Alles Corona

This tag is associated with 10 posts

Die Wissenschaft auf unsicherem Boden? Käuflich? Wie verwischt man am besten die Spuren? Wie wäre es mit einer von Abhängigkeiten freien Wissenschaft? Videos von Sarah Wagenknecht und Heinz Grill

Sumpf, Seebrücke, Hütte, Natur, Wasser, Landschaft

 

Sumpf, Seebrücke, Hütte, Natur, Wasser, Landschaft

Bild://pixabay.com/cco

Ein Universitäres Lehrgebäude sollte auf sicherem Fundament stehen.

Turm Von Pisa, Pisa, Die Architektur, Tuscany, Italien

Bild://pixabay.com/ Schiefe Turm von Pisa/CCO

Selbst wenn es auf festerem Grund steht, das aber nachgibt, so kann es für lange Zeit schief stehen.

Zeichnung, Bdsm, Frau, Bondage, Fesselung, Erotik

Bild://pixabay.com/de/CCO

Die Wissenschaft sollte frei von Abhängigkeiten sein, und nur der Wahrheit verpflichtet. Vor allem die Kontrollen der Wissenschaft sollten nicht von den zu Kontrollierenden abhängig sein.

 

Fühlen Sie Sich Frei,, Silhouette, Freude, Leistung

Bild://pixabay.com/CCO

Wie könnte eine Wissenschaft aussehen, die frei von Abhängigkeiten ist?

Erdbeben, Schutt, Zusammenbruch, Katastrophe, Haus

Bild://pixabay.com/CCO

Bei einer größeren Naturkatastrophe, vielleicht einer Pandemie, kann ein solches Lehrgebäude der Wissenschaft vielleicht zusammenbrechen? Nach Monaten der Versprechungen keine Impfpflicht einzuführen, und weitere lockdowns zu verhindern, droht man uns mit immer mehr mit Omicron. Ist Omicron durch die weltweiten Maßnahmen entstanden? Mutationen, durch eine weltweit gleiche Vorgangsweise hervorgerufen? Wir haben eine zentrale Leitung der Gesundheit durch die WHO, die Gesundheit jetzt nicht mehr als zentrales Thema hat, sondern sich sehr mit Impfungen, im Sinne der großzügigen Spender beschäftigt. Wobei Impfung und Gesundheit ja kein Gegensatz sein soll, doch gäbe es viele Möglichkeiten, Gesundheit zu fördern. Allerdings wäre Gesundheit für die großzügigen Spender, so wie, Dürre für die Landwirtschaft? Das heißt Arzneimittel-unabhängige Gesundheit, wäre ein Geschäftsschaden für die Arzneimittelindustrie? Einer Industrie, die im Sinne von Medikation, viele Krankheiten behandeln, meist aber leider nicht heilen kann. Die Heilung könnte die Natur machen und eine gewisse Disziplin.

Die Abhängigkeit der Wissenschaft von der Industrie ist überall, weltweit vorhanden. Allerdings, wenn bei einer Impfpflicht die ungeimpfte Kontrollgruppe aufgelöst wird, dann gibt es keine Information über eventuelle Nebenwirkungen der Impfungen. Denn eine Testung und Meldung der Nebenwirkungen oder Nachwirkungen durch ein überfordertes Gesundheitssystem kann nur sehr sporadisch Nach-oder Nebenwirkungen der Impfungen melden. Derzeit erlebe ich im Pflegeheim, bei 3 fach Geimpftem Personal und Alten, eher wenig Covid Probleme. Die Impfung wirkt augenscheinlich. Die Neben oder Nachwirkungen, da könnte man normaler Weise Arzt oder Apotheker fragen, wenn ein Mittel sorgfältig getestet werden konnte?

Wir sehen viele Probleme bei der „normalen Bevölkerung“ nach den Impfungen, aber auch durch Covid, doch ist dieses Bild insofern verfälscht,weil wer kommt schon zum Arzt, der der Probleme hat? Nicht derjenige, der die Impfung gut vertragen hat? Ich denke es ist gut und sehr dankenswert, dass es Seiten, wie TKP.AT , Swiss policy research, infosperber.ch, corona transition, Reitschuster, Preradovic plus und viele andere gute informative Seiten gibt, die versuchen, kritisch die Informationen aufzubereiten, damit wir  uns alle ein besseres Bild machen können.

 

 

Zurückgezogene Studie neuerlich veröffentlicht: „2 Todesfälle durch Impfungen um 3 durch Covid zu verhindern“

https://www.infosperber.ch/dossier/medien-trends-und-abhaengigkeiten/

https://www.infosperber.ch/dossier/coronavirus-information-statt-panik/

 

 

Medien in Deutschland

 

Covid Vaccine Adverse Events

 

Zur Behandlung von Covid-19

Der demokratische und liberale Teil der neuen Bundesregierung rudert zurück: KEINE Impfpflicht

Es wurde ein Impfstoff ohne MRNA Bestandteile zugelassen. Er heißt Novavaxx.

Rekombinanter Protein-Impfstoff Nuvaxovid von Novavax in EU zugelassen

Impfstoffe: Knebelverträge sollten 10 Jahre geheim bleiben

Die washingtonpost berichtete darüber.

 

Leider sind auch die Nanopartikel der gängigen Impfstoffe nicht unproblematisch. Science berichtet darüber.

 

 

Immunologen-raten-klar-von-zu-fruehen-Booster-Impfungen-ab,booster112.html

Ist die Gabe von Analgetika, um die Impfungen verträglich zu machen sinnvoll, wenn dadurch die Wirkung abgschwächt wird? Wäre es nicht sinnvoller, dann gleich weniger Dosis zu spritzen?

Wie wäre es Artemisia Annua, die in Afrika, dem jetzt die Touristen im Süden, dank Omicron ausbleiben, hervorragend gedeiht und sehr gute Covid Wirksamkeit hat, anzubauen und zu exportieren? Wir vergessen, vor lauter eigenen Problemen, dass in großen Teilen Afrikas viele Menschen ohne Tourismus verhungern. Es wäre wirklich schön, neben unseren Verpflichtungen und Freundschaften mit dem Osten, und Westen, nicht auf den hungernden Süden zu vergessen.

 

 

Teile um zu herrschen, oder höre den anderen, auch wenn er in vielen Punkten andere Meinungen hat als Du? Ernst Wolff, Heinz Grill Oskar Lafontaine, rechte Politiker, Hexenverbrennungen, Ketzerverfolgungen

File:Pfizer logo.svg

File:Pfizer logo.svg

Lorca, Heilige Woche, Prozession, Parade

Bilder Pixabay und Wikimedia.

Der Forscher, der Graphenoxyd im Video versucht hat zu analysieren, der ist tot aufgefunden worden.

Das problematische System von Machivelli, Teile um zu herrschen, hat offensichtlich schon lange vor der jetzigen massiven Spaltung der Gesellschaft, seine Wurzeln. Die Kritik an den derzeitigen Vorgängen wird entweder von “ Rechtsparteien“ oder “ Linksparteien“ verbalisiert. Die Kritik an Impfzwang wird sowohl  von Sarah Wagenknecht, der AFD, als auch von der FPÖ argumentiert. Die logischen Gedanken sind durchaus in beiden Richtungen auffindbar. Nur weil Stalin auch Bedürfnisse hatte, so wird die tägliche Nahrungsaufnahme, die auch er brauchte, nicht als verwerflich angesehen? Doch die Argumentation ist derzeit so, weil z.B. Rechts-oder Linksparteien, logische Gedanken von Experten übernehmen, oder auch selbst logisch denken können, werden deren Gedanken als verwerflich verworfen. Wobei sich ja jeder seine eigenen Gedanken machen kann, was ich wirklich, in einem tobenden Glaubenskrieg, als sehr wertvoll finden würde.

Früher ist man in Prozessionen dem Allerheiligsten gefolgt. Da aber jetzt Geiz geil ist, so folgen wir jetzt allen, den Prinzipien der zu den allerhöchsten Strafen verurteilten Firmen, wobei die Strafe auf 2,3 Milliarden reduziert worden ist. Man hat die Zeiten, in denen Mächtige die Moral und die Wahrheit bestimmten, in der Vergangenheit gesucht. Hexenverbrennungen und Ketzerverbrennungen und Verfolgungen, die sollte es in unserer Zeit eigentlich nicht mehr geben? Wenn Viren gegen die Menschen gezüchtet werden, dann sind für die Folgen, die gegen diese Viren Ungeimpften, schuld? Bei einem schwierigen Virus, soll man da gänzlich neue Stoffe verwenden, die nur ein Merkmal des Virus beachten, und nicht bewährte Methoden? Im Gegensatz zur Grippeimpfung werden derzeit die Substanzen der vergangenen Saison verwendet und haben eine bei Mutationen, die bei weltweit denselben Impfungen natürlich entstehen, immer weniger Wirksamkeit. Es gibt zwar viele erfolgreiche Methoden, die Krankheit zu bekämpfen, doch man tut das, was kein erfahrener Arzt tut. Man verbreitet ständig Angst vor der Erkrankung.

Politiker und Medienberichte versus Wahrheit und Tatsachen

Die Ideen, was wir da tun können sind vielfältig. wie erwähnt, gibt es zahlreiche Versuche, logische Gedanken, nach rechts, in die Ecke der Verschwörungstheorien, und letztlich mit der Angstkeule zu ersticken. Doch sind logische Gedanken, ein großartiges Mittel die Angst zu entkräften. Ernst Wolff, ein großartiger Wirtschaftsexperte analysiert weiter unten die Verhältnisse und kommt auf seinem Gebiet auf andere Konsequenzen, als der Geistesforscher Heinz Grill. Wie kommt das? Ich denke es ist interessant, dass klare Denker zunächst nicht zum selben Ergebnis kommen.  Sollte das Umgekehrte, eine Wahrheit, die keinen Widerspruch duldet, nicht eher zum Misstrauen anregen. Die Wissenschaft besteht immer aus These, Antithese und dann Synthese. Das heißt  es stellt jemand eine Idee ins Zentrum und versucht diese zu beweisen, jemand anderer kommt zu einem anderen Ergebnis und am Schluss entdeckt man, warum das so ist.

Die Great Barrington Erklärung

Anbei eine brandneue Studie (geht morgen in Druck) aus „The Lancet Regional Health – Europe“: Geimpfte tragen immer mehr zum Infektionsgeschehen bei. ABER: (1) Nach den aktuellen Zahlen von TKP – ca. die Hälfte der Corona-Toten über 60 sind Geimpfte – sterben Ungeimpfte 4x häufiger als Geimpfte da es ca. 4x mehr Geimpfte über 60 als Ungeimpfte über 60 gibt. (2) Der zeitliche Verlauf der beliegenden Studie zeigt auch das Nachlassen der Impfwirkung über die Zeit.

Demnach ist eine Impfung hauptsächlich Eigenschutz und nicht so sehr Fremdschutz.

Daher sollte – wenn man schon eine Impfpflicht einführt wird – diese analog zur Winterreifenplicht für PKW eingeführt werden: Die Winterreifenpflicht gilt nicht allgemein, sondern nur bei Gefahr,
dh. *bei Schneelage*. Bei trockener Fahrbahn darf man im Winter auch ohne Winterreifen unterwegs sein.

Auf die Impfpflicht übertragen: Bei erhöhter Gefahr sich anzustecken (erhöhte Indizenz bzw. Auslastung des Gesundheitsystems), kann der Bürger wählen: (1) Impfung [=Winterreifen benützen] oder (2) *vorübergehend* nicht in die Öffentlichkeit in Innenräumen (wie Restaurant, etc.) [=bei Schnee das Auto zu Hause lassen].

epidemiologicalRelevance_Vaccinated_PIIS2666776221002581

Auf die Impfung bezogen: Impfen als einzige Lösung? In der Regel machen die Studien diejenigen, die daran verdienen wollen. Da kommen andere auf die Nebenwirkungen und haben Angst vor der Impfung. Man könnte am  Schluss darauf kommen, wer geimpft werden sollte und mit welchem Impfstoff man genau den impfen sollte? Und wer vielleicht keine Impfung braucht, die obendrein andere wenig schützt, da der Keim über die Schleimhaut eindringt, und da eine Impfung über das Blut kaum Wirkung auf der Schleimhaut hat? Eine Impfung über die Schleimhäute wäre sehr sinnvoll. Eine Krise kann immer wieder eine Möglichkeit für eine positive Veränderung darstellen. Das sagt jemand, der das schrecklichste, das jemals Menschen angetan wurde überlebt hat, nämlich Viktor Frankl.

Sarah Wagenknecht, Dr.Dahlke, Dr.Bircher, Prof. Schubert zu aktuellen Themen

 

 

Eine eigene Meinung muss man sich leisten können

Im Gegensatz zum oberen Beitrag denke ich, dass gerade die nicht so wohlhabenden Menschen viele Möglichkeiten haben, doch ihre-unsere guten Ideen als freie Meinung zu äußern, immer wieder zu denken, daraus Ideale entstehen zu lassen und die langsam zu realisieren.

Auszug aus Recherchen eines Kollegen, die schräg gestellten Zeilen sind von einem versierten Kollegen recherchiert:

als Minimalanforderung und  Zulassungsziel für die Covid Impfstoffe wurde ursprünglich eine Schutzquote vor Infektion von 50 % definiert (1). Deshalb ist der Curevac Impfstoff, der nur 47 % Schutz vor Infektion erreicht hat, gescheitert. Laut WHO liegt mittlerweile bei Delta die Schutzquote vor Infektion bei den aktuellen Impfstoffen nur noch bei 40% (2) , d. h. unter heutigen Bedingungen würden sie das Zulassungsziel verfehlen (es gibt durchaus auch Studien, die von einer Schutzquote vor Infektion von nur noch 20% oder weniger nach mehreren Monaten ausgehen).  Die geringe Wirksamkeit für den Fremdschutz und den Schutz vor Infektion zeigt sich auch im letzten RKI Wochenbericht (3, Seite 24)  In der Altersgruppe Ü60 waren 71.4 % der Neuinfektionen doppelt geimpft  (gemessen an dem Anteil von wohl ca 85 % Geimpften in dieser Altersgruppe eine nicht gerade überwältigende Risikoreduzierung, noch dazu verzerrt durch eine vermutlich höhere Dunkelziffer bei Geimpften, die seltener als Ungeimpfte getestet werden).

 

Angesichts dieser dürftigen Quoten für den Fremdschutz wirkt eine allgemeine Impfpflicht und eine Impfpflicht im Gesundheitswesen fast absurd und rechtlich eigentlich auch schwer begründbar. Besser, wenn auch lange nicht mehr so beeindruckend wie versprochen,  ist die Impfung in Bezug auf den Eigenschutz vor schweren Verläufen. Hier sind laut letztem RKI Wochenbericht 55 % der Hospitalisierten, 46,4 % der Intensivpatienten und 52,5 % der Verstorbenen doppelt geimpft,  Tendenz seit Wochen steigend. Diese Zahlen zeigen im  Vergleich zur Impfquote in dieser Altersgruppe weiterhin einen Schutzeffekt der Impfung, aber sie zeigen auch, dass in absoluten Zahlen in dieser Altersgruppe bis auf die Intensivstationen die Geimpften die Mehrheit der Betroffenen ausmachen (soviel zum Narrativ der Pandemie der Ungeimpften), auf Intensiv wird das in wenigen Wochen auch so sein. Die Zahlen sind zudem dadurch verzerrt, dass es sich um 4 Wochenzeiträume in der Vergangenheit handelt (vom 25.10. bis 21. 11)  – die Zahlen in der letzten Woche des Zeitraums waren natürlich noch höher, da die Tendenz seit Wochen steigt, sie werden aber nicht wochenweise ausgewiesen. Für die Überlastung der Krankenhäuser spielt natürlich die absolute Zahl der Patienten die Hauptrolle, man müsste also nun auch Maßnahmen bei den Geimpften ergreifen, wie z.B. regelmäßige Testpflichten,  wenn man diese Überlastung steuern will.

 

Die Impfpflicht würde für die bereits Geimpften eine regelmäßige Boosterpflicht bedeuten und vermutlich auch eine Pflicht, auch bisher noch nicht existierende Versionen des Impfstoffes, die im Falle von neuen Varianten wie Omikron schnell produziert werden sollen, obligatorisch akzeptieren zu müssen. Dieser Aspekt scheint mir vielen noch nicht bewusst zu sein und er wird natürlich auch in der aktuellen Debatte gezielt ausgeblendet. Was das im Einzelnen bedeutet, zeigt folgendes Statement von Biontech (4):

 

„Biontech teilte weiter mit, gemeinsam mit dem US-Partner Pfizer habe man schon vor Monaten Vorbereitungen getroffen, um im Fall einer sogenannten Escape-Variante des Virus den Impfstoff innerhalb von sechs Wochen anzupassen und erste Chargen innerhalb von 100 Tagen auszuliefern „

 

Von irgendwelchen Studien zu einer neuen Version des Impfstoffes ist in diesem Statement nicht die Rede. Dabei kann eine neue Impfstoffversion natürlich auch neue Nebenwirkungen haben oder z. B. bei einer anderen Konfiguration des Spikeproteins auch eventuell noch höhere Myokarditisraten als NW erzeugen als die aktuellen Impfstoffvarianten. Vermutlich wird dann nach der Blaupause der Kinderimpfstoffzulassung agiert. Man macht kurz eine Studie an 2000 Personen, von denen nur 1000 das Verum erhalten. Dabei zeigt sich,  dass natürlich durch die Impfung AK gebildet werden. Der Surrogatparameter AK reicht dann für den Wirksamkeitsnachweis. Ein Nachweis, dass tatsächlich weniger Erkrankungen auftreten, wird gar nicht mehr gefordert, das würde ja auch zu lange dauern. Da jede NW, die auch nur bei 1/1200 Patienten auftritt, methodisch durch solche Studien gar nicht erfasst werden kann, sind sie natürlich ideal designt, um zu beweisen, dass keine besonderen NW auftreten werden. Und schwubs ist der neue Pflichtimpfstoff, den sich dann ca 60 Mio Bundesbürger – zumindest alle über 18 Jahre –  obligatorisch injizieren dürfen,  quasi im Handumdrehen fertig. Falls es die Impfpflicht gibt, sind dann eventuelle Bedenken gegen einen solchen Hauruckstil der Zulassung natürlich irrelevant – Gesetz ist Gesetz und Pflicht ist Pflicht. Medizinberufe haben dann natürlich die Ehre, wenn es eine neue Variante gibt, wieder in der Priorisierungsgruppe 1 zu sein, was dann aber nicht mehr eine Option, diese Impfstoffe als erste auszuprobieren, sondern eine Pflicht bedeutet.  Die Impfpflicht ist in diesem Sinn die Büchse der Pandora und wer weiß, was Biontech und Co aus dieser Büchse dann im Verlauf der nächsten Jahre noch herauszaubern werden.

 

Wenn schon bei Kindern, bei denen keine Eile besteht, die Zulassungsbehörden sich mit Studien mit 1000 Verumpatienten zufrieden gegeben haben, wobei man von den milliardenschweren Pharmakonzernen leicht Studien mit 20 000 Kindern als Minimum verlangen könnte, wenn einem die Kindergesundheit irgend etwas wert ist – in meinen Augen einer der größten Skandale innerhalb der aktuellen Epidemie –  kann man sich leicht ausmalen, welche Schnellschüsse möglich sind, wenn Lauterbach und Co angesichts von Omikron oder anderen Folgemodellen in den Medien wieder in düstersten Farben ihre Weltuntergangszenarien malen dürfen.

 

Wie schnell sich übrigens das  Ausgrenzungskarussell drehen kann, zeigt die Forderung der Leopoldina nach einem Lockdown für nur zweifach Geimpfte (5). Wer gestern noch mitfeiern durfte, ist dann ab morgen wieder außen vor und muss warten, bis er einen Impftermin zur Drittimpfung ergattert und sich die weitere Teilhabe am gesellschaftlichen Leben mit erneuten Impfnebenwirkungen erkauft hat.

1) SARS-CoV-2: Weichgespülte Zulassung für Corona-Impfstoffe | PZ – Pharmazeutische Zeitung (pharmazeutische-zeitung.de)

 

2)„Falsches Gefühl von Sicherheit“: Impfung senkt Übertragung von Delta nur um 40 Prozent – n-tv.de

 

3) Wochenbericht_2021-11-25.pdf (rki.de)

 

4) Forschung zu Variante B.1.1529: Biontech prüft Anpassung seines Impfstoffs – n-tv.de

 

5)Corona-Maßnahmen: Leopoldina fordert schnellstmöglich Verschärfungen | ZEIT ONLINE

Die Diskussion über die Impfpflicht soll von massiven Politikversagen ablenken

Selbst-Verantwortung, an Stelle von autoritären Strukturen! Ernst Wolff, Heinz Grill und einige Analysen

Gizeh, Pyramide, Pyramiden, Pyramide Von Gizeh, Ägypten

Gizeh, Pyramide, Pyramiden, Pyramide Von Gizeh, Ägypten

Bild:pixabay.com CCO

Vatikan, Panorama, Italien

Bild:pixabay.com CCO

So wie Norbert Häring, im vorigen Beitrag, die jetzigen Finanzstrukturen mit den Pharaonen verglich, so kann man sich die Frage stellen, ob es nicht über Jahrhunderte ähnliche Strukturen in der Welt gibt, gegeben hat. So wie jetzt in der USA 99% der Menschen, für das Wohl von 1% arbeiten, so war das auch in den christlichen Monarchien so. Kritik an Papst und Kaiser war Gotteslästerung. So wie wir derzeit eigentlich nicht die jetzigen Strukturen kritisieren dürfen. Wird nicht Kritik an den derzeitigen Strukturen als rechts, verschwörungstheoretisch etc bezeichnet?? Parteien, wie die Basis oder auch die Querdenker werden als rechts bezeichnet, wobei die Möglichkeiten diese Kategorisierung zu hinterfragen besteht, doch nicht zum Einzug in den Bundestag gereicht hat.

Welche Idee hat denn das römische Kaiserreich umgewandelt? Der römische Herr war auch Herr über das Leben seiner Kinder, ob es am Tiber ausgesetzt wurde und ertrank, oder überleben durfte? Auch das Sklaventum wurde durch diese Idee zeitweilig aufgehoben. War es nicht das Christentum, wo Menschen sich dagegen gewehrt haben, den Kaiser als Gott anzubeten? Der Kaiserkult wurde von den Pharaonen übernommen. Doch wurden durch die Institutionalisierung des Christentums wohl auch Machtstrukturen übernommen. Kaiser und Papst sakrosankt? Das heißt, wie oben erwähnt, Kritik am Kaiser war Gotteslästerung. Der Papst unfehlbar. Der Kaiser hatte einen Stammbaum bis Jesus Christus.

Das letzte Video beschäftigt sich mit der Idee eines Christlich geistigen Wirkens.

Was geschieht jetzt im Verhältnis zum Römischen Kindsvater, der sein Kind zum Ertrinken in den Tiber aussetzte? Wir machen Neugeborenenscreening, wo das behinderte Kind zeitgerecht entsorgt werden kann. Jeder wird durch assistierten Suizid Herr über sein Leben und seinen Tod.

Der Geist, also das wirklich Unsterbliche im Menschen wurde vor vielen Jahrhunderten schon abgeschafft. Dasjenige was in uns wirkt, und was Prof.Hans Peter Dürr als den Urgrund des Seins bezeichnete. Die Seele, das Gemüt unsere Gefühle werden als Folge von Chemischen Vorgängen gesehen und durch die Idee des Transhumanismus, wo der Mensch zur Maschine wird, die Maschine dem Menschen übergeordnet wird, ersetzt. So könnte man auch den möglichen Zusatz von Graphenoxid in den Impfungen besser verstehen.

Gerade deshalb ist es wichtig, besser zu verstehen, was ist Geist? Was war die Idee, was ist die Idee, die eigentlich einiges dieses von Prof. Häring, siehe meinen vorigen Artikel, Pharaonen-hafte, was den jetzigen Planungen von Great reset zugrunde liegt, vor 2000 Jahren aufgelöst hat? Wie können wir selbst so etwas entwickeln, was uns über die Einschränkungen, die jetzt vom System uns auferlegt werden überstehen, ja noch Kraft am Widerstand gewinnen? Wollen wir zurück zum durchaus kranken früheren Zustand, oder kann aus einer Krise nicht durchaus auch etwas entstehen, das besser als das Vergangene ist? So wie Viktor Frankl uns lehrt, dass wir den Sinn einer Krise, einer Krankheit erkennen können?

Licht am Ende des Tunnels? Prof.DDr.Haditsch, Prof. Ruppert Heinz Grill und zunehmende Aufarbeitung aus der USA

Natur, Wald, Bäume, Licht, Sonne, Nebel, Neblig

Natur, Wald, Bäume, Licht, Sonne, Nebel, Neblig

Bild://pixabay.com CCO

 

Schon im Jahr 2020 hat Dr.Shiva Ayyardurai davon gesprochen, dass die Industrie jetzt auf Grund einer Flaute im Medikamentenverkauf, bei immer gesünderen Menschen, Absatzprobleme hat und auf Impfstoffe umsteigen möchte. Leider zeigen sich immer mehr Nebenwirkungen , wie Herzmuskelentzündungen auch bei Kindern. In der USA bringt man die Virenbastler immer mehr  in Bedrängnis, es gibt auch Widerstand gegen die zunehmende Überwachung.

Es wird bald auch neue Impfstoffe wie z.B Valneva einen Totimpfstoff in Europa geben. Novavaxx, dessen Zulassung, im Verhältnis zu den MRNA und Vektor-Impfstoffen, merkwürdig lange dauert, hat in England jetzt um Zulassung angesucht. Die EMA Zulassung lässt seit März auf sich warten.

Natürlich wirken die neuen Impfstoffe. Wenn wir uns aber nicht ständig kräftigen, dann haben wir möglicher Weise nicht genug Kraft, um die doch schwierige Situation zu meistern. Deshalb versuche ich immer wieder am Schluss des Beitrags aufbauende Gedanken zu stellen.

 

 

Daten aus England zeigen negative Gesamt-Wirksamkeit der Impfstoffe

https://www.welt.de/wissenschaft/plus234326368/Myokarditis-Risiko-Zweifel-an-Stiko-Impfempfehlung-fuer-Kinder.html

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Prof. Martin Haditsch im Interview: Geimpfte sitzen auf einer Tretmine

 

 

Prof.Schubert im Gespräch mit Gunnar Kaiser, und Gedanken dazu

https://cdn.pixabay.com/photo/2021/04/17/23/51/pfizer-6187021_960_720.jpg

https://cdn.pixabay.com/photo/2021/04/17/23/51/pfizer-6187021_960_720.jpg

 

Bild:pixabay.com CCO

Zum Bild: Ein Luftballon, oder ein Logo, das die ganze Welt umspannt?

Lassen Sie mich etwas ausholen: Gerade wurde im Nachbarland Österreich, der Kanzler gewechselt. Razzien in ÖVP-Zentrale und Kanzleramt wegen „frisierter“ Umfragen, „Scheinrechnungen“ und „verdeckter Gegenleistungen für Einflussmöglichkeiten auf redaktionelle Berichterstattung“. Das heißt, es wird Werbung auf welchem Wege auch immer geschaltet und zum Dank ändert sich die Redaktionelle Berichterstattung. Kennen wir das nicht? Gekaufte Wissenschaft? Gekaufte Medien? Immer mehr?

Die am höchsten bestraften Firmen, als Retter, so wie Pfeiser und Glaxo Smith Kline Beecham, aus einer Notlage? Als bleibende Werte gelten immer mehr materielle Werte? Die Bedrohung durch einen Virus ist rein materiell. Wir selbst, könnten wir nicht viel durch unsere innere Haltung, zur Heilung, zur Gesundheit beitragen? Das erfordert aber innere Werte.Innere Werte? Wer braucht so etwas?

Im Gegensatz zu Institutionen, die ihre Kontrolle, z.B. durch die EMA selbst finanzieren,  verlassen Kritiker, wie Prof.Hockertz, ein anerkannter Spezialist gerade für die aktuellen Fragen, nach Hausdurchsuchen Deutschland. Also im oben angeführten Fall eines Verdachtes tritt ein Kanzler zurück und wird Schattenkanzler. Im Falle Prof.Hockertz ist es für den Professor das beste, das Land zu verlassen? Firmen, die schon bestraft wurden, werden wenig kontrolliert. Es ist so merkwürdig, dass nur bestimmte Technologien, wie MRNA oder Vektor derzeit zum Zug kommen und nicht bewährte Technologien. So beantragt jetzt der Proteinimpstoff Novavaxx, dessen Technologie die Kinderkrankheiten einer Entwicklung schon hinter sich hat, eine Notzulassung durch die WHO. Heißt das, dass die EMA, die zu 86% von der Industrie gesponsert ist, nur bestimmte Technologien zulässt?

Natürlich sind die zugelassenen Impfstoffe wirksam:

Zurückgezogene Studie neuerlich veröffentlicht: „2 Todesfälle durch Impfungen um 3 durch Covid zu verhindern“

Da wir ja auch von den Behörden genau kontrolliert und beschützt werden, ja die Kritiker am Radar der Behörden stehen, ist es immer wichtig, dass wir wissen, dass auch wir sehr leicht angegriffen werden können. Gerade aber für die Behörden ist es wichtig, dass sie auch andere Informationen bekommen, denn die Medienvielfalt ist zu Gunsten der Industrie, auch der Mobilfunkindustrie, aber auch der Börsengiganten ziemlich verschoben.

Das heißt, dass gerade wir versuchen wollen, Ihnen nicht wieder suggestiv, manipulativ unsere Informationen aufzudrängen. Sie hören andere Meinungen überall. Doch machen Sie sich selbst ein Bild, auch die Impfstoffe, die ihre Kinderkrankheiten schon hinter sich haben, haben gute Wirkungen, wie das Ärzteblatt in Bezug auf einen Corona-Ausbruch in Sao Paulo berichtete. Wir haben gute Erfahrungen in der Behandlung von Covid durch hochdosierte Vitamine und Homöopathie. Vitamin C Ester, Zink, Co Enzym Q10, Bryonia hochdosiert und viele andern Mittel haben vielen Menschen geholfen. Patienten, die die Stöckner Impfung erhalten haben, haben eine gute Wirkung erlebt, bzw nur sehr geringe Verläufe erlebt.

Über die Wichtigkeit unserer inneren Haltung zum Umgang mit Covid, bringt Prof.Schubert gemeinsam mit Gunnar Kaiser recht interessante Aspekte. Daher wäre es wie immer wichtig eigene Gedanken, Ideen, Ideale aufzubauen, die dann wieder die Situation, ja die Welt wieder in eine Richtung ändern können, genauso, wie die jetzigen Ideen und Realitäten auch durch durch nicht zu Ende gedachten, oder mit falschen Prämissen begonnenen Gedanken, entstanden sind. Adam Smith nahm Chancengleichheit an, und wollte Wohlstand für die ganze Welt. Die Folge war weltweit eine andere. Durch das Überwuchern der Wirtschaft über Wissenschaft, Informationswesen und Staatswesen, entstehen die jetzigen Verhältnisse. Wenn wir eine von Staat und Politik unabhängige Wissenschaft hätten, die die Wahrheit forscht, ein Bildungswesen hätten, das den Bedürfnissen des Kindes und nicht der Wirtschaft Rechnung trägt, ein Informationswesen, das der Wahrheit und nicht den Werten der Werbung verpflichtet wäre, ein Staatswesen hätten, das Basis-demokratisch Vertrauensstrukturen schafft und nicht eine Verlängerung der Wirtschaft wäre, was wäre dann?

Doch woher nehmen wir Werte? Sind echte Werte nicht unsichtbar? Wollen wir auf unsichtbares Vertrauen? Oder ist nicht gerade das Unsichtbare die wichtigste Basis unserer Welt, wie es Quantenphysiker Hans Peter Dürr in einer Forschung über Jahrzehnte formulierte?

?t=75

 

Deutschland und Corona

Screenshot_2021-09-28 Interview Prof Dr Dr Martin Haditsch Die Zukunft von Corona wird politisch entschieden -2021-08-11T17[...]

Sternenklarer Himmel, Van Gogh

Bild: Van Gogh Sternenklarer Himmel pixabay.com

File:Van Gogh - Kohlenkähne.jpeg

Bild: commons.wikimedia.org/wiki/File:Van Gogh Kohlenkräne

 

 

Deutschland hat gewählt
Es wird sehr gequält
das Ziel ist verfehlt

das Staatsschiff das geht unter
die Menschen werden nicht munter
man treibt es immer bunter

wenn auch die Titanic untergeht
unser fester Wille steht
dass es weitegeht

das alte morsche Schiff
zerschellt am nahen Riff
wir haben trotzdem alles im Griff

wir bauen mit unseren Gedanken
die auch in der Krise nicht wanken
mit neuen festen Planken

in der Not
ein neues Boot

 

 

Blut, Zellen, Rot, Medizinisch, Medizin, Anatomie

Bild: pixabay.com/de/illustrations/blut-zellen-rot-medizinisch-1813410/

Im oberen Bild ein Photo, wie das Blut normaler Weise durch die Gefäße „schwebt“. Wenn Sie die ein Video von angesehenen Experten, die die Leichen der „Impftoten“ mit zahlreichen Gefäßschäden seziert haben, ansehen wollen, so klicken Sie bitte hier oder hier.

Sie werden in der Regel von Informationen, die die Sicherheit und Wichtigkeit der Maßnahmen unterstreichen, nahezu überschwemmt. Deshalb ist es wichtig auch immer wieder andere Seiten zu veröffentlichen.

Droht uns eine Pandemie der Geimpften?

 

 

Wenn Sie das Video von Prof.Dr.Martin Haditsch ansehen wollen, dann klicken Sie bitte hier.

 

Wir können aber durchaus die Dinge etwas gestalten:

 

 

Stellen Sie sich vor es ist der 3.Weltkrieg und niemand geht hin? Auch nicht um dagegen zu demonstrieren, da die Demos verboten sind?? Wie stark muss unser Bewußtsein werden, damit wir nicht Recht zu Unrecht, Wahrheit zu Unwahrheit werden lassen? Stärken wir unser Bewußtsein!!

Screenshot_2021-08-01 Geoengineering Watch Global Alert News, July 31, 2021, #312

Wenn Sie das obere Video ansehen wollen dann klicken Sie bitte hier.

Wir kennen Menschen, die die Situation in Griechenland sehr gut analysieren können, da sie die Sprache beherrschen. Wenn es um Athen, wie oft sehr trocken ist, dann entstehen oft, auf für Immobilien sehr interessanten Flächen, Waldbrände. Man vermutet sehr oft Brandstiftung, doch niemand entdeckt die Brandleger. Die Flächen werden zu teurem Bauland umgewidmet. Bei Fähren kann dort bei starkem Wellengang, oder bei leichtem Sturm ähnliches entstehen. Die Fähre fährt auf Grund, wird beschädigt und die Versicherung muss zahlen. Ob man absichtlich auf Grund gefahren ist, oder ob das ein Unfall war, ist sehr schwer zu entscheiden. In Europa gibt es im Sommer oft Gewittergefahr. Ist es denkbar, dass für die 4 industrielle Revolution, die riesige Investitionen ermöglicht, die durchaus auch Möglichkeiten einer starken Unterdrückung mit sich bringen könnte, doch bestehende Technologien genützt werden? Ist es denkbar, dass man Wetterwaffen zur Unterdrückung anderer Staaten einsetzt??
Heute wollte Querdenken eine große Demonstration durchführen. Leider wurde die polizeilich wegen Ansteckungsgefahr verboten. Die Techniken der an vielen Stellen geschätzten Polizei, waren in Berlin, Menschen in die Enge zu drängen, so dass dann die Abstände nicht eingehalten werden konnten. Einige Augenzeugen haben über diese Technik berichtet. Warum hat man die Fußball-Weltmeisterschaft nicht aus ebensolchen Gründen verboten. Wenn man den Informationen von Martin Wherle glauben schenken kann, so würde es sehr an der Zeit sein, gerechte Maßstäbe an die Politik zu stellen?? Ich habe nach einer Datenschutzverordung auf Corona Transition gesucht, und keine Limitierung, bezüglich der Veröffentlichung von ungekürzten Texten, gefunden. Sollten Sie etwas Einschränkendes finden, so bitte das rasch an die Redaktion melden. Die Schweiz und auch Frankreich haben mit Freiheitskampf und vor allem Frankreich mit einer Revolution, durchaus positive Assoziationen. Vor allem die Worte von Robert Kennedy, die dort veröffentlicht werden, die lassen die wirkliche Wahrheit erkennen. Er veröffentlicht regelmäßig unter https://childrenshealthdefense.salsalabs.org/8-1-21-defender?wvpId=758c8221-39ab-41e3-ac9a-1fcbc6bcc687

Sie meinen es ernst – was bedeutet das für uns?

Sehen wir die Probleme gerne bei anderen und die eigenen sehen wir nicht?

Sehen wir die Probleme gerne bei anderen und die eigenen sehen wir nicht?

Bild: commons.wikimedia.org

Wenn wir derzeit die Weltpolitik und aktuell eine laufende Sendung über die „Verfehlungen“ Russlands ansehen, dann könnte man beinahe vergessen, dass wir selbst erhebliche Probleme in Mitteleuropa haben. Es wurde gestern ein von FDP und von den „Freien Wählern“ aus Bayern angefochtenes Gesetz durchgedrückt, das der Kanzlerin erhebliche Machtvefugnisse zubilligt. Auch der Einzelhandel möchte dagegen vorgehen. Die Videos der Demonstrationen in Russland und die Videos der Demonstrationen in Europa haben eine gewisse Ähnlichkeit. Sowohl RT beschreibt die Übergriffe der Westlichen Behörden gegen die Bevölkerung, als auch beschreiben westliche Medien die Situation in Russland so ähnlich, wie Kritiker der Covid – Maßnahmen  unsere Situation mit erheblichen Einschränkungen der Bürgerrechte beschreiben. Es kommt darauf an, ob man Navalny als einen vom Westen gestützten und geförderten Oppositionspolitiker, der eine Farbenrevolution in Russland anzetteln möchte, oder als einen berechtigten Kritiker nach-sowjetischer Zustände. Bei uns fragen sich immer mehr Menschen ob wir nicht vor-sowjetische Zustände haben? Erinnert sich die Kanzlerin an stabile Zustände in ihrer Jugend und wird uns das chinesische Modell mit Massenüberwachung schmackhaft gemacht? Ein Video des Schweizer Gesundheitsfernsehens hatte durch einen europäischen Professor erklärt, was wir wirklich aus China entnehmen könnten: Die bewährte Volksmedizin, die es natürlich auch bei uns gibt, nur spricht man nicht darüber. Es werden die komplementärmedizinischen Richtungen eher verdammt, Vitamine und in anderen Ländern bewährte Heilmittel, wie Ivermectin oder Artemisia annua haben noch nicht den Weg zur allgemeinen Verfügbarkeit gefunden. Die Lösungen der Massenimpfungen zeigen bei uns dort, wo sie durchgeführt werden massive Kollateralschäden  und Nebenwirkungen. Steigende Fälle, überall, wo Massenimpfungen durchgeführt wurden. So ist es in Mitteldeutschland zu 400 Corona-Fällen trotz 2 Maliger Impfung gekommen.

Es gibt eine neue Studie aus Stanford einer Eliteuniversität, die die Unwirksamkeit der Masken belegt. Auch reicht ein renommierter Staatsrechtler Verfassungsklage gegen die Merkel Notbremse ein. Ein Tübinger Experte erläutert, dass der 7 Tage Inzidenz-Wert nicht taugt. Es schreiben immer mehr Medizinische Journale, dass es durch die Astra-Zenica Impfung zu Thrombosen im Körper kommen kann.

Daneben gibt es einige Finanzskandale. Die Wirecard Affaire wird später im Video bearbeitet.  Es wurden wegen der Maskenaffäre der CSU in Bayern 12 Millionen sichergestellt.

Doch wenn es im Inneren brodelt, so kann es sein, dass wir unsere Fehler nach außen projezieren.  Russland war schon seit Jahren ein guter Sündenbock. So wie wir in Corona-Gläubige und Skeptiker gespalten werden, so werden wir auch in Russland Versteher und Kritiker geteilt. Es wäre so erfreulich die Mitte zu suchen, wie das Reitschuster und ein Kollege Dr.Jens Edrich im letzten Video doch relativ gut aufzeigt.

 

 

Einige Helden für die Freiheit! Es gibt noch viel mehr davon

Es ist so, dass sich die, die sich für Freiheit, auch für Behandlungsfreiheit einsetzen massive Probleme bekommen! Wenn 30 000 Ärztinnen aus Frankreich sich für ihre Freiheit ihrer Behandlung einsetzen, siehe meinen vergangenen Beitrag, so ist es wichtig, dass wir hier, doch so gut wie möglich verschiedene Therapie-Ansätze ermöglichen können. Gerade Frankreich kommt in der Studie über die Wirksamkeit der Lockdowns nicht gut weg. Merkel möchte trotzdem den Ratschlägen des Tierarztes folgen, der das „Tier“ Mensch nun doch viele Wochen wegsperren möchte, damit es gesund ( oder möglichst krank?, Anmerkung des Verfassers) wird. Man könnte durchaus auch eine andere Variante andenken: Wie wäre es die Tiere menschlich zu behandeln, mit Auslauf für Rinder und Schweine, sowie menschliche Tiertransporte. An Stelle die Tiere menschlicher zu behandeln, die durch die Massentierhaltung ja ohnehin krank werden, ständig Antibiotika brauchen und den Tierarzt, möchte man die Menschen so ähnlich, wie man jetzt die Tierhaltung macht behandeln? Es wäre höchste Zeit aufzuwachen!!!

 

Die letzten 100 Artikel