Inland

Diese Kategorie enthält 330 Artikel

Der Mensch lebt nicht vom Brot allein. Und auch nicht, um „gesund“ zu sein

Sandra Reuse

Gerade Kinder, Ältere und Menschen mit Behinderungen wurden durch die Covid-19-Regelungen unverhältnismäßig hart getroffen. Der Paternalismus, mit dem die Corona-Maßnahmen bis heute als alternativlos verkauft werden, irritiert. Eine Antwort auf die Kritiker der Kritiker der Hygienemaßnahmen.

Runder Tisch mit MP Kretschmer und den Professoren Reiss, Bhakdi, Homburg, Haditsch, Lübbert u.a

Wissenschaftlicher Runder Tisch, initiiert von Michael Grasemann in Dresden, moderiert von Dr. Peter Ufer, mit dem derzeitigen Ministerpräsidenten Sachsens, Herrn Dipl. Ing. Michael Kretschmer und den Wissenschaftlern Prof. Dr. rer. nat. Karina Reiss, Prof. Dr. Sucharit Bhakdi, Prof. DDr. Martin Haditsch, Prof. Dr. Stefan Homburg, Prof. Dr. med. Sven Hildebrandt, Dr. med. Michael Schnur, Dr. phil. Patrizia Gulde und Prof. Dr. med. Christoph Lübbert, sowie Frau Dr. Regine Krause-Döring. Die einzige erlaubte Tonaufnahme verblieb bei der Staatkanzlei. Warum, darauf blieb der MP eine Antwort schuldig. Da ein runder Tisch aber wesentlich auf Transparenz und Öffentlichkeit basiert, gibt es hier das Interview im Vorfeld zum Runden Tisch mit Prof.Dr. Haditsch zu sehen, sowie die Gesprächsrunde der Teilnehmer nach dem Abgang des Ministerpräsidenten Kretschmer und dessen Beratern und das Statement des Initiators Michael Grasemann.

Nach unserem Sieg in Berlin

„Das nächste Spiel ist immer das schwerste“ (1)

Nächstes Spiel am 29. August, wieder in Berlin!

Hermann Ploppa.

Sportlich ging es zu bei der phantastischen Massendemonstration gegen das Corona-Regime von Merkel und Co. Die berühmte Zeitung mit den vier Buchstaben fand heraus, dass in Berlin am 1. August „Hippies, Profi-Sportler und Rechtsextreme“ demonstrierten. Nun muss man aber zugeben, dass das Wetter an jenem historischen Tag für spitzensportliche Ereignisse eher suboptimal ausgefallen ist.

Vorsichtshalber auch hier:

Dazu passt

https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/117174084_10223372020113853_3050946867369597363_n.jpg?_nc_cat=103&_nc_sid=730e14&_nc_ohc=N-DOQv34s38AX_glD9B&_nc_ht=scontent-frt3-2.xx&oh=46a1b7eeb8b1706902de6be196a608c7&oe=5F54DAB1

(Vorsicht, Facebook)

29.08.2020 BERLIN invites Europe – Fest für Freiheit und Frieden

Ankündigung der nächsten Demo in #BERLIN

Verlust der Deutungshoheit!

Als Günter Schabowski in der live im DDR-Fernsehen und im Radio übertragenen Pressekonferenz am 9. November eine Notiz vorlas, die man ihm Sekunden zuvor zugesteckt hatte, ohne dass er sie hätte vorher überprüfen können, schrieb er, ohne es zu wollen, Geschichte. Er verkündete unfreiwillig, dass es ab sofort jedem DDR-Bürger gestattet sei, das Land auch ohne speziellen Ausreiseantrag zu verlassen. Die Regelung, so Schabowski damals – eher stammelnd als verkündend – „gilt nach meiner Kenntnis sofort. Unverzüglich!“

Damit war die DDR Geschichte. Der imperialistische Schutzwall – oder besser die längste Betonpraline der Welt – hatte sich selbst zerlegt und damit einen gigantischen geopolitischen Stein ins Rollen gebracht.

Die Mauer war mehr als das Symbol der Deutsch-Deutschen Teilung und Checkpoint-Charlie mehr als ein gewöhnlicher Grenzposten. An der Deutsch-Deutschen Grenze verlief der sogenannte Eiserne Vorhang. Hier trafen mitten in Deutschland zwei sich bis auf das Blut bekämpfende politische Systeme aufeinander. Und beide zeigten an dieser Grenze das jeweilige Potential, den Gegner ausradieren zu können. Die NATO, ein, wie sich heute zeigt, Angriffsbündnis, stand dem Warschauer Pakt gegenüber, der, wie die CIA später selber bestätigte, immer nur darauf aus war, Mütterchen Russland zu verteidigen.

ANSELM LENZ ‚Ruhe vor dem Sturm‘ – Update

Rede am Vortag der #BerlinDemo

Am Vortag der großen Demo in Berlin hatte der Journalist Anselm Lenz, Mitherausgeber der Zeitung „Demokratischer Widerstand“, einen Auftritt vor dem Reichstag, um die Leute auf die Bedeutung des bevorstehenden Ereignisses einzustimmen.

und bei KenFM:

Ein Rückblick von Anselm Lenz und Batseba N‘Diaye (Herausgeber der Wochenzeitung Demokratischer Widerstand).

Aus Berlin ging ein Zeichen der Liebe und des Friedens in die Welt: Am 1. August versammelten sich nach unterschiedlichen Schätzungen, über den Tag verteilt an die 1 Million Menschen in der Bundeshauptstadt gegen das Corona-Regime. Der »Sommer der Demokratie« hat begonnen, die Menschen in Deutschland verständigen sich neu

Stand der Partei, Lage der Nation

Der Vorsitzende der Partei , Dr. Bodo Schiffmann, WIR 2020 zum Thema: Stand der Mitgliedsaufnahme und stand der Partei. Ein Bericht zur Lage derDemokratie in der Deutschland . Denkt alle daran: Jeder kann schon heute aktiv mitmachen, Dazu braucht es keine Mitgliedsnummer sondern einen gemeinsamen Geist und ein gemeinsames Ziel. Dass „Wir“ Gefühl

Berlin – Brandenburger Tor – 2. Corona Demo

02.08.20

Tag der Freiheit in Berlin Update

RUBIKON: Im Gespräch: „Leistet Widerstand!“

Michael Ballweg und Jens Lehrich

Im Rubikon-Exklusivinterview wirbt Veranstalter Michael Ballweg für die Großdemonstration gegen den verfassungswidrigen Corona-Notstand am 1. August 2020 in Berlin.

Altersarmut: Gut 51.000 Rentner zahlen erstmals Steuer

Die GroKo hat die Renten zum 1. Juli erhöht. Die Freude darüber dürfte bei gut 51.000 Menschen getrübt sein

SPD & Antifa: Nazis, Rechtsradikale und Rechtsextreme 2020

#Demo 01.08.2020 #Berlin / #b0108

Programm Berlin 1. und 2. August 2020
https://bit.ly/2CUJKha

Mit dem Bus zur Demo #honkforhope
https://www.youtube.com/watch?v=bIy_m…

Buchungsunterlagen:
https://bit.ly/2D15bx3

Telegram-Gruppe
https://t.me/honkforhope_allianz

Ein erschreckendes Ausmaß der Vermögensungleichheit

Eliteforscher Hartmann über ein „erschreckendes Ausmaß der Vermögensungleichheit“

Marcus Klöckner im Interview mit Michael Hartmann

„Nichts bewegt die Reichen so sehr wie ihr Vermögen“, sagt Michael Hartmann im NachDenkSeiten-Interview. Anlass für das Interview mit dem Eliteforscher ist eine aktuelle Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW), über die diese Tage in den Medien berichtet wurde. Laut der Studie ist die soziale Ungleichheit in Deutschland noch größer als angenommen. Im Interview ordnet Hartmann die Studie kritisch ein und führt aus, was sich ändern muss, um den Verhältnissen hierzulande entgegenzutreten. Unter anderem sagt Hartmann: „Um das Problem an der Wurzel zu packen, müsste man tatsächlich die Eigentumsverhältnisse in der Wirtschaft grundlegend ändern.“

+++ Korrektur (Min. 6:24): Nicht der SAP Gründer Dietmar Hopp, sondern Hasso Plattner (ebenfalls SAP Gründer) hat letztes Jahr damit gedroht, Deutschland zu verlassen, wenn eine Vermögenssteuer eingeführt würde. In der Textfassung des Artikels haben wir dies bereits korrigiert. https://www.nachdenkseiten.de/?p=63152 +++

Michael Ballweg, Thorsten Schulte und Stephan Bergmann – Reden

Befreiung von der Maskenpflicht | Michael Ballweg Rede in Mannheim

Thorsten Schulte – Wer diese Rede gesehen hat, ist am 1.8. in Berlin beim Tag der Freiheit

Nur mit dem Herzen sieht man richtig | Stephan Bergmann Rede in Heilbronn

Wir können auch anders und wir können es uns leisten!

Helena Steinhaus zu Hartz IV

Marcus Klöckner im Interview mit Helena Steinhaus

„Es ist eine lange Liste an Vorurteilen“, die Menschen gegenüber Hartz-IV-Beziehern haben, sagt Helena Steinhaus im NachDenkSeiten-Interview. Die Geschäftsführerin des Vereins Sanktionsfrei schildert, warum ihr Verein gemeinsam mit dem Paritätischen Wohlfahrtsverband eine Kampagne gestartet hat, bei der an 80 Standorten an U- und S-Bahnhöfen auf die Vorurteile gegenüber Hartz-IV-Beziehern aufmerksam gemacht wird. Im Interview spricht Steinhaus an, dass das negative Licht, in dem die Armen in unserer Gesellschaft stehen, auf eine „gezielte Meinungsmache“ zurückgeht, die ihren Anfang bei der Agenda 2010 genommen hat.

Dr.Beate Bahner wieder gesund und wieder aktiv! Sehr erfreulich!

Der Krieg und das Völkerstrafrecht

Sean Henschel

Viele Menschen echauffieren sich bis heute noch über die Passivität der deutschen Justiz im Hinblick auf den Umgang mit dem 43. Präsidenten der Vereinigten Staaten George Walker Bush, Sohn von George Herbert Walker Bush, ebenfalls Präsident der Vereinigten Staaten und zusätzlich CIA-Direktor. Der Dritte Golfkrieg im Jahre 2003 wurde von der amerikanischen und britischen Regierung in der internationalen Öffentlichkeit als Präventiv-Krieg verkauft, mit dem Ziel, den Irakern Frieden, Sicherheit und Demokratie zu bringen.

In der Realität war das Handeln der „Koalition der Willigen“ nichts anderes als ein völkerrechtswidriger Angriffskrieg mit dem Ziel, imperiale Interessen erbarmungslos durchzusetzen. Die involvierten Staaten scheuten vor keiner Lüge zurück. Der damalige US-Außenminister Colin Powell log vor dem UN-Sicherheitsrat über die Existenz von Massenvernichtungswaffen und versuchte sich anschließend zu rechtfertigen, indem er auf den damaligen CIA-Direktor George Tenet verwies.

Sahra Wagenknecht über die aktuelle Krise und wer sie bezahlen muss!

Wir haben uns mit Sahra Wagenknecht (ehemalige Fraktionsvorsitzende der Linken im Bundestag) getroffen und über die aktuelle Krise gesprochen. Im Gespräch hat sie erläutert, warum die aktuelle Antwort der Regierung auf die Krise falsch ist und wie eine solidarische Lösung aussehen würde.

Linken-Politiker Hunko fordert Geld für Gesundheit statt NATO

Der Linken-Bundestagsabgeordnete Andrej Hunko hat im RT-Interview die Infragestellung des NATO-Zwei-Prozent-Ziels durch die Bundesverteidigungsministerin kritisch kommentiert. Kramp-Karrenbauer halte grundsätzlich an der Steigerung der Rüstungsausgaben fest. Statt noch höherer Rüstungsausgaben müsse aber angesichts der Corona-Krise und derer sozialer und wirtschaftlicher Folgen etwa für die Gesundheit mehr Geld bereitgestellt werden.

Die letzten 100 Artikel