Covid 19 Pandemie

This tag is associated with 13 posts

From 9/11 Anthrax to the Pandemic – A Free Global Live Event

ICH HABE MICH GEIRRT! Es tut mir leid.

“Einer neuen Wahrheit ist nichts schädlicher als ein alter Irrtum“ sagte schon Johann Wolfgang von Goethe. Also will ich es nun zugeben: Ich habe mich geirrt. Und wie ich mich geirrt habe…

In den letzten Wochen sind einige Studien erschienen, die mein Weltbild doch noch einmal gründlich ins Wanken gebracht haben. Es handelt sich um zahlreiche Ergebnisse wissenschaftlicher Forschung, die mich die Lage noch einmal in einem ganz anderen Licht betrachten lassen. Diese sind in ihrer Masse so eindeutig, dass ich rekapitulieren und unsere Situation noch einmal überdenken muss. Ja ich weiß, das nennt man wohl „zurückrudern“. Aber seht selbst.

 

Quellen zum Video: http://kaisertv.de/2021/09/03/ich-hab…

 

 

Ein streng gehütetes Covid-Geheimnis

Den vollständigen Tagesdosis-Text (inkl ggf. Quellenhinweisen und Links) finden Sie hier:
https://apolut.net/ein-streng-gehuetetes-covid-geheimnis-von-rainer-rupp

Indiens Ivermectin-Erfolg gegen Delta Variante.

Ein Kommentar von Rainer Rupp.

Von Anfang an haben die Bundesregierung, das Gesundheitsministerium, das Robert Koch Institut und alle angeschlossenen Behörden nur auf eine einzige Karte, nämlich auf die abenteuerlich schnelle Entwicklung von Impfstoffen gesetzt, um die neue Covid-19 Krankheit zu bekämpfen, die von einem Virus der Corona-Familie verursacht wurde. Von einer Milliarde Euro Forschungszuschüssen des Staates zur Corona-Bekämpfung wurden 950 Millionen einigen wenigen Impfstoffentwicklern zugeschustert. Dabei wurde grob fahrlässig (böse Zungen behaupten mit Absicht) die Entwicklung neuer oder die Testung existierender Medikamente zur Prävention oder zur Bekämpfung der Krankheit vollkommen vernachlässigt. Schon damals war klar, dass diese Unterlassung für sehr viele Corona-Kranke schlimme oder gar tödliche Folgen haben würde.

Im vergangenen Jahr gab es immer wieder Berichte von Fällen, wo in Universitätskliniken Ärzte erfolgreich Covid-19 Kranke mit Medikamenten behandelt hatten, die eigentlich für ganz andere Krankheiten zugelassen waren. Anschließende Anträge der Professoren beim Bundesgesundheitsministerium für Forschungsgelder zwecks Durchführung systematischer Studien mit einer ausreichenden Anzahl von Testpersonen über Wirkung, Einsatz und Dosierung besagter Medikamente blieben entweder unbeantwortet oder wurden mit dem Hinweis abgelehnt, es sei kein Geld dafür da. Kein Wunder, wenn das bereits für die Impfprojekte ausgegeben war.

Der Corona-Kolonialismus

Den vollständigen Standpunkte-Text (inkl ggf. Quellenhinweisen und Links) findet ihr hier:
https://kenfm.de/der-corona-kolonialismus-von-leanne-loo

Tansania verzichtete wie Schweden auf einen Virus-Lockdown — das westliche Feedback auf die Afrikaner war jedoch von rassistischen Narrativen geprägt.

Hinweis zum Beitrag: Der vorliegende Text erschien zuerst im „Rubikon – Magazin für die kritische Masse“, in dessen Beirat unter anderem Daniele Ganser und Hans-Joachim Maaz aktiv sind. Da die Veröffentlichung unter freier Lizenz (Creative Commons) erfolgte, übernimmt KenFM diesen Text in der Zweitverwertung und weist explizit darauf hin, dass auch der Rubikon auf Spenden angewiesen ist und Unterstützung braucht. Wir brauchen viele alternative Medien!

Im Verlauf der COVID-19-Pandemie verfolgten die Länder unterschiedliche Strategien zur Bewältigung der sich überschneidenden infektiösen und sozialen Auswirkungen der globalen Gesundheitskrise. Während viele Regierungen und Gemeinden mehr oder weniger ähnliche Maßnahmen wie Abstandsregeln, Lockdowns oder Kontaktverfolgung einsetzten, sind Tansania und Schweden insofern einzigartig, als sie sich beide weigerten, im ersten Jahr der Pandemie Abstandsregeln durchzusetzen oder nationale Lockdowns zu verhängen. Dennoch berichten die vorherrschenden westlichen Narrative von zwei deutlich unterschiedlichen Geschehnissen. Wer dieses Messen mit zweierlei Maß besser verstehen will, muss die Ursachen dafür in der Geschichte der Kolonialisierung Afrikas durch europäische Länder suchen.

Ein Standpunkt von Leanne Loo.

Die internationale Reaktion auf Tansanias lockere Maßnahmen im Bereich der öffentlichen Gesundheit war seit März 2020 prompt und heftig. Präsident John Magufuli und seine Regierung wurden von der Weltgesundheitsorganisation (WHO), den afrikanischen Zentren für Seuchenkontrolle und -prävention sowie von zahlreichen Gesundheitsexperten und Forschern kritisiert (1). Auch wenn die Kritik berechtigt sein mag, so ist doch nicht zu entschuldigen, dass die Berichterstattung der euroamerikanischen Medien das Anti-Schwarze-Bild widerspiegelt, das Afrikaner als hoffnungslos inkompetent darstellt und das exotische und rassistische Stereotyp des Wilden aus Joseph Conrads „Heart of Darkness“ heraufbeschwört.

Wie ansteckend sind Geimpfte? (Clemens Arvay über das moralische Argument)

Biologe Clemens Arvay behandelt anhand neuer Studienergebnisse sachlich die Frage, wie stark das moralische Argument für die Corona-Impfung ist und inwiefern die Impfung die Infektionskette unterbricht und auch andere schützt.
https://youtu.be/EKd5N5Nossc
— Fußnoten — 1)
ORF: Wiener Gesundheitsstadtrat Peter Hacker will Zutritt nur für Geimpfte:
2) Clemens Arvays Vimeo-Kanal, auf dem das originale Video nicht gelöscht wurde:
3) Quarks Science Cops Folge 13 zum Nachhören (ab Minute 44:20), siehe:
4) Studie aus Massachusetts, 74% Geimpfte unter den Infizierten, Virenlast im Nasensekret wie bei den Ungeimpften:
5) Nature-Artikel „How do vaccinated people spread Delta?”, siehe:
6) Medienbericht über die Studie aus Massachusetts in CNBC News:
7) Preprint der Studie aus Wisconsin „Shedding of Infectious SARS-CoV-2 Despite Vaccination when the Delta Variant is Prevalent”, siehe:
8) der am Ende zitierte Artikel auf der ZDF-Website:

Die Basis im Gespräch | David Claudio Siber

Home Office # 138 feat. Markus Fiedler

Endgame

Während im TV das EM-Endspiel zwischen England und Italien wieder Millionen Zuschauer vor die Glotze zieht, bieten wir paralell die wöchentliche Gruppentherapie im Home Office. Bei uns läuft das Spiel zwar auch nebenher, weil man ja nichts verpassen möchte, doch widmen wir uns natürlich auch den ernsten Themen des Alltags. Heute wird uns als Gast Markus Fiedler dabei unterstützen.

Milena Preradovic: „Es wird Gehorsam verlangt. Ich bin inzwischen angstfrei“

RTL Punkt 12, N24 oder Servus TV- Milena Preradovic hat eine bewegte und spannende Karriere in den Medien hinter sich. Auf ihrem Weg interviewte sie ehemalige Bundeskanzler, Finanzminister und Bundestagspräsidenten. Ihre Gesprächspartner heute sind nicht mehr Schröder, Lafontaine oder Schäuble. Heute spricht sie mit Wodarg, Bhakdi oder Homburg. Der Startschuss ihres YouTube-Kanals „Punkt.PRERADOVIC“ fiel mit dem Beginn der Pandemie.
(mehr …)

Die Zorro Kenji Show #62 Heiko Schöning

Heiko Schöning ist ein deutscher Arzt und internationaler Aufklärer.(www.acu2020.org), Vizepräsident der World Freedom Alliance. Er ist Experte in der Beurteilung der Anthrax Anschläge am 11. September 2001 in New York.

Themen. Von Anthrax zu Covid, Vorstellung des Brettspiels Wirkkraft (Anti Monopoly) Zurück ins Analoge Zeitalter u.a.

Links:

Das Tyrannenquartett

Wirkraft das Spiel:
https://wirkraft.org/das-spiel/
https://wirkraft.org/spiel-erhalten

Narrative #25 – Dr. Reiner Fuellmich – REVISED

Wiederholung

https://youtu.be/SkG57rRfERI

BENJAMIN FULFORD: WOCHENBERICHT VOM 03.05.2021

Ein Geopolitisches Mega-Beben braut sich zusammen

Während die westliche Welt durch die Dystopie einer gefälschten Präsidentschaft von Joe Biden und einer hergestellten Pandemie wandert, braut sich etwas Großes zusammen. Ein tausend Jahre altes Regime steht vor einem systemischen Zusammenbruch und es laufen geheime Verhandlungen über seine Ersetzung.

Hier den Artikel dazu lesen:
https://telegra.ph/Benjamin-Fulford-Wochenbericht-vom-03052021-05-03

 

Verkündung der WHO-Pandemie-Ermächtigungs-Charta

Merkel fordert die totale Macht.

Ein Kommentar von Bernhard Loyen.

Die zurückliegenden Monate haben in beeindruckender Geschwindigkeit den Menschen rund um den Globus ungewollt vor Augen geführt, dass über ein vorgeschobenes Ereignis, parallel auf allen fünf Kontinenten orchestriert, eine unwiderrufbare Epochenwende eingeleitet wurde.

Die Umkehrung, also komplette Demontierung und Zerstörung ehemals individueller Errungenschaften eines Landes werden fortlaufend dahingehend fortgesetzt, dass durch nachweislich dokumentierte Abläufe und den damit verbundenen Nötigungen von Abermillionen Menschen, die Jahre 2020/21 mittlerweile zur realen Dystopie mutieren.

Es ist mittlerweile bezeichnend, also zu auffällig, dass diverse Staatsoberhäupter genau die gleiche Agenda verfolgen.

COVID-19 zeigt, warum gemeinsames Handeln für eine robustere internationale Gesundheitsarchitektur notwendig ist, formulierte die WHO am 30. März auf ihrer Seite. Heißt nichts, kann jedoch viel bedeuten. Parallel wurde an ausgesuchte Presseorgane der Gesamttext dieser noch theoretischen Umbaupläne lanciert.

Unter anderem an den Daily-Telegraph in England, Le Monde in Frankreich, El Pais in Spanien, sowie der FAZ in Deutschland. Die Reaktionen bis dato überraschend verhalten. Die Berichterstattung mehr als ruhig, obwohl der Inhalt wiedermals Szenarien beinhaltet. Das verheißt nichts Gutes.

Zuerst, wer möchte über eine ausformulierte Architektur zur anvisierten weltweiten Gesundheits-Diktatur gelangen? Die Mischung der 25 Unterzeichner irritiert etwas. U.a. der Premierminister von Fidschi, die Präsidenten Ruandas und Kenias, der Premierminister von Trinidad und Tobago, die Präsidenten Indonesiens und Tunesiens. Die Präsidenten Chiles und Costa Ricas. Der Präsident Südafrikas. Der Ministerpräsident Albaniens und der Präsident der Ukraine Selenskyj.

Der Aufstieg der Gottkönige

Die Maßnahmen gegen die COVID-19-Pandemie bringen erhebliche Einschnitte in die Grundrechte mit sich. Neu ist diese Entwicklung nicht. Schon seit einigen Jahren bewegen wir uns – wie an der Schnur gezogen – in die Richtung einer Dystopie.

Die letzten 100 Artikel