Blutgerinnsel

This tag is associated with 2 posts

Spike und Gerinnung: Es ist schlimmer als gedacht – tkp

Anfangs galten Gerinnsel im Anschluss an die Impfung als Verschwörungstheorie, schlicht weil in den Zulassungsstudien der Hersteller offiziell keine aufgetreten waren. Dass die Zulassung radikal verkürzt wurde, die Studienteilnehmer zu wenige, zu jung und gesund statt älter und vorerkrankt waren – geschenkt. Ebenso wie die Tatsache, dass die Hersteller in den Studien gar keine Gerinnungsparameter gemessen haben.

Wenig überraschend: Wer nicht nach einem Problem sucht, wird auch keines finden. Realistisch diskutiert wurde das Phänomen erst, als im Anschluss an Impfungen mit AstraZeneca Gerinnsel auftraten, die im natürlichen Vorkommen so extrem selten sind, dass man sich nicht mehr auf „Hintergrund-Aktivität“ berufen konnte. Die Sinusvenenthrombose wurde als Impfkomplikation anerkannt, AstraZeneca hatte seinen schlechten Ruf weg und (fast) alle waren froh, den sichereren Stoff von Pfizer bzw. Moderna zu bekommen…

Hier weiterlesen

Dr. Wolfgang Wodarg – Wie kommt es zu Blutgerinseln nach der Corona-Impfung?

Dr. Wolfgang Wodarg erklärt den Zusammenhang zwischen der Impfung und den Thrombosen, Schlaganfällen und Lungenembolien.

Die letzten 100 Artikel