Wissenschaft

Diese Kategorie enthält 108 Artikel

The Spy in Your Phone

In mid-2020, a mobile phone belonging to an Al Jazeera Arabic investigative team was hacked. Over the next few months, reporter Tamer Almisshal and the Canadian research group Citizen Lab investigated Pegasus, the sophisticated spyware used.

Pegasus is manufactured by an Israeli technology company called the NSO Group and is among the most advanced spyware in the world. It can access and infiltrate a smartphone without the owner clicking a link, opening an email or even answering their phone – meaning it can go undetected.

This investigation exposes how Pegasus works, how governments like Saudi Arabia and the UAE have bought the hugely expensive spyware and how it has been used beyond the stated intentions of the NSO Group of “developing technology to prevent and investigate terror and crime” – including to target journalists.

Ouija Board Morde

Künstliche Intelligenz – unsere letzte Erfindung?

Erinnern Sie sich an den Film Terminator aus dem Jahre 1984? In diesem fiktiven Szenario führt Jahre später die künstliche Intelligenz Skynet mittels Robotern und Maschinen Krieg gegen Ihre Schöpfer und fortan dienen diese als Arbeitssklaven. Doch wie real ist dieses Szenario?

Die unglaubliche Macht der Worte

Nicht nur Stimmungen, offenbar auch organische Gegenstände lassen sich durch Worte und Musik, sogar durch Gedanken in die eine oder andere Richtung beeinflussen, wie die hier bschriebenen Versuche belegen. Was für Auswirkungen mögen sie auf unseren Körper haben?

Bakterien und Roboter

Die schöne neue Welt der Biotechnologie.

Ein Kommentar von Hermann Ploppa.

2020 war das Jahr der Science Fiction. Was wir da so alles gehört und gesehen haben. Die Reichen und die Schönen halten die Zeit für gekommen, die schaurigsten dystopischen Romane in die Jetztzeit zu beamen. Da hören wir von der Fusion von Mensch und Maschine. Von der volldigitalisierten High-Tech-Stadt.

Besonders der Chef des Weltwirtschaftsforums, Klaus Schwab, avancierte letztes Jahr zum gefragten Science Fiction-Autor. Neben Schreckensgestalten wie dem Cyborg, dieser Mixtur aus Mensch und Maschine, dann doch auch immer wieder Sirenengesänge von der nachhaltigen Wirtschaft und der grünen Technologie. Besonders auf das Lockwort Green Deal und den geplanten Ausstieg aus fossilen Energieträgern fallen nachwachsende Akademiker immer wieder herein.
Und immer noch nicht wird kapiert, dass wir nicht über etwas sprechen, was jetzt gerade erst uns übergestülpt wird wie ein Latexanzug. Wir sind doch schon mitten im Latexanzug. Seit Jahren vollziehen sich revolutionäre Neuprogrammierungen der Natur auf breitester Front. Globalkonzerne werden entsprechend neu geordnet, gruppiert und wieder getrennt, um den Anforderungen der schönen neuen Welt der Biotechnologie entsprechen zu können.

Killer robots & ‚edited‘ humans | What’s next for future tech?

Numerous key technologies are set to further disrupt 2021, according to the Center for Innovating the Future which claims new tech is changing the very structure of business, industry, politics and society

REALITY IS AN ILLUSION – DAVID ICKE PAYS TRIBUTE TO DR PETER GARIAEV

Ende der Menschheit? Das Experiment „Universum 25“

Die unbekannten Erbauer der Georgia Guidestones im Osten der USA warnen mit drastischen Worten vor der derzeitigen Bevölkerungsentwicklung. Menschenverachtend oder realistisch? Stößt der Mensch hinsichtlich begrenzter Ressourcen und Lebensraum an Grenzen? Der Forscher John B. Calhoun fand in seinen Experimenten heraus, dass nicht die Ressourcen unsere Zukunft bestimmen, sondern dass schnell wachsend

Wann kommt der Blackout? – T.C.A. Greilich bei SteinZeit

Nach der offiziellen Statistik fällt in Deutschland jeden Tag 472-Mal der Strom aus. Einschlägige Untersuchungen haben gezeigt, dass dabei 90 Prozent der Stromunterbrechungen noch gar nicht erfasst sind. Demnach würden die tatsächlichen Versorgungsstörungen bei rund 4700 Stromausfällen liegen – pro Tag!

Diese Zahl lässt erahnen, dass etwas faul sein muss mit der deutschen Stromversorgung – und tatsächlich haben sich die erforderlichen Eingriffe, um das Stromnetz stabil zu halten, vervielfacht. Denn die Risikofaktoren nehmen zu und sind vielfältig, etwa die strukturelle Versorgungssicherheit, Naturereignisse und Klimawandel, Energiewende und steigender Energiebedarf, Cyber- und Terrorangriffe.

Die Frage ist nicht, ob es zu einem Blackout kommt, sondern wann

Mittlerweile sind täglich Eingriffe der Netzbetreiber zur Aufrechterhaltung der Sicherheit und Stabilität des Netzes erforderlich. Oft hatten wir einfach nur Glück, dass es bei kleineren Störungen blieb. Aus diesem Grunde stellt T. C. A. Greilich seinem Buch die These voran: Die Frage ist nicht, ob es zu einem Blackout kommt, sondern wann. Um dies zu belegen, beleuchtet er nicht nur die Risiken, sondern bewertet auch die Wahrscheinlichkeit und gibt einen Überblick über bisherige Vorfälle, deren Ausmaß und Häufigkeit sowie Einschätzungen von Experten, Unternehmens- und Behördenvertretern.

T. C. A. Greilich will sensibilisieren und wachrütteln, denn viel mehr als um die Problembetrachtung geht es ihm darum, dass wir weder als Privatpersonen noch auf staatlicher Ebene für den Fall eines Blackouts vorbereitet sind – der in unserer Just-in-time-Gesellschaft fatale Auswirkungen hätte.

Doch er geht noch einen Schritt weiter und zeigt ganz konkret auf, welche Vorsorgemöglichkeiten jedermann für den Fall einer nicht mehr oder nur noch beschränkt vorhandenen Funktionalität von Lebensmittel- und Wasserversorgung, Verkehr und Bankwesen, Telekommunikation und Medien sowie staatlicher Verwaltung und öffentlicher Sicherheit hat.

T. C. A. Greilich war viele Jahre in Krisen- und Katastrophengebieten sowie Schwellenländern tätig. Er weiß, wie sich ein Leben mit ständig fehlendem Strom und einer ohne Elektrizität nicht mehr funktionierenden Infrastruktur anfühlt. In Theorie und Praxis hat er sich mit Fragen der Energieversorgung und des Stromausfalls sowie dessen Bewältigung beschäftigt.

Das AMAZONAS-GEBIET Birgt Einen Grossen KOSMOS In Sich

Das Wissen, das die alten Zivilisationen über den Kosmos hatten, war wirklich erstaunlich.Aber die neueste Entdeckung, die dank der Lidar-Technologie gemacht wurde, ist wirklich beeindruckend. Eine Gruppe von Archäologen hat mithilfe von Laserscannern, die an Hubschraubern angebracht sind, den Amazonas-Regenwald, insbesondere Teile des brasilianischen Bundesstaates Acre, überflogen und untersucht und konnten so eine Reihe alter Dörfer wiederentdecken.

Horoskope für 2021

Wer dran glaubt ist herzlich eingeladen, der Rest geht einfach weiter…

HOROSKOP BIS MÄRZ 2021

Wann ist ES soweit?

Eine NW0 wird es nicht geben:
Die Propaganda läuft auf zwei Schienen,
offizielle und alternative Medien.

So wird von den Offiziellen dem einen Teil der Leute
die Angst vor dem Wirrus eingetrichtert,
und von den „alternativen“ bekommt der andre Teil
die Angst vor der NW0 eingeträufelt.
Beides kommt aber aus derselben Propagandamaschine!
Dahinter stehen dieselben Auftraggeber!

Die Wirrusgläubigen und die NW0-Gegner
werden jeweils mit denjenigen Infos gefüttert,
die ihnen Angst machen.
Genauso wie die Einen an die Existenz des Wirrus glauben,
glauben die Andern an die NW0.
Dabei ist beides eine Fiktion!!!!!

Beide Seiten erleben eine Bedrohung,
vor der sie sich hilflos fühlen,
sie fürchten um ihr Leben,
nur weil sie der Propaganda glauben,
und damit geht die Rechnung der Herrscher auf …

Wir müssen uns vor dieser Angst befreien
und keinerlei Propaganda über NW0 glauben.
Es wird keine NW0 geben!

HOROSKOP 2021

Wir Wissenschaftsleugner

Ein Kommentar von Roberto J. De Lapuente.

Mit der Pandemie ist es wie mit dem Klimawandel: Man kann die wissenschaftlichen Erkenntnisse nicht einfach durchboxen – eben weil der menschliche Kosmos mehr ist als in die Tat umgesetztes Wissen. Sagen darf man das allerdings nicht. Sonst ist man ein Leugner.

Die Sache klärt sich also, wir wissen nach und nach was zu tun ist. Ganz am Anfang der Pandemie wusste man ja gar nichts. Mit Nelken gespickte Zwiebeln waren als Maßnahmen gegen Corona ungefähr genauso erfolgversprechend wie Maskenpflicht, Abstände oder Versammlungsverbote. Jetzt erahnen wir besser, wie das Virus funktioniert. Wohlgemerkt: Wir erahnen es – Wissen ist manchmal nicht mehr. Und die eben genannten Maßnahmen, sie sind ja auch nicht der absolute Schutz, sondern Erschwernisse – meist für die Menschen. Das Virus findet ja oft genug trotzdem einen Weg. Dass Viren so sind, wussten wir schon vor Corona.

Da man aber jetzt weiß, wie wir es dem Ding schwerer machen können, müssen wir dieses Wissen nur radikal anwenden. Überall. Immer. Klar, oder? Wie kann man sich dagegen wehren wollen? Die einen tun das laut in den Gassen, andere verschämt im Privaten, wenn sie die Vorgaben sabotieren. In Mikrofone oder Umfragenprotokolle diktieren sie indes das Gegenteil. Das ist einfacher – und an Selbstreflexion mangelt es schon seit Urzeiten ohnehin. Trotzdem hocken die so Beteuernden gleich mit vier Freundinnen im Wohnzimmer, essen Kuchen und heben ein Proseccolein. Kurz und gut: Wissenschaftliche Erkenntnisse hin oder her, man ist halt nicht durchrationalisiert. Warum? Die Erklärung ist recht simpel: Weil man Mensch ist.

Einfach aufhören mit dem, was uns schadet?

Man muss gar keine hochtrabenden Beispiele auswählen.…

Life possible on Pluto – NASA’s mission head

More than five years ago, humanity managed to glimpse into the farthest corner of our solar system, Pluto and the Kuiper Belt. We asked Dr. Alan Stern, planetary scientist, astronaut and head of NASA’s Pluto mission what wonderful discoveries still lie ahead of us.

Aufsätze von Viktor Schauberger

Einige Aufsätze von Viktor Schauberger

(mehr …)

Viktor Schauberger

Viktor Schauberger – Die Natur kapieren und kopieren

Der erste Film über Viktor Schaubergers Lebenswerk. Eine umfassende Bestandsaufnahme historischer Fakten, aktueller Forschungsergebnisse und vielfältiger Umsetzungen in Natur und Technik.

(mehr …)

Ur-Plopp statt Urknall?

IMPLOSION statt EXPLOSION

Die Theorie: „Entdeckung Offenes System = zyklische Neuanfänge im KOSMOS“ zeigt, in der Natur herrscht das Implosionsprinzip. Wir denken den ANFANG falsch –

Götz Wittneben im Gespräch mit dem Forscher und „AstrophYlosoph“ Uwe Kollitz

Der Utah Monolith

…and now for something completely different;

Im Dezember Werden Wir 3 Außergewöhnliche PHÄNOMENE Am Himmel Sehen

Dieses Jahr 2020 war voller unglaublicher astronomischer Ereignisse, die zum Guten oder Schlechten, wichtige Veränderungen in unser Leben gebracht haben und auch weiterhin bringen werden.
Aber das Jahr ist noch nicht vorbei, und in der kurzen noch verbleibenden Zeit werden wir das Zusammentreffen ziemlich ungewöhnlicher Phänomene sehen, die noch größere Veränderungen mit sich bringen.

Ingenieur entwickelt das weltweit erste einziehbare ‚Star Wars‘-Lichtschwert, das bei über 4.000°F brennt und durch METALL schneiden kann

Fake?

Ein beliebter YouTuber hat das erste funktionierende Lichtschwert entwickelt, bei dem Propangas bei etwa 4.000°C verbrennt, um einen einziehbaren Plasmastrahl zu erzeugen.

Der Kanadier James Hobson, bekannt als „der Hackschmied“, hat eine Anhängerschaft von zehn Millionen Abonnenten und arbeitet daran, populäre Science-Fiction-Artikel in die Realität umzusetzen.

Inspiriert durch seine Liebe zu Star Wars hat er bereits verschiedene Lichtschwerter hergestellt, wollte aber „die weltweit erste, einziehbare, plasmabasierte Version“ produzieren.

Dafür benutzten die im Internet berühmten Ingenieure flüssiges Petroleumgas, einen Brennstoff, der in vielen Schuppen versteckt ist und oft für den Betrieb von Grills verwendet wird.

Dieses wird in einem speziell angefertigten Rucksack aufbewahrt und über ein Rohr zum Gerät transportiert, so dass die Konstruktion eher einem „Proto-Schwert“ der frühen Generation ähnelt als den Waffen von Luke Skywalker und Obi-Wan Kenobi.

Diese rucksacklosen Konstruktionen liegen derzeit außerhalb der Reichweite unserer Technologie, da sie Batterien der Größe D erfordern würden, die mehr Energie produzieren können als ein Kernkraftwerk, sagt Herr Hobson.

Die letzten 100 Artikel