Dinosaurier

This tag is associated with 4 posts

Kurznachrichten

Freie Energie kommt

Eine Ankündigung von Andreu Bacardit de la Fuente, daß freie Energie-Generatoren bereits in Produktion und große Stückzahlen geliefert werden sollen.

http://media.bewusst.tv/wp-content/uploads/2021/06/Onion.mp4

DIE GRÜNEN FORDERN EINEN DEUTSCHLANDFAHNEN-BOYKOTT.

Grund : Patriotismus ist böse: „Wer sich als patriotisch definiert, grenzt andere aus.“
Stattdessen sollen wir doch lieber bei der EM oder WM eine grüne Flagge schwingen.

LION MEDIA – PAKT MIT CHINA: MERKEL OFFENBART IHR WAHRES GESICHT

Eine neue Corona-Mutation breitet sich in Europa aus und kündigt die nächste Runde der Pandemie im Herbst an. Doch die Agenda hat Sand im Getriebe, erste Behörden wagen den Schritt und decken den Betrug auf. Merkel macht derweil klar, auf welcher Seite sie bei dem globalen Spiel steht…

EHEM. CHEFARZT WARNT VOR IMPFUNG UND SCHÄMT SICH FÜR SEINE KOLLEGEN

Dr. Thomas Sarnes, Chirurg, 40 J. klinische Tätigkeit, davon 22 J als Chefarzt. Zusatzausbildung in Infektiologie und Tropenmedizin:

„Ich möchte hier nicht im Detail über die letzten 15 Monate urteilen. In meinen Augen sind wir belogen worden und im tiefsten Inneren wissen das mindestens alle Ärzte. Das die Klärung des Sterbegrundes nicht zugelassen wurde, damit war für mich klar, hier stimmt was nicht.

Eines möchte ich hier als Arzt, Vater und leidenschaftlicher Opa sagen: „Lasst die Finger weg von den Kindern“ Sie haben noch ihr ganzes Leben vor sich.

Wie absurd ist es eigentlich, einem gesunden Menschen eine Substanz zu spritzen, so dass der Körper sich dann seinen eigenen Feind produziert, den er dann bekämpfen soll. Das ist eine kranke Idee.

Wie wollen Sie als Chefarzt vor Ihre junge Kollegen treten, ohne sich dafür zu schämen, dass sie hier den Mund gehalten haben? Seht zu, dass nicht Ihr auf der Anklagebank sitzt. Seht zu, dass Ihr die Ankläger seid.“

Erst die Arbeit, dann das Abenteuer
https://www.moz.de/lokales/hennigsdorf/erst-die-arbeit_-dann-das-abenteuer-48142512.html

Vergessene Welt – Knochen des bisher größten (australischen) Dinosauriers aufgetaucht

Robyn und Stuart Mackenzie haben auf ihrem Grundstück einen ganz besonderen Fund gemacht. Die beiden fanden die Knochen des bisher bekannten größten Dinosauriers Australiens.

Der Australotitan cooperensis oder kurz Cooper misst eine Länge von 30 Meter, eine Höhe von sechseinhalb Meter und ein Gewicht von 60 Tonnen. Im Moment befinden sich die Knochen im Naturkundemuseum Eromanga, Queensland und sind wir Zuschauer frei zugänglich.

Fasbenders Woche: Bei Greenpeace friert der Zeigefinger fest

Fasbenders Woche: Erfolgreiche Konditionierung – bei Greenpeace friert der Zeigefinger fest | Eine Handvoll Ideologen befeuert den Konflikt: Zum Teufel mit den Missionaren | Bedford-Strohms zynische Mitleidsstrategie: Erst das Ertrinken riskieren, dann gerettet werden.

KenFM und Anonymus: Hacken gegen die Meinungsvielfalt

Ein Hacker-Angriff auf das Alternativ-Medium KenFM wird von großen Medien entweder ignoriert oder verniedlicht. Solidarität von anderen Journalisten? Weitgehend Fehlanzeige. Dabei ist der Vorgang eine Attacke auf die Meinungsfreiheit, das Mittel kennt man auch aus dem Arsenal der Geheimdienste. Von Tobias Riegel.
[…]

Artikel-Link: https://www.nachdenkseiten.de/?p=73445
Sprecher: Tom Wellbrock
Titelbild: Song_about_summer / Shutterstock

Vier Todesfälle unter British Airways-Piloten – Gerüchte über Zusammenhang mit Corona-Impfung

Wie das Unternehmen British Airways auf Twitter bestätigte, sind vier aktive Piloten der britischen Luftfahrgesellschaft innerhalb kurzer Zeit gestorben. In den sozialen Medien macht das Gerücht die Runde, dass die Piloten kürzlich gegen das Coronavirus geimpft wurden.

„Entfremdung von politisch-medialer Klasse“ – Viele glauben nicht mehr an Meinungsfreiheit

Seit Jahren geht das Vertrauen in die „Meinungsfreiheit“ innerhalb der Bevölkerung in Deutschland zurück. Eine neue Erhebung ergab nun einen neuen Höchststand. Beim Thema „Gendergerechtigkeit“ besteht demzufolge eine Kluft zwischen dem politisch-medialen Diskurs und den Ansichten der Bevölkerung.

„Bill Gates verhaften“ – Milliardär und seine Stiftung in Indien nicht erwünscht

Seit mehr als einem Jahrzehnt ist Bill Gates‘ Stiftung in Indien tätig. 2021 hat sie 363 Zuschüsse im Land vergeben. Den Glauben an die Wohltätigkeit des Mäzens scheint dies nicht zu stärken: Bei Protesten brannte sein Bildnis, online wird seine Verhaftung gefordert.

Trumps LSD-Shop im Herzen Berlins und die Frage: „Was läuft hier eigentlich alles falsch?“

Von der Mitte Berlin aus vertreibt Carl Philip Trump – laut eigener Aussage entfernt verwandt mit den ehemaligen US-Präsidenten – LSD in großem Mengen online. Und das auf legalem Wege. Dabei generiert er neben dem Umsatz auch eine interessante Philosophie im Umgang mit der Droge.

IMPF PROPAGANDA

Univ.-Doz. DDr. Raphael Bonelli

Rapists and paedophiles are avoiding UK prisons

Found guilty of rape and paedophilia, and yet allowed to continue walking the streets? Butchy Davy looks into the scale of the UK’s apparent problem with putting sex offenders behind bars.

Britische Regierung verschiebt Lockerungen – Wütende Demonstranten ziehen vors Parlament

Viele Engländer hatten gehofft, dass ab dem 21. Juni die vierte Stufe der Corona-Lockerungen kommen wird und es dann Pubs, Clubs, Theatern und Kinos wieder erlaubt ist, ohne Kapazitätsbeschränkungen zu arbeiten und die Beschränkungen für soziale Zusammenkünfte aufzuheben. Die Beschränkungen wurden jedoch um weitere vier Wochen – bis zum 19. Juli – verlängert. Den vermeintlichen „Tag der Freiheit“ nutzten deshalb Hunderte Menschen, die der Corona-Maßnahmen müde sind, für einen Protest vor dem britischen Parlament. Die Protestler versammelten sich auch in der Downing Street, um dem Premierminister ihre Unzufriedenheit zu demonstrieren und den Corona-Regeln zu trotzen. Es kam zu Zusammenstößen mit der Polizei.

Der britische Premierminister Boris Johnson hatte letzte Woche angedeutet, dass er bei der Aufhebung der Restriktionen vorsichtig sein würde, da noch unklar ist, wie gut die Bevölkerung vor einer möglichen neuen Welle von COVID-19-Fällen sowie der Verbreitung der neuen Delta-Virus-Variante geschützt ist. Im Vereinigten Königreich liegt die 7-Tage-Inzidenz momentan laut „Corona in Zahlen“ bei 98,9. Wehrendessen geht die Durchimpfung der Bevölkerung weiter. Die erste Impfung haben mittlerweile 63,53 Prozent bekommen und 46 Prozent gelten mit der zweiten Impfung als vollständig geimpft.

EX-POLIZIST PACKT AUS: „ES REICHT“

Mystery Kurzmeldungen #14 / 2020

Wunder über Wunder…

Vorfahren

IMG_4875

… der Königsfamilie (sagt zumindest Herr Icke)

© Cerys Menne

 

Wie der deutsche Millionär am Weltuntergang arbeitet … über „satanic klima killers“ und ihre Leistungen

Donnerstag, 21.6.2012. Eifel. Sechs Monate noch bis zum Weltuntergang - nach Maya. Ich war bislang immer ein entschiedener Gegner dieser Apokalyptik, muss jedoch momentan sagen: wir sind voll auf Kurs - und wahrscheinlich geht es auch gar nicht anders. Nach reiflicher Überlegung, Erwägung aller Alternativen und Screening aller verfügbaren Ressourcen haben Experten einhellig festgestellt, das der Mensch an sich überhaupt nicht mehr zu finanzieren ist. Die Finanzierung der Menschheit als solcher wird somit am 21.12.2012 nach einstimmiger Überzeugung aller am Entscheidungsprozess beteiligten Fachleute eingestellt. Um zu gucken, was dann so passiert, experimentiert man gerade mit Griechenland ein wenig herum, die Ergebnisse überzeugen so sehr, das man das Erfolgsprogramm nun auch Spanien ausweitet, bis es dann letztlich weltweit zum Erfolg führt: der globale Suizid der Menschheit zum Zwecke der Sanierung ALLER Bilanzen. Es gibt sogar Menschen, die jetzt schon fleissig daran arbeiten: die Deutschen - und zwar nicht nur die Merkel, siehe <a href="http://www.handelsblatt.com/auto/nachrichten/co2-suender-mit-diesen-autos-heizen-sie-dem-klima-ein/6770730.html">Handelsblatt</a>:

Donnerstag, 21.6.2012. Eifel. Sechs Monate noch bis zum Weltuntergang – nach Maya. Ich war bislang immer ein entschiedener Gegner dieser Apokalyptik, muss jedoch momentan sagen: wir sind voll auf Kurs – und wahrscheinlich geht es auch gar nicht anders. Nach reiflicher Überlegung, Erwägung aller Alternativen und Screening aller verfügbaren Ressourcen haben Experten einhellig festgestellt, das der Mensch an sich überhaupt nicht mehr zu finanzieren ist. Die Finanzierung der Menschheit als solcher wird somit am 21.12.2012 nach einstimmiger Überzeugung aller am Entscheidungsprozess beteiligten Fachleute eingestellt. Um zu gucken, was dann so passiert, experimentiert man gerade mit Griechenland ein wenig herum, die Ergebnisse überzeugen so sehr, das man das Erfolgsprogramm nun auch Spanien ausweitet, bis es dann letztlich weltweit zum Erfolg führt: der globale Suizid der Menschheit zum Zwecke der Sanierung ALLER Bilanzen. Es gibt sogar Menschen, die jetzt schon fleissig daran arbeiten: die Deutschen – und zwar nicht nur die Merkel, siehe Handelsblatt:

Der statistische Trend ist eindeutig: Die Deutschen kaufen im Durchschnitt – und allen Debatten um das Weltklima zum Trotz -, immer stärkere Neuwagen. So hatten laut der Statistik des Center Automotive Research (CAR) der Universität Duisburg die zwischen Januar und April in Deutschland neu zugelassenen PKW 2011 eine durchschnittliche Leistung von 134 PS – und damit so viel wie nie zuvor. Im gesamten Jahr 2011 lag der Wert bei 130 Pferdestärken. 

Cool, oder? Die deutsche Leistungselite arbeitet mit Hochdruck am Weltuntergang, zeigt dem Rest der klimageplagten Menschheit den Stinkefinger und vergiftet das Klima in ständig wachsendem Maße. Die Politik hat den Rahmen der Wirtschaft inzwischen so gestaltet, das wir tagtäglich mehr dieser Irren produzieren. So berichtet der Spiegel, das sich die Zahl der deutschen Millionäre trotz Krise im internationalen Vergleich überdurchschnittlich vermehrt hat.

Wenn man sich fragt, woher nun dieses viele Geld kommt, ist die Antwort einfach: von der Bank. Von der europäischen Zentralbank. Die gibt den Privatbanken 1 000 000 000 000 Euro für ein Prozent Zinsen, das die dann wiederum für Rekordzinsen an Länder verleihen, die sich wiederum verschulden, um ihre EZB-Beiträge zu bezahlen. Laut Spiegel zahlt Spanien aktuell 6 %, Tendenz: rasant steigend.

Das ist ein tolles System, an dem viele unmoralische, asoziale Individuen in Staat und Wirtschaft Millionen verdienen, die sie dann in Klimakiller investieren.

Trotzdem darf man SUV´s nicht in Ausübung von Notwehr mit Panzerfäusten beschießen – dafür sorgt der Staat, die Dienstleistungsagentur für Besserverdienende.

Man wird sich wohl nur noch in den dunkelsten Ecken des Katholizismus daran erinnern, das man solche gesellschaftlichen Mechanismen eindeutig satanisch nennen muss, weil ihr Bestreben ganz konträr zu allen (auch weltlichen) menschlichen Werten verläuft. Es wäre nur im Wortsinne normal zu nennen, wenn SUV´s in Zukunft SKK´s genannt werden: satanic klima killers. Aufkleber mit diesem Titel könnte man aber auch zurecht an jedes Kreuzfahrtschiff und jedes Flugzeug heften, das den deutschen Gutbürger Tag für Tag zwecks Verseuchung auch der letzten natürlichen Ressourcen in die Ferne befördert.

Das System muss natürlich auch weiterhin finanziert werden, sonst überleben wir nachher noch den aus finanziellen Gründen notwendig gewordenen Weltuntergang – aber daran arbeiten wir ja fleissig.

So melden die Deutschen Wirtschaftsnachrichten, das Spanien eigentlich eher 300 000 000 000 Euro als 100 000 000 000 braucht, während Italiens Mario Monti (vormals Goldman Sachs, jetzt Goldgrube) schon mal nach 400 000 000 000 greift, die bei den Rettungsschirmen noch für schlimme Notfälle zur Verfügung stehen. Jenseits dieser Wahnsinnssummen kämpfen Kretas Gemüseproduzenten noch gegen den Weltuntergang an, in dem sie der prinzipiell stinkreichen griechischen Reedernation 25 Tonnen Obst und Gemüse schenken, damit die Hauptstädter nicht verhungern.

Währenddessen können wir Deutschen uns schon mal auf das Ende des Jahres freuen, wenn unsere politische und wirtschaftliche Gurkentruppe uns eine gesamtgesellschaftliche Rechnung von bis zu 4 000 000 000 000 Euro (siehe Spiegel) präsentiert, vor der wir als Nation nur noch kapitulieren können.

Natürlich nehmen auch in Deutschland die Zeichen der finanziellen Apokalypse zu … einer Apokalypse, der das Massensterben auf dem Fuße folgen wird, weil die fragilen Liefersysteme für Grundnahrungsmittel zu schwerfällig sind, um schnell genug auf den finanziellen Kollaps reagieren zu können … von den Kretern vielleicht mal abgesehen. Anders als die Leistungsträger vorleben, kann man nämlich Geld nicht essen – noch einatmen. Aber – solche Wahrheiten gelten mitlerweile ja schon als Verschwörungstheorie von Sozialromantikern, die noch nicht verstanden haben, das der Mensch nur von und fürs Geld allein lebt.

Währenddessen jubeln wir alle ob Deutschlands glorreicher Zukunft: der ZEW-Index meldet Rekordeinbrüche, der Export bricht weg und die erste Ratingagentur bewegt folgerichtig auch aufgrund der drohenden Rettungsverpflichtungen oder Sparkatastrophen Deutschland Richtung Ramsch, womit die Frage von Wiwo, wann Deutschland ins Visier der Ratingkiller kommt, beantwortet ist: gestern!

Das dies ein weltweiter Trend ist, kann man dem Blog von Markus Gärtner entnehmen, der einen Spaziergang am Ende des Zeitalters unternommen hat, einen Spaziergang, der über Revolutionen, kommende dunkle Zeitalter und die Totalpleite des Mittelstandes zugunsten der Millionärszüchtung aufklärt – bei gleichzeitigem Ende von Aufklärung, Demokratie und Menschlichkeit.

Wenn das mal nicht satanisch ist.

Warum es soweit gekommen ist?

Nun, darüber informiert kurz vor Toresschluss die Tagesschau:

Die Staatsgewalt geht vom Volk aus, um dann von spezialisierten Organen wahrgenommen zu werden. Auch das Volk kann glücklicherweise im demokratischen Verfassungsstaat nicht tun und lassen, was es will. Durch Wahlen und Repräsentationen ergibt sich der riesige Vorteil, dass sich professionalisierte Personen ständig mit diesen Fragen befassen.

Und genau jene „professionalisierten Personen“, die Deutschland „glücklicherweise“ vor der Dummheit des gemeinen Volkes schützen, fahren jene Automobile, die uns dem klimatischen Kollaps immer näher bringen, beschließen jene Gesetze, die uns entmündigen und drangsalieren und basteln eifrig an einer Wirtschaftsordnung die sie – und zwar nur sie – mit Geld überschütten, während der Rest auf Gemüsespenden aus Kreta warten muss.

Am Ende der Zeiten werden wir dann merken, das in jedem Auto mit großem Auspuff auch ein großes Arschloch saß … dessen Expertentum in erster Linie im „Arschloch sein“ bestand.

Dann aber … ist es schon lange viel zu spät.

Gut für die Käferzivilisation, die nach uns kommt – was mich zu der Frage führt: hatten die Dinosaurier vielleicht auch „professionalisierte Personen“, die sie glücklicherweise vor sich selbst beschützt haben?

 

 

 

 

 

 

Die letzten 100 Artikel