DDr. Christian Fiala

This tag is associated with 3 posts

Stiftung Corona Untersuchungsausschuss – Ad-Hock 18 + Sitzung 80: 3G am Arbeitsplatz und Impfpflicht in Österreich

Ad-hoc 18 | Im Gespräch mit James Bush – Englisch

3G am Arbeitsplatz und Impfpflicht in Österreich – Gesamte Sitzung Deutsch

Session 80: Obligatory Testing At Work And Mandatory Vaccination In Austria – Entire Meeting English

Einzelschicksale – Deutsch

Christiane Ringeisen

Im Gespräch mit Christiane Ringeisen (Anwältin für Betriebsverfassungsrecht und Arbeitsrecht)

Dr. Christian Fiala

Im Gespräch mit Dr. Christian Fiala (Gynäkologe)

Dr. Maria Hubmer-Mogg

Im Gespräch mit Dr. Maria Hubmer-Mogg (Allgemeinärztin und Intitiatorin #WirzeigenunserGesicht)



Dr. Michael Brunner

Im Gespräch mit Dr. Michael Brunner (Rechtsanwalt und Gründungsmitglied ACU-Austria)

Reiner Held

Im Gespräch mit Reiner Held (Anonymer Wissenschaftler)

Walter van Rossum

Im Gespräch mit Walter van Rossum (Journalist und Publizist)

English Versions

Corona Investigative Committee – Session 80: Obligatory Testing At Work And Mandatory Vaccination In Austria

Christiane Ringeisen (Lawyer for labor law)

Dr. Christian Fiala (Gynecologist)

Dr. Maria Hubmer-Mogg (General practitioner and initiator #WirzeigenunserGesicht)

Dr. Michael Brunner (Lawyer and founding member ACU-Austria)

Prof. Dr. Andreas Sönnichsen (Scientist and general practitioner)

Walter van Rossum

Walter van Rossum (Journalist and publicist)

Reiner Held (Anonymous scientist)

Wir haben ein Problem – Verdachtsfälle nach Corona-Impfung [] (20211009) (ICI) (de)

Vier Menschen berichten über schwere Nebenwirkungen nach einer Corona-Impfung. Die Betroffenen
kämpfen nicht nur mit gesundheitlichen Problemen, sondern sie werden auch finanziell alleine
gelassen, weil sich die Hersteller abgesichert haben und der Staat nach dem Impfschadengesetz
nur einen Bruchteil der Ansprüche der Geschädigten abdeckt. Dieser Ungerechtigkeit haben sich
nun zahlreiche Anwälte angenommen, um die zahlreichen Geschädigten zu vertreten.

In den meisten Fällen war die notwendige Aufklärung vor der Impfung unzureichend oder hat gar
nicht stattgefunden. Auch haben viele Ärzte die Komplikationen nicht als Verdachtsfälle an die
zuständige Stelle, das BASG gemeldet, siehe:
„Meldungen vermuteter Nebenwirkungen nach Impfungen zum Schutz vor COVID-19“
https://www.basg.gv.at/ueber-uns/covid-19-impfungen

Die auffallende Häufigkeit von vermuteten Impfkomplikationen erklärt sich möglicherweise durch
den vollkommen neuen Wirkungsmechanismus der Corona-Impfung. Allerdings wird auch dies in den
Medien bisher wenig diskutiert.

Mit Betroffenen und:
Mag. Andrea Steindl
Univ.-Prof. DDr. M. Sc. Christian Schubert
DDr. Christian Fiala
Dr. Michael Brunner

Weitere Infos
Meldung von möglichen Impfschäden:

Meldung von Impf-Nebenwirkungen

Web:
https://www.initiative-corona.info/

Wirkungsweise der Corona-„Impfung“ – die programmierte Selbst-Zerstörung des Körpers,
http://www.initiative-corona.info/fileadmin/dokumente/Corona_Impfung_final.pdf

Impfungen gegen SARS-CoV-2 – Was die Packungsbeilage nicht beinhaltet
# Schreiben der Anwälte für Aufklärung an die Österreichische Ärztekammer vom 16.04.2021

Wir freuen uns auf Ihre Unterstützung – damit wir weiter arbeiten können!
Per Überweisung: auf das Vereins-Konto von ICI
Bankinstitut: Erste Bank
Konto-Nr. (IBAN): AT60 2011 1843 5334 5500
SWIFT/BIC (in Österreich nicht nötig): GIBAATWWXXX

Source:

20211009 Wir haben ein Problem – Verdachtsfälle nach Corona-Impfung

ICI

T-Zellen Immunität statt Impfung

Die Impfung soll uns gegen SARS-Cov-2 schützen – aber was, wenn das gar nicht nötig ist? Neueste Forschungsergebnisse belegen, dass weite Teile der Bevölkerung bereits gegen Corona immun sind, häufig, weil sie vor 2020 mit ähnlichen Viren in Kontakt waren, oder auch mit SARS-Cov-2 ohne etwas davon bemerkt zu haben. Diese Immunität bleibt über viele Monate, vielleicht sogar Jahre, aufrecht. Herausfinden kann man dies durch einen einfachen Bluttest, bei dem T-Zellen näher untersucht werden. PCR- und Antigentests bieten hingegen nur Momentaufnahmen mit hoher Fehlerquote. Weist man Immunität gezielt nach, könnten bereits immune Menschen wieder uneingeschränkt leben und arbeiten, während Risikogruppen besser erkannt und entsprechend geschützt werden können.

Es diskutieren mit Dr. Hannes Hofbauer:

DDr. Christian Fiala, Wien
Dr. Peter F. Mayer, Wien
Univ. Prof. DDr. Christian Schubert, Innsbruck

Quellen:

Studien zu Immunität durch frühere Erkrankungen:
https://www.cell.com/cell/fulltext/S0092-8674(20)30610-3

https://www.researchsquare.com/article/rs-35331/v1
https://www.nature.com/articles/s41586-020-2598-9

T-Zellen-Test im Labor:
https://tkp.at/2020/11/12/test-auf-corona-t-zellen-nun-auch-kommerziell-verfuegbar/

Strategiewechsel notwendig – Testen auf T-Zellen Immunität:
https://tkp.at/2020/08/02/strategiewechsel-noetig-testen-auf-t-zellen-immunitaet-statt-wenig-aussagekraeftige-massenhafte-pcr-und-antikoerper-tests/

 

 

Die letzten 100 Artikel