Video

Diese Kategorie enthält 356 Artikel

Lisa Fritz: Corona ein Intelligenz Test! Achtung: Canadische Wirrologin: Sex nur mehr mit Mundschutz


Gestern in orf.at war zu lesen: Chefvirologin aus Kanada empfiehlt Sex mit Mundmaske, oder Sex allein, ohne Partner. Wie muss die wohl aussehen, dass sie so etwas fordert? Smile. Wieso heißt das Land überhaupt Kanada? Keiner da? Smile. Was würde wohl Sigmund Freud dazu sagen? Ich hoffe Sie können trotzdem über das Video lachen

Die Polizei in Berlin macht auch keine Ausnahmen bei Schwangeren Demonstrantinnen und in Australien, inhaftiert man, wegen einem Facebook Posting, eine schwanger Mutter!!
VERKEHRTE WELT

Die Welt die läuft verkehrt

die Wirrologen werden verehrt

die anderen sperrt man ein

„gesund“ sollen alle sein

Das Virus wenig schwach

die Menschheit wird nicht wach

Die Wirtschaft stark zerstört

man kaum in Medien hört

die gesponserten Virologen

„das Virus harmlos ist gelogen

es kommt die zweite Welle

doch nirgends ist sie zur Stelle“

Man verschweigt Ioannidis bewusst

seine Expertise auf Daten fußt

doch will man diese Daten nicht

fürchten die Spekulanten das Gericht?

Die Spekulantenwirtschaft hat einen Totalschaden

Optionen, Aktien, Wetten gingen baden

so sollte die ganze Wirtschaft einstürzen

die Politik will die Menschen überall kürzen

Damit die Menschen nicht revoltieren

gehen sie mit Maskenpflicht spazieren

Angst ist Teil des bösen Spieles

die meisten Menschen verlieren vieles

Und wenn die Wirtschaft ist in Scherben

so wollen das die Spekulanten billig erben

die Politik hält die Menschen in Schach

ist sie mit den Spekulanten unter einem Dach?

Man bezeichnet als Verschwörungstheoretiker die Denker

so wollen es die Wirtschaftslenker

alles soll werden digital

und die Kunst die wird ganz schmal

Die Geldabschaffung wird vertragt

diese Ideen werden verjagt

Gier wird nicht mehr hoch geehrt

denn das war komplett verkehrt

Da kommt Schwung auf und Witz

die Menschen machen alle mit

der Schaden für die Wirtschaft bleibt klein​

so können viele glücklich sein

rechtlich gleich, ob Arm und Reich

auch über dem großen Teich

Schwarz, Weiß, Gelb und Rot

das ist das Ende von der Not

 

 

https://orf.at/stories/3179875/

https://t3n.de/news/bezos-groesster-profiteur-434-1283415/

https://www.t-online.de/finanzen/geld-vorsorge/id_87189148/weltwirtschaftsforum-in-davos-worum-geht-es-beim-treffen-in-der-schweiz-.html

https://www.centerforhealthsecurity.org/event201/

Proof the Coronavirus is a bioweapon created by DARPA, Bill Gates, Defra, Wellcome Trust (UK), and European Commission (EU)

https://patentimages.storage.googleapis.com/31/23/d0/e63e0adde2fbad/US10130701.pdf

Unheimlich: Ist das Corona-Virus doch im Labor entstanden?

https://www.msn.com/en-ca/news/canada/in-mystery-investigation-of-two-canadian-scientists-a-request-for-ebola-henipavirus-from-the-wuhan-lab/ar-BB13DlzO

https://www.spiegel.de/spiegelwissen/wissenschaftler-streiten-ueber-kuenstlich-erzeugte-monsterviren-a-1188105.html

https://www.aerzteblatt.de/archiv/168975/Gain-Of-Function-H5N1-Forschung-wieder-gestoppt

https://www.sciencemag.org/news/2013/09/flu-researcher-ron-fouchier-loses-legal-fight-over-h5n1-studies

https://www.sciencemag.org/news/2019/02/exclusive-controversial-experiments-make-bird-flu-more-risky-poised-resume

Im 8 Absatz wird hier davon gesprochen, dass die Vogelgrippe aus dem Labor entstammte:

https://www.newyorker.com/magazine/2012/03/12/the-deadliest-virus

Wie viele Menschen kann die Erde ernähren?

https://www.zeit.de/2010/52/Woergl

Parteienfinanzierung – Weniger Stimmen, aber mehr Geld vom Staat

In Rekordzeit haben CDU/CSU und SPD im Juni die Reform der staatlichen Parteienfinanzierung durch das Parlament gebracht. Der Topf für die Parteien wird um satte 25 Millionen Euro zusätzlich aufgefüllt. Größte Nutznießer des Geldsegens: SPD und CDU, die unter sinkenden Wahlergebnissen leiden, nun aber je rund 8 Millionen Euro mehr vom Staat bekommen.

Bananen-Republik Deutschland

Trotz Sommerloch haben Röper und Stein wieder einige interessante Kuriositäten ausgegraben. Das erste Thema sind natürlich die Proteste in Moskau. Was sind die Hintergründe und was verschweigen die Medien? Und auch: Welche Rolle spielen deutsche Medien bei den Protesten?

Außerdem gab es einen Blick nach Syrien, wo die westlichen Sanktionen unschuldige Menschen töten, weil Medikamente nicht ins Land dürfen.

Besonders interessant ist in diesem Zusammenhang auch, dass Merkels Flüchtlingsdeal in Gefahr ist und die Türkei die Grenzen für Flüchtlinge Richtung EU wieder öffnen könnte. Wie kam es dazu?

Weitere Themen sind Verhandlungen der USA mit den Taliban über die Zukunft Afghanistans und mal wieder der Mueller-Bericht, bzw. die angebliche Einmischung Russlands in Wahlen.

Und zum Schluss ein Skandal, der in den deutschen Medien verschwiegen wurde: Der Europäische Gerichtshof hat festgestellt, dass Deutschland die Justiz nicht unabhängig ist. Was unglaublich klingen mag, stimmt tatsächlich, wie Röper mit einem Blick in das Gerichtsverfassungsgesetz aufzeigt.

Europa auf Kriegskurs? – Andrej Hunko

Nach Daten der EU-Verteidigungsagentur stiegen – ganz entgegen dem stets erweckten Eindruck – die Militärhaushalte in den EU-Staaten von 193 Mrd. Euro (2005) auf 214 Mrd. Euro (2017). Deutschland ist daran ganz wesentlich beteiligt, denn hierzulande explodierte das Militärbudget regelrecht von 24,3 Mrd. (2000) auf 43,2 Mrd. Euro (2019). Geplant ist bis 2024 sogar eine Erhöhung auf satte 60 Mrd. Euro!

Klugscheisserei

Sind Papiertüten wirklich besser als Plastiktüten?

Bahn, Flüge, AirBNB: Der Reisewahnsinn

Avocados: der Dieselskandal unter den Früchten

Dr. Daniele Ganser : Venezuela 2019 – Ein gescheiterter Putsch der USA

Der Schweizer Historiker und Friedensforscher Dr. Daniele Ganser sprach am 1. April 2019 in Nürnberg über den gescheiterten Putsch der USA in Venezuela im Frühjahr 2019, den er als illegal einstuft.

Dabei stützt sich Ganser auf das UNO-Gewaltverbot, das klar und deutlich den Einsatz von Gewalt untersagt und daher auch Staatsstreiche verbietet.

HYPNOTISIERTE MASSEN

Jasinna

2014

Martin Sonneborn zur Wahl der EU-Kommissionsspitze am 16.07.19

VON DER LEYEN — YES OR NO ?

Das ist nur ein kurzes Video, indem ich darüber nachdenke für wie sehr geeignet ich Frau von der Leyen als EU-Kommissions-Präsidentin halten würde.

KenFM im Gespräch mit: Mathias Bröckers (“Freiheit für Julian Assange!”)

Freiheit ist das höchste Gut, das der Mensch auf Erden besitzt. „Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren“, wusste schon Benjamin Franklin. Was in diesen Tagen mit Julian Assange, einem Kämpfer für die Meinungsfreiheit, passiert, ist das komplette Gegenteil aller Freiheiten, die sich die zivilisierte Welt des 21. Jahrhunderts erarbeitet hat.

Nach sieben Jahren Asyl und Freiheitsentzug in der ecuadorianischen Botschaft in London wurde Assange durch den neuen Präsidenten Ecuadors das Recht auf Asyl wieder entzogen, worauf er umgehend aus der Botschaft entfernt und in die Hände der britischen Polizei übergeben wurde. Ihm droht nun die Auslieferung an die Vereinigten Staaten. Wie viele Rechtsbrüche allein in den letzten beiden Sätzen stecken, kann man nur erahnen. In seinem neuen Buch „Don’t kill the messenger! Freiheit für Julian Assange“ geht Mathias Bröckers den Anschuldigungen gegen Assange auf den Grund – von der angeblichen Vergewaltigung in Schweden, der Verschwörung mit Chelsea Manning bis hin zur Gefährdung der „nationalen Sicherheit“ der USA und des Geheimnisverrats.

Der Wald der wilden Katzen

Katzen gehen immer:

Der Harz ist Katzenland.
Hier leben die einzigen beiden wilden Katzenarten Deutschlands gleichzeitig. Luchs und Wildkatze teilen sich ein riesiges Gebiet – Gebirge und Vorland zusammen über 2.000 Quadratkilometer. In der Mitte thront der über elfhundert Meter hohe Brocken. Dass beide Katzenarten hier zu entdecken sind, ist keine Selbstverständlichkeit. Raubtiere hatten und haben es schwer im dicht besiedelten Deutschland. Der Luchs wurde vor 200 Jahren ausgerottet. Der letzte Harzer Luchs wurde 1818 erlegt. Erst seit dem Jahr 2000 wurden die „Pinselohren“ wieder angesiedelt. Inzwischen leben schon 55 erwachsene und 35 Jungluchse hier. Auch die Wildkatze wurde bejagt und stark zurückgedrängt. Ihre Art überlebte nur in kleinen, inselartigen Gebieten. Eines davon ist der Harz. Sonnige Waldsäume und leuchtende Bergwiesen sind das Jagdgebiet der Wildkatze. Der Reichtum an natürlichen Strukturen hat ihr das Überleben im Verborgenen ermöglicht und bietet heute über 500 Tieren Schutz. Im März hallen die klagenden Rufe der Luchse durch den Wald. Es ist Paarungszeit bei den gefleckten Katzen. Doch nun werden die Katzen-Reviere knapp. Die ersten Nachkommen müssen den Wald der wilden Katzen verlassen und neue erobern. Kein einfaches Unterfangen. Denn Straßen und zersiedelte und bewirtschaftete Flächen hemmen die Wanderungen von Deutschlands wilden Katzen. Wo aber Wildbrücken und –zäune das sichere Queren von Autobahnen und Schnellstraßen ermöglichen, lassen sich selbst entfernte Naturräume miteinander vernetzen. Und so eine Ausbreitung von Wildkatze und Luchs in Deutschland befördern.

Julian Assange: Ein sehr gesuchter Mann – Update

Am 11. April 2019 verhafteten britische Polizisten den Gründer von Wikileaks in der Londoner Botschaft von Ecuador.

Fast 7 Jahre lang hatte die Botschaft Ecuadors Julian Assange diplomatisches Asyl gewährt und damit seine Auslieferung erst nach Schweden und von dort aus möglicherweise in die USA verhindert. In Schweden erwartet ihn ein Verfahren wegen des Vorwurfs von sexuellem Missbrauch und in den USA wollen sie ihn wegen der Veröffentlichung streng geheimer Dokumente auf der von ihm gegründeten Internetplattform Wikileaks anklagen. Nach der Verhaftung im April aber sitzt er in einem Hochsicherheitsgefängnis am Rand von London – dort haben die Engländer ihre gefährlichsten Terroristen untergebracht. Sollte Assange von England aus in die USA ausgeliefert werden, dann drohen ihm dort bis zu 175 Jahre Haft. Die Arte Reporter hatten Julian Assange vor 3 Jahren in der Botschaft Ecuadors interviewen dürfen. Sie fassen heute den aktuellen Stand der Ermittlungen gegen ihn in dieser Reportage noch einmal zusammen – die einen sehen in ihm einen Verräter, die anderen einen Kämpfer für das Recht auf Information.

Präzedenzfall Wikileaks

Ein Kommentar von Mathias Bröckers.

Der UN-Sonderberichterstatter Nils Melzer hat seine Position zum Fall Assange noch einmal klar gestellt – doch keine Zeitung wollte den Beitrag drucken.

Der Sonderberichterstatter des Hochkommissariats für Menschenrechte bei den Vereinten Nationen, der Schweizer Nils Melzer, der zusammen mit zwei medizinischen Experten Julian Assange im Gefängnis besuchen konnte, hatte in seinem Gutachten am 31. Mai 2019 von der massiven „psychologischen Folter“ gesprochen, der Assange seit Jahren ausgesetzt werde und ein sofortiges Ende der „kollektiven Verfolgung“ des Wikileaks-Gründers gefordert. „In 20 Jahren Arbeit mit Opfern von Krieg, Gewalt und politischer Verfolgung“, so Nils Melzer, „habe ich noch nie erlebt, dass sich eine Gruppe demokratischer Staaten zusammenschließt, um ein einzelnes Individuum so lange Zeit und unter so geringer Berücksichtigung der Menschenwürde und der Rechtsstaatlichkeit bewusst zu isolieren, zu verteufeln und zu missbrauchen“.

Conspiracy

Benjamin Fulford: Wochenbericht vom 01.07.2019

G20-Treffen: Desaster für die USA

Die 10 giftigsten Inhaltsstoffe, die McDonalds verwendet

Angst und Macht – Herrschaftstechniken der Angsterzeugung

Ein Standpunkt von Rainer Mausfeld.

Der Text ist ein Auszug aus dem Buch „Angst und Macht“ von Rainer Mausfeld, das am 2. Juli im Westend Verlag erscheint.

Macht und Angst gehören in der politisch­gesellschaftlichen Welt eng zusammen.[i] Macht bedeutet das Vermögen, seine Interessen gegen andere durchsetzen zu können[ii] und andere dem eigenen Willen zu unterwerfen. Macht hat also für den, der sie hat, viele Vorteile und für diejenigen, die ihr unterworfen sind, viele Nachteile. Macht löst bei den ihr Unterworfenen häufig Gefühle aus, von der Macht überwältig und ihr gegenüber ohnmächtig zu sein. Macht erzeugt also Angst. Da Angst selbst wiederum Macht über die Geängstigten ausübt, haben diejenigen, die es verstehen, Angst zu erzeugen, eine sehr wirkungsvolle Methode, auf diese Weise ihre Macht zu stabilisieren und zu erweitern. Angsterzeugung ist ein Herrschaftsinstrument, und Techniken zum Erzeugen von gesellschaftlicher Angst gehören zum Handwerkszeug der Macht. Diese Einsicht ist so alt wie die Zivilisationsgeschichte. Der große griechische Historiker Polybios (um 200 – 120 v. u. Z.) bemerkte, dass zur Machtausübung die Masse im Zaum gehalten werden müsse durch »diffuse Ängste und Schreckensbilder«.[iii] Jedoch müssen auch die Herrschenden Angst haben, durch Aufstände und Revolutionen ihrer Untertanen ihre Macht zu verlieren. Der Philosoph der Aufklärung David Hume stellte 1741 lakonisch fest: »Nichts ist überraschender als die Leichtigkeit, mit der sich die Vielen von den Wenigen regieren lassen, … denn die GEWALT ist immer auf der Seite der Regierten.« Dieses »Wunder« bedürfe einer Erklärung – und Hume sah sie in einer geeigneten Manipulation der Meinungen. Für die Zwecke einer Machterhaltung ist freilich ein anderes Mittel, das sehr viel tiefere Wirkungen im psychischen Gefüge hat, unvergleichlich wirksamer: die Erzeugung von Angst.

Dr. Daniele Ganser: Stopp Air Base Ramstein (Kaiserslautern 8.9.2017)

Am 8. September 2017 hielt der Schweizer Historiker Dr. Daniele Ganser eine Motivationsrede für die Friedensbewegung in der Erlöserkirche in Kaiserslautern im Rahmen der Demonstration „Stopp Air Base Ramstein“. Tief berührt und beeindruckt von den Worten von Eugen Drewermann, der vor ihm gesprochen hatte, rief Daniele Ganser dazu auf, den gesellschaftlichen Frieden zu fördern und die negative Verbindung Deutschland-Hitler durch die positive Verknüpfung Deutschland-Goethe zu ersetzen. Ziel der Friedensbewegung muss es sein, die Politik der Angst, die sich in Gewalt und Verbrechen äußert, zu überwinden und in eine friedliche Politik der Kooperation zu kommen. Dazu braucht es Mut und eine ehrliche Analyse der politischen Verhältnisse. Ganser kritisiert den Drohnenkrieg des US-Imperiums, der in wesentlichen Teilen von Ramstein aus gesteuert wird, und stellt die Frage in den Raum, wie wir im 21. Jahrhundert mit Killerrobotern umgehen werden. Ganser gibt zudem einen Überblick über die illegalen Kriege der USA seit 1945 und eine kurze Einführung in das Thema Achtsamkeit.

Rainer Mausfeld – Weltgewaltordnung der USA beenden

28. Juni 2019
Apostelkirche Kaiserslautern

„Staatsräson contra Völkerrecht – sind wir auf dem Weg in den ewigen Krieg?“

Rainer Mausfeld ist ein deutscher Professor für Allgemeine Psychologie an der Universität Kiel und wurde durch seine 2015 veröffentlichte Kritik an der repräsentativen Demokratie und den Funktionen der Massenmedien bekannt. In seiner Publikation „Warum schweigen die Lämmer? Wie Elitendemokratie und Neoliberalismus unsere Gesellschaft und unsere Lebensgrundlagen zerstören“ thematisiert er die Verfälschung der ursprünglichen Definitionen von Freiheit und Demokratie und spricht von einer „Wahloligarchie“, in der die Macht der ökonomisch Mächtigen gehört. Außerdem kritisiert er in seinem Werk die Einschränkung des öffentlichen Debattenraums durch eine subjektive Berichtserstattung der Massenmedien in kapitalistisch organisierten Gesellschaften.

Alles nur Verschwörungstheorien

USA wollen mit Sanktionen gegen Nord Stream 2 ihre Wettbewerbsfähigkeit erhalten

Rainer Mausfeld: An den Toren von Ramstein endet der Rechtsstaat.

Rainer Rupp über Air Base Ramstein als potentielles Ziel für Gegenangriffe.

Oskar Lafontaine kritisiert US-Kriegspolitik bei Demo gegen Ramstein Air Base

Mehrere Tausend Demonstranten fordern „Stopp Air Base Ramstein“

Die Krokodilstränen der US-Fernsehmoderatoren

G20 in Osaka: Trump stichelt gegen Huawei – Putin warnt davor, die WTO zu zerstören

Das amerikanische Trauma

US-Drohne aus Ramstein feuert IRAN-Konflikt an

Top 5 Verbrechen der US Air Base Ramstein

Nach Enthüllungsbericht: Google bestreitet Beeinflussung und Manipulation der User

Miley Cyrus – Party In The U.S.A.

The Wolff of Wall Street: Rating-Agenturen

Wirtschaftsjournalist Ernst Wolff erklärt Begriffe, Mechanismen und Gesetze aus der Finanzbranche, die uns täglich als alternativlos verkauft werden, aber nur Wenige verstehen. Das soll sich ändern! THE WOLFF OF WALL STREET erklärt uns heute: „Rating-Agenturen“.

Der Homo sapiens – Die Geschichte der Menschheit

27Vor 200.000 Jahren streifte der erste Homo sapiens durch die afrikanische Savanne, heute umfasst die Weltbevölkerung mehr als sieben Milliarden Menschen. Als unsere Spezies in Afrika entstand, lebten noch andere, ältere Menschenarten. Welche Rolle spielten sie in unserer Evolution? Die Dokureihe stellt aktuelle Erkenntnisse der Evolutionsforschung vor.

Ostafrika galt lange als die Wiege der Menschheit, denn dort entdeckte man die ältesten Überreste des Homo sapiens. 1967 kam eine internationale Expedition auf der Suche nach menschlichen Fossilien in den Süden Äthiopiens. Und sie fanden tatsächlich die Überreste von drei prähistorischen Menschen. Das vollständigste Skelett war das von Omo I. Aber in den 60er Jahren konnte niemand sagen, wie alt es genau war, ob 20.000, 30.000 oder 100.000 Jahre. Drei Jahrzehnte lang war Omo I ein Fossil, das seiner Geschichte harrte. Neue Studien legen jedoch nahe, dass der moderne Mensch in mehreren afrikanischen Gegenden gleichzeitig auftrat. Die DNA eines afroamerikanischen Sklaven aus dem 19. Jahrhundert zeigte zudem, dass sich der Homo sapiens in Afrika noch lange nach seiner Abspaltung mit anderen Hominiden fortpflanzte und so seinen Gen-Pool entscheidend erweiterte. „Einer von uns: der Homo sapiens“ erzählt, wie sich der Mensch entwickelte und auf der ganzen Erde ausbreitete. Lange glaubte man, der Homo sapiens habe sich bewusst von anderen Hominiden abgegrenzt. Jetzt ergaben neue DNA-Studien, dass der Mensch eigentlich eine hybride Art ist – eine Kreuzung aus anatomisch modernen Phänotypen und ihren älteren Verwandten. Der amerikanische Paläontologe John Hawks stand den Autoren beratend zur Seite. „Bei den Dreharbeiten haben wir festgestellt, dass der menschliche Stammbaum nicht geradlinig ist. Er sieht eher aus wie ein Busch mit chaotischem Astwerk und verschlungenen Wurzeln. Wir sind das Kreuzungsergebnis mehrerer Arten, die Gemeinsamkeiten und Unterschiede aufweisen“, erklärt Tim Lambert von Wall to Wall Media, der die Reihe produziert





Die Evolution hat nach vielen Hunderttausenden von Jahren mit dem Homo sapiens die bisherige „Krone der Schöpfung“ hervorgebracht. Hat die biologische Evolution damit tatsächlich ihr Ende erreicht, wie es oft heißt? Die klassischen Selektionsmechanismen wirken nicht mehr, es überleben nicht mehr nur die, die sich am besten angepasst haben. So passt sich inzwischen der Mensch nicht mehr der Umwelt an, sondern greift aktiv in sie ein und verändert sie in seinem Sinne. Die moderne Medizin lässt Menschen überleben, die es früher nicht bis zur Weitergabe des Erbguts geschafft hätten. Dennoch sind viele Wissenschaftler davon überzeugt, dass unsere biologische Evolution nicht zu Ende ist. Die weltweite Durchmischung des Genpools macht heute völlig neue Kombinationen möglich. Zudem sind Eingriffe in die Keimbahn möglich. Damit bestimmt der Mensch seine genetische Zukunft womöglich bald selbst. Und dann gibt es da ja noch die künstliche Intelligenz, mit der sich Menschen der Zukunft zum Cyborg aufrüsten könnten. Der Grimme-Preisträger Tom Theunissen wirft in seiner Dokumentation einen zoologischen Blick auf seine Weggenossen. Auf der sehr persönlich gehaltenen evolutionären Reise besucht er Menschen, die sich Gedanken darum machen, wie es mit dem Menschen weitergeht in einer Welt, die sich rasant verändert. Dazu gehören Evolutionsbiologen, Paläoanthropologen, Kunsthistoriker und Informatiker. Sie stellen sich die Frage, ob der Mensch der Zukunft gewachsen ist, ob er sich sogar verändert, um nicht auszusterben, und wie der Mensch der Zukunft überhaupt aussehen wird.

Die letzten 100 Artikel