut und die Frage, warum Donald Trumps Widerstand gegen die Intervention im Nahen Osten eine Farce ist. Auch die anhaltende Corona-Pandemie und die Reaktion der Trump-Regierung hierauf werden nicht außer Acht gelassen.

Professor West gibt seine Einschätzung zur Niederlage von Bernie Sanders bei den Vorwahlen und dem Aufstieg der Black Lives Matter-Bewegung ab. Dabei beleuchtet er auch die Infragestellung des Neoliberalismus innerhalb der afroamerikanischen Gemeinschaft und erklärt, warum die USA ein Imperium im Niedergang sind.

Plant Trump die Entmachtung der Kabale und Abschaffung der Schuldensklaverei?

Achtung, Verschwörungstheorien

Thumbnail Fotomontage Bildquellen:

https://www.seekpng.com/ipng/u2q8a9a9…
https://pixabay.com

Die letzten 100 Artikel