berliner strolche

This tag is associated with 1 posts

648 worte zur lage der nation und die vorzüge dörflichen lebens

eier

seit über einem jahr wohne ich in einem dorf. ok – die einheimischen bestehen darauf, das es eine stadt sei, aber für jemanden der 42 jahre ruhrgebiet auf dem buckel hat, ist das ein dorf. das hat jetzt nichts mit überheblichkeit des versierten großstädters zu tun, sondern ist eher positiv gemeint.

eierdie leute, die man vor 2 tagen beim einzigen griechen gesehen hat, trifft man heute in einem der drei supermärkte wieder, der umgang miteinander ist ein anderer und so kann es auch mal durch den ganzen laden tönen: „nuujehnse mal vor mit ihren eiern!“ und das ist nett und das ist schön und das ist auch deutschland.

das dorf in dem ich lebe hat nur einen mini-bahnhof und liegt an einer einschienigen bahntrasse. bei uns… wird wohl kaum eine knüppelgarde auflaufen um irgendwelche großbahnhofsprojekte durchzuprügeln und auf der letzten richtigen demo im ort (gegen die errichtung einer schweinemastanlage zur billigfleischproduktion) – mit 200 teilnehmern (darunter der landrat!) erschien die staatsgewalt mit einem silbernen streifenwagen und trug noch die nette, die grüne uniform. ohne mütze, aber auch ohne stahlhelm mit schutzvisier oder gasmaske!

warum ich das jetzt schreibe? weil es mir gerade in den sinn kam. und weil es mir verdeutlichen helfen soll, wieso ich persönlich das so dermassen beschissen finde, was in der welt da draussen passiert. warum ich einen hitler – merkel vergleich anstelle und warum mich eine dermassene wut auf diese muskelbepackten schlägertruppen dieser berliner republik bekomme – weil ich eben sehe, das es im gleichen land auch anders geht. und zwar gut.

du bist deutschland

das, was diese berliner strolche da auf uns loslassen, diesen krieg den sie uns – der bevölkerung erklären, das ist es was mich darüber nachsinnen lässt, ob wir nicht schon längst wieder da angekommen sind, wo wir 1945 aufgehört haben.

schauen wir uns dochmal die tagesmeldungen an. die arge kiel lässt ihre „kunden“ fragebögen über ihr soziales und sonstiges umfeld ausfüllen und kaschiert dies als hobbypsychologie. behauptet dann auch noch kackendreist, das die fragebögen keinen weiteren nutzen hätten – ja wem wollen die das denn noch erzählen? he!?

chainsunsere duttbezopfte mehrfachmutter frau von der leyen rechnet sich hartz IV schön und lässt eigentlich alles beim alten. wozu sollen die hartzi-asis auch noch bier trinken oder kippen rauchen? die gab es im arbeitslager auch nicht! und klar – das ist jetzt alles nachvollziehbar. 12 liter mineralwasser für 2,99 … wo kauft die bloss ein!? das frag ich mich.

machen wir mal weiter: unsere frau bundeskanzlerin… kann sich noch nichtmal mehr erinnern, welche funktion sie denn nun in der fdj hatte! agitation und propaganda oder kultursekräterin… sie weiß es nicht mehr. leidet sie schon an demenz? ich weiß noch ziemlich genau, welche funktionen ich an welcher schule oder hochschule wann wahrgenommen habe. und soviel jünger… bin ich nun auch nicht mehr.

_bitewas mich ebenfalls momentan ziemlich grüblerisch – wütend macht ist der gedanke, welchen ich aus einem kommentar hier im nso gezogen habe, nämlich den, ob wir in der realität nicht schon seit einigen jahren ein einparteien system haben. spätestens seit gerhard-brioni-gazprom-schröder ist die spd zu einer rot lackierten cdu, die grünen zu einer grün lackierten fdp und die cdu… zu einer grün-rot lackierten allrounder-partei geworden, die uns jetzt auch noch den islam schmackhaft machen will.

klar, warum auch nicht, schließlich haben wir ja auch 2000 jahre katholische kirche überlebt. und ob uns jetzt gebimmel am sonntagmorgen aus dem bett holt oder der freundliche muezzin vonne moschee umme ecke – das ist latte!

unter meinen letzten artikel schrieb jemand, ich betriebe unerträgliche hetze. das mag sogar stimmen. aber ich hetze gegen die unerträglichkeit der aktuellen situation. gegen den offensichtlichen versuch, einen bürgerkrieg von oben loszutreten um einen autoritären, faschistischen, menschenverachtenden einparteien-staat in diesem lande zu errichten.

mussoliniwenn das hier so weitergeht, dann wird china irgendwann die liberale lachnummer dieses planeten sein und pinochet der vater abraham der weltgeschichte.

so. und jetzt schlachtet mich. meinetwegen. ich… leb´ hier auf´m dorf. mit viel wald zum verstecken drum herum.


in diesem sinne – grollender gruß!

Die letzten 100 Artikel