Die Matrix

This tag is associated with 2 posts

PLATON wusste von der Existenz der MATRIX

Der Mythos von Platons Höhle ist eine der großen Allegorien der idealistischen Philosophie, die die Denkweise der westlichen Kulturen so sehr geprägt hat.

Sie zu verstehen bedeutet, die Denkstile zu kennen, die über Jahrhunderte in Europa und Amerika vorherrschend waren, sowie die Grundlagen von Platons Theorien. Schauen wir also mal, um was es geht.
Dieser Mythos ist eine Allegorie auf die von Platon vorgeschlagene Ideenlehre und erscheint in den Schriften, die Teil des Buches Die Republik sind. Es ist im Grunde die Beschreibung einer fiktiven Situation, die dazu beiträgt, zu verstehen, wie Platon die Beziehung zwischen der physischen und der Welt der Ideen aufgefasst hat, und wie wir uns durch sie bewegen.

https://youtu.be/Zg8CWgWSpgI

Matrix – Bodo Schiffmann 13.02.2021

Ich habe mir den Film „Matrix“ wieder einmal angesehen und bin erschrocken, wie viele Parallelen ich heute erkennen kann. Man könnte es fast als Drehbuch-Vorlage nehmen und vieles darin ist auch die Erklärung für die Wahrnehmung derer die noch in der Matrix gefangen sind.

Für viele Menschen ist die Matrix das virtuelle Bild der Welt, was durch die Medien gezeichnet wird wodurch sie die COVID-19 Erkrankung als tödliche Pandemie wahrnehmen und auch Angst vor Mutationen haben.

Sie gehen sogar das unüberschaubar Risiko ein, sich eine unerprobte Impfung Geben zu lassen oder Opfern ihre Kinder als Impfprobanden.

Eine Impfung gegen eine Erkrankung, gegen die niemand eine Impfung braucht.

Die Menschen die in der Matrix Leben verteidigen aber ihr Bild von der Welt weil sie es nicht ertragen können zu erkennen dass sie in Wirklichkeit Marionetten sind.

Die letzten 100 Artikel