Corona Leugner

This tag is associated with 6 posts

20:IV und KlagepatenTV | Jens Biermann im Gespräch mit Ivan Künnemann | 18.03.22

Bezeichung „Corona Leugner“ jetzt abmahnbar!

Laut Beschluss des Oberlandesgericht Frankfurt am Main Beschluss vom 31.01.2022 „Corona-Leugner“ ist eine Tatsachenbehauptung und kann zu Unterlassungsansprüchen führen.

In 2ter Instanz wurde vom Oberlandesgericht Frankfurt abschließend der Begriff „Corona-Leugner“ als Tatsachenbehauptung eingestuft. Das heißt, dass ab sofort Schadensersatzklagen aufgrund von Persönlichkeitsverletzungen möglich sind. Wer ab jetzt eine falsche Tatsachenbehauptung unter Verwendung des Begriffs „Corona-Leugner“ tätigt und damit die Persönlichkeitsrechte eines anderen verletzt, ist dem in seinem Persönlichkeitsrecht Verletzten zukünftig zur Unterlassung, Berichtigung und zum Schadensersatz verpflichtet.

Mit RA Ivan Künnemann spricht Jens Biermann, 1ster Vorsitzender der Klagepaten.

Und hier der Link zu unserer Webseite wo Ihr ab kommenden Montag Abend auch die versprochenen Musterschreiben finden könnt:

https://www.youtube.com/redirect?event=video_description&redir_token=QUFFLUhqa2JtbTJTYjQwMlpqeEVSRDRQazlVQnpvdy1tUXxBQ3Jtc0tsWTFnMFJmd0o3MjNtUUR5V1BMN2xKUVdEN2NMM0NRbXlvaUFOUDROY01tZS02bDZHdWw3dDFxZm81b0pYS1paTk1LZVlSNFBsRTJCS2piWUJQXzR6bXprczRWNDd1RnE5LWNfRkVpNUlZeVVPQS1ndw&q=https%3A%2F%2Fwww.klagepaten.de%2Fnews%2Fbezeichung-corona-leugner-jetzt-abmahnbar

Das Kartell der Corona-Lügner | Von Peter Frey

Den vollständigen Standpunkte-Text (inkl. ggf. Quellenhinweisen und Links) findet ihr hier: https://apolut.net/das-kartell-der-corona-luegner-von-peter-frey

Ein Standpunkt von Peter Frey.

Es ist hohe Zeit, die Treiber der sogenannten Corona-Pandemie ungeschminkt in ihrer Rolle zu benennen.

Im Jahre 2020 wurde durch das die öffentliche Meinung beherrschende Geflecht aus Politik und Medien ein Kampfbegriff kreiert: „Corona-Leugner“. Sinn und Zweck war offensichtlich: Jeder, der mutig genug war, die unter der Corona-Flagge verhängten Notstandsmaßnahmen seitens der Politik ob ihrer Sinnhaftigkeit in Frage zu stellen, wurde mit dem Kainsmal des „Corona-Leugners“ versehen. So begann auch die systematische Spaltung der Gesellschaft an Fahrt aufzunehmen. Aber jene, die den „Corona-Leugner“ erfanden, sind eines ganz ohne Zweifel: Corona-Lügner.

Am 23. April 2020 — das liegt nun anderthalb Jahre zurück — wurde auf dieser Plattform ein Artikel veröffentlicht, der mit dem Satz titelte: „Sie werden nicht aufhören!“. Einleitend hieß es:

„Nichts ist vorbei und jede „Erleichterung” in unserem zukünftigen persönlichen Leben werden wir mit einer weiteren Einschränkung unserer natürlichen menschlichen Freiheiten erkaufen. Schminken Sie sich ab, dass die Politik plötzlich ein Einsehen haben wird. Die nächste Nummer läuft bereits.“ (1)

Damals begannen Politiker und Funktionäre, Masken „zu empfehlen“. Es waren ja nur „Alltagsmasken“. Bald wurde aus der Empfehlung (was sie in Wirklichkeit eh nie war) ein Zwang — bald auch strafbewehrt. Dann wurden aus den „Alltagsmasken“ Operationsmasken (FFP1-Masken). Leute trugen auf der Straße Operationsmasken, weil man ihnen erzählte, sie würden damit ihre Mitmenschen vor Corona schützen. Das war und ist eine Lüge.

Irgendwann wurden aus den Operationsmasken Staubschutzmasken (FFP2-Masken). Masken, deren Gebrauch arbeitsschutztechnisch akribisch normiert ist, wurden plötzlich von alten gebrechlichen Menschen und natürlich auch anderen auf der Straße getragen, um „sich und andere“ vor Corona zu schützen. Das dies so funktioniert, ist niemals wissenschaftlich bewiesen worden, es ist medizinischer Unsinn. Also ist es eine Lüge, eine Corona-Lüge…

Prof. Martin Schwab und RA Dirk Sattelmeier, MG DEMO Kundgebung am 04.07.2021

Professor Martin Schwab
Rechtswissenschaftler, Universität Bielefeld

Rechtsanwalt Dirk Sattelmaier
Vorsitzender Anwälte für Aufklärung

Die Macht um Acht (72) „Tagesschau-Therapie-Tip“

as Wut-Programm – Tagesschau-Therapie-Tip!

Es war der Psychologe Professor Klaus-Jürgen Bruder, der angesichts der Wut über die Corona-Maßnahmen einen Tip zum Aggressionsabbau gab: Man solle ein Blatt-Papier kräftig knüllen und in die Gegend werfen. Das könnte temporär helfen. Endgültig, so Dr. Bruder, hälfe aber nur die Ablösung des Corona-Regimes. Gesagt getan: Die Macht-Um-Acht akzentuiert in dieser Folge der Nachrichten der Tagesschau die Wut-Stellen mit Papier und Wurf.

Wenn Patrick Gensing, der in der ARD-Redaktion als Faktenfinder firmiert, über seinen Freund Markus Söder feststellt, dass der zum neuen „Feindbild von Corona-Leugnern“ geworden wäre, bekommt er glatt zwei Wut-Punkte. Denn der Begriff Corona-Leugner ist ein dreckiges Ideologie-Wort und hat mit Journalismus nichts zu tun. Das Wort soll die Kritiker des Merkel-Spahn-Regimes sprachlich in die Nähe der „Holocaust-Leugner“ rücken und sie so in den Nazi-Verdacht bringen. Zudem bestreiten die Grundrechte-Verteidiger natürlich keineswegs die Existenz von Viren. Aber wenn man behauptet, sie würden das Virus „leugnen“, macht man sie zu Idioten, die wissenschaftliche Erkenntnisse bestreiten. Patrick Gensing macht sich so allerdings vom Journalisten zum miesen Propaganda-Hiwi.

„Mehr Infektionen durch Querdenken-Demos“ lautet eine weitere Propaganda-Schlagzeile der Tagesschau. Sie stützt sich dabei auf eine angebliche Studie, die sich schon durch die permanente Verwendung des Manipulationswortes „Corona-Leugner“ disqualifiziert. Zudem tarnt sich das Diffamierungs-Papier als „wissenschaftliche“ Erhebung, obwohl sie nicht einmal eine soziologische Vergleichsgruppe zur Verifikation hinzugezogen haben. Was bleibt ist Regierungs-Gefälligkeits-Wissenschaft, Regierungs-Müll als Nachricht getarnt: Papier und Wurf!

Aber nicht nur beim Thema Corona ist die Tagesschau der Regierung dienlich. Mit der „Überschrift Bundeswehr-Einsatz – Maas will Afghanistan-Mandat verlängern“ verkauft die Redaktion den Krieg in Afghanistan als „Einsatz“. Als sei die verfassungswidrige Präsenz der Bundeswehr in Afghanistan ein Sportereignis, bei dem die Mannschaft Einsatz zeigen würde. Man lügt noch weiter, wenn die Redaktion behauptet „Der Einsatz deutscher Soldaten am Hindukusch begann als Reaktion auf die Anschläge vom 11. September 2001 in den USA.“ Aber alle anständigen Menschen wissen, dass Afghanistan nicht für die Anschläge verantwortlich war. Aber bei der ARD ist man gern unanständig, dafür wird man ja bezahlt. Papier und Wurf! Langsam gibt es nicht mehr genug Papier, um die Tagesschau-Wut zu bewältigen.

Auch diese Ausgabe der MACHT-UM-ACHT stützt sich auf eine Vielzahl von Zuschauer-Zuschriften, die an diese Adresse gesandt wurden: DIE-MACHT-UM-ACHT@KENFM.DE. Dafür bedankt sich die Redaktion ganz herzlich.

Der Journalist und Filmemacher Uli Gellermann beschäftigt sich seit Jahren mit der Dauermanipulation der Tagesschau. Gemeinsam mit den Co-Autoren, Volker Bräutigam und Friedhelm Klinkhammer, schrieb er das Buch „Die Macht um Acht: der Faktor Tagesschau“. Eine herausragende Lektüre über die tägliche Nachrichtensendung der ARD.

Bei KenFM nimmt er mit dem gleichnamigen Format die subtile Gehirnwäsche der Tagesschau alle zwei Wochen unter die Lupe.

Aspirin gegen Corona

Aus dem Leben eines Corona-Leugners, Maskenverweigerers, Irren.

Ein Kommentar von Vincenzo Curella.

Wie kann ich es nur wagen, ohne Alltagsmaske vor die Tür zu gehen? Was fällt mir nur ein, ohne FFP2-Schutz im Auto zu sitzen? Wie asozial muss ich eigentlich sein, dass ich nicht daran gedacht habe, einen Filter vors Gesicht zu klemmen, bevor ich meinem Nachbarn „Hallo“ sage?

Ich gebe es gleich vorneweg zu. Mit Home-Office-Option, einer Bio-Kiste, die einem wöchentlich vor die Tür geliefert wird und einem Deal mit einem Gemischtwarenladen-Besitzer, der mir ebenso einmal wöchentlich den Einkaufskorb abnimmt und ihn mir am Abend wieder prall gefüllt zur Tür hinausreicht, kann ich mich eigentlich gar nicht beschweren. Nein, es klingt fast schon zynisch, dass mich dennoch die aktuellen und seit nun fast einem Jahr verordneten Maßnahmen tierisch nerven.

Gefährlicher als Corona-Leugner“: Spiegel geht auf Virologen los

Die Virologen Hendrik Streeck und Jonas Schmidt-Chanasit fallen immer wieder durch Vorschläge und Ansichten auf, die in der Corona-Debatte von der offiziellen Regierungslinie abweichen. Grund genug für zwei Spiegel-Journalistinnen, sich die beiden vorzunehmen.

Die letzten 100 Artikel