Die Basis

This tag is associated with 28 posts

01-dieBasisTV-SPORTlich – Vorstellung des neuen Formates – Landtagswahl NRW Kandidaten – eBuPa Teambetrachtung

Erste Folge von dieBasisTV SPORTlich.

Themen: Vorstellung des Formates
Kandidaten NRW Landtagswahl 15.5.21
Nachbetrachtung eBuPa, Vorstellung des gewählten neuen Teams für den BuVo, Taktische und spielerische Vorteile gegenüben den Traditionsclubs.

dieBasisTV – 01 – Sylvestervideo + 02 – Transparent Vision – Täter und ihre Taten

01 – dieBasisTV – Sylvestervideo

02 – dieBasisTV – Transparent Vision – Täter und ihre Taten

Der neue Vorstand stellt sich vor – dieBasis

Wir möchten alle dazu einladen, sich in die neue basisdemokratische Bewegung einzubringen. Wie sehen eure Wünsche für die Zukunft Deutschlands aus?

https://diebasis-partei.de/

Nun ist sie da: Die erwartete Katastrophe (Das Lachen der Lämmer am Weg zum Metzger)

stevecutts_liars


(Bild: „Liars“/Netzfund/SteveCutts)

Bildungskatastrophe trifft Medienkatastrophe trifft das schwarze Loch, das die Dauerkanzlerin in 16 Jahren geduldiger Zersetzungsarbeit hinterlassen hat. Man sollte nicht sarkastisch sein und wie Bert Brecht nur den Kopf darüber schütteln, dass nun eben „die Kälber ihre Metzger selber wählen“. Denn auch wenn es den Wählern selbst nicht bewusst ist, aber ihr Wahlverhalten, das wie reiner Wahnsinn anmutet, besitzt eine innere Logik: Im Grunde ertragen die Menschen diese Art von „marktkonformer Demokratie“ nicht mehr und wollen, dass jetzt alles kaputt geht. Hätten sie den rettenden Ausgang gewählt – was im Rahmen des Möglichen gewesen wäre –, dann hätte sich das Wohlschandsleben zwischen Oktoberfest und Industrie 4.0 ad infinitum fortgesetzt, bis schließlich niemand mehr zu retten gewesen wäre und wir in die moralische Vermorschung und den digitalen Verglühungstod gemündet wären. Indem nun alles zu Bruch geht, die Bürger ihren gewohnten Wohlstand, und im Zuge des nun verordneten Impfabos obendrein auch noch ihre Gesundheit verlieren werden, werden wir wieder zur Räson kommen. Das klingt brutal, und wird es zweifellos auch noch werden, aber es ist in einem Stadium fortgeschrittener Krankheit, in dem wir uns befinden, wohl das einzige Heilmittel.

Man tut trotzdem gut daran, nicht nur auf das Tragische zu sehen, das nun kommt. Abseits der massenmedialen Scheinwerfer gibt es auch ein erstaunliches Potenzial an kreativen, bewussten Menschen, die ganz Neues entwickeln und die zu einer empathischen, solidarischen und ganzheitlichen Denk- und Lebensweise finden wollen (im Grunde wollen das alle Menschen, auch die derzeit massenmedial Manipulierten). Und wir werden sehen, dass bloßes Analysieren zu wenig ist und sich der gordische Coronaknoten erst dann auflösen wird, wenn wir neue Perspektiven fassen und mutig ins Leben bringen, bei denen der Mensch als etwas ganz anderes aufgefasst wird als der „Zweibeiner ohne Federn“ (Plato), den man unter maximaler Wertschöpfung instrumentalisieren und ausschlachten kann: Als kreativer Dynamo, der in seiner individuellen Einzigartigkeit mit den vielfältigsten Ebenen des Daseins in verantwortlichem Zusammenhang steht und in diesem Zusammenhang mit jedem Wort und jedem Atemzug Neues und Schicksalsträchtiges erschafft (im Positiven wie im Negativen; für sich selbst und für die Welt).

Zum Wahlergebnis der „Basis“: Das Hohngelächter all der Walulus und Extra3-Typen, die es von Beginn an gewusst haben, dass man in diesem Jahr der triumphalen Umnachtung eigentlich keine Chance hat, wenn man gegen Königin Corona antreten will, darf man ruhig vorbeigehen lassen. Die Karten werden bald neu gemischt, und zwar ganz anders als es sich die Minnesänger dieser Königin vorstellen. Die Mitwirkenden der „Basis“, die sich entgegen dem herrschenden Shitstorm exponiert haben, haben sich nichts vorzuwerfen. Sie haben das getan, was im Rahmen ihrer Möglichkeiten und Gebot der Stunde war: Aufzustehen, aufzuklären und den Wahn zu demaskieren. Und nein, andere „aufzuklären“ hat in diesem Fall wenig mit Überheblichkeit zu tun. Das geplante Geschäftsmodell, der Bevölkerung inklusive Kindern, Schwangeren, Alten und Schwachen eine wiederkehrende Impfung zu verordnen, deren unmittelbare Nebenwirkungen sich in hunderttausenden Fällen bereits als fatal bis tödlich erwiesen haben und über deren längerfristige Wirkungen man sich lieber erst gar keine Gedanken machen möchte, ist ein solch beispielloser Skandal, dass an sich jeder noch denkende Mensch auf die Barrikanden gehen müsste.

Die Mitglieder  der „Basis“ und des „Außerparlamentarischen Corona-Ausschusses“ verdienen da größten Respekt. Während sich die meisten Akademiker, Promis und Influencer weggeduckt haben und „anerkannt“ bleiben wollten, haben sie sich exponiert, ihre Namen in die Waage gelegt und auch international wertvolle Koordinierungsarbeit geleistet. Und auch wenn sie das große Unglück nicht abwenden können – sie haben durch ihre fachlich fundierte Aufklärungsarbeit hunderttausende, weltweit betrachtet wohl Millionen Menschen davor abgehalten, sich in das experimentelle mRNA/Vektor-Impfprogramm aufnehmen zu lassen und sie damit vor frühzeitiger Erkrankung, unheilbaren neurodegenerativen Leiden und womöglich sogar vor dem Tod bewahrt (siehe Impfopfer-Collage Israel). Das alleine war alle Mühe wert. Und 734.621 Stimmen sind auch keine Kleinigkeit. Das heißt, es gibt fast eine Million wahlberechtigter Bürger, die es nicht scheuen, sich mit dem übermächtig erscheinenden Wahnsinn zu konfrontieren und selbständig zu denken. Das ist ein Potential, das man nicht unterschätzen sollte.

Und außerdem war es zumindest als Gedankenspiel eine Freude, sich vorzustellen, dass es nicht nur opportunistische und skrupellose Prototypen wie Söder & Co. sein müssen, die unsere politischen Geschicke lenken. Wie gesagt, die Walulus mögen ruhig noch lachen. Aber sich vorzustellen, dass stattdessen rückgratstarke, empathische Menschen wie Prof. Christian Kreiß, Ernst Wolff oder Sucharit Bhakdi die Ressorts eines Staates leiten und dort als Kanzler, Gesundheits-, Wirtschafts-, Innen- und Außenminister agieren und die vorhandenen Ressourcen und diplomatischen Werkzeuge nicht im Sinne des von Jean Ziegler als „kannibalisch“ bezeichneten Prinzips einsetzen, wie es derzeit dominiert, sondern nach innen und nach außen zu den Nachbarländern und der gesamten Welt in jeder Hinsicht ausstrahlend … alleine, dass diese Vorstellung zumindest in den Bereich des Denkbaren gerückt ist, ist ein großer Verdienst. Und auch wenn eine solche Vision noch nicht unmittelbar Wirklichkeit werden kann, da zuerst die alten Strukturen in Scherben gehen müssen – irgendwann werden wir uns zu so einer Gesellschaft durchringen. Vermutlich nach großem Leid und womöglich nur knapp der endgültigen Zerstörung entrinnend, aber an einem solchen Bild muss man um jeden Preis festhalten, wenn man die nun kommende Eiszeit durchstehen will.

Wie lange diese Eiszeit andauert, steht nicht geschrieben. Wie ein japanisches Sprichwort sagt: „Wenn die Sonne kommt, müssen selbst die größten Schneemänner schmelzen.“ Wie gesagt, kommt diese Sonne nicht von außen. Jeder Einzelne von uns kann dazu beitragen, dass sie aufgeht.

20:IV Live – DARIA LIVE spricht heute mit Dirk Sattelmaier, Spitzenkandidat dieBasis in NRW

Thema: Dirk Sattelmaier spricht über den Wahlkampf, Neuigkeiten von den Anwälten für Aufklärung und die Demo in Brüssel

Dr. Reiner Fuellmich bewirbt sich öffentlich als Kanzlerkandidat der Partei dieBasis

Serie zu den Parteien im Wahlkampf: Die Basis

In einer Artikel-Reihe zum Bundestagswahlkampf stellen wir die Parteien einzeln vor. Die Basis ist eine erst kürzlich entstandene Partei – gegründet vor allem als Reaktion auf die repressive Corona-Politik. Zentrale Inhalte sind eine Verknüpfung der Mitglieder zur „Schwarmintelligenz“ und Elemente der direkten Demokratie. Programmatisch bleiben allerdings viele Aspekte noch im Vagen. Aber zumindest beim Thema Corona-Aufarbeitung könnte die Partei eine belebende Rolle spielen.

Von Tobias Riegel.

Die Basis – Wahlveranstaltung Essen am 15. August 2021 – Martin Schwab + Ein Werbespot

Ein Werbespot

dieBasis – Wir werden es beenden

Teil 1



Teil 2

Teil 3

Dirk Sattelmaier – Systemisches Versagen der Justiz

Seit Ende 2020 werden in Deutschland Demonstrationen von Kritikern der Corona-Maßnahmen durch die Polizei und Gerichte verboten – ganz im Gegensatz zu anderen Demonstrationen, die sich nicht gegen die Regierung richten. Dabei gibt es oftmals keinen Unterschied bei der Einhaltung von Hygienemaßnahmen. Der Rechtsanwalt Dirk Sattelmaier erklärt die „Rechtsgrundlage“, die von Gerichten herangezogen wird. Doch diese ist dürftig: Erstens wird das Verbot regelmäßig mit einer behaupteten Gefahr eines erhöhten Ansteckungsrisikos begründet. Zweitens erfolgte kürzlich vor dem Amtsgericht Garmisch ein Freispruch auf Grundlage eines Expertengutachtens, welches bestätigte: Das Infektionsrisiko unter freiem Himmel ist quasi Null.

Webseite Anwälte für Aufklärung: https://www.afaev.de

Dirk Sattelmaier auf Telegram: https://t.me/RASattelmaier

Warum ich für die Basis-Partei kandidiere

Den vollständigen Tagesdosis-Text (inkl ggf. Quellenhinweisen und Links) finden Sie hier:
Warum ich für die Basis-Partei kandidiere | Von Ernst Wolff | apolut.net

Ein Kommentar von Ernst Wolff.

Wir leben seit eineinhalb Jahren in einem gesellschaftlichen Ausnahmezustand. Mit der Begründung, eine Krankheit eindämmen zu wollen, hat man uns zahlreiche Freiheitsrechte genommen, große Teile der Wirtschaft zerstört und irreparable gesellschaftliche Schäden angerichtet.

Das offizielle Ziel, die Krankheit zu besiegen, ist nicht erreicht worden. Dafür aber haben die ergriffenen Maßnahmen die bisher größte Wohlstandsumverteilung von unten nach oben ermöglicht. Noch nie haben einzelne Personen und einzelne Unternehmen so viel Geld und so viel Macht an sich reißen können wie seit März 2020 und noch nie hat der Mittelstand, der die meisten Arbeitsplätze schafft und die höchste Steuerlast trägt, eine solche Erschwernis seiner Arbeits- und Lebensbedingungen hinnehmen müssen wie in den vergangenen 18 Monaten.

Ganz offensichtlich war das, was wir bisher gesehen haben, aber nur der Anfang.

Stiftung Corona Unterschungsausschuss – SITZUNG 66 – Kettenreaktion + Ad-hoc 14 + 15

SITZUNG 66 – Kettenreaktion (BasisCamp Tag 1)

Dieses Planspiel-Event „BasisCamp – A Global Pandemic Exit Exercise“ wird von Mitgliedern des Corona-Untersuchungsausschusses, Mitgliedern der deutschen Partei „dieBasis“ und zahlreichen früheren Gästen veranstaltet.

Das Szenario:
Die Bundesregierung ist zurückgetreten und eine Übergangsregierung ist gebildet worden. Unter der Leitung des neuen Bundeskanzlers Dr. Reiner Fuellmich und weiterer Mitglieder der Interimsregierung wird mit Hilfe von aktuellen Experten aus verschiedenen Bereichen die aktuelle Situation analysiert und eine Maßnahmenbewertung vorgenommen.

Mit dabei:
Bundeskanzler: Dr. Reiner Fuellmich
Bundespräsident: Franz Ruppert
Innenministerin: Viviane Fischer
Gesundheitsminister: Wolfgang Wodarg
Staatssekretär im Gesundheitsministerium: Thomas Sarnes
Staatssekretärin im Gesundheitsministerium: Adelheid von Stösser
Direktor des RKI: Stephan Kohn
Justizministerin: Renate Holzeisen
Ministerin für Arbeit und Soziales: Alkje Fontes

Best of BasisCamp – 20.08.2021

Dieses Planspiel-Event „Basiscamp“ wird von Mitgliedern des Corona-Untersuchungsausschusses, Mitgliedern der deutschen Partei „Die Basis“ und zahlreichen früheren Gästen veranstaltet.

BasisCamp – Tag 2

BasisCamp – Tag 3

https://youtu.be/eHXG-sDKfJE

Best of Basiscamp 22.08.2021

Tag 4

https://youtu.be/Qxd_j5j15N0

Breaking News – BasisCamp Tag 3

Bundeskanzler Fuellmich stoppt die Impfkampagne. Masken und Testpflicht sind aufgehoben…

Tag 5

https://youtu.be/wQN95xW4Uwk

AD-HOC 14 – Peter R. Breggin – My best Interview to date

This is a live premiere of a pre recorded interview – dies ist eine Live-Premiere eines voraufgezeichneten Interviews.



Ad-hoc 15 – Where to find the isolate?

Klartext. Der Rechtsstaat in der Krise. Hintergründe mit Rechtswissenschaftler Prof. Martin Schwab

In diesem Video erhalten Sie Hintergrundinformationen von einem Lehrstuhlinhaber der Rechtswissenschaften an der Universität Bielefeld,
Prof. Dr. Martin Schwab. Ich beleuchte die Fragen zur Unabhängigkeit der Justiz in Deutschland. Welchen Anteil Richter und Rechtsanwälte an der aktuellen Gesellschaftskrise haben, kann man nach Ansicht des Video besser einordnen.

Foto Langemann: Ulrike Reinker, Düsseldorf
Quellenverweis:
Das in dem Video angesprochene Dokument finden Sie hier:
https://clubderklarenworte.de/dokumente/

„Unsere Gesellschaft braucht die basisdemokratische Erneuerung.“ – dieBasis

Die Politik braucht eine neue Basis.
• Eine selbstbestimmte, eine couragierte, eine liebevolle Basis.
• Eine weltoffene, eine kluge, eine menschliche Basis.
• Eine weise Basis der Vielen!

Wie wollen wir leben?
Wie können wir gut miteinander leben?
Das sind entscheidende Fragen in unserer Zeit.
Auf die es viele Antworten gibt.

Eine uns allen gemeinsame Antwort gibt unser Grundgesetz, das sagt:
„Die Würde des Menschen ist unantastbar.“

Und zur Würde gehört die Freiheit. Dazu gehören menschliche Begegnungen. Eine gewaltfreie Kommunikation, in der wir einander wieder zuhören. In der Alle zu Wort kommen und ernst genommen werden, auch die leisen Stimmen. Für eine vielstimmige Gesellschaft, die mit ihrer kritischen Intelligenz Manipulation durchschaut und gemeinsam die nachhaltigsten Lösungen findet.

Unsere Gesellschaft braucht die basisdemokratische Erneuerung.
Mit uns – und mit Ihnen allen – hat sie bereits begonnen.

dieBasis MV – Petition „Hände weg von unseren Kindern!“

Für unsere Kinder: Petition gegen die Impfung von Kindern mit gefährlichen, genetisch verändernden Substanzen.

Dr. med. Wolfgang Wodarg, Kindeswohl-Aktivistin Sabine Langer und Dr. med. Anke Voss im Gespräch.

Hier geht es zur Petition: https://bit.ly/37rU8Zp

Warum sollen unsere Kinder um jeden Preis geimpft werden?

Nach den Sommerferien beginnen die Bundesländer damit, sogenannte „niedrigschwellige Impfangebote“ durch mobile Impfteams an den Schulen zu organisieren. Ab dem 14. Lebensjahr ist eine Zustimmung der Erziehungsberechtigten für die Spritze nicht mehr erforderlich.
Der Impfarzt entscheidet im Ausnahmefall, auch bei Kindern zwischen zwölf und vierzehn, ob die Reife für eine eigenständige Entscheidung ausreicht.

Alarmierende Umstände, gerade vor dem Hintergrund unkontrollierter Gruppendynamik und möglicher, obskurer Anreize für den umstrittenen „Pieks“ in dieser Altersgruppe.

Dr. Wolfgang Wodarg klärt auf über Notwendigkeit, Risiken und mögliche Konsequenzen der Impfung bei Kindern und Jugendlichen.

Aussprechen, was ist II – – Die Basis – Update und Fragerunde

Teil 1

Stellungnahme zur aktuellen Situation der Partei Die Basis, dem Lüneburger Modell und mehr.



Teil 2:

Die Basis: Statement – Aussprechen, was ist!

Stellungnahme zur aktuellen Situation der Partei Die Basis, dem Lüneburger Modell und mehr.


 

 

Die Basis im Gespräch | David Claudio Siber

Der Zorrkast #4 Rainer Füllmich, Viviane Fischer, Stephan Kohn

Leider eine üble Soundqualität…
(mehr …)

Es geht um Aufklärung! – Ernst Wolff im Gespräch mit Die Basis

Es liegt sehr viel Arbeit vor uns. Wenn einem immer wieder der digitale Hahn abgedreht wird, muß man schon mal auf analoge Mittel zurückgreifen und Wahlkampf auf der Straße mit Flugblättern und Bürgergesprächen betreiben – was für den Direktkandidaten der Basis Ernst Wolff eine Selbstverständlichkeit ist. Er verrät uns was ihn antreibt und motiviert, in stürmischen Zeiten aktiv zu bleiben, um den Kindern und Enkeln eine gerechte, friedliche und lebenswerte Welt zu hinterlassen. Er spricht auch über die Möglichkeiten, die uns bleiben, dem digital-finanziellen Komplex etwas entgegenzusetzen. Es ist entscheidender denn je, die Finanzwelt und seine Strukturen zu verstehen. Dazu leistet Ernst Wolff, auch in diesem Gespräch wieder, einen wertvollen Beitrag.

Die letzten 100 Artikel