Dissensmanagement

This tag is associated with 2 posts

Leider kein Ammenmärchen …

NS Propaganda Wehrt euch

Bericht meiner Großmutter: Juden auf der Durchreise. Zu einem Zeitpunkt, als es die staatliche Propaganda bereits so weit gebracht hatte, dass jüdische Menschen gemeinhin als „nichts wert“ und als „Gesindel“ angesehen wurden. Auf ihrer Reise ins Exil mussten sie im Dorf meiner Großmutter übernachten. Man wusste: Diese Menschen hatten all ihr Geld und Gold mit im Gepäck. Nächtens dann plötzlich lautes Schreien. Dann Schüsse. Dann Stille. Der Mann, auf dessen Anwesen die Schüsse fielen und der den Juden Herberge gegeben hatte, glänzte in der folgenden Zeit durch feine Kleider und ein Auto, dessen Anschaffung für alle anderen Einwohner des kleinbäuerlichen Dorfes vollkommen illusorisch war. Alle wussten, was geschehen war. Niemand sprach es an. Auch nach Ende des Krieges konnte besagter Mann einen großen Wagen fahren, für den er beneidet wurde.

An diese Erzählung musste ich wieder denken, als ich heute ein Streiflicht des niederösterreichischen Unternehmers Gerald M. las:

„Österreich am Abgrund ? Nein, wir sind längst einen Schritt weiter und im freien Fall. Dass ich die Massnahmen dieser schlechtesten Regierung aller Zeiten für blanken Faschismus halte, ist allen meinen Lesern bekannt. Dass von vier Impfstoffen einer wegen katastrophalen Nebenwirkungen gar nicht mehr, ein zweiter nicht mehr an Menschen unter 30 verimpft werden darf, der dritte gegen die Zulassung doppelt oder mit Kreuzung durch einen anderen verstärkt werden muss, sollte auch schon bekannt sein.

Der vierte Impfstoff ist ein Aboabschluss, wo alle vier Monate ein Schuss gesetzt werden soll und ich mich frage, wer ausser schwer Angstgestörten sich das ernsthaft überlegt zu tun.

Nachdem bereits mehr als die Hälfte der Spitalspatienten doppelt geimpft sind, steht auch fest, dass der Begriff

„Pandemie der Ungeimpften“ gleich nach der unfassbar dummen Wortschöpfung  Vollimmunisiert “in die Liste der Beweise eingereiht wird, dass Covid sich als Geisteskrankheit erwiesen hat.

Aber wie weit Österreich schon im freien Fall gekommen ist, das zeig ich heute durch Zitate und Ereignissen aus meinem Umfeld auf.

Ich kommentiere das nur mehr mit der Feststellung :

Österreich wie wir es kennen und lieben hat aufgehört zu existieren.

Salzburg

Eine Boutiquebesitzerin äussert sich öffentlich, dass “die Ungeimpften alle eingsperrt gehören“

Ein Unternehmer sagt am Golfplatz als er erfährt, dass einer der Mitspieler ungeimpft ist “daschlogn gherns alle“

Wien

eine Apothekerin äussert sich öffentlich, dass sie “mit Ungeimpften nicht mehr in einem Raum sein möchte“.

Und erkundigt sich vor jedem Treffen ob Ungeimpfte anwesend sein werden.

Niederösterreich

Eine Ärztin teilt einer Patientin am Telefon mit, dass sie“ihre Zeit nicht mit Ungeimpften verschwenden will“und fordert die Anruferin auf zu warten, ins Spital zu gehen “weil die Ungeimpften landen eh alle dort“

Wien

Ein Gastronom sagt öffentlich “endlich darf ich die depperten Ungeimpften aussperren, das bleibt jetzt auch so“

Burgenland

Ein Unternehmer nennt mir gegenüber das Wegsperren der Ungeimpften der Regierung“ wissenschaftlich begründet und sinnvoll“ und fordert ich solle aufhören die Menschen “aufzuhetzen“

Wien

In einem Gastgarten ruft ein Mann unter dem Gelächter seines FreundesScums einer Frau zu, die vom Kellner aus dem Lokal gewiesen wird“ gehts in eure Reservate, Ihr Trotteln, ihr habts da nix verloren, ihr Gsindl“

Steiermark

Ein ehemaliger Notar fordert im Gespräch vor gut 10 Menschen lautstark eine Zwangsimpfung der – wörtlich -“Depperten“ und sagt weiter“ dann sperr ma’s halt ein bis sie si impfen lassn.

Und all diese Vorkommnisse passieren in aller Öffentlichkeit und die Menschen schauen wortlos zu. Es passiert schon wieder.

Ich gestehe fassungslos, dass ich live miterlebe, wie es zur Nazizeit kommen konnte.

Sie sind wieder da.

Wir sind im freien Fall und der Boden kommt immer näher

GM“

++++
Wen es interessiert, wie es lt. Insiderbericht zum „Lockdown für Ungeimpfte“ in Österreich gekommen ist:

(gleiche Quelle / Gerald M.)

Wie ich soeben aus einer absolut zuverlässigen Quelle erfahren habe, wurden gestern die Mitglieder der Krisensitzung von den beigezogenen Experten darüber informiert, dass die Vierte Welle nicht mehr aufzuhalten ist, da der Spikeschutz auf breiter Basis versagt !!

Vor allem Astra, Johnson, Moderna, aber auch Pfizer haben katastrophale Daten, die nicht mehr verleugnet werden können.

Auch die Wirkung des dritten Stichs ist sehr begrenzt, es gibt in der Steiermark und Wien bereits die ersten Cluster unter DreifachBehandelten !!

Weiters wurden Zahlen präsentiert,  dass nur mehr fünf Prozent der Menschen zum Stich erpresst werden können und dass nur 30 Prozent bereit sind, den dritten Stich in absehbarer Zeit zu holen.

Die Experten wurden gefragt, welche Strategien nun als Option zur Verfügung stehen und die Antwort lautete:

„HALBWEGS KONTROLLIERTE DURCHSEUCHUNG“!!!

WÖRTLICH hat dann einer der fassungslos/verzweifelten Teilnehmer in der Diskussion gesagt “wenn das rauskommt, jagen sie uns zum Teufel“.

Die Regierung hat dann den aus Wien kommenden Vorschlag präsentiert, die Situation durch – wieder wörtlich –

„Fokussierung auf die Ungeimpften“ zu entspannen.

Die Landeshauptmänner haben ohne zu zögern den Vorschlag aufgegriffen.“

 

——–
zum Weiterlesen:

Die große Säuberung der neuen Normalität (von CJ Hopkins) 

2021: Aktion T4 4.0 (Der Influencer-Merkill)

Glaubt nicht den silbernen Aluhüten, sondern den schwarzen Quadratdeckelhüten!

Rainer Mausfeld hat darüber gesprochen, dass die Eliten bzw. deren Thinktanks zu unserer Steuerung Parameter evaluieren, von denen wir keine Ahnung hätten. Offensichtlich haben die Wissenschaftsbüttel evidenzbasiert festgestellt, dass der Apathiefaktor im fernsehenden Volk mittlerweile derart gewaltig ist, dass Politik praktisch mit jedem Wahnsinn durchkommt. Auch wissen die Oberen wohl Bescheid, dass wir zu keiner Solidarität mehr fähig und daher politisch marginalisiert und handlungsunfähig sind. Ich möchte nicht wissen, bei wieviel % von uns allein beim Anblick dieses Bildes von Ken Jebsen sofort der innere Tilo aufsteigt und es nicht ertragen kann, dass da noch jemand ist, der außer einem selbst Durchblick hat. Und er wird gute & gerne Gründe vorbringen, warum er Ken Jebsen „nicht mag“ und warum das „schon mal gar nicht geht“.

Nee ja, das geht gar nicht, dass da jemand radikal der Wahrheit bzw. der Lüge ins Auge blickt. Die von der südtäuschen Spiegelbildpresse ausgegebene Losung lautet: Wir dürfen jetzt keinesfalls Verschwörungstheorien glauben, sondern müssen die Dinge streng wissenschaftlich vernünftelnd und evidenzbasiert angehen, also die besseren Drostens, Spahns und Merkels sein – ein noch guteres & gerneres „Lager der Vernunft“ (Söder) darstellen. Nicht den silbernen Aluhüten glauben, sondern den schwarzen Quadratdeckelhüten. In besagten Thinktanks lacht man sich über uns prechtige Staatsbürger zwar gerade krumm, aber wer hat gesagt, dass nackter Wahnsinn nicht auch lustig sein darf?
P.S.: Damit mich niemand falsch versteht: Natürlich dürfen wir uns die „Vernunft“ nicht nehmen lassen. Wenn wir das zulassen, sind wir verloren. Es ist dabei nur so wie mit fast allen anderen hehren Begriffen wie Demokratie, Menschenrechte etc., von denen Frank Schirrmacher bereits gesagt hat, dass sie „mit Null multipliziert“ und „der Menschheit geraubt“ wurden. Wir müssen sie uns erst mühsam wieder erringen. Aber wenn wir das tun, dann wird es nachhaltig sein. Denn es gibt nun keine andere Möglichkeit, als sich diese Inhalte wirklich im individuellen Alleingang zu erringen. Alle kollektivistischen Ansätze, an die man sich bisher dranhängen konnte, versagen radikal. Doch nicht nur Parteien, Verbände, Kirchen etc. sind mittlerweile auf Ramschstatus und erweisen sich für eine weitere Entwicklung als vollkommen unbrauchbar. Auch die vielen Ikonen, die wir bewundert haben und die uns bislang immer glänzend unterhalten und uns sogar zu Tränen gerührt haben: all die Promis, Comedians, Altrocker, Rapper, Schauspieler, Intellektuellen, Talkmaster, Philosophen und gut gefönten Influenzer erweisen sich nun als Pappkameraden, die uns achselzuckend lächelnd ins Messer bzw. in die Impfkatastrophe laufen lassen.
Doch auch wenn der Preis für diesen Schlaf der Vernunft gewaltig sein wird: Vielleicht können wir diesen Promis und Influenzern auch dankbar sein. Mit ihrem Versagen nehmen sie uns den letzten Notnagel weg, an den wir uns hängen wollten. Wir sind nun gezwungen, wirklich selbstständig und ganz neu zu denken. Und auch wenn es vergleichsweise Minderheit ist: Nicht wenige Menschen, die sonst auf der Netflixcouch weitergschlummert hätten, tun das nun. Und wollen keinesfalls mehr zurück in die vermeintlich bequeme Narkose des südtäuschen Spiegelbildbürgers. Denn wer einmal die Freiheit wirklichen Denkens – also des Denkens selbst gewählter Gedanken anstelle des Junksciencebreis, der uns täglich über alle Kanäle gefüttert wird – geschmeckt hat, der wird selbst inmitten aller Tragik, die nun auf uns zukommt – und das soll weder sarkastisch noch überheblich gemeint sein – gleichzeitig auch eine seltsame Freude und Zufriedenheit verspüren, die allen, die sich entscheiden, an der ÖR-Infusionsnadel hängen zu bleiben, versagt ist. Einfach aus dem Grunde, der uns in Schule und Uni und sonstiger Erziehung verschwiegen wird: Das Bewegen sinnvoller, substanzieller Gedanken gibt Zufriedenheit, gibt Sammlung. Während es im Gegenteil zu quälender Unzufriedenheit und Zersetzung führt, wenn man sich lediglich unlogischen, heuchlerischen und (wenn auch noch so raffiniert) gelogenen Gedanken hingibt – also derjenigen Kost, die uns derzeit auf allen Kanälen serviert wird. Es wird mit solcher Kost auch nicht möglich sein, gesund zu bleiben. Insofern haben alle, die sich der Lüge untergeordnet haben, um ihren „Job“ oder ihre „Reputation“ zu behalten, und die jetzt noch scheinbar fein raus sind und den vollen Rückenwind eines Systems genießen, das Jean Ziegler als kannibalisch bezeichnet hat, die falsche Entscheidung getroffen.
Und alle, die jetzt noch ein hartes Brot haben und schier zur Verzweiflung getrieben werden, aber das gute & gerne Arsensouffle, das ihnen täglich mundgerecht serviert wurde, dankend abgelehnt und an die marktkonforme Küche zurückgeschickt haben, haben womöglich ihre Gesundheit gerettet – mit Sicherheit aber das Wertvollste, was sie als Menschen besitzen: Ihre Würde.

Die letzten 100 Artikel