Technik

Diese Kategorie enthält 75 Artikel

Ingenieur entwickelt das weltweit erste einziehbare ‚Star Wars‘-Lichtschwert, das bei über 4.000°F brennt und durch METALL schneiden kann

Fake?

Ein beliebter YouTuber hat das erste funktionierende Lichtschwert entwickelt, bei dem Propangas bei etwa 4.000°C verbrennt, um einen einziehbaren Plasmastrahl zu erzeugen.

Der Kanadier James Hobson, bekannt als „der Hackschmied“, hat eine Anhängerschaft von zehn Millionen Abonnenten und arbeitet daran, populäre Science-Fiction-Artikel in die Realität umzusetzen.

Inspiriert durch seine Liebe zu Star Wars hat er bereits verschiedene Lichtschwerter hergestellt, wollte aber „die weltweit erste, einziehbare, plasmabasierte Version“ produzieren.

Dafür benutzten die im Internet berühmten Ingenieure flüssiges Petroleumgas, einen Brennstoff, der in vielen Schuppen versteckt ist und oft für den Betrieb von Grills verwendet wird.

Dieses wird in einem speziell angefertigten Rucksack aufbewahrt und über ein Rohr zum Gerät transportiert, so dass die Konstruktion eher einem „Proto-Schwert“ der frühen Generation ähnelt als den Waffen von Luke Skywalker und Obi-Wan Kenobi.

Diese rucksacklosen Konstruktionen liegen derzeit außerhalb der Reichweite unserer Technologie, da sie Batterien der Größe D erfordern würden, die mehr Energie produzieren können als ein Kernkraftwerk, sagt Herr Hobson.

World’s first cyborg explains prospects of merging human brain with AI

Augmenting the human body with technology has long ceased to be merely science fiction. But now talk turns to merging computers with the most sophisticated machine of our own – the human brain. Is this a crazy fantasy belonging to some enthusiasts, or a not-too-distant future? We talked about this with the world’s first cyborg, Kevin Warwick, professor of cybernetics at Coventry and Reading Universities.

LHC Cern Neue Experimente

Wir werden alle Sterben…

Liebe Freunde,

es ist soweit. Die Forscher von CERN haben angekündigt, innerhalb weniger Tage Kontakt mit einem Paralleluniversum aufzunehmen. Das berichtete vor wenigen Tagen das renommierte Wissenschaftsmagazin Science (https://www.sciencenatures.com/2020/1…). An dem Projekt arbeitet CERN bereits seit vielen Jahren; Ankündigungen aus mehreren Jahren belegen, dass es bereits frühere Anläufe gab, das Projekt zu realisieren, diese waren in der Vergangenheit alle gescheitert.

Dazu wird der Large Hadron Collider (LHC) kurzzeitig mit einer unvorstellbar großen Menge an Energie hochgefahren; die Energie-Menge soll angeblich den Bedingungen entsprechen, unter denen – so die allgemein akzeptierte Theorie – unser eigenes Universum entstand.

Stephen Hawkins und eine Reihe weiterer hochrangiger Wissenschaftler haben immer wieder eindringlich vor diesem Experiment gewarnt.

Researchers At Cern (LHC) Confident At Making Contact With Parallel Universes In Next Couple Days

What can possibly go wrong

Black Goo – Dunkle Intelligenz

Black Goo, eine mysteriöse schwarze Flüssigkeit aus Nanopartikeln, soll unvorstellbare Eigenschaften haben, bis hin zu ausgebildeter Intelligenz und Bewustsein. In vielen SciFi-Filmen sei dieses „intelligente Öl“ bereits Thema und die Esoteriker feiern es als Wundermittel. Ist da wa dran und und wo liegen die Anfänge dieser Legende?

Mystery Kurzmeldungen #21 2020

FBI: Tesla Dossier https://vault.fbi.gov/nikola-tesla/Ni…

 

ART BELL – OTHERWORLDLY PROPERTIES OF THE HUTCHISON EFFECT

Der Hutchison-Effekt (Klick)

Art Bell Otherworldly Properties of the Hutchison Effect… (Still Without Explanation)

Falsche Leitsterne

Ein Standpunkt von Paul Schreyer.

In der aktuellen Krise geht es nicht nur um Corona. Gesellschaftssteuernde Maßnahmen und Technologien werden zunehmend weltumspannend und zentral koordiniert wirksam. Einflussreiche Privatleute entwerfen Pläne für die ganze Welt, die in wachsendem Umfang auch global umgesetzt werden. Am Ende dieser Entwicklung steht eine große Vereinheitlichung. Spezielle Technologien und Programme, vorangetrieben von einigen Oligarchen, sollen für alle Menschen auf der Welt bindend werden – ohne jede demokratische Debatte. Zugleich scheint es, als ob der Prozess des Nachdenkens selbst, das individuelle Abwägen, Zweifeln und Hinterfragen, zunehmend verlöscht und einem Vertrauen in automatisierte Effizienz Platz macht. Die Frage drängt sich auf: Welches Virus hat hier die Gesellschaft infiziert? – Ein Auszug aus dem in dieser Woche erscheinenden Buch „Chronik einer angekündigten Krise – Wie ein Virus die Welt verändern konnte“.

I.

An einem milden Frühlingsabend im April 2020, während des Kontaktverbots und kurz vor Einführung der Maskenpflicht, standen meine Frau und ich im Garten und gossen das Gemüsebeet. Wir waren spät nach Hause gekommen, die Sonne war längst untergegangen, und so leuchtete ich mit der Taschenlampe auf die zierlichen Pflänzchen, während meine Frau die Gießkanne schwenkte. Neben dem leisen Geräusch des sprenkelnden Wassers und einem fernen Vogelruf breitete sich Stille aus. Frieden lag in der Luft.

New A.I. Inserted In The Human Brain

Elon Musk recently unveiled a pig with a microchip brain implant. Lee Camp reviews the ways that Musk and his billionaire buddies could use this technology to surveil the public.

Digitaler Umzug in die Unabhängigkeit | Rubikon – Magazin für die kritische Masse

Wer als unabhängiger Publizist sicher stellen will, dass sein Presseerzeugnis auch übermorgen noch online zu finden ist, kommt nicht umhin von Wikileaks zu lernen. Er muss sich einen eigenen Server zulegen und diesen dort aufstellen, wo man ihn nicht platt machen kann. Es geht um die strategische Vorbereitung eines digitalen Exils. Der „Rubikon – Das Magazin für die kritische Masse“ hat sich entschlossen diesen Weg jetzt zu gehen.
KenFM bittet all seine User darum diesen Umzug zu unterstützen. Die vom Rubikon gemachten Erfahrungen werden uns allen zugute kommen.

Helft mit, jetzt die Zukunft zu erbauen!

Quantum effects underlie brain processes, produce consciousness – researcher

and now for something completely different…

Humanity has been searching for the seeds of consciousness for thousands of years. Dr Stuart Hameroff, anesthesiologist and director of the Center for Consciousness Studies, believes we might finally be on the path to finding them.

Gates Watch 3 – Bill Gates, genmanipulierte Insekten und Klimawandel

Interview mit Maren Schmidt

Zur Erinnerung:

Teil 1:

Teil 2:

Der Stirlingmotor

Die Ingenieurskunst des Menschen ist fast grenzenlos. Dampfmaschine, Otto-Motor, Elektromotor und sogar die durch Kernspaltung angetriebenen Wasserdampfturbinen sind uns bestens bekannt.

Immer dann, wenn es darum ging, den homo sapiens mit seiner durchschnittlichen Geh- bzw. Laufgeschwindigkeit von ca. 5 km/h so richtig auf Speed zu bekommen, war jedes Mittel Recht und kein Preis zu hoch. Trotz aller Erfahrungen, Patenten und Veröffentlichungen gibt es dann doch noch etwas Altes, das selbst dem treuen KenFM-User neu sein dürfte: Der Stirlingmotor.

Ein Stirlingmotor ist ein überraschend Einfaches, aus wenigen Bauteilen bestehendes Konstrukt.

Roboterethikerin Janina Loh im Gespräch

Immer häufiger sind wir von Robotern umgeben, sie sollen uns bei der Arbeit unterstützen oder gar ablösen. Manche sehen mit dem technischen Fortschritt eine Massenarbeitslosigkeit auf uns zukommen. Doch welche ethischen Maßstäbe müssen für Roboter und beim Umgang mit ihnen gelten? Welche Rolle spielt der Mensch in Zukunft noch? Mit solchen Fragestellungen beschäftigt sich die Philosophin Janina Loh. In ihrem Buch „Roboterethik“ führt sie in die brisante Thematik ein, im Gespräch mit Wolfgang M. Schmitt stellt sie ihre Forschung vor und macht deutlich, dass die Profitlogik des Kapitalismus der Ethik oft im Wege steht.

 

Janina Loh: Trans- und Posthumanismus zur Einführung. Junius.

Wasserstoffgedanke bedeutet die Zukunft

Timm Koch: Wasserstoffgedanke bedeutet die Zukunft | Marcus Klöckner im Interview mit Timm Koch |

„In Industrie und Gesellschaft spricht sich allmählich herum, dass der Wasserstoffgedanke die Zukunft bedeutet.“ Das sagt Timm Koch, der sich mit dem „Super-Molekül“ Wasserstoff auseinandersetzt. Der Autor beobachtet die aktuellen Vorstöße der Bundesrepublik in Sachen Wasserstoff genau und sieht Licht und Schatten. Die Bundesregierung habe ein gutes Ausgangspapier, das allerdings Schwächen aufweise. Ein Interview über die neuesten politischen Entwicklungen zum Thema Wasserstoff und die Möglichkeiten, diese Technologie weiter voranzutreiben.

Der große Elektroauto-Schwindel

E-Autos sind nicht die Antwort, sie sind keine klimafreundliche Alternative. Ihre Herstellung produziert viel mehr CO2 als die von Verbrennern und der Abbau von für die Batterien notwendigen Ressourcen zerstört ganze Landstriche. Trotzdem unterstützt die Bundesregierung den Kauf eines Elektroautos mit Tausenden Euros. Man könnte meinen, sie haben ihren Blick nicht auf die Zukunft in diesem Land gerichtet, sondern auf die hübsche grüne Traumlandschaft eines Tesla-Werbeclips.
Warum E-Autos nicht die Antwort sind und welche Alternativen es gibt für umweltfreundliche Mobilität – darüber spreche ich diese Woche im Video.

UNITE BEHIND THE SCIENCE! (UNITE BEHIND THE ECONOMY, UNITE BEHIND THE POWER!)

Über das Grüne Gemetzel

Michael Moore hat einen neuen Dokumentarfilm erstellt, der auf Youtube einen Monat lang gratis zum Downloaden war. Offiziell hat die Frist vorgestern geendet, der Film ist jedoch noch auf Moores Kanal verfügbar. Wer wenig Zeit hat, mag sich eventuell nur einen zweiminütigen Cocktail aus Yacht Lifestyle, schallendem Milliardärslachen und streng wissenschaftlichem Kahlfraß („UNITE BEHIND THE SCIENCE!“) zu Gemüte führen und z.B. direkt zu Minute 1:21:10 des Videos springen.

Die Weltwoche fasst den Inhalt des Films «Planet of the Humans» zusammen:

„Unbequeme Wahrheiten. Für einmal richtet Regisseur Michael Moore seine Kamera auf die grünen Lebenslügen der eigenen Klientel. Das Schweigen der Kritisierten spricht Bände.

Die unerbittliche Kamera richtet sich diesmal auf die «heilige Kuh» seiner eigenen Klientel: die vermeintlich grüne Energie. Der Regisseur und Koproduzent Jeff Gibbs, ein Umweltaktivist der ersten Stunde, begibt sich auf eine Erkundungstour durch die Welt der alternativen Energieträger. Und er stellt dabei fest: Ob Solarpanels, Windmühlen, Batterien oder Biotreibstoffe – was unter dem Label «grün» vermarktet wird, verursacht kaum weniger Umweltschäden als konventionelle Energieträger.

Das Fazit nach einer Stunde und vierzig Minuten erscheint deprimierend. Es liegt nicht an der Technologie, sondern an der Natur. Erstens sind Sonne und Wind für die Stromproduktion denkbar ungeeignet, weil sie selten dann anfallen, wenn man sie braucht. Zweitens steht der Verschleiss an Ressourcen in einem krassen Missverhältnis zum kläglichen Ertrag, was insbesondere auch für Biotreibstoffe gilt. Das ist zwar alles längst bekannt. Doch Moore und Gibbs gelingt es, diese irritierende Erkenntnis am konkreten Beispiel bildhaft aufzuzeigen.

Der grüne Zauber vermittelt den Menschen die Illusion, den Planeten zu retten. In Wahrheit, so die Message des Films, geht es einzig um die Rettung eines verschwenderischen Lifestyles. Der «Green New Deal» ist eine linke Lebenslüge – ein milliardenschweres, mit Subventionen aller Art gedoptes und verlogenes Business, an dem sich knallharte Geschäftemacher, von Elon Musk über Al Gore («An Inconvenient Truth») bis Richard Branson, eine goldene Nase verdienen.“

Obwohl das in der Filmkritik erwähnte Schweigen der Kritisierten „Bände spricht“, so ereifern sich in den sozialen Medien umso mehr die Technik- und Fortschrittsgläubigen, die es nicht zulassen wollen, in ihrer soeben erst neu gefundenen Religion desillusioniert zu werden. Von einer gigantischen globalen PR-Agenda samt angehängter Influenzer-Maschinerie rund um Mailab, Greta, Rezo & Co. auf das Credo “UNITE BEHIND THE SCIENCE!” eingeschworen, will sich eine Millionenschaft an Followern und Freunden Sheldon Coopers ihren Glauben an Wissenschaft und Technik nicht nehmen lassen. Aus allen Rohren wird daher gerade „debunked“ und „faktengecheckt“, dass sich die Balken biegen. Denn wie uns schon Christian Morgenstern erklärt hat, kann schließlich nicht sein, was nicht sein darf. Correctiv-, Gwup-, Skeptiker- und Mimikama-artige „Faktenchecker“ verbreiten auf Hochtouren Gegendarstellungen wie hyperventilierende Tintenfische. Die digitale Tinte, die diese Fische versprühen, geht dennoch ins Leere. Denn jeder, der Augen hat zu sehen, kann die Wahrheit sehen, auch wenn sie schmerzt.

So wie z.B. Michael Moore das von ihm ins Bild gebrachte grüne Gemetzel kommentiert: „The Union of Concerned Scientists has become the union of concerned salesmen …”. Doch möge sich jeder selbst eine Meinung bilden.

[25.05.2020 Video gelöscht, noch verfügbar als Re-Upload hier:]

 

 

Der Blob – Intelligenz ohne Gehirn?

Es ist weder Tier noch Pflanze, sondern – ein Blob. Dieser schleimige Superorganismus stellt alles in Frage, was der Mensch über intelligentes Leben zu wissen glaubt. Der faszinierende Einzeller ist quasi unsterblich, hat einen unstillbaren Appetit, kann komplexe Probleme lösen und zeigt erstaunliche Lern- und Kommunikationsfähigkeiten.

Was ist eigentlich der Überwachungskapitalismus?

Von der #Digitalisierung wird zwar laufend geredet, mitunter auch von der Übermacht der #SiliconValley-Konzerne, aber was meint das genau? Leben wir jetzt einfach in einer Wirtschaft 4.0 oder braucht es einen anderen Begriff, der zugleich als Analyseinstrument dient? Die US-amerikanische Wirtschaftswissenschaftlerin Shoshana Zuboff hat den Begriff Überwachungskapitalismus geprägt und beschreibt in ihrem Buch detailliert, wie sich das Internet verändert hat und wir alle zu überwachten Subjekten gemacht werden, die den Tech-Unternehmen zuarbeiten. Alles begann mit #Google, doch anfangs, so beschreibt es Zuboff, haben die Gründer der Suchmaschine gar nicht verstanden, wo ihre eigentliche Geldquelle liegt. Inzwischen sind alle Digital-Konzerne (außer Apple) mächtige Akteure des Überwachungskapitalismus.

Die letzten 100 Artikel