Bill Gates

This tag is associated with 39 posts

FINAL EXPOSURE OF BILL GATES

The Fall of the Cabal

Part 13: Final exposure of Bill Gates. His last evil schemes in the lime-lights…

By Janet Ossebaard & Cyntha Koeter

Music: Alexander Nakarada, Melody of my Dreams, Music4Video, Scott Buckley

Original:

Deutsche Übersetzung:

5G und Bill Gates: Ein „Hellseher“ macht Geschäfte

Wen erstaunt es, dass einer der grössten Investoren im 5G-Business «der gute alte» Bill Gates ist?

U.a. mit der finanziellen Hilfe von Bill Gates entwickelt das Unternehmen «Pivotal Commware» 5G-Repeater, mit welchen 5G-Millimeterwellenstrahlung effektiv und kostengünstig in Häuser hineingeleitet werden kann. Zufall?

Es ist bekannt, dass Bill Gates die Weltbevölkerung gerne dezimieren respektive deren Wachstum bremsen will. Welche Rolle könnte 5G dabe spielen? Und welche weiteren Ziele stecken wohl hinter den diversen 5G-Investments von «Billy Boy»?

Ausgewählte Quellen:

Gates Investment in Pivotal Commware: https://finance.yahoo.com/news/backing-bill-gates-pivotal-commware-130008715.html sowie https://pivotalcommware.com/about/

Führungsriege von Pivotal Commware: https://pivotalcommware.com/about/

Pivotal Commware Produkte: https://pivotalcommware.com/products/

DARPA investiert in Modernas MRNA-Impfstofffabriken: https://investors.modernatx.com/news-releases/news-release-details/darpa-awards-moderna-56-million-enable-small-scale-rapid-mobile/

Better Than Cash Alliance: https://www.betterthancash.org/why-digital-payments

Gates Foundation will Mobile Daten von Handys mit Regierungen teilen: https://docs.gatesfoundation.org/Documents/Using Mobile Data for Development.pdf

▶ Mein Buch „Die 5G-Lüge – Verbotene Wahrheiten zur richtigen Zeit“ ist jetzt erhältlich auf:
https://die-5g-luege.ch

 

 

 

BILL GATES OF HELL SAGT ENDLICH DIE WAHRHEIT!

Kurznachrichten

Dirk Müller – Wollen wir die Kontrolle jedes Einzelnen? Respekt bewahren!

WIE DIE POLIT-VERBRECHER UNS ZUR IMPFUNG ZWINGEN WOLLEN: ERST HARTER LOCKDOWN DANN ARMEE !?

Aktuelles und etwas über die Dummen

„Respektlos“: Wie Maas und Twitterblase die Moralkeule gegen #allesdichtmachen​ schwingen

Das Framing hat funktioniert. Anstatt sich mit den Kritikpunkten der #allesdichtmachen​-Kampagne auseinanderzusetzen, sind Empörung über angeblichen Zynismus und die Moralkeule die einzig mögliche Reaktion auf die Aktion. Ein Überblick.

Fasbenders Woche: #Allesdichtmachen​: Kritik ist Nazi

Fasbenders Woche: Proteste gegen die Notstandsgesetze 1968 – kritische Linke war einmal | Freiwillig in die Öko-Verbotsdiktatur: ein Zeitgeist namens Kuckucksnest | Shitstorm nach Schauspieler-Aktion #Allesdichtmachen​: Kritik ist Nazi.

35 Jahre nach Tschernobyl-Katastrophe: Von der Todeszone zum Weltkulturerbe?

Vor 35 Jahren ereignete sich in Tschernobyl die schlimmste Atomkatastrophe der Welt. Die Katastrophe ereignete sich am 26. April 1986. Der Zugang zu diesem Gebiet der Ukraine ist noch jetzt streng kontrolliert. Gebiete, in denen das Strahlungsniveau immer noch hoch ist, sind eingeschränkt. Teile des Geländes könnten für Jahrhunderte radioaktiv sein, aber die Werte sind niedrig genug, damit Touristen sie besuchen und Wissenschaftler ihre Arbeit machen können. Die Ukraine verbietet langfristige Besiedlung innerhalb der Zone, obwohl etwa 100 Menschen – hauptsächlich ältere ehemalige Bewohner – sich der Anordnung widersetzen und weiterhin dort leben.

Die Sperrzone von Tschernobyl bleibt ein riesiges, leeres Denkmal für die massiven menschlichen Fehler, die von den Behörden vor 35 Jahren gemacht wurden, als Reaktor Nummer 4 explodierte, Feuer fing und dann radioaktives Material in die Atmosphäre spuckte. Die Organisation IPPNW bringt in einem Report von 2016 Hunderttausende Todesfälle statistisch in Verbindung mit der Nuklearkatastrophe. Mindestens dreißig Arbeiter des Werks kamen in direkter Verbindung mit der Katastrophe innerhalb weniger Monate ums Leben. Millionen von Menschen leiden unter gesundheitlichen Spätfolgen.

Die sowjetischen Behörden versuchten, die Katastrophe geheim zu halten, und die Welt erfuhr erst, dass etwas passiert war, als Strahlungswerte bis in den Norden Schwedens festgestellt wurden. Derzeit sind alle vier Reaktoren im Abbau begriffen. Der Abbau kann frühestens 2064 abgeschlossen werden.

Nach der Katastrophe wurden etwa 600.000 sogenannte „Liquidatoren“ eingesetzt, um die Folgen der Strahlung einzudämmen. Rund 350.000 Menschen, darunter alle 45.000 Einwohner der Arbeiterstadt Prypjat, mussten die Region verlassen. Eine neue Stadt, Slawutytsch, wurde gegründet, um Kraftwerksarbeiter und Wissenschaftler rund 30 Kilometer vom Reaktorstandort entfernt unterzubringen.

Erst jetzt trauen sich Beamte in der Ukraine vorzuschlagen, dass die Sperrzone, Prypjat und sogar der begrabene Reaktor irgendwann ein Touristenziel sein könnten – ein Denkmal nicht nur für die Fehler der Menschheit, sondern auch für ihre Fähigkeit, sich aufzurappeln und weiterzumachen. „Unser Tourismus ist einzigartig, es ist kein klassisches Konzept von Tourismus“, sagte Bohdan Boruchowski, der stellvertretende Umweltminister der Ukraine. „Dies ist ein Gebiet der Meditation und Reflexion, ein Gebiet, in dem man die Auswirkungen menschlichen Versagens sehen kann, aber auch den menschlichen Heroismus, der es korrigiert.“ Der ukrainische Präsident Wladimir Selenskij kündigte 2019 Pläne an, die Umgebung von Tschernobyl in eine touristische Zone zu verwandeln.

Durch die Ausstrahlung der gleichnamigen HBO-Serie verdoppelten sich die Touristenzahlen im Jahr 2019, sagen die Behörden, bevor die COVID-19-Pandemie sie bis Mitte 2020 vollständig zum Stillstand brachte. Wenn die globale Pandemie zurückgeht, hoffen die Behörden, dass sie das touristische Potenzial von Tschernobyl nutzen können. Derzeit, um in die 30 Kilometer lange Sperrzone zu gelangen, benötigt jeder Tourist einen Tagespass, der nur von zertifizierten Reiseagenturen ausgegeben werden kann.

Wie ein ZDF-Moderator als Spaltpilz arbeitet. Eine Polemik

 

Quellenverweis:

Dokumente zu den Inhalten der Videos und auch weiterführende Dokumente finden Sie immer unter:

https://clubderklarenworte.de/dokumente/

Artikel zum Video:

https://clubderklarenworte.de/boehmer…

Herman und Pop: Fortpflanzungsprobleme durch die „Impfung“?

Rechtsanwalt Ralf Ludwig ruft zur Verteidigung des Rechtsstaats auf

1. Mai, Weimar

Nachdem ein Weimarer Richter unter Druck gesetzt wird, weil er ein politisch ungewolltes Urteil gefällt hat, kündigt Rechtsanwalt Ralf Ludwig die Niederlegung einer weißen Rose vor dem Gericht in Weimar am 1. Mai an.

Bill Gates meldet baldige Überschüsse an Corona-Impfstoffen und Normalisierung bis Ende 2022

Mit Milliarden unterstützt Microsoft-Gründer Bill Gates die Produktion von Corona-Impfstoffen. In einem Interview sagte er, die COVID-19-Pandemie habe reichere Länder schlimmer getroffen. Deshalb sei es nicht überraschend, dass diese die Impfstoffe priorisieren.

Steimles Weltmusik Schallplatte (Vinyl LP )+ Zeit heilt alle Wunder Doppel CD von und mit Uwe Steimle

„Vorhang auf, hereinspaziert, hier in Steimles Welt“

Liebe Steimle Fans,

hiermit wollen wir Euch zwei musikalische Juwele an die Ohren geben, die Ihr hier direkt bei Uwe Steimle mit Autogramm bestellen könnt. Mit Eurer Bestellung unterstützt Ihr direkt Uwe Steimle in seiner Zuhause-Arbeit (Homeoffice) und die Sendung „Steimles Aktuelle Kamera“, die hier jeden Sonntag 19:00 Uhr auf Sendung geht.

Bestellinfos unter dem Video

Großdemo gegen Bürgerrechtseinschränkungen – Regierung nennt Protest ein „Verbrechen“

In der slowenischen Hauptstadt Ljubljana sind am Dienstag rund 10.000 Menschen gegen die rechts-konservative Regierung unter Premier Janez Janša auf die Straßen gezogen. Es war die erste große Anti-Regierungs-Kundgebung, nachdem im Herbst ein monatelanger Lockdown verhängt wurde.

Die Demonstranten werfen der Regierung vor, die Corona-Krise auszunutzen, um Bürger in ihren Rechten zu beschneiden, die Opposition einzuschränken und Pressefreiheit zu beschneiden.

Der umstrittene Premier äußerte sich auf Twitter zu der Demonstration in Ljubljana und nannte diese ein „Verbrechen“.

Er schrieb: „Mit über 10.000 aktiven COVID-19-Infektionen im Land und einer epidemiologischen Beschränkung der Sammlung von bis zu 10 Personen wird diese heutige massive Ausbreitung des Virus in den kommenden Wochen zu Hunderten von Schwerkranken und Toten führen. Verbrechen!“

Nach „Masken-Urteil“: Wohnung und Büro von Weimarer Richter durchsucht

Anfang April untersagte das Amtsgericht Weimar per einstweiliger Anordnung an zwei Schulen unter anderen das Tragen von Gesichtsmasken. Richter Christian Dettmar argumentierte mit einer Gefährdung des Kindeswohls. Die Staatsanwaltschaft leitete daraufhin ein Ermittlungsverfahren gegen ihn ein. Nun wurden seine Wohnung und sein Büro sowie sein Auto durchsucht.

Kurznachrichten

„Sehr seltene Nebenwirkungen“: Blutgerinnsel nach Corona-Impfung von Johnson & Johnson

Am Dienstag gab die Vorsitzende des Pharmacovigilance Risk Assessment Committee (PRAC; Ausschuss für Risikobewertung im Bereich der Pharmakovigilanz) Sabine Straus in einem Pressestatement in Amsterdam bekannt, dass das Komitee zu dem Schluss gekommen sei, „dass Blutgerinnungsstörungen sehr seltene Nebenwirkungen des Impfstoffs“ von Johnson & Johnson sind. Nach der Prüfung aller vorliegender Daten wurden acht aus den USA als relevant eingestuft. „Eines dieser Ereignisse wurde bereits in den klinischen Studien gemeldet, während sieben nach der Einführung des Impfstoffs in den Vereinigten Staaten auftraten. Zu diesem Zeitpunkt wurden in den Vereinigten Staaten bereits mehr als sieben Millionen Menschen mit dem Johnson-&-Johnson-COVID-Impfstoff geimpft“, erklärte Straus. Blutgerinnungsstörungen sollen nun als „sehr seltene Nebenwirkungen“ mit in den Beipackzettel eingetragen werden. Dennoch sei der Johnson-&-Johnson-Impfstoff sicher und wirksam.

Die Europäische Arzneimittel-Agentur (EMA) gab hingegen grünes Licht für die uneingeschränkte Verwendung des Corona-Impfstoffs des US-Herstellers. Die EMA betont, dass die Vorzüge des Impfstoffs, COVID-19 zu verhindern, höher zu bewerten seien als die Risiken von Nebenwirkungen. Der Impfstoff von Johnson & Johnson ist bereits seit Mitte März in der EU zugelassen, wurde aber bisher noch nicht eingesetzt.

Das Pharmaunternehmen teilte am Dienstag jedoch mit, dass der Impfstoff noch nicht auf den Markt kommen wird. Der Konzern will vorerst mit Fachleuten und den Gesundheitsbehörden an der Untersuchung der Fälle von schweren Nebenwirkungen arbeiten. Auch alle laufenden Studien zu Impfungen mit dem Wirkstoff sollen zunächst ausgesetzt werden.

Trotz dieser Berichte von sehr seltenen, aber schwerwiegenden Nebenwirkungen tendiert die EU dazu, sowohl an den AstraZeneca- als auch an den Johnson-&-Johnson-Bestellungen festzuhalten. Dänemark hat hingegen inzwischen entschieden, die Impfungen mit AstraZeneca endgültig einzustellen.

Vor einer Woche hatten die USA die Nutzung des Johnson-&-Johnson-Präparats vorübergehend ausgesetzt. In der EU war die Lieferung des Impfstoffs erst in der vergangenen Woche angelaufen. Zahlreiche EU-Staaten folgten der Empfehlung des Herstellers, vor der Nutzung zunächst das Gutachten der Experten abzuwarten.

Putin hat mit Biden über den vereitelten Putsch in Minsk gesprochen

Kremlsprecher Peskow hat Journalisten am Montag bestätigt, dass der gescheiterte Putschversuch schon am 13. April Thema im Telefonat von Putin und Biden gewesen ist. Interessant ist wieder, wie die deutschen Medien (nicht) berichten.

Berater der Bundesregierung nennt Impfverweigerer „Volksfeinde“

Politik und Medien bestreiten, dass es bei den aktuellen Einschränkungen der Freiheitsrechte Parallelen zur Nazizeit gibt. Aber wie glaubwürdig ist das, wenn ein Regierungsberater Impfverweigerer gleichzeitig als „Volksfeinde“ bezeichnet und damit das Vokabular der Nazizeit aufnimmt?

Eugeniker haben die Hebel der Macht ergriffen

Der ehemalige Vizepräsident und Chefwissenschaftler für Allergie und Atemwege des Pharmaunternehmens Pfizer äußerte in einem Interview die Vermutung, dass es eine Verschwörung von Interessengruppen geben könnte, die das Ziel hätten, ein globales, totalitäres System zu errichten und die Bevölkerung mit eugenischen Methoden zu reduzieren.

„Wer hierfür abstimmt, dem muss die Hand abfallen!“ – Scharfe Oppositions-Kritik zum IfSG

Die Corona-Notbremse mit verbindlichen Regeln zur Bekämpfung der sogenannten „dritten Welle“ auf bundesweiter Ebene hat im Bundestag zu einem heftigen Schlagabtausch geführt. Die Opposition kritisierte am Mittwoch vor der entscheidenden Abstimmung im Plenum unter anderem erhebliche Grundrechtseinschränkungen. AfD, Linke und FDP stimmten schließlich mehrheitlich dagegen, die Fraktion der Grünen enthielt sich.

Die Notbremse soll bundesweit verbindliche Regeln für schärfere Corona-Gegenmaßnahmen festlegen – mit konkreten Vorgaben bei hohen Inzidenzwerten. Dazu gehören weitgehende Ausgangsbeschränkungen von 22 bis 5 Uhr, Schulschließungen und strengere Bestimmungen für Geschäfte. Gezogen werden soll die Notbremse, wenn in einem Landkreis oder einer Stadt die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen an drei Tagen hintereinander über 100 liegt. Fürs Umschalten auf Fernunterricht in Schulen müsste ein Wert von 165 vorliegen. Die Regelungen sollen bis Ende Juni gelten.

Bill Gates: Mathematik ist rassistisch | Short #02

Kanzlerkandidaten? Annalena Pest & Armin Cholera

Quellenverweis:
Hier Link zum erbaulichen Dialog Lagerfeld &Willemsen:

https://www.youtube.com/watch?v=v5zV5…

Foto Langemann: Ulrike Reinker, Düsseldorf

Raus aus der Ohnmacht!

Gunnar Kaiser

Provokateure werden entsprechend behandelt“ – Russische Abgeordnete nach Putins Rede

Russlands Präsident Wladimir Putin hielt am Mittwoch seine traditionelle Ansprache an das russische Parlament. Während seiner Rede ging er auf die „Organisatoren von Provokationen“ ein. „Die Verantwortlichen jeglicher Provokationen, die unsere grundlegenden Sicherheitsinteressen bedrohen, werden diese Aktion so bereuen, wie sie lange Zeit nichts bereut haben“, so der russische Präsident.

Er nutzte seine Redezeit auch dazu, um die Initiatoren dieser Manöver noch einmal deutlich zu warnen. Russland sei ein friedliches und geduldiges Land, das im Rahmen des Völkerrechts die Interessen seines Landes und seiner Bürger schützen werde.

Die Abgeordnete der Moskauer Staatsduma und Parteiführer sicherten dem russischen Präsidenten ihre Unterstützung zu. „Wir sind sehr wohl in der Lage, unsere Sicherheit aufrechtzuerhalten, und mein Rat an diejenigen, die versuchen, den Konflikt in der Ukraine im Donbass zu entfachen, und an diejenigen, die versuchen, einen Putsch in Belarus zu organisieren, ist, sich Folgendes immer vor Augen zu halten: Diese Anstifter werden entsprechend behandelt“, kommentierte der Vorsitzende der Kommunistischen Partei, Gennadi Sjuganow.

Wladimir Schirinowski, Vorsitzender der Liberaldemokratischen Partei, ging noch weiter und deutete an, dass in der Zukunft sogar eine „neue Flagge“ über Kiew wehen könnte.

Risiko für die ganze Welt – China greift Japan für Plan, Fukushima-Wasser in den Ozean zu leiten, an

Die japanische Regierung will in etwa zwei Jahren mehr als eine Million Tonnen kontaminiertes Kühlwasser aus dem zerstörten Kernkraftwerk Fukushima ins Meer leiten. Vor allem Japans Nachbarstaaten Russland, Taiwan, Nord- und Südkorea sowie China protestieren entschieden gegen Alleingang des Landes, verlangen Transparenz und Einbeziehung.
Der Grund für die Entscheidung der japanischen Regierung ist, dass dem Betreiber Tokyo Electric Power Company allmählich die Lagerkapazitäten für das kontaminierte Wasser ausgehen. Fast 1,3 Millionen Tonnen kontaminiertes Wasser lagern zurzeit auf dem Gelände der Atomruine Fukushima Daiichi zu jährlichen Kosten von etwa 100 Milliarden Yen (etwa 636 Millionen Euro).

Japan beschwichtigt die Sorgen seiner Nachbarn. Man werde das kontaminierte Wasser filtern. Der japanische Finanzminister erklärte sogar: „Ich habe gehört, dass es auch ok wäre, es zu trinken.“
Jedoch: Auch wenn das Wasser vor Ablassen in den Ozean behandelt wird, radioaktives Tritium lässt sich nicht herausfiltern.
Der Betreiber des Kraftwerks und Regierungsbeamte sagen, dass Tritium in kleinen Mengen nicht schädlich sei und auch alle anderen ausgewählten Radionuklide in dem Wasser auf die für die Freigabe erlaubten Werte reduziert werden.
Kritiker sehen das anders und betonen, dass „radioaktives Material“ nicht in die Umwelt gebracht werden sollte und befürchten langfristigen Auswirkungen auf das Leben im Meer. Darüber hinaus zweifeln Nachbarländer die Echtheit von Daten der Betreiber an.
Auch das chinesische Außenministerium protestierte am Mittwoch einmal mehr gegen die Pläne Japans. Der Sprecher des chinesischen Außenministeriums, Wang Wenbin, griff seinen Nachbarn scharf an.
„Der Akt ist nicht transparent, sondern unwissenschaftlich, illegal, unverantwortlich und unmoralisch!“

Japan solle nicht im Alleingang entscheiden und einfach den Rest der Welt „für sein Fehlverhalten bezahlen“ lassen, so Wang. China fordert von Japan, eng in dieser Frage mit seinen Nachbarländern, der UN, der WHO und der IAEA zusammenzuarbeiten.

„Die Entsorgung radioaktiver Nuklearelemente ist sehr komplex und schwierig. Gleichzeitig zeigt es auch, dass die Authentizität der von Japan behaupteten sogenannten sicheren Entsorgung und der von Japan bereitgestellten einseitigen Informationen und Daten Aufmerksamkeit und Überprüfung benötigen.“

Auf die japanische Seite stellen sich die USA. Das US-Außenministerium schrieb in einer Erklärung: „In dieser einzigartigen und herausfordernden Situation hat Japan die Optionen und Folgen abgewogen, hat die Entscheidung transparent getroffen und scheint einen Ansatz gewählt zu haben, der den weltweit anerkannten Standards für nukleare Sicherheit entspricht.“

Endlich und Exklusiv. Ein Bestatter redet Klartext.

Ein Bestatter aus dem Landkreis Berlin spricht mutig Klartext.

Warum werden die teuersten Krankenkassenmitglieder zuerst geimpft?

The injection that the famous and rich of Elite take

Annalena Breschnew

Sie mag Kobalt mit Kobold verwechseln und die Schweiz außerhalb Europas vermuten. Sie mag ins Schleudern kommen, wenn sie über Energielieferungen redet. Aber Annalena Baerbock macht all diese Defizite mit einem ausgeprägten Machtinstinkt wett. Die Medien huldigen ihr wie keiner anderen Politiker*in. Läuft schon die Bewerbungskampagne für die neue Regierungssprecher*in? Ein Kommentar von Ivan Rodionov

„Bill Gates ist mein Kumpel!“

„Bill Gates ist mein Kumpel! (https://youtu.be/274CkNBq4k0)“ heißt die deutsch untertitelte Version des englischen Originals „BREAKING NEWS! – BILL GATES‘ COVID-19 VACCINE is ANNOUNCED!!! (https://youtu.be/oS6YRKTGSgs)“ von Friend of Yahweh vom 28 Oktober 2020, einem Zeitpunkt ,zu dem wir noch sehnsüchtig auf Bill Gates‘ neues Elixier aus der Hexenküchen der Impfindustrie gehofft und gewartet haben.

Die Wartezeit hat ihr Ende zwischenzeitlich gefunden. Es geht nur noch um die Verteilung und die Frage, in welchen Intervallen der Zaubertrank aufgefrischt werden muss..

Wir haben, nach dem Script von Markus Möller, (https://t.me/fuekibfe) das Video in deutsch eingesprochen.

Synchronisation und Aufarbeitung: MOYO Film – Videoproduktion

Übersetzungen: Markus Möller

Sprecher © Stoffteddy (Video, Ton-Mix / Arrangement)
(www.moyo-film.de / Radio MOPPI) 2021

Big Brother Bill

Sven Böttcher skizziert in seinem neuen Buch, wie wir die Gates-Agenda durchkreuzen und stattdessen unsere eigene neue Weltordnung errichten.

Ein Standpunkt von Roland Rottenfußer.

Das Cover hat eigentlich zwei Titel. Im Fragesatz „Wer, wenn nicht Bill?“ ist das letzte Wort durchgestrichen und durch „wir“ ersetzt: „Wer, wenn nicht wir?“. So fährt Sven Böttchers neues Meisterstück von Anfang an zweigleisig. Der Autor entwirft darin zwei alternative Zukunftsvisionen. Die eine beschreibt eine Welt, wie sie wohl auf uns zukäme, wenn wir Bill Gates die Führung überlassen. Die andere ist ein postapokalyptisches Worst-Case-Szenario. Der Autor macht keinen Hehl daraus, dass er letztere Variante vorziehen würde. Denn während der omnipotente Microsoft-Macher wohl in Richtung einer technokratischen, transhumanistischen Weltdiktatur steuern würde, sucht das andere Team — „Wir“ — kreative Lösungen nach dem zu erwartenden großen Zusammenbruch. Wir wären arm, auf Improvisation und Gemeinschaft angewiesen — dürften aber noch Menschen bleiben. Unter King Bill wäre das nicht so sicher.

Sie haben schon alles über Corona gelesen, wissen schon alles und brauchen keine weiteren diesbezüglichen Nörgelattacken? Ein solches Urteil könnte sich als verfrüht erweisen. Zunächst: Zwar schreiben manche Autoren Ähnliches wie Sven Böttcher, aber sie schreiben es niemals so wie Sven Böttcher. Der Mann ist ein stilistischer Solitär. Meist lacht und weint man bei der Lektüre gleichzeitig, denn Böttchers Milde ist grimmig und giftgetränkt, seine Untergangsszenarios lassen einen frohgemut zurück.

Ferner ist das ganz Außerordentliche an diesem Autor, dass er für seine Erzählung einen weitaus größeren Rahmen absteckt als die meisten anderen — selbst wenn es sich um hellsichtige Corona-Analysten handelt. Das Virus-Thema ist bei Böttcher eingebettet in den Kontext eines noch größeren Themas: der Klima- und Umweltkatastrophe. Wenn wir zurückgehen ins Greta-Jahr 2019, so stellen wir fest, dass dessen Erkenntnisse mittlerweile fast verschwunden sind hinter Corona.:…

Verkündung der WHO-Pandemie-Ermächtigungs-Charta

Merkel fordert die totale Macht.

Ein Kommentar von Bernhard Loyen.

Die zurückliegenden Monate haben in beeindruckender Geschwindigkeit den Menschen rund um den Globus ungewollt vor Augen geführt, dass über ein vorgeschobenes Ereignis, parallel auf allen fünf Kontinenten orchestriert, eine unwiderrufbare Epochenwende eingeleitet wurde.

Die Umkehrung, also komplette Demontierung und Zerstörung ehemals individueller Errungenschaften eines Landes werden fortlaufend dahingehend fortgesetzt, dass durch nachweislich dokumentierte Abläufe und den damit verbundenen Nötigungen von Abermillionen Menschen, die Jahre 2020/21 mittlerweile zur realen Dystopie mutieren.

Es ist mittlerweile bezeichnend, also zu auffällig, dass diverse Staatsoberhäupter genau die gleiche Agenda verfolgen.

COVID-19 zeigt, warum gemeinsames Handeln für eine robustere internationale Gesundheitsarchitektur notwendig ist, formulierte die WHO am 30. März auf ihrer Seite. Heißt nichts, kann jedoch viel bedeuten. Parallel wurde an ausgesuchte Presseorgane der Gesamttext dieser noch theoretischen Umbaupläne lanciert.

Unter anderem an den Daily-Telegraph in England, Le Monde in Frankreich, El Pais in Spanien, sowie der FAZ in Deutschland. Die Reaktionen bis dato überraschend verhalten. Die Berichterstattung mehr als ruhig, obwohl der Inhalt wiedermals Szenarien beinhaltet. Das verheißt nichts Gutes.

Zuerst, wer möchte über eine ausformulierte Architektur zur anvisierten weltweiten Gesundheits-Diktatur gelangen? Die Mischung der 25 Unterzeichner irritiert etwas. U.a. der Premierminister von Fidschi, die Präsidenten Ruandas und Kenias, der Premierminister von Trinidad und Tobago, die Präsidenten Indonesiens und Tunesiens. Die Präsidenten Chiles und Costa Ricas. Der Präsident Südafrikas. Der Ministerpräsident Albaniens und der Präsident der Ukraine Selenskyj.

David Icke – The Walls Close In – Stop Fascism Now , Or It Will Be Permanent + ‘Vaccine’ Depopulation + VACCINE REACTIONS & DEATHS ARE JUST THE TIP OF THE ICEBERG –

Stop Fascism Now

„Who Control our Money, Control our Life!“

The part of the people. Only by uniting ourselves against these genocides will we win and be free!

‘Vaccine’ Depopulation

VACCINE REACTIONS

Der WAHRE Grund Warum Bill Gates Heimlich Ackerland Kauft

Der wahre Grund warum Bill Gates zum grössten Ackerland Besitzer in den USA und Afrika wurde, somit grösster Grundbesitzer Weltweit ist, ist ein kurzer Zweiteiler.

„Data-Mining“ durch Corona-Tests? Global tätiges chinesisches Genom-Unternehmen unter Verdacht

Die BGI Group aus China ist vor allem im Bereich der Gensequenzierung tätig ist. In den USA äußerte ein führender Geheimdienstler den Verdacht, das Konglomerat wolle durch Corona-Tests Gendaten von US-Bürgern sammeln. Pikant: Auch die Gates-Stiftung kooperiert mit BGI.

Mit welchem Mittel Bill Gates Herr über die digitalen Identitäten aller Menschen werden will

Würden Sie Ihre digitale Identität Bill Gates überlassen? Nein? Das können Sie kaum mehr verhindern. Was unglaublich klingt, ist tatsächlich wahr.

Bill Gates zeigt sich verwundert + GATES WIRBT FÜR WELTDIKTATUR

Bill Gates zeigt sich verwundert darüber, dass er und Dr. Fauci der globalen Verschwörung bezichtigt werden und sorgt sich über die zahlreichen Social Media Meldungen dazu

Bill Gates will mit einem Globalen Warnsystem bald überall auf der Welt einfallen. Wer braucht noch Kriege?

BILL GATES WARNT VOR DER NÄCHSTEN PANDEMIE: „ZEHNMAL SO SCHLIMM“

Er muss es ja wissen…

Gates kritisierte „Impfnationalismus“ und Leichtfertigkeit im Umgang mit der Pandemie. Er warnte zudem, die Menschen seien nicht auf die nächste Pandemie vorbereitet. Diese Pandemie sei schlimm, aber eine künftige Pandemie könne „zehnmal“ so schlimm werden.

https://youtu.be/tVFIVLHvMhk

Corona-Impfung: Bill Gates, WHO, Pfizer und das deutsche Unternehmen BioNtech

Der amerikanische Pharmariese Pfizer und das deutsche Unternehmen BioNtech waren die ersten, deren Corona-Impfstoff zugelassen wurde. Die Stiftung von Bill Gates und seiner Frau Melinda investiert Hunderte Millionen US-Dollar in die Impfindustrie aber auch in die Weltgesundheitsorganisation der Vereinten Nationen. Ziel sei es „dass alle Menschen auf diesem Planeten damit geimpft werden können“, so Gates. Der mRNA-Impfstoff beruht auf einer neuen Technologie, der zum ersten Mal bei Menschen zum Einsatz kommt. Die EU gab bekannt, mindestens 300 Millionen Dosen des neuen Impfstoffs zu kaufen. Was inzwischen auch bereits geschehen ist.

 

Die Quellen:

https://bit.ly/2Y12uCF

https://econ.st/2LSZR3p

https://bit.ly/3o2HCFH

https://bit.ly/3bZFXhZ

https://bit.ly/2LWr8BX

https://bit.ly/3sGcXBP

https://bit.ly/39WzTnP

https://bit.ly/2Y2hGj2

https://bit.ly/35Z5rrG

https://bit.ly/3qK8RGH

Bill Gates finanziert leise den Plan, die Sonnenstrahlen zu dimmen

Lockdown-Befürworter Bill Gates finanziert leise den Plan, die Sonnenstrahlen zu dimmen

2,3-Millionenspende zahlt sich aus: Bill-Gates-Propaganda im Spiegel

Ein Standpunkt von Thomas Röper.

Der Spiegel hat von Bill Gates über zwei Millionen Euro als Spende erhalten. Der Spiegel will uns weismachen, dass das keinen Einfluss auf die Berichterstattung des Spiegel hat. Dass das Unsinn ist, kann man nun wieder an einem Spiegel-Artikel sehen.

Das ist keine Verschwörungstheorie, man kann es auf der Seite der Bill & Melinda Gates Foundation nachlesen: 2018 hat Spiegel-Online eine Spende in Höhe von 2 537 294 Dollar, das waren etwa 2,3 Millionen Euro, bekommen. Auch der Spiegel hat das mal erwähnt, aber um das zu finden, muss man schon ein wenig suchen.

Beim Spiegel gibt es die Rubrik „Globale Gesellschaft“, die durch die Spende von Bill Gates erst geschaffen wurde. Wenn man die Rubrik anklickt, erscheint über der Artikel-Liste folgender Text:

„Für unser Projekt Globale Gesellschaft berichten ReporterInnen aus Asien, Afrika, Lateinamerika und Europa über Menschen, soziale Brennpunkte und gesellschaftliche Entwicklungen. In Reportagen, Analysen, Fotos, Videos und Podcasts erzählen wir von Ungerechtigkeiten vor dem Hintergrund der Globalisierung – aber auch von vielversprechenden Ansätzen. Das Projekt wird von der Bill & Melinda Gates Foundation unterstützt, die redaktionellen Inhalte entstehen ohne Einfluss der Stiftung“

Das kann glauben, wer will.

Die Tyrannei der Heimsuchmaschine Google

Ein Standpunkt von Anna Zollner.

Sprechen ist ein Grundrecht und beruht auf der Überzeugung, dass der Mensch das Recht hat, gehört zu werden. Ein Mensch, der nicht sprechen darf, wird auch nicht gehört, was zur Folge hat, dass dieser Mensch seelisch verkümmert. Ohne den kommunikativen Austausch mit anderen Menschen geht jeder von uns ein wie eine Pflanze, der man das Wasser vorenthält.

Dass der Mensch wurde was er ist, ein hochspezialisiertes und vor allem hochsoziales Wesen, hat mit der menschlichen Sprache zu tun. Die grössten Hirnareale des Homo Sapiens Sapiens werden von dessen Sprachzentrum und für die Koordination seiner Hände beansprucht. Die Sprache und die Hände sind die wesentlichen Werkzeuge des Menschen. Mit der Sprache drückt der Mensch seine Gedanken aus. Sprache ist die intellektuelle Hauptverbindung aus dem Unterbewussten in das Bewusste. Was im Unterbewusstsein des Menschen gärt, kann durch die Sprache eindeutig werden. Eine diffuse Absicht manifestiert sich in einer eindeutigen Willensbekundung.

Bill Gates, Drosten, WHO, CDU und paranormale Begabungen und Verschwörungstheorien

Die letzten 100 Artikel